Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Gleissysteme Spur N

Von den meisten N-Großserienhersteller gibt es eigene Gleissysteme, die nur bedingt miteinander kombatibel sind. Die im deutschsprachigen Raum am stärksten vertretenen Systeme sind die von den Firmen Arnold, Fleischmanm, Kato, Minitrix, Peco und Roco, wobei sich die Gleissysteme von Roco und Minitrix sehr ähnlich sind. Nachstehend gibt es eine kurze Auflistung des Produktumfanges und den Vor- und Nachteilen.

Anzeige:
Heisswolf Modellbahnzubehoer

Arnold (Hornby)

Schienen aus rundem, dunklem Edelstahl.
30 mm Parallelabstand.
Übergangskupplungen zu Profilgleisen erhältlich.
Code 80

Weichen:
15° mit Abzweigradius 430 mm
Bogenweichen zw. R1 und R2
15° DKW, symmetrischer Aufbau mit einem Antrieb
15° Dreiwegeweiche
Kreuzungen 15° unsymmetrisch, 30° und 90° symmetrisch
Alle Weichen als Handweiche oder Elektroweiche erhältlich.
Antriebe sind unsymmetrisch (verschieden für Links- bzw. Rechtsweiche), endabgeschaltet und können sowohl Ober- als auch Unterflur eingebaut werden.
Polarisierte Herzstücke, Weichen mit Stoppfunktion.
Radien:
192 mm, als 90°, 30° und 15° Stücke
222 mm, als 30° und 15° Stücke
400 mm, als 30° und 15° Stücke
430 mm, als 30° und 15° Stücke
Geraden:
Gleisstücke zw. 57,5 und 222 mm
Sonstiges:
Flexgleis, längenvariables Gleis, Entkupplungsgleis, Unterbrechungs- und Trenngleis, Drehscheibe mit einer Bühnenlänge von 179 mm und 7,5° Abzweigen, wahlweise elektrisch oder händisch.
Vorteile:
- Rundes Schienenprofil, dadurch weniger Schmutzablagerung (lt. Hersteller)
- Dunkles Schienenprofil, braucht nicht gealtert zu werden
Nachteile:
- Nicht vorbildgerechtes Schienenprofil
- Gleisanschlüsse nicht an Schienen anlötbar (Edelstahl)
- Schlechtere Leitfähigkeit der Edelstahlschienen ggü. Neusilberschienen
Profil:
schienenprofil arnold


Fleischmann Bettungsgleis

Schienenprofile aus Neusilber.
33,6 mm Parallelabstand.
Schienen mit angespritztem grauem - zu schmalem - Schotterbett.
Code 80

Weichen:
15° mit Abzweigradius 430 mm
Bogenweichen zw. R1 und R2
15° DKW, unsymmetrischer Aufbau mit einem Antrieb
15° Dreiwegeweiche
Kreuzungen 15° unsymmetrisch, 30° symmetrisch
Alle Weichen als Handweiche oder Elektroweiche erhältlich.
Antriebe sind unsymmetrisch (verschieden für Links- bzw. Rechtsweiche), endabgeschaltet und können sowohl Ober- als auch Unterflur eingebaut werden.
Wahlweise mit polarisiertem Herzstück erhältlich, Weichen können auf Stoppfunktion mittels Drahtbügeln umgerüstet werden.
Radien:
192,0 mm, als 45°, 15° und 7,5° Stücke
225,6 mm, als 45°, 15° und 7,5° Stücke
396,4 mm, als 30° und 15° Stücke
430,0 mm, als 30° und 15° Stücke
Geraden:
Gleisstücke zw. 27,75 und 222 mm
Sonstiges:
Flexgleis, längenvariables Gleis, Entkupplungsgleis, Schaltkontaktgleis, Zahnstangengleis, händische Drehscheibe mit einer Bühnenlänge von 165 mm und 15° Abzweigen, elektrische Drehscheibe mit einer Bühnenlänge von 183 mm und 7,5° Abzweigen, Bahnübergang, Kehrschleifen-Garnitur (für Analog-Betrieb)
Vorteile:
- Kein nachträgliches Einschottern der Gleiszwischenräume, sofern das Schotterbett gefällt.
Nachteile:
- Schotterbett vom Gleis nicht trennbar.
- etwas teurer als Gleise ohne Bettung
Profil:
schienenprofil fleischmann piccolo


Fleischmann-Gleis ohne Bettung - ehemaliges Roco Gleissystem

Schienenprofile aus Neusilber.
33,6 mm Parallelabstand.
Von der Gleissymmetrie dem Minitrix-System sehr ähnlich.
Code 80

Weichen:
24° mit Abzweigradius 194,6 mm
15° mit Abzweigradius 362,6 mm
10° mit Abzweigradius 765 mm (Modellweichen, werden derzeit nicht produziert)
Bogenweichen zw. R1 und R2
15° DKW, symmetrischer Aufbau mit zwei Antrieben
15° Dreiwegeweiche
Kreuzungen 30° und 15° symmetrisch
Alle Weichen nur als Elektro- oder Handweiche erhältlich.
Antriebe sind symmetrisch, endabgeschaltet und können nur Oberflur eingebaut werden.
Die Weichen können auch mit dem Roco-eigenen Unterflurantrieben angetrieben werden.
Weichen sind nicht polarisiert, haben jedoch eingelegte Blechplättchen in den Herzstücken die die Stromabnahme am Herzstück etwas verbessern.
Radien:
194,6 mm, als 30°, 24° und 6° Stücke
228,2 mm, als 30°, 24° und 6° Stücke
261,8 mm, als 30° Stücke
295,4 mm, als 30° und 15° Stücke
329,0 mm, als 15° Stücke
362,6 mm, als 15° Stücke
480 mm, als 15° Stücke
765 mm, als 12° Stücke - Ausgleichsstück für Modellweichen
Geraden:
Gleisstücke zw. 17,2 und 312,6 mm
Sonstiges:
Flexgleis, Entkupplungsgleis, Übergangsverbinder zum Arnold-System
Vorteile:
- Große Auswahl an Radien, mit Minitrix System kombinierbar
- Relativ günstig (Vor allem in Österreich, wo die Gleissysteme empfindlich teurer sind)
Nachteile:
- Keine polarisierten Weichen, lediglich leitende Blechplättchen im Herzstück
- Standardantriebe können nicht wechselweise Unterflur montiert werden
Profil:
schienenprofil roco


GT-Gleis (Italien)

Eigentlich kein eigenständiges Gleissystem, da es nur Flexgleise und einfache Gleisstücke gibt. Die Flexgleise sind einfach gehalten, kostengünstig und passen vom Profil und Gleishöhe gut zu den Schienen von Roco und Trix (z.B. auch als Ergänzung für verdeckte Bereiche).
Die Schienenprofile sind aus Nickel-Silber.
Code 80

Weichen:
keine erhältlich
Radien:
194,6 mm, als 30° Stücke
Geraden:
Gleisstück mit 127 mm
Sonstiges:
Flexgleis, 720 mm lang, erhältlich mit braunem und schwarzem Schwellenband
Gleisverbinder optional erhältlich
Vorteile:
- Günstig
Nachteile:
- Kein echtes System, da keine Weichen erhältlich
- Etwas grober detailiert als die der "herkömmlichen" Hersteller
- Nicht manuell nachgearbeitet - daher teilweise Spirtzgussgraten vorhanden
- Im Handel schwer erhältlich
Profil:
schienenprofil gt


Kato Unitrack

Schienenprofile aus Neusilber.
33 mm Parallelabstand.
Schienen mit Bettung, die eine zusätzlicher Steckverbindung besitzt und die Weichenantriebe integriert.
Code 80

Weichen:
15° mit Abzweigradius 718 mm und 481 mm, polarisiert
Doppelte Gleisverbindung (Hosenträger)
Kreuzungen 15° unsymmetrisch, 90° symmetrisch
Antriebe unsichtbar in der Bettung integriert
Radien:
216 mm
249 mm, als 45° Stücke
282 mm, als 45° und 15° Stücke
315 mm, als 45° und 15° Stücke
348 mm, als 45° und 30° Stücke
381 mm, als 30° Stücke
481 mm, als 15° Stücke - Weichenausgleichsstücke
718 mm, als 15° Stücke - Weichenausgleichsstücke
Geraden:
Gleisstücke zw. 29 und 248 mm
Sonstiges:
Längenvariables Gleis, Entkupplungsgleis, Bettungs-Flexgleis
Vorteile:
- Echte Bettung, die auch die Weichenantriebe aufnimmt.
Nachteile:
- Gleisverbinder deutlich sichtbar
Profil:
schienenprofil kato unitrack

Vorstellung des Gleissystems: Test / KATO UNITRACK

Minitrix

Schienenprofile aus Neusilber.
33,6 mm Parallelabstand.
Von der Gleissymmetrie dem Roco-System sehr ähnlich.
Code 80

Weichen:
24° mit Abzweigradius 194,6 mm
15° mit Abzweigradius 362,6 mm
Bogenweichen zw. R1 und R2 und zw. R3 und R4
30° DKW, symmetrischer Aufbau mit einem Antrieb (Radius 194,6 mm)
15° DKW, symmetrischer Aufbau mit einem Antrieb (Radius 362,6 mm)
Kreuzungen 30° und 15° symmetrisch
Alle Weichen nur als Handweiche erhältlich - Antriebe optional erhältlich.
Antriebe sind unsymmetrisch (verschieden für Links- bzw. Rechtsweiche), endabgeschaltet und können sowohl Ober- als auch Unterflur eingebaut werden.
Weichen mit Stoppfunktion, 15° Weiche wahlweise mit polarisiertem Herzstück erhältlich.
Radien:
194,6 mm, als 30°, 24° und 6° Stücke
228,2 mm, als 30°, 24° und 6° Stücke
329,0 mm, als 15° Stücke
362,6 mm, als 15° Stücke
492,6 mm, als 15° Stücke
526,2 mm, als 15° Stücke
Geraden:
Gleisstücke zw. 17,2 und 312,6 mm
Sonstiges:
Flexgleis, längenvariables Gleis, Entkupplungsgleis, Kontaktgebergleis, Trenngleis, Übergangsgleis zum Arnold-Gleissystem
Vorteile:
- Große Auswahl an Radien, mit Roco System kombinierbar
- Bogenweichen für Radius R3/R4
Nachteile:
- Nur die 15° Weichen sind mit polarisiertem Herzstück erhältlich
Profil:
schienenprofil minitrix


Peco Finescale Code 55

Schienenprofile aus Neusilber.
26,5 mm Parallelabstand (bei doppelter Gleisverbindung).
Code 55

Weichen:
10° mit Abzweigradien 914 mm, 457 mm und 305 mm
10° Bogenweichen mit 914 mm Außenradius
8° Y-Weiche mit 762 mm Radius
Kreuzung 8° symmetrisch
Alle Weichen nur als Handweiche erhältlich. Als Weichenantriebe empfehlen sich Motorantriebe.
Radien:
keine erhältlich (seit längerem in Planung aber aktuell - 10/2005 - nicht lieferbar)
Geraden:
keine erhältlich
Sonstiges:
Flexgleis mit Holz oder Betonschwellen
Vorteile:
- schlanke Weichen
- Code 55 Profil (niedrigeres und damit vorbildgetreueres Schienenprofil)
Nachteile:
- nur Flexgleise erhältlich (kein fliegender Aufbau, schwieriger zu verlegen)
- nur angedeutete Nachbildung der Kleineisen
Profil:
schienenprofil peco code 55


Peco Streamline Code 80

Schienenprofile aus Neusilber.
26,5 mm Parallelabstand (bei doppelter Gleisverbindung).
Code 80

Weichen:
10° Sperrweichen
8° mit Abzweigradien 914 mm
14° mit Abzweigradien 457 mm
10° Bogenweichen mit 914 mm Außenradius
10° Y-Weiche mit 610 mm Radius
10° DKW und EKW, symmetrischer Aufbau (Radius 511 mm)
Kreuzung 10° symmetrisch
Alle Weichen nur als Handweiche erhältlich. Als Weichenantriebe empfehlen sich Motorantriebe.
Radien:
keine erhältlich
Geraden:
keine erhältlich
Sonstiges:
Flexgleis mit Holz oder Betonschwellen
Vorteile:
- schlanke Weichen
Nachteile:
- nur Flexgleise erhältlich (kein fliegender Aufbau, schwieriger zu verlegen)
- keine DKW und EKW
Profil:
schienenprofil peco code 80


Weitere Informationen / Links

Links zu den Herstellern und noch weitere Hersteller verschiedener Gleise in Spur N gibt es auf der Herstellerseite "Gleise".


Das sagen User zu diesem Thema (die letzten 5 Beiträge, 22 Beiträge insgesamt):

Am: 31.10.16 11:36

Bei Peco käme dann noch das auf dem Code-80-Gleis aufbauende Setrack-Gleissystem dazu, das die beim Code-80-Streamlineangebot fehlenden Steckgleise sowie auch Weichen und Kreuzungen umfasst, dazu. Leider ist die Gleisgeometrie der Setrack-Gleise nicht zu den Streamline-Weichen und Kreuzungen kompatibel und umgekehrt. Das Setrack-Gleissystem eignet sich jedoch für Bahnhöfe und Gleisanlagen bei Nebenbahnstrecken.
Von: BoNuss
Am: 10.11.14 14:56

Es gibt da noch das Atlas Gleis, mich würde es auch interessieren wie dieses im Vergleich mit den anderen Gleisen zu Betrachten ist??? Da dort ebenfalls es als Code 55 bezeichnet ist.?
Gruss
BoNuss
Am: 17.12.13 21:52

Hallo,
das ist hier eine gute Übersicht über die verschiedenen Gleissysteme in Spur N - nur leider fehlt mit dem Tomix Fine Track Gleissystem ein sehr interessantes... . Wäre toll, dass noch zu ergänzen.
Gruß
August
Von: mmmzzz
Am: 19.07.11 16:18

Von Fleischmann gibt's das ohne Bettung Gleis Spur N in braun und in schwarz.
Am: 17.03.11 17:23

Mit den neuen Hornby-Arnold-Gleissystemkomponenten sollte man vorsichtig sein. Wohl nicht alle sind kompatibel zu den alten Arnold-Teilen. So besitzen die Hornby-Weichenantriebe keine Endabschaltung mehr, das Gehäuse ist zusammengeklebt und höher, sodass viele Modelle auflaufen. Der Schaltstrom ist etwa 3-mal so hoch, was z.B. den WD-10-Digitaldecoder von Kühn überfordert. Öffnet man das Gehäuse mit viel Mühe, kommen Drahtknäuel zum Vorschein. Da war der Wickeldraht wohl zu lang. Eine neue Bogenweiche war defekt, als bei einem Kurzschluss zuviel Strom über die Zungenumschaltfeder ging: Mangelhafte Federstahlqualität. Die Feder aus einer alten Weiche funktioniert jetzt gut. Auf der Weiche steht "Made in China" .



Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 30. 06. 2011; Seitenaufrufe laufender Monat: 1074; Vormonat: 1211;