Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Heisswolf Modellbahnzubehoer

Thema: Fleischmann Neuheiten 2020
SB - 14.01.20 10:46

Hallo,

dank DSO hier der Link zum Prospekt:

https://www.flipgorilla.com/p/26183111565907542/show

Viel Spaß!
Steffen


Hallo,

ist es denn realistisch, dass 108 Seiten Neuheiten dieses Jahr kommen? Das ist ja nur Spur N und dafür ne Menge Zeug.

Gruß,
Jonas

PS: Wer oder was ist DSO?


Salüü zäme

Aus meiner Sicht ist dies ein unfertiger Gesamtkatalog ... Bei mir zumindest werden die Symbolinhalte wie Epoche usw. nicht angezeigt. Weiss jemand anderes? Lediglich Bilder kann man schon ansehen ...

Beste Grüsse
Stefan

Zitat - Antwort-Nr.: 2 | Name: gunnerysergeant

PS: Wer oder was ist DSO?


https://www.drehscheibe-online.de/foren/list.php?010

Grüße
Stephan

ETA 515!!!

Hallo,
so ein dicker Neuheitenkatalog? kaum vorstellbar
Gru8
Frank

Guten Morgen,

nach Download der PDF werden auch die Texte richtig angezeigt, so auch der Einleitungstext, in dem von den Neukonstruktionen ETA 515, der Baureihe 218 und der Rangierlokomotive V 60 die Rede ist. Wobei diese im Katalog selbst als Update bezeichnet wird.

Auch die BR 043 wird als Modell-Update angekündigt. Des weiteren sind in dem Katalog nicht ausschließlich Neuheiten zu sehen, auch bereits angekündigte aber noch nicht gelieferte Modelle sind enthalten.

Gruß Maik

Edit: Ergänzungen


Moinsen,

ein 515..... und ich habe mir Kaufzurückhaltung verordnet dieses Jahr.... alles wieder dahin.

Gruß
Marco

Warum den ETA 515??? Den haben wir doch schon und so schlecht ist er ja nicht, daß man ihn nochmal bräuchte oder hab ich was übersehen?

Und in Ep. III gibt es genau 4 Personenwagen und 2 Güterwagen. Na ja, immerhin

Gruß
Klaus


Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Das ist ja nur Spur N und dafür ne Menge Zeug.



Fleischmann produziert ja auch nur noch N, und da muss schon einiges kommen, um Umsatz zu machen.

Für mich wären da schon so einige nette Sachen dabei......

Gruß
Uwe

Respekt, da hat man sich was vorgenommen.

Carsten

Hallo,

na ja, viele Lackierungsvarianten und viele Sachen die es schon mal gab.

So wirklich umhauen tut mich das jetzt nicht.

VG

Olli

Hallo,

Zitat

Warum den ETA 515???


Naja, so wirklich verfügbar ist das Modell von Hobbytrain ja nun nicht. Und es ist reichlich veraltet, hat komische Lichtleiter und auch keine Schnittstelle. Und es fehlen da auch noch ein, zwei Farbvarianten (Pfeffibonbon! Pfeffibonbon!), so schlecht finde ich da die Auswahl nicht.

Die 44 in Epoche II sieht interessant aus - schöne große Ohren hat sie, und wenn Fleischmann dann darauf verzichtet, den Pleitegeier an die Seite zu kleben, kann man sie auch in Epoche III (DR-Bahner *hust*) einsetzen.

Grüße,
Rico

W O W — da legt sich Fleischmann ziemlich ins Zeug!

Mein Favorit ist der 515/815, den ich bei Hobbytrain immer irgendwie verpasst hatte. Umgekehrt hätten es für mich nicht die Remms/Rmms als Neukonstruktion sein müssen, deren Pendants von Hobbytrain sind gut gelungen.

Mir gefallen auch die diversen gedoppelten Sets, wie z. B. bei den Eva-Kesselwagen (2x 3er-Set mit unterschiedlichen Nummern und DG).

Summa summarum eine runde Neuheitenankündigung.

Schöne Grüße, Carsten

Das ist schon eine interessante Mischung. Highlight für mich: Staubsilowagen Gattung Uacs-x und Uacs-y. Ob es allerdings noch eine Realisierung von Druckgaskesselwagen gebraucht hätte... ?

Gruß
Eglod

Hallo Klaus,

Zitat - Antwort-Nr.: 9 | Name: teppichbahner

Warum den ETA 515??? Den haben wir doch schon und so schlecht ist er ja nicht, daß man ihn nochmal bräuchte oder hab ich was übersehen?



hatte meinen Beitrag #14 früher angefangen und erst eben abgeschickt, ohne deinen und weitere Beiträge gesehen zu haben … das Thema »Neuheiten« lässt uns Mobahner eben nicht ruhen

Den 515 möchte ich schon lange haben, aber bislang hat es zum Kauf des Hobbytrain-Modells nicht gereicht. Einerseits eine Frage der Verfügbarkeit, andererseits schon auch, weil ich nie ganz überzeugt war. Zu hochbeinig und in vielerlei Hinsicht in die Jahre gekommen. Hier springt Fleischmann in eine gute Lücke, wie ich finde.

Schöne Grüße, Carsten

Mir geht es da ähnlich wie Carste-N, mit dem Hobbytrain-515 bin ich nie warm geworden. Daher ist der 515 für mich d i e Neuheit dieses Prospektes. Überhaupt gefällt mir die Neuheitenschau bei Fleischmann ausgesprochen gut, wenngleich für mich wenig Sachen dabei sind, die ich unbedingt haben müsste.

Viele Grüße
Malte

Kann mich nur anschließen.
Viele breitgefächerte Neuheiten aber nichts was mich jetzt komplett vom Hocker haut.
Der 515 ist interessant und der eine oder andere Güterwagen geht immer...

Mahlzeit,

und auch dieses Jahr wieder kein Bm 235 in ozeanblau/beige ...

RS

Hallo zusammen,
und diesmal was für den DR Bahner. Die Trommel passt gut in mein Beuteschema...die 118 eigentlich auch, da habe ich aber schon meinen Brawa Umbau...
Viele Grüße,
Pierre

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

BM 235

Würdest Du den wirklich haben wollen in Fleischmann typischer Hochwasserausführung... ? Ich nicht. Aber wir können ja jetzt vielleicht mal alles aufzählen, was in dem Katalog nicht drin ist. Es ist z.B. kein ET423 drin...

Gruß
Eglod

Hallo zusammen,

da sind echt viele tolle Sachen dabei. 218 ist bestimmt interessant. 515 zwar nicht meine Epoche, aber daa freu ich mich für jeden Freund.

Mein Highlight sehe ich wie Eglod ))))))
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Highlight für mich: Staubsilowagen Gattung Uacs-x und Uacs-y.


Darauf habe ich Jahre gewartet. Das sind typische Wagen für den Soda-Zug der NIAG, die mein persönliches Hauptsammelgebiet ist. Jedes Jahr habe ich gedacht, dass sowas fehlt. 5-6 Wagen dürften es schon werden.

Freut sich
Dirk

Hallo Eglod

zum Bm235
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Würdest Du den wirklich haben wollen in Fleischmann typischer Hochwasserausführung... ? I


Da doch die ganze m-Wagen-Serie neu konstruiert ist, wäre der wohl nicht mehr das Uraltmodell

Viele Grüße

Dirk

Zitat - Antwort-Nr.: 21 | Name: Eglod

Würdest Du den wirklich haben wollen in Fleischmann typischer Hochwasserausführung... ?

Hallo Eglod,
die Bm-Wagen sind doch als komplette Neukonstruktion angekündigt. Ich gehe momentan nicht davon aus daß das wieder Hochwasserwagen werden.

Zitat - Antwort-Nr.: 20 | Name: Pierre

und diesmal was für den DR Bahner. Die Trommel passt gut in mein Beuteschema

Hallo Pierre,
die vielleicht wichtigste DR-Neuheit hast Du übersehen: Neukonstruktion der Rungenwagen Ks 446/447

Grüße Reinhard


Hallo Eglod,

und wieder kein Regio 612er...
hmmm

Grüße Torsten

Zitat - Antwort-Nr.: 7 | Name:

nach Download der PDF werden auch die Texte richtig angezeigt,


Wo findet man die .pdf?

Gruß
Rainer

Hallo Reinhard,
ja, den habe ich auch gerade erst entdeckt! Auf dem Telefon und ohne Beschreibung habe ich den voll übersehen. Sehr schön, da freue ich mich auch.
Und erst die Uacs...oje, ich muss mich zügeln...
Viele Grüße,
Pierre


Alles zurück, habe die .pdf gefunden.

Gruß
Rainer

Hallo Rainer,
auf den Downloadpfeil im Menü oben mittig klicken.
Viele Grüße,
Pierre

Moin,

dieser Neuheiten - Wälzer ist ja wirklich sehr umfangreich!
Schön, dass für viele von Euch auch etwas dabei ist.
Der neue Rlmms für die DB, Ep. III, könnte für mich evt. interessant sein, ansonsten leider Fehlanzeige.
Kein Otmm 64, kein C3tr pr 04, usw.,usf. - schade.

Beste Grüße aus NordhesseN
BerNd

aha, jetzt auch die BR 043.

Epoche 3 - Bahner müssen bei BR 44 und BR 43 auf die Sommer- oder Herbst/Winterneuheiten für erste entsprechende Versionen warten ...

Aber wer sich nicht selbst beschneidet und nicht ignoriert, dass die Güterzüge z.B. hinter Deutsche Bundesbahn -Loks prinzipiell international gemischt aus Güterwagen von vielen verschiedenen Bahnverwaltungen Europas bestanden, der findet vielleicht mehr als nur 'fast keine Ep 3 - Neuheiten' (hier oder auch wenn man bei den schon bekannten Neuheiten anderer Hersteller schaut )  . Ausgenommen von ein paar speziellen Ganzzügen oder so, die mal nur aus DB-Wagen bestanden.


Das gleich gilt natürlich für Epoche 4- Bahner (für die gibt's bei den Frühjahrs-Neuheiten sowieso gleich mehr als für Epoche 3-Bahner, die müssen noch warten, bis Sommer und Herbst/Winter- ... )

Und natürlich auch wer vorbildgetreue DR, SBB , ÖBB usw Güterzüge nachbilden will, die waren meist international bunt gemischt.

Und genauso international gemischt waren Güterzüge im Normalfall auch Güterzüge der Epoche 2 und 1, seit ca 1880er Jahre war international der Normalfall.

Dafür sind ja schliesslich die Schienennetze in Europa miteinander verbunden worden ( in dem Fall 1435 mm ) und seit den 1860er-Jahren Puffer und Kupplungen usw Europaweit für Regelspur genormt worden.

Also wer links und rechts über den Tellerrand schaut, muss nicht immer soviel klagen. Wenn er Güterzüge seiner geliebten Bahngesellschaft endlich vorbildgetreuer mischt.


Das gleiche gilt natürlich für internationale D-Zugwagen, auch an ganz viele nationale D-Züge wurden zwischenzeitlich mal internationale Kurswagen mitgenommen.  Kurswagen kamen oft auch auf die kleinsten Nebenbahn-Gleise zu Kurorten oder ländlichen Ferien-Zielen .

Internationale geflügelte D-Züge ( also ein Flügel davon )  wurden auch mal eine zeitlang mit einem deutschen Eilzug (Heckeneilzüge ?) für einen gewissen Steckenabschnitt zusammengekuppelt, wenn ich das richtig woanders gelesen hab (korrekt ?) - ist glaube ich auch hier bei Zugbildungs-Beispielen im Modell dabei gewesen, in einer von oben im Beitrag verlinkten weiteren Beiträgen https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?010,7654737,7654737


Schöne Grüsse

Dirk


Hallo,

und auch wieder keine BR 112.1 in verkehrsrot. Die wird übrigens von Roco in H0 wieder aufgelegt obwohl es hier auch ein gutes Modell von Piko gibt....

Grüße
Adrian

@32

Moin Adrian,

wenn Roco die dieses Jahr bringt, könnte Flm nächstes Jahr folgen, siehe 515, letztes Jahr in H0 von Roco und dieses Jahr in N.

Gruß
Marco

Au weia...

Moin

Ohje, mein armes Moba-Konto... Schon nach einem kurzem Überblick scheint so einiges für mich dabei zu sein. 118, 120 und natürlich die Uacs und auch der Remms...

Gruß Ralph

Es ist doch immer das gleiche, genau die Modelle, die ich mir wünsche, sind nicht dabei - die lernen es aber auch nie …

Nun gut, insgesamt ist das schon eine ganze Menge, auch wenn die Zahl der Neukonstruktionen nicht so groß ist. Allerdings sind einige interessante Güterwagen dabei.

Und im Digital-Startset 931895 haben wir m.E. zum ersten Mal eine 140 in hoffentlich richtigem Grün - jedenfalls in dieser Ausführung. Bislang gab es da nur das Uralt-Modell aus den 70ern, das aber kein schönes bzw. passendes Grün hatte und später eine Variante, da war das Grün ok, aber die Lok hatte S-Bahn-Logos. Das Uralt-Modell dürfte weiterhin die Grundlage sein, allerdings wurde es ja mal überarbeitet und hat inzwischen keine Verschleißpufferbohle mehr, was ja auch zu den meisten E40 passt.

Was korrekte Angaben zu den Wagengattungen betrifft, so besteht offenbar entweder bei mir oder  ei den Herausgebern noch Nachholbedarf. In der Epoche 4 hieß es nicht mehr A4üm o.ä., sondern Aüm usw. Beim Abüm steht es richtig, aber das ist kein Abüm 225, sondern 223 - sei’s drum, ich habe keine Ahnung, wie groß der Mitarbeiterstab zur Herstellung des Prospekts ist und ob es nicht vielleicht unrealistisch ist, hier 100-prozentige Richtigkeit zu erwarten.

Ach so - und natürlich hätten wir den Bm 235 natürlich lieber in ozeanblau-beige gehabt - geschenkt

Gruß

Frank

Hallo,
ist pfiffig den Öler mit ÜK-Führerhaus zu bringen.

Wenn das so in EP III auch mal erscheint, wird sich das Ding dann doch zu meiner 44er-Kohle von MTX gesellen.

Beste Grüße
Frank

Hallo,

für mich als Bahner der Epoche 2 gibt es nur Wiederauflagen, wahrscheinlich auch mit exakt den selben Fahrzeugnummern wie bei den früheren Auflagen, insbesondere die Kühlwagen "Seefische" gab es doch die letzten Jahre auch schon als "Neuheit".

---- Nein Fleischmänner, so könnt ihr mich nicht zum Erwerb eurer Erzeugnisse bewegen ! ---

Enttäuschte Grüße
Kurt




Zitat - Antwort-Nr.: 24 | Name:

Hallo Pierre,
die vielleicht wichtigste DR-Neuheit hast Du übersehen: Neukonstruktion der Rungenwagen Ks 446/447




Hmm die Uacs x gehören noch dazu ... schön, da könnte ich wohl Vorbestellen ...


Grüße Jens

Der ETA 150 als Formneuheit ist auf alle Fälle ein Highlight. Den von Kato/Hobbytrain gibt es ja nur alle paar Jahrzehnte mal und ist in der Technik (vor allem mit dem legendären Überschall-Antrieb) und inzwischen wohl auch der Optik nicht mehr so ganz State-of-the-Art.

Daneben kommen nicht weiter als vier komplett neukonstruierte Güterwagen - nach fast 10 Jahren Totentanz hat man da wohl richtig was nachzuholen. Vor allem für die DR-Bahner gibt es da ein regelrechtes Feuerwerk!
Zum Silowagen: Die Wagen wurden 1983 bei Niesky als "Uacs-x [9308]" für Kohlenstaub gebaut. Sehr ähnliche Wagen gab es auch schon 5 Jahre zuvor vor Arbel aus Frankreich und als Uacs-y für die chemische Industrie.

Bei dem Kesselwagen bin ich überfragt, da ich als "DR Zags" nur wesentlich kleinere Wagen finde - vermutlich gehören da noch ein oder zwei "k" rein, was dann eine Vielzahl an Gattungen auflistet…

Rungenwagen: Mit Steckrungen für DB, ÖBB und NS ist das jetzt nur ein "naja"; aber die Variante mit Drehrungen für DR, RENFE, FS, SNCF und (in einem Set weiter vorne) SBB ist in N komplett neu.

Und dann wäre da noch als letzter formneuer Güterwagen der R(e)mms, den es aber neben Hobbytrain nicht unbedingt gebraucht hätte.

Gruß Kai

Liefen die Uacs auch in gemischten Zügen mit? Na mal sehen wie die Preise so sind. Die 44 ist mir inzwischen doch recht interessant geworden und mit der 120 und dem Rungenwagen wird das Budget schon arg strapaziert...
Auf jeden Fall braucht für mich kein anderer Hersteller groß was in DR bringen, ich bin schon sehr zufrieden Wollte ohnehin weniger kaufen dafür mehr basteln...
Viele Grüße,
Pierre

Hallo
Ich gehe mit in denn Trauermarsch mit Kurt.

Nix für Epoche 2 bahner oder Epoche 1

Die hätte denn dreiachs seefish mit roten Schriftzug machen können. Dann hätte ich auch als Kunde dabei gewesen.

Mfg Jörg





Hallo Pierre

Zitat - Antwort-Nr.: 40 | Name: Pierre

Liefen die Uacs auch in gemischten Zügen mit?




Meiner Erinnerung aus K.-M.-Stadt Zeiten nach ja, die Wagen hatten damals was von Raumschiff Enterpreise .. sehr ungewöhnliches aussehen.

Grüße Jens

Bzgl. des 515 hatte Sven von Lemke hier ja mal geschrieben, dass die Formen hinüber wären und in der Richtung auch erstmal nichts geplant sei. Von daher begrüße ich den 515 von Flm, allerdings warte ich auf den in o/b, mit dem Altroten von HT bin ich noch zufrieden.

Gruß
Marco

Hallo,

so schlecht ist das nicht.
Mit der 44 in Epoche 2 Ausführung hatte ich schon gerechnet, aber nicht so schnell (3-2020 wenn's stimmt)
Da kommt dann vielleicht auch noch eine 44 ÜK in grau Epoche 2? Das Führerhaus haben Sie ja schon konstruiert.

Die alten Roco Schwerlastwagen kommen endlich wieder auch in DRG Ausführung.
Die waren schon zu Rocos Zeiten gut gemacht.
Mal sehen was die kosten werden. Ich hatte die letzten Roco wagen für € 12,00 gekauft.
Ich rechne jetzt mit dem 3-fachen.

Die wievielte Auflage 3-Set DRG "Seefische" ist das jetzt? Oder haben die immer noch Restbestände?

Gruß Roland

Hi in die Runde,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

...die Bm-Wagen sind doch als komplette Neukonstruktion angekündigt. Ich gehe momentan nicht davon aus daß das wieder Hochwasserwagen werden...



im Prospekt steht's extra drinne: "mit separat angesetzten Steckteilen und vorbildgerechter Pufferhöhe"! Ich sehe es dabei so; wenn die wirklich komplett überarbeitet und ohne "Hochwasser" kommen, wovon ich da ausgehe, ist's wahrscheinlich die wichtigste Neuererscheinung des Jahres. Und die Epoche IV-Bahner werden sich wahrscheinlich ein Loch in den Bauch freuen. Allerdings dürfte der auszurufende Preis dabei eine nicht ganz unwichtige Größe beim folgenden Kaufrausch werden. Zumal sie die FS-Wagen auch gleich mit neu konstruieren...
Als ausgewiesener Epoche III - Bahner bin ich da erst mal außen vor, leider, aber ich freu' mich mit den Epoche IV - Bahnern und hoffe zumindest für die Zukunft *g*...

Was den ETA betrifft, so finde ich die Entscheidung durchaus mutig, zeigt sich doch immer wieder, daß Triebwagen meist nicht so der große Verkaufsrenner sind, leider. Aber wahrscheinlich war die Entwicklung durch Synergien mit dem H0-Modell durchaus preislich überschaubar.

Vielleicht können wir uns dann kommendes Jahr auf einen CSD M 152 freuen, der kommt ja dieses Jahr in H0...

Gefreut hätte ich mich, wenn sie im Zuge der Überarbeitungen endlich mal darauf gekommen wären, daß sich der VT 95 mit integriertem Spitzenlicht in einer Epoche III-Version vielleicht gut gemacht hätte! Den gab es nur mal als Sonderserie und da werden prohibitive Preise ausgerufen, falls er mal auftaucht-(. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...

meint grüßend
Roland

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Der ETA 150 als Formneuheit ist auf alle Fälle ein Highlight. Den von Kato/Hobbytrain gibt es ja nur alle paar Jahrzehnte mal und ist in der Technik (vor allem mit dem legendären Überschall-Antrieb) und inzwischen wohl auch der Optik nicht mehr so ganz State-of-the-Art.




Der Überschall-Antrieb stammt aber noch aus der Moser-Zeit bei HT. Die Neuauflagen ab 2004 haben sehr gute Fahreigenschaften sowohl im unteren Geschwindigkeitsbereich, als auch mit einer weitaus geringeren Vmax als die Modelle aus den 80ern.

Gruß
Marco

Hej,

was mich etwas wundert: Wo sind die ÖBB-Wagen (z.B. https://www.fleischmann.de/en/product/80530-0-0-0-0-0-0-003002-0/products.html) oder die IC-Wagen (z.B. https://www.fleischmann.de/en/product/238564-0...002-0/products.html) geblieben?

Im Herbstneuheitenblatt waren die ja nicht drin.

/Martin

Hallo,

da werden ja demnächst die alten Modelle preiswerter in der Bucht zu angeln sein, oder etliche Händler machen Lagerbereinigung.

Grüße Michael Peters

Hallo,

na ja das haut mich jetzt nicht gerade vom Hocker. Keine 44 in Epoche III, dafür stattdessen 2 weitere in Epoche IV, muss man das verstehen. Hoffntlich geht es der 44 nicht so wie der 50 (seit 50 Jahren mit 2'2' T26 ohne Kabine im Sortiment, dabei niemals in Epoche III. Glückwunsch zu diesem einmaligen Jubiläum).
Auch wagenmäßig schaut der Epoche III Freund weitgehend in die Röhre.
Positiv, dass man die Wagen meist einzeln anbietet. Da wird Arnold seine m-Wagen wohl behalten können...

Gruß Engelbert

Hallo Ismael,

schöne Sachen für DR-Fahrer.

Viele Grüße
Rainer

Hi !

Schade finde ich, dass die 01 12 immer noch die viel zu großen Stirnleuchten auf der Pufferbohle hat.
Und wie ja auch schon weiter oben erwähnt, keine BR 112 in Verkehrsrot.

Habe dazumal PIKO angeschrieben, da ich ihr H0 Modell habe, ob sie es auch in N auflegen würden. Bis jetzt habe ich noch keine Antwort.

Gruß Thomas

Hallo,

bin gespannt, ob die Rlmmps nun mit KKK ausgestattet werden. Das würde diesen Wagentyp sehr aufwerten.

Ansonsten Kbs mit Drehrungen, super! Möchte jemand das SBB-Set mit mir teilen? An den Zirkusanhängern habe ich nämlich kein Interesse... an den Waggons umso mehr.

Mit den Uacs-x wird eine weitere Lücke im Segment der Staubgutwagen geschlossen. Sehr schön!

Auf die Steckrungen-Kbs freue ich mich auch. Mit den Rocos, Arnolds und Hobbytrains konnte ich mich aus verschiedenen Gründen nie so recht anfreunden.

Was ich nicht gelungen finde, ist die Zusammenstellung der Tontransport-Wagensets. Die enthaltenen Taes 887 wurden bis 1991 ausgemustert. Wann kam nochmal das Verkehrsrot bei DB Cargo auf?

Gruß
Gregor


Zitat - Antwort-Nr.: 39 | Name:

Bei dem Kesselwagen bin ich überfragt, da ich als "DR Zags" nur wesentlich kleinere Wagen finde - vermutlich gehören da noch ein oder zwei "k" rein, was dann eine Vielzahl an Gattungen auflistet…


Der sieht wie ein Zagkks 7917 (0778) aus:

https://www.dropbox.com/s/ie22ef8op4hotru/Viera...%2010-76%29.pdf?dl=0

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?010,3634599,3634612#msg-3634612

Allerdings müßte da m.M. der Kessel gedreht werden.

Gruß
Rainer

Naja. Von wem kauf' ich jetzt:
- ETA 515: Hobbytrain oder doch Fleischmann?
- Remms: Hobbytrain oder doch Fleischmann?
- Pop-Wagen-Set: Minitrix, Arnold oder doch Fleischmann?
- graue UIC-Z des Alex: Arnold oder doch Fleischmann?
- graue UIC-X der FS: ACME, Arnold oder doch Fleischmann?
- 4-achsige Staubsilowagen: Liliput, Fleischmann-Sohn (NME) oder doch Fleischmann?
usw.

Anderes ist déjà-vu: nett, aber liegt schon seit Jahren in meinem Schrank, bestenfalls mit anderer Betriebsnummer.

LG, Andreas

Hallo,

was mir auffällt, der Res wird wieder mal als eine internationale Variante (PKP) aufgelegt. Hier hatte ich festgestellt, daß er die DR-Res 3936 aus dem Raw Eberswalde/Waggonbau Niesky mit hoher Wahrscheinlichkeit nachbildet und nicht die 3. Variante von ANF Industrie Frankreich. Diese Wahl durch Flm. begrüße ich. Dadurch tritt aber ein Umstand ein, der neu und interessant ist. Nämlich daß ein DR Modell immer wieder mit allerlei internationalen Beschriftungen angeboten wird.

Gruß
Rainer

Also die 218 ,die Alex 233 und der Desiro im Cityjet Design freue ich mich schon. Und da meine Anlage eine fiktive Grenzstadt im Allgäu zwischen Deutschland und Österreich ist, passen diese Neuheiten perfekt

Hallo,

jetzt auch auf der Fleischmann-Seite, der Blätter-Katalog https://www.fleischmann.de/de/news/catalogs/index.html .

Plus PDF dort unter Fleischmann-Link https://www.fleischmann.de/uploads/news/Katalo...M_Neuheiten_2020.pdf

Plus Preisliste dort https://www.fleischmann.de/uploads/news/Katalo..._UVP_Preislisten.pdf


Schöne Grüsse

Dirk

Und warum sind in dem Circus Set 4 Anhänger und nur 2 Wagen?
Werner

Zitat - Antwort-Nr.: 54 | Name: ih-wo

4-achsige Staubsilowagen: Liliput, Fleischmann-Sohn (NME) oder doch Fleischmann?



Hallo,

vergiss nicht Hobbytrain, MF-Train und Minitrix mit über den Kamm zu scheren. Die haben auch vierachsige Staubgutwagen im Programm.

Warum man überhaupt irgendwann die BR 101, 145 etc. konstruiert hat. Es gab doch mit der 120 schon ne ähnliche eckig-spitze E-Lok. Da hätte man sich - neben der neuen Beschriftung - auch auf das Drehen der Stromabnehmer beschränken können.

Bei Güterwagen scheint nicht so zwischen verschiedenen Bauarten unterschieden zu werden.

Dabei ist das als würde man einen "Vierachsfensterwagen" in einer Grundform mit allen erdenklichen Farbvarianten bedrucken - am Besten auch ohne Unterscheidung der Wagenklasse. Aufs gleiche Gehäuse mal ne 1 und mal ne 2 oder den Schriftzug "Speisewagen/Restaurant".

Gut, das war jetzt etwas überspitzt formuliert, aber ähnlich verhält es sich doch mit den oben genannten Uac(n)s.

Ich finde es höchst erfreulich, dass Fleischmann eine abweichende Bauart angekündigt hat.

Gruß Gregor

Hallo,

ich frage mich, ob ich der einzige hier im Forum bin, der auf maßstäbliches und vorbildlich proportioniertes Rollmaterial wert legt. Jedes hochbeinige Fahrzeug, dass durch ein maßstäbliches ersetzt wird, ist für mich ein Gewinn.

Insofern hoffe ich, dass Fleischmann in Zukunft das in N wird, was Roco für HO bedeutet.

Die vorliegenden Neuheiten lassen hoffen.

LG ACE


Hallo,

gibt es schon die UVP Liste?

Gruß
Simon

Hallo Simon,

siehe ein paar Antworten über deiner, samt PDF-Link auf der Flm-Seite direkt (anderen Weg zum PDF hatte Maik ja schon gezeigt https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1148960#aw7 - danke Maik ! ) .

Aber die Preisliste hier noch mal:

https://www.fleischmann.de/uploads/news/Katalog..._UVP_Preislisten.pdf

Schöne Grüsse

Dirk

Zitat - Antwort-Nr.: 54 | Name: ih-wo

Naja. Von wem kauf' ich jetzt: - graue UIC-Z des Alex: Arnold oder doch Fleischmann?

Ich gebe zu bedenken daß es sich bei den Wagen des Alex um italienische UIC-Z handelt. Das sind keine Eurofimawagen, die Fleischmann/Roco-Wagen passen hier genau genommen nicht. Auffälligste Unterschiede sind die Türfenster und die Lüftergitter über den Toilettenfenstern. Die Arnoldwagen sind soweit korrekt, begeistern mich aber bei den Seitenfenstern nicht 100%ig. Mal die Gesamtwirkung der Modelle abwarten und vergleichen.
Grüße Reinhard

@Reinhard:

Sind die grauen Alexwagen beim Vorbild alles italienische Wagen? Oder wurde "alte" Wagen auch schon im Farbschema angepasst?

/Martin

Hallo Martin,

seh oft den Alex, ob NORD oder SÜD, hab bisher nur die ex italienischen UIC-Z ( Heringsbüchsen, die Abteile ) in grau gesehen.

Schöne Grüsse

Dirk

Hallo zusammen,

der Akkutriebwagen ist ein Muss. Mit dem bin ich als Student über Deutschlands schönste Bahnstrecke gefahren: Mülheim Styrum nach Duisburg Beek.
Soweit ich weiß, befuhr der auch die Traumstrecke Dortmund - Castrop-Rauxel über Lütgendortmund.
Als Ruhrgebietler bin ich begeistert! Danke Fleischmann!

Beste Grüße
Jürgen

M.W. ist es umgekehrt (man korrigiere mich bitte): Die DB AG kaufte 2010 Arriva (und versucht derzeit vergeblich, es wieder los zu werden...), mußte aber den Alex (Länderbahn GmbH) aus kartellrechtlichen Gründen abstoßen.

Die FS-Tochter Netinera griff zu, versäumte aber, sich die Rechte an der Farbe (das Alex-Türkis) zu sichern. Das wurde von Arriva weiter gebraucht, weil z.B. Arriva-Stadtbusse in England die gleiche Farbe tragen. Deshalb gibt es nun nachtblaue Alex-Hercules und graue Alex-UIC-Z-Wagen. Alles ein ziemlicher Krampf.

Wie gut, daß die grauen Wagen nicht auf dem Südast fahren, und wir dort nur farbreine Züge zu sehen bekommen. Noch bis Ende des Jahres.

Wenn man so will, ist das Grau also nur eine Abwesenheit von Farbe, aus rechtlichen Gründen. Statt Doppelentwicklungen fände ich ein Modell in "what if"-Bemalung reizvoller, also UIC-Z in Alex-türkis...

LG, Andreas


Hallo Andreas,

das wär doch was für die Wilde 13 ?

Schöne Grüsse

Dirk

Hallo zusammen,

Die Produkte sind auf der FLM-Website zusammen mit dem Liefertermin aufgeführt:
https://www.fleischmann.de/de/productsearch/0-0..._105-1/products.html

Einige haben 2021 Liefertermin.

Freundliche Grüße
Greg

Hallo,
108 Seiten hören sich ja erst einmal gewaltig an. Das ganz große Neuheiten-Feuerwerk kann ich aber nicht entdecken. Viele Farbvarianten halt. Andererseits kann das Rad auch nicht neu erfunden werden, die meisten Modelle mit ausreichend großem Interessenten-Kreis gibt es halt schon. Und hohe Entwicklungskosten in Exoten zu investieren - da kann ich die Zurückhaltung aller Hersteller gut verstehen....
Ich habe nur nach wie vor den Eindruck, daß die "Fleischmänner" bestehende Absatzchancen bei geringem Risiko nicht erkennen, einfach nicht dicht genug am Verbraucher sind. Einige Beispiele gefällig....?
Formen der Eurofimas sind ja nunmal da.
Mitbewerber produzieren reichlich Rollmaterial für
die ÖBB in Epoche IV (Schlieren,
Inlandsreisewagen,UIC-X), endlich auch passende
Loks (früher nur 1044, jetzt auch 1042, 1041, 1014,
2043, 2143....). Warum z.B. legt Fleischmann nicht
die reinorangenen Eurofimas wieder auf..? Tolle
Kombinationen möglich, sicher auch ein recht
großer Absatzmarkt, aber......Fehlanzeige....

LS bombadiert den Markt mit ÖBB-Liegewagen.
Warum keine Neuauflage der passenden Schlafwagen 71-71 oder 71-75 (frühere T2S) von GFN? Formen sind da, leichte Änderungen an den Fenstern - fertig. Der Markt würde die Modelle 'aufsaugen'....

Form der Rh 1010 ist vorhanden. Bislang kein Exemplar in Epoche IV mit Computer-Nummer erschienen. Oder als Beschriftungsvariante 1110....? Fehlanzeige....

Alle möglichen Exoten oder auch Doppelentwicklungen werden wieder aufgelegt oder sogar überarbeitet. Und was ist mit einem zeitgemäßen VT 11.5 bzw. BR 601....? Ein absuter Klassiker und Hingucker auf jeder Anlage, den kein Mitbewerber jemals hatte...? Fehlanzeige.....

Viele, viele verpasste Gelegenheiten mit wenig Risiko gute Geschäfte zu machen. Schade....

Gruß
Christian

Endlich eine Wiederauflage der 360 in verkehrsrot. Die Staubsilowagen sehen auch schön aus.

Misha

Hallo,

also ich finde es schon ein Feuerwerk. Alleine drei Formneuheiten bei Güterwagen die mich als DR-Fahrer begeistern. Und das sind ja noch nicht alle, es gibt ja noch mehr für andere Interessengebiete. Darunter Lok, Triebwagen und weitere Güterwagen. Und dazu noch Beschriftungsvarianten dieser Neuheiten.

Gruß
Rainer

Hallo doch Sie wollen Geld verdienen xD

LG Stephan

Hallo,

Bin gespannt auf die BLS Re 465. Einerseits steht dort "in Ursprungsausführung", andererseits trägt die Lok das BLS-Logo (mit Kleinbuchstaben) von nach der Fusion mit dem RM. Mit dem älteren Logo würde sie zudem besser zu den neu aufgelegten Einheitswagen IV passen.

Hätte das Modell tatsächlich das frühere BLS-Logo (mit Großbuchstaben), wäre sie schon so gut wie im Einkaufskorb.

Soweit ich weiß, gab es die Lok von Fleischmann noch nicht mit dem alten BLS-Schriftzug in Großbuchstaben. Es gibt also noch Anlass zur Hoffnung. Obwohl, die Abbildung ...

Gruß,
Mike


Zitat - Antwort-Nr.: 21 | Name:

Würdest Du den wirklich haben wollen in Fleischmann typischer Hochwasserausführung... ? Ich nicht.



Hallo Eglod,

generell wird es Zeit, daß Flm sich vom Hochwasser verabschiedet = ja! Denke aber mal an die Kollegen unter uns, die schon lange komplette Hochwasser-IC von Flm haben: Vom 1.Kl.Abteil über den Quick-Pick bis zum 2.Kl.Großraum und die bislang immer noch mit diesem Bm-Verschnitt nach Art eines Liegewagens fahren müssen. Da wünschen sich zur Komplettierung ihrer Züge ganz sicher einige Kollegen einen wirklich passenden Bm.

Ich hatte mir den schon Anfang der 90er gewünscht, als diese Wagen in beige/blau und orientrot noch ganz selbstverständlich in IC (orientrot / verkehrsrot) und IR eingereiht waren. Hat Flm leider nie gebracht. Ich hätte die wirklich brauchen können.

Deshalb meine ich, Flm könnte die Bm wirklich als 'letzte gute Tat' in Hochwasser bringen, damit die Leute doch endlich ein Häkchen dran setzen können. Flm hat doch die passende Form, müssen sie nur mal anpacken.

Ja und danach kann man sich vom Hochwasser verabschieden.

Zitat - Antwort-Nr.: 33 | Name:

wenn Roco die dieses Jahr bringt, könnte Flm nächstes Jahr folgen, siehe 515, letztes Jahr in H0 von Roco und dieses Jahr in N.



Hallo Marco,

die 112.1 ist seit etwa 1999 in verkehrsrot unterwegs. Kann doch echt nicht wahr sein, daß man jetzt schon ins 21. Jahr hinein vergeblich auf das Modell wartet. Kein Exot + beim Vorbild über alle Zuggattungen weit verbreitet + Modellform bereits vorhanden. Ja Himmel, was soll denn dieses elende aussitzen??? Kann man sich vorstellen, daß es keine 111 in verkehrsrot gibt???

Ist doch echt nicht mehr wahr. Und wenn Flm sagt 'die sollen eben die 143 nehmen', dann brauchen die auch keine 139 anbieten. Weil eine Kastenzehner oder 140 ja auch nicht viel anders aussieht. Aber was haben wir hier im neuen Prospekt: Eine 139 = ach nee, muß es also doch eine sein???

Gruß
Olaf


Hallo zusammen,

ein kleiner technischer Hinweis:
Wenn man nach dem Download des "flipgorila"  oben den Kreis mit dem Pfeil nach unten anklickt, hat man den Neuheitenprospekt als *.pdf mit kompletter Beschriftung.
Zu den 44er:
Angekündigt it jetzt zusätzlich eine DRG 44 mit Wagner-Windleitblechen
eine zweite. 044
eine 043 Öl
jeweils für 294,90€; die Soundversionen kosten alle 379,90€.
Aber leider keine DB 44 in Epoche III.
Überhaupt scheinen mir die Neuheiten-Ankündigungen 2020 sehr Epoche IV-lastig zu sein. .

Beste Grüße
Klaus

@54: Die meisten davon sind für mich recht eindeutig…

> Naja. Von wem kauf' ich jetzt:
> ETA 515: Hobbytrain oder doch Fleischmann?

Klar für Fleischmann. Der von HT ist halt aus dem Jahr 1985, was man spätestens im direkten Vergleich sehr deutlich merken wird.

> Remms: Hobbytrain oder doch Fleischmann?

Da sehe ich wenig Potential, die eigentlich sehr guten und zuletzt noch sehr sehr günstig angebotenen HT-Wagen zu überbieten.

> Pop-Wagen-Set: Minitrix, Arnold oder doch Fleischmann?

Würde ich wegen der Zugzusammenstellung stark zu Fleischmann tendieren - gerade diese DC-Züge waren eine Hochburg der Popwagen und auch ein Gebiet, wo eben regelmäßig ganze Züge so fuhren. Die Zusammenstellung von Arnold leidet an dem kurzlebigen Speisewagen (ohne den wäre es freilich auch ein brauchbarer DC); die von Trix wirkt "gewollt bunt".

> graue UIC-Z des Alex: Arnold oder doch Fleischmann?

Der wiederum geht klar an Arnold, da man dort den leicht von der ursprünglichen Eurofima-Lieferung abweichenden "FS Tipo Z1"-Wagen (vor allem auf das Türfenster sei verwiesen) eine eigene Form gewidmet hat.

> graue UIC-X der FS: ACME, Arnold oder doch Fleischmann?

Von ACME wissen wir schonmal, was wir bekommen: Eine spätere (1975) Bauart mit Schürzen als Modell mit vielen Details, aber leider auch technischen Schwächen.
Bei Arnold und Fleischmann spricht die Ankündigung für die ursprüngliche Form von 1964, wobei abzuwarten wäre, wie weit Unterschiede zu den DB Gruppe 61 berücksichtigt sind. Da gibt es einen sehr großen (die Dachluke) und zahlreiche kleine.

> 4-achsige Staubsilowagen: Liliput, Fleischmann-Sohn (NME) oder doch Fleischmann?

Das ist ein recht klares "sowohl als auch", zumal die Wagen von Fleischmann und Liliput zusammen für Kohlenstaub eingesetzt werden. Die von NME sind kleiner und damit für schwerere Güter. Überhaupt werden Silowagen-Züge oft aus diversen Bauarten gemischt, da es hier noch deutlich mehr Variation als an den inzwischen doch recht uniformen Kesselwagen gibt.

Gruß Kai

Hallo Klaus

''Aber leider keine DB 44 in Epoche III.
Überhaupt scheinen mir die Neuheiten-Ankündigungen 2020 sehr Epoche IV-lastig zu sein. ''

Es werden auch immer weniger Sie sterben einfach weg. Die meisten wolle die Zeit Ihrer erlebten Kindheit nachbilden mache ich auch so bin1965 geboren also bewusst erlebte Eisenbahn nach 1973.

Epoche IV verkauft sich zur Zeit besser als Epoche III.

LG Stephan

Hallo zusammen,

jetzt wird doch der Hund in der Pfanne verrückt. Ich hab gerade mal auf der Fleischmannseite geschaut. Da wird die Neukonstruierte und noch nicht (zumindest nicht überall) ausgelieferte BR 44, zusätzlich nochmal als "Neu" mit anderer Artikelnummer für KW 30 angezeigt. Aber auch die BR 44 die noch nicht alle erhalten haben ist noch gelistet. Wollen die bei FLM denn nun alles für Dumm verkaufen?

Viele Grüße Wolfi

Hallo,
Zitat - Antwort-Nr.: 78 | Name:

Die meisten wolle die Zeit Ihrer erlebten Kindheit nachbilden


Merke: Modellbahner hatten eine glückliche Kindheit!

(Hatte selbst auch eine glückliche Epoche IV-Kindheit: Damals, als die internationalen Schnellzugwagen noch orange waren ...)

Gruß,
Mike

Moin,
Mit dem PKP Kesselwagen gibt es ein neues Modell aus Mittel Europa (849104).
MfG, Theijs

Hallo,

die Fleischmann-Neuheiten finde ich diesen Jahr super. Bei mir kommt richtig Freude auf mit den blauen DDm, der grünen 141 mit Einfachlampen, eine weitere Version einer 194, den neu konstruierten zweiachsigen Rungenwagen vieler europäischer Bahnverwaltungen (inkl. den Bauartunterschieden) und die neuen Staubsilowagen. Dann noch die ganzen neuen UIC-X. Danke Fleischmann!  

Was ich nicht ganz verstehe sind die Doppelentwicklung der Remms/Rmms die es ja bereits in recht guter Qualität von Hobbytrain gibt. Ähnlich sieht es mit den Gaskesselwagen aus die ja Minitrix schon im Sortiment hat(te).

Mit dem 852216 will man offenbar die woanders komplett verschmähte DR-Bahner vertrösten - den in Westdeutschland gebauten Wagen gab es in dieser Form bekanntlich nie bei der DR. Aber Fleischmann bringt ja mit den DR-Rungenwagen und DR-Staubsilowagen ja richtige DR-Modelle, welche auch so manchen Güterzug in anderen europäischen Ländern bereichern werden.

Für die Freunde des KLV gibt es mit insgesamt 18 verschiedenen Wagen ja reichlich Neuheiten! Auch bei den Schiebeplanenwagen gibt es reichlich Farbvarianten. Fleischmann nutzt da konsequent die Formen aus und bringt Varianten. Das finde ich richtig gut.

Ich bin auch gespannt ob die Rlmmps/SSy jetzt endlich eine Kinematik bekommen.

Zitat - Antwort-Nr.: 49 | Name: EV

na ja das haut mich jetzt nicht gerade vom Hocker. Keine 44 in Epoche III, dafür stattdessen 2 weitere in Epoche IV, muss man das verstehen. Hoffntlich geht es der 44 nicht so wie der 50 (seit 50 Jahren mit 2'2' T26 ohne Kabine im Sortiment, dabei niemals in Epoche III.



Hallo Engelbert,

das ist aber jammern auf sehr hohen Niveau. Du nimmst die neue Fleischmann 044 256-6 und einen schwarzen Edding-Stift. Dann übermalst du die 0, den Bindestrich und die 6 der Kontrollnummer. Schon hast du aus einer Epoche IV-Dampflok mit der 44 256 eine Epoche III-Dampflok gemacht

Nur anders herum wird es schwieriger

Grüße
Markus




Hallo,

Ich hoffe die 1043 in der Ursprungslackierung wird besser wie ihre Vorgängerin. Ich freue mich darauf

Auch eine überarbeitete 1044 in Ursprungslack wäre
toll

Hallo,

die Liste ist überraschend groß. Für mich sind zu Glück nicht allzu viele "zwingende" Dinge dabei.

Der 515 ist klasse, meinen Hobbytrain hatte ich wegen Mängeln verkauft. Der 3-Löwen Desiro wird das Epoche VI Szenario sicherlich ausbauen...

UIC-X der FS. Da kann ich ja nun schauen, ob die Grauen etwas werden, bevor sie in Rosso Fegato kommen... Und Arnold beobachten. Der Sinn ACME-Invest wird immer wackeliger...

Schaut man aber "was könnte man noch so brauchen", wird es gleich umfangreich. 218er kann man immer gebrauchen; die 210 mit Sound könnte die alte Kontaktschwache ersetzen; sowohl altrote, als auch verkehrsrote V60 fehlen mir noch. Auch eine 139 mit Sound als Ersatz für die breigesichtrige von Minitrix wäre eine Idee und die blaue 193 von SBB Cargo lockt angesichts ihrer Schönheit. Naja, Arnold hat sich Budget gesichert, warten wir es also ab...

Viele Grüße,

Simon

Hallo Markus,

dazu
Zitat - Antwort-Nr.: 82 | Name: MarkusR

Ich bin auch gespannt ob die Rlmmps/SSy jetzt endlich eine Kinematik bekommen.


bin ich eben auf der Produktseite unter »Allgemeine Daten« darüber gestolpert:
»Kupplung: Schacht NEM 355 mit KK-Kinematik«

Das wäre natürlich super und beim UVP von 18,90 wahrhaft günstig!

Schöne Grüße, Carsten

PS: eben fällt mir siedendheiß ein … da war doch was …

Hallo Stephan,

@#78:
Zitat

...''Aber leider keine DB 44 in Epoche III.
Überhaupt scheinen mir die Neuheiten-Ankündigungen 2020 sehr Epoche IV-lastig zu sein. ''

Es werden auch immer weniger Sie sterben einfach weg. Die meisten wolle die Zeit Ihrer erlebten Kindheit nachbilden mache ich auch so bin1965 geboren also bewusst erlebte Eisenbahn nach 1973.



Nach deiner Logik dürfte es keine Epoche I u. II - Bahner mehr geben...
Mich als Epoche III - Anhänger übrigens auch nicht! Denn ich bin Baujahr '63, mein Themengebiet umfasst aber "ziemlich eng" Mitte der 50er bis Anfang der 60er! Und, ja, ich bin sogar in einer "Eisenbahner-Hochburg" als Kind von Eisenbahnern in der dritten Generation aufgewachsen. Ich bin noch täglich mit der 50er davor in die Kreisstadt ins Gym gefahren. Aber gerade die Dampfer, 50er, 01, 64, 86, interessieren mich nur am Rande als "Füllmaterial" *g*. Was mich so an der Zeit, die ich selbst noch nicht erleben durfte, fasziniert, ist die Vielfalt! Gerade bei uns in Oberfranken, wo ich aufgewachsen bin, gab es bis Mitte der 60er noch eine so große Vielfalt an Baureihen, teilweise kleinste Serien oder Einzelstücke, die noch "am Leben erhalten" wurden. Daneben die ersten Neubaubaureihen, vom VT 95 angefangen über V 60, V 80, V 100 usw., die da bereits Einzug hielten...

Die "erlebte" Eisenbahn, mit der ich aufgewachsen bin, mit der ich in die Schule und in die Ausbildung fahren "musste", Epoche IV, hat mich dagegen eher abgeschreckt! Nebenbahnsterben im Akkord, gerade bei uns im erweiterten Grenzland, Einheitsbrei in ozeanblau/beige, Stellenabbau, usw.. Mit auch ein Grund, warum ich mich damals gegen eine "Karriere" bei der DB entschieden hatte! Genau das muss ich nicht noch als Hobby im Zimmer stehen haben!

Zitat


Epoche IV verkauft sich zur Zeit besser als Epoche III...



Kunststück! Was wird denn, durch die Bank von vielen Herstellern, schon noch angeboten in der Epoche 3? Was man kriegt, verkauft sich doch meistens wie geschnitten Brot, egal, ob es jetzt der Kres VT 70, der Piko VT 98 oder die ganzen E-Loks der letzten Jahre von Hobbytrain und Piko sind. Entscheidend aber haben offensichtlich auch viele Hersteller "vergessen", daß es neben den Schachtel- und Vitrinenbahnern auch Leute gibt, die die Loks gerne einsetzen würden. Und da wird's dann finster, bei allen Herstellern (außer Brawa und DM-Toys im Güterwagenbereich!). Denn dann würde ich gerne auch passende Epoche III - Wagen "hintenran" hängen! Aber was es nicht gibt, kann man nicht kaufen...

meint grüßend
Roland

Hallo zusammen,

bei mir ist auch überraschend Zurückhaltung, auch wenn ich über die Schiebewandwagen, Gaskesselwagen und Schiebeplanenwagen erfreut bin. Allerdings nicht in diesen Bedruckungsvarianten. Da kann ja hier noch einiges kommen.
Ebenso sind die UIC-X DB und FS genau zu beobachten.
Auch die Wagen des Christophorus werde ich mal anschauen, da sie andere Züge der Epoche IV, wie auch den Molière, Diamant oder Parsifal in manchen Konstellationen komplettieren können.

Besonders bei den UIC-X-Wagen FS bin ich immer im Unklaren, wer die Richtigen hat.
Auf jeden Fall sind die ACME nach meinem Dafürhalten erst einmal nicht ersetzbar, da sie Schürzen besitzen und realistische Züge beide meist brauchen. Was weiterhin bei Arnold, Fleischmann und ACME fehlt, ist der 1./2.-Klasse-Wagen. Die gab es nur mal in einem nicht korrekten Set von Minitrix.

Mir gefällt, dass Fleischmann seine Personenwagen endlich aktualisiert und parallel vorbildgerechte moderne Güterwagen entwickelt und Modellpflege bei den Loks betreibt.

Tatsächlich hatte ich damit gerechnet, dass Neuauflagen von den Roco-UIC-Z kommen, wie etwa SNCB oder SBB in orange. Generell fand ich die Neuauflagen gefühlt zu teuer, während ich für Neukonstruktionen den Preis bereit wäre zu zahlen.

Wovon gerne in den Neuheitenprospekten noch mehr kommen könnte, sind Hintergrundinfos zu realen Zugkompositionen und ggf. thematische Neuauflagen gerne als Einzelwagen. Ohne es direkt zu erwähnen, traf dies bei Fleischmann 2019 zu, wo viele Wagen für Züge des IRIS, VAUBAN oder LUTETIA in der Epoche IV und V passten.

Fazit für mich:

Ich sehe einzelne Wagen dieses Jahr für mich, aber vieles wird erst mit anderen Bedruckungsvarianten und Farben Sinn machen. Erstaunlicherweise würde der 1. Klasse-Schnellzugwagen sogar in blau in die Sammlung für eine extrem bunte Mischung des Wien-Oostende-Express vom 10.04.1988 passen:

https://www.vonderruhren.de/aachenbahn/seiten/b...n_880410_2&alt=x
https://www.vonderruhren.de/aachenbahn/seiten/d224.php

Gruß
Firefox

Hallo Roland @87:

andere Beweggründe wird es immer geben. So auch Deine Vorliebe für Epoche III. Die Einsicht, dass die Epoche III eine wichtige Sammelepoche war, ergab sich ja damals aus der Umfrage der BDEF. Das ist aber auch schon einige Jahre her.

Es geht darum, wer jetzt gerade überwiegend welche Epoche konsumiert. Stefans Feststellung interpretiere ich formal als eine Aussage ohne Beschränkung der Allgemeinheit - sprich - könnte richtig bleiben, selbst wenn es mehr Fälle wie Deine gibt.

Gruß
Firefox

Hallo zusammen,

die fehlende 44 in Epoche 3 kann man ja notfalls selber zaubern:
Man entferne (kratze) die "0" am Anfang weg und den Bindestrich samt folgender Ziffer.
Da hätte man aus der ersten 044 eine 44 256 gezaubert. Unter der Nummer ist die Lok beim Vorbild von 1940 bis 1968 gelaufen!
Beste Grüße
Klaus

Hallo an alle das ist nicht meine Logik sondern die Aussage eines Herstellers auf der Messe in Leipzig. Sicherlich wird es für jede Epoche Sammler geben.

LG Stephan

Hallo Stephan,

da kannst Du sehen, was die Hersteller-Aussage wert ist:
1x andere Epoche 2 realisiert,
dafür 2x Epoche 4.  
0x Epoche 3.
Kleiner Trost für uns Epoche 3- Fans: Es werden ja noch die Sommer- und Winter-Neuheiten 2020 geben.
Da müste an der Epoche 4 44er formentechnisch nix geändert werden, oder?

Beste Grüße
Klaus

Hallo Firefox,

der 1./2 Klasse ist aber dieses Mal im Katalog als Neuheit. Den gab es in den vorherigen Ankündigungen noch nicht.

Viele Grüße Torsten

Hallo,

ein sehr interessantes Neuheitenprogramm hat Fleischmann hier zusammengestellt (und sogar für die DR-Bahner ist diesmal was dabei... )

2 Anmerkungen:
Während man bei den neueren Versionen der 1044 die alten Stromabnehmer bereits durch neue feinere Versionen ersetzt hat, zeigt die Abbildung der neuen 1043 noch immer diese "Mistgabeln". Warum nicht auch hier die der 1044?
Aber vielleicht ändert sich das ja noch bis zur Auslieferung.

Nicht ändern wird sich jedoch folgendes:
Die gezeigte RENFE 340 ist einfach eine umlackierte V200.1 und damit ein seeehr kompromissbehaftetes Angebot.
Die Lok ist u.a. fast 2 m zu kurz, hat eine abweichende Fenster- und Lüfteranordnung etc.

LG Didi

Hallo,

mal ne dumme Frage von einem teilweise Unwissendem, da meine Recherche nicht wirklich was ergeben hat:

Was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen den Gaskesselwagen, die GFN hier ankündigt, und den schon über 10 Jahre alten, die Minitrix mal hatte?
Zags und Zagkks sieht für mich nur nach anderem Maximalladegewicht aus, die Wagen selbst scheinen ansonsten die Gleichen zu sein?

Gruß
ChristiaN

Hallo,

ich freue mich sehr über den 515. Das Hobbytrain-Modell ist m.E. alles andere als überzeugend, die Kopfform stimmt nicht, über die Fahrgestell-Proportionen breitet man lieber den Mantel des Schweigens und die Bedruckung insbesondere der Neuauflage mit verbessertem Antrieb von 200x ist auch keine Augenweide. Ich hätte nie erwartet, dass wir N-Bahner da mit einem weiteren Modell beglückt werden, und Fleischmann traue ich eine vorbildgerechte Umsetzung schon zu. Und für die, die trotz der Mängel des HT-Modells eine Doppelentwicklung sehen, kann Fleischmann ja die andere Dachform umsetzen.

Neben dem 515 bin ich natürlich auch gespannt auf die UIC-X-Wagen. Wäre ja mal was, wenn das Thema zeitgemäß umgesetzt würde.

Richtige Vorfreude habe ich auch bzgl. der Kbs. Hätte ich nicht erwartet, dass da noch ein Hersteller einen Anlauf nimmt. Ich hoffe da sehr, dass dieser Anlauf nicht wieder so komische Ergebnisse liefert wie die von anderern Herstellern in der Vergangenheit. Wenn das Fleischmann-Modell gelingt, werden von diesen Standardwagen einige den Weg zu mir finden.

Der Uacs ist auch eine hübsche Sache, für mich nicht ganz so wichtig wie die Kbs, aber trotzdem erfreulich.

Die Wiederauflage des SSy insbesondere als ÖBB-Version freut mich. Wenn die Wagen tatsächlich mit Kulisse kommen würden, wäre es sehr erfreulich. Da bin ich wirklich gespannt.

Die restlichen Güterwagen-Formneuheiten hätte es für mich nicht gebraucht. Statt weiterer Druckgaskesselwagen oder ein Konkurrenzmodell zum kurzen vierachsigen Flachwagen von Hobbytrain hätte ich mich mehr über neue Öl-Kesselwagen in Standardlänge gefreut, mich an den angekündigten 3er-Sets der bekannten kurzen Wagen zu bedienen, fällt mir nicht ein. Auch der Fal 167 hätte mal eine zeitgemäße Modell-Umsetzung vertragen, die neuen, filigran umgesetzten 043/044 hängt man doch nur sehr ungerne vor die Erzwagen-Modelle aus der N-Bahn-Anfangszeit.

Bei den Loks haut mich nichts wirklich vom Hocker. Die uralte 012 mit ihren vielfältigen Macken wird neu aufgelegt, anstatt sie mal maßstäblich umzusetzen. Wer sich dieses "Modell" dann zulegt, um es vor die (hoffentlich) maßstäblichen neuen UIC-X-Wagen zu hängen während am Nebengleis die gut gelungene 44 steht, darf keinen Blick für Proportionen haben und / oder sich kein Foto des Vorbilds ansehen. Schade, ich hätte gehofft, Fleischmann geht die 01.10 in gleicher Manier an wie die 44.

Interessant finde ich, dass Fleischmann der 64 eine Formvariante mit genieteten Wasserkästen spendiert. Hoffentlich wird das Ergebnis optisch überzeugend, Nietengrößen in N ist ja ein schwieriges Thema.

Die V60 erfährt leider nur ein technisches Update. Zwar steht bei der 363 "Vorbauten exakt maßstäblich", ich vermute aber, Fleischmann macht am Gehäuse nix, so dass die Frontlüfter-Gestaltung für die 363 falsch bleibt.

Mit der 218 steht eine Formvariante der schon früher angekündigten 210 im Neuheitenprospekt, da warte ich mal ab, was aus dieser Formneuheit am Ende für ein Modell herauskommt. Allzu euphorisch bin ich da erstmal nicht.

Soviel von meiner Seite,

viele Grüße,

Udo.

Zitat - Antwort-Nr.: 96 | Name:

Interessant finde ich, dass Fleischmann der 64 eine Formvariante mit genieteten Wasserkästen spendiert.


Meine alte DR-64 von Flm. hat schon genietete Wasserkästen.

Gruß
Rainer

Hallo Rainer,

Zitat - Antwort-Nr.: 98 | Name: Rainer

Meine alte DR-64 von Flm. hat schon genietete Wasserkästen.



Danke, das war mir gar nicht bekannt. Dann eine Formvarante weniger neu ...

Viele Grüße,

Udo.

Hallo,

einen hab ich noch: Ich fände es sehr erfreulich, wenn Fleischmann die Mitteleinstiegswagen in o/b zur Abwechslung mit schwarzem Längsträger bringen würde. Die gab es als Modell noch nie und würde auch die Leute ansprechen, die die Wagen von der letzten o/b-Serie schon haben. Und wenn wir schon dabei sind: Erfreulich wäre auch eine bessere Lackierung als bei der letzten Serie. Und um mein diesbezügliches Wunschkonzert abzuschließen: Der Knüller wäre, wenn Fleischmann den Steuerwagen (Exot) als Halbgepäckwagen (Standard) bringen würde.

Viele Grüße,

Udo.


Hallo N-Gemeinde

Also ich bin baff von diesem Feuerwerk an guten Neuheiten. Zum Glück hat man den Katalog nicht mit zu vielen potenziellen Ladenhütern in Epoche I-III oder DR zugemüllt. Ich suche mir lieber schon mal einen Nebenjob um meine junge N-Sammlung schnell zu vervollständigen.

Werner

@90

Guten Morgen Klaus,

ließ mal was ich in Beitrag 82 geschrieben hatte 😉

Man kann im Grunde aus fast jeder Epoche IV Dampflok mit wenigen Handgriffen eine Epoche III Dampflok erschaffen. Das Bemängeln von zu wenig Epoche III Dampfloks sehe ich daher eher als Luxusproblem...

Grüße
Markus


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;