Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Kato Class 66

Anzeige:
DM TOYS - Der Spezialist für Spur N

Überblick

Decoder: Tran DCX74D/N
Digitalformat: DCC
Schnittstelle: Ja
Fräsarbeiten: Nein

Einbau

Zunächst wird das Gehäuse entsprechend der Betriebsanleitung abgehoben. Die Rastnasen sitzen sehr weit vorn bzw. hinten. Hat man das Lokgehäuse abgenommen, so ergibt sich nachfolgendes Bild mit der Analogplatine.

class66

Nun werden die Drähte des Decoders auf ca. 3 mm gekürzt.

class66

Der Tran-Decoder wird mit der Bestückungsseite nach unten eingesteckt und stark nach oben gebogen. Dies geschieht, da unter dem Decoder die LED für die Stirnbeleuchtung sitzt.

class66

Das Lokgehäuse wird zunächst hinten auf das Chassis gesteckt und dann erst vorn, damit der hintere Lichtleiter unter den Decoder gelangt. Biegt man den Decoder nicht nach oben und setzt das Lokgehäuse nicht von hinten auf, so leuchtet das hintere obere Licht der Stirnbeleuchtung deutlich schwächer, was ja nicht sein muss.

Danke an Werner Pläging für die Zusendung.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht

Das sagen User zu diesem Thema (die letzten 5 Beiträge, 6 Beiträge insgesamt):

Von: spurn60
Am: 05.07.09 18:25

Habe soeben einen Uhlenbrock 73410 eingebaut. Die Steckstifte um ca. 3mm gekürzt. Wie im Vorbericht die Pins am Decoder leicht angewinkelt und eingesteckt. Keine anderen Einstellungen ausser der Adresse am Decoder geändert. Nichts entlötet und die Lok läuft tadellos. Nur ein bisschen aufpassen beim aufsetzen des Gehäuses.
Claus
Am: 20.04.09 00:34

Hallo,
habe den MX620N (Ausführung mit Stecker nach NEM 651) nicht rein bekommen, ist ein Hauch zu lang und stößt an die erste Befestigung des Lichtleiters ans Dach. Allerdings wollte ich die Kontakte nicht kürzen wie beschrieben, dann hätte es
evtl. geklappt. Aber ich habe einfach den MX620F genommen (Ausführung mit Stecker an hochflexibler Litze), den Decoder mit doppelseitigem Klebeband in der Mitte der Lok befestigt, die Kabel mit Isolierband ein bisschen fixiert, so ging's prima.
Thomas
Von: Stefan
Am: 27.04.08 23:42

Ja, hab ich auch gemacht, in Ermangelung eines Decoders mit NEM 651 Schnittstelle... Geht auch, ist auch besser, wegen dem Stirnlicht...
Von: Markus
Am: 28.06.07 14:12

Wäre nicht auch ein Decoder mit Kabelbaum möglich, dessen Platine man quer in die Aussparung unter der Lok-Platine schiebt?
Von: ismael
Am: 14.12.06 09:51

Hallo!
@Peter: Ja - mit einem DCX74z sollte es gehen, ohne dass man den Decoder nach oben drückt, da er etwas kürzer ist und damit nicht mit dem Lichtleiter kollidiert.

Allgemein: Es reicht, wenn man den Decoder nur ein ganz wenig nach oben biegt, um den Lichtleiter beim Ausetzen einzufädeln - siehe auch das Foto bei der Vorstellung der Class 66 unter Test/Kato EMD Class 66
lg
ismael



Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 21. 09. 2007; Seitenaufrufe laufender Monat: 145; Vormonat: 161;