Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Gleisreinigung Spur N

Für einen sicheren Betrieb einer Anlage gehört auch das regelmäßige Reinigen und Warten der Modelle und der Gleisanlagen. Für das Reinigen der Geleise gibt es verschiedene Ansätze und fertige Produkte die hier kurz beschrieben werden.

Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein

Manuelle Reinigung

Die effektivste aber auch aufwendigste Art der Reinigung ist die manuelle Reinigung. Hierbei kann zwischen Trocken- und Nassreinigung unterschieden werden.

Trockenreinigung

Hierzu eignen sich Stofftücher (in der Praxis hat sich auch Leinen sehr gut bewährt), Filze, weiche Hölzer, Kork (auch von Wein- und Sektflaschen), sowie Radiergummis (so auch z.B. der Roco Rubber), Schleifsteine (z.B. sogenannte Ölsteine) und feines Schmiergelpapier.
Bei kleinen Verschmutzungen empfiehlt sich ein fusselfreies Reinigungstuch, mit dem man an den Gleisen entlang fährt. Ein Stück Filz (sollte ein fester Filz sein, wie er z.B. für Möbelfüße verwendet wird), ein Korkstück oder ein Stück weiches Holz (z.B. Balsa, eventuell auch ein Kartonstreifen) reinigen ebenfalls sehr gut. Diese Art der Reinigung hat den Vorteil, dass sie keine Kratzer und Riefen im Gleis hinterlässt.
Bei gröberen Verunreinigungen kann man auch agressivere Hilfsmittel anwenden, die allerdings mit Vorsicht zu geniesen sind. So hinterlassen Radiergummis, Schleifsteine und auch feine Schmiergelpapiere feine Riefen, in denen sich Schmutz in Folge leichter festsetzen kann (bei "normalen" Anlagenbetrieb wird das aber kaum eine Rolle spielen).

Nassreinigung

Vor allem bei gröberen und hartnäckigen Verschmutzungen sinnvoll, wenn man keine schleifenden Hilfsmittel anwenden will. Es empfiehlt sich, die Reinigungsflüssigkeit mit einem fusselfreien Tuch aufzutragen und nach der Anwendung mit einem trockenen Tuch nachzuwischen.

Reinigungsöle

Von sogenannten Reinigungsölen (die auch als Dampföl verwendet werden können ), wie sie mehrere Hersteller im Angebot haben, ist abzuraten. Sie lösen zwar den Schmutz, dafür bildet sich ein Schmierfilm an der Oberfläche, der einer neuerlichen Schmutzablagerung förderlich ist (bindet Schmutzteilchen an die Schienen). Außerdem sinkt die Zugkraft der Lokomotiven infolge des Schmierfilms auf den Gleisen.

Kontaktspray

Haben eine gute Reinigungswirkung, hinterlassen aber gleich den Reinigungsölen einen Schmierfilm (bzw. Kontaktfilm), der den Staub wieder bindet.

Alkohol, Spiritus

Hochprozentige Alkohole sind die wohl effektivste Art der Reinigung: Sie lösen den Schmutz gut und trocknen ohne Rückstände auf. Während den Reinigungsarbeiten für gute Entlüftung sorgen!

Feuerzeugbenzin, Reinigungsbenzin

Funktionieren ähnlich gut wie Alkohol: Sie lösen den Schmutz gut und trocknen schnell auf. Während den Reinigungsarbeiten für gute Entlüftung sorgen und keinesfalls mit offenen Feuer hantieren (Rauchen etc.) - Explosionsgefahr!

Haushaltsreiniger

Sind mit Vorsicht zu genießen, da sie teilweise Säuren enthalten, die (auf lange Sicht) den Gleisen Schäden zufügen könnten.

Automatische Reinigung

Es gibt eine Reihe von Reinigungswagen und -loks, die während des Anlagenbetriebes die Gleise sauber halten sollen.

Roco Clean

roco clean
Ein unter N-Bahnern häufig anzutreffender Reinigungswagen - wohl auch Aufgrund des günstigen Preises. Er besitzt an der Unterseite einen Schleifstein/gummi (gleiches Material wie der Roco Rubber) und hat eine ausreichende Reinigung für die meisten Heimanlagen. Für ihn gelten die gleichen Nachteile wie bereits bei der Trockenreinigung beschrieben. Außerdem kommt es bei kleinen Radien vor, dass die Außenschiene nicht mitgereinigt wird.
Homepage: www.roco.co.at

Eine Möglichkeit, die schleifende Wirkung zu umgehen ist, anstatt des Rubbers einen Filz zu montieren. Von Jörger gibt es dazu einen fertigen Austauschteil.
Homepage: www.system-joerger.de


NOCH Reinigungszwerge

noch reinigungszwerge
Die NOCH Reinigungszwerge werden an die Achse eines zweiachsigen Wagens gesteckt. Der Wagen kann in beide Fahrtrichtungen im normalen Zugverband eingesetzt werden und den im Betrieb laufend anfallenden Schmutz entfernen.
Homepage: www.noch.de


Minitrix Schienenreinigungswagen

minitrix schienenreinigungswagen
Schienenreinigungswagen mit einem Filz-Schleifer nach "System Jörger". Das Schleifstück wird mittels Federkraft an die Schienen gedrückt. Der Wagen selbst hat zusätzliches Ballastgewicht um nicht aus den Schienen gehoben zu werden.
Info: www.minitrix.de


Fleischmann Reinigungslok

fleischmann reinigungslok
Sie besitzt an der Unterseite zwei rotierende Schleifteller. Durch die kleine Stromabnahmebasis (nur 2 Achsen) und den Drehtellern sollte sie besser im Tandem mit einer zweiten Lok betrieben werden. Außerdem empfiehlt sich ein Umbau der Schleifteller auf Filz.
Homepage: www.fleischmann.de


Jörger Reinigungswagen

jörger reinigungswagen
Vom Prinzip her gleicht er dem Roco-Clean, allerdings verwendent er anstatt dem schmiergelnden Roco-Rubber einen Filz, der den Schmutz aufnimmt.
Homepage: www.system-joerger.de


Herkat Tankwagen

herkat tankwagen
Kombination aus einem Tankwagen und einem Reinigungsfilz zur Nassreinigung. Der Tank nimmt das Reinigsfluid auf und tröpfelt es auf den Filz. Vom System her sehr gut, allerdings empfiehlt es sich, dahinter einen mit Filz bestückten Trockenreinigungswagen laufen zu lassen. Der Wagen ist direkt beim Hersteller erhältlich.
Info: www.herkat.de


Centerline Reinigungswagen

centerline reinigungswagen
Reinigungswagen mit großer umlaufender Walze, die mit einem Filz bespannt ist und so eine gute Reinigungswirkung ergibt.
Info: www.centerline-products.com


Lux Gleisstaubsaugerwagen

lux gleisstaubsauger
Sehr gut funktionierender, fahrender Staubsauger und reinigt das nahe Umfeld der Gleise von Staub und Kleinteilen. Leider sehr teuer.
Info: www.lux-modellbau.de


Lux Schienenschleifwagen

lux schienenschleifwagen
Schienenschleifwagen von Lux mit rotierender Walze zum Schleifen/Polieren der Gleisoberfläche. Auch als Digitalversion und als Version mit Akkus erhältlich.
Info: www.lux-modellbau.de


Tomix Reinigungswagen und Reinigungszug

tomix reinigungswagen
Der Reinigungswagen von Tomix ist ein Alleskönner: Er saugt, poliert, schleift und beherrscht die Nassreinigung - allerdings immer nur eines nach dem anderen mittels austauschbaren Elementen. Sehr wirkungsvoll und für den Leistungsumfang sehr günstig.
Der Reinigungszug kombiniert den Reinigungswagen mit einer Reinigungslok.
Info: www.japanmodelrailways.com


SB-Modellbau Rotaclean Reinigungswagen

sb rotaclean
Der ehemalige Verbeck-Reinigungswagen ist jetzt als Rotaclean bei SB-Modellbau erhältlich. Zwei Walzen, die von einem Motor angetrieben werden, entfernen den Schmutz von den Schienen.
Info: www.sb-modellbau.com


Elektronische Reinigung

Von Noch wird eine elektronische Reinigung angeboten, die den Schmutz mittels Hochfrequenz "abschüttelt". Sie darf allerdings nicht in Verbindung mit Digital oder anderen elektronischen Elementen (wie Anfahr- oder Bremsverzögerung, elektronische Fahrregler, etc.) verwendet werden und daher für den Anlageneinsatz nur bedingt tauglich.
Info: www.noch.com


Das sagen User zu diesem Thema (die letzten 5 Beiträge, 13 Beiträge insgesamt):

Am: 07.02.16 02:40

Zum TOMIX-Reinigungswagen sei noch der Vollständigkeit halber hinzugefügt, dass er in engen Radien (R1, R2) die Außenschiene nicht abdeckt. Hier muss manuell nachgearbeitet werden.
Auf Digital-Anlagen sollte man unbedingt einen Dekoder (6-pol. Schnittstelle) verwenden, auch wenn der Hersteller dies für nicht zwingend erforderlich hält.
Er arbeitet war in der Tat auch ohne Dekoder, läuft dann aber ständig auf Hochtouren und schaltet nach einigen Minuten wegen Überhitzung selbsttätig ab.
Zudem ist es natürlich mit Dekoder möglich, die Leistung der Reinigungseinheit fein zu regulieren.
Der Dekoder sollte um 90° abgewinkelte Anschlüsse haben.
Von: Donar
Am: 13.03.15 16:54

Hallo,
schaut doch 'mal im Forum diesen Thread an:
"Schienen u Räder für guten Betrieb reinigen": http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=835506
...könnte hilfreich sein.
Von: Steltus
Am: 22.09.12 19:43

Ich reinige mit Ultraschall , Wasser und Spüli.
Hab ein großes Paket alter Minitrix-Schienen erstanden.Natürlich völlig versifft.
Habe die Schienen von den Gleisverbindern befreit und einfach in lauwarmem Spüli-Wasser mit einem Ultraschallreinigungsgerät (für Schmuck usw.) 10min! lang beschallen lassen.
Hinterher alles abgetrocknet und die Gleisverbinder mit einem Tropfen WD-40 betupft.
Was soll ich sagen.... Alle Loks laufen auch auf den alten Schienen perfekt. Keine Kontaktprobleme mehr. Nichts ist kaputt gegangen. Die Schienen sehen quasi aus wie neu/unbenutzt.
An Weichen habe ich mich wegen der Elektrik nicht getraut... die hab ich mit ner weichen Zahnbürste und Spüli-Wasser geschruppt. Gleisverbinder danach natürlich mit WD-40 betupft.
Ich denke, daß das Ultraschallbad wirklich eine der schonensten Varianten der Gleisreinigung ist... Günstig ists zudem auch, denn Spüli hat wohl jeder daheim und das Reinigungsgerät gibts in der Bucht schon ab ca. 15€
Von: Brandl
Am: 05.02.07 15:21

Ich vermisse in der Aufstellung noch die SELBSTREINIGENDEN Schienen von ARNOLD N! Ich hab die seinerzeit besessen: Durch die gewölbte Oberfläche brachte man keinen Schienenputzer, da der Schmutz einfach nach unten geschoben wurde!
Von: Michael
Am: 15.12.06 00:24

Feuerzeugbenzin, Reinigungsbenzin
Funktionieren ähnlich gut wie Alkohol: Sie lösen den Schmutz gut und trocknen schnell auf. Während den Reinigungsarbeiten für gute Entlüftung sorgen und keinesfalls mit offenen Feuer hantieren (Rauchen etc.) - Explosionsgefahr!
Das kann ich nur bestätigen, beste und preiswerteste Methode!
Zu den verklebten Weichen/Signalen vieleicht hilft etwas Graphit?



Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 21. 09. 2007; Seitenaufrufe laufender Monat: 427; Vormonat: 582;