1zu160 - Forum



Anzeige:


THEMA: LS-Models-Wagen m. anderen mischen / Radgröße

THEMA: LS-Models-Wagen m. anderen mischen / Radgröße
Startbeitrag
Udo K - 02.01.10 10:12
Hallo,

dank Ingo habe ich Silvester noch die Liegewagen von LS Models in der
Lackierung von DB-Autozug erhalten.  Die Liegewagen fehlten noch für
die Vervollständigung meines Autzuges, da mir die Minitrix-Versionen mit
zuvielen Kompromissen behaftet waren.

Kompromisse weisen die Wagen von LS Models nicht viele auf. Erstklassige Optik,
sehr leichtes Rollen, sauber funktionierende Kulisse, alles in allem,
Wagen, die zeigen, was in N möglich ist.

Diese kompromisslose Umsetzung führt allerdings zu optischen Bruchstellen in
einem Zug, der auch Wagen anderer Hersteller enthält. Bei der
Nachbildung eines Autozuges lässt sich das allerdings nicht vermeiden.

Die ersten 3 Bilder zeigen die unterschiedlichen Höhen der in meinem
Autozug beteiligten Reisezugwagen.  Rechts immer der Liegewagen von Ls
Models zeigen die 3 Bilder:

+ Liegewagen von Fleischmann, allerdings bereits tiefergelegt
+ Speisewagen von Arnold (letzte Produktionsserie)
+ Schlafwagen von Minitrix

Wie zu erkennen ist, ergibt sich kein geschlossenes Zugbild, was
gerade aufgrund der Lackierung der Wagen stark ins Auge fällt.  Was
also tun?

Ich habe erstmal folgendes gemacht: Als Referenz habe ich den in meinen
Augen schon recht stimmig wirkenden Arnold-Speisewagen herangezogen,
das passt auch zu meinem sonstigen Fuhrpark.  Daraus folgend habe ich
die LS-Models-Wagen höhergelegt, den Fleischmann-Liegewagen und
Minitrix-Schlafwagen tiefer.

Die Wagen von LS-Models habe ich durch Unterlagen von 0,3mm höher
bekommen, den Fleischmann-Liegewagen mit Arnold-Drehgestellen und die
Minitrix-Schlafwagen mit Roco-Drehgestellen tiefergelegt, bis es
einigermaßen passte.  Die nächsten 3 Bilder zeigen das Ergebnis für
die 3 angesprochenen Wagen, das vierte den vor einger Zeit bereits
angefangenen Autowagen mit Roco-Drehgestellen. Insgesamt ergibt sich
so ein einheitliches Zugbild; die Kupplungshöhen muss ich nach den
bekannten Methoden allerdings noch zumindest teilweise angleichen.

Im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass die LS-Models-Wagen einen Raddurchmesser von 5,6 mm aufweisen, die anderen Wagen einen größeren. Es ließe sich also derselbe Höhenausgleich auch mit Einbau anderer Achsen erreichen.

Daher nun meine Frage (im WWW bin ich da nicht fündig geworden): Wie groß sind eigentlich die Vorbildräder (inklusive Abnutzungstoleranz)?
In N finde ich folgende Maße:
+ 5,6mm => 896mm (LS Models)
+ 6,0mm => 960mm (z.B. Arnold)
+ 6,2mm => 992mm (Luck Feinmechanik)
Was ist nun richtig (oder sind sie's alle)?

Interessierte Grüße,

Udo.


Die von Udo K zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

ich selbst nochmal .

So, nun habe ich doch noch Angaben zum Raddurchmesser gefunden. Wenn ich mir das richtig zusammengereimt habe, sollten die Wagen einen Raddurchmesser von 950mm haben. Angaben zur Abnutzung habe ich nicht gefunden, ich gehe mal davon aus, dass die 950mm für neue Radsätze gelten.

Damit wären die LS-Models-Radsätze für neue Räder um knapp 5,7% zu klein, die Arnold-Räder wären knapp 1% zu klein, die Luck-Räder gut 4,4% zu groß.

Ergo: Ich werde die LS-Models-Wagen mit Luck-RP-25-Rädern ausrüsten. Die sind zwar etwas zu groß, aber das geschlossene Zugbild ist mir an der Stelle wichtiger.

Unverständlich bleibt mir allerdings, warum LS-Models die Wagen mit zu kleinen Rädern liefert. Selbst wenn der Durchmesser für abgenutzte Räder richtig ist, warum erschwert man sich so die Kompatibilität zu anderen Herstellern noch zusätzlich? Eventuell konstruktionstechnische Probleme, die Radkränze unterzubringen?

Viele Grüße,

Udo.
Hallo Udo,

bei Luck gibt es 3 Durchmesser und zwar 5,6, 6,2 und sogar 7mm.

Gruß
Rainer
Hallo Rainer,

stimmt, hab's beim Bestellen auch gesehen. Wirklich verwundert bin ich über die 7-mm-Räder, für welche Wagen könnten die denn passen (wären ja in echt 1,12-m-Räder!).

Grüße,

Udo.
Hallo,

könnten die Räder mit 7mm Durchmesser evtl. für H0-Schmalspurwagen gedacht sein? Ist nur so ne Idee, die mir gerade spontan durch den Kopf geisterte... In N erscheinen mir die Räder etwas zu brachial.

Gruß,
Gregor
@Gregor: Klingt eigentlich plausibel, die Idee hat bei mir auch irgendwo so geschwelt, nur der zündende Funke hat gefehlt

Gruß,
Eisbrecher


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;