Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Exklusive Modelle von MTR Mende

Thema: ? zu Fleischmann 723606 Motor
N-forever - 25.03.17 14:16

Hallo,

Würde mir gerne die Fleischmann Lok 723606 kaufen, allerdings stört mich der hohe Wartungsaufwand von Fleischmann Motoren. Für 99 Euro wird da wohl der alte 3 poler drin sein.
Hat sich da etwas in Sachen Qualität getan, oder sollte ich gleich den Motor warten und die Motorkohlen ausglühen? Fahre aussschließlich digital, eingebaut werden soll ein D&H Decoder. Der sollte doch passen?

Gibt es evtl. preisgünstige alternativen zum Motor?

fragt
Uwe


Hochschieb........

Hallo,

diese Lok dreht seit vorgestern bei mir ihre Runden. Ich hab einen Decoder eingebaut (Zimo MX622), die Lok - sie hat den üblichen Fleischmann-Dreipoler - fährt damit wunderbar.
Was die Qualität dieser Motoren allgemein angeht, hab ich bislang noch keine Probleme gehabt, Ausglühen der Kohlen war bislang noch bei keiner Lok notwendig, Austausch der Kohlen eben dann, wenn sie abgefahren sind; ansonsten halte ich diese Motoren für sehr robust.

Viele Grüße,

Christoph S.

Hallo Christoph,

hört sich ja schon mal ganz gut an. Muss man beim Zimo viel umstellen? Kenne den Decoder nicht, beim D&H stelle ich immer nur die Anfahr und Bremsverzögerung, sowie die Höchsgeschwindikeit ein. Das war es. Habe allerdings nur Trix Loks.....

Gruß
Uwe

Hallo Uwe,

wie Christoph schon geschrieben hat, mit diesen Motoren hat man eigentlich wenig Probleme. Was Probleme hin und wieder macht, sind die gekapselten Motoren.
Ich hab die Schwesterlok 218er digital im Einsatz und auch keine Probleme und mit dem richtigen Decoder läuft die Lok super.

Gruß Danny

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

und mit dem richtigen Decoder läuft die Lok super.



und der wäre für diese Lok ?

Gruß
Uwe

Hallo Uwe,

bei den Zimo-Decodern stelle ich auch nicht allzuviele CVs um: Startspannung (CV2), Anfahr-/Bremsverzögerung (CV3/4), Höchst-/Mittengeschwindigkeit (CV5/6) und Pulswiederholrate (CV9). Die Zimo-Decoder kommen mit den Fleischmann-Dreipolern üblicherweise sehr gut zurecht. Darüber, wie diese Motoren mit D&H-Decodern harmonieren, hab ich keine Erfahrungswerte, D&H hab ich nur in Trix- und Brawa-Loks sowie einer Roco-Lok verbaut.

Viele Grüße,

Christoph S.

Hallo Uwe,

insgesamt habe ich sechs ältere 210/218, alle noch mit dem Motor ohne Schwungmasse und mit der Platine ohne die Digitalschnittstelle. Eingelötet hatte ich da bei den ersten Loks vor 20 Jahren den Selectrix Decoder 66830. Später wurde dann die deutlich preiswerteren Selectrix 66836 bzw. Selectrix/DCC 66838 (baugleich mit DHL160) verbaut. Die Loks laufen sehr gut, Probleme oder Ausfälle gab es bis auf einen in der Garantie noch ausgefallenen Deocder 66830 in all den Jahren nicht. Teilweise sind da sogar noch die ersten Kohlen verbaut.

Eine Alternative zum original Fleischmann Motor ist der Umbau bei sb-Modellbau auf ein Faulhaber-Motor. Das ist nicht unbedingt preiswert aber bei einem defekt des Fleischmann Motors durchaus eine Überlegung wert. Die Kombination Digital und Faulhaber sind antriebstechnisch die Krönung.

Grüße
Markus

Zitat

Habe allerdings nur Trix Loks.....


Hallo,
wieso behauptest du dann Fleischmann Motoren hätten einen hohen Wartungsaufwand?

Spaß beiseite, nicht alles auf die Goldwaage legen was man so in Foren liest.
Natürlich gibt es bessere Antriebskonzepte als den 3-Poler, was aber nicht automatisch heißt
dass jener sofort gegen etwas anderes getauscht werden müsse.
Die tun recht zuverlässig, ja auch digital, ihren Dienst.
Der Wartungsaufwand ist natürlich abhängig vom Einsatz, dass sie mehr Liebe als andre von
der Bauart ähnliche Motoren benötigen würden kann ich aber nicht bestätigen.  
Du kannst da problemlos einen D&H einbauen wenn du diese sowieso bevorzugst.
Und ja, auch im vorliegenden Beispiel sollte das recht entspannt vonstatten gehen,
Adresse, Anfahr/Bremsverzögerung nach Wunsch, Maximalgeschwindigkeit reduzieren, das wars.

Grüße, Stefan

PS: hab die letzen 2 Jahre runde 20 Fleischmann Loks mit dem *alten Dreipoler* gebraucht erworben,
wenn da wirklich mal was im Argen lag war der Grund stets die *Wartung* des Vorbesitzers...

Hallo Stefan,

hört sich ja gut an. Mit häufiger Wartung meinte ich halt den starken Kohlenabrieb, Qualmen, Kurzschluss u.s.w. bei digital.
Was mal halt hier so liest
Auf eine wöchentliche Wartung bei "Normalbetrieb" habe ich nämlich keinen Bock

Gruß
Uwe

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

und der wäre für diese Lok ?



In der einen Lok ist ein Zimo MX648 Sound-Decoder verbaut und..

in der anderen Lok ist ein Lenz-Decoder (noch) ohne Sound und läuft ebenfalls super

Gruß Danny

Hallo,
wie ist das bei den Modell mit separat abschaltbaren rt. Rückleuchten.
Werde einen DH10C einbauen wo Aux 1+2 ja extra rausgeführt werden müssen.

Wo müssen die dann auf der Platine angelötet werden ?
Ein Bild wäre ganz schön.
Oder geht das bei der Platine anders?
Mich macht stutzig in der Beschreibung steht das die rt Leuchten separat schaltbar sind " auch in analog"
Bezieht sich wohl auf die Brückenkontakte, wie aber bei digital?

Gruß Peter


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  1  5678910111213  ...18




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;