Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Vorstellung / Test Lemke Collection Lasercutbausatz Straßenbahndepot

Anzeige:
Harburger Lokschuppen

Info zum Lasercut-Bausatz

Der hier vorgestellte Bausatz wurde freundlicherweise von Lemke Collection zur Verfügung gestellt.

Allgemeines:

Dieser Lasercut-Bausatz wird komplett in Deutschland produziert und passt zu den von KATO / Lemke verfügbaren DÜWAG-Straßenbahnen. Der Bausatz ist alternativ auch im preisgünstigen Set mit KATO Düwag-Straßenbahnen erhältlich, wobei hierfür vier verschiedene Straßenbahnen zur Auswahl stehen:
K14631 DÜWAG-Straßenbahn "Nivea"
K14632 DÜWAG-Straßenbahn "AEG"
K14633 DÜWAG-Straßenbahn "Jägermeister Typ München"
K14634 DÜWAG-Straßenbahn "Dom Kölsch"

Das Depot hat eine Größe von 13,9 x 21,5 x 6,4 cm. Da das Dach des Depots nicht übersteht, kann es sowohl in der Breite als auch in der Länge mit weiteren Bausätzen verbreitert bzw. verlängert werden. Das Depot ist zwar als Straßenbahndepot gekennzeichnet - diese Hallenform findet sich aber auch in der Industrie wieder bzw. kann man es durchaus auch als Wagenhalle oder ähnliches verwenden.

Zusammenbau

Die einzelnen Teile des Bausatzes sind in kleinen Plastiktüten verpackt und es liegt eine einfache Aufbauanleitung bei.
Lemke Straßenbahndepot

Die einzelnen Teile sind einbaufertig und müssen nicht erst aus entsprechende Rahmen herausgetrennt werden. Für die Fenster und die Türen liegen feine Kunststofffolien bei - die bei den Türen sind passgenau auf die Türform geschnitten.
Lemke Straßenbahndepot

Die Rosetten über den Einfahrtstoren werden über den Einfahrtstoren angebracht - damit sie gleichmäßig angebracht sind, sollte man zuvor die Mittelpunkte markieren.

Geklebt wird der Bausatz am einfachsten mit einem Holzleim oder alleskleber, der ganz dünn aufgetragen wird - siehe auch die Hinweise bei der Vorstellung des Lasercut-Bausatzes des Straßenbahndepots von Lemke.

Lemke Straßenbahndepot

Die Rosetten haben in der Mitte ein kleines Loch, durch das man perfekt eine Stecknadel stecken kann - damit lassen sich die Rosetten dann präzise platzieren.

Lemke Straßenbahndepot

Die beiden Seitenflächen sind identisch aus dem Karton herausgelasert - man muss daher für eine Gebäudeseite die Karton-Rückseite verwenden, auf der man leichte Spuren des Lasers erkennen kann. Die Fenster für die Seitenflächen müssen unbedingt so aufgeklebt werden, dass es danach zwei gespiegelte Seitenflächen gibt - ansonsten hat man an einer Seitenfläche die Fensterrahmen auf der Außenseite.

Lemke Straßenbahndepot

Die genau zugeschnittenen Fensterscheiben der Türen wurden mit dünn aufgetragenen Alleskleber angeklebt, der an der Ober- und Unterseite mit einem Zahnstocher aufgetragen wird.
Achtung: Es müssen am Schluss jeweils sechs linke und sechs rechte Turflügeln sein!

Lemke Straßenbahndepot

Lemke Straßenbahndepot

Wenn alle Fenstern und "Fensterscheiben" eingesetzt sind, kann der Zusammenbau des Depots auf der Grundplatte begonnen werden.
Lemke Straßenbahndepot

Die Grundplatte hat entsprechende Ausnehmungen für die einzelnen Teile ausgespart - die Vorderseite des Bausatzes mit der hohen Stirnwand mit den Rosetten ist entsprechend gekennzeichnet.

Lemke Straßenbahndepot

Das Grundgerippe des Straßenbahndepots - nur die zweite Seitenwand ist noch nicht eingesetzt und verklebt.
Lemke Straßenbahndepot
Lemke Straßenbahndepot

Die Türen können wahlweise geschlossen oder geöffnet dargestellt werden. An der Rückseite wurden hier geschlossene Türen gewählt. Dazu wurden die beiden Türflächen vorab zusammengeklebt.

Lemke Straßenbahndepot

Diese Türen werden dann an der Innenseite angeklebt. Die Türen haben alle eine entsprechende Ausnahme für das Gleis und eine Oberleitung. Wer an der Rückseite kein Gleis herausführen möchte, muss diese Aussparungen entsprechend kaschieren.

Lemke Straßenbahndepot

Da die Türen größer sind als die Tore selbst, müssen die geöffnet dargestellten Türen an der Außenseite des Depots angebracht werden. Die Höhe der Türen geht bis in das Ziegelgesims über den Türen, sodass die Türen leicht schräg stehen oder über die ganze Höhe etwas Abstand zur Mauer haben. Das sieht man auf den vergrößerten Fotos recht deutlich - im Modell ist es aber weitgehend vernachlässigbar.

Lemke Straßenbahndepot

Bilder:

Lemke Straßenbahndepot

Lemke Straßenbahndepot

Lemke Straßenbahndepot

Lemke Straßenbahndepot

Fazit:

Der Bausatz ergänzt das Programm der Firma Lemke sinnvoll. Der Preis ist in Verbindung mit den Setangeboten sehr günstig bzw. beim großen Set mit zwei KATO Straßenbahnen sogar quasi kostenlos, da das Set preismäßigen zweier Straßenbahnen im Einzelkauf entspricht.

Link, Bezugsquellen, Preis:

Hersteller: www.lemkecollection.de
Art.Nr. / UVP-Preis (Stand 11-2011):
LC7500 Straßenbahndepot, Lasercutbausatz, 42,50 Euro
LC7000 Straßenbahndepot mit 1 x KATO Straßenbahn, 119,98 Euro
LC7001 Straßenbahndepot mit 2 x KATO Straßenbahnen, 189,98 Euro
Bezug: Fachhandel


Das sagen User zu diesem Thema:

Zu diesem Thema ist noch kein User-Bericht vorhanden

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 06. 11. 2011; Seitenaufrufe laufender Monat: 57; Vormonat: 85;