Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Vorstellung / Test des Modells der Siemens Vectron / BR 191 / BR 193 von Hobbytrain

Anzeige:
N-tram FineScale-Kupplungen

Info zur Hobbytrain Vectron

Die hier vorgestellte Lok wurde freundlicherweise von Hobbytrain / Lemke zur Verfügung gestellt.

Allgemeines:

Die Vectron ist der Nachfolger der erfolgreichen EuroSprinter-Serie (u.a. Taurus und BR 189) von Siemens und wird in verschiedenen Ausführungen (Wechselstrom, Gleichstrom bzw. Mehrsystem) samt den unterschiedlichen Zugsicherungssystemen angeboten. Die Wechselstrom- und Mehrsystem-Variante ist in Deutschland als BR 193 und die Gleichstromvariante als BR 191 gereiht. Zudem gibt es auch eine Diesel-Variante der Vectron (BR 247), die beim ersten (Vorbild-) Prototyp zusätzlich eine Zugzielanzeige an der Front integriert hat.

Das hier vorgestellte Modell zeigt die Gleichstromausführung - einfach zu erkennen an den innenliegenden Stromabnehmern. Die Wechselstromausführung hat die Stromabnehmer außen und die Mehrsystemvarianten hat vier Stromabnehmer (zumindest nach aktuellem Stand der Entwicklung).

Hobbytrain Vectron

Das Vectron-Modell

Das Hobbytrain-Modell der Vectron ist feinst detailliert - hier hat man sich bei Hobbytrain besondere Mühe gegeben. Hobbytrain hat alle drei Vorbildvarianten nachgebildet (Wechselstrom, Gleichstrom bzw. Mehrsystem), wobei bei jeder Variante das Dach entsprechend vorbildgerecht und unterschiedlich nachgebildet ist. Die Mehrsystemvariante hat zudem am Drehgestell eine zusätzliche Zugsicherung und unterscheidet sich dadurch von den Drehgestellen der Einsystemvarianten. Die Stromabnehmer sind fein ausgeführt und entsprechen den bisher bei Hobbytrain verwendeten metallenen Stromabnehmern, wobei die Paletten zumindest beim vorliegenden Muster nun etwas stärker drehbar sind und dadurch auch bei hochgeklappten Stromabnehmer noch waagrecht stehen können. Sie sind elektrisch nicht funktionsfähig.

Hobbytrain Vectron

Im Vergleich zu den bisherigen modernen Hobbytrain-E-Loks haben die Puffer nun keine störenden horizontale Spritzguss-Formtrennkannten mehr - diese neuen Puffer werden auch in künftig ausgelieferten Modellen der Siemens EuroSprinter-Serie eingebaut sein!

Die runde Form der Front wurde im Modell gut wiedergegeben.

Hobbytrain Vectron

Die Dachleitungen sind aus geätztem Metall und rot lackiert. Die Isolatoren sind einzeln eingesetzt und in den entsprechenden Farben gehalten. Die Lüftergitter sind fein graviert und silber lackiert.

Die sich verjüngende Fronten wurden auch im Modell entsprechend nachgebildet - dies ist vor allem bei der Draufsicht auf das Modell gut erkennbar.

Hobbytrain Vectron

Die Frontscheibe ist bündig eingesetzt und die Scheibenwischer sind fein aufgedruckt. Die Tür-Fenster sind etwa einen halben Millimeter vertieft eingesetzt und haben einen ganz fein aufgedruckten schwarzen Rand. Der Führerstand ist vereinfacht in einem hellen beige nachgebildet. Die Griffstangen an der Front sind angraviert - gleiches gilt für die Griffstanten an den Seiten sowie neben den Türen, die zudem noch silber bedruckt sind.

An der Pufferbrust ist der Siemens- und der Vectron-Schriftzug schwarz aufgedruckt. Die Pufferbohle ist ansatzweise nachgebildet - es ist aber genügend Platz vorhanden, damit die Kupplung nach oben ausschwenken kann. Der Schienenräumer ist durchgehend dargestellt und hat genügend Abstand zur Schienenoberkante.

Hobbytrain Vectron

Die Lampenabdeckungen sind extra eingesetzt. Das Licht tritt vorbildgerecht nur an den Stellen aus, an denen auch beim Vorbild die Leuchten eingesetzt sind. Die Lok hat einen rot/weißen Lichtwechsel mittels LED, wobei die weißen LEDs einen deutlichen Blaustich haben. Das Vorbild hat ebenfall seine LED-Beleuchtung.

Hobbytrain Vectron

Der Lichtwechsel kann deaktiviert werden, indem der Beleuchtungsstecker herausgezogen und um einen PIN in Richtung der Leiterplattenmarkierung "OFF" versetzt wieder eingesteckt wird. Dadurch wird die Beleuchtungsplatine komplett deaktiviert und es gibt weder weißes noch rotes Licht auf dieser Seite der Lok. Dies ist vor allem praktisch, wenn man die Lok ständig vor einem Zug gespannt hat. Diese Technik wird künftig auch bei den anderen Modellen der EuroSprinter-Serien eingesetzt werden.

Hobbytrain Vectron

Hobbytrain Vectron

Hobbytrain Vectron

Die Lackierung der Lok ist fein und scharf. Die Bedruckung selbst ist mehrfarbig aufgebracht und sauber. Das Container-Sujet wurde mittels mehrfarbigen Rasterdruck angebracht und ergibt ab wenigen Zentimetern Abstand zur Lok ein scharfes Abbild - die vergrößerten Fotos zeigen die einzelnen Druckpunkte unnatürlich deutlich.

Hobbytrain Vectron

Hobbytrain Vectron

Auch der Abstand zwischen den Drehgestellen und dem Lokkasten wurde bei der Vectron deutlich verringert - die Lok sitzt nun knapp über den Drehgestellen, was der Optik sehr zugute kommt. Auch auf die sehr plastische und feine Detaillierung der Drehgestelle wurde großer Wert gelegt.

Die Radscheiben sind entsprechend bedruckt - auf dem Foto sieht man messingfarbig die metallenen Achshalter ein wenig hervorscheinen. Mit freien Auge sind die aber, vor allem aus der Position von schräg oben, nicht sichtbar.

Hobbytrain Vectron

Konstruktionsmerkmale

Die Grundkonstruktion entspricht dem typischen Aufbau aus dem Hause Hobbytrain mit einem längs zweigeteilten Rahmen (Splitframe). Der Antrieb erfolgt über einen nun optimierten fünfpoligen Motor, der der Modell im Vergleich zu seinen Vorgänger-Modellen nun nochmals bessere Fahreigenschaften verleiht! Für das gute Fahrverhalten sorgen zudem zwei Schwungmassen. Zur einfachen Digitalisierung ist eine Digitalsteckschnittstelle mit einem Industriestecker leicht zugänglich an der Oberseite des Chassis eingebaut.

Das Modell verfügt über eine Kurzkupplungskinematik mit NEM-Kupplungsaufnahme.

Hobbytrain Vectron

Hobbytrain Vectron

Hobbytrain Vectron

Die Stromabnahme erfolgt über Achslager an allen vier Achsen und funktioniert tadellos. An einem Drehgestell sind auf der inneren Achse auf beiden Rädern Haftreifen montiert, die der Lok eine ausreichende Zugkraft verleihen.

Hobbytrain Vectron

Das Gehäuse ist aufgeklippst und kann durch leichtes Spreizen abgenommen werden.

Hobbytrain Vectron

Servicefreundlichkeit

Die beiliegende Betriebsanleitung gibt übersichtlich Auskunft über die Wartung des Modells, zum Einbau eines Digitaldecoders und über die Funktion der Lichtplatine mit dem abschaltbaren Lichtwechsel. Die bebilderte und farbige Bedienungsanleitung zeigt, an welchen Punkten man das Gehäuse zum Abnehmen spreizen muss. Die Zahnräder sind an der Unterseite nicht abgekapselt und können daher einfach von der Unterseite aus geschmiert werden.

Die Betriebsanleitung zeigt die erhältlichen Ersatzteile an, die wie gewohnt zum Teil in Funktionsgruppen zusammengefasst sind. Zusätzlich befindet sich noch eine Explosionszeichnung der Lok in der Betriebsanleitung. Ein beiliegendes Bestellformular kann zum einfachen Bestellen von Ersatzteilen verwendet werden.

Varianten

Das Vorbild der Vectron ist derzeit noch in der Erprobung (November 2011) - als Nachfolger der EuroSprinter-Serie kann man aber davon ausgehen, dass diese Lok in der Zukunft in ganz Europa in zahlreichen Varianten vertreten sein wird. In der ersten Ankündigung sind die drei Prototypen sowie der "Vorab-Vectron" mit dem großem Siemens-Schriftzug als Set mit einer BR 189 erhältlich.

Bilder:

Bitte beachten Sie, dass die Bilder die Vectron zum Teil stark vergrößert wiedergeben und dadurch manche Details stärker hervorgehoben werden bzw. größer aussehen, als sie tatsächlich sind.

Hobbytrain Vectron

Hobbytrain Vectron

Hobbytrain Vectron

Hobbytrain Vectron

Hobbytrain Vectron

Hobbytrain Vectron

Fazit:

Die Hobbytrain-Modelle der Vectron / BR 191 bzw. 193 sind in Detaillierung, Ausführung und Fahrverhalten ohne nennenswerte Kritikpunkte und das zu einem moderaten Preis.

Link, Bezugsquellen, Preis:

Hersteller: www.lemkecollection.de
Art.Nr.:
H2960 E-Lok BR 193 Vectron "DNA”, Mehrsystem 4 Pantos, Ep6
H2961 E-Lok BR 193 Vectron "Container", DC mit innenliegenden Pantos, Ep6 - hier vorgestellt
H2962 E-Lok BR 193 Vectron "Europa", AC mit außenliegenden Pantos, Ep6
H2965 Set mit BR193 Vectron + 189, Siemens "White Ladys", exkl. für Idee & Spiel, Ep6
Bezug: Fachhandel
Preise: UVP 134,98 EUR für die beiden Einsystemvarianten, 139,98 EUR die Mehrsystemvariante und 249,90 EUR für das Set H2965 (Stand 11-2011)


Das sagen User zu diesem Thema (3 Beiträge):

Am: 23.05.12 20:18

Ein sehr schönes Modell. Leider habe ich hier auch Probleme. Es blieb immer wieder stehen. Das Programmieren des nachträglich eingebauten Decoders war am Anfang unmöglich. Der Grund war ein nicht richtig entfettetes Gehäuse oder die unsauberen Kontakte an der Plattiene. Nach dem säubern lief sie einwandfrei.
Gruß, Dieter
Am: 24.11.11 23:06

Hallo Frank,
ich muss Dir bezüglich der Markierung der Schnittstelle widersprechen: schau Dir bitte mal das Foto mit der Platine in Draufsicht genau an - unter der oberen Drossel sehe ich deutlich eine "1" am im Bild oberen Pin.
Viele Grüße,
Chris
Am: 14.11.11 12:58

Hallo Ismael.
Guter Bericht sowoeit. Aber viel Licht hat auch immer Schatten.
Klingt alles rosarot und ggü. den bisherigen Kandidaten z.B. DB AG BR 185 und DB AG BR 189 Modellen mag man sich weitere Mühen der Besserung gemacht haben, aber 2 Dinge sind immer noch nicht serienreif gelöst.
Betrachte ich deine gut gelungenen Bilder, so erkenne ich:
Die Haftreifen sind wieder aus Silikon statt Gummi. Diese Silikondinger halten nicht lange. Gummihaftos sind deutlich besser.
Der NEM Digi Stecker hat immer noch keine Markierung für PIN 1. Das ist schade. Somit das Risiko der Verpolung und Schäden gegeben.
Beste Grüße.
Frank

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 10. 11. 2011; Seitenaufrufe laufender Monat: 99; Vormonat: 116;