Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Minitrix Dampflokomotive BR 03 der DB - Version ohne Digitalschnittstelle

Anzeige:
KH Modellbahnbau

Überblick

Decoder: Trix 66838
Digitalformat: DCC / SX
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeiten: Nein

Allgemein

Der hier beschriebene Decodereinbau gilt für Lokomotiven der Baureihe 03 mit einem Produktionsdatum um etwa 1999. Diese Version hat bereits ein drittes Kabel für die Stirnbeleuchtung (rot) nach vorne gelegt - zusammen mit den beiden Kabeln der Stromabnahme (grau/schwarz) verlaufen drei Kabeln zur Lokomotive, wie im nächsten Bild zu sehen ist.
Für die Versionen der BR 03 mit Schnittstelle bzw. der Version ohne dritten Kabel zur Stirnbeleuchtung gibt es eigene Einbaubeschreibungen.

Einbau



Das obere Balastgewicht des Tenders wird abgehoben und in einem ersten Schritt werden alle Bauteile von der Platine entfernt. Beim Ablöten der Bauteile löste sich auch die Leiterbahn, an der das graue Kabel angelötet war - daher musste dann die Verbindung zum Decoder "fliegend" erfolgen. Wer diese Leiterbahn als Lötpad verwenden will, sollte aber undbedingt die Leiterbahn vor der Schraube, mit der die Platine befestigt ist, unterbrochen werden.



Anhand der nachfolgenden Grafik wurde der Decoder angelötet. Bei den "fliegenden" Anschlüssen wurden nur Decoderkabel mit dem roten bzw. grauen Kabel zusammengelötet und anschließend mit etwas Isolierband isoliert.
Das hintere Licht hat einen eigenen Lötpad - dabei muss darauf geachtet werden, dass dieser Pad nicht durch Zinn mit einem der benachbarten Pads verbunden ist.
Da der Trix-Decoder eine sehr dicke Aderisolation hat, müssen die einzelnen Kabeln möglichst genau abgelängt werden, um keinen Platz unnötig zu verbrauchen - die Decoderkabel haben gerade Platz.



Der Decoder wird mit dem mitgelieferten Doppelklebeband auf das Balastgewicht geklebt. Nachstehend ist der Tender mit dem fertig eingelöteten Decoder und den isolierten "fliegenden" Anschlüssen zu sehen.



So sieht der Tender nach aufsetzen des Gehäuses aus - jetzt fehlt nur noch der obere Plastikteil, der abschließend aufgesetzt werden kann. Für den Zusammenbau der Verbindung von Lok u Tender empfiehlt es sich, das Lokgehäuse zuerst abzunehmen, da man dann leichter zur Verbindungsdeichsel dazukommt.




Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht


Das sagen User zu diesem Thema (2 Beiträge):

Am: 10.11.09 16:19

Achtung! Die Schraube, die den Kessel hält verursachte bei mir einen Kurzschluss, habe diesen mit einem Stück Isolierband "Miniaturunterlegscheibe", Schraube durchs Isolierband und schneiden bis es passt.
Von: Rinke
Am: 12.03.07 22:48

Achtung, just did 1x BR01 5 conversion over the weekend, 01 503 to be exact. This one had indeed 3 wires from cabin to tender, but problems. Red is not head light but right hand pick-up, the grey wire is the headlight. I damaged one decoder by doing it wrong. Please check wiring, it's just one screw to lift kessel and cabin. Looks like Minitrix went over to NEM wiring system with colours during production.
Am now busy with Arnold 01, will let you know.
Mfg
Rinke

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 21. 09. 2007; Seitenaufrufe laufender Monat: 112; Vormonat: 157;