Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Vorstellung / Test von Rautenhaus SLX 850 Multifunktionszentrale

Anzeige:
Arnolds Modell Web

Vorabinfo zum Test:

Die hier vorgestellte Multifunktionszentrale SLX 850 wurde vom Modellbahn-Digital-Versand-Radtke (MDVR) zur Verfügung gestellt. Getestet wurde die Zentrale zusammen mit dem Rautenhaus Vierfachfahrpult SLX 844.

Technische Daten, Funktions-Eckdaten:

 

Bild:

rautenhaus slx850

Beschreibung:

Die Multifunktionszentrale ist eine vollwertige Selectrix Zentrale und eine eingeschränkte Multiprotokollzentrale. Sie kann in Verbindung mit allen Selectrix-kompatiblen Geräten betrieben bzw. erweitert werden. Mittels eines 8-fachen-DIP-Schalter (1 bis 5 belegt) kann der gewünschte Betriebsmodus eingestellt werden.
Folgende Punkte können eingestellt werden:

 

Der Betriebszustand der Zentrale wird mittels zweier LED´s angezeigt, wobei die rote LED das Anliegen der Betriebsspannung anzeigt und die grüne LED den korrekten Betrieb. Die Zentrale selbst ist in einem unscheinbaren, bruchfesten Kunststoffgehäuse eingebaut. Die Anschlüsse sind durch den Aufkleber auf der Oberseite eindeutig gekennzeichnet. Die Kabelanschlüsse (Versorgungsspannung, Gleis und Programmiergleis) werden über Schraubklemmen einfach und betriebssicher hergestellt. Die Zentrale ist problemlos zu handeln, die Betriebsanleitung ist einfach und leicht verständlich.

Über den SX 0 Bus können - je nach Betriebsart - 112 (oder 104) Systemadressen angesteuert werden, wobei diese, wie im Selectrix-System üblich, frei für Lokadressen oder anderen SX-Artikeln (Belegtmelder, Magnetartikel etc.) verwendet werden können. Mit einer Systemadresse kann ein Lokdecoder oder bis zu 8 Magnetartikel etc. angesteuert werden. Wem dies zu wenig ist, der kann über den SX 1-Bus weitere 112 Systemadressen (das sind z.B. 896 Magnetartikel) ansteuern.

An dem PX-Bus können bis zu 20 Fahrstrom-Booster angeschlossen werden.

Im DCC-Mischbetrieb werden die Adressen 96 bis 103 als DCC-Adressen angesprochen (SX 0-Bus). Angesteuert werden die DCC-Lokdecoder mit 28 Fahrstufen, was insofern sinnvoll ist, da dies dem Selectrix-Betrieb mit 31 Fahrstufen am nähesten kommt. Im Testbetrieb funktionierte der Mischbetrieb ohne Probleme (Tran- und Rautenhaus-Decoder) Da die Zentrale selbst keine DCC-Programmierung unterstützt, muss der Lokdecoder bereits auf eine Lokadresse zwischen 96 und 103 programmiert sein (Vorsicht: In CV 29 muss Bit 1 (Betrieb mit 28 Fahrstufen, Wertigkeit 2) gesetzt sein; Lokdecoder die nur 14 Fahrstufen unterstützen (z.B. alte Arnold-Decoder) können nur bedingt eingesetzt werden (sie fahren zwar, allerdings lässt sich das Licht nicht schalten und bei jeder Fahrstufe schaltet sich das Licht abwechselnd an und aus). Je nach Betriebsarteinstellung (DIP-Schalter) wird F0 (Licht) und F1 oder F0 bis F4 unterstützt.

Parameterprogrammierung:

Die neueste Softwareversion unterstützt - in Verbindung mit geeigneten Eingabegeräten (z.B. Handregler SLX 845 ab Version 1.5) - auch die Parameterprogrammierung, mit der z.B. auch SUSI-Module und DCC-Decoder über den Programmierausgang programmiert werden.

Fazit:

Eine unscheinbare aber sehr machtvolle Selectrix-Zentrale, mit dem der gesamte Selectrix-Funktionsumfang genutzt werden kann. Durch die (eingeschränkte) Unterstützung von DCC-Lokdecodern können auch Modelle mit eingebauten DCC-Decodern oder Modelle von Kollegen mit DCC-Decodern eingesetzt werden, sofern sie richtig programmiert sind.

Link, Bezugsquellen, Preis:

Hersteller: www.rautenhaus.de
Bezug: www.mdvr.de
Preise (MDVR):
Multifunktionszentrale SLX 850: 111,90 EUR
Verschiedene Startsets (mit Decoder, Fahrpult, Transformator, Lokomotiven etc.) sind bei www.mdvr.de gelistet.


Das sagen User zu diesem Thema:

Zu diesem Thema ist noch kein User-Bericht vorhanden

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 24. 09. 2007; Seitenaufrufe laufender Monat: 35; Vormonat: 42;