Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Vorstellung / Test Hobbytrain Heizwagen, 4-achsig, Typ 42

Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

Info zum Hobbytrain Heizwagen

Der hier vorgestellte Heizwagen wurden freundlicherweise von Hobbytrain / Lemke zur Verfügung gestellt.

Allgemeines:

Mit den vierachsigen Heizwagen wird von Hobbytrain eine Lücke im N-Großserienangebot geschlossen. Die Heizwagen wurden eingesetzt, wenn Personenwagen mit Dampfheizung an Lokomotiven ohne Dampfheizkessel eingesetzt wurden oder wenn der Zug zu lange war, dass die Heizleistung der Lokomotive nicht mehr ausreichte. Mehr Informationen gibt es unter wikipedia.org/wiki/Heizwagen.

Die Modelle sind in Zusammenarbeit mit L.S.Models bei Modern Gala gefertigt.

Optik, Lackierung

Der Heizwagen ist, inklusive dem Wagenboden, fein detailliert. Die Türen haben angesetzte, freistehende Aufstiegsgriffe aus feinem Metall. Auch am Dach sind vier feine Metallläufe eingesetzt. Das Gehäuse ist auf dem Chassis aufgeklippst und ist ein einziges Teil - sowohl das Dach als auch die Auftrittstufen unter den Türen und die Puffer sind teil des Gehäuses. An den Wagenfronten sind die Leitern und das verschlossene Übergangsblech extra angesetzt.

Die Fenster sind extra eingesetzt, wobei die Fenster farbig eingerahmt sind. Die vereinfachte Inneneinrichtung ist zweifarbig - die Wände des Seitengangs und der Boden sind in einem hellen Braunton gehalten, der Heizkessel und die restlichen Wände sind schwarz.

Die Drehgestelle sind vom Typ Görlitz III leicht und sehr fein ausgeführt. Die Bremsbacken liegen auf Radebene. Ursprünglich waren die Heizwagen mit Görlitz III schwer-Drehgestellen ausgerüstet, die Heizwagen, die 1944 ausgeliefert wurden, besaßen die im Modell nachgebildeten Görlitz III leicht-Drehgestelle. Der hier vorgestellte Wagen mit der Betriebsnummer 7055 müsste streng genommen jedoch die schweren Drehgestelle haben.

Der Heizwagen vom Typ 42 ist ein Durchgangswagen, das heißt, dass Passagiere durch den Heizwagen durchgehen konnten, um in den anderen Teil des Zuges zu gelangen. Beim Modell sind beide Übergänge geschlossen dargestellt - wer bei seinem Zug den Heizwagen als Wagen mit Durchgangsmöglichkeit einreihen möchte, muss dies selbst basteln. Das Modell gibt die Version ohne Faltenbalg wieder.

Die Lackierung ist sauber und einheitlich, wobei man bei einigen Details das Gefühl hat, dass sie durch den Lack etwas "verwaschen" wirken. Die Bedruckung der Aufschriften ist sehr fein und gut lesbar. Allerdings haben sich in der Beschriftung einige Fehler eingeschlichen - so ist aus dem scharfen ß ein großes B geworden und die Schriftart der Typenangaben ist nicht ganz korrekt. Was auf den Fotos recht stark auffällt, ist beim Modell angesichts einer Schrifthöhe von ~ 0,8 bzw. 0,5 mm nicht weiter tragisch. Bei weiteren Versionen wird die Beschriftung aber vermutlich korrigiert werden.

Hobbytrain Heizwagen
Blick auf den Seitengang.

Hobbytrain Heizwagen
Blick auf den Dampfkessel.

Hobbytrain Heizwagen
Der Unterboden des Heizwagens.

Betrieb, Fahrverhalten

Das Modell läuft problemlos auch durch den Radius 1. Die Kurzkupplungskulisse funktioniert ohne Probleme und besitzt einen NEM-Aufnahmeschacht zum einfachen Wechseln auf eine Kurzkupplung. Entsprechend der Produktphilosophie von L.S.Models ist auch bei dieses Modell maßstäblich niedrig gebaut. Dadurch ist es aber deutlich niedriger als herkömmliche N-Modelle, selbst solche, die keine "Hochwasser"-Ausführung haben. Wem dies stört, kann die Achsten gegen geringfügig größere Achsen, die es Thomschke gibt (Art.Nr. N11, 14,55 lang, 6,5 mm Ø, www.modellbahn-radsatz.de), austauschen.

Bedingt durch die niedrige Bauweise hat die Kupplung leider keinen Platz, um zum Kuppeln/Entkuppeln nach oben ausweichen zu können. Ein automatisches Entkuppeln auf einem Entkupplungsgleis ist dadurch leider nicht möglich, gleichwenig wie ein normales Zusammenkuppeln auf einem Gleis, wenn die Kupplung des Heizwagens diejenige ist, die sich heben soll. So schön so maßstäblich niedrige Modelle auch sind, so sollte doch die Basisfunktion eines Modellbahnmodells, das Kuppeln und Entkuppeln, doch möglich sein. Es bleibt zu hoffen, dass dies bei künftigen Modellkonstruktionen wieder berücksichtigt wird.

Versionen

Den Heizwagen gibt es in verschiedenen Versionen der DRG, DR, DB und der SNCF (Stand Jänner 2010).

H 23901 Heizwagen 4-achsig, DRG, Ep2
H 23902 Heizwagen 4-achsig, DB, Ep3 (hier vorgestellt), bereits lieferbar
H 23903 Heizwagen 4-achsig, DR, Ep3
H 23908 Heizwagen 4-achs, SNCF Shmyfi 18 Nord, schwarzes Dach
H 23909 Heizwagen 4-achs, SNCF C734 Ost, grünes Dach, bereits lieferbar

Bilder:

Hobbytrain Heizwagen

Hobbytrain Heizwagen

Hobbytrain Heizwagen

Hobbytrain Heizwagen

Hobbytrain Heizwagen

Fazit:

Der Hobbytrain Heizwagen ist ein sehr interessantes Vorbild. Aufgrund der "Exotenstellung" und Anbetracht dessen, dass von diesem Wagentyp nicht sehr viele Farbvarianten möglich sind, ist der Preis von rund 50,- Euro auch gerechtfertigt.

Link, Bezugsquellen, Preis:

Hersteller: www.lemkecollection.de
Art.Nr.: H 23902
Bezug: Fachhandel
Preis: UVP 49,98 EUR (Stand Jänner 2010)


Das sagen User zu diesem Thema:

Zu diesem Thema ist noch kein User-Bericht vorhanden

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 19. 01. 2010; Seitenaufrufe laufender Monat: 47; Vormonat: 69;