Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Roco Dieseltriebzug ETA 180 der DB (Ausführung 2008/09)

Anzeige:
1001 Digital

Überblick

Decoder: CT Elektronik / Tran DCX 75
Digitalformat: DCC
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeiten: Nein
Roco ETA 180

Allgemein

Als erstes sollte die Kinematikfeder zwischen den beiden Triebwagenhälften entfernt werden. Vorsicht: Sie verschwindet gern auf Nimmerwiedersehen. Danach wird die Kupplungsdeichsel herausgenommen. Nun kann bei beiden Triebwagenteilen das Gehäuse durch Spreitzen der Seitenwände abgenommen werden.

Einbau

Beim Steuerwagen wird nur die Diode für das Licht entfernt.

Die Arbeiten für den Motorwagen gestalten sich aufwändiger. Dort wird nach dem Gehäuse das Fahrwerk abgeklipst, damit man an die Platine kommt. Dort wird ebenfalls die Diode für das Licht entfernt. Die Leiterbahnen zu den beiden Motorfahnen werden durch das Auslöten der Drosseln automatisch abgetrennt. Der Blechstreifen in der Mitte des Motorwagens wird zwischen den beiden Befestigungspunkten getrennt. Das Blech wird mittig auf die Motorwagenplatine gelötet. Beide Hälften werden jetzt probeweise wieder zusammengebaut, wie sie im Betrieb wären und dann wird das Blech so abgewinkelt, das es so weit wie möglich auf der Platine schleift. Dabei ist zu Prüfen, ob der Streifen von der Platine rutscht - wenn ja, dann ist er zu kurz. Er sollte aber auch nicht zu hoch sein, da er sonst an der Kardanwelle schleift.

Roco ETA 180

Jetzt werden die Löcher für die Motorzuleitung gebohrt. Der Bohrer wird dabei auf der Höhe der Schnecke schräg unter den Blechstreifen geführt. Von unten werden auf gleicher Höhe zwei weitere Löcher gebohrt. Durch diese Löcher werden die Kabel für den Motor geführt und an den Motorfahnen festgelötet. Der Decoder sitzt bei diesem Umbau in der Führerstandsnachbildung. Das gelbe Kabel kommt an den hinteren abgetrennten Blechrest. Das weiße Kabel gehört an den anderen Stummel. Schwarz und rot kommen an die anderen beiden Blechstreifen. Das Gehäuse wird wieder aufgeklippst und nach erfolgtem Probelauf ist der Umbau fertig.


Roco ETA 180

Roco ETA 180

Roco ETA 180

Danke an Stefan Obendorfer für die Zusendung.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht


Das sagen User zu diesem Thema (Ein Beitrag):

Von: Gunter
Am: 07.08.09 14:20

Etwas ausführlicher unter www.mtkb.de/Umbau/Decoder.htm

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 12. 06. 2009; Seitenaufrufe laufender Monat: 84; Vormonat: 105;