Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Grundbauelemente

Kurzer Überblick über die gängigsten elektronischen Grundelementen mit einfacher Funktionserklärung

Anzeige:
MTR Exclusive - Onlineshop und Exklusivmodelle

Widerstand

widerstand
Ein Widerstand "hindert" oder begrenzt den Strom, wobei unter dem Begriff Widerstand (ohne Zusatz) immer ein ohmscher Widerstand gemeint ist (z. B. ein Kohleschichtwiderstand). Widerstände werden nahezu bei jeder Schaltung benötigt. Besondere Aufmerksamkeit ist auf die Leistung des Widerstandes zu legen, um in thermisch nicht zu vernichten.
Das Potentiometer ist eine Sonderbauform mit einstellbaren Widerstand und wird im Schaltbild mit einem Pfeil quer durch den Widerstand gekennzeichnet.


Induktivität

induktivität
Eine Induktivität (z.B. Spule) stellt einen frequenzabhängigen Widerstand dar, wobei der Widerstand mit der Frequenz steigt. Er stellt zudem ein Stromspeicherelement dar.


Kapazität

kapazität
Eine Kapazität (z.B. Kondensator) ist ein frequenzabhängiger Widerstand, der mit steigender Frequenz immer kleiner wird. Er ist außerdem ein Stromspeicherelement und stellt eine galvanische Trennung her. Er wird nach der Kapazität (Formelzeichen C in der Einheit Farad [F]) und der Spannung [V] ausgelegt.
Eine Sonderform unter den Kondensatoren stellt der Elektrolytkondensator (kurz Elko) dar, der gepolt ist und keinesfalls falsch gepolt angeschlossen werden darf, da es ihn zerreist.


Diode

diode
Eine Diode ist ein Halbleiter, der nur in eine Richtung (Polung) leitend ist. Er muss nach der Höhe der Spannung [V] in leitender und sperrender Richtung und dem Strom [A] ausgelegt werden.


LED (Leuchtdiode, Light Emitting Diode)

led
Sonderform der Diode, die Licht in einer bestimmten Wellenlänge (entspricht den Farben) emittiert. Vorteile sind der geringe Leistungsverbrauch, die Unverwüstlichkeit (unbegrenzte Lebensdauer) und es ist eine kalte Lichtquelle (keine Wärmeentwicklung).


Zenerdiode

zenerdiode
Sonderform der Diode, die in Sperrrichtung ab einer gewissen Spannung (Zenerspannung) leitend wird, wobei an ihr jedoch eine konstante Spannung in Höhe der Zenerspannung abfällt.


Transistor

transistor
Halbleiter mit drei Anschlüssen, der durch anlegen einer Spannung und den dadurch fließenden Strom an der Basis (B) zwischen Collector (C) und Emmiter (E) leitend wird. Je nach Beschaltung erreicht man so eine Stromverstärkung, Spannungsverstückung und Leistungsverstärkung. Man unterscheidet zwischen PNP und NPN Transistor.


Das sagen User zu diesem Thema (Ein Beitrag):

Am: 18.08.07 20:26

Ich meine man sollte beim Transistor noch hinzufügen, dass er vielfach auch als Schaltverstärker mit 2 Zuständen eingesetzt wird (Collector bzw. Emitter ist Strom leitend / nicht leitend); eine typische Anwendung für die MoBa ist in diesem Fall der LED Treiber.
Bernd

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 21. 09. 2007; Seitenaufrufe laufender Monat: 243; Vormonat: 257;