Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login


Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein



Seiten 1-5: 12345
Kategorie: 


Hersteller

Thema: Minitrix Neuheiten 2018 online (2.)
Stecker* - 13.01.18 14:39

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1027020

@100
"Was mich generell bei den Minitrixprodukten stört, ist, dass z.B. die Wagen nur mit Licht erhältlich sind und die Lokomotiven nur mit Sound und Digital. Das müsste doch machbar sein, die Wagen auch ohne Licht und die Lokomotiven rein analog auszuliefern.

Hallo Sven,

die Leute würden auch weniger Autos kaufen, wenn es diese nur noch zwangsweise mit Anhängerkupplung, rosa Plüschbezügen und Manta-Heckspoiler gäbe. Aber ein hanseatischer Händler hat uns hier mal sehr barsch zu verstehen gegeben, daß das nun mal der Lauf der Zeit sei. Vermutlich kann man die Centstücke beim Kauf passender herausgeben, wenn für eine Lok irgendwann nur noch 500er Scheine hingelegt werden können. Das wäre nicht ganz aus der Luft gegriffen, denn die Hersteller wollen nicht so viele Leute wie möglich glücklich machen, sondern so teuer wie möglich beim möglichst geringen Aufwand verkaufen.

Da ich beim MoBa-Betrieb nie im Dunkeln sitze, kann ich mit Zwangsinnenbeleuchtungen genau so wenig anfangen wie mit Zwangssound, der sich doch immer noch oft genug anhört wie ein falsch eingestellter Radiosender mit knacksen und rauschen. Deshalb rollt bei mir zunehmend weniger Material au sdemHause Märklin. Und ich sammele noch konzentrierter und beschränkter auf meine bevorzugte Themenepoche hin. Man merkt schnell, daß man dann nicht alles braucht.

Schönen Gruß
Olaf


Hallo,

Ich finde die Neuheiten ganz gut. Ich habe aber auf die blauen tschechischen Y Wagen gehofft. Die BR 290 mit Sound ist ein Wunschmodell genauso wie der  Capitol.

Ist eigentlich der Silberling Hasenkasten eine Neuentwicklung? Damals gab es diesen ja von Röwa aber die Silberlinge wurden doch vor 15 Jahren unter Trix Neuentwickeln. Vor allem sind die besch.... Schleppschalter endlich weg...ich hatte nur Probleme damit.

Ja die Preise sind nicht ohne.....aber ich Rate jeden einmal einen Besuch bei Märklin beim Tag der offenen Tür. In Göppingen wird zwar fast nur HO gefertigt aber ich war echt erstaunt wieviel Handarbeit dahinter steckt. Alleine die Bedrucking ist der Wahnsinn. Ich bin echt ehrfürchtig aus dem Werk gegangen und habe seither einen etwas anderen Blick darauf. Ich habe die letzten Jahre sehr viele Neuheiten von Trix gekauft und war sehr zufrieden.....bis auf die Schleppschalter eben.

Trix hat  meines Erachtens das Thema Stückzahl gut im Griff....somit mach ich zumindest ein Jahr später Irrsinnig viel Geld kaputt indem die Sachen verramscht werden. Von anderen Herstelltern würde ich nichts mehr vorbestellen wenn dann eine Lok innerhalb von 12 Monaten von EUR 200 ohne Sound für EUR 60 verramscht wird.

Unser Hobby ist eben nicht billig ...aber die Leute kaufen sich ja auch Handy s für über EUR 1000´— und fahren Autos die locker die EUR 40.000 überschreiten.

Viele Grüße Wolfgang

...der sich jetzt schon auf die Fleischmann Neuheiten freut.....



Hallo,
Autos verkaufen sich etwas öfters und sind eine andere Preisklasse als Modellbahnen (bisher )
und auch bei Autos ist inzwischen einiges Serie:ABS,Servo,Airbag,ESP und vieles anderes auch.Muss man mitkaufen und kaum einer würde auf die Idee kommen,das der Wagen auch ohne dieses "Schnickschnack" angeboten werden muss oder ohne fast genauso viel kostet.Mit oder ohne Digital macht beim Preis oftmals kaum noch einen Unterschied

Deshalb hinkt der Vergleich etwas:

die Leute würden auch weniger Autos kaufen, wenn es diese nur noch zwangsweise mit Anhängerkupplung, rosa Plüschbezügen und Manta-Heckspoiler gäbe.

Übrigens lohnt es sich nicht  aufzuregen....Die Hersteller werden wegen uns hier kaum alles abändern.So wichtig sind wir paar Typen auch nicht

Gruß
Thomas

...na ja ich wollte damit sagen dass Geld bei der Bevölkerung genug da ist. Ein Viedeospiel kostet auch 50 Euro ...... die Jugend fehlt eben und das macht die Sache wegen den Stückzahlen teurer.

VG

Wolfgang

.....der auch beim Auto lieber mit Sound kauft

Thomas, Du kannst nicht mein Beispiel Manta-Spoiler gegen Dein Beispiel Servolenkung austauschen und auch nicht die Porsche-Anhängerkupplung gegen Airbags und dann sagen mein Vergleich hinkt.

Was soll denn sowas wie Moba-Zwangsinnenbeleuchtung und was kommt als nächstes? Zwangsstromabnehmerantriebe und ZwangszurSeitekippenderLokführer? Ich habe wirklich kein Interesse die Fahrzeuge nach dem Kauf zu entrümpeln und dann Edelschrott zu horten im Wissen das bezahlt zu haben. Und ich habe auch keinen Bock den Kram dann in zig Einzelsendungen als ebay-Verkauf zur Post zu tragen. Bin weder ein Schrotthändler noch Trödelkrämer.

Gruß
Olaf

Hallo in die Runde,

meine "Befürchtung" einer 42er ist uns also doch erspart geblieben...

Nun, Minitrix/das Haus Sieber hat mir auch dieses Jahr sehr viel Geld gespart, welches ich dann lieber innovativeren Firmen zukommen lasse! Über Sinn oder Unsinn der Produkt- und Preispolitik halte ich mich deshalb auch eher zurück, eh nix da zum Kaufen *lol*. Aber ich verstehe auch ein wenig die Hersteller in ihrer Misere! Bei den Preisen wird beim Nachwuchs nix zu holen sein und auch manch einer, der dem Hobby schon frönt oder wieder einsteigt, wird sich da die Ausgaben zweimal überlegen. Aber andererseits fehlen halt eben auch die Stückzahlen, die man noch absetzen kann, um niedriger zu kalkulieren, die Zeiten, in denen man in der Schule noch mit der MoBa zuhause "angeben" konnte, sind lange vorbei. Heute "erntet" man höchstens Ausgrenzung, wenn man als Kind/Jugendliche/r statt Smartphone, Playstation und schnellem Internetzugang die Modellbahn im Kinderzimmer zu stehen hat. Muß man beileibe nicht gut finden, aber es ist eben mal so, leider...

Aber eines kann ich mir dann doch nicht verkneifen: "myHobby", wo die Lok ohne allen Schnickschnack knapp 140 und der Wagen in Sparbedruckung 18 Euro kosten soll, ist sicher _nicht_ geeignet, die Misere zu lindern! Zudem, wer rechnen kann und ein wenig basteln: die Lok gibt es genau so für rund die Hälfte des Öfteren im Auktionshaus. Den Differenzbetrag kann man durchaus gut nutzen, um bei SB dann einen vernünftigen Vortrieb zu ordern. So trocknet man weder den Gebrauchtmarkt aus, noch bietet man einen vernünftigen, preiswürdigen Einstieg für den Nachwuchs...

meint grüßend
Roland

Hallo,

öfters wurde jetzt schon geschrieben dass die Minitrix-Wagen 'Zwangs-Innenbeleuchtung' hätten ( und man das nicht wolle, z.B. hier:

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1027020#aw100

Ich hab aber im Prospekt nachgeschaut, alle Wagen die mich interessieren, wie die bayer. Schnellzugwagen, UIC-Y CAPITOLE, Silberlinge, alle nur für den Einbau einer Innenbeleuchtung vorbereitet .
Wo sind denn die Personenwagen die man alle mit schon von MTX eingebauter Innenbeleuchtung kaufen kann / soll ?

Schöne Grüsse

Dirk



Hallo Dirk,

das sind die Metronomwagen, die damit auch bis zu einem gewissen Punkt ihren Preis rechtfertigen.

Grüße,
Rico

Endlich  FS Liegewagen in XMPR Lackierung <3
Bauchschmerzen machen auch mir die aufgerufenen Preise.
Minitrix Loks sind eh für mich gestorben seit sie nur noch mit Zwangsgedöns angeboten werden welches ich nicht mitbezahlen werde.

Gruss,
           Sascha.

@Stecker: Man könnte sich natürlich auch einfach an den ganzen neuen Funktionen erfreuen - aber zugegeben, es ist schon frustrierend, dann zu merken, dass der ganze Kram, den man zu Hause stehen hat, eigentlich Schnee von Vorgestern ist…

@Trainworld: Also in meiner Rechnung zahlt man selbst geschenkt mit einer alten Auflage der Lollo noch drauf, hier ist nämlich schon ein vernünftiger Antrieb drin. Oder ist das dann auch ein "Zwangsmotor"? Bei Menzel zahlt man übrigens 126, bleiben 35€ für die Lok und alle Umbaukosten bzw. Risiken.

@6: Die neuen Doppelstockwagen haben bisher ausnahmslos eine Innenbeleuchtung, wodurch die eh schon sauteuren Wagen noch teurer werden. Der Rheingold ebenso, dort wegen der aufwändigen Tischlampen. Hin und wieder haben zudem auch andere Wagen eine Innenbeleuchtung, diesmal der IR.

Gruß Kai


Hallo,

also ich finde die Neuheiten gut und Trix schaft es sogar mich vom Gebrauchtkauf abzuhalten.

Über eine 290 in Epoche 5 hab ich schon länger nachgedacht, aber das alte Roco Modell, dass dann erst aufwendig Digitalisiert werden muss ist da wirklich keine Lösung, aber bei Minitrix gibt es die ja bald komplett Digital mit allem drum und dran.

Die orientrote 103 wäre auch interessant, dann könnte ich die alte Fleischmann ohne Schnittstelle wieder dem Gebrauchtmarkt zuführen und spar mir den Umbau.

Bei den Wagen wären die S-Bahn Wagen was für mich, vor allem da man anders als bei den Rotlingen und Mintlingen auch mehr als einen drei Wagen Zug kaufen kann.

Die Rungenwagen mit Holzladung und die Flachwagen mit den Bussen sehen zwar nett aus, sind aber viel zu teuer für einen Ganzzug oder um sie auf einem Abstellgleis zuparken.

Aber besonders attraktiv finde ich das Reifeisen Lagerhaus, was zu dem Preis vielleicht dass von Vollmer bei meiner Planung ersetzen könnte.

Alles in Allem bin ich mit Trix recht zufrieden und finde es toll, dass sie weiterhin Modelle anbieten, die man nicht Zuhause erst umbauen muss, um sie überhaupt fahren lassen zu können, sondern dass sie gleich Komplette Modelle anbieten.

Gruß Ben.

Hallo zusammen,

Müssten die FS-Liegewagen nicht Schürzen haben?

Und beim Wagenset "Produktfarben" steht sogar im Text, dass die Abteilwagen Bcm 241 waren. Das wäre dann aber eine Formneuheit, denn es gibt schon auch äußerliche Unterschiede zum Bm 232 Dachlüfter, größeres Fenster im WC und gegenüber im Gang). Ich bin gespannt, ob das berücksichtigt wird - das heißt, eigentlich bin ich nicht gespannt ...

Gruß

Frank

Hallo,
die ersten Händlerpreise sind bei Menzel zu sehen :
https://www.menzels-lokschuppen.de/index.php?cl...mp;fnc=executefilter
MfG IC 118/119

Nabend.


Ein Lok-Modell ist auch ohne Digitalgedöhns komplett.

Aber das ist auch nicht das Problem.

Es ist nun mal so, dass viele "Analogis" wie meiner einer bei solchen Preisen keine Lust haben den ganzen Schnick-Schnack mitzubezahlen, den sie ja gar nicht brauchen.
Und damit entgeht Trix bestimmt einiges an möglichen Einnahmen.

Die Lösung sehe ich im neuen Hobby-Sortiment.
So könnten die analogen Lok-Varianten von mir aus gerne auch als `minderwertige´ Hobbymodelle angeboten werden, genauso wie Dostos ohne Beleuchtung, Weichen ohne leitendem Herzstück oder Steuerwagen ohne Lichtwechsel.

Dann wäre ich auch wieder bei Trix.
Und damit wäre ich sicher nicht allein.


N-Gruß
Chris


@6

Hallo Dirk, von ALLE habe zumindest ich nichts geschrieben. Aber die IR-Wagen haben auch eine Zwangsinnenbeleuchtung.

Gruß
Olaf

@10: Rocos 290 hat bei mir eh nie ein "haben will" ausgelöst. Mit der damaligen Technik war die Lok halt nicht zu beleuchten.

@11: Die beiden ersten Bauserien waren noch ohne Schürzen; ich weiß aber nicht, wie weit davon noch welche die neue Lackierung bekommen haben… Einer wäre hier (wenn auch einer der wenigen mit anderen Drehgestellen):
https://scalaenne.files.wordpress.com/2012/11/u...968-imperato2006.jpg

Gruß Kai

Also, es gibt auch gute Ansätze bei den Minitrix Neuheiten 2018. Die V160 "Lollo" Art.-Nr. 16162 hat doch eine akzeptable UVP von 139,99€ und kein Zwangssound, aber mit digitaler Schnittstelle.
https://www.trix.de/produkte/details/article/16162/

Solche Modelle sollte Minitrix wieder regelmäßig anbieten.

Gruß Andreas

Edit/Ergänzung:
Die Lok scheint eine Schnittstelle mit einem "Zwangsdecoder" zu haben, der aber auch wie bei Minitrix gewohnt eine Analogerkennung besitzt. Ich bin zwar immer noch kein Freund dieser "Zwangsdecoder", aber bei der UVP 139,99€ würde ich das in diesem Fall als Analogbahner noch akzeptieren. Wichtig ist aber, dass die Lok im Analog-Betrieb trotzdem einigermaßen vernünftige Fahreigenschaft hat. Deshalb werde ich erstmal abwarten, bis die Lok auch wirklich ausgeliefert ist. Da keine 2. Artikel-Nr. für eine digitale Ausführung angegeben ist, gehe ich aktuell davon aus, dass ein "Zwangsdecoder" mit digitaler Schnittstelle verbaut. Warten wir es ab, bis das Modell erschienen ist. Mir als Analogbahner ist der Decoder sowieso egal, in diesem Fall stimmt auf jeden Fall der Preis, auch wenn ein bereits ein Decoder verbaut sein sollte.




@12:
Danke !

Preis dort z.B. 260.- statt 289.- Euro - Digital und Sound dabei - für die rote BB 9200 CAPITOLE
https://www.menzels-lokschuppen.de/out/pictures/master/product/1/35-16691.jpg

Das ist es mir wert - aber nur  wenn diese Neukonstruktion TOP-Modell in zeitgemäßer Detailierung wird (da sollten wie bei den meisten anderen N-Herstellern heutzutage auch relativ feine und die passenden Stromabnehmer drauf sein ).

Und der Sound sollte wie ber Piko 82er in Zukunft bei MTX - Loks auch im Analog-Betrieb fut funktionieren.

Niedrigere Preise erwarte ich nicht mehr für eine zeitgemäße Neukonstruktion (ich kauf auch nach dem Motto 'Weniger ist mehr' ) , wie an vielen anderen Stellen schon geschrieben sind nun man heute nur noch immer kleinere Stückzahlen möglich, und bei einer Produktion in Ungarn sind die Kapazitäten vermutlich noch mehr begrenzt verfügbar als in China.
Lieber man steckt bei den dort zur Verfügung stehenden Kapazitäten - seine Energie dort mehr rein auf Verbesserung der Qualtät bei den inzwischen meist hochpreißigen Modellen , statt auf Volumensteigerung.
Klar könnte man Neukonstruktionen alls Hobbymodelle mit vielen Vereinfachungen und Kompromissen dort bestimmt auch wieder in viel viel größeren Mengen produzieren, und damit wieder mehr Billigmodelle auf den Markt werfen - um dann viele der Modell noch viel billiger in großen Abverkaufs-Aktionen abverkaufen zu müssen, weil Auflagen doch zu groß, weil sich halt nicht genügend Kunden bei Neukonstruktionen vereinfachte, nicht so vorbildgetreue Modelle wünschen.
(kann man's doch gleich lassen mit Neukonstruktion - schlecht detailierte, nicht zeitgemäße Modelle gibt es doch wie Sand am Meer billig bis als Gebrauchtware )

Aber jede Kriitik an so hochpreissigen Modellen von MInitrix :

- wenn Neukonstruktionen nicht absolut zeitgemäß auffallen ( z.B. an sonst toll geratenen preuss. P 8 sind Radsätze mit Feinheit aus der N-Bahn-Steinzeit angebracht )

- die teuren Modelle, ob Neukonstruktion oder nur Varianten, nicht richtig funktionieren / schlecht montiert sind

ist MEHR als berechtigt !

Bei den Preisen müßen die TOP-Qualität liefern, und hoffe dass das bei der neuen Produktion aus Ungarn bald immer besser der Fall ist.

Und natürlich trotzdem gut wenn in einer zweiten Schienen auch immer mal wieder ältere Konstruktionen als Modelle im günstigeren 'Hobby-Linie' dabei sind, wie jetzt die mit besseren Motor ausgestattete DB V 160 LOLLO und die offenen Wagen.
Das sollte ausgebaut werden , teils auch mit dann abgespeckten Neukonstruktionen, die dann nach den 'Voll-Versionen' irgendwann nachgeschoben werden. Die Konstruktionskosten würden dann aber trotzdem überwiegend durch die 'Vollversions'-Käufer finanziert werden.

Für mich noch mit dabei was ich mir zulegen will wenn die Umsetzung passt:

- die passenden roten UIC-Y - wagen zur BB 9200 Capitole

- evtl. 1 - 2 bayerische Schnellzugwagen falls Minitrix wie üblich in der Ausführung noch mal ein bisschen steigert, wie sie das bei jeder neuen Auflage meist hinsichtlich der Farbgebung / Finish / Beschriftung es machten

- vielleicht einen Silberling wenn bei der neuen Auflage hinsichtlich der Kritik an der Farbgebung reagiert wird - mal sehen was kommt


Schöne Grüsse

Dirk



@16: Wieso steht da jetzt oben Schnittstelle, unten aber Decoder? Als wenn die MIT ist, lohnt bei der alten Version wirklich gar nix mehr ;)

Hallo,

ja in einem tendenziell schrumpfenden Markt werden die Stückzahlen immer geringer.
Man muss das als Hersteller aber nicht unbedingt auch noch unterstützen.
Wenn man als Hersteller aber voll auf Digital setzt, tut man das - auch wenn es vielleicht nicht allen auf den ersten Blick bewusst ist.
Für runde 500€ gibts 3 analoge Eloks, oder 2 digitale Soundloks.
Für runde 400€ gibts einen Schnellzug mit analoger Lok und 7 Wagen oder mit Soundlok und 5 Wagen.
Nachdem bei den meisten wohl das Budget die Grenze der Anschaffungen setzt, führt Digital zwangsläufig zu geringeren Stückzahlen.

Wenn man dann auch noch einen grossen Teil der Käufer mit Zwangsbeglückung verprellt, braucht man sich auch nicht wundern, statt 500 analogen und 500 digitalen Loks in Summe keine 1.000 Loks sondern vielleicht grad mal 700 oder gar nur noch 600 loszubekommen.

Aber vielleicht hat Mätrix ja den Stein der Weisen gefunden, und wird so zum Marktführer der Kleinserienhersteller.

Lg, BS

Wäre nett, wenn wir hier über die konkreten Modelle reden könnten und die Meta-Diskussionen an einer Stelle bündeln. Untergangspropheten also bitte dritte Tür rechts, danke.

…also da entlang: http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1027240

Gruß Kai

Zitat - Antwort-Nr.: 18 | Name:

@16: Wieso steht da jetzt oben Schnittstelle, unten aber Decoder?


Danke für den Hinweis!

Die Lok scheint demnach eine Schnittstelle mit einem "Zwangsdecoder" zu haben, der aber auch wie bei Minitrix gewohnt eine Analogerkennung besitzt. Ich bin zwar immer noch kein Freund dieser "Zwangsdecoder", aber bei der UVP 139,99€ würde ich das in diesem Fall als Analogbahner noch akzeptieren. Wichtig ist aber, dass die Lok im Analog-Betrieb trotzdem einigermaßen vernünftige Fahreigenschaft hat. Deshalb werde ich erstmal abwarten, bis die Lok auch wirklich ausgeliefert ist.

P.S.: Meinen Beitrag #16 habe ich mal dementsprechend ergänzt.

Grüße Andreas

Hallo Branko,

ja, ich glaube bei den meisten Herstellern geht dass von der Fertigungs-Technik und den Stückzahlen eher Richtung früherer Kleinserie ( obwohl Fulgurex, Trix Fine Art und so ja früher Messing-Modelle in N ja oft auch in vierstellig Auflagen 1000 - 2000 Stück fertigten ) , oder zumindest Richtung was auch Hersteller wie LS Models usw schon vor 7, 8 Jahren waren, von den Stückzahlen und Fertigungs-Technik her .

- Nur mit dem Unterschied dass ein Messingmodell Kleinserienhersteller pro Jahr dann vielleicht in einer Baugröße nur 3, 4 oder 5 verschiedene Fahrzeug-Typen fertigen kann , und Minitrix oder Fleischmann oder so dass gleich mit 50 oder 100 verschiedenen Modellen schon nur in einer Baugröße, und dann noch zusätzlich andere Baugrößen fertigt - also immer noch groß, Produktion immer noch in sehr großem Umfang, mit immer aufwändigeren Modellen im Durchschnitt, also entsprechend viel Arbeitsstunden notwendig usw.

- und im Gegensatz zu einem Kleinserienhersteller ja auch bei den genannten Neuheiten pro Jahr immer wieder neue Versionen bisheriger Konstruktionen aus den Formen liefert - also im Laufe von Jahren dann doch immer größere Stückzahlen aus einer Form kommen.
Messingmodell-Hersteller fertigen in der Regel nicht jahrelang ständig neue Versionen einer bisherigen Konstruktion


Die Entscheidung bei Minitrix keine, oder fast keine Tfzg mehr in Analog anzubieten , finde ich auch nicht gut, aber:

- was ist wenn das tatsächlich eben stimmt, was immer wieder geschrieben wird ?
-> Dass bei MTX die Sound-Modelle/Digital-Modelle im Durchschnitt viel schneller abverkauft werden, wie die analogen Versionen, und diese im Durchschnitt viel öfters zum Laden-Hüter werden als ihre Sound-Kollegen ?
Und wenn dann ein Hersteller dann entscheidet - bei sowieso begrenzten Produktions-Kapazitäten - seine Kapazitäten überwiegend auf die sich schneller verkaufenden Versionen zu konzentrieren ?

Und von diesen dann dafür mehr verschiedene Konstruktionen/Varianten in kleineren Auflagen zu fertigen - dafür natürlich teurer pro Modell für den Käufer wegen geringerer Stückzahl, dafür für den Hersteller eben wegen der kleineren Auflage schneller ausverkauft, und keine Dumping-Ausverkauf-Aktionen nötig werden

- natürlich muss Minitrix dann die Entscheidungen akzeptieren wenn dann Modellbahner wie hier einige schreiben denn Kauf der Modelle boykottieren wollen weil sie nicht analog sind, und ihr müsst dann halt ganz einfach nur durchhalten ein Modell dass euch total gut gefällt wie es optisch umgesetzt ist, und euch die Fahr-/Betriebseigenschaften im Analog-Modus voll taugen, nicht zu kaufen weil ihr nicht für den eingebauten Decoder und Lautsprecher mitbezahlen wollt

Dann muß Minitrix schauen wie sie mit diesen Entscheidungen zurecht kommen.


Schöne Grüsse

Dirk


Fragen bringt mehr als spekulieren: Die Lollo (16162) ist analog (sagt Trix auf Facebook). Immer noch billiger als umbauen.

Gruß Kai

@ 21

Wieso kommst Du darauf, dass die Lollo einen Decoder hat? Im Text steht "mit Digital-Schnittstelle", bei den anderen Loks mit Decoder wird auf den Decoder im Text hingewiesen, dazu haben diese Tfz noch das "DCC/SX"-Symbol, dass bei der Lollo auch fehlt.

Für mich ist die Lollo analog.

Gruß
Marco

Zitat - Antwort-Nr.: 24 | Name:

Wieso kommst Du darauf, dass die Lollo einen Decoder hat?


Unter Merkmale https://www.trix.de/produkte/details/article/16162/ steht "DCC-/SX-Decoder".

Da keine 2. Artikel-Nr. für eine digitale Ausführung angegeben ist, gehe ich aktuell davon aus, dass ein "Zwangsdecoder" mit digitaler Schnittstelle verbaut. Warten wir es ab, bis das Modell erschienen ist. Mir als Analogbahner ist der Decoder sowieso egal, in diesem Fall stimmt auf jeden Fall der Preis, auch wenn ein bereits ein Decoder verbaut sein sollte.

Grüße Andreas


Hallo


In der Produktbeschreibung für die Lollo wird es wohl Ungereimtheiten geben, zumal unter Merkmale auf einen DCC/SX Decoder verwiesen wird.
Betrachtet man noch die Digitalfunktionen so würde ich nach der vorliegenden Produktbeschreibung dieses Modells von einer Digitallok ausgehen, zugegebener Weise zu einem recht günstigen Preis für Trix.

Im Widerspruch steht halt dieser Beschreibungstext
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Mit Digital-Schnittstelle, 5-poliger Motor. 4 Achsen angetrieben, Haftreifen. Spitzensignal analog in Betrieb, digital schaltbar. Länge über Puffer 100 mm.



Mal sehen was die Fachhändler hierzu noch beitragen können...


Gruß Jens

…meinen Beitrag in #23 habt ihr aber schon gelesen?

#23 und #27
Danke Kai für die Info und dass Du für uns bei Facebook nachge-schaut/-gefragt hast!

Für mich ist sowieso nur wichtig, dass die Lok für den Preis dann auch Analog vernünftig läuft, alles andere sehen wir nach der Auslieferung.

Grüße vom nicht Nicht-Facebooker und Analogfahrer Andreas


Zitat - Antwort-Nr.: 25 | Name: 796 724-3

Da keine 2. Artikel-Nr. für eine digitale Ausführung angegeben ist, gehe ich aktuell davon aus, dass ein "Zwangsdecoder" mit digitaler Schnittstelle verbaut.



???

Hallo Andreas,

wie soll das bitte mit dem "Zwangsdecoder" mit digitaler Schnittstelle gehen und was soll das überhaupt bringen? Bisher hatten wir analoge Loks, analoge Loks mit Schnittstelle zum Nachrüsten mit einem Digitaldecoder und die digitalen Loks mit den Platinendecodern (und Analogerkennung). Einen "Zwangsdecoder" mit digitaler Schnittstelle hat bisher noch keine Firma auf den Markt gebracht. Da hast du eventuell eine echte Marktlücke entdeckt

Was mache ich mit dem Zwangsdecoder, wenn ich einen zweiten Decoder in die Schnittstelle stecke? Welcher Decoder hat dann das sagen? Oder was passiert, wenn ich den Analogstecker in die Schnittstelle lasse? Du merkst, da hast du einen ziemlichen Nonsens geschrieben

Grüße
Markus

Moin,

Vor etlichen Jahren gab es von MiniTrix eine V 200.0 digital.
Die hatte die 6polige Schnittstelle, in die werkseitig ein Decoder eingesteckt war.
Kein Platinendecoder also.
Ich habe diese Lok im Bestand.

Gruss,
Gerd

Hallo zusammen,
also für mich ist jedes Jahr nur ein Wagen dabei und das reicht mir bei den Premiumpreisen absolut:
2015 Schiebeplanenwagen CFL
2016 Schiebeplanenwagen SNCF
2017 Schiebewandwagen SBB
2018 Doppelstockwagen Metronom, auch nur 1 x, weil ich nur den ohne Zusatzaufdruck haben möchte.
Die roten Doppelstöcker gabs 2016 zum Einführungspreis von 34,99 bei besserepreise und da habe ich auch damals alle drei verschiedenen +Steuerwagen genommen. Da habe ich auch in mühevoller Kleinarbeit die Radschleifer im Anpressdruck optimiert. Ob das bei 89,99 schon ab Werk perfekt eingestellt ist??? Ich werde berichten, denn das war eine mächtige Frickelei, etwas zu weit zurück gedrückt und schon gabs keinen Kontakt mehr zum Rad. Also Radsatz raus, wieder etwas weiter in Richtung Rad gebogen, leicht zurückgehalten und Radsatz wieder rein und von neuem eingestellt.
Grüße
Thomas



Hallo an alle,

nachdem ich mir die Minitrix-Neuheiten angesehen habe und die Preise dazu, bin ich nun soweit, das ich die Marke Minitrix verbanne. Bei solchen Preisen spiele ich nicht mehr mit.
Zumal die Ersatzteilversorgung bei der Firma Märklin unter aller Sau ist. Loks mit Sound sind O.K. Aber es sollte auch welche ohne den lästigen Krach geben. Innenbeleuchtung in Wagen baue ich mir selber ein.
Zumal ich schaltbare Lichtleisten möchte.
Es ist erschreckend, wie man versucht den Modelleisenbahner sprichwörtlich zu vergewaltigen.
Damit ist die Firma für mich gestorben. Da werde ich auch nicht der einzige sein. Wenn man einen Schnellzug mit 8 Wagen fahren lassen möchte, legt man nur 400,00 Euronen hin. Mit Lok kann ich dann in die Privatinsolvenz gehen, oder ich gewöhne mir das ESSEN ab!

Mit nachdenklichen Grüßen

Eisenbahnlumpi

@29: Was schreibst Du? Ich verstehe kein Wort.

Was Andreas schreibt ist doch genau richtig! Zwangdsekoder in Schnittstelle. Aufpreis für die Analogversion 10 Euro! Und Deine Behauptung "Analogerkennung" wäre vorhanden, ist bei Trix nicht richtig! Die Dinger fahren analog so schlecht, daß sie nicht brauchbar sind. Stehen mit vollem Licht, Fahren in die falsche Richtung oder machen Bocksprünge. Wechseln der Fahrtrichtung nur mit mehr als 2 Sekunden Pause möglich.

Also korrekter: Nicht analogtauglicher Zwangsdekoder in Schnittstelle! ( zu irrsinnigen Preisen! )

Gruß
Klaus

Hallo Klaus,

ich habe lediglich geschrieben das es eine Analogerkennung gibt - über die Funktion im analogen Betrieb habe ich kein Wort verloren. Weder positiv, noch negativ.

Andreas schreibt auch nicht Zwangsdecoder in Schnittstelle sondern Zwangsdecoder mit Schnittstelle. Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied. Das letztere suggeriert eine mögliche Verdoppelung der Decoder. Ein "Zwangsdecoder" war bisher hier im Forum immer ein Platinendecoder - wenn die Lollo eine Lok mit Schnittstelle wäre, dann könnte der Decoder aus der Schnittstelle gezogen und ein passender Analogstecker eingesteckt werden. Der Decoder könnte weiter verkauft werden und die Analogbahner hätten eine analoge Lok ohne Schnickschnack und keinerlei Probleme mit der Analogerkennung.

P.S Ich würde mal behaupten, die Lollo bekommt zu 99,99% die gleiche Platine mit 14 poliger Schnittstelle wie die serienmäßige 216 aus der Startpackung mit dem D-Zug Set 11137:

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=925398

Die Lok wurde mit einem Analogstecker ausgeliefert

Grüße
Markus


Hallo ,

D - Zug - Wagen ohne Einstiegstritte an den Türen , ebenso keine keine Aufstiegstritte zum Führerstand an der "Lollo", , solange das so ist brauche ich mir um die Preise keine Gedanken machen !

Mfg

BLSAe208

Hallo miteinaner,

ich möchte mich meinem Vorredner in #32 anschließen - nach mehr als 25 Jahren Modellbahn sage ich der Firma "Minitrix" TSCHÜSS und werde das gesparte viele Geld anderweitig ausgeben - mein armer Stammhändler wird das erste mal seit Jahren keinerlei Vorbestellung bekommen...

Wen die Gründe interessieren: Lächerliches Preis-Leistungs-Verhältnis, kleinliche Ersatzteilpolitik, ständiges Verschieben der Auslieferung von Neuheiten auf den Sankt-Nimmerleins-Tag...

Das Fass zum Überlaufen gebracht hat die Startset Kombi 11140 (schon wieder verschoben) mit dem bereits jetzt ausverkauften Ergänzungsset (3 Waggons für 199 Euro) - LEUTE; GEHTS NOCH????

Also, machts gut ohne mich! JÖRG

Moin

Najaa, übersichtlich für mich. Gerade mal der DR Fcs könnte mich reizen. Eigentlich ein Wagen,  der gerne mal im Rudel auftrat, wird hier mit einem ziemlich unattraktiven Preis vorgestellt. Na mal schauen.


Bezüglich Loks ist Trix seit Zwangsdecoder und -sound für mich ohnehin gestorben. Da konnte mich selbst mein absoluter Lieblingsdampfer, die Reko 41, nicht zum Kauf überzeugen. Tja, Trix. Ich hätte nicht nur eine Lok davon gekauft... Aber wer meint,  dem Markt seine Philosophie aufzwingen zu können,  wird sehen, was er davon hat. Trix Muss Modelle verkaufen,  aber ich Muss deren Modelle nicht kaufen. So einfach ist das.

Gruß Ralph

P.S. Sorry für dieses auskotzen.

@32,@36
Ja, genau, sagt alle zu Minitrix Tschüss.  Aber wahrscheinlich seid ihr die ersten, die dann beklagen, dass wieder ein Modellbahnanbieter vom Markt verschwindet. Anscheinend, meine Herren gibt es aber einen Markt für "Zwangsdecoder" und "Zwangsbeleuchtung". Mir gefallen die Angebote von Minitrix gut, auf alle Fälle besser wie die Arnold-Angebote.  Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache. Und eines noch fürd ie Analog-Fundamentalisten: Ihr seid micht alleine auf der Modellbahnwelt!

So, jetzt könnt ihr über mich herziehen. Einen schönen Sonntag noch.

Gruß
Frank

Hallo
Warum so viel Frust .Modellbahn war schon immer ,ist und bleibt ein teures Hobby.
Preise von Trix und Co nehmen sich alle nicht viel. Man muss ja nicht kaufen. Ich freu mich über die Neuheiten von Trix und werde auch Bestellen.
Tschau Wolle

Zitat - Antwort-Nr.: 38 | Name:

Und eines noch fürd ie Analog-Fundamentalisten: Ihr seid micht alleine auf der Modellbahnwelt!


Gilt übrigens für euch Digital-Fetischisten genauso.

Gruß
Rainer

@38:
Mir ist hier in diesem Forum noch kein einziger Analogfahrer untergekommen, der den Digitalos und Soundfans nicht ihre Modelle vergönnen würde.
Seltsamerweise aber unzählige Digitalos, die einer Abschaffung der Analogausführungen das Wort reden.

Also mal genau schauen, wer hier nicht allein auf der Welt ist. Warum dieser dumme Neid?

BS

Frank, wie soll denn Minitrix verschwinden, wenn es "anscheinend doch einen Markt für Zwangsdecoder und Zwangsbeleuchtung" gibt? Kann also nichts passieren. Naja höchstens, daß die Modelle ein klein wenig teurer werden, weil Fundamentalisten als Kunden davon gelaufen sind.

Also alles gut!

Gruß
Olaf

Zitat - Antwort-Nr.: 38 | Name: Frank

Analog-Fundamentalisten: Ihr seid micht alleine auf der Modellbahnwelt!  


Hallo !

Naja,wessen Leben nur noch aus F-Tasten und CV´s besteht,hat sicher kein Verständnis für die
altmodischen "Analog-Bahner"
Jedenfalls haben wir unser "Handwerk" von Grund aus gelernt.  

Gruß : Werner S.

Die von wernerS zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Leute
Analog war Gestern und Digital ist heute
Duck und schon weg


Hi,
Dampfloksound ist für mich das Größte. Schade, dass mir das nicht schon früher jemand gesagt hat. Und wenn ich mir den kleinen Werner in #43 so ansehe - er hätte es auch cool gefunden.
Ok, die Teilchen kosten einiges, aber man kann sich eh nicht alles kaufen, was einem gefällt. Das versuchen wir auch unseren Kindern so früh wie möglich beizubringen.
Was sollen denn die Leute in einem Auto-Forum sagen, wenn die Neuheiten rauskommen?
Grüße
Sebastian

Hallo,

da immer wieder, auch oben angesprochen wird , dass Minitrix Loks mit Decoder bzw Sound-Decoder , - wenn man sie dann mangels Analog-Version doch kauft  -  im Analog-Betrieb schlecht fahren / Fehlfunktionen usw. :

Als Beispiele hab ich dann heute 3 MTX Digi-Soundloks aus neuerer Produktion heute bei mir analog getestet, mit Trafo Titan Typ 825 33 VA https://marcelsmw.de/trafos/825.jpg .

Und zwar die KPEV P 8 Spur+N/ausverkauft+MINITRIX+16381+Dampflok+Gattung+P8+K+P+E+V+DCC+SOUND+Spur+N.html , die altrote DB BR 218 https://www.youtube.com/watch?v=YartY-CRaJA , und die DB Vorserien 103
https://cdn.haertle.de///master/product/1/minit...dcc-sound-n-1(1).jpg

- alle drei fuhren sehr gut , auch wenn es Loks gibt die natürlich analog noch besser fahren

- keine Fehlfunktionen

- bei BR 103 und BR 218 Fahrlicht und hinten rote Schlußbeleuchtung an, bei P 8 nur das Fahrlicht. Natürlich schön gleichmäßig während der Fahrt sobald es mal angegangen ist

- erste Reaktion ( Licht an ) kommt bei allen 3 erst wenn man den Trafo ca 50 % aufgedreht hat, reicht aber völlig aus, lassen sich alle 3 relativ feinfühlig  regeln.
(vielleicht reagieren die schon früher weil kein Sound im Analog-Betrieb, die Piko 82er mit Sound im Analog-Betrieb reagiert ja erst im letzten Drittel des Reglerbereichs, aber dann auch sehr sehr gut )

- alle 3 wie schon im anderen Thread beschrieben, leider ohne Sound im Analog-Betrieb - das sollte Minitrix doch mal ändern - wenn schon einige Analog-Bahner bereiten wären dann doch mehr zu zahlen obwohl sie Decoder und Sound eigentlich nicht wollten:

So wollen sie wenn sie das viele Geld doch hinblättern , bestimmt dann gefälligst auch zumindest das Betriebsgeräusch hören im Analog-Betrieb - so wie es fantastisch bei der BR 82 von Piko in Analog der Fall ist.

Also wenn Minitrix etwas zusätzliche Nachfrage nach ihren nur digital angebotenen Modellen von einigen Analogbahnern wollen, die bereit wären doch den höheren Preis zu bezahlen, wenn der Sound auch Analog ganz gut funktioniert, dann sollten sie da was ändern

Dieser Test mit den 3 Loks mal so zur Info, wenn man wissen will ob die neuesten Minitrix Digital-Loks auch prinzipiell in Analog gut fahren können.


Das diese MTX-Loks so gut funktionieren im Analog-Betrieb - zumindest bei meinem Titan 825 - das liegt dann an einer neueren Generation Decodern ?
Wenn es da Verbesserungen gab, hat da bestimmt auch Kritik hier aus dem Forum geholfen - vor allem auch von Analog-Bahnern, die MTX beim Wort nahmen dass die Digi-Modelle auch in Analog betrieben werden könnten.


Und auch wenn man die Entscheidung nicht wegbekommt dass MTX fast nur noch Digitalloks anbieten will:

- die Kritik ist völlig berechtigt dass man die dann auch rausnehmen können muss, um eigene Wunsch-Decoder einstecken zu können in eine genormte , aktuelle Schnittstelle.
Dann kann Minitrix noch zusätzliche Nachfrage für jede neue Serie bekommen,  von den Modellbahner die bereit wären denn eingebauten Decoder sogar mitzubezahlen, wenn sie ihn dann wenigstens austauschen könnten

Schöne Grüsse

Dirk


Hallo zusammen,

wer hat auf seiner Anlage 4 - 5 Züge gleichzeitig laufen und dabei mit Sound (ich sage Geräusch aus viel zu kleinen Lautsprechern)? Dazu vielleicht noch eine Rangierlok mit Sound in Betrieb. So wäre wohl der Betrieb auf einer mittelprächtigen Anlage mit Blockstrecken und Bahnhof und Schattenbahnhof Zu- und Abläufen.
Dafür also teure Soundlokomotiven. Oder reden wir hier nur über theoretischen Soundbetrieb für Sammler?
Ich bin nicht für Sound, denn im Verhältnis 1:160 ist kaum etwas zu hören. Dazu ist es schrecklich für mein Ohr. Das ist kein Sound, sondern Lärm (im Betrieb, nicht bei Einzelvorführung in geringer Lautstärke).
Ich bin nicht bereit die hohen Preise dafür zu zahlen, genau so wie für Zwangsdecoder.
Die Idee Loks digital auszuliefern wäre schon okay, wenn es denn Ersatzteile gäbe.
Habe einen Fall mit Komplettplatine. Decoder, bzw. ein Bauteil defekt. Garantiezeit abgelaufen. Platine nicht zu bekommen. Herzlichen Glückwunsch lieber IngoD, Deine Lok ist jetzt ein Dummy. Das wolltest Du doch schon immer haben.
Das war's dann mit Trix. Mit mir nicht mehr.
Mir fehlt auch das Verständnis für die hohen Preise. In der Menge sind die elektronischen Teile Cent-Artikel. Die N-Bahn-Hersteller selbst haben das Rad nicht neu erfunden. Ein Decoder ist inzwischen Massenware. Formenbau ist einfach in der heutigen Zeit mit den technischen Gegebenheiten.
Zu behaupten, dass digital viel mehr gekauft wird als analog, ist sehr witzig, wenn analoge Loks nicht angeboten werden.

Unternehmerische Fehlentscheidungen über mein doch üppiges Modellbahnbudget ausgkeichen zu wollen, das geht gar nicht. Da mache ich nicht mit.
Das der Modellbahner mit weniger finanziellen Möglichkeiten an den Rand gedrängt oder dazu genötigt wird, sein Hobby aufzugeben, ist für mich eine schlimme Entwicklung.
Nach Ungarn oder sonstwohin die Produktion zu verlegen, damit die arg zu hohen Kosten gesenkt werden, hat doch nur zur Folge, dass immer weniger Menschen Geld für ihr Hobby haben. In unserer Republik gibt es jede Menge prekäre Arbeitsplätze, Zeitverträge und Mindestlohn. Da ist es nicht einfach eine Soundlok in den Schrank zu bekommen. Anlage geht ja gar nicht.

Wenn das so weiter geht, sind persönliche Treffen aller N-Bahner mit neuesten Modellen kein Problem mehr. Wir passen dann alle in einen (1) 1. Klasse Waggon.

Mit bestem Gruß
IngoD

Hallo
Nur mal so zur Erinnerung,
Knödelpresse von Eichhorn zu teuer, dann auf Kuehn gewartet, die Bügel  als  zu hoch empfunden, Eichhorn angebettelt seine zur  Verfügung zu stellen,  die dann aber nicht gekauft weil angeblich zu teuer.

... und da stört dann eine Produktionsverlagerung nach China/Ungarn und prekäre Arbeitsplätze in Deutschland?

Was wollt Ihr denn nun? Versteht doch kein Mensch mehr!

Gruß
Frank

Hallo,
bei den Preisen bin ich ja wirklich froh, dass Minitrix die BBÖ/ÖBB notorisch ignoriert.
Muss ich wenigstens nicht kaufen.....

Ist zwar jetzt ausschließlich Gemecker, aber was soll man zu solchen Neuheiten als Österreicheer sonst sagen?

LG
Manuel

Hallo,

hatte ich im Teil 1 des Threads noch geschrieben, dass ich von den Neuheiten den InterRegio mit 103 "vielleicht" beschaffe, habe ich nun doch zugeschlagen und vorbestellt. Dabei schlagen die 103, das Dreier-Set und 3 zusätzliche 2. Kl. InterRegio-Wagen genau mit 611,95 Euro zu Buche.

Obwohl ich schon immer einen Bundesbahn-InterRegio haben wollte und nach den Diskussionen hier im Forum angeblich die Minitrix-InterRegio-Wagen die Besseren sein sollen, musste ich bei der Gesamtsumme auch schlucken.

Allerdings glaube ich nicht, dass die hier geäußerten Schwüre, nichts mehr von Minitrix zu kaufen, repräsentativ sind. Und bei einer limitierten Stückzahl von 499 Exemplaren schien es mir sehr ratsam, vorzubestellen.

Viele Grüße
Sven


Sven,

Gute Entscheidung. Jetzt gibt es die 103 nur noch 497 mal.

RS

.. bei "nur" 499 Exemplaren erscheint mir auch Eile geboten

......über die 3 IC Doppelstockwagen von BRAWA  zu einem UVP von 249,00 EUR ohne Decoder und ohne Licht regt sich wohl keiner auf......und BRAWA ist von der Detailquali auch nicht LS Models...

VG

Wolfgang

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

......über die 3 IC Doppelstockwagen von BRAWA  zu einem UVP von 249,00 EUR ohne Decoder und ohne Licht regt sich wohl keiner auf......und BRAWA ist von der Detailquali auch nicht LS Models...

VG

Wolfgang



Aber dennoch Meilenweit den meisten Minitrix Wagen voraus.

Gruß Alex

@53: Doch, die Brawa sind auch beleuchtet - und pro Wagen 15€ günstiger, da ist der Decoder (der dann auch noch diverse Funktionen liefert) schnell ausgeglichen. Und mehr Details erwarte ich schon (Formvarianten gibt's ja schonmal).

Gruß Kai

Och, wenn wir die endlich mal irgendwann zu sehen bekommen, dann werden wir schon meckern ...

Gute Grüße,
Rainer

Hallo,

Zitat

......über die 3 IC Doppelstockwagen von BRAWA  zu einem UVP von 249,00 EUR ohne Decoder und ohne Licht regt sich wohl keiner auf......und BRAWA ist von der Detailquali auch nicht LS Models...


Aber natürlich!
http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show....0doppelstock#x967065

Zitat

Danke für die Preisliste. 75 Euro für einen Dosto? Die spinnen doch. Und mir braucht keiner erzählen, dass Fleischmann auch soviel aufruft für seine uralten, auch die wurden dafür schon nicht gekauft.
(...)
Somit sind die Brawa Twindex von der Liste der Fahrzeuge für Vorbestellung gleich mal wieder gestrichen ...



Sehr schön finde ich ja den:
Zitat

Zum Preis der Dostos, hey günstiger als Minitrix.



Grüß0e,
Rico

Moin,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

hatte ich im Teil 1 des Threads noch geschrieben, dass ich von den Neuheiten den InterRegio mit 103 "vielleicht" beschaffe, habe ich nun doch zugeschlagen und vorbestellt. Dabei schlagen die 103, das Dreier-Set und 3 zusätzliche 2. Kl. InterRegio-Wagen genau mit 611,95 Euro zu Buche.



Mein IR besteht aus 8 Wagen und der MTX 103 und ist, laut Horia im NBM, der IR 1777.
Bezahlt habe ich dafür bei Ibäh € 280,- inkl. Decoder, der allerdings nachträglich eingebaut wurde. Da ich so gut wie nicht neu kaufe, habe ich so auch nix zu meckern.

Gruß Kai

Guten Abend,
Frage an die SNCF Experten:
Kann es sein, dass die A9 Wagen des "Le Capitole" nur gut 16m lang waren (Umrechnung laut Mtx Neuheitenkatalog). Oder werden die Mintrix Modelle, wie seinerszeit diejenigen von Arnold, stark verkürzt angeboten.
Da die Wagen nicht meine Isolation im Modellbahner-Altersheim (abgeschoben als irrelevante Zielgruppe)
bekräftigen, würde ich sie gerne vorbestellen, allerdings nur, wenn sie maßstäblich sind.
cari saluti & keep groovin´
Arno  

Hallo,

das sind Wagen der Bauart UIC Y, die waren 24,5 m lang. Das selige Arnold Modell war mit 153 mm exakt maßstäblich lang. Die Längenangaben sind sicher ein Druckfehler. 306 mm gilt für 2 Wagen, nicht für 3. Da musste es wohl arg schnell gehen.

Gruß Engelbert


Hallo Arno,
9 Abteile 1.Klasse + 2 Einstiege auf 16m Länge? Ich glaub des wird ein wenig eng...
Es handelt sich um Wagen nach UIC Y, die sollten 24,5m lang sein, im Modell also 153mm. Eine verkürzte Umsetzung traue ich im Jahr 2018 keinem Hersteller mehr zu (außer vielleicht bei den 27,2m Speisewagen oder "Hobbysortimenten"...)

Grüße Reinhard

Die Angaben sind in der Tat Unsinn - 306 mm sind allerdings für *zwei* Wagen korrekt.

Das die Wagen verkürzt sind, kann man ausschließen. Zum einen wegen des Preises, zum anderen weiß in Frankreich verkürzte Wagen dermaßen unverkäuflich sind, dass selbst Märklin in H0 ähnliche Wagen maßstäblich umgesetzt hat - daraus ist dann deren "großzügiger Längenmaßstab" entstanden.

Gruß Kai

Danke Euch Drei (#60-62).
Ist wohl ein Druckfehler. Aber immerhin konsequent durchgehalten!
Zitat: 3 Wagen (15950): LüP 306mm, 2 Wagen (15951): LüP 204mm.
Bei den wohl maßstäblichen Roco HO Wagen kommen denn auch die 24,5m umgerechnet raus.

LG &KG Arno

Hallo,

fragt mal jemand bitte in Nürnberg bei Minitrix nach, ob UIC-Y - Wagen eigene Entwicklung, oder Kooperation mit REE Modeles sind ? - die haben die ja auch neu angekündigt .


Schöne Grüsse

Dirk

Hallo,
@64):Die Wagen sind eine Eigenentwicklung

Gruß
Thomas

Hallo zusammen,
Ich verstehe diesen Disput zwischen Digital und analog nicht.
Ich habe analoge und digitale loks.
aber sehr selten habe ich zwei loks auf einem gleis, wegen kollisionsgefahr.
also ich kann technisch mehr loks mit digital auf einem gleis fahren, aber praktisch ist es nur mit weiterer elektronischer infrastruktur möglich.
aber mir gefällt die digitale steuerung gut. trotzdem habe ich mit meinem alten roco asc fast die gleichen fahreigenschaften anslog.
ich finde die mischung machts.
aber wenn ich mir eine lok kaufe dann eher nicht digital.
1. wegen des preises
2. da ich den besten decoder will und nicht irgendwas was der hersteller noch in der schublade hatte
3. lege ich wert auf fahreigenschaften und nicht auf sound.

* Polemik gelöscht / Admin *

aber für mich gibts genug billige gebrauchtware, und alten "ramsch". etwas als alt und wertlos bezeichnen weil nicht digital mit sound. welch idiotie! ein aston martin db7 hat auch kein abs und airbag und ist dann auch alter ramsch?
genauso wie altbauten und historische gebäude. so eine haltung spricht nicht für die kulturelle bildung der leute die das "neue" verkaufen wollen. und kulturelle bildung haben modellbahner eigentlich fast standardmässig. und rumreparieren muss man ja auch bei den high tech neuheiten, dann lieber gleich was gebrauchtes zum bruchteil eines neuen modelles. noch nie blieb eine alte krücke bei mir nach einem meter fahrt stehen mit motor totalschaden. eine neukonstruktion aber sehr wohl.


* Polemik gelöscht / Admin *

und was das thema arbeitsbedingungen der produktion der verschieden hersteller betrifft fange ich mal erst gar nicht an. sonst wird mein post genauso wie mein letzter thread sang und klanglos gelöscht.
übrigens wäre ich aufgrund dieses einen themas durchaus geneigt eher modelle made in europe zu kaufen.

* Polemik gelöscht / Admin *


gruss,
willi



Morgen Willi,

Tue der Welt einen Gefallen und lösche dein Beitrag.

RS


Hallo Willi,

ich find's lustig.
Als ich heute Morgen noch ein paar Minuten im Bett lag, und vor dem Aufstehen über Gott und die Welt nachdachte, kam mir so der Gedanke, daß irgendwie so gut wie jeder nor noch gegen so ziemlich alles und jeden motzt, hetzt, und seine Weltsicht als die einzig Wahre und richtige sieht.

Und dann lese ich deinen Post, und sehe mich in meiner Meinung mal wieder vollends bestätigt!

Und nicht nur daß du rummotzt, nein, von Rechtsschreibung und vor allem Groß- und Kleinschreibung scheinst du auch noch nie was gehört zu haben.
Aber über die Arroganz, Unfähigkeit und Inkompetenz anderer Meckern.

Daher wie RS schon schrieb, ein Löschen deines Posts wäre das Beste, was uns passieren kann. Oder vielleicht ist ja Ismael so nett und macht es für uns.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

sonst wird mein post genauso wie mein letzter thread sang und klanglos gelöscht.


Ich kenne den zwar nicht, aber es könnte, wenn ich mir das hier so durchlese, könnte es vielleicht daran liegen, daß du wie manche anderen Menschen auch, Meinungsfreiheit mit Beleidigungsfreiheit und Rechtsschreibregelfreiheit verwechselst.

Gruß
ChristiaN

Hallo Christian,
danke für deine grammatikalische Belehrung.
Ich kann nur von meinem Handy schreiben, und da nervt das gross/klein Gefrickel.
Wenn das für dich so ein Problem ist dass die Grammatik nicht stimmt wegen Gross-Kleinschreibung, dann musst du es ja nicht unbedingt lesen.
Habe ich wen beleidigt???
Motzen darf doch wohl erlaubt sein oder?
Ich habe hier noch nie jemanden beleidigt.
Oder liege ich falsch?
Bitte spezifischer.
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, was dich an meinem Post so aufregt?
Ich zwinge ja niemanden mir zu zustimmen...
Und nein, Ich habe in besagtem Thread niemanden beleidigt oder persönlich angegriffen. Und ich bin seit 2006 hier im Forum...
Muss aber sagen dass mir die Threadlöschung wo es um Arbeitsbedingungen ging übel aufgestossen ist. Und mir zumindest gewisse Fragen auch so beantwortet hat.
Grüsse,
Willi



Mein Rat:
1. erstmal sein lassen.
2. heute Abend das eigene in Ruhe lesen.
3. dann selbst merken und löschen.

RS,
was ist dein Argument?
Aus welchem Grund bitte?
Gruss,
Willi

Da RS mir ein Schreibverbot hier erteilt hat, habe ich beschlossen den ganzen Fall dem Admin zu übergeben.
Er kann das wohl besser entscheiden als ich.
Ich habe hier wohl wirklich nichts mehr verloren.
Ciao,
Willi

hallo zusammen,

habe lange überlegt hir was zu schreiben. finde das zensur was ihr machen wollt mit dem willli. das ist doch ein forum und wenn einer seine meinung kund tuen will der kanns doch machen. es ist nichts dabei was beleidigent oder anstößig ist. wie würdet ihr reagieren wenn ismael eure nachrichten löschen würdet nur weil irget einen die stören.

und jetzt zurück zum eigentlichen thema.

finde die neuheiten von trix echt gelungen. werde mir heute aufjeden fall bei modellbahn kramm auf der neuheiten show ein paar sachen vorbestellen.

Gruß MartiN

ps: wer rechtschreibfehler als erster findet darf sie behalten... das ist ja hir ein forum und nicht ein diktat in der achten kasse



Hallo an alle, auch an Willi,


was wäre alles öde, wenn nur noch die vorgefasste Mehrheitsmeinung geäußert werden dürfte.

Gibt es nun auch hier im Forum einen "Mainstream" an Ansichten, der nicht verlasssen werden darf??

Im Rahmen unserer rechtlichen Regelungen wünsche ich mir eine Vielfalt, auch hier im Forum.

Weichgespültes Geblubbere gibt es schon genug, in der digitalen und auch "analogen" Welt.

Warum der Thread über die Produktionsbedingungen der Modellbahnhersteller "zensiert" wurde, würde auch mich interessieren.

Viele Grüße

Claus

P.S.
Sich gegen  die "Mehrheit" zu stellen, argumentativ, ist immer mutiger, als in der Meinungsmasse
mitzuschwimmen.

Claus,

wohl vorbeugend aus rechtlichen Gründen und wohl auch, um in diesem Forum ein gewisses Niveau zu halten. Sonst nimmt kein Hersteller eine 1zu160-Urkunde zum Modell des Jahres mehr an.

RS

Hallo,
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Muss aber sagen dass mir die Threadlöschung wo es um Arbeitsbedingungen ging übel aufgestossen ist. Und mir zumindest gewisse Fragen auch so beantwortet hat.


... meinst du den "gelöschten" Beitrag hier? http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1032614 Aber gut, einfach mal auf den bösen Admin einhauen...

Ansonsten habe ich mal die ganze Polemik aus #66 gelöscht, dann ergibt der Beitrag auch Sinn.

lg
ismael

Hallo,

kann die erste Reaktion von RS und Christia-N nach Beitrag No.66 schon verstehen. Als ich heute früh um 6 den Beitrag von Wiili gelesen hab dacht ich mir auch erst "Was nimmt der für Drogen?"

Der jetzige editierte, bearbeitete Beitrag sieht dann doch etwas "harmloser" aus!

LG Olli

Hallo,

Zitat

und da nervt das gross/klein Gefrickel.


sagt doch schon alles aus. "Ich bin zu faul richtig zu schreiben also hier, bekommt mal raus was ich meine."

Grüße,
Rico

@Willi

Zitat

Motzen darf doch wohl erlaubt sein oder?



Wenn du ja wirklich seit 2006 hier bist solltest du gemerkt haben, dass Gemecker und unsachliches Standardgeschwafel wie: "Scheiß Modelle mit Sound, kauf ich nie, viel zu teuer und warum keine Modelle in Epoche II..." hier nicht üblich und auch nicht gerne gesehen wird.

Christian

Hallo,

nun will ich doch auch nochmal meinen Senf dazu geben:
OK, im nachhinein betrachtet habe ich etwas überreagiert.
Zusammen mit der Müdigkeit, nach nur drei Stunden Schlaf kann das mal passieren.

Deshalb war ich von diesem Post einfach genervt.
Und ja, ein kleines bisschen wollte ich auch provozieren.
Leider kann ich mich da auch nicht vom Rest der Menschheit ausschließen.

Dafür entschuldige ich mich.

Wenn das mit dem Smartphone geschrieben wurde, ok, da weiß ich selbst, daß bei längeren Texten das manchmal nervt mit groß und klein. Da will ich dann mal nichts sagen.

Aber deine Wortwahl mit "Unterschichtengeld" etc. zeugt nun wirklich nicht von ordentlichem Verhalten. Und da bleibe ich bei meiner Meinung, wenn man nicht bereit ist, ein gewisses Niveau einzuhalten, sollte man es lassen.

Und da gebe ich auch meinem Namensvetter recht:
Nein, Motzen ist nicht erlaubt.

Und vor jetzt nochmals was kommt:
Es gibt noch einiges andere zwischen weichgewaschener Lobhudelei und Rumgemotze.
Ich habe nichts gegen sachliche Kritik. Da hätte ich dann auch nix dazu geschrieben.
Aber dein Eintrag war definitiv nicht mehr sachlich. Dazu stehe ich auch jetzt vollständig wach.

Gruß
ChristiaN

Hallo zusammen,
schlimm das keine negative Kritiken hier im Forum man schreiben soll/darf.
Sobald über ein Modell eines Herstellers negativ geschrieben wird, kommen die Forumswächter auf den Plan!!!

LG
Bernd

Hallo,

Sachlich fundierte und entsprechend artikulierte Kritik ist immer erlaubt und wurde noch nie gelöscht!

Polemik, pauschale Unterstellungen, verbale Entgleisungen, unsachliche Kritik und ähnliches wird gelöscht.

Lg
Ismael

Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

schlimm das keine negative Kritiken hier im Forum man schreiben soll/darf.
Sobald über ein Modell eines Herstellers negativ geschrieben wird, kommen die Forumswächter auf den Plan!!!



Dann liest du aber anscheinend keine Modellbeschreibungen.
Es ist hier eher das Gegenteil der Fall: So gut wie kein Modell wird hier nicht (sachlich fundiert!) verrissen.

Ich persönlich habe manchmal eher das gegenteilige Bild: Wer ein Modell als Gut bewertet, wird von der "Forenpolizei" angegangen.

Gruß
ChristiaN

Hallo,

täusche ich mich, oder ist das Rungenwagen-Set mit Holzladung (15930) von der Trix-Seite verschwunden. Weiß da jemand was? Das hatte ich eigentlich im Auge.

Grüße
Alex

Moin Alex,

ich finde unter 15930 auf der Trixseite ein Set mit drei (mit Holzstämmen beladenen) Wagen für 135 Euro UVP, Lieferung geplant im April 2018...
https://www.trix.de/produkte/details/article/15930

Gruß
Kai

Hallo Alex,

das Rungenwagenset ist nach wie vor auf der Trix-Seite zu finden:
https://www.trix.de/produkte/details/article/15930

Viele Grüße,

Christoph S.

Edit: Kai war schneller

Hallo,

danke Kai und Christoph, da bin ich schon mal beruhigt. Wenn ich über das Suche-Feld gehe, finde ich das Set auch noch.
Ich war unter der Kategorie "Wagen" auf der Suche gewesen. Da findet man es nicht.
Wenn man "Alle Artikel" auswählt, findet man es als "werksseitig ausverkauft". Daran liegt das vermutlich.

Grüße
Alex

Hallo,

das die Ampel auf rot steht ist aber schon verwunderlich, normalerweise steht die auf orange, solange nicht ausgeliefert. Oder ist schon vor der Auslieferung ausverkauft.
Aber vielleicht ein Systemfehler. Mätrix hat ja schon lange Probleme mit einem neuen Lagersystem.

Gruß
Uwe

Hallo!

Minitrix hat schon länger Probleme mit der Ampel. Das gleiche Problem hatte ich mit der Reko 41. Laut minitrix shop schon mit rot als "werkseitig ausverkauft" deklariert, dauerte es noch fast einen Monat bis die Lok beim Händler auftauchte. Fand ich persönlich sehr verwirrend und nervig.

HG, Wieland.

hallo,

werkseitig ausverkauft bedeutet auch, dass alle hergestellten Fahrzeuge von Händlern bestellt sind, auch wenn noch nicht alle ausgeliefert sind

meint ho

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

werkseitig ausverkauft bedeutet auch, dass alle hergestellten Fahrzeuge von Händlern bestellt sind, auch wenn noch nicht alle ausgeliefert sind



Wobei das manchmal auch mit einer 2. Charge "korrigiert" wird


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;