Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Kato / NOCH Dieseltriebzug VT18.16 / BR175

Anzeige:


Überblick

Decoder: D&H DH10C-3
Digitalformat: DCC (SX1 und SX2)
Schnittstelle: Lötschnittstelle
Fräsarbeiten: Nein
 

Einbau

Nach  der Anleitung zu Digitalisierung des VT18.16/BR175 unter http://www.modellbahnshop-sebnitz.eu/et-shop/30-73710-14.pdf habe nun diese für meine BR175 durchgeführt.

Als erstes muss das Gehäuse vom Motorwagen entfernt werden. Dabei wurden schmale Plastestreifen (aus eine Blisterverpackung geschnitten) zum leider notwendigen minimalen Aufspreizen der Gehäuseschale. Aber Vorsicht mit den sehr dünnen Trittstufen am Gehäuse!

Nun wird der graue Unterrahmen mit den beiden Drehgestellen vom Sandwich bestehend aus Inneneinrichtung, Led-Platine und Motor+Gewichtsstück durch das vorsichtige aufspreizen der jeweiligen Laschen am Ende dieses getrennt.

Jetzt kann die Inneneinrichtung vom Motorblock getrennt werden (Aufspreizen der kleinen Laschen am jeweiligen Ende und der zusätzlichen Rastnasen im Bereich des Motors.

Nach dem Ausklipsen der weissen Platinenbefestigung aus der Inneneinrichtung liegt nun die Ledplatine frei.

Kato VT 18

Kato VT 18

Als nächstes wurde der Entstörkondensator von der Platinenunterseite entfernt. Da die Kurzschlußfestigkeit des verwendeten DH10C nicht wirklich vom Hersteller dokumentiert ist, habe ich den Polyswitch (braunes Kondensator-ähnliches Bauteil auf Platinenoberseite) zur Sicherheit auf der Platine gelassen.

Danach habe wurden entsprechend der Zeichung im verlinkten pdf die Leiterbahnen zwischen Radanschluss, Motor und Led's auf der Vor- und Rückseite mit einem Skapell getrennt (rote Makierungen).  Zur Sicherheit wurde dieses durch eine Widerstandsmessung überprüft.

Kato VT 18

Kato VT 18

Dann wurden die Decoder-Litzen auf eine Länge von ca 5 cm eingekürzt und für die Verbindung mit der LED-Platine vorbereitet.

Kato VT 18


Nach der entsprechenden Verkabelung wurde alles wieder schrittweise zusammengebaut und mit offenen Gehäuse erstmal getestet.

Kato VT 18

Kato VT 18

Kato VT 18

Kato VT 18

Kato VT 18

Kato VT 18

Kato VT 18

Abgesehen von den teils filigranen Plasteteile eine recht einfache Digitalisierungsaufgabe (ca. 20 min).

Der Vtb (unmotorisierte Steuerwagen) wird entsprechend mit einem Funktionsdecoder auf gleiche Weise ausgerüstet (jedoch ohne die Motoranschlüsse orange und grau).


Danke an "wassi" für die Zusendung.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht


Das sagen User zu diesem Thema:

Zu diesem Thema ist noch kein User-Bericht vorhanden

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 10. 07. 2014; Seitenaufrufe laufender Monat: 167; Vormonat: 138;