Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Fleischmann "Lok 7" (Art.Nr. 7000 und Startsets)

Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

Überblick

Decoder: Uhlenbrock 73400
Digitalformat: DCC und SX
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeiten: Nein

Einbau

Zuerst wird das Gehäuses abgenommen, indem man die Schraube unten vorn löst und entfernt. Durch Kippen des Gehäuses nach hinten abheben.

Da bedingt durch den Aufbau der Lok kein Platz zum Durchführen der Kabel an der Motorvorderseite im Bereich des Kollektors blieb (das ging sich bei meiner Lok entgegen der anderen Einbaubeschreibung zur Lok 7 nicht aus), entschloss ich mich, die notwendigen Kabel aus Kupferlackdraht der Fa Mayerhofer zu machen. Damit die Durchsicht durch die Lok von hinten nach vor und von der Seite nur minimal behindert wird, musste der Decoder unter das Dach.

Dazu wurde hinten an den Motor ein Winkelblech mit den Maßen 13 x 8 mm und der Abkantung von 5 mm aus 0,3 mm Messingblech (Conrad, Art.Nr. 297240) mit Sekundenkleber angeklebt. Das Winkelblech wurde entsprechend dem Motorlager ausgefeilt, damit die Klebefläche groß genug ist.

Dann wurden die Kondensatoren und die Drossel entfernt sowie die Lötbrücke zwischen den Stromabnehmerblechen und dem Motoranschlusskontakten.

Die Kupferlackdrähte wurden rechts und links unter dem Motor und anschließend entlang des Spalt zwischen der Rundung des Motorgehäuses und dem Chassis nach oben zu dem auf dem Winkelblech aufgeklebten Decoder geführt und dort angelötet. Der Decoder wurde mittels eines doppelseitigen Klebebandes (stammt von einem Trix-Decoder 66838) festgeklebt.
Anstatt der Kupferlackdrähte könnte man theoretisch auch die dünnen Mayerhofer-Litzen verwenden - die Litzen würden aber unter dem Motor durchhängen und unschön aussehen.

Die beiden roten Drähte auf dem Bild sind die Motoranschlüsse, die schwarzen Kupferlackdrähte sind die Stromzuführung. Nach einem erfolgreichen Testlauf auf meinem Rollenprüfstand ohne Gehäuse erfolgte die Montage des Gehäuses.

Fleischmann Lok 7

Fleischmann Lok 7

Fleischmann Lok 7

Die gelungene Durchsicht wird durch die restlichen Bilder dokumentiert.
Die CV Werte des Decoders wurden bislang nur hinsichtlich der Adresse verändert. Die Laufeigenschaften lassen bei den Probeläufen aber keine Wünsche offen.

Fleischmann Lok 7


Danke an Gerd Linke für die Zusendung.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht


Das sagen User zu diesem Thema:

Zu diesem Thema ist noch kein User-Bericht vorhanden

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 19. 03. 2009; Seitenaufrufe laufender Monat: 161; Vormonat: 181;