1zu160 - Forum



Anzeige:


Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

THEMA: ARNOLD BR 93 ( update )

THEMA: ARNOLD BR 93 ( update )
Startbeitrag
Br93400 - 23.12.11 10:05
Hallo Modellbahnfreunde,

mich würde interessieren wer der nicht mehr zeitgemässen 93er von Arnold schon zu
mehr Vorbildtreue verholfen hat.. Insbesondere mit den  viel zu kleinen Rädern und der unschönen
Steuerung kann man sich  nicht so recht anfreunden.
Ich möchte euch einige Bilder meiner Basteleien an diesem Modell vorstellen;
Alle Freunde dieser Lok die sich an diesem Modell, sei es fahrtechnischer oder auch optischer Art versucht haben, bite ich ihre Ergebnisse hier zum Besten zu geben..

Viele Grüsse

Jürgen

Die von Br93400 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Wow - was Dir in die Finger fällt, ist anschließend ja kaum noch wiederzuerkennen! Fehlen nur freistehende Kesselleitungen und authentischer Dampfbetrieb!

bewundernden Gruß

Peter

(der seine BR 93 jetzt gar nicht mehr anschauen mag)
Hallo,

ich bin der Meinung, das ist !!! SPITZE !!!

Grüße, Peter W.
hallo jürgen

kann es sein, dass deine cam die schienen krumm zieht? sehr gut zu sehen an der bergstrecke auf bild 4 + 5.

ansonsten klasse arbeit.

kegs

www.nbahnfreundekarlsruhe
Mein lieber Scholli!
Sieht bockstark aus!

LG aNdreas
Wow!

So würde sie mir auch gefallen, aber von der Stange ist sie grauenvoll.

Grüße,
Sven
Wunderschön!!!

Aber: Wie mache ich das???
Woher bekomme ich größere Antriebsräder mit der dazu passenden Steuerung???

Ich würde ja gern - aber ich wüßte nicht, wie...
Ist denn der angekündigte Rädersatz für die Arnold'sche 93er von Mago-Finescale schon fertig geworden?

LG, Andreas

Hallo Modellbahnfreunde,

vielen Dank für eure netten Worte.

@ kegs
das leicht gebogene Gleis ist der Beginn einer Gefällestrecke am Segmentkastenende.

@ Humphrey 2003
Der Umbau der 93er ist in meiner Version ziemlich aufwändig, sowohl was den fahrtechnischen
als auch den optischen Umbau betrifft. Ich habe drei dieser 93er umgebaut. Eine 93er hat einen
Glockenankergetriebemotor bekommen mit einer zusätzlichen Untersetzung von 4:1  zum Seriengetriebe. Damit läuft die Lok besonders im unteren Geschwindigkeitsbereich sehr gut und
bei ca. 12 Volt vorbildliche 65 km/h.
Durch Ausbau der Beleuchtung wurden Freiräume geschaffen, die mit Blei ausgefüllt wurden, um die Traktion der haftreifenlosen Lok zu verbessern.
Der Rahmen wurde vorne und hinten, einfach gesagt, neu mit Messingblech aufgebaut um u.a.die Schutzbleche über den Vor-und Nachläufern vollständig zu zeigen. Vor-und Nachlaufdrehgestelle wurden von Luftkesseln, Kupplung usw. befreit bzw. vollständig neu aus Messing aufgebaut. Pufferbohlen komplett neu detailliert mit richtiger Höhe der Puffer. ( Puffer von Kuszwa, Bremsschläuche von Weinert, Orikupplung von KH, Rangiergriffe Rangiertritte usw. Eigenbau. Frei stehende Laternen
sind Messinggussteile von Reitz, Dreilichtspitzensignal von KH. Einige Verspachtelungen am Gehäuse im Bereich der ehemaligen Laternen waren erforderlich. Auch die Bodenplatte mit den Bremsen, die jetzt ganz eng den Rädern anliegen, wurde umgearbeitet. Weitere Details wie Rangierstangen usw. wurden selbst gefertigt. Luftkessel aus Messing, vorne und hinten wurden selbst gedreht und vorbildlich am Rahmen angebracht, auch die feinen Schienenräumer und die Kolbenstangenschutzrohre sind Eigenbau. Die neuen, exact dem Vorbilddurchmesser entsprechenden Räder, stammen von der Fleischmann BR 56; die Spurkränze wurden auf 0,5 mm abgedreht. Auch die Steuerung wurde aus Teilen der BR 03 von Minitrix, der BR 56 von GFN
und Arnoldteilen neu aufgebaut und teilweise neu verlötet. Abschliessend habe ich die neue Steuerung noch brüniert.

@Andreas
wie schon erwähnt stammen die Kuppelräder von der GFN BR 56 und die Vorläufer von der GFN BR 23. Die finescale-Räder sind aus den obigen Rädern ( Radbreite 1mm ) selbst gebaut.


http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=50628

Viele Grüsse

Jürgen



Die von Br93400 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Jürgen, hallo Umbauinteressierte,
vor einiger Zeit gab`s schon mal einen Thread zum Thema Umbau der 93er. Als Material für den Umbau habe ich mir Radsätze der GFN BR 55 besorgt. Ich habe gerade mal Modellfotos verglichen, sind wohl mit BR 56 identisch - jedoch gleich mit niedrigen Spurkränzen bestellbar:
http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=212023#25
Als Vor- und Nachlaufradsatz möchte ich alte Arnold-Tenderradsätze von BR 01 oder 41 verwenden, die sind äußerst fein und weisen die korrekte Speichenzahl 10 auf. Allerdings sind die Radsätze im Original spitzengelagert, man muss also die Achsen stumpf schleifen oder tauschen. Diese Radsätze sind übrigens als Nachfertigung bei Christian Krella www.ctnmuc.de bestellbar, Art.-Nr.0221-009 !  Anbei ein Foto des probeweise montierten Radsatzes, weiter ist mein Umbau leider noch nicht fortgeschritten...

Außerdem verneige ich mein Haupt vor Jürgens Arbeit, aber das ist ja nichts Neues mehr...

Grüße Reinhard

Edith: Noch schnell einen Bildausschnitt dazu gehängt, auf dem die verschiedenen Räder der GFN 55er gut erkennbar sind (Gegengewichtsgröße und Spurkranzhöhe)

Die von Reinhard R.,Landshut zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Jürgen,

die Lok sieht so wirklich klasse aus! Kannst Du evtl. in den Thread-Titel noch das "r" bei "Arnold" einfügen? Das würde später einmal die Suche erleichtern, falls mal jemand Info zur 93er sucht. Danke!

Viele Grüße

Dirk
Hallo Jürgen,

ganz tolle Arbeit von dir, gefällt mir sehr!

Habe vor Jahren meine 93 auch ein wenig verbessert, leider hat sie aber immer noch die zu kleinen Räder, was nun beim Vergleich mit deinen Bildern besonders auffällt.....

Anbei noch ein Bild meiner 03.10 mit u.a. verbesserter Front, das Original ab Werk geht ja gar nicht!

Gruß
Gabriel

Die von GSH zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Reinhard,
erstmal vielen Dank für deine netten Worte.

Der Thread Umbauanleitung einer BR 93 war mir bisher nicht bekannt, in der Suchfunktion habe ich vermutlich nichts gefunden da der Begriff " Arnold " hier nicht im Titel auttaucht.
Ich verwende für meine Umbauten in der Regel Bastlermodelle von e-bay die ich dann für meinen Gebrauch ausschlachte. Das wird wesentlich billiger  wie der Neukauf von Ersatzteilen, besonders wenn man die übrigen Teile wieder als Ersatzteile veräussert. Die 56er von GFN bekommt man für ca.40€ , da hat man gleich die Räder und die Gegenkurbeln. Mit den Vor-und Nachläufern von der 23er bin ich auch, wegen der fehlenden Speiche, nicht ganz zufrieden, halte sie jedoch für einen brauchbaren Kompromiss ; die Arnoldräder der 41er  waren mir bisher nicht näher  bekannt, machen aber einen sehr guten Eindruck auf dem von dir gezeigten Bild. Danke für den Tip!
Abschliessend noch ein Foto des hinteren Rahmens in der Bauphase.

Hallo Dirk,
danke für den Hinweis und dein Lob.
Den Fehler habe ich schon korrigiert.

Viele Grüsse
Jürgen

Die von Br93400 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Gabriel,

du hast auch die Schutzbleche über den Vor-ind Nachläufern schon nachgebildet, das bringt schon einiges, besonders auch wenn dann noch Kolbenstangenschutzrohre montiert sind. Welchen Radius schafft die Lok mit den Schutzblechen, denn die Vor-und Nachlaufgestelle können ja nicht mehr voll ausschwenken, oder hast du sie gekürzt. Vielleicht kannst du später noch die Kuppelräder tauschen, denn das ist der grösste Schritt zu mehr Vorbildtreue, wie ich meine.

Die 03/10 sieht mit der detaillierten Front wesentlich besser aus, vor allem wrkt die Pufferbohle nicht mehr so stark überhöht.
Danke auch für dein Lob.

Viele Grüsse

Jürgen
Hallo Jürgen,

ja, die Schutzbleche sind vorhanden, den Rahmen habe ich ebenfalls ähnlich deiner Bauweise geändert und die Vorlaufgestelle gekürzt, sind nun ohne Kupplungsaufnahmen. Werde mal bessere Bilder machen wo man mehr erkennen kann. Die Lok durchfährt meinen kleinsten Radius ca. 380 mm problemlos.
Außerdem hat sie noch den Originalmotor, der erstaunlicherweise sehr gut läuft, allerdings mit verbesserter Stromabnahme durch 4 Schienenschleifer von Imotec. Und ich benutze sehr gute elektr. Fahrregler mit Phasenschnittsteuerung und Lastausgleichregelung. ( Ein Fh-Motor liegt aber schon in Reserve)
Über einen Rädertausch denke ich schon länger nach, stelle es mir aber nicht so einfach vor, die Lok soll danach auch taumelfrei laufen!

Gab es da bei dir nie Probleme?

Vile Grüße

Gabriel
Hallo,

ich habe vor Jahren eine von Hobbyecke Schumacher auf Faulhaber und mit GFN-56er Radsätzen umgebaute 93er erworben. An der stört mich vor allem das nicht brünierte und recht grobe Gestänge, aber meine Versuche mit Ballistol- Brünierbeize waren wenig erfogreich. Anbei ein Foto.

LG NOlli

Die von NOlli zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Jürgen,

große Klasse.
Meine 93 hat auch schon seit einigen Jahren die Kuppelräder der BR 55 und die Laufräder aus dem 41er Tender, aber noch die alte Steuerung. Werde ich wohl nochmal überarbeiten müssen.

Gruß
Roland
Hallo Gabriel,
ich meine auch dass der originale Arnold Motor gar nicht schlecht ist, auf  2 meiner umgebauten Modelle habe ich eine Glasmacherschnecke aufgezogen. Wenn man dann noch mit einem Jörger oder Heisswolftrafo fährt laufen die Lokomotiven super, auch im unteren Geschwindigkeitsbereich.
Habe auch noch eine 93er mit Faulhabermotor plus Schwungmasse, ( Sb Modellbau ). Das Geld kann man sich sparen, die Lok läuft nicht besser und Auslauf = 0.
Der Rädertausch ist nicht so einfach, einmal muss der Kurbelzapfenversatz bei allen Rädern genauaestens eingehalten werden und die Zahnräder auf den Achsen müssen alle in  gleicher Position zum Kurbelzapfen stehen.
Ausserdem müssen die Bremsen an die jetzt grösseren Räder angepasst werden sonst klemmt es.
Bedingt durch den Wegfall der Haftreifen un der ( Wieder-) einbeziehung der Stromabnahme über die  Vor-und Nachläufer gibt es keinerlei Kontaktprobleme.

Hallo Nolli,
deine Lok sieht mit den grossen Rädern doch schon viel vorbildlicher aus. Die Steuerung ist eben bei der alten Dame nicht mehr zeitgemäss, selbst brüniert wirkt sie kaum besser. Meine Steuerung habe ich komplett aus Mintrix BR 03-, GFN Br 56- und Arnold 93er Teilen neu aufgebaut
.
Hallo Rollo,
danke für deine Anerkennung, du hast Recht die Steuerung muss unbedingt überarbeitet werden.



Die von Br93400 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

jetzt habe ich mir diesen Thread endlich mal in aller Ruhe angeschaut. Bin hin und hergerissen, so muß eine Lok aussehen, klasse Arbeit.

Den Kauf einer 93 habe ich mir bisher verkniffen. Ich hatte nämlich schon immer befürchtet, daß es einen Riesenaufwand bedeutet, um aus dem Arnold-Modell eine ordentliche Lok zu machen. Hat sich hier ja nun (mit beeindruckendem Ergebnis) bestätigt. Auch bei den anderen Umbauten der Kollegen kann ich nur den Hut ziehen.

Gruß
Rainer

Hallo Rainer,
vielen Dank für deine netten Worte. Es ist tätsächlich sehr viel an diesem Modell zu ändern bis man
ein zeitgemässes Modell in Händen hält. Im Mobablog  habe ich diesbezüglich schon einiges geschrieben.
Anbei  noch einige  Bilder vom fertigen Modell und der Verblendung des vorderen Rahmens.

Grüsse
Jürgen

Die von Br93400 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Jürgen,

erst mal: ganz klasse Arbeit an der 93.

ich hätte aber eine etwas OT-Frage: mir gefallen die Bäume auf Deiner Anlage sehr - ich meine die Pinien- oder Lärchen-artigen - gut zu sehen auf Bild 4 im Anfangsposting.

Sind die Eigenbau? Wenn ja, gibt es dazu Tips?

Viele Grüße,

Werner
Hallo,

sind das solche Schaschlik-Spieß Kiefern?

Gruß
Andy
Hallo Werner, hallo Andy,
die Bäume sind alle selbst gebaut.
Der Stamm besteht aus dünnem Rundholz in welches ich in kurzem Abstand versetzt  0,4 mm
Löcher bohre. In die Bohrlöcher ziehe ich 0,3mm Draht als Äste ein und befestige sie mit dickflüssigem Sekundenkleber.
Anschliessend wird der Baum zurechtgeschnitten und eingefärbt.
Die Zweige bilde ich mit 6mm Grasfaser nach, die mit Sprühkleber an den Ästen befestigt werden.
( mit einem Teesieb überrieseln und mit einer Pinzette dann ausrichten. )
Dann noch mal mit Sprühkleber den Baum benebeln und 1mm Grasfaser  in gewünschter Farbe elektrostatisch aufbringen.
Zum Schluss muss man noch mit einem, in Terpentin getränkten, Pinsel die unerwünschten Fasern am Stamm entfernenen.

Im Anhang eine nach dieser Methode gebaute Lärche.

Viel Erfolg

Jürgen

Die von Br93400 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Moin Jürgen,

Dir scheint wohl wirklich alles zu gelingen!

Nicht genug damit, dass einem beim Anblick Deiner 93er die Kinnlade herunterklappt, und einen gleichzeitig beim Anblick dessen, was man selbst auf den Gleisen stehen hat, eine gewisse Resignation überkommt  -

Nein, jetzt präsentierst Du auch noch Selbstbau - Bäume der Spitzenklasse!

Ich habe gerade mal ein wenig herumgesucht, wegen der kurzen Grasfasern.
Sind das die von Polak, die Du verwendest?

Einer meiner guten Vorsätze für das neue Jahr lautet,  endlich mit dem Anlagenbau weiterzumachen, und meine erste 93er wollte ich auch in Angriff nehmen.
Ich will lieber nicht daran denken, wieviele davon eigentlich in meinem kleinen "Bw in spe" stationiert sein müßten, das wäre wieder völlig demotivierend.
Nun ja, wenigstens hatte ich eines von Deinen Prachtstücken schon einmal aus allernächster Nähe bewundern können.

Es würde mich freuen, weiterhin Fotos von Deinem beispielhaftem Modellbau hier im Forum bewundern zu dürfen!

Ein Frohes Neues Jahr Euch allen!

Mit Grüßen, Bernd
Hallo Jürgen,

das sind doch Fotomontagen oder?
Nein, ganz im ernst, ich bewundere Deine Werke.
Wenn ich das auch könnte... aber bekanntlich kommt ja Kunst von können (was mir irgendwie versagt bleibt) und nicht von Wollen - denn dann hieße es ja Wunst.

also dann, ein gesundes neues und noch mehr Fotos für uns
Raimnd
Hallo Jürgen,

vielen Dank für die Hinweise zum Bau der Bäume. Wenn es bei mir soweit ist, werde ich da etwas Zeit reininvestieren.

Ich stelle immer wieder fest, daß manche zwar fürchterlich viel Wert auf kürzest-kuppelnde Züge, Code 55 oder besser usw. legen und kleinste Detailfehler bei Loks und Wagen bemängeln, dann auf der Anlage aber massenhaft diese Putzbürsten als Bäume verbaut haben. Das widerspricht sich für mich elementar. Insofern bin ich immer begeistert, wenn der Anspruch auch mal durchgehend durchgezogen wird - da passt dann so eine toll detaillierte Lok auch gut dazu.

Ich bezweifele allerdings, daß ich das so gut wie Du hinkriege. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Gruß,

Werner

Hallo Bernd, hallo Raimond, hallo Werner,

zunächst wünsche ich euch und natürlich auch allen anderen  Forumsmitgliedern ein frohes Neues Jahr wünschen und das diie geplanten Modellbauprojekte nach euren Vorstellungen gelingen.
Vielen Dank auch für euer grosses Lob und die netten Worte.
Ich hoffe doch dass noch weitere Modellbahner hier ihre Umbauten an diesem schönen Lokomotivmodell vorstellen, vielleicht auch  der eine oder andere der sich jetzt an den Umbau wagt.

Als Anhang noch ein Foto mit der 93er am Waldrand mit Selbstbaubäumen.

Viele Grüsse

Jürgen




Die von Br93400 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Jürgen,

(#26)

                                                     Modellbau in Perfektion


Gruß
Thomas
Mit dem Bild kannst Du leicht behaupten, Du hättest das Vorbild annodunnomal fotografiert. Klasse. Schade, daß Du in NRW wohnst, sonst würde ich ganz unbescheiden mal um eine Besichtigung Deiner Anlage gegen einen Obolus von einem Kasten bayerisches Bier oder einer guten Pulle Wein ersuchen

Gruß,

Werner
Hallo Jürgen
  
Was sollen wir da noch vorstellen?außer einer funktionsfähigen Beleuchtung,auf Basis deiner Laternen.

Gruß Michael
Hallo Modellbahnfreunde,

ich bedanke mich für eure netten Worte.
Bernd, ich vergaß zu erwähnen dass die 1mm Fasern von Polak sind. Es gibt aber von mininatur auch sehr schöne kurze Fasern, ( 1mm/0,5mm Fasermix ) angeboten als  Moosset in sehr schönen Farben. Ich habe mir das Moosset bestellt und werde demnächst einige Bäume damit bauen. Das Ergebnis zeige ich euch dann hier,
@ Michael, ich dachte dass hier in diesem Thread mal alles an Umbauten zu diesem Modell  zusammengetragen wird. Evtl. kann doch der eine oder andere hier nützliche Informationen für seine Optimierung an der 93er erfahren.
Jens Emmermann beschäftigt sich auch mit  Verbesserungen an diesem Modell

http://www.raw-nette.de/j_br93.htm

Viele Grüsse

Jürgen

Die von Br93400 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Jürgen

Wer deine 93er hier gesehen hat ,traut sich bestimmt nicht ,hier noch was einzustellen.Aber die Beleuchtung mittels 403 er SMD Leuchtdioden würde mich schon reitzen,bräuchte nur noch eine von deinen 93ern

Gruß Michael
Hallo,
anbei die dürftigen Bilder von meiner BR 93. Bitte entschuldigt die lausige Qualität. Ich hoffe es ist trotzdem etwas zu erkennen.
Die Räder stammen von der BR 58. Die Gegengewichte der Treibachse wurden entsprechend angepasst.  Der 2. Radsatz hat Haftreifen. Angetrieben werden nur noch die beiden inneren Radsätze. Die Lok läuft leicht unruhig. Bei einer irgendwann FOLGENDEN ": Maschine werde ich den Antrieb entsprechend der fl. BR 86 anpassen. Durch di8ese Änderungen ist ein geringer Auslauf vorhanden. Das Höhenspier der angetriebenen Achsen wurde verringert, dann der der übrigen Rädere entsprechend vergrößert.
Der ca. 3 Jahre alte Gehäuseumbau entspricht meinen damaligen technischen Möglichkeiten. Heute würde ich die Krümpelteile und d andere Dinge anders (besser?) machen.
Die Steuerung wurde mit selbst gefertigten Ätzteilen verbessert. Hier könnte dich mal ein Kleinserienhersteller versuchen. Die Verbindung mit Lötnieten hat sich auch bei anderen Umbauten bestes bewährt.
Die Bremsausrüstung wurde vervollständigt und die Stromaufnahme optimiert.
Jens
Hallo Jens,

Zitat - Antwort-Nr.: 32 | Name: Jens*

anbei die dürftigen Bilder von meiner BR 93. Bitte entschuldigt die lausige Qualität. Ich hoffe es ist trotzdem etwas zu erkennen.



Also hier von lausiger Qualität zu sprechen ist noch weit übertrieben ,
ich sehe nämlich garnichts !                                                                 

Gruß
Thomas
Entschuldigung,

neuer Versuch.

Jens


Die von Jens* zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Jürgen,
die Färbung der Lok sieht ja absolut authentisch aus.
Wie machst Du das?
Welche Farben verwendest Du?
(Hoffentlich kein airbrush - hab ich nämlich nicht)

Gruß
Willi
Hallo Willi,
die Lok ist nur mit dem Pinsel gealtert.
Nach dem Entfetten mit Spülilösung bemale ich das Modell mit  Wasserfarbe in mehreren Schichten, tupfend mit einem weichen Pinsel. ( Schulfarbmalkasten z.B. Pelikan o.ä.
Ich verwende die Farbtöne schwarz, umbra, rostrot und weiss. Abschliessend wird die Lok noch mit original Lokruss im Kesselbereich eingestaubt und der Russ mit einem Pinsel eingearbeitet.
Das ganze haftet erstaunlich gut auf dem Modell.

Viele Grüsse

Jürgen
Hallo Modellbahnfreunde,
ich möchte euch noch ein paar Bilder meiner patinierten BR 93 von Arnold zeigen.
Bitte auch um Beachtung des Schmierpumpenantriebes an der hinteren Kuppelachse.

Viele Grüsse
Jürgen

Die von Br93400 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Absolut spitzen Wirkung, aber mir zu schmutzig :o)

Kurt
Hallo Jürgen,

Deinen Umbau in allen Ehren (Toll!!!), aber SO dreckig sahen Dampfloks bei der DRG und später der DB/DR (Weltkrieg, Nachkriegszeit und 70 er Jahre (DB) mal ausgenommen) garantiert nicht aus, das Personal hätte sich in Grund und Boden geschämt mit so einem Eimer durch die Gegend zu fahren.
Da wurde bei jeder passenden Gelegenheit geputzt und gewienert.

Sorry, aber ich finds zuviel des Guten.

Grüße
Kurt
Das ist ja modellbauerischer Wahnsinn! Wer braucht da zig Loks, wenn schon eine so eine Show ist.


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;