Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Heisswolf Modellbahnzubehoer

Thema: Twin-Center / IB : Drehregler marode
passra - 08.11.10 12:56

Hallo,

habe bei meinem Twin-Center das (bekannte) Problem, das beim Einstellen der Geschwindigkeit über die Drehregler der Wert immer wieder springt, mal ein, zwei Stufen nach oben, dann wieder mal nach unten, dann geht's wieder für 20 Minuten.
Nun gäbe es zum einen die Möglichkeit, das Gerät einzuschicken, was mit Zeit und Kosten verbunden ist; oder zum Zweiten das Ding mal selbst zu öffnen und eventuell zu reparieren (elektronikerfahrener Arbeitskollege vorhanden )

Nun zu den Fragen:
1. Was erwartet mich den da innen bei den Drehreglern?
2. Wie funktionieren diese? Potis, optisch?
3. Gibt es Ersatzteile und wenn ja, wo kann man diese beziehen?

Hat jemand das Twin-Center (oder eine IB) schon mal zerlegt und kann weiterhelfen? Eventuell mit Fotos?

Ach ja,
4. wenn einschicken, repariert Uhlenbrock auch Twin-Center?

Ich habe in letzter Zeit über den Fleischmannservice nix wirkich gutes gehört.

Hoffe, Ihr könnt mir helfen. Vielen Dank schon im Voraus.

Servus
Manfred



Hallo Manfred,

ich konnt nach einer kurzen Mailanfrage beim Uhlenbrock-Service, mein Twin-Center direkt dorthin schicken.
Ich denke das spart mit Sicherheit Zeit und Kosten.
Denn über deinen Händler zu Fleischmann dann zu Uhlenbrock und das selbe zurück macht ja nicht wirklich Sinn wenns auch direkt geht.
Aber auf jeden Fall würde vorher mit Uhlenbrock Kontakt aufnehmen.

Viele Grüße
Herbert

Moin Manfred,

ich hatte mein DAISY (OK, ist kein Twin-Center, aber derselbe Hersteller) wegen des gleichen Fehlers, nach telefonischer Anfrage, über wen ich denn die Reparatur abwickeln sollte, eingeschickt und wenige Tage später mit einer erfreulich niedrigen Rechnung und wieder perfekter Funktion zurückerhalten. TOP-Service, kann ich nur sagen.
(Ich hatte mir anfangs auch überlegt, selber zu löten, aber dann doch davon Abstand genommen.)

Also vielleicht, wie auch von Herbert geschrieben, einfach mal Kontakt aufnehmen.

Grüße,
Chris

Hallo zusammen

Meine IB (weit über 10 Jahre alt) war schon zweimal zur Reparatur (einmal selbstverschuldeter KS). Beide Male wurden auch die Regler ausgetauscht und ebenfalls mit relativ niedrigen Kosten.

Sehr guter Service auch mit nettem Email und Telefonkontakt.

Gruss
Rossi

Hallo Manfred,

ich denke dort ist wohl ein Drehimpulsgeber verbaut, ähnlich wie dieser hier:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=...f0b7e3f57dbb4da67738
Nachsehen kann ich aber nicht mehr, da ich meine schon vor Jahren verkauft habe.
Vielleicht weis Uli Johann mehr?

Grüße,
Marco

Danke, Marco für den Link. Wusste gar nicht, dass es sowas auch gibt. Wunder über Wunder

Vielleicht weiß Uli ja wirklich mehr. Denn dann könnte man das Teil ja relativ einfach und kostengünstig selbst reparieren. Und den Austausch  des Impulsgebers trau ich mir gerade selbst noch zu.

Servus
Manfred

Hallo und Guten Abend,

Hat denn schon jemand selbst die Regler getauscht? Wenn ja welche Regler wurden verwendet? Ich habe meine Regler heute ausgebaut, und finde aktuell keine passenden Regler.

Grüße Marco


Hallo,
verbaut sind bei solchen Geräten Drehgeber. Ich habe leider auch schon mit mehreren davon Schwierigkeiten gehabt, beispielsweise bei einem Autoradio. Ich habe die Drehgeber aber nicht getauscht, sondern repariert. Öffnet man die Dinger, kann man sie reinigen, sie sind meist ziemlich voll mit Öl. Ich nehme an, das soll den Verschleiß der Kontakte mindern, bei meinen Geräten hier führte es aber zu dem beschriebenen Verhalten mit springenden Eingaben. Ich habe es also entfernt, danach liefen die Drehgeber wieder.

Da nun die Schmierung fehlt, ist das vermutlich keine Ewigkeitslösung. Aber ob ich den Drehgeber nun wegen der Verölung tauschen muss oder wegen Verschleiß, bleibt sich doch letztlich gleich. Zumindest hat man die Lebensdauer etwas verlängert.

Viele Grüße
Carsten

Hallo,

ich hatte die Dinger bei einer IB schon mal zerlegt. Ist schlecht ran zu kommen weil man die Nasen, die um das gehäuse gequetscht sind, wegbiegen muss und dabei abbbrechen kann. ich hab die regler dann wieder zu geklebt. Seitdem hält das.
Wer in der Gerätereparatur etwas versiert ist bekommt das hin.

Man kann die Teile aber auch bei UB bestellen. Hin geschickt hatte ich eine IB auch schon mal aber der Fehler wegen dem ich sie hin geschickt hatte wurde nicht behoben. Stattdessen kam sie mit Update (kostenpflichtig aber nicht bestellt) und neuen Reglern. Das gab etwas Theater...

Grüße Torsten

Hallo Carsten,

im Neuzustand haben die Dinger auch schon Öl und funktionieren doch einwandfrei.
Kann es sein das sich mit der Zeit Oxide auf der Platine bilden und deswegen der Kontakt schlechter wird?
Würde es Sinn machen die Kontakte zu reinigen und das Öl dann doch nochmal drauf zu schmieren um den Verschleiß zu mindern?


Gruß Christian

PS. Meine Twinbox hat das gleiche Problem, ich versuche es demnächst die selbst zu reinigen.


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;