Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Kato / Lemke TGV Thalys PBKA

Anzeige:
Bausätze für Modellbahn Spur N aus Metall

Überblick

Decoder: Train Control System (TCS) M1
Digitalformat: DCC
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeiten: Ja, aber einfach
 

Allgemeines

Für diesen Decodereinbau benötigen Sie einen Lötkolben, Lötzinn, Klebeband und zwei kurzen Drahtstücke. Der TGV hat innen relativ viel Platz, da der Motor sehr tief im Chassis platziert ist. Daher brauchen die Decoderlitzen auch nicht unbedingt gekürzt werden.

Kato TGV Sud

Einbau

  1. Entfernen Sie die Karosserie. Dazu muss eine Schraube unter der Lokfront gelöst werden und über jedem Drehgestell muss das Gehäuse ausgeklippst werden. Ganz schön knifflig!
  2. Der große Kondensator wird entfernt. Den grauen Kunststoffteil der Beleuchtung abnehmen - danach kann die Lichtplatine abgenommen werden, auf der die beiden Dioden entfernt werden. Eine weitere Demontage ist nicht notwendig.


Kato TGV Sud

Kato TGV Sud

  1. Die Kupfer-Bahnen werden vor und nach den Motor-Kontakten aufgetrennt und die Enden werden jeweils nach oben gebogen. Dabei unbedingt darauf achen, dass man die Kupfer-Blechstreifen nicht aus ihrer Haltung zieht, da sie sich nur sehr schwer wieder einsetzen lassen.
  2. Der rote und schwarze Draht wird an den beiden hinteren freiliegenden Bereichen direkt auf den jeweiligen Kupfer-Blechstreifen angelötet.
  3. Der orange und graue Draht wird direkt an die Motorkontakte angelötet. Diese können etwas aufgebogen werden, um leichter heranzukommen.
  4. Wenn der Decoder auch einen blauen Draht hat (= Decoder-Plus für Lichtausgänge), dann diesen direkt an die Lichtplatine als gemeinsamen Anschluss für die beiden Glühbirnchen anlöten, wie es auf den Bildern zu sehen ist.
    Wenn der Decoder keinen eigenen Plus-Pol hat, muss der gemeinsame Anschluss der Glühbirnchen direkt an die Digitalspannung angeschlossen werden - am besten direkt an einen der beiden Kupfer-Blechstreifen, an der das rote oder das schwarze Decoderkabel angelötet ist.
  5. Das weiße und das gelbe Deocderkabel werden an die beiden Glühbirnchen der kleinen Lichtplatine angelötet. Das weiße Kabel wird für das Vorwärts-Licht (obere Lampe), das gelbe Kabel für die Schlussbeleuchtung (untere Lampe) verwendet.
  6. Mit zwei kurzen Drähten (im Bild sind das die beiden weißen Kabel) werden die zuvor aufgetrennten Kupfer-Blechstreifen wieder elektrisch verbunden, damit der Strom von allen vier Rädern abgenommen wird. An der vorderen Seite muss die Lötstelle sehr flach sein, da darüber die Lichtplatine zu liegen kommt.
  7. Die Unterseite der Lichtplatine mit Isolierband abdecken, damit es zu keinen Kurzschlüssen kommen kann. Danach wird die Lichtplatine wieder eingeklippst.
  8. Die Decoderdrähte entsprechend sauber verlegen und bei Bedarf mit etwas Klebeband zusammenhalten / positionieren. Wenn der Decoder nicht entsprechend isoliert ist (der TCS M1 ist eine einen transparenten Schrumpfschlau eingehüllt), sollte der Decoder mit etwas Isolierband gegen eventuelle Kurzschlüsse durch Berührung von anderen spannungsführenden Teilen geschützt werden.

Kato TGV Sud

Der Umbau ist damit abgeschlossen. Vor dem Zusammenbau noch testen, ob das Modell funktioniert. Ich habe festgestellt, dass das Modell mit ausgeschaltener Lastregelung besser funktioniert als mit den Standardeinstellungen - ich hatte aber bislang keine Zeit, passende Regelungsparameter zu erproben.

Der Einbau muss noch in gleicher Weise im unmotorisierten Triebkopf mit einem Funktionsdecoder für die Lichbeschaltung gemacht werden. Dabei sollten aber der weiße und der gelbe Draht genau umgekehrt angeschlossen werden.

Danke an "Eurofima Prima!" für die Zusendung.


Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht


Das sagen User zu diesem Thema:

Zu diesem Thema ist noch kein User-Bericht vorhanden

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 14. 07. 2008; Seitenaufrufe laufender Monat: 110; Vormonat: 145;