Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Triebwerksbeleuchtung bei Dampflokomotiven am Beispiel einer Minitrix BR 41

Anzeige:
Arnolds Modell Web

Material


Allgemeines / Umbau

Bei meiner neu erworbenen BR 41 von Minitrix wollte ich die Wartungsbeleuchtung so realistisch wie möglich machen. Dazu musste ich in das Umlaufblech von unten erstmal Vertiefungen fräsen und zwar an den Stellen, an denen die Originalbeleuchtung angedeutet ist und Weiß eingefärbt ist.

Ich habe einen kleinen Kabelbaum mit den aus vorgegebenen LED-Abständen aus SMD-LED's 0603 und Lackdraht hergestellt. Diese Led's wurden anschließend in den Ausfräsungen des Umlaufblechs versenkt und mit Sekundenkleber verklebt.

Danach habe ich aus einem 1 mm starken Lichtleiter kleine Lampen mit ca. 1,5 mm Länge gedreht und diese dann auf die Led's aufgeklebt. Als sie fest waren, wurde sie innen zum Fahrgestell hin mit einem gelben Edding eingefärbt. Dadurch bekommt das Licht einen echten "Glühbirnencharakter". Die Led's selbst werden dann mit matter schwarzer Farbe zugepinselt, damit nur noch die selbstgedrehten Lampen freibleiben und leuchten.

Das ist alles schneller beschrieben als gemacht - die nachfolgenden Bilder belegen die Fummelarbeit. Aber die Mühe lohnt sich und der Effekt ist einfach genial!

Tipp: Mit einem Edding (bei mir ein Edding 400 Permanent Marker) kann man weiße Led's einfärben. Da der Farbauftrag lasierend ist, nimmt das Licht eine "Tönung" in der entsprechenden Farbe an, welches dadurch realistischer wirkt. Aber bitte keinen schwarzen Edding ;-)

Der Umbau in Bildern

So sieht der Umbau am Minitrix-Modell der Baureihe 41 aus: Die Wartungsbeleuchtung wird bei den Modellen in der Regel durch weiße Farbe hervorgehoben.

Triebwerksbeleuchtung bei einer Minitrix BR 41

Die Fräsarbeiten am Umlaufsteg: Ganz vorsichtig wird maximal 2/3 der Stegstärke tief und max 2 mm breit eingefräst.

Triebwerksbeleuchtung bei einer Minitrix BR 41

Am nächsten Bild sieht man den eingesetzten Led-Kabelbaum.

Triebwerksbeleuchtung bei einer Minitrix BR 41

Die gedrehten Lampen: Ein Lichtleiter mit 1 mm Durchmesser in den Mini-Fräser einspannen und mit feinem Schmirgelpapier nach Augenmaß in Form drehen. Die Abrundung bewirkt eine Streuung des Lichts.

Triebwerksbeleuchtung bei einer Minitrix BR 41

Die Lampen sind nun auf die Led's geklebt.

Triebwerksbeleuchtung bei einer Minitrix BR 41

Ein erster Funktionstest - da die Beleuchtung eine Reihenschaltung der einzelnen Led's ist, kann sie direkt an einem Funktionsausgang eines Decoders angeschlossen werden (die Gesamt-Durchlassspannung der LED's liegt bei ca. 18 V und es ist daher kein Vorwiderstand notwendig - unbedingt auf die korrekte Polarität achten). Zudem kann man mittlerweile bei vielen Decodern die Funktionsausgänge entsprechend dimmen.

Triebwerksbeleuchtung bei einer Minitrix BR 41

Der Effekt an der Lok bei Tag...

Triebwerksbeleuchtung bei einer Minitrix BR 41

...und bei Nacht.

Triebwerksbeleuchtung bei einer Minitrix BR 41

Informationen zum Einbau einer LED-Frontbeleuchtung und die elektrische Verbindung zuden LED's der Triebwerksbeleuchtung gibt es auf der Seite LED-Beleuchtung bei der Minitrix BR 41.

Wenn euch noch mehr von meinen N-Fanatismus interessiert - demnächst wieder hier auf 1zu160. Ich habe auch eine kleine private Homepage www.hobbyinside.de, auf der ich einen Einblick in mein Hobby gebe.

Viel Erfolg beim Nachbauen!
Euer Kawalano

Danke an Kawalano für die Zusendung.

Zurück zur Umbaubeispiele-Übersicht


Das sagen User zu diesem Thema (die letzten 5 Beiträge, 6 Beiträge insgesamt):

Am: 06.01.15 00:01

Ja Torsten du hast recht. Mittlerweile mache ich es wie du es beschrieben hast schon lange bevor du darauf hingewiesen hast. Ich bin kein Elektroniker und muss mir diese Kenntnisse erarbeiten. Zu dieser Ausführung der Triebwerkbeleuchtung kann ich aber sagen das sie heute noch funktioniert,teilweise stundenlang an, kann also nicht so empfindlich sein. :-)
Gruß Lano
Am: 16.06.14 17:38

Moin moin,
mechanisch ist das schön gemacht, aber LEDs ohne jeden Vorwiderstand sind ein absolutes No Go! Im Bereich der Vorwärtsspannung knickt die Kennlinie steil ab, der Stromfluß verhundertfacht sich dann über wenige 100mV. Selbst bei 6 LEDs in Reihe ist das Fenster von "leuchtet" bis "brennt durch" gerade mal ca. 2,4V groß. Temperaturabhängigkeit noch überhaupt nicht berücksichtigt.
Daher: LEDs in zwei Gruppen à drei LEDs schalten und passenden Vorwiderstand dazu.
Viele Grüße,
Torsten
Am: 23.07.08 19:45

hallo guten tag ,meine frage an sie , kann man das auch bei analog machen.ansonsten super
mfg #
gerhard
Am: 29.12.07 19:45

Einfach prima, ganz toll!
Beste Grüße, Thomas
Von: Frank
Am: 19.12.07 21:28

Einfach genial. So eine Tüftelei ist reif für den Modellbahn Oscar. Faszinierend ist immer wieder wie man auch in Spur N realistische Vorbildeinrichtungen nachbauen kann.



Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 29. 01. 2008; Seitenaufrufe laufender Monat: 75; Vormonat: 129;