Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Fleischmann Dampflokomotive BR 70 der DB

Anzeige:
MTR Exclusive - Onlineshop und Exklusivmodelle

Überblick

Decoder: Lenz GOLD mini
Digitalformat: DCC
Schnittstelle: Inofizielle Lötschnittstelle
Fräsarbeiten: Nein
fleischmann br 70

Einbau

Das Gehäuse der Lok laut Beschreibung abnehmen.
Die Kabel vom Motor ablöten, den kleinen Bolzen laut Waschzettel mit einem 1 mm Schraubendreher durchdrücken und das klare Kunststoffteil für die Rückbeleuchtung abnehmen. Jetzt kann der Motor abgenommen und die Platine vom Fahrwerk nach oben abgezogen werden.

Die Leiterbahnen auf der Platine oben und unten entsprechend den Bilder durchtrennen bzw. mit einem scharfen Skalpell entfernen.

fleischmann br 70

Auf der Unterseite der Platine das Bauteil laut Bild auslöten und die Brücke (blau gezeichnet) einlöten, ebenso auf der Oberseite der Platine.

fleischmann br 70

Da, wo bei der jetzt funktionierenden Lötschnittstelle 1 auf der Platine steht, wird der orange, links daneben der graue, dann wiederum links daneben der rote, schwarze, weisse und zuletzt, ganz links, der gelbe Draht angelötet - genau wie die Reihenfolge der Farben auf dem Decoder. Der blaue Draht, falls beim Decoder vorhanden, wird nicht benötigt.

fleischmann br 70

Das Gehäuse wieder aufsetzen und fertig.

Danke an Armin Schnobrich für die Zusendung.

Hinweis: Bei der Lokomotive wird ein speziell für die BR 70 konstruierter Motor eingesetzt, von dem die technischen Daten nicht bekannt sind - der Umbau mit einem herkömmlichen Decoder erfolgt daher auf eigenem Risiko.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht


Das sagen User zu diesem Thema (4 Beiträge):

Am: 13.03.16 12:33

Hallo zusammen
das Auslöten von Bauelementen kann vermieden werden, wenn die Motoranschlusskabel nach Decoderanbau nicht auf die ursprünglichen Lötpads sondern auf die benachbarten (in der FLM Anleitung "Digital" genannt") angelötet werden. Diese liegen "vor" den beiden Dioden in Motornähe. Auch die Doppeldiode für die LEDs (dreipoliges Bauelement an der Unterseite) kann verbleiben.
Damit reduziert sich die Modifikation der Platine auf das Auftrennen der Leiterbahnen an zwei Stellen und das Einlöten des Decoders (wie hier Decoderanschlüsse (Litze) auf ca. 7mm kürzen und abisolieren - Achtung: Litzen nicht verzinnen, da sich sonst die Drähte am Decoder lösen).
Bild zur Lage der Anschlüsse und Trennungen siehe hier: http://www.1zu160.net/images/forum/1602/9792-908092-94158-BR70PlatineDecodereinbauZ_L.jpg
Beste Grüße
Bahnstadt
Am: 07.01.13 14:58

Besten Dank für diese sehr gute Anleitung!
Ich möchte noch hinzufügen, dass auf der Fleischmannseite für die Variante 7071 (DRG-Variante) sogar offiziell eine Anleitung zu finden ist:
http://www.fleischmann.de/service/tipps-amp-tricks/decodereinbau-in-7071.html
Viele Grüße
Frank
Am: 28.04.10 14:21

Hallo,
ein DCX74 bzw DCX75 mit Stiften dürfte genauso gut eingelötet werden können.
Der DCX75 sollte zu bervorzugen sein, weil er etwas kleiner ist.
Ich habe soeben einen DCX74 mit Kabeln in der Lok untergebracht, passt auch ;-)
Danke für den Umbaubericht !
Mfg
Christian W.
Von: Gerhard
Am: 31.12.08 13:31

Es ist auf jeden Fall ein Faulhabermotor, denn die Firma Faulhaber wirbt auf ihrer Homepage mit dieser Fleischmann-Lok.
http://www.faulhaber.de/sprache2/n426831/n.html
Gruß Gerhard

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 27. 01. 2008; Seitenaufrufe laufender Monat: 79; Vormonat: 121;