Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Brawa Diesellokomotive Ludmilla BR 241 DB, BR 132, 232 DR

Anzeige:
Bausätze für Modellbahn Spur N aus Metall

Überblick

Decoder: Tran DCX 73, CT Electronik
Digitalformat: DCC
Schnittstelle: Ja - Lötschnittstelle
Fräsarbeiten: Nein

Einbau

Die Ludmilla verfügt über eine sogenannte Lötschnittstelle auf der Platine - leider ist dies in der Betriebsanleitung nicht vermerkt. Die Nummern (1 bis 6) entsprechen jedoch den Nummern, wie sie bei der NEM 651-Schnittstelle festgelegt sind. Um zur Platine zu gelangen, muss die gesamte Lok laut der Betriebsanleitung zerlegt werden.

Auf der Platinenunterseite sind jene Stelle mit Pfeilen markiert, wo die Leiterbahnen unterbrochen werden müssen - im nachstehenden Bild mit roten Ovalen gekennzeichnet.

Genau unter der Lötschnittstelle liegen 3 Metallplättchen zur Gewichtserhöhung. Beim gewählten Decoder ist es notwendig, zwei Plättchen davon zu entfernen. Das oberste Plättchen ist mit einem Papier beklebt (isoliert). Dieses Plättchen wurde beibehalten.



Die Litzen des Decoders müssen genau abgelängt werden, um keinen Platz mit unnötigen Kabelschleifen zu vergeuden. Der Decoder wird folgendermaßen angeschlossen:
1: Orange
2: Grau
3: Rot
4: Schwarz
5: Weiß
6: Gelb

Achtung: Auf der nachstehenden Abbildung sind die Lichtanschlüsse verkehrt angeschlossen und wurden mittels Function-Mapping korrigiert (CV 33=2, CV 34 = 1). Richtigerweise gehört, wie oben aufgeführt, zu 5 die weiße Litze und zu 6 die gelbe.



Der Decoder wurde an der der Lokplatine zugewandten Seite mit einem Isolierband isoliert - auf der Seite des Metallplätchens übernimmt der Papierkleber diese Funktion. Beim Zusammenbau ist darauf zu achten, dass keine Litzen des Decoders eingeklemmt werden.

Da man durch die Seitenfenster des Lokgehäuses die Motoranschlussfahnen messingfarben hervorglänzen sieht, wurden diese mit einem schwarzen Isolierband überklebt (rotes Rechteck) - tut der Optik gut!



Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht

Das sagen User zu diesem Thema (die letzten 5 Beiträge, 6 Beiträge insgesamt):

Am: 18.03.14 00:50

Die Lok ist ja ohnehin nicht sehr schwer. Um den Gewichtsverlust durch die Plaettchenentnahme auszugleichen, habe ich Tungstenpaste mit Ausspahrung fuer den Decoder einmodelliert. Der liegt jetzt schoen eingebettet und die Lok ist 2g schwerer als vorher :-)
Von: n-marco
Am: 04.01.10 20:27

meine 132 von brawa läuft jetzt richtg gut mein händler hat noch gesagt das es besser ist den Kondensator aus zu löten aber die widerstände mit der bezeichnung 6R8 und auch die an denn leds drine lassen
Von: Martin
Am: 08.10.08 16:12

Vielen Dank für die gute Erklärung
Am: 07.12.06 11:19

Bestellnummer Platine: 1300.50.03 ca. 10€/St.
NEM-Kupplungsaufnahme zum nachrüsten: 1300.50.25 ca. 1€/St.
Am: 07.02.06 22:57

In die 232 271-5, die nur eine einfache Analog-Platine hat passt jedoch die neue Platine mit der besagten Lötschnittstelle. Ich habe eine neue Platine bestellt und mit Decoder eingebaut.



Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 21. 09. 2007; Seitenaufrufe laufender Monat: 169; Vormonat: 172;