Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Bau einer "LED-Lampe"

Umbau einer normalen Glühlampe mittels einer SMD-LED. Ein Bericht von Michael Peters.

Anzeige:
Exklusive Modelle von MTR Mende

Umbau einer herkömmlichen Glühlampe auf LED

Hier wird beschrieben, wie aus einer normalen Glühlampe MS 2,8 (MM 3s/6) eine LED-Lampe herstellt werden kann.

Das erste Bild zeigt die Einzelteile, die für den Umbau benötigt werden bzw. entfallen:




Aus der Messinghülse wird der Mittenkontakt abgelötet und der Glaskörper mit einem 0,5 mm Stahlstift herausgestoßen.

Je nach Lichteinkopplung der LED-Lampe in den Lichtleiter wird die LED senkrecht oder waagrecht auf den Widerstand gelötet. Für den Einsatz in einer digitalisierten Lok / Steuerwagen (Anschluss des Mittenkontakts an den Decoderausgang) muss die LED-Kathode (LED Minus) an den Widerstand angelötet werden, bei analogen Loks / Steuerwagen jeweils eine Lampe mit dem Widerstand an LED-Minus und eine an LED-Plus (Licht am Führerstand 1 bzw. 2) angefertigt werden.



Auf der Rückseite des Widerstands wird ein Drahtabschnitt eines herkömmlichen Wiiderstands angelötet, der später an den Mittenkontakt der Messinghülse angelötet wird.



An der Innenkante der Messinghülse wird ein dünner Draht angelötet, der später mit dem anderen LED-Kontakt verbunden wird. Innen deshalb, weil sonst die Hülse nicht mehr in die meisten Lampenaufnahmen der Loks passen. Im Einzelfall kann der Draht auch außen aufgelötet werden.



Dann wird das Stückchen Schrumpfschlauch in die Messinghülse geschoben, dahinein die Draht-Widerstand-LED-Kombination und der Draht an dem Mittenkontakt verlötet. Der dünnere Draht von der Messinghülse wird an der LED angelötet.

Vor dem Abschneiden der überstehenden Drahtenden einen Funktionstest machen



Im oberen Bild ist die LED-Ersatzlampe für ein axiales Einkoppeln in den Lichtleiter


und im unteren Bild für ein senkrechtes Einkoppeln.

Vor dem Einbau muss der Mittelkontakt noch mit einer Metallfeile bearbeitet / entgratet werden.

Tipp: Wenn es beim ersten Versuch nicht klappt, nicht lange daran herumlöten, sondern ab in die Tonne damit und eine neue Lampe bauen.

Danke an Michael Peters für den Artikel.



Das sagen User zu diesem Thema (2 Beiträge):

Am: 27.01.17 11:49

Hallo Michael,
Was für SMD Bausteine bzw. welche Größe hast du genommen für dem Umbau?
Gruß Gerd
Von: Gunter
Am: 27.01.16 17:29

Sehr gut umgesetzt und auch beschrieben.
Gruß Gunter

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 17. 12. 2015; Seitenaufrufe laufender Monat: 175; Vormonat: 269;