1zu160 - Forum



Anzeige:
Traincontroller - Software für perfekt gesteuerte Modelleisenbahnen

THEMA: Ich suche einen Bausatz für eine Burg

THEMA: Ich suche einen Bausatz für eine Burg
Startbeitrag
ahime - 08.12.13 10:13
Hallo Zusammen,
nach einem Umbau der Anlage wird an einer Stelle ein Platz (ca. 30 x 30 cm Grundfläche, ein Bergaufgang kann mit eingebaut werden) frei, an dem sich das Modell einer Burg oder eine Burganlage gut machen würde. Einige der bekannten Hersteller bieten zwar etwas an, begeistern mich jedoch nicht wirklich.
Über Hinweise auf weitere Lieferanten - oder eigene Planungen - würde ich mich sehr freuen.
Danke für Eure Mühe
Gruß
Achim

Hallo Achim
http://www.mtkb.de/modulbilder/NB_Burgruine/6.jpg

Ich weiß nicht ob sowas auch in Frage kommt, ist etwas teurer aber Spitze von der Firma Luft.

Gruß Gunter
www.mtkb.de
Guggst Du : http://www.modellbauluft.de/
Das sind echt saubere Teile !
mfg ntrail
Hallo Achim

http://www.menta-modellbau.de/shop24/specials.php
http://www.menta-modellbau.de/shop24/index.php/cat/c98_Silikonformen-N.html


ich habe Interresse an der Siliconform, da kann man seine Burg oder ähnlich selber herstellen

Viele Grüße
Wolfgang

Hallo Achim,

auf meiner Anlage "thront" eine umgebaute Burgruiene von Merkur -hart am Kitsch, zugegeben.
Weiss nicht, ob's die noch irgendwo gibt.

N'schönen
Struwelpeter
Hallo Achim,

Ich stehe vor dem gleichen Problem und bin auf die Marksburg und Burg Rheinfels bei Schreiber  Kartonmodellbau gestoßen. Habe die "Kartonvorlagen" nun da und versuche diesen Winter mal, die Grundmauern auf dünne Polysterolplatten zu übertragen. Wird aber noch dauern, da ich mich momentan noch im Rohbau des Schattenbahnhofes befinde. Von daher kann ich es einfach nur mal als Denkanstoß weiter geben.

Gruß
Torsten
Hallo zusammen , hallo Achim ,

Meiner persönlichen Meinung nach , ist man bei Karton Modellen ,  
(Schreiber usw.)  was den Maßstab 1 zu 160 anbelangt ,                                     am besten aufgehoben .

Und mit ein bisschen , (kid bashing), sehen die Teile richtig gut aus.

Ich bin kein Nietenzähler , finde es aber schade , das die meisten Modelle von Burgen und Schlössern in unserem Maßstab immer so klein sind .

Wenn es keine Ruine sein darf , die Burg Branzoll  von Kibri, kann ich noch empfehlen

Die Burg Ruinen von " Noch " in HO sind auch nicht zu verachten,

wünsche euch allen eine besinnliche Adventszeit und viel Spaß mit der Spur N.

Gruß   Ron.

xyyx:  2.Versuch der 1. ist im Nirwana des I-Net verschwunden

Hallo

Falls noch aufzutreiben, ist von Faller die " Burg Rabenstein" 130244 auch ein tolles Modell. Ist zwar für H0, wirkt aber auch in N passend.

Gruß  Ralph
Zitat - Antwort-Nr.: 7 | Name:

ErrelFalls noch aufzutreiben, ist von Faller die " Burg Rabenstein" 130244 auch ein tolles Modell. Ist zwar für H0, wirkt aber auch in N passend.



Hi Ralph,

die (vor geraumer Zeit) von Faller angebotene "Burg Rabenstein" ist in Wirklichkeit kein H0, sondern ein echtes "N-Modell", dass Faller aus dem Pola-Programm übernommen und im Zuge der allgemeinen "Verniedlichungsphilosophie" der Firma - einfach auf "HO" umdeklariert hatte.  

Das Modell gab' es früher (wie bereits erwähnt) von Pola - für "N" - und es hieß da Hohenfels

http://is.gd/LZGDrI

... oder auch Feuerstein und wurde in zwei verschiedenen Aufbauvarianten, mit unterschiedlich großem Umfang, bzw. zwei versch. großen Grundrissen angeboten.

Das Modell ist im Vergleich zu den üblichen verniedlichten Verdächtigen (z.B. die winzig kleine "Faller Wasserburg", die allenfalls als stark gestauchtes Hintergrundmodell zu gebrauchen ist) für "N" geradezu perfekt und deutlich maßstäblicher als die meisten anderen, die es so gibt.

Auch mag es durch realistisch dicke Mauern und ausreichend tiefe Fensterlaibungen zu überzeugen.

Ich hab' das Teil (in der "kleineren" Grundrissvariante) auf meiner Anlage verbaut (Großer Burgberg= http://is.gd/PwL9jb) und in einer nochmals abgespeckten Variante als quasi alleinstehender "Rest-Ruinen-Aussichtsturm" auf meinem "Kleinen Burgberg"= http://is.gd/JAHJrI

Da kann man auch gut erkennen http://is.gd/cB1USK , dass diese Burg keinesfalls für H0 angedacht war.

Bei Pola war das definitiv eine N-Burg.
Bei Faller will man den Bausatz nun (gewinnbringender ?) den H0lern unterjubeln. Da taugt die Burg auch bestenfalls für den entfernten Hintergrund um Entfernung vorzutäuschen (wovon ich pers. eher weniger halte)

Grüssla Manni

Tante Edit: hier die größere Aufbauvariante: http://is.gd/CFCrhc
Hier kann man gut die realistisch dicken Mauern erkennen: http://is.gd/at9SEZ
... und stellt Euch da mal ein H0-Auto davor vor! ... würde überhaupt nicht passen, oder!?

http://www.mtkb.de/modulbilder/Boden2.jpg
Von wem die allerdings hergestellt wird / wurde  weiß ich nicht mehr, das können andere Forumsmitglieder bestimmt mitteilen

Gruß Gunter
... hab mal auf die Schnelle ein H0-Fahrzeug hingestellt und man erkennt sofort, dass die Burg für H0 überhaupt nicht zu gebrauchen ist ....

... meine ich

Grüssla Manni

Die von mannis-n-bahn zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Manni

Ich weiß,  dass die Burg für N perfekt passt. Nur wurde sie (von Faller) ja in der "kleinen" Ausführung für N, in der größeren für TT und H0 angeboten. Und gerade weil sie so maßstäblich wirkt, habe ich die ja hier auch stehen... Ich muss die nur noch etwas altern.

Gruß  Ralph
Bei einem Bauplatz von 30cm x 30cm fände ich folgendes Objekt deutlich eindrucksvoller als eine Burg...

http://www.fotos.mbz-modellbahnzubehoer.de/1_4/images/20110213.jpg

Gruß
Eglod
wie wär es denn mit der Burg von Auhagen? Die ist hübsch und auch nicht zu klein.
Die Fachwerkteile stammen von anderen Modelle, zB. dem Gasthaus Schmiede. Damit passt alles optisch ganz gut zusammen.

Burg:

http://www.auhagen-shop.de/product_info.php?info=p157_burg-lauterstein.html

Gasthaus:

http://www.auhagen-shop.de/product_info.php?inf...bengeb--228-ude.html


Grüße Torsten

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

wie wär es denn mit der Burg von Auhagen?



... und siehe da, da haben wir ja schon die Verdächtige aus Post 9

Grüssla Manni
Hallo Zusammen,
super Eure Vorschläge, vielen Dank. Da habe ich wohl vorher nicht richtig gesucht.

Die Burg von Auhagen finde ich nicht schlecht, könnte passen. Den Vorschlag von Wolfgang (nr. 3) finde ich reizvoll. hat jemand Erfahrung mit den Silikonformen ? Wenn ich das richtig verstehe, enthält die Form nur "einige" Grundsteine, mit denen dann beliebig gebaut werden kann.
Bei Luft finde ich keine Preise, kann da jemand was sagen, denn die Modell sehen ja super aus.
Danke nochmals und beste Grüße
Achim
Die Modelle von Luft sind nicht gerade Supersonderextraspezialschnäppchenangebote...

http://www.modellbahn-kramm.com/D/komplett2.cfm?fid=522&wgid=31&hint=0

Gruß
Eglod

Hallo Achim

in YouTube gibt es Vidios beim Bau einer Burgruine

Die Giessmasse kanst Du dort auch kaufen, oder einfach mit Modellbaugips die Silikonform
ausfüllen. Was mich reizt ist, dass es die Burg nur einmal gibt, und das man auch später noch  weitere Gebäude bei Bedarf ansetzen kann.

Der einzige Nachteil von Silikonformen ist es halt, dass man immer genug " Steine oder ähnlich"
vorhalten muss( es ist halt kein Bausatz ), um weiterzukommen.

Viele Grüße
Wolfgang
Hallo Achim,

ich plane, eine Burg ähnlich wie Prunn im Altmühltal
http://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Prunn
http://www.hdbg.eu/burgen/burgen-abbildungen/brn-0052-0003.jpg
selbst aus Styrodur (woraus sonst? ) zu bauen. Ein paar Blöcke habe ich schon zurechtgeschnitzt (wegen Proportionen und so), aber momentan geht aus Zeitmangel nichts weiter.
Allerdings soll die Burg weniger als Ruine oder Touristenattraktion gebaut werden, bei mir soll dies noch der (etwas abgewirtschaftetet) Stammsitz der "Orts-Adligen" sein, die da drin noch in einigen Teilen wohnen. Da darf dann eine Antenne aufs Dach und ein VW Käfer in den Innenhof...  (um 1970)

Wenn es auf dieser Baustelle wieder weitergeht, werde ich hier auch berichten...

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,
Vor einigen Jahren habe ich die Burg Bideneck nachgebaut, weil sie recht klein ist. Das Original habe ich in Fließ bei Landeck fotografiert. In einem alten Burgenbuch habe ich einen ziemlich maßstäblichen Grundriss gefunden, was einen ziemlich maßstäblichen Nachbau ermöglichte. Im Gegensatz zum aktuellen Bauzustand habe ich das Dach in der ursprünglichen Ausführung nachgebaut, von der es allerdings keine Fotos gibt. Sie lässt sich nur aus den noch vorhandenen Durchbrüchen für die Wasserspeier erahnen. Die Pläne habe ich noch.

Grüße   Alfred

Die von Wittmann zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Michael, hallo Alfred,
ganz ehrlich: das hatte ich nicht auf dem Schirm. Eure Idee ist gut, Alfred, Deine Ausführungen sind super. Ich bin mir da nicht sicher, ob ich so etwas stemmen würde, zumal ich diesen Aufwand eigentlich nicht geplant habe. Alfred, wenn Du noch ein paar Infos zu Deiner Ausführung hättest, würde mich das sehr freuen.
Danke für Eure Mühe
Gruß
Achim
Hallo Achim,
Natürlich gebe ich gern jegliche Information weiter. Vom Vorbild meiner Burg gibt es Fotos auf
http://www.burgen-adi.at/burg_biedeneck/biedeneck_bilder.htm .
Ich habe mehr Fotos, aber noch nicht digital. Das Vorbild erlaubt den Aufbau auf einer ebenen Grundplatte, wenn man etwas großzügig ist.

Das Modell besteht hauptsächlich aus Karton, der mit Acrylfarbe aus dem Bastlerladen bemalt wurde. Für die Steinmauern wurde der Karton mit Kibri 4150 beklebt, das ist ein bedrucktes Papier. Die Fensterkreuze habe mit Excel gezeichnet und auf Overheadfolie ausgedruckt. Die Datei habe ich noch. Wasserspeier, Zinnen und Kamin sind aus Holz, und die Dächer sind zum Teil aus Furnier, zum Teil Kunststoffdächer aus der Bastelkiste. Ich habe sogar den Wehrgang aus feinen Holzprofilen nachgebaut und erst danach festgestellt, dass man ihn kaum sehen kann.

Fotos anderer selbst gebauter Häuser sind auf:
http://modellbahn-galerie.zierberg.de/modules.p...umbnails&album=8

Grüße   Alfred

Die von Wittmann zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Alfred,
danke für Deine Info Wie gesagt, ich bin erstaunt über Deine Bauten. Vielleicht sollten wir uns per Mail noch etwas austauschen, sonst wird es für die anderen nervig. Ich melde mich über Mail
Gruß
Achim


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;