Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Roco Diesellokomotive DB V 90 / BR 290

Anzeige:
MTR Exclusive - Onlineshop und Exklusivmodelle

Überblick

Decoder: Viessmann 5242
Digitalformat: DCC
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeiten: Nein
Roco V90

Einbau

Bei der Verschubdiesellok ist nur im Führerhaus Platz für einen Decoder, der von der Grundfläche allerdigns nicht zu groß sein darf - der Viessmann 5242 (baugleich Kühn N025) passt hier genau. Die Höhe des Decoders ist hingegen kein großes Kriterium. Durch Abziehen der äußeren Rangiertritten (zuvor müssen die Griffstangen entfernt werden, soferne sie montiert sind) kann das gesamte Gehäuse abgenommen werden. So sieht die Lokomotive dann aus:

Roco V90

Die Platine wird abgenommen und alle Bauteile werden abgelötet. Laut der nachstehenden Beschriftung wird anschließend der Decoder angeschlossen. Bei der roten Markierung muss sichergestellt sein, dass die Leiterbahn unterbrochen ist. Der Anschluss des zweiten Motorpols erfolgt über die Schraube und über das Chassis.

Roco V90

Die Platine wird wieder auf das Chassis aufgeschraubt und die von den Drehgestellenkommenden Anschlusskabeln angelötet.

Roco V90

Die beiden Kabeln für das Licht werden direkt am Decoder abgeschnitten, da die Lok keine Beleuchtung hat. Die anderen vier Kabeln werden entsprechend gekürzt und an der Platine gelötet.

Roco V90

Das Führerhaus wird vom Gehäuse durch leichtes Spreitzen abgenommen. Danach kann das Gehäuse wieder aufgesetzt werden und der Decoder wird genau über der Platine platziert.

Roco V90

Die Stege der Fensterglaseinsätze laufen quer durch das Führerhaus - genau dort, wo nun der Decoder sitzt. Daher müssen diese Stege entfernt werden. Die Fenstereinsätze werden anschließend einzeln mit etwas Plastikkleber angeklebt. Bei Verwendung eines sehr dünnen Decoder ginge es sich möglicherweise auch ohne dem Entfernen der Stege aus.

Im nächsten Bild sieht man die nun einzeln eingesetzten und festgeklebten Fenster.

Roco V90

Nun kann das Führerhaus wieder aufgesetzt werden.
Der Decoder ist nach dem Einbau durch die Seitenfenster sichtbar - dafür gibt es keinerlei Fräsarbeiten und im Betrieb sind die Kabel bei weitem nicht so stark sichtbar wie auf dem mit Blitzlicht erstellten Foto.

Roco V90


Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht

Das sagen User zu diesem Thema (2 Beiträge):

Am: 25.12.13 09:29

Hallo zusammen,
zunächst meinen herzlichen Dank für den Umbaubericht!
Habe meine V90 heute ebenfalls digitalisiert, es wurde ein Lenz Silver mini+ verbaut. Habe die Linsenkopfschraube gegen eine Senkkopfschraube ersetzt, das schaft etwas mehr "Luft" in der Höhe. Die Stege der Fenstereinsätze musste ich nicht entfernen, das Gehäuse passte auch so wieder.
Ohne diesen Beitrag hätte ich vermutlich mit viel Aufwand versucht, den Motoranschluß vom Chassis zu isolieren, was völlig unnötig gewesen wäre.
Vielen Dank für den pfiffigen Hinweis!
Vielen Dank und viele Grüße,
Manfred Merz
Von: kaische
Am: 21.06.08 18:29

Vielen Dank für diese tolle Umbauanleitung. Ich habe allerdings einen Uhlenbrock 73500 Decoder eingebaut. Diesen habe ich quer zur Fahrtrichtung im Führerhaus untergebracht.

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 31. 03. 2008; Seitenaufrufe laufender Monat: 156; Vormonat: 155;