Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Vorstellung / Test Rocky Rail Container-Doppeltragwagen SGGMRSS '90

Anzeige:
DM TOYS

Info zum Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Der hier vorgestellte sechsachsige Containertragwagen SGGMRSS '90 wurden freundlicherweise von Rocky Rail / KTD-HHB zur Verfügung gestellt.

Allgemeines:

Der Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90 ist das erste Modell von Rocky Rail und hat ein anderes Vorbild als der bereits länger erhältliche Doppelcontainertragwagen SGGNOS 715.

Optik, Lackierung

Der Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90 hat ein Chassis aus Metall, wobei die beiden Tragwagen-Hälften vorbildgerecht einige Unterschiede aufweisen. An der Unterseite sind die Bremsleitungen und Druckluftzylinder als extra Kunststoffteile angesetzt, wobei wiederum beide Wagenhälften verschiedene Leitungen eingesetzt haben. Die vier gelben Haken, die feinen Aufstiegsgriffe an der jeweils rechten vorderen Seite und die Übergangsbleche am mittleren Drehgestell sind aus feinen Metall extra angesetzt. Die Puffer sind aus Kunststoff und einzeln eingesetzt. Das seitliche Rad der Handbremse ist angraviert und farblich hervorgehoben.

Die Drehgestelle sind fein graviert. Die Bremsbacken liegen auf Höhe der Radflächen. Die Bremsbacken sind ein eigenes Kunststoffteil, das in das Drehgestell eingeklippst ist.

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Die Container werden mittels dreier Haltenasen in der Wagenmitte in Position gehalten und fallen daher im unbeladenen Zustand negativ auf und verhindern auch, dass man beispielsweise auf einfache Art auch kurze Container auf die Wagen lädt.

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Die Lackierung ist sauber aufgebracht. Die Beschriftung ist sehr fein mehrfärbig ausgeführt und kann zum Teil nur noch nach entsprechender Vergrößerung gelesen werden.

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

An der Oberseite der Wagen ist die Wagennummer aufgedruckt und die vier Auflagepunkte für den Container sind gelb hervorgehoben.

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Die angesetzten Kunststoffteile an der Unterseite haben eine ganz geringfügig hellere Farbe als das Chassis - dies fällt auf den Fotos aber stärker aus, als dies mit freien Auge erkennbar ist - wenn der Wagen mit Containern beladen ist, sind zudem ohnehin nicht mehr sichtbar.

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Die Container sind oben, auf den Seiten und an den beiden Stirnseiten fein und zum Teil mehrfärbig bedruckt. Die beiden Container haben zudem unterschiedliche Betriebsnummern (der MSC-Container im Wagen RR60115 hat jedoch die gleiche Betriebsnummer wie einer der beiden Container dieses Wagens).

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Betrieb, Fahrverhalten

Das Modell läuft mit Einschränkungen auch durch den Radius 1 - dazu muss jedoch die Kupplungskulisse angelenkt werden, da sie sonst mit dem Drehgestell kolidiert. Das bedeutet im Anlageneinsatz, dass davor und dahinter ein anderer Wagen/Lok angekuppelt sein muss. Ab dem Radius 2 gibt es keinerlei Probleme. Die Abdeckungen über dem mittleren Drehgestell können sich entsprechend überlappen - die Fotos zeigen den Doppelcontainertragwagen auf einem R1-Gleis von Fleischmann.

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Der Wagen hat eine Kurzkupplungskulisse und einen NEM-Schacht zum einfachem Wechseln der Kupplung gegen eine andere Kupplung mit NEM-Klippsaufnahme getauscht werden. Mit der Fleischmann-Kurzkupplung ist ein beinahe Puffer-an-Puffer fahren möglich - der Wagen durchfährt aber trotzdem noch durch den Radius 1.

Die Rolleigenschaften sind sehr gut. In Verbindung mit dem hohen Gewicht der Wagen inklusive den Containern braucht man für einen längeren Zug aber trotzdem eine zugkräftige Lokomotive. Bei den Drehgestellen ist darauf zu achten, dass der aufgklippste Bremsklötze-Einsatz sich nicht vom Drehgestell abhebt - wenn dies der Fall ist, dann streift dieser Einsatz an der Achse und der Wagen läuft dann "eingebremst". Beim vorliegenden Modell war dies nach einem ungewollten Absturz der Fall - ein kleiner Tropfen Kleber hat das Problem aber wieder beseitigt.

Die Achsen haben etwas niedrigere Sprukränze als NEM-Standard.

Container

Die Container sind zweiteilig ausgeführt und mit zwei kleinen Schrauben an der Unterseite zusammengeschraubt. An der Oberseite des Containers sind zwei Metallplatten eingeklebt und an der Unterseite sind zwei rund Magnete angebracht. Die Magnete halten den Container am Wagen fest und durch die beiden Metallplatten an der Oberseite können die Container auch einfach gestappelt werden. Die Magnete sind allerdings so stark, dass sie beim Anheben auch den Container darunter noch mitheben.

Rocky Rail Container

An der Unterseite sind auch entsprechende Ausnehmungen vorhanden, damit der Container in beiden Richtungen am Containertragwagen passend aufgesetzt werden kann.

Rocky Rail Container

 

Versionen

Die Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90 sind beim Vorbild in vielen Varianten und mit noch mehr verschiedenen Containern unterwegs. Neben dem hier vorgestellten Containertyp wird es auch eine Variante mit Kühlcontainer nach dem Vorbild der von der Brauerei Warsteiner benützten Containern geben, die im Laufe des Sommers/Herbst 2010 ausgeliefert werden sollen.

Ursprünglich waren von Rocky Rail zahlreiche Varianten angekündigt - vor der Auslieferung wurde diese Liste aber auf neun Varianten gekürzt - nach deren kompletten Auslieferung werden aber bestimmt weitere Varianten folgen. Folgende Varianten sind derzeit aktuell (Stand Juli 2010):
RR60100 Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90, ERS, 2 x Maersk Sealand
RR60103 Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90, DLC grau, 2 x MSC Container - hier vorgestellt
RR60109 Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90, ITL (blau ), 2x Hamburg Süd
RR60111 Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90, ITL (blau), 1x Evergreen + 1x Maersk
RR60112 Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90, AAE Wiener, L B AG 1x K LINE + 1x COSCO
RR60115 Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90, Rail4Chem, 1x CAI + 1x MSC, lieferbar
RR60124 Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90, Warsteiner
RR60125 Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90, Warsteiner

Die beiden bereits ausgelieferten Varianten sind aktuell herstellerseitig ausverkauft (Stand Juli 2010 - eine kleine Restmenge wird in Kürze nochmals verfügbar sein), die weiteren Varianten sollen in den nächsten Wochen ausgeliefert werden.

Bilder:

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90

Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90


Fazit:

Der Rocky Rail Doppelcontainertragwagen SGGMRSS '90 hat ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis und ist im Betrieb unproblematisch.

Link, Bezugsquellen, Preis:

Hersteller: www.rocky-rail.com
Art.Nr.:
Bezug: Fachhandel - in Deutschland aktuell JapanModelRailways und KTD-HHB
Preis: UVP 38,- EUR (Stand Juli 2010 - künftige Varianten werden nach aktuellem Stand etwas teurer sein)


Das sagen User zu diesem Thema (3 Beiträge):

Am: 08.08.11 12:08

Hallo zusammen,
in Ermangelung anderer bezahlbarer Alternativen habe ich mir die Wagen von Rocky Rail bestellt (die Hobbytrain Waggons, die ich mir bestellt hatte, hatten derart starke Qualitätsmängel, daß ich sie sämtlich zurückgegeben hatte). Was Bedruckung und Detaillierung angeht habe ich dem Bericht nicht mehr viel hinzuzufügen. Einzig eine andere Art der Befestigung für die Container hätte ich mir gewünscht. Die Nasen machen sich auf leeren Waggons nicht sonderlich gut.
Speziell bei den zuerst gelieferten Wagen gibt es aber deutliche Qualitätsprobleme (Stichwort Schrauben), aber auch die zuletzt gelieferten Wagen sind leider nicht frei von Problemen:
Das bekannteste Problem sind die Schrauben oder genauer gesagt die variierenden Bohrloch-Tiefen. Bei verschiedenen Wagen lassen sich die Schrauben nicht anziehen, ohne auch gleich die Drehgestelle festzuschrauben. Der Hersteller hat daher passende Schrauben nachbestellt (diese sind aber wiederum kürzer als bei den aktuellen Modellen), die das Problem beheben sollten. Tun sie leider aber nicht! Diese Ersatzschrauben sind wiederum zu lang und haben sich dann an zwei Waggons so verklemmt, daß sie beim Versuch des Rücktauschs abgebrochen sind.
Die Deichsel der Kurzkupplungsmechanik liegt nur lose unter dem Wagenboden an, als Gegenlager dient das Drehgestell. Da der Anschlag nicht sonderlich gut ausgearbeitet ist, kann die Deichsel bei zu lose angeschraubtem Drehgestell über den Anschlag hinaus rutschen.
Weiterhin war bei mehreren meiner Wagen einseitig ein Teil der Flügel dieser Kupplungsdeichseln abgebrochen, so daß die ohnehin schon zu kurze Deichsel nicht ganz gerade ausgerichtet ist und letztlich noch kürzer kuppelt als schon bei intakten Deichseln.
Auch wenn hier immer wieder anderes berichtet wird - bei mir funktioniert der Einsatz der Fleischmann Kurzkupplung überhaupt nicht. Die Wagen kuppeln einfach nicht. Wenn ich von Hand nachhelfen muß (anheben und anwinkeln) kann ich mir die teuren Fleischmann Kupplungen auch gleich ganz sparen. Da ich ohnehin vorhabe, die Wagen in Ganzzügen einzusetzen, habe ich sie durchgängig (außer jeweils dem ersten Wagen) mit PEHO-Kupplungen ausgestattet.
Sollen die Wagen auf engen Radien genutzt werden, müssen zwingend starre Kurzkupplungen verbaut werden, damit die Deichsel angelenkt wird. Bei ersten Fahrversuchen mit der Standardkupplung kam es unmittelbar zu Entgleisungen.
Ebenfalls ein Problem sind die Verpackungseinlagen - die Aussparungen für die Tritte sind falsch positioniert, so daß die Wagen auf den Tritten aufliegen. Bei vielen der gelieferten Wagen waren daher die Tritte stark verbogen!
Für meinen Geschmack laufen die Wagen auch recht schwergängig, was bei längeren Zügen zum Problem werden könnte.
Die Ersatzteilversorgung ist derzeit noch ein Problem, es ist allerdings geplant, Teile wie Deichseln, Federn etc. anzubieten.
Viele Grüße,
Torsten
Am: 12.11.10 16:42

Hallo zusammen,
nenne seit einiger Zeit 9 Wagen dieser wahnsinnig tollen Modelle mein eigen. Auch ich habe zuerst gedacht, dass sich die Wagen mit den Fleischmann Kurzkupplungsköpfen nicht kuppeln lassen. Ist aber kein Problem ! Bei einigen Wagen muss man etwas nachhelfen, indem die Wagen zueinander etwas gekippt werden, damit die Kupplung einrastet.
Selbst auf Weichenstrassen mit seitlichen Verschiebungen der Wagen arbeitet die Kulissenmechanik einwandfrei. Da ich meine Wagen als Ganzzug laufen lasse, ahbe ich auch kein Problem damit, dass die Wagen im Rangierbetrieb nicht alle gekuppelt werden können. Bei meinen 9 Wagen betrifft dieses Problem ledigleich zwei Wagen, alle anderen können z.B. von einer V60 sehr gut zu einem Zug zusammengestellt werden.
Insgesamt ein tolles Modell mit tollen Containern !!! Eine super Alternative zu den Fleischmann-Wagen.
Gruss, Jürgen
Am: 16.09.10 22:19

Ich habe nun endlich vor 2 Tagen den schon seit ca. 1 Jahr bestellte erste Lieferung des SGGMRSS '90 erhalten.
Freudig wie ich war, habe ich die Standard-Kupplungen gegen Fleischmann 9545 getauscht. Denn NEM-Schacht war vorhanden.
Leider muss ich Euch mitteilen, dass diese Kupplungen an dem Waggon nicht funktionieren. Wenn Ihr 2 Waggon's SGGMRSS '90 mit Profikupplungen ausstatten wollt, schlägt das leider fehl!
Entweder nur mit Standard-Kupplungen 9525 weiterfahren oder basten!
Bei einem neuen Modell?
OK, hat hier schon einer Lösungsansätze gefunden? Sicherlich bin ich hier bestimmt nicht alleine.
Danke.

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 02. 07. 2010; Seitenaufrufe laufender Monat: 87; Vormonat: 102;