Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
VGB: Vorbildliche N-Anlagen

Thema: DR-Güterwagen auf Basis DB-Wagen
RainerP - 28.10.13 17:56

Hallo,

um die Zeit der Bastelzwangspause sinnvoll zu nutzen, habe ich einige Sachen abgearbeitet, die ich schon lange vor mir herschiebe. Z.B. mich einmal intensiver mit Güterwagen zu beschäftigen. Damit einhergehend wollte ich lange schon gründlich recherchieren, wie es um die Authentizität der auf DB-Güterwagen basierenden DR-Güterwagenmodelle bestellt ist.

Zuerst war zu ermitteln, welche DB-Wagen denn überhaupt an die DR verkauft wurden. Darunter sind nur solche zu verstehen, deren Ursprung (Neu- oder Umbau) in der Zeit nach 1945 liegt. Nachfolgend die Ergebnisse.

A) Vorbild

1) offene Güterwagen

- E 032/033

          E-u 5014/5020

          El 5561

          El 5290/5295 (Leitungswagen)
          E(kk)l 5100


- E 034/036

          E u 5014/5020

          El 5296/5299 (Leitungswagen)


- E 037 (über 800)

          El 5568/5598 (Leitungswagen)

bzgl. Zuordnung GSNR unterschiedliche Angaben in Quellen


- E 039 (ca. 1.200)

          El 5294/5561

          E 5104/5574 (Leitungswagen)


- E 040

unterschiedliche Angaben in Quellen, ob solche Wagen an die DR verkauft wurden oder nicht


- Laaekms 541 (2.600)

          Es 5240/5549


2) Selbstentladewagen

- Fc(s) 086 (ca. 1.500)

          Fc 6340
          Fcs 6451


- Fc 087/089

          Fc 6342
          Fc 6343 (vermutlich)


3) gedeckte Güterwagen

- Gs 204

          G(kk)s 1204


- Gs(-uv) 212

          Gs 1210


- Gos(-uv) 245 (ca. 3.000 Stck.)

          Gos 1400, 1404
          Go 1008 (Leitungswagen)


- Gbs(-uv) 254 (ca. 1.500)

          Gbs 1518


4) Flachwagen

- Kbs/Kls 442/443 (unterschiedliche Angaben in Quellen dazu) 1989 von DR angemietet (450 Kbs 442 und 435 Kbs 443)
  
          Kbs 3330/3331
          Kls 3360/3361

- Rs 680 (200) und Rs 681 (50)

          Rs 3901


5) Wagen mit öffnungsfähigem Dach

- Td(s) 925 (65/80(?)), Td(s) 931 (54)

          Tdg-y 5635/5640/0040


- Td(s) 926/928

          Tds-y 5736, 0733


- Tms 851

          Tms 5756/0756
          Tms 5757/0757

Auf Grundlage vorstehender Zusammenstellung nun der Schritt des Abgleichs der mir bekannten auf DB-Wagen basierenden Modelle von DR-Wagen.


B) Modelle

1a) O-Wagen, 2-achsig

- E 035 Minitrix

          15100 (Set): Ommu (40), Wagen-Nr. 40-11-32
          11016 (Set): Wagen-Nr. 40-10-65
          15503 (Set): Ommsu, Wagen-Nr. 505 1235-3
          11474 (Set): Ommsu, Wagen-Nr. 505 1240-3
          15206 (Set): Es, Wagen-Nr. 505 1248-6

E 035 wurden nicht an die DR verkauft

         + (Ommu 40)/Ommu 5051/Es 5520 sind Umbauwagen der DR (RAW Dresden)
         + Beschriftung Ommu (40) ist unsicher, da evtl. gleich als Es 5051 ausgeliefert
            (verschiedene Aussagen in Quellen)
         + das Modell sieht dem Es 5520 (außer Details) ähnlich, größtes optisches Manko ist die
             flache Darstellung der Türbleche


- E 037 Roco

           24034 (Set): El 5598, Wagen-Nr. 559 8427-1

          + ist mit Bremsanlage ausgestattet, möglicherweise ist Vorbild jedoch ein Leitungswagen
             (Differenzen in den Quellen)


- E 039 (od. 040(?)) Roco

          25388: El 5104, Wagen-Nr. 510 4081-8
          24034 (Set): Es 5235, Wagen-Nr. 523 5900-5

          + El 5104 als an die DR verkaufter E 039 im Prinzip stimmig
          + Es 5235 sind Umbauwagen der DR (RAW Dresden), Roco-Modell nicht stimmig


- E 040 Arnold

          HN6144: Es 5520, Wagen-Nr. 552 1944-6

          + Es 5520 sind Umbauwagen der DR (RAW Dresden)
          + falscher Achsstand (6 m), richtig ist 5,4 m
          + Wagenkasten bis auf Details ähnlich dem Es 5520


1b) O-Wagen, 4-achsig

derartige Wagen der DB wurden nach meinem Kenntnisstand nicht an die DR verkauft

- Eaos 106 Arnold, Fleischmann, Roco

          1. Arnold 4774: Eas 5949, Wagen-Nr 594 9401-7 (weitere sechs Nummernvarianten als
              Eas 5949 sind bekannt)

          2. Fleischmann 8284: Eas 5949, Wagen-Nr. 594 9067-4

          + Eas 5949 sind Neubauwagen der DR (von ANF-Industrie (Frankreich) geliefert)
          + diese haben als hauptsächliches Unterscheidungsmerkmal Kopfklappen
          + weitere Unterschiede in kleineren Details

          3. Roco 25378: Eas 5951, Wagen-Nr. 595 1248-5
                       25566: Eas 5951, Wagen-Nr. 595 1250-1

          + Eas 5951 sind Umbau- oder Neubauwagen (unterschiedliche Angaben in Quellen dazu)
             der DR
          + Modell weicht deutlich vom Eas 5951 ab, z.B. in Anzahl und Form der Profilstreben, hat
             keine Kopfklappen


2a) Selbstentladewagen 2-achsig

- Fc 090 Arnold

          HN6025: Fcs 6540, Wagen-Nr. 645 0784-5

          + die Bezeichnung ist falsch, nach der Wagen-Nr. müßte es Fcs 6450 heißen
             (vermutlich "Schusselfehler" durch Arnold)
          + Fcs 6540 sind Nachbauten des Fc 090 (Otmm 70) durch die DWM Berlin und wurden
             direkt an die DR geliefert und unterscheiden sich nur in kleinen Details
          + Modellwahl ist bis auf die falsche GSNR korrekt


2b) Selbstentladewagen, 4-achsig

derartige Wagen der DB wurden nach meinem Kenntnisstand nicht an die DR verkauft

- Fal 167

          1. Fleischmann 8522: Fad; Wagen-Nr. 655 7013-9 und Fal-z, Wagen-Nr. 655 7050-5

          2) Minitrix 13654: OOt (47), Wagen-Nr. 47-65-38

          + diese Modelle entsprechen im Aussehen keinen DR-Wagen
          + die Fleischmann Wagen-Nr. gehören zu anders aussehenden Fal-zz


3) G-Wagen

- Gs 204 Fleischmann

          8311: Gs 1205, Wagen-Nr. 120 5405-8

          + Gs 1205 als Bezeichnung nicht bekannt, müßte Gs 1204 heißen
          + Wagen Nr. stimmig


- Gs 213 Arnold

          HN6205: Gs 1204, Wagen-Nr. 120 4376-0

          + Gs 213 wurden nicht an die DR verkauft
          + Gs 1204 ist die DR-Bezeichnung der Gs 204
          + Modell falsch, insbesondere der Dachbereich an den Stirnseiten


- Gbs 254

          1. Roco 25660: Gbs 1505,  Wagen-Nr. 150 5923-5
                        25443: Gbs ?, Wagen-Nr. 150 2421-3
                        25427: Gbs ?, Wagen-Nr. 151 7500-7

          2. Fleischmann 831502: Gbs 1505, Wagen-Nr. 150 5286-7 (überarbeitetes Roco-Modell)

          3. Arnold HN 6089: Gbs 1506, Wagen-Nr. 150 6335-5

          + richtige Vorbildwahl
          + mit einer Ausnahme sind alle jedoch nicht als Gbs 1518 beschriftet
          + die Wagen Nr. von Roco 25660 und Arnold gehören zu Gbs 1505 aus Arad (Rumänien);
             die GSNR beim Gbs 1506 (Arnold) ist nicht bekannt
          + die Gbs 1505 unterscheiden sich von den Gbs 254 hauptsächlich in den Diagonalstreben
             an den Seitenwänden (Verlauf entgegen gesetzte Richtung) und durch in Höhe der
             Oberkante Lüfterklappen umlaufende genietete Bänder
          + die Wagen-Nr. von Roco 25443 Fleischmann 831502) gehört zu Gbs 1500 aus dem
              RAW Leipzig, diese haben gesickte Wände
          + alle Hersteller haben unverständlicherweise aus an sich richtigen Modellen durch
              die Beschriftung falsche gemacht
          + der Gbs von Roco, Wagen-Nr. 151 700-7, ist nummernmäßig richtig für einen Gbs 1518,
              über die MZ-Aufschrift läßt sich jedoch streiten


- Gms 39 (Bremen) Arnold

          HN6126/6167: Gm, Wagen-Nr. 14-03-47/ Glms(?), Wagen-Nr. 114 5539-9

Bei den Gms 39 (Bremen) handelt es sich um Wagen, die ab 1948 oder 49 mit einer Stückzahl von 2330 in der Tschechoslowakei für die West-DR bzw. DB gekauft wurden. Es gibt kein Beleg für einen Ankauf durch die DR beim Hersteller oder bei der DB.


4a) Flachwagen, 2-achsig

- Kls 442 Arnold

          HN6292 (Set): Kls 3361, Wagen-Nr. 336 9856 8 und 336 9722 2

Den Kls 442 als DR Kls 3361 auf Plausibilität einzuschätzen ist schwierig. Nach den Quellen (Dybas, Carstens) wurden  Kls/Kbs 442/443 von der DR 1989 angemietet und bekamen o. g. GSNR (A), 4)). Nur gibt es Widersprüche in der Zuordnung der GSNR:

          Dybas:
              + Kbs 442 in Kbs 3330 und Kls 3360
              + Kbs 443 in Kbs 3331 und Kls 3361

          Carstens (Bd. 5):
              + Kbs 442 in Kbs 3331
              + Kls 442 in Kls 3361
              + Kbs 443 in Kbs 3330
              + Kls 443 in Kls 3360

          Carstens (Bd. 6):
              + Kbs 442/443 in Kbs 3330/3331, Nummernbereich 333 0000 333 0799 (letztere von mir korrigiert)
              + Kls 442/443 in Kls 3360/3361, Nummernbereich 336 0000 336 0499

Nach dem "Mehrheitsprinzip" wäre damit die Einordnung des Modells als Kls 3361 per se falsch.

Die Wagen-Nr. entsprechen keinen DR-Wagen dieses Typs in der Ep. IV. Nach dem Zusammenschluß von DB und DR 1994 wurden die
Kls 3360 (Dybas) oder Kls 3361 (Carstens, Bd. 5) wieder zu Kls 442 mit dem Nummernbereich ab 336 9146 (Dybas, Carstens, Bd. 5)
bis 336 9999 (Carstens, Bd. 5). Es sind also Nummern DB, Ep. V.


4b) Flachwagen, 4-achsig

- Res 3936 Fleischmann

          8288: Wagen-Nr. 393 6847-9

Dieser Wagen wird deshalb hier mit aufgeführt, da ich mir lange nicht darüber im klaren war, welches Vorbild dem Modell zugrunde liegt. Nach den jetzigen Recherchen bin ich der Meinung, daß dies ein reines DR-Modell ist; evtl. auch unter Nutzung von Baugruppen vorhandener Modelle (z.B. Fleischmann 8287, Res 686(?)).

          + die Res 3936 (2.065 oder 2.071 Stück(?)) der DR wurden von ANF Frankreich,
              RAW Eberswalde und Waggonbau Niesky gefertigt
          + letztere sind äußerlich fast identisch, unterscheiden sich jedoch deutlich von
             den ANF-Wagen
          + das Fleischmann-Modell bildet die Eberswalder/Nieskyer Res 3936 gut ab
          + die Wagen-Nr. 393 6847 9 gehört zu einem Nieskyer Res 3936

5a) Wagen mit öffnungsfähigem Dach, 2-achsig

- Tds 928 Fleischmann

          8513: Tds, Wagen-Nr. 575 0362-8
          851002: Tds, Wagen-Nr. 573 5105-8

          + Wagen-Nr. 575 0362-8 kann nicht zugeordnet werden
          + die Wagen-Nr. 573 5105-8 gehört zu einem anders aussehenden Tds-y 5745 von Arbel
             oder ANF (Frankreich)


5b) Wagen mit öffnungsfähigem Dach, 4-achsig

- Tadgs 959 Roco

          25203: Tadgs-y 0824, Wagen-Nr. 082 4122-8 und Wagen-Nr. 083 4068-3

          + Tadgs 959 der DB wurden nicht an die DR verkauft
          + die DR kaufte solche Wagen sowohl in Frankreich bei Arbel 1976  als Tdgs-y 5842/5843,
             1978 als Tdgs-y 5844 und 1985 als Tdgs-y 5824, als auch in Belgien bei La Brugeoise
             et Nivelles 1885 als Tdgs-y 5823
          + diese Wagen sehen anders als die Tadgs 959 aus
          + es unterschieden sich äußerlich auch die ersten beiden Serien (1976 und 1978) von
             der Serie 1985
          + nummernmäßig sollen die Roco-Modelle also Tadgs-y 5824 (082 4122-8)/5834 (083 4068-3)
             von Arbel darstellen (1987 oder 88 wurden die GSNR  58** in 08** geändert)


6) Staubgutwagen

- Ucs 908 Arnold

          0362: Uces, Wagen-Nr. 902 4113-8
          4512: Uces Zkzs, Wagen-Nr. 21 50
          4632: Zkz, Wagen-Nr. 54-53-14
          HN6024, Wagen-Nr. 54-50-98
          HN6130 (Set): Ucs-v 9122, Wagen Nr. 912 1987-5, 912 2217-8 und 912 2190-7          
          HN6151: Zkz, Wagen-Nr. 54-50-57
          
Es wurden keine derartigen Wagen von der DB gekauft. Jedoch lieferte die Waggonfabrik Uerdingen Ucs-v 9122 an die DR die den Ucs 908 der DB sehr ähnlich sehen. Sie weichen aber in Details doch ab. Die Ucs-v 9122 haben nur eine LüP von 9.040 mm (Ucs 908 LüP von 9.180 mm) bei gleichem Achsstand von 5.000 mm. Die seitlichen Handläufe sind "DR-typisch" im oberen Bereich der Behälter tw. parallel zur Fahrzeuglängsachse (Ucs 908 abgewinkelt). Weitere Detailunterschiede sind an den angedeuteten Armaturen vorhanden.

Ein wesentlicher Unterschied ist in meinen Augen folgender. Die Ucs 908 gab es in zwei prinzipiellen Varianten; 2 x 12,5 m³ Behälter mit Doppel-schaken und 2 x 13,5 m³ Behälter und Einfach- oder Doppelschaken. Die Arnold-Modelle geben m. E. die Variante mit 2 x 13,5 m³ Behälter und Einfachschaken wieder. Die Ucs-v 9122 hatten jedoch 2 x 12,5 m³ Behälter und Doppelschaken.

          + die Ep. III-Wagen als Zkz sind falsch, da die Ucs-v 9122 erst 1970/71 gekauft wurden
          + die Wagen-Nr. 902 4113-8 (0362) ist eine vorläufige UIC Nr. der Uces (Ende 1968er/Anfang 1970er(?)), Lieferung von Arbel (Frankreich);
             später Ucs-v 9121
          + die Wagen Nr. der HN 6130 sind authentisch


7) weitere

Unter diesem Punkt werden weitere Wagen betrachtet, die einen anderen Ursprung als die DB haben.

- SNCB Eo 1215 A0 Arnold

          4208: El 5599, Wagen-Nr. 559 9005-9

          + die DR kaufte ca. 1.400 dieser Wagen
          + alle sind Leitungswagen
          + Vorbildwahl korrekt, allerdings maßliche Abweichungen des Modells (LüP, Achsstand)
             zum Vorbild


Kesselwagen habe ich nicht aufgrund des Umfanges nicht betrachtet, obwohl es die Pseudo-Einheitskesselwagen von Minitrix als DR-Varianten gibt. Um die Vorbilder handelt es sich bekanntlich um Nachkriegsbauten von hauptsächlich SEAG. Es wurden Zagk 7514 als gebrauchte Uerdinger Kesselwagen gekauft, diese haben aber mit den Minitrix-Modellen vorbildmäßig nichts zu tun.

Inwieweit die DB-Vorbilder in den Modellen vorbildgerecht umgesetzt wurden habe ich im Prinzip nicht geprüft.

Fundierte Ergänzungen/Korrekturen sind gerne gesehen.

Gruß
Rainer


gesichtete Quellen:

Die deutschen Reisezug- und Güterwagen, EK-Verlag
Wagen - Das Archiv der deutschen Reisezug- und Güterwagen, GeraMond
Carstens, Güterwagen, Band 1-6, Miba
Güterwagen, Transpress
Güterwagen und Großcontainer, Ministerium für Verkehrswesen der DDR
Merkbuch für Fahrzeuge, Teilheft 4, Wagen (DV 939 Th. 4)
Mitteilungen der Versuchs- und Entwicklungsstelle für die Wagenwirtschaft, Delitzsch (div. Jahrgänge)
Dybas - Die Bahnseiten
DR-Güterwagen der Epochen IV und Va in H0 ( http://www.p-labs-potsdam.de/dr-gueterwagen/liste/epoche4-5a/ )
weitere Internetrecherchen


Edit 1: Artikel-Nummern lt. Hinweis dampfrailfan #1 ergänzt
Edit 2: Hinweise von Danilo #3 eingearbeitet; Sortierung verändert und Nummer korrigiert
Edit 3: Hinweis von Danilo #9 eingearbeitet; Fehler korrigiert
Edit 4: Überarbeitung und Ergänzung um Kls



Hallo Rainer,

Super Beitrag, danke.
wieder was über Güterwagen und den eigenen Park gelernt

Folgende Ergänzungen:

Ommu Wagen-Nr. 40-10-65 stammt aus Set 11016
Es, Wagen-Nr. 505 1248 6 stammt aus Set 15206

4632: Zkz, Wagen-Nr. 54 53 14 Artikelnummer hab ich so auch


viele Grüße
Torsten

Hallo Torsten,

vielen Dank für die Ergänzungen, die Artikel-Nr. für Ommu/Es habe ich eingefügt.

Bei der Artikel-Nr. 4632 des Zkz habe ich deshalb "Artikelnummer nicht ganz klar" geschrieben, da in www.spurweite-n.de unter der Artikel-Nr. 4514 ein Zkz mit der gleichen Wagen-Nr. 54 53 14 ausgewiesen wird.

Viele Grüße
Rainer

Hallo Rainer, hallo Torsten,

der Arnold 4512 ist ein Staubbehälterwagen, der kurz nach der Wende produziert wurde, aber nur eine 21 50 DR ohne weitere Nummer als Uces / Zkzs besitzt, also ganz frei weiter beschriftbar ist, ich habe davon mehrere Wagen.

Weiterhin gibt es noch den Hornby/Arnold HN6024 als Zkz 54-50-98, den HN6151 (statt nur 6151) als Zkz 54-50-57 und den HN6180 als Ucs-v [9121] 23 50 912 1797-8 [P] beschriftet mit Peine-Logo im Set mit einem DB-Wagen als Ucs 23 80 911 9 026-0 [P].

Von Minitrix gab es im Set 15503 als 15503-02 den Zd 21-50-090 0007-0 mit Aufschrift "Plaste aus Schkopau" des VEB Chemische Werke Buna.

Viele Grüße,
Danilo

Hallo Rainer,

Danke ebenfalls für die geleistete Arbeit.

Gab es von Arnold nicht ein drittes Betriebsnummer als Zkz?

VG
Horia

Hallo Rainer,

der E 040 von Arnold ist eigentlich vom Achsstand her gesehenein ein ehemaliger E 034 (Klagenfurt -Modernisierung). Eigentlich hat dieser Wagen bei der DR die Gattungsschlüsselnummer 5296 bekommen. Arnold hat einfach wieder einmel zur falschen Nummer gegriffen. Ok, die am Wagen vorhandenen Gleitachslager wären für beide Wagentypen falsch.

Grüße Stefan

Hallo Danilo,

vielen Dank.

Artikel-Nr. 6151 ist in HN6151 geändert und Artikel-Nr. HN6024, Wagen-Nr. 54-50-98 hinzugefügt.

Bezüglich DR-Wagen mit Werbeaufschrift (hier "Peine" und "Plaste aus Schkopau") bin ich immer etwas skeptisch (obwohl ich die Diskussion zu "Paste aus Schkopau" noch in Erinnerung habe) und ließ sie in diesem Fall weg; bin da aber auch nicht ganz konsequent und habe an anderer Stelle doch solche Wagen betrachtet. Irgendeinen Ucs von Minitrix besitze ich nicht und möchte deshalb auch keine Einschätzung zur Stimmigkeit des Modells machen.

Bevor ich es korrigiere, hat der 4512 die Wagen-Nr. 54-53-14 oder steht nur das dran, was Du in #3 schriebst?

Viele Grüße
Rainer

Hallo Horia,

ja, das wird wohl der durch Danilo angesprochene HN6024 sein.

Die Staubgutwagen wollte ich ursprünglich gar nicht betrachten, da ich der Meinung war, daß die Modelle eigentlich nicht ganz richtig sind (trotz anderer Diskussion in der Vergangenheit hier im Forum). Aber wie es im Leben so ist, man soll nie seinen Vorurteilen oder Erinnerungen erliegen und sie zur Wahrheit erheben. Als ich fertig mit der ganzen Geschichte war, sind mir noch Beschreibungen des Ucs v 9122 und  des Ucs v 9120 (das ist der von Turnu-Severin) zwischen die Finger geraten. Daraufhin habe ich auf die Schnelle noch mal recherchiert und die Staubgutwagen doch hinzugefügt. Auch bei den Kesselwagen habe ich einen Ansatz gefunden, der für die Mtx-Kesselwagen im "DR-Look" spricht. Da habe ich allerdings noch nichts Fundiertes ermitteln können und es weggelassen.

Viele Grüße
Rainer

Hallo Stefan,

als ehem. E 034 bei der DR bin ich mir nicht sicher, ob er da ganz korrekt wäre. Nach Bildern könnte man schließen, daß die Mehrzahl der Wagen an den Türen verstärkte Profilstreben/Rungen hatte.

Da der Arnold nun mal als Es 5520 dekoriert ist, habe ich aus der Not eine Tugend gemacht und ihm einfach das Fahrwerk E 035 von Minitrix verpaßt. Dazu aber später nach Fertigstellung mehr.

Viele Grüße
Rainer

Die von RainerP zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Rainer,

der Wagen Arnold 4512 hat nur die Anschrift:
21 MC RIV
50 DR
es wäre noch genug Platz für die Zeile mit der Wagennummer. Der Rest ist aber gut beschriftet. Er hat definitiv keine Nummer 54-53-14!

Hast du eigentlich einen Tadgs-y mit der Nummer 083 4068-3, ich habe selbst nur Wagen mit der anderen Nummer?

Viele Grüße,
Danilo

Hallo Danilo,

den Uce mit der Aufschrift "21 MC RIV 50 DR" habe ich jetzt auch in meiner Sammlung gefunden. Rate mal in was für einer Schachtel der steckt? Die Antwort liegt nahe, in einer mit der Nr. 4632. Sehr mysteriös.

Den Tadgs-y habe ich auch nur mit Nr. 082 4122-8.

Viele Grüße
Rainer

Hallo Rainer,
danke für die Auflistung. Schön, dass FLM 8288 und 8311 soweit authentisch sind, das Set HN6130 ist nun auch interessant geworden, hatte dort Vorbildfreiheit vermutet.

Weiß jemand was zum Gl11 von Fleischmann (müsste 831405 sein)? Auf dem Wagen steht
21 MC RIV
50 DR
118 3017-5
Gbk

Grüße Horst

Hallo,

super Faden.

In meinem Fundus an Jugendsünden, Fehlkäufen, Geschenken, "Ich war jung und hatte das Geld..." habe ich schon seit längerer Zeit mal überlegt, was mit neuer passender Beschriftung meinen heutigen Interessen entsprechen kann. Und genau an DB -> DR habe ich gedacht. Jetzt weiß ich, wo ich gezielt im Carstens gucken kann und was an eine Privatbahn verkauft werden muss

Vielen Dank

Michael

Hallo Rainer


Vielen Dank für diese Aufarbeitung !
Und nun bin ich wieder da wo ich ins grübeln komme ... die Fal behalten oder verkaufen ...


Gruß Jens

Hallo Jens,

ich sehe das positiv. Durch die Recherche hat sich mein Wagenbestand, den ich in Verdacht hatte grundsätzlich falsch zu sein, deutlich verringert.

Gruß
Rainer

Arnolds "Es 040" ist ein bekanntes Problem: Eigentlich ist er (anders als das halbe Dutzend Konkurrenzmodelle) ein Omm 44 bzw. E 034, nur leugnet er das. Dieses Problem vererbt sich dann auf die DR-Version.

Was die offenen Vierachser angeht, so kommen Eas 5947, 5949 und 5971 dem überall umgesetzten UIC-Eaos schon sehr nahe - nur eben mit Kopfklappe.

Arnolds ursprünglicher Ucs kommt meines Wissens sogar einem frühen DR-Typ näher als dem eigentlich geplanten DB-Wagen (für den sämtliche Maße mal mehr mal weniger falsch sind und die markanten Rohre fehlen).

Ob der SNCB-E von Arnold nun ein 1215 A0 oder ein (längerer) A4 sein will, streiten die Gelehrten - einen A4 kann man wenigstens (mit anderem Fahrwerk; beim Umbau des Arnold-E fällt was passendes an) halbwegs draus machen, dann ist aber vorbei mit DR.

Gruß Kai

Moin,
Zitat - Antwort-Nr.: 15 | Name: Kai


Arnolds ursprünglicher Ucs kommt meines Wissens sogar einem frühen DR-Typ näher als dem eigentlich geplanten DB-Wagen (für den sämtliche Maße mal mehr mal weniger falsch sind und die markanten Rohre fehlen).


Die erste Serie Kds 54 hatte innenliegende Rohrleitungen, was wiederum zum Arnold Modell passen würde - aber dann nicht als Ucs.

cheers
Norman

Hallo,

die Übersicht (Eröffnungsbeitrag) wurde überarbeitet und ergänzt. Die Ergänzung bezieht sich hauptsächlich auf den Kls von Arnold (Punkt 4a) Flachwagen, 2-achsig).

Gruß
Rainer

Hallo Rainer,

vielen Dank für die Fleißarbeit an diesem Beitrag! Und danke an alle anderen helfenden. Das spornt an, auch mal bei meinen Wagen genauer hinzusehen. Noch habe ich da nur einen sehr geringen Wissensschatz, da ist so ein Faden sehr hilfreich.

Viele Grüße,
Pierre

Hallo Pierre,

einen großen Wissensschatz bezüglich Güterwagen hatte ich vor einem guten halben Jahr auch noch nicht. Das wollte ich aber irgendwann ändern. Ungewollt ging es dann doch schnell. Ein Vorteil war auch, daß wir in Dresden sozusagen an einer Quelle der Erkenntnis sitzen.

Gruß
Rainer

Hallo,

da ist mir doch ein Wagen durchgerutscht, obwohl er in meinem Bestand ist. Hier die Ergänzung:

- Gs 212 Roco

          25659: Gs 1204, Wagen-Nr 120 6143-2

          + das Modell wurde von Roco lt. Spur-N-Datenbank u.a. auch als Gos 245 angeboten
          + weder für Gs 212, noch für Gos 245 (Gs 1400) ist die GSNR und Wagen-Nr. richtig
          + Roco hat aus einem richtigen Modell durch diese Beschriftung ein falsches gemacht


Vielleicht findet er noch irgendwie seinen Platz im Punkt "B) Modelle, 3) G-Wagen" unterhalb des Gs 204.

Gruß
Rainer


Hallo Rainer,

danke für die Auflistung (der Beitrag war mir bisher gar nicht aufgefallen). Die E 037 im DR Wagenpark finde ich besonders interessant da diese Bauart eigentlich keine Standardbauart war. Der E 037 bzw. Omm 52 war im Prinzip der Vorgänger vom UIC E-Wagen.

Deine Auflistung kannst du im Prinzip ergänzen um die Liliput Modelle der Gos 245 bzw. die kommenden Modelle von Brawa.

Grüße
Markus  

Hallo Markus,

ist schon vorgesehen. Schade ist nur, daß man den Beitrag nach gewisser Zeit nicht mehr editieren kann. Wenn ich mal nichts zu tun habe, werde ich alles als pdf erstellen. Kann man auch besser formatieren als die hiesigen Beiträge.

Gruß
Rainer

Hallo,

die Übersicht ist jetzt als .pdf erstellt

https://www.dropbox.com/s/3ob2f5b57gq4t8y/DB-DR.pdf?dl=0

Gruß
Rainer

Hallo Rainer,

vielen Dank für Deine Mühe. Für mich als "Umbauer" ist das eine sehr gute Dokumentation, die mir helfen wird. Ich habe gerade einige offene Güterwagen sowie diverse Schwerlasttransportwagen in der Mache, die ich auf DR umlabeln möchte.

Viele Grüße,
Thomas

Moin,

so wo und wann kommt jetzt noch die Aufstellung von Mietwagen der DR von DB, privaten Waggonvermietern und anderen Staatsbahnen? Mal angefangen von Eaos der DB bis hin zu den typischen schwedischen Rungenwagen zum vorwiegenden Holztransport, welche im großen stile angemietet waren?
Oder der Ankauf von Bahnpostwagen und Mitteleinstiegswagen vor bzw. zur Wendezeit aus der BRD?
Oder die ganzen Baumaschinen bzw. Messwagen welche Ihren Weg über die KPÖ aus einem Blockfreien Staat kamen ?


MfG, Matthias

Wenn du mir sagst, ob es davon Modelle gibt, dann kann ich mal recherchieren. Obwohl, du könntest das auch erledigen.

Ziel meiner Betrachtung war jedoch, die im Handel erhältlichen Modelle zu bewerten. Nicht, eine Aufstellung aller bei der DR gelaufenen Wagen zu erstellen.

Zu Mietwagen habe ich ein wenig. Wenn ich mal Lust habe, dann schaue ich mal danach. Obwohl, ich hatte dazu schon mal an anderer Stelle im Forum etwas geschrieben. Einfach mal suchen.

Rainer

Moin, also Basismodelle gibt es doch so einiges...

bei den Baumaschinen die Stopfmaschine von Hobbytrain, Bsp. 23504. Das Vorbild gab es bei der DR, muß man halt nach Basis nur dementsprechent blau oder orange lackieren und passend beschriften. Dazu noch ne zum Wohnwagen umgebaute Donnerbüchse ran und schon hat man einen kleinen Bauzug der DR.

http://www.brandenburger-in.de/tpb/Verkehr/Archiv/Scan11106.JPG
http://www.brandenburger-in.de/tpb/Verkehr/Archiv/Scan11107.JPG
https://eisenbahndienstfahrzeuge.de/stopfen/lizenzplasser/WPR1200/WPR1200.htm

Bei den Reisezugwagen Fleischmann 866602 oder 866603 zum Beispiel was sich einfach umbeschriften lassen würde zu denüber Kurpp zur DR gekommen Byl421-Wagen zur Wendezeit ...

Was die Postwagen betrifft, hat Minitrix mit 15311 solche ja schon angekündigt ...
Ebenso im gleichen Hause wurden schon Eaos als Mietwagen unter Märklin 46911 in H0 umgesetzt 6-teiliges Wagenset. Basismodelle der Eaos kann man dafür bei Arnold und Fleischmann und früher Roco finden.

Mehr fällt mir spontan nicht ein


MfG, Matthias

Hallo Rainer,

was noch komplett fehlt ist der DB Teleskophaubenwagens Sahimms 708. Der war auch eingestellt bei der DR und wurde von Modellbahnunion vor ein paar Jahren bereits angeboten:

https://i0.wp.com/info.modellbahnunion.com/wp-c...6/10/MU-N-G30024.jpg

Die Wagen liefen aber erst nach 1990 bei der DR. Denn nach der Wiedervereinigung benötigte die Deutsche Reichsbahn im Osten dringend eine größere Anzahl Teleskobhaubenwagen zum Transport von Coils. Die Deutsche Bundesbahn überließ (im Zuge von Aufbau Ost) einige Wagen der DR, wo sie von der DR umnummeriert und mit Kennung "31 50" versehen wurden. Das wird für hartgesottene Ostalgiker natürlich ein KO-Kriterium sein

Grüße
Markus


Zitat - Antwort-Nr.: 27 | Name:

Ebenso im gleichen Hause wurden schon Eaos als Mietwagen unter Märklin 46911 in H0 umgesetzt 6-teiliges Wagenset.


Das Set sind aber keine Mietwagen. Es soll normale Eas 5971 der DR darstellen.

Zitat - Antwort-Nr.: 27 | Name:

Basismodelle der Eaos kann man dafür bei Arnold und Fleischmann und früher Roco finden.


Dazu habe ich doch schon einiges in meiner Übersicht ausgeführt. Um aus denen richtige Eas 5971 zu machen, ist schon einiger Aufwand nötig:

Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login


Gruß
Rainer

Die von RainerP zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Markus,

Du hast es schon geschrieben. 1990 ist für mich nicht mehr relevant. Bei mir hört die für mich im Modell darzustellende Reichsbahnzeit 1989 auf.

Gruß
Rainer

Nabend,

werter Rainer, ich muß dir deutlich und nachweislich widersprechen.
Schau mal hier wird besagtes Set präsentiert und achte etwar auf den bei der Minute 5 eingeblendeten Wagen im Set

https://www.youtube.com/watch?v=fkpXdoUNsWs


MfG, Matthias

PS: Für mich hörte die Reichsbahnzeit faktisch zum 31.12.1993 auf und somit fallen da auch noch die 1993 gelieferten zwoachsigen Großraumschiebewandwagen welche an die DR gingen dazu, genauso wie die Interregiobistrowagen vom AW Weiden oder auch noch die auf den letzten Drücker gelieferten drei Baufahrzeuge aus österreichischer Fertigung.

Hallo Matthias,

ich hatte bei Google gesucht und da ist mir der besagte Wagen auf den Bildern nicht untergekommen. Habe jetzt noch mal gegooglet und da ist wirklich einer der DB dabei. Sieht aber genauso aus wie der Eas 5971 oder die Eas 5971 sehen aus wie der DB-Wagen.


Gruß
Rainer

Zitat - Antwort-Nr.: 30 | Name: RainerP

1990 ist für mich nicht mehr relevant. Bei mir hört die für mich im Modell darzustellende Reichsbahnzeit 1989 auf.



Hallo Rainer,

dann solltest du das auch erwähnen, das deine Betrachtung 1989 endet und du die letzten drei Jahre Reichsbahnzeit komplett ausblendest. Wie Matthias ja schon schrieb endete die Reichsbahnzeit offiziell zum 31.12.1993.

Das was Matthias im Video vermutlich meint ist ab Minute 5:05 der DB-Eaos der DB mit der Aufschrift "50 DR-Miet/80" - also eine DB-Wagen welcher an die DR vermietet war. Das könnte auch schon vor 1990 der Fall gewesen sein. Die DDR-Reichsbahn litt ja bis zur Wende unter permanenten Wagenmangel während die Deutsche Bundesbahn von Jahr zu Jahr weniger zu befördern hatte.

Grüße
Markus

Hallo ihr beiden,

dann entschuldige ich mich untertänigst bei euch, daß ich in der mal schnell hingeschmierten Übersicht meinen eigenen Interessen freien Lauf gelassen habe.

Andererseits bat ich auch "Fundierte Ergänzungen/Korrekturen sind gerne gesehen."

Also nochmals, da ihr das wohl im Text nicht so richtig aufgenommen habt. Ich betrachte hauptsächlich die mir bekannten DR-Modelle von Güterwagen, die in Spur N am Markt sind/waren und deren Modelle auf DB-Wagen beruhen (also Modelle von DB-Wagen die mit DR-Beschriftung verkauft werden/wurden) auf Authentizität/Plausibilität.

Der Teleskophaubenwagen war mir nicht bekannt und ein Mietwagen von Märklin in HO gehört hier nicht rein. Es sei denn, es gibt so ein N-Modell (mir nicht bekannt). Dies gilt jetzt auch für alle evtl. Mietwagen. Wenn es so etwas gibt in N, dann nehme ich das auf.

Wenn ihr an der DR-Zeit über Ende 1989 hinaus interessiert seit, dann könnt ihr es mir ja entweder zuarbeiten und ich schreibe es noch rein, oder ihr ergänzt es in einer separaten Übersicht.

Gruß
Rainer

Hallo Rainer,

das mit der schnell hingeschmierten Übersicht hat doch niemand behauptet. Ich finde es Klasse das du dir die Mühe gemacht hast. Das aber deine Betrachtung Ende 1989 endet stand aber bislang nirgends und man konnte es im Text auch nicht raus lesen (zumindest habe ich die Stelle(n) bislang noch nicht gefunden). Du schreibst ja lediglich das die betrachtete Zeit 1945 begann

Den Mietwagen von Märklin könnte man mit einer geänderten Beschriftung doch selbst anfertigen. Und so lautet ja dein Thema = DR-Güterwagen auf Basis DB-Wagen.
Märklin hat nur in HO den Eaos im Programm, Minitrix den längeren Eanos. Die Eanos gab es erst ab 1988 und wurden von der DR vermutlich nie angemietet. Aber vielleicht bringt ja Fleischmann irgendwann noch einen DB- Eaos als DR-Mietwagen (bislang wurde hier ja so gut wie alle an Beschriftungsvarianten angeboten).

Was bei der DR auch noch liefen das waren VTG-Mietwagen für Braunkohlenstaub und Gas. Aber hier finde ich auf die schnelle keine Quelle. Aber irgendwo in einem meine EM-Ausgaben der achtziger Jahre war mal ein Bericht darüber abgedruckt.

Was spricht dagegen die DR-Zeit zwischen 1990 und 1993 mit in die Betrachtung mit aufzunehmen? Das wäre ja konform mit der NEM und wer es nicht lesen möchte muss es ja nicht lesen. Ich vermute mal das viele andere DR-Modellbahner auch den Hobbytrain Sggmrs 715 als DR-Wagen Sggnos 715.91 einsetzen würden:

http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_s_7/g715.html

Grüße
Markus


Hallo Rainer,
noch ein Wagen fehlt in der Aufstellung:
Der Gos 245 DB (ex Glmhs 50), der von der DB in den 80er Jahren an die DR gebraucht verkauft hat.
Den Wagen gab es im 3er Set von Liliput.
http://www.spurweite-n.de/ncontent/ndb/ndb-artd...how=0&MaxCount=1
Ferner vom gleichen Wagentyp der von Brawa:
http://www.spurweite-n.de/ncontent/ndb/ndb-artd...w=16&MaxCount=44

Beste Grüße
Klaus

Zitat - Antwort-Nr.: 36 | Name:

noch ein Wagen fehlt in der Aufstellung:
Der Gos 245 DB (ex Glmhs 50), der von der DB in den 80er Jahren an die DR gebraucht verkauft hat.


Einfach mal den aktuellen Text lesen. Sie sind drin.

Gruß
Rainer

Hallo Markus,

nun muß ich doch noch einen längeren Text schreiben.

Zitat - Antwort-Nr.: 35 | Name:

das mit der schnell hingeschmierten Übersicht hat doch niemand behauptet.


Natürlich nicht. Nur mußte ich mal so eine Bemerkung los werden. Erst hatten sich mir bei #25 die Nackenhaare leicht aufgestellt, weil da aus heiterem Himmel ein Forderungskatalog der mit meinem Thema weitgehend nichts zu tun hat. Habe es dann aber weggesteckt. Und dann läuft auf einmal alles auf Mietwagen, insbesondere nach 1989, hinaus. Dazu aber später mehr.

Mal etwas zur Entstehung der ganzen Übersicht. Ich hatte, im Gegensatz zu den DR-Reisezugwagen, lange keine ordentliche Kenntnisse zu den Güterwagen allgemein und den DR-Güterwagen speziell. Um nicht von allem ein bißchen zu machen (was leicht zur Verzettelung führt), habe ich mir ein konkretes Thema gesucht. Und dieses Thema war eben "Welche ursprünglichen DB-Güterwagen, die von den N-Bahnherstellern als DR-Güterwagen angeboten werden/wurden beruhen, sind authentisch oder Phantasiemodelle?", kurz " Auf DB-Güterwagen basierende DR-Güterwagen Modelle in Spur N", noch kürzeres Thread-Thema "DR-Güterwagen auf Basis DB-Wagen". Das sollte alles übersichtlich werden aber auch inhaltlich keine Dissertations-Qualität erreichen.

Einleitend habe ich auch versucht zu erklären, was ich damit erreichen will und was inhaltlich/thematisch geboten wird. Irgendwie wird das aber nicht richtig verstanden. Ich weiß nur nicht, wie ich das noch treffender formulieren kann.

Eine zeitliche Begrenzung nach hinten hatte ich damals auch nicht im Sinn. Es hat sich dann allerdings in der Abarbeitung auch durch die Quellenlage so ergeben. Daß es mit meinen persönlichen Interessen korreliert ist reiner Zufall. Auch dazu später.

Die ganze Abarbeitung des Themas war schon extrem aufwendig. Eine reine Internetrecherche hätte nie zu dem Ergebnis geführt und wäre mit Sicherheit lücken-und fehlerhaft geworden. Glücklicherweise habe ich die SLUB Dresden mit ihrem großen Fundus an Literatur des Verkehrswesens nicht weit von mir. So war also hauptsächlich Bibliotheksarbeit angesagt.

Ich will diese Arbeit nicht im Detail darlegen. Aber soviel, daß hier ist die Situation der Ankäufe von DB-Güterwagen durch die DR ziemlich genau in verschiedenen Quellen dargelegt wird und m. E. für den Verkauf vollständig ist. Aber eben nur bis ca. 1989.

Vermietungen habe ich aber in diesem Umfang wie ihr es darlegt in diesem Zeitraum (und auch dem Zeitraum danach) auch nicht in der Literatur gefunden. Was den Zeitraum nach 1989 betrifft, wird diese Recherche wohl noch aufwendiger als für den vorherigen. Zumal es da auch keine/kaum Modelle (Sahimms 708 wie gesagt, war mir damals nicht bekannt). Ich sehe nur die Möglichkeit, in den Quellen jeden DB-Güterwagen einzeln durchzugehen, ob sich ein Hinweis auf eine Vermietung/Überlassung an die DR in dem Zeitraum nach  1989 findet. Das war nicht mal für den Zeitraum davor in jeder Quelle zum gleichen Wagen dargelegt. Also ich nehme diese Recherche nicht auf mich, Zuarbeiten würde ich aber in die Übersicht mit einarbeiten.

Zu den Vermietungen noch folgendes.

In meiner Übersicht sind ja bei den Kbs/Kls Vermietungen dargelegt. Leider sind die Modelle nach meiner Einschätzung für den Zustand zum Ende der DR beschriftet. Leider hatte ich die Wagen schon vor meiner Recherche gekauft. Nun liegen sie leider außerhalb meines Beuteschemas (ich behalte sie aber trotzdem). Außerdem hatten diese Wagen auch hauptsächlich nach 1989 ihren Einsatz.

Außerdem sind mir noch Anmietungen von Zementbehälterwagen (DR-Miet) vor 1988 bekannt:

- Usc, Eva, 34 m³, 28 t Tragfähigkeit
- Uacs, Eva, 63 m³, 58,8 t
- Uacs, Eva, 63 m³, 58,5 t
- Uacs, VTG, 62 m³, 58,4 t
- Uacs, VTG, 69 m³, 67,6 t

Für Recherchen kann ich noch Abmessungen und die Zeichnung eines Eva 63 m³ beisteuern.

Ich habe mal wegen des Sahimms 708 bei Dybas nachgeschaut. Da steht "Von 1992 bis 1994 bauen Waggonbau Niesky, Waggonbau Dessau und LHB für die DR insgesamt 290 Wagen, die bei der Indienststellung als Shimmns [4670] bezeichnet werden." Die wurden also extra gebaut. Die Wagennummer von Modellbahn Union würde auch zu dieser GSNR passen.

Gruß
Rainer

Hallo Rainer #37,

beim Vorbild ja, aber als Modell nicht aufgeführt!
Den gibt es von Liliput und Brawa.
Hier ein Foto des Liliputwagens der DR ex DB.

Beste Grüße
Klaus

Die von N-bahner1 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Klaus,

ich schrieb doch, daß die in der aktuellen Übersicht enthalten sind. Bitte diese noch mal in Ruhe durchlesen.

Gruß
Rainer


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;