Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:


Thema: Anlagenbilder,egal ob im Bau oder fertig-Teil 47
Delvos - 01.01.20 17:42

Neues Jahr, neue Anlagenbilder,

allen ein frohes Neues; hier der Link zu Teil 46:

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1141392

VG Micha


...und anbei ein paar Bilder der Westein-/ausfahrt Friedrischstadt-Nord (FSN) mit einer Stellprobe des Brückenstellwerkes FSN...

VG Micha

Die von Delvos zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,
es tut mir Leid, dass die Sites nicht mehr klappen. Zur Zeit des Busbaues ( vor ca. 5-7 Jahren) klappte dies noch. Ich werde nun die Hinweise aus dem vorherigen Thread entfernen.
Gruß
H-W

Hallo H-W,

evtl. waren das Faltenbälge vom Hersteller GPP, scheint es aber nicht mehr zu geben http://www.espacetrain.com/index.php?page=contrib/artisan/gpp/gpp062001

Viele Grüße
Georg

Hallo, liebe N - Gemeinde,

Nachdem ich in Teil 46 die "Experten - Diskussion" erstaunt verfolgen durfte,
Habe ich mich entschlossen, Euch mein Mini Projekt vorzustellen.

Da ich respektvoll mit Eurer Zeit umgehen möchte, sollten Alle, die der ganze Vorstellungskram und wie es bei mir angefangen hat, nicht interessiert, bitte bis zu nächsten Linie weiterscrollen ;0)

Ich bin Falk, gebürtig aus Dessau, habe die 50 jetzt hinter mir und war der (wahrscheinlich) ahnungsloseste Starter in das Thema Modellbau.
Als Dessauer hast Du irgendwie eine Beziehung zur guten alten Tante JU.
Auch bei mir standen 3 dieser Modelle schon lange hinten im Regal, oder lagerten im Karton im Keller.

Zum Flugplatzfest 2018 kam dann die Idee, die Flieger doch mal nett auf einem Stück Wiese aus dem Baumarkt zu präsentieren.

Auf dem Weg dorthin musste ich am Bahnhof vorbei, der zu Ostzeiten schon kein Glanzpunkt gewesen ist, nun aber seit vielen Jahren weitestgehend der Natur überlassen wird.

Das brachte mich auf die Idee, auf 77x22 cm ein Diorama zu bauen.

Nur mit dem Wissen "Spur N" (wegen der Ju) also rein ins nächste Geschäft und erklärt, das dort neben dem "Flugplatz" auch noch ein Zug pendeln soll.
Fassungslos wurde mir erklärt, das auf dieser Größe "rein gar nix" geht.

Beim Zweiten wurde immerhin schon gelacht.

Der Dritte Versuch war Technoshop in Bottrop. Ich bin sicher, die Jungs dort dachten auch, ich wär nicht ganz dicht, schenkten mir aber 2 N Gleise, damit ich mir mal überhaupt eine Vorstellung machen könnte.

Sommer 2018 - ich hab 2x 15 cm Gleis: jetzt bin ich Modellbahner!

Ich hatte mich hier und in drei FB Gruppen angemeldet und gestaunt, was die Profis so zaubern. Und das tue ich gern heute auch noch bei den "Experten, wie auch bei den Rookies".

Dann habe ich, so gut ich es eben konnte, Landschaft gebaut, eine TAMS PS-2 abgeschlossen (und mich wie ein kleines Kind gefreut, als der Zug tatsächlich hin und her fuhr)

Falls bis hier noch nicht alle eingeschlafen sind : bitte mal die gaaanz alten Hasen an den Moment der ersten schaltenden Weiche oder die erste Bewegung am Signal erinnern. Ich vermute mal feuchtes Auge. Zuminstes war ich stolz wie Bolle, dass sich da was bewegte und Landschaft zu sehen ist.

Dann kam, in diesem Forum Björn (vor genau einem Jahr) mit der "Beschreibung zum Öffnen der JU 52". Ein Traum, diesen Wissensschatz geschenkt zu bekommen.

Da ich für eine verladene Ju keinen Platz habe, war das neue Ziel klar:
die Ju muss komplette Beleuchtung und funktionierende Motoren bekommen.

Problem, ich habe keinen Motor mit 2,5 mm Durchmesser gefunden. Auch nicht im Handy. Dann wurde an 2 billig in der Bucht gekauften Modellen versucht, wie der Elefant durch das Nadelöhr passt. Ganz vorsichtig aufbohren war nach vielen vergeblichen Versuchen erfolgreich.

Doch dann der Schrecken, wie steuere ich das an, so dass es einigermaßen realistisch wirkt. TAMS Herkules war die Lösung. Leider machte der Baustein so gar nicht das, was ich erwartet habe.

Kurz vorm verzweifeln habe ich bei TAMS angerufen und freundlich um Schulung gebeten. Vielen Dank an den Herrn Tams, der sich für mich Zeit genommen hat, Einfache Fehler gezeigt und den Einstieg in das Programm so geschildert hat, dass ich bis heute fest daran glaube, den Baustein in seinen Grundzügen zu verstehen ;0)

Wenn man weiß, was man tut, ist das Teil eine echte Modellbauwaffe!

覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧

Herzlich Willkommen zurück an die Scoller.

So, Stand heute funktioniert der Pendelzugbetrieb, die Ju und die Baustelle.

Kommende Projekte auf meinem Fünftel Quadratmeter:
- Signal vorm Bahnhof (Viessmann liefert nicht die Neuen und ich hab nur 3cm Bautiefe)
- Umbau der beiden Schweizer JUs am Anflug
- Später: Neubau des Flughafengebäudes. (Ist schon der dritte Versuch, aber immernoch schlecht)
- D AQUI bekommt normal neues Fahrwerk, da leider zu viel Gras dran klebt

Was nicht passt, aber so bleiben muss:

Auf Grund der kleine Fläche hab ich mir vom MiWuLa das Masstab stauchen angeschaut. Es werden also Gebäude bei mir seitlich verkürzt, um das halbwegs vernünftig da auf die Platte zu bekommen. An 26 cm Bahnsteig bekommt man aber keinen realistischen Zug.

Auch mein aktueller Rangierverkehr stimmt weder mit Epoche noch sonstwas.

Alle Kenner hier wird es grausen! Ich hab da aber als Kind immer V60 und V100 gesehen. Darum gefällt mir das so.

So, länger geworden als gedacht!

Passiert auch nicht wieder. Falls irgendetwas falsch oder unpassend @admin schmeiß es raus. Ist mein erster "richtiger" Post in einem Forum.

Euch allen ein gutes 2020, gute Augen, ruhige Hände und viel Spaß am Hobby



Die von Kleinstbahn zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Moin zusammen,

nach gut 2 Jahren Abstinenz melde ich mich dann auch mal zurück, da ich nun seit gut 6 Monaten ein halbes Zimmer frei habe, habe ich meine Anlage im Keller verschrottet und noch einmal neu angefangen. Nach 8 Wochen ist natürlich noch nicht sehr viel vor zu zeigen. Aber ich hänge mal ein Bild an.

@#4 Die Kleinstbahn gefällt mir sehr gut.

In Teil 46 sind natürlich auch wieder Perlen an Bildern dabei.

Grüße

Axel

Die von Coder2k zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Falk (Kleinstbahn)
Ist doch ganz nett, Dein Diorama!
Toll mit den drehenden Propellern, da noch ein Soundmodul mit schönen Bass unter die Platte....wäre die Krönung!
Wie hast Du das mit den Motoren geregelt?
Auch ich habe einen speziellen Bezug zur Ju 52,
machte ich doch in der schweizer A702 meinen ersten Flug,
seitdem bin ich ganz vernarrt in die Tante Ju.
Tragischerweise war es ausgerechnet die Maschine, die in den Alpen abstürzte...
Da hat man ein komisches Gefühl, wenn man daran denkt.

Grüße aus Südbaden
Thomas

Hi Falk (Kleinstbahn) aus #4,

ich habe selten einen so tollen Vorstellungstext gelesen. Herzlich willkommen!

Und auch deine Kleinstbahn gefällt mir prima. Klasse, dass dir das Motorisieren der Ju 52 so gut gelungen ist!

Liebe Grüße

Holger

Hallo Zusammen,

Vielen Dank für das nette Feedback.

@Thomas : die A 702 wird wahrscheinlich noch den Platz mit der D AQUI
tauschen. Der Sound war schon von Anfang an mit verbaut. Ich versuche mal einen Videolink anzuhängen.

@Holger : hab mir Mühe gegeben ;0)))

Hier gibts den Start mit Sound:

https://youtu.be/aY3J-SK5_zk

Hallo Falk

Ein schönes Diorama hast du da gebaut. Und dann noch die Flugzeuge einfach Spitzenklasse.

Schöne Grüße
Uwe

Ahoi Falk!

Das is ganz grosses Tennis!!! Bin gespannt auf mehr.

Und die Jungs, vor allem der grosse Junge im Technoshop sind schon Unikate mit denen man einigen Unsinn machen kann ;)

Cheers
Jens


Hallo Falk,

kleine Fläche--große Wirkung ! Dazu einen sehr schönen Vorstellungstext : Solche Leute gefallen mir . Und das Video vom Starten der Motoren ist einfach geil !!!

Viele Grüße

Frank

Moin Falk,

was soll man dazu noch sagen: besser geht es kaum!!! Der Sound, dann die 'Abgase' wenn die Motoren anspringen, herrlich.

Suuuper umgesetzt!!!

Gruß
Marco

@ Kleinstbahner:
bin grad völlig von der Rolle was dein Diorama angeht. sowas habe ich noch nie gesehen. einfach, tja welches Superlativ wählt man hier(?), geil.
Motoranlassen mit Qualm und andrehmomente, Wahnsinn.
Freue mich so einen Künstler hier zu treffen.
Herzlich Wilkommen.
Und derEinstiegstext, Prosa vom Feinsten....
wbr. Jörg

Das ist ja mal eine Vorstellung !!

Willkommen Kleinstbahn Falk, da hast Du einen Einstieg der Superlative gegeben.

Klasse wie Du das umgesetzt hast. Ich selbst habe auch beide Flugzeuge, Ju-Air A-702 und die Lufthansa D-Aqui und hatte schon mal überlegt, die über der alten Anlage kreisen zu lassen.

Ich hoffe, Du klärst uns noch mal auf, wie Du die Motorisierung und den Rauch hin bekommen hast.

Grüße
Achim

Hallo in die Runde

Hier hab ich auch wieder mal ein paar Bilder von meiner Bastelei. An meiner Hauptstrecke, auf der die Dampf und Dieselloks fahren, hab ich ein Formsignal eingebaut, dass ich vom einem Freund bekommen habe. Hier die Bilder dazu.

Gruß Jürgen


Die von Jürgen 01 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Falk,
mir fehlen die Worte, die "Startatmosphäre" hast Du genial umgesetzt,
auch weil die Motoren beim Startvorgang schön wiederwillig anspringen! Daumen hoch!!

Grüße aus Südbaden

Thomas


Hallo,

Ja ist wirklich cool, aber kriegt euch mal wieder ein  😁 ich warne vor glorifizieren...

Die anderen Beiträge sind auch super!


Gruß,
Jonas

Hallo Jürgen (#15)

Die Strecke mit der Landschaft dazu hast du sehr gut umgesetzt. Sieht Klasse aus und auch sehr reell.
Das Vorsignal benötigt aber noch dringend eine Vorsignaltafel! Und die Fernsprechbude sollte doch besser am dazugehörigen Haupt/Blocksignal stehen. Macht da mehr Sinn.
Aber ansonsten, Daumen hoch.

Gruß aus Berlin

Ralf

@Werni: Danke für die Fotos vom Gelenkbus. Büssing ist natürlich noch besser als MAN, wobei ich mich frage, ob die späten BS 170V und die frühen MAN SG 192 nicht schon sehr viele konstruktive Gemeinsamkeiten aufwiesen, da zu der Zeit die MAN ja schon Büssing gekauft hatte, bei Marken aber noch nebeneinander existierten. Hatte MAN vor der Übernahme von Büssing überhaupt schon Gelenkbusse im Programm?

Volker

Hallo zusammen,

ich habe in den letzten Jahren an meiner Anlage alle sichtbaren Weichenantriebe durch Servos und die Fleischmann-Schaltkontakte durch kleinere Reedkontakte ersetzt. Weiterhin habe ich alle eingebauten Doppelkreuzungsweichen von Fleischmann ausgebaut und endsprechende Kreuzungsweichen von "Weichen-Walter" eingebaut. Das vorhandene Kreuzungsgleis in der einspurigen Nebenbahn konnte ich um ca. 60 cm verlängern. Hier kam wiederum eine Bogenweiche von "Weichen-Walter" zum Einsatz.

Anbei einige Bilder von der fast fertigen Anlage

Gruß Gebhard




Die von Gebhard zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Gebhard,

deine Anlage sieht super aus! Vor allem das BW gefällt mit.
Den Wasserturm würde ich auch gern nehmen, wenn sie den doch bloß nicht mit diesem bröckeligen Putz versehen hätten.

Frage zu den Kreuzungsweichen: hast du da ein Bild von oder sieht man die schon auf deinen Bildern und du meinst Kreuzungen? Ich sehe bisher keine Weichenfunktion.

Grüße Torsten

Hallo Torsten,

da habe ich mich nicht richtig ausgedrückt. Ich habe insgesamt drei Kreuzungen und eine Einfach-Kreuzungsweiche durch "Weichen-Walter" fertigen lassen.
Die EKW sieht man allerdings nicht auf den Bildern. Wenn du interessiert bist, kann ich noch ein Bild machen.

Gruß Gebhard


Hallo Gebhard,

das sieht doch mal klasse aus, mein Highlight ist dein Bauernhof.
Sind das Lasercut-Bausätze von MU/DM-Toys?
Ist das die Burgruine von Luft darüber?

Zudem sieht die Anlage sehr breit/tief aus, keine Probleme mit der Zugänglichkeit?
Wenn du mehr Bilder hast, immer her damit

Sonnige Grüße

Jörg

Hallo Jörg,

der Bauernhof ist von Faller (schon einige Jahre alt) und die Burgruine von Luft.

Die Abmessungen sind auf meiner website www.gk-moba.de unter Beschreibung abgelegt. Die linke Seite ist allerdings um ca. 30 cm breiter geworden, da ich dort den Güterbahnhof angebaut habe. Auf meiner website sind auch noch viele Bilder abgelegt, die allerdings nicht mehr alle den aktuellen Stand zeigen.
Hinten im Bereich des Zechengeländes habe ich eine Einstiegsluke vorgesehen. Eigentlich ist für mich die Zugänglichkeit gegeben, wenn auch die Entfernungen (<1 m) hart an der Grenze sind. Die Stadthäuser sind nicht befestigt, ich kann sie bei Bedarf abnehmen.Bisher bin ich noch an jeden Punkt der Anlage herangekommen.

Gruß Gebhard

Anbei einmal zwei Webcam-Bilder mit einer Stellprobe mit Gaugemaster-Hintergrund in Friedrichstadt-Nord - die Hintergrundbilder selbst sind auf 3mm Hartfaser mit Doppelklebeband montiert; ich bin mir aber die Befestigung an der Wand noch nicht so ganz im Klaren...

LG Micha

Die von Delvos zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo miteinander,
vor einigen Tagen habe ich mich hier eintragen lassen und möchte nunmehr am Forenleben teilhaben.
Im Oktober 2019 habe ich eine Spur N Anlage übernommen, nachdem ich eigentlich im Jahr 2002 bereits umgesattelt war auf H0m und nur noch wenig Zubehör im Maßstab 1:160 aufgehoben hatte.
Nun kitzelt es umso mehr, diese kleine Anlage etwas aufzuhübschen und etwas zu verfeinern.
Ein paar kurze Daten zur Anlage:
Breite = 119cm, Tiefe 106cm. Kopfbahnhof (Blankenburg) und trotz sehr kleinem Platzbedarf eine angenehme Fahrstrecke.
Gleissystem = Peco Code 55.
Die Anlage und der Verkehr "spielt" in den Epochen V und VI - Zeitraum 1991 - 2006.
Aber Bilder sagen mehr als unzählige Worte.

Viele Grüße aus Nordsachsen,
Thomas

Die von Taigatrommel zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Thomas

Da sind ein paar Sachen dabei, die mir gefallen haben. Z.b. Gleise usw..
Aber eins ist mir sofort negativ aufgefallen. Auf dem zweiten Bild strahlen einem sehr die unnatürlichen Felsen entgegen.
Ich gehe mal davon aus, dass das bestimmt abgeändert wird. Ohne großen Aufwand wird dir das bestimmt gelingen.

Gruß Rudi

Hallo Thomas,

mir gefällt deine kleine Anlage auch schon richtig gut.

Magst du mal eine Gesamtaufnahme machen?
ich mag es immer, wnen ich mir den Gleisplan vorstellen kann...

Ich stimme allerdings Rudi zu, dass du die Felsen mit ein wenig Arbeit und Farbseinsatz
schöner gestalten könntest, Das würde den guten Gesamteindruck dieser
schönen Kleinanlage noch verbessern.

LG
Marcel

Hallo,

seit gefühlter Ewigkeit bastele ich nun an der Basis der Anlage rum. Anbei Fotos des zweiten großen Schattenbahnhofes, dem SBF Süd "U" mit 21 Gleisen, davon 14 mit Nutzlänge 185 cm, der Rest mit 150 cm.

Der SBF Nord ist ja schon fertig, die beiden Wendel auch. Das bedeutet das es endlich bald oben weitergeht.

Jetzt kommt aber erstmal die Testphase "Schattenbahnhöfe im Betrieb".

Euch einen schönen Abend

Manfred

Die von verifier zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Rudi, hallo Marcel.
Danke für eure Kommentare zu meiner Anlage.
Die Gestaltung der Felsen ist auch für mich nicht so das Optimum. Nach Fertigstellung des Schattenbahnhof's in der zweiten Etage, werden sicher Ideen zur Neugestaltung der Felsen / Felsstruktur gesammelt.

Marcel, vielleicht reicht diese Aufnahme?

Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Viele Grüße,
Thomas

Die von Taigatrommel zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo,

Hab heute mal ein paar alten Schätzchen Auslauf gegönnt.

Lg
Ismael

PS: tolle Fotos bei meinem Vorschreibern!

Die von ismael zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Thomas,

danke für das Foto.
Ist das oben ein Endbahnhof oder geht das hinten links weiter?


Tolle Fotos, Ismael.

Manfred, das ist wohl "Think big", wow!

LG
Marcel

Hallo Falk #8

was mir zu dem gelungenen Diorama eben so spontan eingefallen ist, der Film:

Der Flug des Phönix

Vor allem der ursprüngliche Film mit James Stuart und Hardy Krüger. Auch da knallten die Zündpatronen mit ähnlicher Rauchentwicklung

VG Christian

Hallo Marcel,

oben links geht's nicht weiter. Das ist ein Endbahnhof. Vorn geht's im leichten Gefälle in die verdeckte zweite Ebene, wo ein Schattenbahnhof entstehen wird. Von da aus weiter auf die untere Ebene zur Abzweigstelle, welche im verdeckten Bereich eine Kehrschleife hat.

Viele Grüße,
Thomas

Hallo,

nachdem der Holzbau nun im groben abgeschlossen ist, will auch ich mal meine Anlage zeigen.

Gleismaterial ist komplett Kato, gefahren wird digital per Hand mit einer weißen Z21.
Es handelt sich um eine eingleisige Hauptbahn, statt eines Schattenbahnhof gibt es eine offene Bereitstellung.
Der Gleisbau ist z.T. noch nicht abgeschlossen. In meinem kleinen Binnenhafen sollen Flexgleise gelegt werden.

Gruß
Kurt

Die von Kuddel1109 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Ismael #31

Da hast du die Modelle aber sehr schön in Szene gesetzt. Auch wenn hin und wieder die Oberleitung fehlt.
Aber sonst wissen die Bilder zu gefallen.

Gruß Rudi

@#35 Kurt, sehr schön geschwungene Optik
Gruß Björn

Hallo Ismael,

schöne Exoten dabei!

VG
Christian

Hallo liebe N Gemeinde,

von mir an #35 Kurt : das wird top!
@ Ismael: sieht super aus.

An alle Feedbacker auf meinen Post: nochmal vielen lieben Dank.

#17 Jonas: nööö - mehr davon (Ironie off)
Nein, im Ernst. Ich seh das hier nicht als "Wettbewerb" oder Ähnliches in diese Richtung. Du hast vollkommen Recht. Es gibt hier richtig viele sehr gute Anlagen zu sehen. Und ich denke, das freut uns alle!

Übrigens, meine Favoriten: der kleine Garten, welcher hier zu sehen war und die Eigenbau Styrodur Burg. Einfach großes Kino!

Ich hab mich auf meiner Mini Anlage diese Woche an einem Grill versucht.

Idee: er sollte wie ein großer Stadtfestgrill aussehen, die Kohle sollte glimmen und der Rauch nach Bratwurst riechen.

In den ersten beiden Fotos seht Ihr Den Start und das aktuelle Ergebnis.

Den Bratwurstrauch gebe ich auf. Ich hatte mir Bratwurst und Currywurst Liquid beschafft. Das Zeug stinkt aber erbärmlich. Und keinesfalls nach Wurst.

Ich starte noch einen "Holzkohle" Versuch, aber das scheint nicht wie gewünscht zu klappen.

Schönes Restwochenende und
Viele Grüße
Falk

Die von Kleinstbahn zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Zusammen,
hier ein paar Bilder von der Stellprobe unserer Stadt . Das Empfangsgebäude wird noch aus mehreren Kibri Osterburken gekitbasht.Die Häuser werden in der Höhe und der Kurvenlage der Straßen noch angpasst.
Für unsern "Dom" mussten 2 mal Siegtaldom von Kibri herhalten.
Grüsse Mike

Die von N-mike zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hai Mike,

Ich muss sagen dass die Aufstellung sehr harmonisch ist und einen guten Eindruck gibt von einer Grossstadt .
Schon in diesem Stadium grosse Komplimente !
Frage : Kommt noch irgendeine Strassenbahn und/ oder Fallercar dazu?

Mach so weiter !

Rae

Hallo Rae,
Straßenbahn ist noch in der Schwebe. Ich hab da noch keinen Plan wie ich die harmonisch in der Straßenführung unterbringe.
Car System eher nicht.
Grüsse Mike



Hallo Mike,

ich schließe mich an, dass die Häuserzeilen gut aussehen. Macht aber unbedingt die Straßen breiter. Messe  einmal eine Straße nach, dann kommst Du schnell auf 12 bis 16 cm Breite im Modell. Stelle dir einmal ein paar Straßenbäume und Laternen vor, die alles Platz brauchen.

Viele Grüße

Moin Mike

So eine Straßenbahn belebt das Straßenbild ungemein.

Deine Stadt sieht ja schonmal gut aus, nur sollten die Straßen definitiv wie schon gesagt breiter angelegt werden. Eine Straßenführung ist derzeit durch die verschiedenen Höhenlagen sicherlich eine Herausforderung. Das Umfeld der Kirche würde ich nicht so bergig, sondern eher als Platz (Markt/Park etc. anlegen. Dann die Häuser natürlich Richtung Kirche (DEM Mittelpunkt der Viertels!) ausrichten. So bliebe am Rand Platz für die Darstellung der Hinterhöfe.
Die Straba also um die Kirche herum, durch die Straße Richtung Bahnhof und dann wieder um das Hochhaus herum wenden lassen.

Gruß  Ralph

Danke für die positiven Rückmeldungen zu meiner Baustelle. Bin auch sehr zufrieden mit mir und habe Spaß ab der Gleisführung.

Ich selber schauen immer gerne die Bilder eurer Anlagen an. Wahnsinn was hier so gebaut wird. Die Qualität ist wirklich super.


Noch was allgemeines:

Hier gibt es so viele tolle Anlagen und alle haben ihr bestimmtes Etwas. Das wichtigste ist immer, dass man selber stolz auf sein Werk ist und es schön findet. Dann macht es auch Spaß.
Ich für meinen Teil danke allen die uns in Text und vor allem Bild ihre Anlagen zeigen. Es gibt so viel was man für den eigenen Bau mitnehmen kann. Ob perfekt gelungenes und den berühmten Fehler aus den man lernt.

Gruß
Kurt


Hi Mike,

ich finde Deine Stadt auch sehr authentisch; so in etwa hätte ich es auch gerne auf meiner Anlage. Gestatte mir daher, Deine Bilder quasi als Vorbild zu betrachten ...

Was die Straßenbreite betrifft, möchte ich einwerfen, dass man das nicht verallgemeinern sollte. Hier in Österreich wurden die Städte im letzten Krieg nicht so stark zerstört, weswegen es noch viele alte Stadtgebiete gibt. Und dort finden sich nur selten Bäume, weil eben die Häuser so dicht beisammen stehen. Mein Tipp: einfach mal Google Maps aufrufen, dort kann man dann die "Vorbild"-Stadt anhand des Realbildes von oben gut studieren und sich so an das jeweilige Thema herantasten. Für Wien (beispielsweise) gilt, dass im dicht verbauten Gebiet in der Regel die Straßen minimal schmäler sind als die Breite der Häuser. Soll heißen: Von der hofseitigen Fassade bis zur straßenseitiger Fassade ist die Distanz etwas größer als die Distanz der Fassaden zweier sich gegenüber stehender Häuser. Demnach würden die gezeigten Bilder sehr gut den Eindruck eines wiener Grätzels wiedergeben.


Herby

Hallo Mike,

der Dom ist Klasse geworden, gefällt mir sehr gut.

Weiter so.

Viele Grüße

Bernd

Hallo N-Mike,

Deine Stadt gefällt mir gut -- nur die Kirche kommt mir zu klein vor...
Ich könnte mir vorstellen, dass der Kirchenkörper in H0 besser passen dürfte, kombiniert mit den N-Türmen und N-typischen Details. Denn selbst mit dem Hügel-Trick ist ein Seitenschiff für so eine Großstadt irgendwie zu niedrig.
Aber die Anordung und Kombination der Stadt: sehr gekonnt!

Viele Grüße
Michael

Hallo Leute,

nach 6 Wochen (Ausstellung) habe ich am Samstag meine Anlage abgebaut und verpackt:

Mfg

Mika

Die von Mika1968 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Mika

Kannst du auch ein wenig darüber berichten.
6 Wochen Ausstellung. Stand die dann einfach nur so rum oder wie muss ich mir das vorstellen?

Gruß Rudi

@BGL-Rudi,

ich hatte hier etwas geschrieben:

Anlagenbilder,egal ob im Bau oder fertig-Teil 46
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1141392 #7 #53 #67

Anlagenbilder, egal ob im Bau oder fertig-Teil 45
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1132549&start=1  #56 #58

oder hier etwas: https://www.facebook.com/Nord24Wesermarsch/vid.../?type=2&theater

Ein kurze Zusammenfassung, im Sommer wurden bei mir im Ort Firmen gesucht die Ausstellungen in den leer stehen Geschäften in der Innenstadt machen sollten, da sich niemand gemeldet hat, habe ich ganz laut hier gerufen

Und so ist es dazu gekommen das ich meine Anlage zum ersten mal komplett aufbauen konnte!

Mfg

Mika

PS: Hier ein Artikel aus einer Tageszeitung https://www.nwzonline.de/wesermarsch/wirtschaf...50,6,1943107792.html

https://up.picr.de/37339534xm.jpg







Hallo Rüdiger,

da fehlt aber noch das Testbild, siehe Threadtitel

Ich hänge hier mal ein paar Bilder an, die ich im Zuge von Neuanschaffungen in der letzten Zeit gemacht habe, ansonsten bin ich im Bauen versunken ...

Viele Grüße
Frank

Mehr Bilder hier: https://photos.app.goo.gl/Q7As0aIKCf1MZ5Ep1

Die von Lio zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


@53

Hallo Frank,

sehr schön gestaltete Anlage, die Fahrzeuge hast du gut in Szene gesetzt, gefällt mir!

Gruß
Marco

Hallo zusammen,

bisher konnte ich immer nur als stiller Mitleser eure Anlagen bewundern.
Im Dezember 2019 habe ich mit einer Segment-Anlage begonnen, nachdem die letzten beiden Anlagen über das Stadium des Rohbaus nicht heraus gekommen sind.

Geplant ist eine Anlage an der Wand entlang. Gegenüber allen vorherigen Projekten verzichte ich dieses mal auf einen Schattenbahnhof unterhalb der Anlage.
Stattdessen gibt es (vorerst) einen offen Abstellbahnhof, der aber nicht landschaftlich durchgestaltet wird. Die Anregung hierfür stammt aus dem N-Bahn-Magazin 6/2016 von der Anlage "Grevelsberg".

So, nun zur Anlage selbst:
- Mittelpunkt ist der fiktive 4-gleisige Durchgangsbahnhof "Lenningen-Ost"
- eingleisige elektrifizierten Hauptstrecke, Bahnhof mit Fern- und Nahverkehrshalt
- Epoche 5-6, Digitalbetrieb
- Güterverkehr zur Papierfabrik (in Anlehnung an den echten Bahnhof "Oberlenningen" an der Teckbahn)
- Darstellung der Fabrik als Halbreliefgebäude im Hintergrund
- Peco Code 55 Gleise mit Betonschwellen

Hier die ersten Fotos, was bisher entstanden ist.

Viele Grüße
Andreas




Die von schwarzwaldbahNer zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Andreas,

sieht ja schon vielversprechend aus. Ich baue aktuell eine "größere" Segmentanlage und fürchte schon bald, dein Weg wäre auch für mich richtiger gewesen.

Verrätst du uns die Maße deiner Anlage? Ist schon eine Fortführung der rechten Seite geplant? Was soll da kommen?

Grüße,
Jonas

Hallo Andreas,

das sieht ja sehr vielvesprechend aus. Eleganter, realistischer und nicht überladener Gleisplan, moderne Epoche und - was man bisher sehen kann - gute handwerkliche Ausführung.

Halt uns weiter auf dem laufenden, ich freue mich schon auf weiter Bilder.

Ich bin gespannt, wie das mit den Betonschwellenweichen später weitergeht.

Viele Grüße
Dirk

@55

Hallo Andreas,

sehr schönes Projekt, gut durchdacht und realistisch.

Das Moba-Monster vor dem Fenster sieht fast genauso aus wie unsere Lotti.

Gruß
Marco

Hi
Der Stubentiger wartet doch nur darauf auf der ausgestalteten Anlage spazieren zu gehen.
Ansonsten, schönes Projekt.
Gruß elber

#55 #57
apropos Betonschwellen. Habe meine Peco Weichen auch nur angepinselt. Für meine im Bau befindliche Segmentanlage. Die zwecks größerem Gleisabstand im Bahnhofsbereich erforderlichen Zwischengeraden lassen die Weichen noch schlanker erscheinen.

Gruß aus Berlin
Ralf

Die von Ralf aus Berlin zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


@60

Hallo Ralf,

welche Farbe/RAL-Ton hast du dazu genommen?

Danke,
Martin

Hallo .Martin,

Es war TamiyaColor Deck Tan  XF-55, ein sehr helles Beige. Den RAL Farbton kennt ich nicht. Weiß auch nicht ob es die Farbe noch gibt.

Gruß Ralf

Hallo Martin,

ich habe für das Einfärben der Peco-Weichen den Farbton "Grundfarbe Granit" Nr. 7102 von Heki verwendet.

Das beige-grau entspricht ziemlich genau dem Farbton der Betonschwellen des Peco-Flexgleises.
Ich streiche auch die Betonschwellen noch einmal an, so verschwindet der leichte Plasikglanz.

Die Schienenprofile werden danach mit Revell Aqua Color Nr. 84 "lederbraun" eingefärbt.

Manch einer wird nun sagen, das geht aber nicht, die Betonschwellen haben einen ganz anderen Querschnitt als die Holzschwellen.
Das stimmt nur bedingt - ich empfehle mal die Suche bei Google nach "Weiche auf Betonschwellen".
Hier gibt es jede Menge Beispiele von Betonschwellen, die einen rechteckigen Querschnitt haben.
Ich habe für mich entschieden, die Weichen durch Anstrich umzuwandeln. Zumal die gesamten Großseriengleise in Spur N eh sehr kompromissbehaftet sind.

Beim ersten Exemplar ist das noch nicht so ganz gelungen, da die Weiche vorher bereits auf einer alten Anlage verbaut war und dort die Holzschwellen und Schienen entsprechend gealtert waren.
Die weiteren Exemplare sehen wesentlich besser aus (leider noch kein Foto).

Schöne Grüße
Andreas


Die von schwarzwaldbahNer zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Ihr,

bei meinen Nm Betongleisen habe ich Schmincke Grundierung 1, 50512, genommen und Schmincke Lichtgrau, 28700, beigemischt. Das ganze wird matt. Bei Beton dürfen aus meiner Sicht auch unterschiedliche Farbtöne sichtbar sein.
Die Schienenprofile sind brüniert.

Die Gleise warten aber auf die Verwendung bei Nm Straßenbahn, weil die Oberseite zu schmal für Eisenbahn ist. Sie entsprechen ehen der Betonschwelle Nahverkehr.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo in die Runde,
ich muss hier auch mal etwas über den Bau meiner Spielanlage berichten.
Als fleissiger leser und Bilder anschauer hier im Forum wird man immer woieder insplrird und schaut sich so die eine oder ander Idee für seine Anlage ab.

Die Anlage ist 3,5m² groß und sehr beengt eingebaut, was mich aber nicht davon abhält immer wieder unter erschwerten Bedingungen zu werkeln.
Unterm Dach hinten kann ich jeweils nur 30 Minuten arbeiten, sonst wird das fürs Kreuz übel.

Viele Grüße und ich hoffe die Bilder sind was.
Michael

Die von mmsr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


@56

Hallo Jonas und alle Interessierte.

Mein Hobbyraum ist ca. 4,84 x 3,75 m groß.

Die Anlage ist auf der einen Seite ca. 4,84 m lang, bei einer Segmentbreite von 50 cm.
Sichtbar sind 4,34 m, 50 cm gehören schon zur Abstellanlage.

Der Schenkel mit der Abstellanlage ist 1,60 m lang und 50-78 cm breit.

Wie es rechts einmal weitergehen wird steht noch nicht fest... noch alles offen.
Die Segmente dort werden aber nur noch 30 cm breit und sollen dann in einer zweiten Abstellanlage enden.

Gestern habe ich noch schnell ein neues Bahnhofsgebäude als Papp-Dummy gebastelt, da mir das erste zu klein erschien.

Viele Grüße
Andreas


Die von schwarzwaldbahNer zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Schwarzwaldbahner,

sieht es nur so aus, oder hast du da Spaxschrauben im Gleis? Die sehen verdammt groß aus..

Beste Grüße aus dem echten Norden

Alex

@62,63,64

Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten, ihr habt mir weitergeholfen

Gruß,
Martin

Hallo Alex #67,

mache ich auch gern so -- die Gleise bleiben da, wo sie sollen, bis der Schotter samt Schwellen vom Kleber fixiert ist. Dann kommen die Schrauben wieder raus, die Löcher werden nachgeschottert.

Viele Grüße
Michael

Hallo Andreas,
Dein Plan gefällt mir sehr gut, genau mein Geschmack. Und: weniger ist manchmal wirklich mehr, so wirst Du schnell ein befahrbares Layout haben an dem Du weiter basteln und je nach Lust und Laune Fahrbetrieb machen kannst.
Weiter viel Spaß beim Bauen und viele Grüße,
Pierre

Hallo,

nach langer Zeit konnte ich mal wieder an meiner Anlage weiterbauen. Da die Burg einen adäquaten "Unterbau" bekommen soll, habe ich am Burgberg mit Styrodur die Landschaft "gestückelt". Dabei konnte ich ein paar Erfahrungen aus der Vitrine und der Burg (Tordurchfahrt <=> Tunnel) einfließen lassen. Teilweise sind noch die Stecknadeln zum Zusammenhalten zu sehen, doch der Leim ist schon am trocknen...
Die Partie um den Tunnel ist noch komplett herausnehmbar, so kann ich bequem am Bastelplatz die Mauern nach bewährter Manie ritzen und die Felsen gestalten.
Als nächstes kommt die Lötpistole mit den verschiedenen Klingen ( https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=696402#aw15 ) für die Rohgestaltung dieses Berges zum Einsatz.

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Michael,

das könnte sehr wildromantisch werden

VG kkStB

Hallo Michael,

Wie schonmal weiter oben geschrieben, eines meiner absoluten Lieblingsprojekte hier.

Toll anzusehen, was Du da zauberst!

Viele Grüße
Falk

Hallo Michael

Tunnelportal schräg zur Gleisachse, gibt es sowas im Original?

Dietrich

Hallo Leute,

hier ein paar Bilder in Weiß:

Das Modul wir den nördlichen Abschluss von meiner Anlage Nordenham darstellen, das kurze grade Gleis würde als nächstes den Bahnhof Kabelstraße erreichen, das Gleis mit der Kurve führt zu den Norddeutschen Kabelwerken, diese Modul bekommt später dann ein Hintergrundbild auf dem dann der große Wasserturm Kabelstraße zu sehen sein wird.

Mit freundlichen Grüßen

Mika



Die von Mika1968 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo zusammen,

langsam komme auch ich dazu wieder mehr Zeit fürs Hobby aufzubringen. Mit der Zeit hatte auch ich immer wieder neue Gedanken und Ideen die meine ursprünglichen Baupläne  immer wieder über den Haufen warfen... Aber ich denke, das ich jetzt hoffentlich meine letzte Version gefunden habe. Nun wird gebaut, der Unterbau ist schon fertig. Ich habe den Unterbau extra so stabil gebaut, denn es hat mich immer schon geärgert, wenn man mal an die Anlage angestoßen ist, das dann die Lok´s und Waggon´s aus den Schienen sprangen.

Hier ein paar Bilder... Mehr auf meiner Homepage...

Gruß an alle, Paul

Die von n-modell-bahner zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hi Paul,

sorry wenn ich das so flappsig hinschreibe - aber die Unterkonstruktion sieht mir aus, als wolltest Du Deine Anlage für die Ewigkeit bauen. Da kann ja ein Panzer drüber fahren und der Konstruktion dürfte nicht viel passieren ...


Aber mal kurz nachgefragt: Ich habe hier jetzt 13 Tunnel-Ein-/Ausfahrten gezählt und das bedeutet doch, dass sich auch viel unterhalb der Landschaft abspielen wird. Und wenn ich das richtig gezählt habe, misst jede Verstrebung etwa 20x20cm. Wie stellst Du hierbei sicher, dass Du ein 'unterirdisches' Problem auch beheben kannst? Durch die vielen Verstrebungen bist Du doch kaum in der Lage, mit den Händen überall hinzukommen, um mal das eine oder andere Fahrzeug zu entfernen. Man sagt allgemein, dass die Verstrebungen so großzügig sein sollen, dass man bequem mit dem Körper dazwischen kommt. Also unter 50x50cm geht da meiner Meinung nach gar nix.

Nur mal so meine Gedanken dazu ...

Herby

Hallo Paul.

Es geht nichts über Stabilität. Schon richtig.
Aber da muss ich Herby recht geben. Wenn du mal in den Untergrund gehen musst, brauchst du fünf Gelenke im Arm.
Und wenn es eh nur darum ging, das beim eventuellen gegenstoßen die Züge nicht umfallen sollen, ist das übertrieben. Meiner Meinung nach hättest du auch den Rahmen an die Wand befestigen können, dann passiert da auch nichts. Hatte ich auch schon mehrfach so gemacht.

Über die Anlage selbst:
Muss dir gefallen. Für mich ist das eher ein Schweizer Käse. Zu viele Tunnel.
Aber die Geschmäcker sind zum Glück verschieden.

Viel Spaß und Vergnügen beim bauen. Und immer mal etwas zeigen.

Gruß Rudi

Hallo,

die Anlage soll länger halten und ist zum spielen gedacht, um ordentlich Betrieb zu machen. Es muß nicht immer alles super skale sein...

Von unten muß ich da gar nicht ran, denn es wird so gebaut das ich immer durch verschiedene hoch zu klappende Öffnungen überall dran komme. Und die Verkabelung wird im verdeckten Bereich verlegt, also auch von oben zugänglich... Und von hinten wird es auch offen und zugänglich sein, man braucht ja nur die Anlage kurz von der Wand weg ziehen... An diese evtl. auftretenden Probleme hab ich ganz besonders gedacht, deshalb baue ich ja so...

Stabil ist halt stabil, die Wackelei hatte ich bei meinen früheren Anlagen, das möchte ich nicht mehr, nur schade das ich da keine Bilder von habe. Damals sind schon bei leichteren Berührungen immer wieder ein paar Wagen oder Loks aus den Schienen gesprungen...

Na ja, man baut halt aus der Erfahrung raus, und da wird´s bei mir eben stabiler...

Viel Spaß allen Modellbahnbauern...

Gruß Paul

Hallo Paul,

die blaue Strecke ist wohl eine Straßenbahn, oder?
Trotzdem finde ich die Kehrschleife oben rechts sehr sportlich (Radius 10cm).
Bist Du Dir sicher, dass die geplanten Fahrzeuge das schaffen?

Viele Grüße
    Andreas

Hallo Andreas,

die Straßenbahnen schaffen das locker, wenn Du mal schauen willst, die Straßenbahngleise z.B. bei Tomix Spur N haben diese engen Radien, und da laufen die Trams gut drauf. Tramgleise sind ja von Natur aus schon mit engeren Radien als die Eisenbahn...

Gruß von Paul


Moin!

Hier mal aktuelle Bilder von meinen Modulen.
Leider nerkt man auf den Bildern, dass ich im Keller keinen passenden Hintergrund habe.

Viel Spaß beim Anschauen!

Gruß
Jörg D

Die von Jörg D zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Jörg,

schöne Bilder!

Ach ja, kein Hintergrund.... lieber einen neutralen Hintergrund ( sieht immer gut aus ), als irgendwelches Zeugs, dass da die schöne Illusion kaputt macht - Werkzeug, Regale mit Dosen uvm.

VG kkStB



Hallo Jörg,

das sieht doch ganz nett aus. Der Hintergrund ist nicht das ausschlaggebende. Hintergründe machen das Gesamtbild auch kaputt, weil sie keine Tiefenwirkung haben. Dann lieber ohne. Es kommt immer darauf an, WIE man etwas in Szene setzt. Da machst Du Dir schon erkennbar Gedanken, weil nicht einfach nur "Draufgehalten" wurde.
Ja, es ist nicht leicht, Modellbahn aus Menschlich-realistischer Perspektive abzubilden. Da sind oft aufwendige Tricks nötig und vor allem: Eine wirkich richtig gute Kamera.

Die einen können, die anderen meinen zu können, dann gibt es wenige, die rühmen sich mit Kopien anderer Arbeit. Ich zähle mich zu denen, die auf dem Weg des lernens sind. Bei mir wird auch nicht jedes Bild.

Gruß Frank U

Hi Jörg,

feine Arbeiten, muss ich neidlos anerkennen. Sieht aus den unterschiedlichen Positionen sehr authentisch aus. Und wegen dem Hintergrund, da würde ich mir fürs Fotografieren einfach eine mehr oder weniger 'neutrale' Hintergrundkulisse machen, die ich einfach dort platziere, wo ich es für das Foto gerade brauche. In der Regel passen so gut wie immer Fotos von leicht hügeligen Landschaften. Und eines möchte ich anmerken: mir fällt sowas leider immer stark auf, wenn die Schienen derart schön blitzblank poliert aussehen - und mehr noch, wenn die Landschaft drumherum auf sehr hohem Niveau spielt.

Herby

Hallo Jörg,

wirklich sehr schön gestaltet.Mir ist übrigens sofort etwas aufgefallen,was ich sonst nie bei Gewässern auf  Anlagen gesehen habe:Im Bild 6 die Spuren früherer Hochwasserstände an den Brückenpfeilern und der Ufermauer.Sehr gut umgesetzt.

Viele Grüße

Frank

Hallo Jörg,

Güter gehören auf die Bahn, sehr schön umgesetzt. Und geschickt fotografiert, der fehlende Hintergrund fällt kaum auf.

VG
Carsten

Hallo Jörg,

eine schöne Landschaft, tolle Details, abwechslungsreiche Züge, insgesamt prima gestaltet -- nur die Straßenfahrzeuge scheinen aus der Schachtel auf die Anlage gefallen zu sein...

Viele Grüße
Michael

Hallo miteinander

Viel Neues habe ich nicht zu berichten - habe noch die Strassenbrücke ins Dorf fertiggestellt (alles aus Resten von Karton-Bausätzen von MKB sowie Karton, Styrodur und Holz).
Ansonsten habe ich etwas mit meiner neuen Kamera experimentiert. Ich muss noch viel üben, wollte Euch die Bilder aber nicht vorenthalten.

Liebe Grüsse
Ralph

Hier der Link zu meinem Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCBrJtQbw2KZTymYrrC0RlPQ


Die von X2000 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Ralph

Super. Nicht zu hell oder dunkel. Schöne Abend athmosphäre.

Gruß Rudi

Hallo Ralph,

das sieht richtig super aus, sehr schön, und es fällt auf, das die Lichter auch wirklich nur durch die Fenster scheinen... Gefällt mir sehr gut...

Gruß Paul

Moin!

Ich möchte natürlich gerne auf Eurer Feedback in #83 - #88 antworten.
Vielen Dank für das Lob von Euch!

Natürlich habt Ihr 2 Punkte angesprochen, die mich auch noch stören:
- nicht gerostete Schienen
Ich traue mich ehrlich gesagt nicht so recht. Im Moment bin ich mit der Kontaktsicherheit sehr zufrieden, habe die Peco-Gleise bisher auch nicht mit dem Roco-Rubber malträtiert und habe Angst, dass ich nach einem Anmalen der Schienenprofile nicht mehr drum herum komme.
Außerdem war ich bisher zu faul dazu.
Mein Eindruck ist auch:
Wenn es auf der ganzen Anlage so aussieht, dann ist es wiederum stimmig
- Straßenfahrzeuge
Ja, da ist noch Nacharbeit nötig. Kommt aber est später

Witzigerweise ist keinem von Euch die stark verstaubte Frontscheibe beim ICE negativ aufgefallen. Mir sofort.
Das ist natürlich eine Nachbildung des toten Fliegen von der Schnellfahrstrecke und soll so

Viele Grüße aus Kiel!

Jörg D

Hallo Jörg,

Du kannst auch nach dem Schienen "anmalen" mit einem harten Stück Holz die Oberkante wieder blank reiben, falls Dir der Rubber zu "brutal" erscheint

LG vonnem anderen Jörch

Wow, Ralph, das sieht ja umwerfend gut aus!

Mein Respekt!

LG
Marcel

Hallo Ralph,

das sind auch ohne zu üben tolle Fotos einer schönen Stadt.
Feinste Ausstattungen hervorragend arrangiert und aus dem Leben gegriffen.

VG
Carsten

Hallo,

die "Rohbau-Landschaft" aus #71 hat erste Formen bekommen -- ja, es wird etwas wild und hoffentlich auch romantisch. Der Tunnel ist in einer Kurve und ebenfalls noch Rohbau, da wird sich noch was tun
Aber solche "schrägen" Einfahrten habe ich schon gesehen (in der Schweiz, wenn ich mich recht erinnere)

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

nun ist endlich die Ecke vor dem BW gestaltet.
Noch mal an Torsten (nasi) vielen Dank fü+r den Tipp zu den Vollmer-Häusern. Die sind farblich noch ein wenig angepasst, waren aber aus der Schachtel raus auch schon sehr schön.
An der Vegetation wird irgendwann noch mal gearbeitet, aber jetzt kommt es mal das noch etwas rohe letzte Segment auf der linken Anlagenseite.

Grüße Torsten

Die von dampfrailfan zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Torsten,

schönes Bw hast Du Dir da gebaut, sieht realistisch aus.

Gruß
Matthias

Hallo zusammen,

einige "Felsen" habe ich noch kleinteilig ergänzt, vor allem oberhalb des Portals musste da noch einiges verklebt werden. Und der Waldwirtschaftsweg (braun) war mir einfach viel zu gerade, da habe ich auch nachgebessert. Beim Blick von oben sieht man die einzelnen Schichten noch recht deutlich, seitlich betrachtet, fallen sie schon nicht mehr so schlimm auf.
Momentan ist die Landstrasse noch die "Bearbeitungsgrenze", am Burgberg selbst kann ich erst richtig loslegen, wenn die Burg samt Unterbau komplett ist. Und um die Burg zu komplettieren fehlt mir momentan die "innere Ruhe" -- will ja nichts daran kaputtmachen...

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


...damit es eine ordentliche Verknüpfung zum nächsten Teil gibt:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1152904

Viele Grüße
Michael


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;