Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Heisswolf Modellbahnzubehoer

Thema: ÖBB-Modelle die 5te (3D-Druck, Eigenbau,Lackierungen ...)
andy90 - 30.09.16 15:49

Hallo liebe Österreich Fans,

Ich freue mich hier den 5. Thread !! zum Thema selbstgebautes mit Österreich bezug zu eröffnen.

Wie oben schon erwähnt würde Ich mich freuen wenn hier jeder seine Eigenkreationen, oder auch gekaufte Kleinserien vorstellt.

so nun zu den vorgänger Threads:

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=554097  (1.thread)

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=683909  (2.thread)

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=722178  (der 3.)

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=804603  (der 4.)

In diesem Sinne frohes schaffen!

am Schluss vom 4. Thread ging es um Maxl´s Ost V100 der MBS,

Noch offene Fragen:  
Zitat

da Ich bei den V100 Ost nicht so gut drauf bin muss Ich fragen welche du als Basis genommen hast, und sind die schon mit Geländer, oder wo ist das her?



Und Danke an Peter für die Infos, wobei gerade die Logserv doch eher schwer zu lackieren wäre, aber schön wäre es auf alle Fälle



mfg
Andi
P.s: Damit der thread nicht gleich nur mit Worten startet hänge Ich noch Wahllos einige Bilder von mir dran,
ohne weitere kommentare

Die von andy90 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Andi,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

schön geworden, das weckt gleich ein haben will gefühl in mir  ,
da Ich bei den V100 Ost nicht so gut drauf bin muss Ich fragen welche du als Basis genommen hast, und sind die schon mit Geländer, oder wo ist das her?

Tante Edit will noch Ihren Senf dazugeben: hat Logserv nicht auch Ost V100, würde man die mit dieser Basis auch machen können? Hat sonst noch wer in Österreich Ost V100 im Einsatz?



Für die Montafonerbahn passt nur die 203 der SBB Cargo 721102. Da stimmt alles auch das Geländer nur unter dem Umlaufblech (wo www.montafonerbahn.at steht) ist das Original so breit und zu gebaut wie das Umlaufblech. Fleischmann ist vertieft und hat Leitungen nachgebildet, Minikompromiss.

CargoServ und WLB sind ganz anders,Führerstand hat Türfenster und was mir grob auffällt, das Führerhaus sitzt ganz wo anders (auf einem Drehgestell schon)

Grüße,
Maxl

Hallo,
Ich lese hier schon länger mit und bin schwer beeindruckt, von dem was ihr da lackiert. Mitlerweile bin ich auch am überlegen, ob ich mich auch mal versuche und mit einige neue EC-Wagen lackiere und meine Frage wäre, woher bezieht ihr die Beschriftung für die Wagen (also Nr, Logo etc).

Grüße und schonmal danke,
Simon

Hallo Simon,

unabhängig von ÖBB

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

woher bezieht ihr die Beschriftung für die Wagen (also Nr, Logo etc).



www.modellbahndecals.de

Viele Grüße

Michael

Hallo Simon,

Ich bestelle bei Druckeronkel, nach eigenem Entwurf.

Wenn du willst kann Ich dir zum Unkosten Preis Decals mitmachen.

mfg
Andi

Hallo Simon,

wie schon erwähnt sind das die 3 Favoriten für mich.

www.decalprint.de
www.modellbahndecals.de
http://www.druckeronkel.de/index.php?id=home

Grüße,
Maxl


Hallo Andi!

Ich hab wie versprochen mit dem Franz Steiner gesprochen, die 2070 hatte er bereits als Mittelbild, ich versuch sie, über die Firma zu bekommen, wird aber erst nächste Woche werden.

Wenn Du die Drehgestellblenden über die Lok, die wir am Samstag besprochen haben, wirklich nachdenken würdest, wäre das super.

War übrigens super, mit Dir zu plaudern!

lG

Norbert

Hallo zusammen
möchte Euch hier meine 1018-er zeigen. Es ist ein Arnold-Umbau.

MfG

Erich

Die von 95er zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Norbert,

Danke für die Info,

@Erich,

schöner umbau, was hast du alles gemacht und wie?
Auf anhieb fallen die unteren lüfter auf, abgeschlieffen?

mfg
Andi

Hallo,

sieht super aus
Der Umbau auf 2 Fenster an der Front,hammer

Grüße,
Maxi

Na so ein Hammer sind sie aber auch wieder nicht, leider!
Denn der Steg zwischen den Fenstern ist schmaler, die Fensteraußenseite endet über den Scheinwerfern und die Umrandung ist schwarz und nicht silber.

Die von Wbf zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo zusammen,

was ihr hier seht, ist die allererste Versuchs version. Zu den Stegen ist zu sagen, das man Teile einkleben muß, und dann feilen.Die Fenster sind einzeln gefeilt, dadurch ist auch der Mittelsteg etwas breiter.Zu den Außenseiten kann mann darüber diskutieren, aber ich werde nicht in Serie damit gehen.
die Lüfter sind abgeschliffen, das Loch vom Umschalter O/U wurde auch geschlossen. Die zweite Lok hat schwarze Gummis, hatte aber noch keine Bilder gemacht.
Reine Arbeitszeit ca. 40 Stunden.
mfg

Erich

Die Fenster sehen aus, wie bei der Ursprungs-Ausführung, aber nicht wie bei der Umbauversion.
Sie sind einfach zu schmal und daher falsch.
siehe hier
http://rail-sim.de/forum/index.php/Thread/3198-vR-%C3%96bb-1018/
mfg


Andis ÖBB-1180 mit beweglichen Kuppelstangen:

http://www.dropbox.com/s/cd6kv812pq928nd/1180Test.mp4?dl=0

VG
Christian

P.S. Habe die Fahrwerke für Andi und H. Mixdorff gebaut, bin auch auf die ersten Bilder gespannt.



Oh!
Die "haxelt" aber lieb durch die Gegend.
Verfolge mit Interesse, wie's mit diesem Projekt weitergeht.
mfg
Wbf

Hallo Christian,

Sensationell was du da gezaubert hast!

mfg
Andi

Hallo Christian,

das gefällt mir. Wie hast Du dieses Fahrwerk gemacht? Umbau oder völliger Eigenbau?

vg
Gerhard


Hallo Gerhard,

kompletter Eigenbau, ist ein Nachbau meiner 1080 -> http://www.youtube.com/watch?v=1DvVY1AuwRo

VG
Christian

Hallo,

@Christian: Wirklich beeindruckend. Du hast nicht zufällig vor, von 1080 und / oder 1180 eine Kleinserie aufzulegen? An sowas hätte ich ziemlich großes Interesse.

Viele Grüße,

Udo.

Hallo Udo

im Moment nicht. Jedenfalls nicht die ganze Lok, ev. das eine oder andere Fahrwerk für das 3D-Gehäuse.

VG
Christian

Also so ein Fahrwerk könnte ich gut brauchen. Ich wollte mir schon immer eine 1180 aus Messing ätzen,nur das Fahrwerk hat mich bisher davon abgehalten. Tolles Modell übrigens, Deine 1080.


vg
Gerhard

Hallo,

so ein Fahrwerk wäre auch für mich ein guter Startpunkt. Wobei mir dann natürlich noch ein passendes Gehäuse fehlen würde ... Naja, Träumereien alles.

Viele Grüße,

Udo.

Andi:

ich hab gestern Gelegenheit gehabt, das besprochene Drehgestell zu fotographieren, ich schicke sie Dir aber erst nächste Woche, daheim funkt wlan nicht wirklich gut!

lG

Norbert

Hallo,

habe für Epoche 2 geeignete Güterwagen für die BBÖ zusammengefrokelt, als Grundlage dienten Spender von Roco, Fleischmann und Minitrix:

Om nach N 28
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login

Gg nach N If
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Gg nach N Ib
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
    
Holzkohlewagen
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Ge
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Gm nach N28
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Mit besten Grüßen
Kurt

Die von gleis2 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Kurt,

sieht gut aus! Nach welcher Vorlage wurden die gezeichnet?
Hast Du auch passende Decals dazu bzw. wo findet man die ungefähr passende Beschriftung? Und welche Farbe ( RAL ) ist das ? Ist das das Schiffsbodenbraun?

VG
Christian

Hallo Christian,

zum Om findet sich eine Zeichnung im "Carstens", Bd. 3 Miba - Güterwagen,
der Gg mit BrHs ein wenig Freelance nach einem Bild aus dem Internet (war auch mein erster k.u.k.Wagen), heute hab ich Zeichnungen und weiß, dass ich nur etwas daneben liege
der Gg ohne BrHs nach Bildern und Zeichnung von Museumsfahrzeugen,
der Holzkohlewagen anhand einer Zeichnung bei Modellbahnfrokler,
der Ge nach einer Zeichnung im "Röll" von 1912,
der Gm nach Bild im "Carstens", Bd. 1, entstanden übrigens aus 2 Wagenkästen des Arnold Gr Kassel und Roco-Untergestell.

Der Om und der Ge sind in "Schiffsbodenfarbe" (keine offizielle RAL-Farbe) lackiert, der Holzkohlewagen und die beiden Gg in Oxidrot RAL 3009, da CSD-Wagen so lackiert waren (und die eventuell mit CSD beschriftet werden).
Der Gm würde dann auch in Schiffsbodenfarbe lackiert, da dies meines Wissens nach die BBÖ - Standartfarbe für Gtwg. war.

Mit der Beschriftung hapert es leider noch etwas, bildliche Vorlagen von BBÖ Epoche 2 hätte ich genug, aber die Umsetzung .......

Mit besten Grüßen
Kurt

Hallo Kurt,

danke für die Info.

hab da auch ein Sammlung Zeichnungen von kkStB-Güterwagen sowie Fahrbetriebsmittel der kkStB zur Weltausstellung 1900, die fuhren sicher auch noch als BBÖ.

Decals machen doch da ein paar Anbieter?

VG
Christian

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Decals machen doch da ein paar Anbieter?



ich weiß, man = ich müsste nur mal zu Potte kommen .........


Hallo Kurt,

sehr schöne Wagen!

Für wa war der Ge? Schaut irgendwie speziell aus.

mfg
Andi

Hallo Andi,

nach dieser Zeichnung entstand der Ge:
http://de.academic.ru/pictures/eisenbahnwesens/large/Ro060067.jpg

Damit sind leichte, großvolumige Gegenstände wie z.B. Holzmöbel oder Hohlglas transportiert worden.

Mit besten Grüßen
Kurt

Diesen Wagen habe ich vor einiger Zeit ebenfalls nachgebaut, und zwar als  Wagen der  Firma Gebr. Thonet - kkStB Gb 502 001 der Staudinger Waggonfabrik

Die von Wbf zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

..... und ich dachte, ich wär der Einzigste, der sich dieses Thonet-Wagens angenommen hat

Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Rohbau weitgehend abgeschlossen, etliche Details fehlen noch

@ Wbf: Super geworden dein Wagen

Die von gleis2 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Danke!
Frage: Aus welchem Material besteht dein Wagen?
Meiner ist aus verschiedenen StripStyrene von Evergreen
Gruß
Wbf

Die Erzeugnisse von Evergreen hab auch ich genutzt und das mit KK-Kulisse von Peho ausgestattete Fahrwerk stammt von Mtrix, die haben die für alt-österreichische Wagen passentsten Achshalter.

Ein wenig Bedenken hatte ich wegen dem festen Achsstand von 8,9 m bei 14,84 m LüP , entspricht 55,6 mm und 92,8 mm in N, bei Fahrversuchen kam die Fuhre glücklicher ohne Probleme um die Kurve.

Mit besten Grüßen
Kurt

Hallo zusammen,

wirklich tolle Wagen!
Weiss zufällig noch wer ob und wie lange (vor allem der Ge und der Holzkohlewagen) sie nach 1945 unterwegs waren?
Ihr habt gerade mit euren tollen Bildern mein interesse geweckt!

mfg
Andi

Hallo,

ich habe vor 1-2 Jahren mal eine 1040er erstanden, Gehäuse aus Resin.

Ist etwas Kompromisshaftig, aber besser als keine. Drehgestelle wurden auch gegossen

Das Lüfterband sitzt zu hoch, deshalb passt der Zierstreifen mit den Frontfenstern nicht zusammen leider.

Meine Fragen:
1) Kennt jemand den Hersteller?
2) Hat die 1040er mit silbernen Dach einen schwarzen Rahmen/Fahrgestell und die mit umbragrauen Dach, ein umbragraues Fahrgestell/Rahmen?
3) Hat jemand auch diese Lok und eine Idee wie man die Rangiertritte machen kann?

Ich will die Lok etwas verändern, Zierstreifen unten gehört zu den Türen verlängert und eine Computernummer würde ich gerne machen (Epoche V Fahrer), den Zierstreifen der wegen den zu Hohen Lüftern auch zu hoch ist werde ich etwas dünner machen.


Grüße,
Maxl

Die von Maxl zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Maxl,

zu 1, hab selbst 2 von Hoffmann, sehen deiner recht ähnlich, glaube Reidlinger hat auch welche gemacht, wenn nicht sogar beide zusammen arbeiteten?
2, Ja das wäre grundsätlich richtig, ob es ausnahmen gab weiss Ich jetzt nicht.
mit 3, hab Ich mich noch nicht auseinander gesetzt.

Aber ansonst schaut dein Modell ganz ordentlich aus!
Welche Basis? Minitrix Br 144?

mfg
Andi

Hallo Maxl,

ich habe auch eine in grün !

Gruß
Gernot

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

ich könnte das eine oder andere Ätzteil beisteuern. Genaue Maßangaben wären allerdings Voraussetzung.

VG
Christian

Hallo,

Danke euch 3.

Gernot deine schaut ident aus nur feiner mit Griffstangen und den Rangiertritten die ich auch gerne hätte

Dachte auch zuerst an Reidlinger.
Das stimmt schon, schön ist sie, aber könnte noch etwas Originaler sein
Meine basiert auf Roco E44.

@Christian

Danke für deine Hilfe, ich werde mich mal melden. Ich muss mir das noch bisschen genauer anschauen.

Grüße,
Maxl

Hallo zusammen,

Habe mich an den ÖBB Schlafwagen WLAB gemacht-
So ist er geworden.

Fotos nur auf die schnelle.

Gruß
Roman


Die von roman zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Roman,

sieht gut aus. Gefällt mir.

Ich wollte mir auch noch ÖBB Liegewagen umbauen, so wie Horia das in der NBM beschrieben hat. Aber LSM hat die ja angekündigt, auch wenn das noch dauern wird. Ich hoffe nur, dass ich den Wagen dann nicht verpasse und 1 bis 2 abbekomme.

VG. Frank L.

Hallo Roman,

sieht echt gut aus

_____________________________________________________________________________________

Habe 2017 auch mein erstes Modell fertig gemacht, basierend auf der Fleischmann Stern und Haferl 2016 910 habe ich die Schwester Lok 2016 911 gemacht. Das die Logos und Schriften sich doch ordentlich zwischen den Loks unterscheiden hätte ich nicht gedacht.

Grüße,
Maxl

Die von Maxl zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

Ist wirklich gut geworden.
Gratulation.

Gruß
Roman

Hallo zusammen,

nach langer Zeit kann Ich euch auch wieder mal was zeigen!

Einen Schienen-LKW.
Ebenfalls aus dem 3D-Drucker, aber diesmal von RailNscale.

mfg
Andi

Die von andy90 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo andi,

Vorbild?

VG
Christian

Das gibst natürlich auch hier gibt´s die Infos und Bilder: http://www.bahnforum.info/smf/index.php?topic=32886.0

mfg
Andi
P.s: da man angemeldet sein muss um die Bilder zu sehen und Ich sie auch nicht hier einfach anhängen kann bitte um kurze PN falls sie wer braucht.


Super,

da gibts doch die schönsten Modelle. Das man die auch für ÖBB verwenden kann... genial!

VG
Christian

P.S. an Andi: saubere Arbeit! Und, Danke für die Info.


Hallo Andi,

der Schienen-LKW ist dir wirklich sehr gut gelungen, aber der angehängte Holzkohlewagen der BBÖ mit Epoche 2 Beschriftung schaut auch sehr gut aus, möchtest du den nicht mal genauer zeigen?

Mit besten Grüßen
Kurt


Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 48 | Name:

aber der angehängte Holzkohlewagen der BBÖ mit Epoche 2 Beschriftung schaut auch sehr gut aus, möchtest du den nicht mal genauer zeigen?



Ja, aber erst zum Wochenende.

mfg
Andi

Hallo,

die beiden folgenden Wagen sind die schuld von gleis2 und Wbf (siehe Antwort 23ff) .

Aufgrund ihrer Bilder hab ich Gusto auf die Wagen bekommen und eben welche gemacht.
Wie bei mir üblich 3D-Druck bei Shapeways lackiert (absichtlich nicht sehr sauber lackiert) und beschriftet von mir, Das Fahrwerk haben mir 2 GFN Güterwagen gespendet, bei der gelegenheit möchte Ich hier den beiden Danken!   

Bei Shapeways werde Ich dir Wagen in kürze freischalten.

mfg
Andi

Die von andy90 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Das ist schon sehr interessant! Gibt ja auf dem Sektor nichts von der Industrie.

VG
Christian

Hallo,

leider gibt´s da absolut nichts, aber wir können uns ja Helfen

mfg
Andi

Hallo,

hab Heute endlich eine Dauerbaustelle beenden können:

ÖBB ADbmpsz.
Hab bei diesem Wagen auch das Dach mitgedruckt, da es scheinbar Qualitäts schwankungen bei den Dächern von Roco bzw. Fleischmann gibt hab Ich mich zu diesem Schritt entschieden und bin sehr zufrieden damit. Das Fahrgestell ist wie gehabt von Roco bzw. Fleischmann

Anbei ein paar Fotos mit Roco ( 2.Klasse) und Arnold ( 1.Klasse), dabei sieht man das der Arnold ein wenig höher liegt. Aber das wichtigste, die Farbe wurde sehr gut erwischt, dank dem Tip von Roman ( http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show...p;sb1=%D6BB%20farben  ab 89) , Danke nochmals auch an dieser stelle!!

mfg
Andi

Die von andy90 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Andy!

Sieht - wie immer Klasse aus - Respekt!!! Auch wenn mein Beuteschema ein anderes ist, leider bringt die Industrie für uns ÖBBler viel zuwenig.

Liebe Grüße

Boris

Danke! 8) Freud mich das er gefällt.
Anbei noch der Link zu Shapeways: https://www.shapeways.com/product/YHGW88TWF/obb-adbmpsz-in-1-160  Dank des mitgedruckten Daches etwas teurer aber es hat sich auf alle fälle ausgezahlt.
Übrigens überarbeite Ich auch die anderen Eurofima Wagen dahingehend.
Und in kürze kann Ich euch hoffentlich einen Bbvmz präsentieren.

mfg
Andi

Hallo,

heute möchte Ich euch eines meiner neusten Werke vorstellen:

DIe 1145!

Gehäuse stammt wieder aus dem 3D Drucker, Als Fahrwerk dient ein Tomytec TM-ED02,
leider wieder sehr schnell, hab es jedoch mit einem Decoder von Zimo sehr gut gedrosselt!

mfg
Andi

Die von andy90 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Andi,

schaut mit den Finescale Pantos gut aus   . Was ist das für ein Wagen im 2. Bild?

Viele Grüße
Georg

Hab das Modell schon bewundert! ( wusste aber nicht, das es neu ist )

VG
Christian

Hallo,

Der Wagen vom 2ten Bild ist ein Degradierter 18-30. Die Wagen waren die ersten Nachkriegs-Neubauten für die ÖBB. Ursprünglich mit allen drei Klassen ausgeführt von SGP Simmering gebaut, später wurden sie auf reine 1.Klasse Wagen umgebaut, und bis 1994 waren sie sogar noch in internationalen Schnellzügen zu sehen.
Nach 94 ohne weiteren umbauten in 2te Klasse Wagen degradiert waren sie so noch einige Zeit im Einsatz.

mfg
Andi


Die von andy90 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

der Wagen sieht gut aus, Andi. Wie hast Du das Fahrgestell gemacht? Als 1.-Klasse-Wagen hätte ich ggf. Interesse.

Zitat - Antwort-Nr.: 59 | Name: Andi

[...] und bis 1994 waren sie sogar noch in internationalen Schnellzügen zu sehen.


Hier ein Foto vom Arlberg aus dem August 1986. Der erste Wagen dürfte so einer sein, er läuft hinter 1044.111 (sieht der aktuellen Fleischmann 1044.115 zum Verwechseln ähnlich ) im Ex 65 "Franz Schubert" Basel - Wien (wenn meine Aufzeichnungen stimmen).
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Viele Grüße,

Udo.

Die von Udo K zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo zusammen,

heute mal nichts aus dem 3D-Drucker.......

Hab mir einen JC Spanntenwagen zum Fahrverschubwagen umgebaut, Bilder anbei.
Wollte auch eine geöffnete Tür nachstellen, mit eher mässigem erfolg vor allem wegen der Türfenster.

Die beiden verschlossenen Fenster hab Ich einfach mit Sekundekleber aufgefüllt und anschliessend verschliefen, umso genauer man hier Arbeitet umso weniger nacharbeit.

Jetzt fehlen mir nur noch die Lampen, wie Ich die mache weiss Ich noch nicht genau, mal sehen.

mfg
Andi

Die von andy90 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


saubere Arbeit

VG Christian

Edit: musste jetzt erstmal das Teil googeln....  aber die Lampen sollten sich doch drucken lassen?

Und noch eine Frage, was macht der Fahrverschubwagen?

Die Verschieber transportieren bzw. ihnen einen Aufenthaltsraum bieten.

Lg, BS


schon, aber wozu dann die Lampen? Dachte, das sei nur bei Steuerwagen?

VG Christian

Die waren dafür da bei einer längeren geschobenen Fahrt auch ein Spitzensignal zu haben,
Befehle gab in diesem fall ein Spitzenverschieber via Funk.
Ich hoffe ich hab das korrekt wieder gegeben.......

mfg
Andi


ah, Ok.
Ist aber heutzutage nicht mehr so? Ich kenne da einen Gleisanschluss an der Arlbergbahn ( Kieswerk Starkenbach bei Schönwies ) der, so weit ich weiß, von Landeck aus bedient wird. Da werden die leeren Schotterwagen einige Kilometer dorthin geschoben, ohne "Steuerwagen". An der Verladestelle übernimmt dann ein Robot die Funktion der Wagenbewegung ( unter dem Verladetrichter ), die ÖBB-Lok fährt leer zurück.

VG Christian

Hallo zusammen,

na dann werde ich mal die Tannengrüne Welle fortsetzen.

Bin auch gerade dabei zwei Dgho's zu bauen.
Desweiteren habe ich meinen Sonderzug mit zwei alten ÖBB Wagen ergänzt.

mfg

Stefan

Die von akkon16 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

ob sie aktuell noch zum "schieben" verwendet werden weiß Ich nicht, aber es sind sicher noch Wagen im bestand der ÖBB, sogar welche mit der ÖBB Wortmarke.


Ebefalls schöne umbauten Stefan, auch sehr schön gealtert!
Auch die 2 Eilzugwagen sind super, Roco Basis mit Halbfensterrahmen ergänzt?

mfg
Andi

Hallo Andi,

danke fürs Lob

Die Eilzugwagen sind tiefergelegte, neu lackierte FLM Wagen. Die Rahmen sind noch aus der Fertigung eines Forumskollegen.

mfg

Stefan

Hallo zusammen,

ich hab es geschafft,  meine beiden Dgho's sind fertig.

Sie haben sogar noch eine Innenbeleuchtung erhalten.

mfg

Stefan

Die von akkon16 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





die ÖBB 1245 in 3D Druck, ein Projekt von andy90 und mir. In Kombination aus 3D-Druck und MS-Ätzteilen enstehen ein paar Variationen der 1245. Vorab die 1245.514

VG Christian



Die von ecmodell zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

@ Stefan, hab erst heute deinen Beitrag gesehen, super!
Schön lackiert und gealtert, wo hast du die geänderten Bühnen her?

@ Christian, SUPER, freu mich schon drauf!

mfg
Andi

Hallo zusammen,

@ Andi, die Gitter stammen von folgendem Hersteller.

www.locomotion-hoffer.at

mfg

Stefan

Hallo,

ich habe mich etwas mit den 1010ner von Fleischmann befasst. Leider gibt es ja keine mit Computer Nummer. Ich habe jetzt mal die 737303 1010 20 hergenommen und zur 1010 015-4 gemacht.

-Rahmen und Drehgestelle umbragrau lackiert.
-An der Front den Originalen Pflatsch und Nummer mit blutorange überlackiert (leider geht das entfernen mit Lackentferner nicht gut), danach neu Beschriftet.
-Zusätzlich habe ich am Dach die Origialen Pfeifen entfernt und das Loch geschlossen. In der Mitte neue Löcher gebohrt und von der 1044 Antenne und Signalhörner eingesetzt.


Schöne Grüße,
Maxl


Die von Maxl zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Das ist eben der Nachteil vom UV-Druck, welcher bei Fleischmann angewendet wird. Der verschmilzt sich mit dem Kunststoff somit ist es unmöglich diesen wieder zu entfernen.

Hallo Maxl,

sehr schön!

Ich finde es komisch das da so gut wie keine Varianten kommen..........
Wenn Ich da an Arnold denke 1046/4061 und 5047 da wurden in kurzer Zeit alle(?) möglichen varianten gemacht, bei der 1046 sogar dir HG Version die mir bei der 1010 mit Valousek lack wirklich gut gefallen würde.......

mfg
Andi

Hallo
Nicht zu vergessen wären da auch noch 1110 und 1100.5, die ja formmäßig auch nicht besonders abweichen. Wenn ich mir da zB Lackvarianten, wie die 2070 von Trix ansehe, die mit dem Original nur die Farbe gemeinsam hat, hätte ich mir von FLM doch mehr erhofft.
Aber als N-Bahner muss man auch als Erwachsener ans Christkind bzw den Weihnachtsmann glauben und weiter hoffen.
Und wenns "nur" die 1089 ist, die ich sehnsüchtigst erwarte.
mfg Robert

Hallo,

über die Variantenpoilitk von FLM brauchen wir denke ich nicht zu rätseln. Die scheint irgendwie vollkommen plan- und ziellos zu sein. Gibt ja viele Beispiele, z.B. 50/52/M62.

VG
Georg

Hallo,

als ich vor vielen, vielen Jahren meine Kleinbahn hergeben musste und stattdessen eine Minitrix bekam, bestand der Österreich-Teil aus einem deutschen UIC-X in grün mit ÖBB Aufdruck, einem vorbildfrei verkürzten Komfortwagen, von dem es genau einen in Wirklichkeit gab, dem Schienenbus und ein paar Reichsbahnwagen mit ÖBB Aufschriften von Arnold. Fleischmann brachte dann irgendwann eine 1043. Als Roco dazukam war es fast schon wie Weihnachten. Das mit den Lackvarianten der 1010 sind echte Luxusprobleme.


Andras

Hallo,

Varianten hin oder her, schön wäre es gewesen, wenn die Fleischmann-Varianten der 1010 wenigstens stimmen würden. Lediglich bei der grünen 1010.06 bin ich nicht ganz sicher, ob die nicht richtig sein könnte, halte ich aber für unwahrscheinlich. Alle anderen Varianten sind definitiv falsch.

Viele Grüße,

Udo.


Hallo Andras
Ich weiss zwar nicht, wann du mit N begonnen hast. Ich habe 1981 begonnen, als Roco die 1044 herausgebracht hatte.
Damals gab es sonst noch 1018, 1020 und 5081, Eilzug- und Schürzenwg sowie die erste Serie Eurofima in orange mit seitenbeweglichen Tür-Unterteilen, die in Kurven besonders besch ... eiden ausgesehen hatten. Einen "Schlieren"wagen von Lima gabs auch mit "hervorragenden" Laufeigenschaften
Aber es wurde mit der Zeit besser und man hat damals gelernt, vom Nietenzählen in N abzusehen, daher sehe ich es bei der 1010 nicht ganz so tragisch
LG Robert

Hallo,

hier hat sich auch schon eine Zeit lang nichts getan...... gibt´s nix neues?

Natürlich war Ich auch nicht ganz untätig....... hier das Ergebniss:

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=997923

aus einer super Kooperation von Christian und mir.

mfg
Andi

Die von andy90 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hi Andi,

Sieht gut aus!

Was machst Du mit den Spuren der Stützmaterial? Schleifst Du ab, oder?

Als nächstes Projekt würdest Du einen 1146 Kasten machen?
Dafür hätte ich interesse. Ich denke den Fahrwerk der 1046 passt genau.

Gruß
Zoltán

Hallo Zoltan,
Freud mich das sie dir gefällt,

Je nach dem wie die Qualität ist muss man fast gar nicht Nacharbeiten, in diesem fall hatte Ich Glück und Ich musste nur sehr wenig schleifen.

Ja die 1146 ist sicher interessant, leider auch sehr aufwendig an den Fronten, diese genau zu erwischen wird schwierig werden.
Also versprechen möchte Ich nichts, habe vor der 1146 noch andere Wunschkanditaten die Ich umsetzten möchte.

mfg
Andi

Hallo,

wollte mal den soeben fertiggestellten ÖBB Bergbremswagen vorstellen:

3D Druck von andy90,  inkl. Decals.

Das Modell wird beleuchtet, daher musste ein bisschen Gewicht rein, welche ich aus MS-Ätzteilen gemacht habe, dazu kamen dann noch Bremsbacken (beidseitig). Die Räder sind von einem ausrangierten Roco
Die 4-eckige Platte mit den 4 Stützen wird auf die Grundplatte geklebt, so kann man das Gehäuse zum Lampentausch abnehmen.
Um mehr Stabilität der 3D Teile zu erhalten wurden die filigranen Teile ( Achslager, Trittstufen usw. ) vorher noch mit Sekundenkleber imprägniert.
Auf die Printplatte, die unter den Wagenboden geklebt wird, werden die 0,2mm MS-Drähte für die Stromabnahme gelötet.
Lackiert wurde mit ÖBB grün und schwarz aus der Spraydose, Dach silber mit Pinsel.

Ein originelles Modell, wie ich finde. Ursprünglich für die kkStB als Ballastwagen für Güterzüge auf Steilstrecken geliefert, in späteren ÖBB-Zeiten z.B. in Landeck als Auffangwagen stationiert.

Gruß kkStB

P.S. das Geländer musste ich allerdings dann doch in NS ätzen, da mir der filigrane 3D Druck zerbröselt war. Kann man aber auch aus dünnen 0,2mm Drähten zusammenlöten.



Die von kkStB zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Christian,

Super! Wirklich schön geworden!

lg
Andi


ja, find ich auch. Das ist auch allererste Sahne im 3D Druck! Da passt alles, die Holzstruktur, die Detaillierung (die Federpakete und Achslager z.B.). Gut!
Und wie bei der 1245, die Kombination aus 3D und Ätzteilen.... das passt!

Gruß kkStB



Hallo ,

heute möchte Ich euch eine 1110 zeigen, entstanden aus einer Fleischmann 1010, abgesehen von der Lackierung wurde das meiste am Dach geändert, die Bremswiederstände kommen aus dem 3D-Drucker und die Pantos sind von Jägerndorfer.

Bei dieser gelegenheit möchte Ich gleich noch ein bisschen über Fleischmann/Roco schimpfen,
Grundsätzlich ist es ja löblich das sie die 1010 gebracht haben, aber bezüglich Vorbildwahl ( in wievielen Varianten gibt´s die 1010.20? 3 mal?) und Varianten ist es eine Katastrophe, keine umsetzung als 1110 und natürlich ist auch die HG Variante nicht vorhanden, eigentlich schade......
eure Meinung dazu würde mich auch interessieren.

lg
Andi

Die von andy90 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Andi,

gratuliere, schaut gut aus !

Gernot

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Andi,

schaut gut aus. Täuscht das, oder sollten die Widerstände etwas näher zum Dach (kleinerer Spalt)?

Zur Modell -und Motorenpolitik von FLM noch was zu sagen ist Energieverschwendung. Ich glaube die versteht keiner, nicht mal FLM selbst. Da fangen sie z.B. mit einer 1010 an und statt die ganzen möglichen Varianten abzuklappern, verschwinden die in der Mottenkiste.
Mit Varianten der 50 und 52 könnten sie die Neuheitenprospekte der nächsten 10 Jahre füllen. Was machen sie: Genau, nichts. Taigatrommel gleiches Spiel. Dafür wird die 01.10 ohne Überarbeitung in der 1001-ersten Variante aufgelegt. Etc.
Schade um die möglichen Varianten oder wenigstens Neuauflagen der 1020 und 1010. Eine 1020 Valousek könnte ich mir schon noch holen (und nicht nur ich, wenn sie denn nochmal kommen würde).

Und dass nur ein Hersteller dauernd Probleme mit Motoren hat, passt dann perfekt ins Bild.

Viele Grüße
Georg


Hallo Andi
Wenn mich nicht alles täuscht waren die 1110er mit E Bremse von der 520 bis zur 530 nummeriert! Die Nummer 502 kann somit nicht stimmen da die 1110.02 nicht umgebaut wurde. Finde aber leider gerade nix, nur ein Bild der 1110.524 was mich in meiner Annahme bestätigt da nur 10 stück mit E Bremse ausgerüstet wurden.
Lg Peter


Edith: Sorry, ansonsten natürlich ein tolles Projekt dem ich mich anschließen würde wenn Du mehr Bremswiderstände machen würdest/ wolltest /etc !

Nochmal Edith: Sorry alles zurück, die 110.502 gabs wirklich, sie wurden so wie sie zur H Ausbesserung in die Werkstatt gekommen sind umgebaut bis man die 10 Stück hatte!



Täusch dich nur nicht, die gabs tatsächlich.

Die von Wbf zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Robert
Ja danke, Du warst schneller habs auch schon rausgefunden, ich dachte immer man hat sich an die Nummerierung gehalten
Lg Peter

Frage an Andy90:
Gibts die Teile bei Shapeways zu kaufen?
Gruß Robert

Hallo,

freud mich das sie gefällt!

@Gernot, deine schaut aber auch gut aus!

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Täuscht das, oder sollten die Widerstände etwas näher zum Dach (kleinerer Spalt)?

  Ein klein wenig näher würden sie gehören, in echt ist auch etwas Luft........

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Schade um die möglichen Varianten oder wenigstens Neuauflagen der 1020 und 1010. Eine 1020 Valousek könnte ich mir schon noch holen

  
Ja eine Valousek 1020 , das wär es, hab sie leider bei der ersten Auflage verpasst.....

Das mit dem Vorbild wurde ja schon geklärt, hier mein absolutes Lieblingsbild, diesen Zug möchte Ich auch nachbilden: https://bahnbilder.warumdenn.net/4541.htm

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

ich dachte immer man hat sich an die Nummerierung gehalten


Gott sei Dank nicht!

Die Teile wird es nicht bei Shapeways geben, aber Ich hab noch welche, falls bedarf besteht bitte um eine kurze PN.

lg
Andi


Hallo,

schauen wirklich gut aus, die Bremswiderstände von Andi und Gernot.

Meine 1010/1110-Projekte kommen irgendwie nicht recht weiter, wird wohl noch ein paar Jahre dauern, bis ich da was vorweisen kann.

Zitat - Antwort-Nr.: 90 | Name: Georg

Zur Modell -und Motorenpolitik von FLM noch was zu sagen ist Energieverschwendung. Ich glaube die versteht keiner, nicht mal FLM selbst. Da fangen sie z.B. mit einer 1010 an und statt die ganzen möglichen Varianten abzuklappern, verschwinden die in der Mottenkiste.


Ja, es ist Energieverschwendung. Trotzdem wurmt mich die Sache jedes mal wieder, wenn sie zur Sprache kommt. Die 1010 kann ich nur als eines der lieblosesten Projekte von Fleischmann ansehen. Denn von den wenigen gelieferten Varianten ist ja keine dabei, die in sich stimmig ist.

Viele Grüße,

Udo.

@ 96 Hallo Udo,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ja, es ist Energieverschwendung. Trotzdem wurmt mich die Sache jedes mal wieder, wenn sie zur Sprache kommt. Die 1010 kann ich nur als eines der lieblosesten Projekte von Fleischmann ansehen. Denn von den wenigen gelieferten Varianten ist ja keine dabei, die in sich stimmig ist.



Volle Zustimmung - kein Mensch kann nachvollziehen, was FLM mit dieser "Variantenwahl" in Epoche IIIc hier eingefallen ist - dabei würde die 1010/1110 Familie eine Vielzahl von Varianten bis hin zum HG-Umbau zulassen, jedes Jahr ne neue Version im Neuheitenblatt (Arnold hat bei der 4061/1046 gezeigt, wie das geht) Aber wenn sie nicht wollen, sollen sie es eben bleiben lassen, es gibt inzwischen andere Hersteller von ÖBB-Tfz - freuen wir uns auf Varianten der 1041 und des 4010.

Grüße, Phil

Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 97 | Name: Phil

Volle Zustimmung - kein Mensch kann nachvollziehen, was FLM mit dieser "Variantenwahl" in Epoche IIIc hier eingefallen ist


Variantenauswahl hin oder her - das ist Geschmackssache. Aber dass Fleischmann den Gehäusen mit der alten Lampenform unbedingt die neuen Drehgestelle verpassen musste, ist für mich nicht nachvollziehbar. Dass alle "1010.20" zudem falsche Lüfter haben verstärkt den Eindruck, dass man sich bei Fleischmann keine Mühe gegeben hat, ebenso wie die falsche Dachform.

Andererseits, den meisten N-Bahnern sind solche Details sowieso wurscht und die ÖBB-Begeisterten sind Kummer gewohnt. Zum Ladenhüter sind die Fleischmann-1010 ja nicht gerade geworden. Dementsprechend hat Fleischmann alles richtig gemacht. Wofür bessere Modelle produzieren, wenn sich das hingeschluderte Zeug genauso gut verkauft?

Viele Grüße,

Udo.

Hallo Andi,

gelungener Umbau!

Gruß kkStB

zu 98
dass der Unterschied der Drehgestelle auf Drehzapfen bzw. ideellem Drehpunkt beruht ist klar. 1010.20 hat Drehzapfen. 1110.01 - 10 auch. 1110.11 - 30 wieder mit ideellem Drehpunkt.
1010.01 - 02 übrigens mit ideellem Drehpunkt.

Edit zu 100: Ok, Irrtum meinerseits
kann allerdings keinen Fehler bei den Lüftern der 1010.20 finden? Im Eisenbahn-Steckbrief E1 (1970) ist übrigens exakt diese Maschine als Typenskizze abgebildet. Wobei lediglich die Achslager eben falsch sind.

Die Frage ist nur interessehalber zu verstehen



Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 99 | Name: kkStB

dass der Unterschied der Drehgestelle auf Drehzapfen bzw. ideellem Drehpunkt beruht ist klar. 1010.20 hat Drehzapfen. 1110.01 - 10 auch. 1110.11 - 30 wieder mit ideellem Drehpunkt.
1010.01 -02 übrigens mit ideellem Drehpunkt.


Klar, die Drehgestellkonstruktion ist einer der augenfälligsten Bauartunterschieden bei den 1010/1110. Davon habe aber weder ich noch Phil geschrieben. Für mich der zweite wesentliche sichtbare Untersschied ist die Lüfterbreite. Das Fleischmann-Gehäuse passt auf Basis dieser beiden Merkmale nur zu 1010.03 bis 15. Daher sind alle drei 1010.20 von Fleischmann falsch.

Unabhängig von der Ausführung des Drehpunkts wurden die 1010/1110 ab Mitte der 70er Jahre auf Rollenlager umgebaut. Die umgebauten Drehgestelle sehen deutlich anders aus. Fleischmann hat die umgebauten  Drehgestelle nachgebildet. Eine fragwürdige Entscheidung im Zusammenhang mit den Ursprungslampen, die Fleischmann den Modellen mitgegeben hat. Ich halte daher auch die 1010.06 von Fleischmann für falsch. Wenn jemand allerdings den Beweis liefern kann, dass es die Lok in der Form gegeben hat, dann soll es mich freuen und Fleischmann hätte immerhin 1 von 4 gelieferten Varianten stimmig hinbekommen.

Viele Grüße,

Udo.


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;