Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Hobbytrain Akkutriebwagen ETA 150, BR 515 DB - Variante mit abschaltbaren Stirnlicht

Anzeige:
1001 Digital

Überblick

Decoder: D&H DHP 250
Digitalformat: Selectrix / DCC
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeiten: keine oder nur sehr gering

Allgemein

Mein Umbaubericht ist nicht als Korrektur des Berichtes von Christian Ege gedacht sondern vielmehr als Erweiterung. Ich hatte den Wunsch, bei dem ETA 150 die dem Steuerwagen zugewandte Stirnbeleuchtung abschalten zu können, wenn der Triebwagen mit Steuerwagen fährt -bei Solofahrt soll er natürlich beidseitig beleuchtet sein. Und die Innenbeleuchtung wollte ich ebenfalls separat schalten können.

Einbau

Um das realisieren zu können, entschied ich mich für den Decoder DHP 250. Im Triebwagen ist auch für einen so großen Decoder genug Platz. Ich habe ihn einfach oben auf die "Inneneinrichtung" geklebt. Der Anschluß des Motors ist bei mir etwas anders als in Christian Ege’s Bericht, da einen ETA 150 aus den 80er Jahren habe. Der war damals mit einem viel zu schnell laufenden Motor ausgestattet, so dass ich meinen Triebwagen auf Faulhaber umgerüstet habe. Aber dies steht hier ja ohnehin nicht im Mittelpunkt. Vielmehr geht es um die Beleuchtung.

Um die Stirnbeleuchtung einseitig abschalten zu können, habe ich in die gemeinsame Zuleitung der beiden Birnen auf der rechten Seite einen Optokoppler eingefügt. Die Leuchtdiode des Optokopplers wird vom Funktionsausgang Aux 3 angesteuert. Den habe ich gewählt, weil er am nächsten lag.

Schaltplan Hobbytrain ETA 150

Aus dem Schaltplan wird ersichtlich, dass die roten und weißen Glühbirnen immer von den Beleuchtungsausgängen des Decoders angesteuert werden, sobald die Taste F0 gedrückt ist. Da der Optokoppler zunächst die Zuleitung zur rechten Seite blockiert, leuchten nur die Lampen auf der linken Seite, jeweils abhängig von der Fahrtrichtung. Durch Drücken der Taste F3 wird der Optokoppler leitend. Spitzen- und Schlußlicht leuchten beidseitig.

Theoretisch wäre es möglich, auch an der anderen Seite noch einen Optokoppler zu installieren. Dann könnte der Triebwagen mit jeder Seite dem Steuerwagen zugewandt fahren. Für meine Zwecke war das erst einmal nicht erforderlich.

Wichtig sind die vier Dioden hinter den Glühbirnen. Ohne sie entstehen Kriechströme, die auch Birnen leuchten lassen, die eigentlich gar nicht "dran" sind.

Hobbytrain ETA 150


Das Bild zeigt die reale Anordnung im Triebwagen - zugegebenermaßen ein ziemliches Drahtverhau. Es sieht aber nicht so schlimm aus, wenn das Gehäuse aufgesetzt ist, selbst bei eingeschalteter Innenbeleuchtung. Rechts neben dem Decoder ist der Optokoppler zu sehen.


Danke an Elmar Werner für die Zusendung.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht

Das sagen User zu diesem Thema:

Zu diesem Thema ist noch kein User-Bericht vorhanden

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 18. 06. 2010; Seitenaufrufe laufender Monat: 101; Vormonat: 92;