Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login


Anzeige:
Arnolds Modell Web



Seiten 1-5: 12345
Kategorie: 


Basteln

Thema: RESORB W6 - Was ist das ?
Kessi - 11.04.05 08:21

Hallo zusammen

Hier im Forum wurde wiederhiolt auf RESORB W6 als Geräuschdämmung im Gleisbau hingewiesen.
Was aber ist RESORB W6 ? Und wo kauft man das Zeugs ? Gibt es da irgenwo Informationen ?

Wenn ich danach Google kommt so ungefähr nichts dabei raus.

Herzlichen Dank
Kessi


Habe auch mal gegoogled:
Resorb im Gleisbau:
http://www.imt-lenzen.de/glma.html
http://www.imt-lenzen.de/Doku/Gleiskleber2004.pdf
Resorb W6:
http://www.akustikbuero.com/download/DAGA2001_Trittschall.pdf
Ergo:
Ein Schallabsorbierendes Baumaterial.
Gruß   Fidelis

Sicherlich stammt "Resorb W6" aus meinen Empfehlungen. Wie bereits an anderer Stelle hier im Forum gesagt: Es ist DAS Material zur Dämmung (Vibrationsdämmung), vorausgesetzt man verarbeitet es entsprechend mit ausschließlich elastischer Verklebung, ansonsten würde man wieder Geräuschbrücken bauen. Also: auf Holz aufkleben mit Uhu Grenit, Kork-Gummi-Streifen (Heki) ebenfalls mit Uhu Grenit auf das Resorb kleben, Gleise mit Grenit aufkleben und Schotter mit elastischen Kleber (B+S) verkleben.....Ergebnis: TOP ! Wer sich selbst davon überzeugen möchte oder mal Probestücke bauen möchte, ist gerne eingeladen vorbeizuschauen. Sende auch gerne gegen Kostenerstattung Musterstücke zu.
Grüße
Frank    

Hallo Frank

Ja genau ! Aber jetzt weiss ich noch immer nicht, wo ich das Zeugs kaufen kann. Bei Dir vorbeischauen ist nicht ganz so einfach, wiel halt ein bisschen viel Kilometer dazwischen liegen.

Ist denn imt-lemzen tatsächlich die einzige Möglichkeit, dieses Material zu beschaffen ?

Gibt es diese Dinger auch irgendwo in der Schweiz ?

Gruss, Kessi

@kessi
gehe in den Coop Bauzenter und nimm einfach Moosgummiplatten, welche es in diversen Dicken und Farben gibt. Dies Moosgummiplatten sind ähnlich wie Resorb.
Wir verwenden 2mm dickes graues Moosgummi und schneiden es in die entsprechende Form zu. Für die Kurvenlage kannst Du entweder zwei Streifen schneiden und legen wie bei Peco-Kork. Oder andere Variante: Bei der gewünschten ganzen Bettungsbreite werden einseitig kleine spitze dreieckige Spickel ausgeschnitten und dann in die Kurve geformt und mit Kontaktkleber befestigt.

Helvetische Grüsse
Ricola

Hallo Ricola

Moosgummi ? Ha, da brauch ich gar nicht ins Bauzenter zu gehen. Heute Abend wühl ich mal in der Bastelkiste meiner Tochter.....  

Herzlichen Dank für den Tip !

Gruss, Kessi

Hallo nochmal,

Resorb W6 ist nicht mit Moosgummi zu vergleichen, da die Dichte und das spezifische Gewicht von Resorb W6 wesentlich höher ist. Die Dichte eines Materials bestimmt die Dämmung und welche Frequenzen gedämmt werden.
Leider gibt es Resorb auch nur bei genannter Firma. WIr im Verein beziehen größere Mengen davon und können auch kleinere Mengen zusenden. Bin aber im September wieder in der Schweiz und könnte was mitbringen........
Gruß
Frank    

Ich benutze aus Kostengründen ein Moosgummi-ähnliches Dichtungsband (18mm breit, 2mm dick) mit einseitiger Klebefläche. Dieses läßt sich problemlos in Kurven und engen Radien verkleben und beschneiden. Perfekte Geräuschdämmung auf 19er Sperrholzplatte bei aufgenagelten (!) Gleisen inclusive. Ausser dem Surren der Motoren ist NIX zu hören!
Dieses Dichtungsband ist in vielen Baumärkten o.ä. erhältlich. Zu den Kosten kann ich nichts sagen, die Rollen waren aus einem Überbestand nach Fertigstellung. Teilweise lagen die Rollen schon 10 Jahre im Keller, ohne das die Klebung (auf Schellackuntergrund) darunter leidet.
Gruß   Fidelis

Moin Fidelis,

Und wie machst du das dann mit dem Schotter?

Gruß
Jan


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;