1zu160 - Forum



Anzeige:
Traincontroller - Software für perfekt gesteuerte Modelleisenbahnen

THEMA: ?zu Anschluss von LED-Beleuchtung mit Decoder

THEMA: ?zu Anschluss von LED-Beleuchtung mit Decoder
Startbeitrag
Fliesengott - 21.03.14 21:52
Hallo,

da ich nicht der Elektronik und Lötprofi bin, bin ich auf Fertiglösungen angewiesen. Kabel anlöten geht noch, mehr aber auch nicht.
Würde gerne in meine Waggons (digital DCC) LED Innenbeleuchtung anbauen und diese auch schalten können. Um nicht so viele Radschleifer zu benutzen, wollte ich pro Zugeinheit immer drei Waggons untereinander mit Decoderlitze verbinden, da ich eh nur feste Zuverbände habe und Kuppelstangen an jeweils drei Waggons benutze in einem Zugverband.
Da ich die Beleuchtung auch schaltbar machen möchte, habe ich mir jetzt mal die Innenbeleuchtung von E-Modell ( http://www.e-modell.eu/product_info.php?products_id=3 ) gekauft. Die ist schon mit einem Funktionsdecoder ausgestattet.
Nun möchte ich natürlich gerne vermeiden, dass ich in jedem Waggo diese doch etwas teure Beleuchtung mit Decoder muss und hatte mir das so gedacht:
In einem der drei Waggons diese LED-Leiste mit Decoder einbauen, Kabel von den Lötpunkten dieser Leiste an die Stromabnehmer des Waggons. An die Lötpunkte der Leiste nochmal jeweils ein Kabel anlöten und dann weiter führen zu den zwei anderen Waggons und dort eine einfache LED-Leiste ohne Decoder einbauen.
Würden diese beiden einfachen LED-Leisten dann auch mit dem Decoder aus dem ersten Waggons schaltbar sein oder wie kann ich das probemlos realisieren?

Fabian

Hallo Fabian,

im Prinzip ist das möglich, nur mußt du die richtigen Anschlußpunkte herausfinden.
Um einen ausreichenden Flackerschutz zu haben, muß jede Leiste / jerder Wagen einen eigenen Stützkondensator haben.

Grüße Michael Peters
Hallo,

also die anderen Leisten, die keinen Decoder besitzen sollen haben einen integrierten Flackerschutz. Es geht mir nur darum, ob der Decoder und dessen Funktionen wie Neonlampeneffekt etc. dann weitergetragen werden,

Was meinst du denn mit "die richtigen Anschlusspunkte"? Sind die Lötpunkte, wo die Leisten mit angeschlossen werden denn nicht die richtigen, um den Strom und damit auch die Decoderfunktion weiterzuleiten?

Fabian
Hallo Fabian,

Leider ist in den technischen Daten "Deiner" Dekoderleiste nicht angegeben wie hoch die maximale Ausgangsleistung ist!
Es ist lediglich die Stromaufnahme minimal (= Leiste maximal gekürzt) und maximal (= Leiste komplett) angeführt.
Vereinfacht ausgedrückt wie viele Leisten (LED's) man snschließen kann ist nicht angegeben (oder ich habe es nicht gefunden)
Wenn die zusatz LED Leisten mit Stützkondensatoren ausgestattet sind kann ich mir nicht vorstellen, daß dann Neonröhren Effekte noch funktionieren weil sie ja Unterbrechungen in der Versorgung überbrücken sollen
Das sind aber alles nur theoretische Überlegungen da ich die Leiste nicht kenne!

Vielleicht ist es gut wenn Du vor dem Einbau testweise einen Versuchsaufbau  machst.

Auf alle Fälle viel Erfolg

Herwig
Okay,werds ausprobieren,wenn ich die leisten hab.bestellt sind die schon.
Fabian


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;