Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
etchIT - edle Modelle

Thema: Straßenbau - Hilfsmittel
JohoMapi - 24.10.14 19:01

Hallo zusammen,

Um die Straßenbau auf einem MoBa wesentlich interessanter und einfacher zu machen habe ich mich mal zwei unterschiedliche Hilfsmittel ausgedacht und getestet.

Zuerst ie Straßenbahnmarkierungsschablone:
Mit dieser vielseitige Schablone kann man leicht Fahrbahnmarkierungen machen. Die Schablone ist speziell für die Verwendung mit einem Edding 780 Marker konstruiert. Flecken werden durch die spezielle Form verhindert. Die Schabloine funktioniert am besten bei glatten 'Asphaltstraßen'.

Nicht jeder Straße soll aber glatt asphaltiert sein. Handmäßig Steinpflasterstraßen bauen ist aber nicht immer einfach, und ist zumindestens ein haufen Arbeit, oder man verwendet Standartteile. Die sind aber nicht immer unbedingt günstig. Da ich gerne selber bestimme wie die Straßenplanung sein soll, habe ich Stempel drucken lassen.
Mit diesen Stempeln können ganz einfach Klinkerstraßen und Steinpflasterstraßen gemacht werden. Einfach DAS-Knetmasse ausrollen und dann in den nassen Ton die Straßenmuster drucken. Die Stempel habe ich in unterschiedliche Varianten und Abmessungen gemacht.

Mit freundlichen Grüßen,
Maurice
http://railnscale.com/




Die von JohoMapi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Die Schablone finde ich nicht schlecht, allerdings das Straßenpflaster gefällt mir gar nicht. Obwohl die Idee gut ist. Sieht aber verarbeitet nicht mehr so gut aus. Siehe Foto mit den 4 Renault. Übergänge sind sehr schlecht.
MfG Dirk

Hallo Maurice,

die Schablone gefällt mir, da werde ich wohl demnächst...  

Die Idee der Pflasterstempel finde ich gut, aber ich stelle mir vor, dass die Ansätze für "nahtlos" ziemlich schwierig sind. Vielleicht wären "gezackte Ränder" hier besser -- ähnlich wie bei manchen Mauer- oder Pflasterplatten? Oder gleich eine Walze mit dem Steinmuster? So dass man die vielleicht auf diese Halter für die Schaumstoff-Malerrollen aufstecken kann? Nur als Vorschlag.
Und gleich noch eine Idee dazu : Eine Rolle, die man auf Straßenbahnschienen als Führung aufsetzen kann, die aber gleich innen zwischen den Schienen und außen ein Steinmuster prägt. Etwas asymmetrisch, also auf einer Gleisseite 2 Steinreihen, auf der anderen 4 oder 5,  so dass man bei zwei Gleisen auch zwischen den Gleisen prägen kann (also 8 bis 10 Steinreihen, außen jeweils 2 und zwischen den Schienen). Ich glaube, das würde viele Straßenbahner begeistern.

Als Straßengrundlage könnten zwei oder drei DAS-Farbtöne (hellgrau, mittelgrau, dunkelgrau), unvollständig miteinader verknetet, gleich eine "Schattierung" in den Steinbelag bringen.
Was auch noch wichtig ist: man sollte die Dicke des "Straßenbelags rechtzeitig (schon bei der Stadtplanung!) berücksichtigen.

Viele Grüße
Michael

Hallo Maurice,

schon wieder ich...
Deine Schablone habe ich mir nochmal ganz genau angeschaut und bin in Gedanken diverse Straßensituationen durchgegangen.
Dabei ist mir aufgefallen, dass eine Pfeilkombination, die recht häufig vorkommt, fehlt: "Geradeaus und Rechts". Wahrscheinlich durch das "80er-Loch" bedingt, da das sonst kaum unterzubringen ist. "Geradeaus und Links" ist prima umgesetzt, der "Doppelkopf" ebenso
Den reinen "Geradeaus-Pfeil" kann man auch aus den anderen Pfeilen "generieren", aber mit der Kurve da mittendrin ist das Rechtsabbiegen schwierig aufzumalen.

Vielleicht läßt sich das noch irgendwie nachbessern?

Viele Grüße
Michael

Hallo Michael

Dreh halt die Schablone um

Beste Grüße

Chris


Hallo Chris / kuebelkiller #4,

gute Idee   Wäre ich niiieee selber drauf gekommen
Geht aber nicht!  
Denn dann funktioniert das mit dem "nicht verschmieren" nicht mehr -- das ist nämlich das besondere an der Schablone, wenn ich das richtig verstanden habe. Da ist wohl unten eine Fase oder ähnliches an den Ausschnitten. Und nach dem Umdrehen liegt die Schablone auf dem Untergrund auf -- und dann spielt die Kapillarwirkung mit...

Viele Grüße
Michael


Hallo

Image 5 stell das Pfeilbild auf der Straße dar

N9002d007.jpg

wie es zu Stande gekommen ist weiß ich aber nicht.

Gruß Detlef

Hallo Michael,

Die Querschnitt der Schablone ist beidseitig mit eine kleine Verprägung gestaltet damit schieren vermieden wird. Man kann also die Schablone umdrehen und so die spiegelbildliche Pfeilen machen.

Gruß,
Maurice
http://railnscale.com/

Hallo,

die Schablonen sind klasse, sowas suche ich auch schon länger.

Auch die Pflasterschablonen sind ein guter Ansatz, allerdings finde ich die Übergänge auch nicht so schön. Auch stelle ich es mir schwierig vor, damit einen Bogen zu "pflastern".
Da finde ich die Idee von Michael mit den Walzen klasse. 1. hat man damit keine Probleme mit den Übergängen und 2. lassen sich problemlos Bögen machen.

Vielleicht greifst Du das mal auf. Walzen würde ich direkt vorbestellen!

Gruß
Marco

Hallo Maurice,

danke für die Info! "Beidseitige Nutzung" oder sowas sollte noch mit in die Beschreibung, damit man gleich Bescheid weiß. Hat Chris / kuebelkiller in #4 doch recht gehabt und ich nicht

Dann ist die Schablone also bei der nächsten Bestellung mit dabei.

Unverschämte Frage ( ): Was hältst Du von den "Pflasterwalzen"? Speziell denen für die Straßenbahn?

Viele Grüße
Michael

Hallo zusammen,

Das ist eine gute Idee. Ich werde folgender Satz zufügen: "Die Schablone kann beidseitig verwendet werden, damit auch spiegelbildliche Markierungen gemacht werden können."

Die Idee mit dem "Pflasterwalzen" hatte ich eigentlich bevor ich angefangen war mit den Stempeln. Bei diesem Entwurf geraten die Druck-Preisen leider zu hoch um diese Walzen vernünftig anbieten zu können.

Die Stempel funktionieren gut wenn man sehr genau arbeitet. Wahrscheinlich wird einen Walzen etwas einfacher sein zum verwenden. Ich werde mal ausklugeln wie ich ein Walzen billiger machen und trotzdem gut verwendbar machen kann.

Gruß,
Maurice
http://railnscale.com/

Die von JohoMapi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Maurice,

darf ich fragen, in welchem aktuellen preislichen Rahmen man sich bewegen würde für eine Walze?

Ich persönlich gebe lieber ein paar Euro mehr für gute Arbeits-/Hilfsmittel aus, damit ich auch die Ergebnisse erzielen kann, die ich mir vorstelle. Es bringt nichts, wenn man am falschen Ende spart und die Ergebnisse mich nicht zufrieden stellen.

Gruß
Marco

Hallo,

wäre auch an einer Walze sehr interessiert!

Nur das Ergebnis zählt, wie bereits erwähnt. Die Ansätze sind für alle bisher angebotenen Lösungen das Problem: Karton, Redutex, Gipsteile etc,,,,,
Der Preis tritt in den Hintergrund , wenn man andere fertige Lösungen preislich vergleicht. Suche schon immer nach der perfekten Lösung für die Einpflasterung von Strassenbahn- und Industrie oder Hafenschienen, die auch kurvenfähig wäre
Noch eine Idee: Durch entsprechende Höhen- und Mustermodellierung könnte man in einem Arbeitsgang seitlich auch Gehwege in einem Arbeitsgang erzeugen
  
Wäre also toll, wenn Du bitte nochmal die Machbarkeit einer Walze  prüfen könntest , Maurice !

Im Voraus Danke Thomas

Hallo Maurice,

wie die Anderen auch, finde ich die Lösung "Walze" besser für gute Ergebnisse. Dazu vielleicht folgende Idee:
Wie wäre es, wenn Du nur verschiedene Walzen-"Körper" entwickelst, dagegen als Halter der Walzen z.B. eine Mini-Tapezierrolle nutzt ? Wie z.B. so etwas:
http://www.deco4kids.de/de/Shop/detail/Id/10168...em&offset=0&
Da das ein Standard-Teil ist (preiswert auch im Baumarkt), müsstest du "nur" die Rolle selber entwickeln. Und das hätte den Vorteil, dass Du verschiedenste Walzen-Varianten machen könntest, man aber nur einen Halter braucht, und den sich jeder selber besorgen könnte.

Nur so eine Idee von mir
Schönen Gruß
ANdreas


Hallo,

ja, genau so ein Teil wie im Link von ANdreas / Idealist in#13 habe ich gemeint in #2.
Ich glaube, dass es diese Halter auch mit einer Art Gummiwalze, auf die ein "Reifen" gezogen wird. gibt -- irgendwo schon mal gesehen. Könnte vielleicht materialsparend sein, da nur der "Reifen" mit dem Prägeprofil gebraucht wird.
Einfacher ist es natürlich für die Anwender, wenn die komplette Walze nur aufgesteckt werden muss.

Viele Grüße
Michael

Hallo,

wg. Halter habe ich nochmal ein wenig gestöbert. So etwas meine ich natürlich nicht:
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige...ung/214270485-84-157
Sondern sowas (Tapeten-Nahtroller; Bsp. verschiedene Ausführungen):
http://www.ebay.de/dsc/i.html?_from=R40|R40|R40...ahtroller&_sop=2

Schönen Gruß
ANdreas

Hallo zusammen,

Vielen Dank für das Mitdenken. Ich habe einige Versuchswalzen modelliert. Beide Walzen haben eine Innendiameter van 11 mm. Das bedeutet das ein Schreibstift oder ähnliches reingesteckt werden kann. Die Idee Halter zu verwenden hört sich gut an, ich befurchte aber das beim Bau von Straßen mit kleinster Detail (wir reden hier von 0,1mm Bereich) man sich solch ein Halter nicht wirklich wünscht. Ich werde persönlich eher etwas naher dran sein, und etwas kleinere Hilfsmittel verwenden, damit ich die Details noch sehen kann.

Die Außendiameter der Walzen beträgt etwa 17 mm. Die Breite ist 28 mm, bzw. 25 mm für die Variante mit Aussparungen für Straßenbahnschienen. Ich werde zuerst die Modelle drucken lassen und prüfen bevor die im Verkauf gehen. Eine Frage ist nicht nur wie solch ein Walze wirklich 'funktioniert', sondern auch ob die 3D Druckqualität 'rundum' gleichartig ist. Beim 3D Druckverfahren baut man namentlich Schichte, und das könnte im Endresultat sichtbar sein. Viele Fragen also.

Zum Thema Preis. Rechne damit das eine Walze etwa 17 bis 18 euro kosten wird pro Stück, und etwa 29 euro für zwei Walzen.
Zum Vergleich: Zwei verschiedene Stempel (je 14mm breit) kosten insgesamt €13,23. Zwei Stempel (28mm breit) kosten €17,96. Die Sätze mit vier Stempel kosten €21,74 (14mm), bzw. €30,25 (28mm).

Alle Preise sind inkl. MwSt, exkl. Versandkosten Shapeways.

Mit freundlichen Grüßen,
Maurice
RAILNSCALE
http://railnscale.com/

Die von JohoMapi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Maurice,

ich bin mir nicht sicher, ob ich das auf den Bildern richtig erkenne -- ist aussen neben den "Schienenschneidern" die Rollfläche für "auf dem Schienenkopf fahren"?
Kannst Du bitte von der "Straßenbahnwalze" eine Frontalansicht eintellen, so dass man das "Profil" erkennen kann? Also mit Blick auf die Schienen und das Pflaster?

Die reine Straßenwalze sieht schon mal ganz gut aus. Hoffentlich klappt das bei Shapeways mit dem Druck.
So, wie die Konstruktion der Walze aussieht, habe ich mir das auch vorgestellt Den angesprochenen Halter müßte man dann schon etwas bearbeiten, damit er nicht so riesig ist. Oder eben selbst was bauen nach den eigenen Wünschen Prinzipiell braucht man aber irgendwas zum Halten und Führen so einer Prägerolle (die Problematik kenne ich auch von Weihnachtsplätzchen ).

EDIT:
Nochwas ist mir aufgefallen: bei den Straßenbahnschienen sind die Steine nicht in Querreihen, sondern normalerweise längs angeordnet; innen komplett, außen jeweils 1 bis 3 Reihen. Erst dann kommen außen die Querreihen, so wie sie jetzt auf Deine Walze zu sehen sind.
EDIT-Ende

Viele Grüße
Michael


Ich bin schwer begeistert, dass hier so schnell auf die Idee, auf die ich beim ersten Sehen der Stempel gekommen bin, eingegangen und diese umgesetzt wird.

Top!

Gruß

Sebastian

Hallo Michael,

Anbei ein Frontalsicht der Walze.
Die Querschnitt ist so gestaltet das Freilauf der Räder gemäß NEM 340 gewährleistet sei.

Bei Straßenschienen gibt es verschiedene Pflasterverbände. Häufig ist das Verband gleich an dem normale Verband. Es gibt aber auch längsangeordnete Verbände.

Zuerst muß ich mal prüfen ob die Ideen tatsächlich umsetzbar sind. Ich bin gespannt.

Gruß,
Maurice
http://railnscale.com/

Die von JohoMapi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo zusammen,

Zum Ausprobieren habe ich mit einem Stempel der Toolkit N9022 eine breite Straße nachgebildet.
Zuerst hatte ich die Modelliermasse gewölbt gemacht. Das ist im Realität auch so, aber so kann man auch der Bildung von scharfe Kanten verhindern.

Gruß,
Maurice
http://railnscale.com/

Die von JohoMapi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Moin,

ich finde das mit den Strassen modellieren wirklich interessant.
Aber mir ist was aufgefallen.
Bei einer Rolle in einer Kurven Bewegung ist doch der Kurven innere Bereich langsamer als das Kurven äußere. Das würde doch bedeuten das die Pflastersteine in der Innenkurve kleiner sind als die außen. Vielleicht irre ich mich aber auch, und das funktioniert trotzdem.


Gruß Heiko

Servus,

ich finde den Stempel klasse.
Heiko hat natürlich recht; aber wer auf solche Details Wert legt ritzt sowieso selber, weil sich ja das Muster wiederholt und beim Übergang die Fugenbreite nicht passt..
Bin ich froh in Deutschland zu leben!

Viele Grüße

Martin

Bei den vielen Verbesseungsvorschlägen an dem Teil wird das die unbezahlbare eierlegende Wollmichsau
Evtl. bin ich etwas ironisch heute.

Hallo Maurice #19,

danke für das Bild. Ja, so habe ich mir das vorgestellt
Eventuell sollten die "Radschneider" etwas tiefer einschneiden und zur "Schiene hin" spitzer sein?
Also so, wie in der Skizze angehängt.

Das mit den längs verlaufenden Steinen ist nur deshalb interessant, weil diese Verlegeart sowohl mit Pflaster als auch mit Teerstraße verwendbar ist. Querverband habe ich bei Teerstraßen noch nicht gesehen, kann's aber geben...
Zur Info:
Bei der Teerstraße wurden (teilweise auch heute noch) die Schienen eingepflastert, damit bei Problemen punktuell was ausgebessert werden konnte, ohne hinterher wieder teeren zu müssen. Da ist der Längs-Verband anscheinend einfacher zu handhaben.
Und beim Pflaster mussten die "Schienenwerker" nicht den "Bogenverband" oder ähnliches beherrschen, den Längsverband konnten sie bei Reparaturen auch wieder selbst herstellen.

Trotzdem sieht der Querverband natürlich auch gut aus.
Ein gutes Gelingen! Das wird immer interessanter

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Maurice,

habe etwas in meinem Bildarchiv gesucht und bin fündig geworden. Die Steine zwischen den Schienen sind auf den Bildern im Querverband, irgendwie habe ich da bisher falsch hingeschaut...

Zu den Bildern
22.07.2004 München St.Veit Straße
06.02.2008 Karlsruhe Durlach
06.02.2008 Karlsruhe Rintheim
06.02.2008 Karlsruhe Rintheim "Prellbock"
66.06.2012 Karlsruhe Marktplatz

Vielleicht helfen die Bilder weiter.

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo zusammen,

Natürlich kann man mit den Stempeln im gewissen Maße kurven nachbilden. Normaleweise aber würde man bei größere Winkel einen Abschnitt erwarten. Das ist auch mit einem Stempel zu realisieren. Einfach teilsweise überstempeln funktioniert schon ziemlich gut. Etwas besser ist wenn man dan das zu überstempelende Teil zuerst glatt machst.

Wir haben mittlerweile ein kleines Tutorial-Film der Stempel gemacht:

http://youtu.be/f-RkRyC8r54

Oder hier klicken: http://railnscale.com/2014/10/22/n9011-n9521-stempel-n-1160/


Mit freundlichen Grüßen,
Maurice
RAILNSCALE

Hallo,

Die Walzen sind arriviert. Ich habe zwei Varianten bestellt und ausprobiert.
Die N9032 ist eine 'normale' Walze mit Steinpflaster in Reiheverband. Die N9033 ist gemeint für Straßenbahnschiene (9mm Spur N) mit gleichem Pflaster.

Bei der 'normalen' Walze muß man ein wenig üben. Es kann passieren dass die Walze nicht direkt rollt und man muß die Druckkraft sehr gleichmäßig halten. Sonst bekommt man zu größe Querrinnen.
Man kann aber auch ein bisschen 'spielen', damit die Straße was lebendig wirkt. Die Stempeln sind weniger vergeblich. Die Stempeln machen sehr gerade Reiheverbände möglich.
Die Straßenschiene-Roller wirkt eigentlich was einfacher als die 'normale' Walze, da die Gleise als Führung dient. R1-Kurven sind kein Problem.

Einige Experimentbilder zeigen die Erstversuchen.

Mit freundlichen Grüßen,
Maurice
http://railnscale.com/


Die von JohoMapi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo zusammen,

Die Walzen können ab jetzt bestellt werden via Shapeways: http://www.shapeways.com/shops/rail-n-scale

Mehr Info zu der Walzen finden Sie hier: http://railnscale.com/

Mit freundlichen Grüßen,
Maurice
RAILNSCALE

WOW!

Das ging aber schnell!

Sieht gut aus, jetzt wird es bestimmt öfter gepflasterte Schienen _OHNE_ sichtbare Schwellen geben. Das hat mich nämlich an den bisherigen Lösungen immer gestört.
Nachdem morgen Stammtisch ist, werden wir vielleicht eine Sammelbestellung (Portoeinsparung ) zusammenstellen und "lostreten"
Schablone, Walzen, Ford Transit, vielleicht noch Stempel,.. und ich muss noch weiter schauen, da gab's noch irgendwas Die Liste wird lang! Und teuer Aber man bekommt jetzt wenigstens sowas Habe ich teilweise schon lagen darauf gewartet und gehofft...

Viele Grüße
Michael

Hallo Maurice,

Das ist ja Toll,

sag mal Maurice wird es auch eine Rolle geben mit dem Kopfsteinpflaster Muster des Stempels 9012 ??

Ist mein persönlicher Favorit. Bei deinen Pflaster-Geräten.
Und dann habe ich da noch eine Frage zu dem Material "DAS" (Ton) oder so was ist das? Wo kann so etwas beschafft werden??

Gruss
Thorsten

Hallo Thorsten,

Du meinst wahrscheinlich den Bogenpflastervariante? Das Reihenverband der Walze N9032 ist aber auch Kopfsteinpflaster, aber in Reiheverband. Ich habe bis jetzt diese Variante gewählt da die viel häufiger ist, insbesonder zusammen mit Schienenbahnen. Zusätzlich ist die heutige Walze wegen die etwas größere Steinen etwas einfacher zum rollen.

DAS Modelliermasse ist in der Niederlande sehr weit verbreit erhältlich in den Spielwarenhäusern (Bart Smit, Toys 'r' us usw).
Die folgende Internettladen habe ich gefunden bieten auch DAS Modelliermasse.
http://www.creativer.at/das-modelliermasse-500-gramm-weiss-lufthaertend.html
http://www.lyra.de/produktfamilien/modelliermas...rmasse-und-zubehoer/
http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfPro...03-lyra-germany.html
http://www.hobbyhuis.nl/contents/nl/d193.html
http://www.kleivoordelig.nl/das-boetseer-klei-terracotta-500g-3871-00.html
http://www.bartsmit.com/nl/bsnl/das-klei-wit

Es gibt bestimmt mehrere Anbieter und Wettbewerber die ähnliches haben. Das wichtigste ist dass man Ton kauft die am luft trocknet und nicht gebacken werden muss.

Gruß,
Maurice
http://railnscale.com/

Hallo,

der "römische Bogen" (N9012) ist zwar bei Fußgängerwegen und Plätzen weit verbreitet (gewesen), aber erstens durch die (meistens) kleineren Steine nicht so stabil und tragfähig und zweitens für Straßen bei der Verlegung und Reparatur nicht einfach (und daher teuerer) zu bauen, da waren Spezialisten gefragt.
Ich konnte schon mal zusehen, wie sich drei Mann vergeblich bemüht haben, so ein Pflaster zu verlegen . Dann kam der "Spezialist", der das in aller Ruhe gebaut hat , während die anderen drei nur noch zuarbeiteten. Nebenbei konnte der sogar mit mir ein bißchen "ratschen" und dabei habe ich erfahren, dass dieses Muster fast das doppelte wie andere Muster kosten würde.

Prinzipiell würde mir so eine Walze auch gefallen, aber die wäre vor allem für Gehwege (vielleicht sogar mit einer Prtägung für Randstein und Rinnstein?) interessant.

Ich freue mich jedenfalls auf die "Trambahngleispflasterwalze"

Viele Grüße
Michael

Guten Morgen Maurice,

danke für deine Antwort, das hilft mir bei meiner Beschaffung.
Eine Rolle mit diesem Muster würde ich dennoch sehr gerne kaufen können. .-))
Mir schwebt da ganz besonders mein Bahnhofsvorplatz vor...

Gruss

Thorsten

Und jetzt haben wir zwei Videos zugefügt:

http://youtu.be/a2vN7Q0b6dE

http://youtu.be/aevxo57m_Io

Mit freundlichen Grüßen,
Maurice
RAILNSCALE

Guten Morgen Maurice,

Jetzt ist bald die Intermodellbau in Dortmund und ich möchte dort einiges besorgen / einkaufen ..
Seit Ihr dort vertreten ? oder ist dort jemand der eure Produkte anbieten wird ??

Gruss Thorsten

Hallo,
ich benutze diese Walzen zum Strassenbahngleisbau, die sind super. :)
Wenn man "freie" Strasse bauen möchte, hier mein Tipp : rechts und links als Begrenzung ein Gleis oder einen Polystyrolstreifen anlegen, dann wird die Fahrbahn nicht wellig.
Auch so, wenn man Gleise "einbettet" damit : unbedingt darauf auchten, dass die Masse gerade eben bis an die SO geht, denn durch die Rillenprägung muss zusätzliches Material vorne weggeschoben werden und die masse gleicht das "leicht wellig" aus.
Auch habe ich nach verschiedenen Versuchen mich für eine andere Masse als DAS entschieden, weil sie sich leichter verarbeiten lässt.
Ich benutze "Darwi classic" in weiss, bekommt man in der Bucht.  Diese Masse lässt sich sehr gut verteilen und abziehen.
Glückauf,

Moin Thorsten,

Zitat - Antwort-Nr.: 34 | Name:

Jetzt ist bald die Intermodellbau in Dortmund und ich möchte dort einiges besorgen / einkaufen ..
Seit Ihr dort vertreten ?



das Aufrufen von Maurice' Seite und das Lesen dort könnte helfen:
http://railnscale.com/faq-deutsch/
http://railnscale.com/wie-bestellen/

Gruß
Kai


Danke Kai,

was spricht gegen Shoppen ?
Dabei kann ich doch die Artikel direkt sehen in Größe Form und Farbe und spontan entscheiden ob ich nicht doch noch mehr oder noch etwas anderes dazu kaufen möchte ??

Gruss Thorsten

Moin Thorsten,

du meinst, was gegen einen Messebesuch von Maurice mit allen seinen Produkten spricht? Ich vermute mal: wirtschaftliche Gründe.
Er müsste eine Riesenbestellung bei Shapeways machen (und bezahlen) und sich dann in Dortmund hinstellen und hoffen, diese Kosten plus die Kosten für den Messestand/Hotel durch den Verkauf wieder reinkommen. Ich habe großes Verständnis dafür, daß er dieses nicht wagt...

Gruß
Kai

Hallo zusammen,

Das schöne an 3D Druckprodukten ist das die immer frisch gedruckt werden. Wir haben deswegen keine Vorrat.
Da unser 'Laden' noch neu und klein ist wird sowieso alles außer Haus gedruckt (bei Shapeways).
Derzeit ist es deswegen leider nicht möglich um an einem Messe teil zu nehmen.


Mit freundlichen Grüßen,
Maurice + Joris
RAILNSCALE



Hallo 'traminN',

Die Begrenzung mit Streifen ist eine gute Idee! Darwi Classic kenne ich nicht.
Ich bin mal gespannt ob du auch Bilder zeigen kann von deine Straßenbahnen.


Mit freundlichen Grüßen,
Maurice
http://railnscale.com/

Guten Morgen Maurice, Kai
und natürlich alle anderen auch.

Danke für eure Antwort, Maurice ich kann euch verstehen.
Drücke euch die Daumen das es bei euch immer weiter bergauf geht

Kai, also für mich ist es unteranderem auch wichtig Dinge im original sehen zu können, anzufassen .... darum gehe ich auch mal zu einer Messe um zu sehen ob sich die mögliche Anschaffung "lohnt" in Bezug auf Beschreibungen im Internet oder Papier.......
So meinte ich das mit dem Shoppen...

Gruss Thorsten

Hallo Maurice

Wenn du interesse hast, dann gehe doch mal mit deinen Sachen auf die Kleinserienmesse in Dresden (nächste 11.,4., übernächste voraussichtlich im Nov)
Du hasst ja sichervon allen ein paar muster zum Zeigen. Die Kleinserienmesse wird von Hartman-Originale organisiert und findet in Dresden im Enco-Gebäude Bayrische Straße direkt neben dem Bahnhof statt. Standkosten sind gering ( ab 20€) , Fahrtkosten und Unterkunft mußt do selbst sehen was du brauchen würdest. Wenn du einiges zum Verkaufen hast, dann währe das natürlich gut, aber wenn du mit der Bahn mit einem Musterkoffer anreisen würdest währe das sicher auch möglich. Sachsen ist zwar TT-Hochburg, aber ich verkaufe von Z bis > H0 von allem etwas. Mit etwas Glück hat herr Hartman auch noch kurzfristik eine Ecke für dich.Große Messen wie Dortmund oder Leipzig kann ich mir auch nicht leisten, denn die wollen 50-100€/m², mindestgröße 10m²+ NK+Steuern.

Hallo,

Vielen Dank. Das könnte ich vielleicht mal überlegen. Mit TT-Größe habe ich überhaupt kein Problem. Das ist mittlerweile auch ins Sortiment :)

Mit freundlichen Grüßen,
Maurice
http://railnscale.com/

Guten Morgen,

hallo Maurice, sag mal gibts bei euch zu Ostern ein paar Angebote ??
So ein paar Ostereier  
So ein Super Setpreis für N9532, N9031 und N9037...


Gruss Thorsten


Hallo Maurice,

ein winziges bisschen off-topic: ich ziehe den Hut vor deiner Kreativität. Was du in letzter Zeit so alles aus dem Hut gezaubert hast: "Naheliegendes" wie die Epoche - 2-Autos und "Exotisches" wie den Lok-Heber (komme gerade nicht auf den korrekten Begriff). Phantastisch! Weiter so!

Viele Grüße Frank

Hallo Thorsten,

Die Gedanke ist schön. Leider kann ich die Walzen nicht günstiger anbieten. Das 'Problem' ist das man ziemlich viel Material brauchst für die Walzen. Das 3D-Druckverfahren ist leider nicht so billig.


Hallo Frank,
Vielen Dank Es ist wirklich schön zu lesen das die Teile begeistern. Ideen sind immer gewünscht, und Kundenbilder auch :)

Mit freundlichen Grüßen,
Maurice
http://railnscale.com/

Hallo Maurice,
hallo alle,

evtl.habe ich es überlesen vor Begeisterung.

Wie weit reicht denn 1Kg der Modelliermasse bei durchschnittlicher Anwendung?

Oder wieviel benötige ich um ca. 1 Meter Straße oder Gehweg zu gestalten bzw. zu fertigen?

Die Masse kostet ja nicht die Welt,möchte was davon ordern,aber wieviel?

Darum meine Frage nach der Ergiebigkeit.

Kann jemand eine ungefähre Angabe dazu machen?

Vielen Dank und Gruß

Dietmar

Hallo Dietmar,

Mal messen. Ein DAS Paket Modelliermasse von 500 gram messt 7 x 3,5 x 14 cm = 343 cm3.

Angenommen, man macht eine perfekte Straße mit eine 28 mm breite Walze. Dann braucht man etwa 4 mm tiefe Modelliermasse. Dann kommt man mit 500 gram DAS etwa 3 meter weit.

Mit freundlichen grüßen,
Maurice
http://railnscale.com/

Hallo,
ich habe mittlerweile etwa 500 Gramm verbraucht. Da es so gut wie keinen "Verschnitt" gibt,
ist die Masse sehr ergiebig.
Ich baue doppelspurig, mit Gleismittenabstand 20 mm, habe nun knapp 2 Meter Strecke "verpflastert".
Als Gleismaterial nehme ich Peco code 55, die Ränder rechts und links begrenze ich mit dem
heki Konstruktionsset 4mm Hartschaum.
Auch da habe ich meine eigene Methode, damit die Ränder schön gleichmässig ausfallen :
Wenn ich die Gleise verlegt habe, lege ich die Platten über die Gleise hinweg aus, schneide sie dann mit dem Teppichmesser an den Schwellen entlang aus. Anschliessend nehme ich ein Waggondrehgestell und fahre am aüsseren!! Gleis entlang, sodass ein Radsatz an der Schiene anliegt und der andere dann eben 9 mm weiter das Styrodur "anreisst". Damit hat man eine schöne Schneidekante, schneidet alles schön sauber. Dann verleimen. Anschliessend kann man die Freiräume wunderbar auffüllen und mit den Walzen prägen. Natürlich hat man danach eine schöne Abgrenzung zB. für den Beginn der Bordsteinkante.
meine Bessere Hälfte hat da mal Fotos gemacht, sobald sie da sind , werde ich das mal zeigen. Ein Bild zeigt mehr, als viel Geschreibe.
Glückauf,

Hallo Maurice,

das ist doch mal eine konkrete Angabe,danke dafür.

Hallo tramin N,

Bin auf die Bilder gespannt.

Grüße
Dietmar

Hallo tramin N #49,

auf die Bilder bin ich auch sehr neugierig!

Viele Grüße
Michael

Hallo,
anbei schonmal ein paar Bilder, hat etwas gedauert.
Glückauf,

Die von traminN zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Mmmmhh!

Schaut lecker aus! Danke für die Bilder.


Grüssle
Jürgen

Hallo traminN,
da sind sie ja die Bilder.
Sieht ja ganz gut aus,habe nun endlich mal einen richtigen Eindruck vom Aussehen und der optischen Wirkung.

Hast du auch die Masse von DAS verwendet?
Gibt es deinerseits noch Tipps zu Ver-bzw. Bearbeitung?

Danke für die Bilder,gerne mehr.

Grüße
Dietmar

Hallo tramin N #52,

vielen Dank für die Bilder!
Sehr schön, so sehen Trambahngleise aus -- ohne Einblick bis zur Schwelle...
Kannst Du noch ein paar Bilder vom fertig gestalteten Bereich einstellen? Vielleicht auch schon eingefärbt?
Denn der kleine Anschnitt in den ersten Bildern (am unteren linken Rand) macht neugierig auf mehr
Das sieht nämlich sehr interessant aus. Und ist wahrscheinlich schön anzusehen

Viele Grüße
Michael

Hallo, danke für die Komplimente.
Weitere Bilder muss ich erst machen lassen.

@Dietmar : als Masse verwende ich  "darwi classic", die gibt es in der Bucht, habe meine da her.
Im Vergleich zur "DAS"-Masse lässt sie sich leichter ausziehen und besser verarbeiten. Sie trocknet auch schneller.
Glückauf,

Hallo traminN,

danke für den weiteren Vorschlag zur Masse,werde ich demnächst mal ordern um Erfahrungen zu sammeln.

Weiterhin frohes Pflastern.

LG
Dietmar

Hallo traminN,

Deine Eingepflasterten Straßenbahn sieht hervorragend aus! Sehr schön das die Walzen so gut funktionieren. Ich bin mal gespant wie alles aussieht wenn es bemahlt ist.

Mit freundlichen Grüßen,
Maurice
http://railnscale.com/

Hallo,
lang ist es her... aber hier mal ein Bild, wenn die Straße eingefärbt ist.
Glückauf,

Die von traminN zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Das sieht sehr sehr schön aus traminN

Gruss Thorsten

Hallo,

Das sieht einfach klasse aus!

Gruß,
Maurice
http://railnscale.com/

Das ist der HIT! Super
Gruß KarsteN

Das sieht echt genial aus, Hut ab!

Ist eigentlich auch eine Rolle geplant für Gehwege? Also Straßenbreite(Asphalt und/oder Pflasterstein) + 1cm Gehweg(Pflasterstein) auf jeder Seite oder so? Wäre vielleicht für den ein oder anderen (mich eingeschlossen) auch interessant.

Gruß
Christian

Hallo Christian,

Hm, das habe ich noch nicht geplant. Ich muß mal überprüfen ob es möglich ist. Beim walzen schubt man der Modelliermasse immer ein wenig seitlich. Ich weiß nicht ob das noch irgendwelche Problemen verusacht.
Die Idee ist interessant.

Gruß,
Maurice

Hallo Ralf / traminN #59,

das sieht sehr gut aus!

zu #63 / #64:
Das habe ich mir auch schon mal überlegt, dass so eine Gehwegrolle, wo der Bordstein samt tieferer Gosse "dran" ist, recht nützlich sein könnte.
So wie in #63 angedacht "Straße mit Gosse und Gehweg" ist natürlich auch nicht schlecht... Da wäre mir als Straße das grobe Steinpflaster am liebsten -- passend zu den Schienenwalzen
Vielseitiger dürfte eine reine Gehwegwalze "Pflaster mit Bordstein" (also ohne Gosse!) verwendbar sein. Dabei könnte es allerdings schwierig werden mit dem Walzen, denn der Gehweg ist ja etwas höher als die Straße, das muss man erst mal hinbekommen -- beim Walzen wird das evtl ja wieder platt... Also doch mit Höhenstufe zur Gosse und Gossensteinen?

Noch ein Wunsch
Bei den Gehwegplatten geht mir bisher ein Muster generell ab (gibt es meines Wissens so nicht in N):
Nämlich die 30cm x 30cm-Betonplatten, quer zur Straße versetzt. Das sieht dann so aus:
http://www.pi-news.net/wp/uploads/2013/11/img_3238-5.jpg
oder (mit Radweg zwischen Straße und Gehweg) so
https://historey.files.wordpress.com/2012/09/img_3063.jpg

Also nicht (wie überall erhältlich) die Steine so wie ein Schachbrett angeordnet:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1c/Gehweg_Einbauten.jpg
und nicht so (wieder mit Radweg)
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/...f_sidewalk_1_f_s.jpg

Es gibt die Gehwege anscheinend auch _längs_ zur Straße versetzt, aber das ist wohl nicht so gebräuchlich (und auch nicht meine Präferenz ):
http://www.grundschulehohne.de/mediathek/image...0Fuesse/IMG_9106.JPG

Vielleicht hilft das bei der Entscheidungsfindung

Viele Grüße
Michael


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;