Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Vorstellung / Test Lemke Collection Lasercutbausatz Busdepot mit miNis-Bussen

Anzeige:
Traincontroller - Software für perfekt gesteuerte Modelleisenbahnen

Info zum Lasercut-Bausatz

Der hier vorgestellte Bausatz wurde freundlicherweise von Lemke Collection zur Verfügung gestellt.

Allgemeines:

Dieser Lasercut-Bausatz wird komplett in Deutschland produziert und bildet den Anfang einer Reihe von geplanten Lasercut-Bausätzen, die das miNis-Modellauto-Programm von Lemke ergänzen. Im Bausatz enthalten sind auch zwei miNis-Busse vom Typ MB O3500, wobei hier jeweils zwei verschiedene Modelle aus dem vorhandenen Programm beigepackt sind - die beiden Busse auf den Fotos sind daher nur exemplarisch.

Das Depot war in dieser Form in den Epochen 3 und 4 typisch. Es hat eine Größe von 5,7 cm x 12,2 cm x 12,4 cm.

Zusammenbau

Der Bausatz ist in einzelnen Plastiksäckchen verpackt. Die Teile sind bereits fertig aus dem Karton ausgeschnitten und müssen nicht mehr aus einem Rahmen herausgeschnitten oder bearbeitet werden, was den Zusammenbau vereinfacht und den Zeitaufwand senkt. Zusätzlich liegt noch eine einfache und bebilderte Bauanleitung bei - der Aufbau ist aber weitgehend selbsterklärend, so dass man ihn theoretisch auch ohne einer Anleitung schafft.

Lemke Busdepot - Packungsinhalt

Die einzelnen Bauteile können mit einem Papierkleber oder einem Holzleim zusammengeklebt werden. In diesem Fall wurde ein UHU Express Holzleim verwendet, der sehr schnell klebt und dadurch einen raschen Zusammenbau ermöglicht.

Der Leim / Kleber muss sehr sparsam aufgetragen werden - eine Möglichkeit ist, ihn mit einem Zahnstocher aufzutragen und dann gleichmäßig zu verteilen. Nach Möglichkeit sollen keine Klebertropfen am Material sein, da diese beim Zusammendrücken der Bauteile nach außen gedrückt würden und dann sichtbar sind. Mit dem Zahnstocher lassen sich solche Tropfen aber vor dem Verkleben gleichmäßig verstreichen.

Lemke Busdepot - Kleben der Bauteile

Die vier Wände werden jeweils einzeln aufgebaut. Dem Bausatz liegen sechs Tore bei - je nachdem, welche Vorbildsituation man darstellen möchte, kann man eine entsprechende Anzahl an Toren einkleben. Für die beiden Türe an den Langseiten liegt jeweils eine geschlossene und eine geöffnete Tür bei.

Lemke Busdepot - die vier Wände

Für die Oberlichtfenster und die Tore liegen dem Bausatz dünne transparente Kunststofffolien bei, die dahinter aufgeklebt werden können. Die nachstehende Abbildung zeigt die Rückseite einer Mauerfront mit aufgeklebten Folien, die sich im Licht spiegeln.

Lemke Busdepot - Rückwand Innen

Die vier Mauerteile werden anschließend auf die beiliegende Grundplatte eingesteckt und verklebt. Die vier Mauerstöße werden stumpf miteinander verklebt.

Lemke Busdepot - Aufbau

Abschließend werden noch die beiden Dachhälften und der Dachfirst aufgeklebt - Fertig ist das Busdepot.

Der Zusammenbau erfordert kein besonderes Geschick und dauerte - inklusive dem Fotografieren - rund eine Stunde. Außer dem Klebemittel sind keine weitere Dinge für den Zusammenbau nötig.

Bilder:

Lemke Busdepot mit miNis

Lemke Busdepot mit miNis

Lemke Busdepot mit miNis

Lemke Busdepot mit miNis

Lemke Busdepot mit miNis

Fazit:

Der Bausatz ergänzt das miNis-Programm sinnvoll und ist sehr günstig, da der Einzelpreis der beiden miNis-Busmodelle bereits knapp 40,- Euro bei Einzelkauf beträgt.

Link, Bezugsquellen, Preis:

Hersteller: www.lemkecollection.de
Art.Nr.: LC5016
Bezug: Fachhandel
Preis: UVP 49,98 EUR - inkl. 2 miNis Busse MB O 3500 (Stand 08-2011)

 


Das sagen User zu diesem Thema:

Zu diesem Thema ist noch kein User-Bericht vorhanden

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 11. 08. 2011; Seitenaufrufe laufender Monat: 47; Vormonat: 62;