1zu160 - Forum



Anzeige:


Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

THEMA: Ziegelmauerwerk in 1:160 gesucht

THEMA: Ziegelmauerwerk in 1:160 gesucht
Startbeitrag
Conrail - 21.12.10 19:35
Hallo zusammen

Kennt jemand brauchbare Kunstoffplatten mit maßstäblichem Ziegelmauerwerk in N-scale? Sollte schon so fein wie bei der Walthers Papermill oder ähnlich sein.

Danke & Gruß
Conrail

Hallo Markus

Schon mal das von Auhagen angesehen?

Gruß  Ralph
Hallo Markus,

schaue Dir diese einmal an

http://www.finescale-und-mehr.de/Feine_Baumaterialien.html

wenn Du die alterst sehen die gut und vor allem maßstäblich aus.

Gruß

Christian
Die Bastelplatinen von N Detail sehen sehr gut aus, wie auch die gelaserten Platten von Finscale und mehr ... genau sowas hab ich gesucht (und beim stöbern Sachen gefunden von denen ich bis eben nicht einmal wußte das ich sie brauche ... *lach*)

Vielen Dank!!!!
Hallo,

wenn es nicht Kunststoff sein muß, sondern auch gipsähnlich sein darf, dann solltest du auch an Bernd Schmitz denken.
Er ist auch hier im Forum vertreten, ebenso wurde über ihn berichtet: http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_suche.php?sb1=Bernd+Schmitz&sh=1
Bernd hat Formen und Materialien für verschiedene Ziegelmauern im Angebot:
http://picasaweb.google.com/lh/photo/Qj_EbrpYmVOeAwuPcMmMrw?feat=directlink

Servus
KS
Sieht recht gut aus auf Picasaweb, aber wo findet man eine beschreibung der formen und materialien von Berndt Schmitz ins net ?
Hallo,

ich verwende für meine Eigenbauten die Klinkerplatten von Peco, " Brick Walling NB-43  " welche ich für sehr maßstäblich halte und sich gut bearbeiten lassen.

Im Bild mein Einheitsstellwerk im Rangierbhf. Rheine-Nord.

Gruß
Gabriel

Die von GSH zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Moin,

nach eifriger Anwendung der Suchfunktion ,Durchstöbern von was-weiß-ich-wieviel in Frage kommenden Bezugsquellen, Durchforsten etlicher Internetshops bin ich nun doch einigermaßen enttäuscht:

Gibt es in N, außer den von Gabriel erwähnten Peco - Klinkerplatten, Art.-Nr.: NB-43, tatsächlich keine maßstäblichen (!!!) Mauerwerksplatten im Läuferverband?

Alles, was ich bislang, auch  an gelasertem Material entdeckt habe, ist im Blockverband gehalten, warum eigentlich gerade der?
Der  Kreuzbverband war ab Wandstärken von  24 cm aufwärts der "Regelverband" , und bei der Verbundbauweise, d. h. Fachwerk mit ausgemauerten Gefachen, kam der Läuferverband zur Anwendung.

MKB hat zwar im Shop Platten im Läuferverband gelistet,

http://mkb-modelle.de/product_info.php?cPath=24...n82m0v549c4ki8i5dmf5

Ausgeführt sind die Platten allerdings auch hier wieder im  Blockverband, in sehr guter Qualität allerdings, das möchte ich ausdrücklich erwähnen!

Na gut, dafür habe ich zwar auch Verwendungsmöglichkeiten,  Läuferverband wäre mir momentan allerdings lieber, vorzugsweise gelasert.

Kennt jemand von Euch vielleicht noch eine weitere Bezugsquelle für solche Bauplatten, es sollte allerdings, wie erwähnt, schon Läuferverband in 1 : 160 sein.

Verwendungszweck siehe Foto im Anhang.

Vielen Dank schon mal im voraus, und mit Blick auf die Uhr eine angenehme Nachtruhe Euch allen!


Mit Grüßen, Bernd

Die von 58er zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Bernd,

Wie wäre es mit 44630 von Auhagen?

> http://auhagen.de/inhalt/cms/front_content.php?idcatart=102&xtc_pid=21677

Oder ist das auch kein Läuferverband?

Mit Grüßen aus NL,

Bert
Hoi Bert,

nein - DAS ist ein Kreuzverbund

Läufer-:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.l...&ved=0CEUQ9QEwBg

Kreuz-:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.l...&ved=0CCIQ9QEwAQ

Block-:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.b...&ved=0CC4Q9QEwAQ


Doei
Trixi
________  ________     _<>__<>_
|_ www.i-robots.eu  _|__|------|-----|,,,,,,,,,._
-oo-----oo-''-oo-----oo-`'o"O-OO--OO-O"oo-


Hallo Trixi,

Ich bin auch ein schlechter Maurer...

Habe mich jetzt Bahnhof Krakow mit meiner Lupe angesehen, und tatsächlich: Kreuz verband....

Mit enttäuschten Grüßen aus NL,

Bert
Hi,
Platten, die so aussehen hab ich von "Wills Finecast". Hoehe Ziegelstein 1mm, Breite 2,5mm. Sind zwar angeblich fuer H0, aber ich finde die Groesse passt und sieht gut aus.

Gruesse

Dusty
Hab da noch einen, wenngleich ich keine Idee habe, welcher Verbundmauerwerkstyp nun wie genau und überhaupt wo usw... Aber schaut mal selber rein, vielleicht werdet ihr ja fündig.

https://slatersplastikard.com/assets/pdfs/EmbossedFlyer.pdf

Zitat

Kennt jemand von Euch vielleicht noch eine weitere Bezugsquelle für solche Bauplatten, ....



Hallo,
event. selbst drucken: http://www.olfry.de/mauerwerk-designer/

Vielleicht ist das Gesuchte ja dabei.


Viele Grüße ÷ Udo
Hallo,

ich habe gezeichnet, gedruckt und gebastelt.

Gerade die Ausfachungen von Fachwerk könnte man so sehr einfach und passgenau herstellen.

Grüße!



Die von Leimfinger zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Moin,

zunächst einmal vielen Dank für Eure Hinweise und Tipps!

@Bert (#9, 11)
Die Auhagen - Platten sind, wie Trixi schon erwähnte, im Kreuzverband gehalten.
Für Bauten à la Krakow ist das sogar genau richtig!
Statt enttäuscht zu sein, sollten wir uns darüber eher freuen, denke ich!

@Trixi
Prima, das Du die Zeichnungen der Regelverbände schon hier eingestellt hast, das hatte ich mir für heute Abend vorgenommen!
Zeit gespart, schick!


@Udo (#14)
Jau, ich glaube, damit ist etwas anzufangen!
Ich habe schon einmal bei olfry reingeschaut, und werde heute Abend mein Glück mit dem Ausdrucken versuchen!


@rudi3  (#13)
Auch Dir vielen Dank für Deine Mühe, leider ist die Ausbeute bei slaters nicht so toll.
Einzig die Art. - Nr. 402 ist annähernd maßstäblich für N ( Angabe 2 mm), allerdings ist das auch wieder Blockverband.
Art. - Nr. 401 ist hingegen im Läuferverband, dummerweise für H0 ( 4 mm), schade eigentlich!
Kennt eigentlich jemand eine Bezugsquelle von slaters - plasticard hier in D?

@Leimfinger
Sieht toll aus!
Wie hast Du das Mauerwerk gezeichnet?

@all
Erstmal muss ich mich noch korrigieren.
Ich hatte in meinem Beitrag in #8 geschrieben, dass das Mauerwerk von MKB im Blockverband gehalten ist.
Ist es nicht, tatsächlich ist der Kreuzverband dargestellt, sehr sauber, und dermaßen maßstäblich, dass man schon sehr genau hinschauen muss.
Hätte ich eigentlich auch gleich tun können, Asche auf mein Haupt ( Pfui Deibel!   )

Kurios daran ist, dass im MKB - Shop der Läuferverband abgebildet ist, auf der Rechnung steht Blockverband, und letztendlich wird Kreuzverband geliefert!
Fehlt eigentlich nur noch der Binderverband, dann wären alle Regelverbände vertreten!


Vor Wochenfrist hatte ich schon eine Anfrage an MKB gerichtet, zwecks gelasertem Mauerwerk im Läuferverband für N. Bislang noch keine Antwort, macht nichts, ich habe Zeit, und werde mit einer neuerlichen Anfrage noch eine weitere Woche warten.

Einen habe ich noch!
Gedrucktes Mauerwerk, im Kreuz- und Blockverband, gibt es auch hier:

http://www.effekt-kartonmodellbau.de/index.html?_zubehoer_mauerwerk.htm

Nun gehts aber erstmal noch ein oder zwei Stündchen raus in den Garten, dort wartet auch noch einiges an Arbeit auf mich!
Bis dann mal wieder in diesem, uNsereN Theater!
  

Mit Grüßen, Bernd


Hallo Conrail !

Wie wärs mit selber Mauern ?

http://www.modellbahnshop-sebnitz.eu/

Gruss Holger
Hallo Bernd,

Zitat

Statt enttäuscht zu sein, sollten wir uns darüber eher freuen, denke ich!


Ich war nur enttäuscht Dich nicht helfen zu können

Über die Auhagen-Platten selbst habe ich mich als Krakow Besitzer sehr gefreut

Mit Grüßen aus NL,

Bert
Hallo Bernd,

die Fugen habe ich im CAD gezeichnet und über das pdf-Format nach Photoshop exportiert, wo dann die Farbgebung erfolgte.

Die Fugen habe ich weiss gelassen und erst den Ausdruck mit Schmutzbrühe lasiert.
So erhielt ich die schärfsten Konturen.

Die Wirkung ist eigentlich gar nicht schlecht. Gelasert erhält man zwar mehr Plastizität, dafür ist die Farbgebung deutlich schwieriger. Außerdem bin ich immer etwas hin und hergerissen, ob die gelaserte Fuge für N nicht schon zuviel des Guten ist.

Wie man es auch macht, ob lasern oder ätzen, zeichnen muss man immer und die gedruckte Mauer hat auf alle Fälle die Vorteile unschlagbar preiswert und sofort verfügbar zu sein.

Schöne Grüße!
christiaN



Hallo ihr Mäurer,

habt ihr schon mal bei meinem Kumpel Thomas im Programm geschaut? Ist zwar Lasercut, oder muß es unbedingt Kunststoffplatte sein? Wenn der gewünschte Kreuzverband angeboten ist, dann einfach mal dort anfragen. Das macht er bestimmt, natürlich auch maßstäblich.

Ich habe mir für ein Backhaus (Maßstab 1:1) neulich ein paar alte Ziegelsteine aus einem Abbruch rausgelesen und festgestellt, dass es hier die unterschiedlichsten Größen und Stärken von Ziegelsteinen gibt. Gerade bei alten Gebäuden auf dem Land wurden oft individuelle Lehmbrände von örtlich-regionalen Ziegelgruben hergestellt  (bei Handarbeit erkennt man sogar noch den Daumenabdruck vom ausformen..). Also einfach mal nachmessen, welche Steine im Gebäude verbaut sind und wie der Verband ausschaut. Wenns schon "N-pur" sein soll, dann doch richtig, oder?

Hier noch der versprochene Link von Thomas: http://www.fotos.mbz-modellbahnzubehoer.de/4_3/index.htm

Grüße sendet JürgeN
Hallo Bernd/JürgeN,

Zitat

Na gut, dafür habe ich zwar auch Verwendungsmöglichkeiten,  Läuferverband wäre mir momentan allerdings lieber, vorzugsweise gelasert.


Ich denke Jürgen hat's gefunden:

> http://www.fotos.mbz-modellbahnzubehoer.de/4_3/pages/4_30001.htm

Da steht doch.... Läuferverband...   Richtig oder???

Grüße aus NL,

Bert

Zitat

Da steht doch.... Läuferverband..



genauuuuuuu ....

Gruß JürgeN
(bin dann mal weg...)
Moin,

und gleich zu Beginn vielen Dank für den Link zu MBZ!
  
Ich hatte  doch tatsächlich wieder völlig vergessen, dass es dort auch Platten in Maßanfertigung gibt.
Dabei ist es gerade mal drei Jahre her, dass ich bei Herrn Oswald wegen etwas Ähnlichem schon einmal nachgefragt hatte.

@Steinformate:
Bez. der unterschiedlichen Steingrößen beim Vorbild kommt noch hinzu, dass die Steine früher  noch gemäß der Zoll - Maßordnung gebrannt wurden, dann gab es noch das sog. englische Format, zwar auch in Zoll gemessen, aber kleiner als die preußischen Normen, und das Format "frei Schnauze" war garantiert auch sehr weit verbreitet...

@Leimfinger
Danke für die Info!
Deine Vorgehensweise ist für maßstäbliche Bauten wohl ohnehin die beste Lösung!
Nur so kann man korrekte Eckausbildungen im jeweilgen Verband herstellen, gerade beim Kreuzverband ist das kniffelig, zumal noch in unserem kleinen Maßstab.
Bei sauber verfugtem Mauerwerk sind die Fugen nahezu bündig mit der Oberfläche der Steine, die gedruckte Ausführung würde also bei maßstäblicher Umsetzung in 1 : 160 ideal sein.

Die ersten Versuche mit gedrucktem Mauerwerk aus den Olfry - Vorlagen (Link von Udo, in #14),

http://www.olfry.de/mauerwerk-designer/  

sind dahingehend auch schon sehr vielversprechend.

Welche CAD - Version benutzt Du denn zum Zeichnen?

Es hat sich also auf jeden Fall gelohnt, den Ziegelstein - Fred nochmal auszubuddeln!
Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe!

Mit Grüßen, Bernd
Hallo Bernd!

Ich zeichne seit einigen Jahren beinahe ausschließlich in Rhino3D.
http://www.de.rhino3d.com/
Ein wirklich geniales Programm.
Es gibt eine unbegrenzt lauffähige Testversion, bei der die Anzahl der Speicherungen auf 25 begrenzt ist. Das kann für einige Projekte reichen - man muss sich nur das Zwischenspeichern abgewöhnen, was aber kein sonderlich großes Risko darstellt, weil Rhino sehr stabil läuft.

Es ist jedoch völlig egal welches Programm man verwendet.
Unter diesem Link kann man freie CAD-Software finden:
http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum7/HTML/000384.shtml
Die Funktionaliäten, die man braucht, um Modellhäuschen zu zeichnen, sollte jedes Programm bieten.


Vorhin habe ich zufällig gesehen, dass Scalescenes.com auch Druckvorlagen im Läuferverband anbietet.
http://www.scalescenes.com/scratchbuilders-yard
Die Nummern TX10 bis TX13.

Bei einem Fachwerkbau würde ich übrigens die Balken und die Ausfachungen als einzelne Teile herstellen, da die Fugen zwischen den Balken und zwischen Mauerwerk und Balken oft sehr auffällig sind und deshalb ein einfacher Druck sehr flach wirkt.

Grüße!
christiaN

Moin ChristiaN,

vielen Dank für Deine neuerlichen Hinweise, somit bin ich nun bestens informiert!


Zitat

Bei einem Fachwerkbau würde ich übrigens die Balken und die Ausfachungen als einzelne Teile herstellen, da die Fugen zwischen den Balken und zwischen Mauerwerk und Balken oft sehr auffällig sind und deshalb ein einfacher Druck sehr flach wirkt.



Der Ansicht bin ich auch, man sollte aber auch bei reinem Mauerwerk immer noch ein paar Elemente aus der Fläche hervorheben, Fensterlaibungen z. B. müssen eigentlich schon erkennbar sein, und selbst Kleinigkeiten wie etwa die Vorsprünge von Fensterbänken machen schon sehr viel aus.
Das Foto in Deinem Beitrag in #15 "untermauert"   dies sehr schön!

Dir und allen anderen noch ein schönes Wochenende!

Mit Grüßen, Bernd

Hoi FreuNde,

also: schönes unregelmässiges Ziegelmauerwerk gibbet doch von Faller:
http://www.hobbylinc.com/htm/fal/fal272651.htm

Evtl. gibts ja da auch noch andere "Verbände", bin gerade nur mal so drüber gestolpert.

Doei
Trixi
________  ________     _<>__<>_
|_ www.i-robots.eu  _|__|------|-----|,,,,,,,,,._
-oo-----oo-''-oo-----oo-`'o"O-OO--OO-O"oo-



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;