Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
AP Modellbahn - Die Modellbahnverwaltung

Thema: Minitrix E52 - Demontage Treibstangen
mseidler - 17.05.18 15:34

Hallo zusammen,

um die Kontaktfedern an meiner E52 auszurichten möchte ich die Treibstangen demontieren. Nur wie bekomme ich den Bolzen los, der die Treibstange am Rad hält?

Bitte um Unterstützung.

Viele Grüße aus München

Michael


Kann man die Achsen nicht als Ganzes raus nehmen.

Grüße,
Harald.

Hallo !

Die "Bolzen" sind kleine Sechskantschrauben ,wenn ich mich recht erinnere.

Gruß : Werner S.

Hallo Werner,
wohl richtig erinnert
Anbei ein Bildausschnitt, eindeutig Sechskant zu erkennen.

Grüße Reinhard

Die von Reinhard R.,Landshut zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Michael,

Werner dürfte Recht haben, hier http://www.wiencirz.de/Firmen_PDF/Waschzett/Minitrix/12410/br_e52_tr12410.htm ist von Sechskantschrauben die Rede. Falls du ein Kleinserienmodell mit Stangen hast, da sind normalerweise Steckschlüssel dabei, die könnten passen. Ansonsten mit Pinzette versuchen.

Viele Grüße
Georg

Hallo,

Das sind Sechskant Messing Schrauben mit sehr schmalem Kopf. Obendrein sind sie sehr stramm angezogen. Mit passenden Steckschlüsseln hatte ich keinen Erfolg. Geklappt hat es schließlich mit einer kleinen Zange. Man sollte sich aber vorher unbedingt Ersatzschrauben besorgen, das Messing ist sehr weich, und die Schraubenköpfe gehen leicht kaputt.
Nur abschrauben wenn es unbedingt sein muss.
Wenn ich mich richtig erinnere, kann man die Räder zwar grundsätzlich herausnehmen, die Blindwelle aber ist fest im Drehgestell. Die Treibstange verhindert dann das Herausnehmen der Räder.

Gruß Engelbert


Danke,
verzweifele gerade an der Werkzeugwahl.

Grüße

Michael

Hallo !

Ja,nur wenn unbedingt notwendig.
Meine E52 war vom 20.03.2010 bis 12.04.2011 bei Minitrix zu Reparatur.
Zurück kam die Lok mit 3 !  Haftreifen.
Beim Austausch des Radsatzes hat mir eine kleine Zange und eine "Inbus-Madenschraube  3mm"
geholfen. Da die Kuppelstangen gekröpft sind,kann man die Inbusschraube nicht sofort als "Steckschlüssel" verwenden,aber es geht .  

Gruß : Werner S.

Edit hat noch einen Beitrag gefunden  

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show....2%20%2012410#x469465

Die von wernerS zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Werner,

3 Haftreifen auf einer Lok scheint bei MTX nach Reparatur nicht ungewöhnlich zu sein, hatte ich auch schon bei einer V80. Mit entsprechenden Folgen für die Stromabnahme.

Viele Grüße
Georg

Danke, das ist der Tip!

Viele Grüße

Michael

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Beim Austausch des Radsatzes hat mir eine kleine Zange und eine "Inbus-Madenschraube  3mm"



Danke für die gute Idee!
Es gibt ja auch noch Modelle anderer Hersteller, bei denen das anwendbar ist.

Grüße Michael Peters

Hallo zusammen,

danke an wernerS! Sein Tip mit der Madenschraube ist genial und funktioniert.
So habe ich nun ohne Probleme die Treibstangen entfernt bekommen.

Grüße aus München

Michael


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;