Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Vorstellung / Test Gleissystem KATO UNITRACK mit integrierter Gleisbettung

Anzeige:


Info zum Bettungsgleissystem KATO UNITRACK

Das hier vorgestellte Einstiegs- und Erweiterungsset wurde freundlicherweise von der Firma NOCH zur Verfügung gestellt, die dieses Gleis als Importeur in Deutschland auch vertreiben.

Das UNITRACK Gleis

Das UNITRACK-Gleissystem von KATO ist ein stabiles Bettungsgleis mit einem Code 80 Gleisprofil nach japanischen Vorbild. Als Besonderheit hat das Gleissystem anstatt den üblichen metallenen Schienenverbindern Kunststoffclipse, in denen die metallischen Schienenverbinder integriert sind. Diese Verbinder machen das Zusammenstecken der Gleisstücke kinderleicht.

Das Kunstoffbett ist hellgrau und mit weißen und schwarzen Pigmenten versehen. Die Schwellen sind schwarz bedruckt.

KATO Unitrack

KATO Unitrack

Zum Trennen werden die Gleise einfach seitlich geknickt und sie "springen" dann auseinander.

KATO Unitrack

Zum Abisolieren der Gleisstränge können anstatt der Gleisverbinder Isolierverbinder eingesetzt werden. Dazu muss zuerst der Kunststoffverbinder an der Unterseite entfernt werden - am besten mit dem der Startpackung beigelegten Kunststoff-Werkzeug.

KATO Unitrack

Für den Gleisanschluss gibt es eigene Anschlussstücke mit passenden Stecker in der Gleisbettung.
KATO Unitrack
Die Weichen sind standardmäßig mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet. Im Gegensatz zu europäischen Weichenantrieben haben die KATO-Weichen einen einspuligen, nicht endabgeschaltenen, Weichenantrieb, der durch Umpolen der Gleichspannung (kurzer Impuls) geschalten wird. Dadurch können die sonst üblichen Weichenstellpulte bzw. auch die Digital-Weichendecoder für die KATO-Weichenantriebe nicht verwendet werden. Von KATO gibt es passende Weichenschalter und auch einen DCC-Decoder, der direkt in der Gleisbettung Platz findet.

Die Weichen können auch mit der Hand über den seitlichen Hebel gestellt werden. Das Herzstück ist polarisiert. Die Weichen verfügen über eine sogenannte Stopp-Funktion - damit können Gleisabschnitte auch ohne zusätzliche Verkabelung abgeschalten werden, was im Analogbetrieb praktisch ist, da man keine zusätzliche Verkabelung benötigt, um beispielswiese ein Bahnhofsgleis stromlos zu schalten.

KATO Unitrack

KATO Unitrack

KATO Unitrack

Die gesamte Verkabelung geschieht über verpolungssichere Stecker - entsprechende Verlängerungskabel sind erhältlich. Dadurch lässt sich auch eine "Teppich-Anlage" schnell auf- und abbauen, ohne etwas zu verlöten oder zu schrauben.

Die Kabelfarben sind wie folgt festgelegt:


KATO Unitrack
KATO Unitrack

Die Weichenstellpulte können direkt an das Fahrpult angesteckt werden. Das Fahrpult "KATO POWER PACK" ist einem Loksteuerpult nachempfunden.

KATO Unitrack

KATO Unitrack

Zum Start mit dem KATO UNITRACK-System gibt es auch entsprechende Start- und Erweiterungssets. Im Startset ist auch das KATO Fahrpult samt Trafo enthalten.

KATO Unitrack
KATO Unitrack
KATO Unitrack

Umfang / Elemente

Das Gleissystem hat 5 Radien mit jeweils 33 mm Parallelabstand mit einem Radius von 216 bis 381 mm sowie zwei weitere große Radien mit 481 und 718 mm. Die geraden Gleise stehen in Längen von 29 bis 248 mm zur Verfügung sowie als Flexgleis mit 808 mm Länge. Weichen gibt es in zwei Längen-Ausführungen und also doppelte Gleisverbindung (Hosenträger) - jeweils mit ingetrierten elektrischen Weichenantrieb. Des weiteren gibt noch 15°- und 90°-Kreuzungen. Bogenweichen sind nicht erhältlich.

KATO Unitrack

KATO Unitrack Systemplan
Foto und Skizze der Gleiselemente: KATO / NOCH

Als Besonderheit gibt es noch sogenannte Neubaustreckengleise - diese sind für den Aufbau auf Viadukten gedacht und haben entsprechende Seitenwände. Die Gleiselemente sind auch als Doppelgleiselemente erhälltich, mit Betonschwellen und sogar als Kurvenelemente mit Gleisüberhöhung. Entsprechende Viaduktpfeiler sind natürlich auch erhältlich, wie auch Elemente für den Bau eines modernen Viadukt-Bahnhofes.

Fazit:

Mit dem UNITRACK-Gleissystem gibt es ein modernes und einfach verwendbares Gleissystem für die Spur N, dass sich sowohl für den Einsatz auf sogenannten Teppich- und Tischanlagen eignet als auch für den festen Aufbau auf einer Heimanlage. Das Einschottern der Gleise entfällt.

Link, Bezugsquellen, Preis:

Vertrieb: NOCH
Bezug: Fachhandel und UNITRAK-Onlineshop


Das sagen User zu diesem Thema (die letzten 5 Beiträge, 6 Beiträge insgesamt):

Am: 04.02.14 20:38

Hallo,
ich habe mit Unitrack bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht.
Die auffälligen Schienenverbinder lassen sich mit einfachen Mitteln gut kaschieren - siehe dazu auch meine Hinweise bzw. Bilder im 1zu160-Thread Nummer 733540 und dort in Antwort #10: http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=733540#aw10
Am: 15.04.12 18:12

Ab jetzt kann mann alle weichen, auch doppelte Gleisverbindung, schalten mit Qdecoder Z2-8+.
Bisher brauchte man wegen höhe strom (mehr als 2A) die DS52 Weichen-Decoder für KATO UNITRACK #78202 Doppelte Gleisverbindung, für nur zwei weichen.
Qdecoder hat aber jetzt die "Power" Option, womit man bis zu 8 doppelte Gleisverbindungen schalten kann, sogar parallel mit 24-840 Weichenschalter für KATO-Weichen.
Gruß, Jan-Pier
Von: N-Freak
Am: 23.09.11 19:33

Also ich muss jetzt auch mal meinen Senf zu Kato geben. Nachdem ich von der Verarbeitung der Minitrix Weichen nicht sehr überzeugt war und mich nach einem neuen Gleissystem umsah, habe ich es aufgrund der vielen pos. Berichte in diesem und in anderen Foren mit Kato versucht. Als erstes habe ich mir ein Testoval mit 249er radius und ein paar Weichen (die 481er) besorgt. Nach dem ersten positiven Hallo-Effekt "wow die rasten ja super ineinander" folgte dann doch ziemlich schnell Ernüchterung im Fahrbetrieb. Eine Weichenzunge lag nicht 100% an (ca 0,3-0,5mm Spalt), was dazu führte das der Zug jedesmal entgleiste, weil der schmale Spurkranz in diese Lücke fur. Gut jetzt habe ich gedacht ist halt ein Montagsprodukt. Fährste nochmal zum großen Zeh und tauscht das Ding um. Aber anscheinend ist es wohl ein generelles Problem bei der Qualität der ( 481er?) Weichen. Bei der Nächsten, die ich im Laden ausprobieren wollte, konnte man die Zungen schon in der Packung lustig hin und her schütteln. Zum glück war noch eine andere da. Also das von 4 Weichen die ich ausprobiert habe 2 defekt waren ist schon ein starkes Stück. Da kann ich nur sagen, gut das ich mir erstmal nur ein kleines Testoval gebaut habe und nicht ne Großbestellung ausgelöst hab. Rate dringend jedem erstmal mit ein paar Weichen/Gleisen anzutesten und sich selber ein Bild zu machen. Als nächstes werde ich mir wohl mal Peco code 55 ansehen bzw. testen ;-)
es grüßt N-Freak
Am: 13.06.11 15:24

Wir führen Weichenplatinen, WP - 2, die zwischen Stellpult und KATO oder TOMIX Weichen zwischengeschaltet werden. Damit können die Weichen dann weiterhin wie jede zweispulige geschaltet werden. Ob mit Taster - Kippschalter - Relais - Impuls oder Dauerstrom ! Nach Schaltvorgang wird die Stromzufuhr unterbrochen.
Gruss Frank Elze
Am: 24.05.11 20:24

Ich habe eine ziemlich große anlage mit Kato, funktioniert gut! Einspeisen geht auch mit isolierverbinder. Ich werde im kurzen ein paar foto's machen.
Gute quelle mit guten service aus Holland ist hobby-n-express. Hat auch ein Deutsches teil.



Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 13. 05. 2011; Seitenaufrufe laufender Monat: 436; Vormonat: 509;