1zu160 - Forum



Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein

THEMA: DB V100 / BR 211 / BR 212 Glocke

THEMA: DB V100 / BR 211 / BR 212 Glocke
Startbeitrag
CHeidtke - 09.12.09 19:31
Hallo zusammen,

nach Ansicht von mehreren Filmen über die DB V100 konnte ich noch keinen Film ausmachen, in dem man eine Glocke bei der V100 hört.

Sounddecoder-Hersteller liefern aber die Glocke mit.

Gab es die nun und wenn ja, wann hat der Lokführer die betätigt?

Danke für die Info

  Carsten

Hi !

Ich würde mal behaupten, dass es bei Neubaulokomotiven der V 100  keine Glocken mehr verbaut wurden. Ich kenne sie so wieso nur vom Dampflokomotiven her.
Ich gehe mal davon aus, dass die Akustischen Signaltöne alle vom dem Druckluftgerüst versorgt werden.

Anbei noch ein Link : http://www.v100.de/index.php?nav=1401189

Gruß Thomas

Nee, nee,
die Glocken waren noch lange an den Lokomotiven vorhanden.
Es waren Druckluftglocken, die meistens sogar versteckt am Lokrahmen angeschraubt waren. Ich selber habe sie mal bei einer V90 ! hinter der Pufferbohle entdeckt. Auch die E-Lok BR 141 hatte auf dem Dach eine Glocke.
Zitat

Ich gehe mal davon aus, dass die Akustischen Signaltöne alle vom dem Druckluftgerüst versorgt werden.



Was aber ein Läutewerk nicht ausschließt.
Denn die wurden auch mit Druckluft auf Dieselloks betrieben und später durch Elektroläutewerke abgelöst.
Wenn eine Lok (z. B. auch die V100) überwiegend auf Nebenbahnen eingesetzt wurde, mußte sie neben der Pfeife ein Läutewerk haben.


Viele Grüße ÷ Udo
Die Glocke musste eingesetzt werden wenn die Tafel "läuten" LP4  bei Ortsdurchfahrten, komplizierten Straßen usw. aufgestellt war bis mit LP5 das "Durchläuten" beendet wurde.

Ich kenn es heute noch bei Molli in Bad Doberan wie auch in Kühlungsborn ca. Mitte.
Hi !

Ich nochmal, erstmal danke für Eure Informationen, da habe ich wohl was dazu gelernt.
Man lernt halt nie aus.  

Gruß Thomas
Super ihr Lieben,

da bin ich jetzt ebenfalls schlauer.

Daraus schließe ich, dass bei den normalen L- und P-Tafeln an kleinen und großen Bahnübergängen nur die Hupe bzw. das Horn betätigt wurden.

Richtig?
Soweit ich weiß hatten zumindest die 211er noch Glocken bzw. Läutewerke. Zur späteren Zeit waren oft die Leitungen abgeklemmt aber die Glocken an sich noch vorhanden. Bei einigen Loks sogar noch betriebsfähig.
Zitat

Daraus schließe ich, dass bei den normalen L- und P-Tafeln an kleinen und großen Bahnübergängen nur die Hupe bzw. das Horn betätigt wurden.


Hallo,
wenn da ein L angzeigt wird ist zu läuten.
L= Läuten, P= Pfeifen, L + P = Läuten und Pfeifen.

Bei LP ist an dieser Signaltafel ein Achtungssignal mit der Lokpfeife (od. Horn) zugeben und mit dem Läuten (bis zur Gefahrenstelle, z. B. Bü) zu beginnen.
Bei LL ist durchgängig läuten bis das durch die Endetafel ( E) angezeigt wird.

So wurde es mir mal von einem Lokführer erklärt.

Viele Grüße ÷ Udo

@8: so ist es noch immer im Gebiet der ehem. DR.

Für das Gebiet der ehem. DB gilt

http://www.stellwerke.de/signal/deutsch/bue.html
Danke Peter und Udo,

so weit begriffen und war mir, was die L- und P-Tafeln angeht auch nicht so neu.

Das Durchläuten mit der Glocke war mir allgemein und in Verbindung mit der V100 neu.

Jetzt noch eine scheinbar banale Frage:

Eine heutige Lok hat doch nur 2 Hörner und keine Pfeifen wie die alten Dampfrösser.

Steht irgendwo geschrieben, dass ein helles kurzes Horn zum Pfeifen und das größere kräftigere Horn zum Läuten benutzt werden muss (oder umgekehrt)?

Ich nehme ja mal an, dass es physikalisch wirklich zwei getrennte Hörner sind und nicht ein Schalter oder Durchflussregler (Strömungsregler) die unterschiedlichen Tonlängen und -höhen produziert.

Also, welche Horn bei welcher Gelegenheit (L oder P bzw. Achtungspfiff und Durchläuten), um vorbildgerecht mit einer Soundlok einen z.B. ungesicherten BÜ zu überqueren?

Danke dafür!

  Carsten

moin,

dazu kann ich nur sagen, das mein Serienmodell, Fleischmann Art.Nr.7230, Lok.-Nr. V100 2181, Ep.III ein güldene Glocke auf dem Dach hat. Alle anderen 3 V100 aus Startpackungen haben sie nicht.

Gruß Thomas

Moin

auch V100 2075 besitzt eine Glockeauf dem Dach...........

FL hat  5 ( Fünf ) V 100 hergestellt / Bedruckt .....................*mit Glocke

              V 100   1008 Mak
                            1323 KM
                             1327 Jung
                              2075  Mak*  schwarze  Glocke
                              2181 Jung*  schwarze  Glocke

FL hat  3 ( Drei ) 211 hergestellt / Bedruckt .....................*mit Glocke


              211  092 Mak*  schwarze  Glocke
                        200 HS
                         295 KM*  schwarze  Glocke


FL hat  5 ( Fünf ) 212 hergestellt / Bedruckt .....................*mit Glocke

              212   181 Jung*  schwarze  Glocke
                         258 Mak*  schwarze  Glocke
                          380 KHD*  schwarze  Glocke

                   bl/bei        381 KHD*  schwarze  Glocke
                      Rt             242 MAK*   schwarze  Glocke        


Mfg Horst

edit  Nr ergänzt .... Ep V DB aG  weis ich jetzt nicht , ist nicht meine Epoche

Zitat

Das Durchläuten mit der Glocke war mir allgemein und in Verbindung mit der V100 neu.


Hallo,
das Läuten ist doch nicht an bestimmte Lokbaureihen gebunden.
Das Läutewerk war grundsätzlich für >ALLE< Triebfahrzeuge die überwiegend auf Nebenbahnen eingesetzt wurden in den Epochen II, III / IV vorgeschrieben.
Da macht die V 100 keine Ausnahme. Die ist aufgrund ihrer Vmax wohl auch hauptbahnfähig, war aber ursprünglich als Ablösung der Dampfer auf Nebenbahnen gebaut worden. Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/DB-Baureihe_V_100

Viele Grüße ÷ Udo
Zitat

Also, welche Horn bei welcher Gelegenheit (L oder P bzw. Achtungspfiff und Durchläuten), um vorbildgerecht mit einer Soundlok einen z.B. ungesicherten BÜ zu überqueren?



Bei "L" ist zu LÄUTEN. Da hat ein Hornsignal nicht verloren!
Das Horn kommt nur bei "P" als Ersatz für die Dampf- od. Druckluftpfeife in zu Einsatz.
Wobei das "Horn" bei neueren Fahrzeugen ein mit Druckluft betriebenes Makrofon ist.
http://de.wikipedia.org/wiki/Makrofon

Viele Grüße ÷ Udo

Danke Udo,

also Läuten mit der Glocke bei L und Horn bei P, was früher eben Pfeifen war.

Hat denn eine heutige Lok im Allgemeinen und die V100 im Besonderen zwei Hörner, oder ist es eines, welches nur unterschiedlich lang betätigt wird.

Denn manchmal hört man es lang und manchmal nur sehr kurz und teilweise in einer anderen Tonhöhe.

Ich nehme mal an, dass es nur ein Horn ist? Sounddecoder wie die V300 kommen ja mit Horn 1 und 2. Daher die Frage.

Und wo wir gerade dabei sind:

Die DR V100 Ost hatte dementsprechend auch eine Glocke und nur ein Horn?

Danke für eure Klärung für Dummies.

Carsten
Zitat

Ich nehme mal an, dass es nur ein Horn ist?



Hallo Carsten,
schau dir doch den Artikel im WiKi an. Link zum Makrofon siehe oben in #14.
Da sind doch eindeutig eine Tröte für hohe und eine für niedrige Töne zu sehen.

Viele Grüße ÷ Udo
Upss....

Das hatte ich gesehen.

Da stand aber leider nur, dass man die zusammen oder einzeln schalten kann:

Zitat

Häufig können die beiden Makrofone aber auch einzeln angesteuert werden.



Ist das im Ermessen der Lokführers, welche Vairante er nimmt? Quasi je nach Gefährdung, ob sich Personen nähern oder ist das genau festgeschrieben, welches Horn?
Hi !

Da ich mich im Beitrag 1 ziemlich verhauen habe, nun noch eine Anmerkung zu neuen E - Loks, außer dem Makrofon, haben die auch eine stink normale Autohupe.
Ich habe diese auf einem Video von  mir, hört sich echt bescheuert an, wenn eine 185er " möbb möbb" macht.

Gruß Thomas


PS  der Signalton möbb möbb ist frei übersetzt  

Hoch hol

Zitat


Upss....

Das hatte ich gesehen.

Da stand aber leider nur, dass man die zusammen oder einzeln schalten kann:

Zitat

Häufig können die beiden Makrofone aber auch einzeln angesteuert werden.


Ist das im Ermessen der Lokführers, welche Vairante er nimmt? Quasi je nach Gefährdung, ob sich Personen nähern oder ist das genau festgeschrieben, welches Horn?

Nabend 212 Liste ergänzt ..........

FL hat  6 ( Sechs ) 212 hergestellt / Bedruckt .....................*mit Glocke

              212   170 Jung*  schwarze  Glocke
                        181 Jung*  schwarze  Glocke
                         258 Mak*   schwarze  Glocke
                          380 KHD*  schwarze  Glocke

                   bl/bei        381 KHD*  schwarze  Glocke
                      Rt             242 MAK*   schwarze  Glocke      

Mfg Horst  

Nabend 212 Liste ergänzt ..........

FL hat  7 ( Sieben ) 212 hergestellt / Bedruckt .....................*mit Glocke

              212   170 Jung*  schwarze  Glocke
                        181 Jung*  schwarze  Glocke
                         258 Mak*   schwarze  Glocke
                          380 KHD*  schwarze  Glocke

                   bl/bei        381 KHD*  schwarze  Glocke
                                     331 MAK*   schwarze  Glocke
                      Rt             242 MAK*   schwarze  Glocke      

Mfg Horst  
Moin  V 100 Liste ergänzt .............

FL hat  6 ( Sechs ) V 100 hergestellt / Bedruckt .....................*mit Glocke

              V 100   1008 Mak
                            1186 HS
                             1323 KM
                              1327 Jung
                                2075  Mak*  schwarze  Glocke
                                 2181 Jung*  schwarze  Glocke
Hallo,

im EJ-Special 7/1995 (V100 West/Ost) steht bei der V100/BR 211/BR 212 dass mit zwei Luftpressern die Druckluft erzeugt wird und damit u.a. die vier Scheibenwischer, die Makrofone und das Läutewerk betrieben werden. Vermutlich wurden alle V100 ab Werk so ausgeliefert, zumindest steht nirgends dass die Läutewerke ab einer bestimmten Serie entfielen.
Ab mitte der siebziger Jahre wurden diese dann nach und nach ausgebaut und die Öffnungen im Dach mit einem Abeckblech versehen.

Das Läuten war (und ist) nur auf bestimmten Strecken erforderlich. Auf Wunsch von Privatbahnen ist das Läutwerk als Signal Bü 5 noch immer in der Eisenbahn-Signalordnung enthalten:

http://www.gesetze-im-internet.de/eso_1959/BJNR210220959.html

Für den Einsatz auf bestimmten Strecken rüstete die DB in den fünfziger Jahren sogar noch große Dampfloks mit Läutewerk nach welche eingentlich ohne Läutewerk ausgeliefert wurden. So gab es einzelne Loks der Baureihe 03, 23 und 41 mit Läutewerken.

Einen Überblick über die Loks mit Läutwerken gibt es bei der Baureihe 23:

http://www.bundesbahnzeit.de/page.php?id=Baureihe%20023

Grüße
Markus
Nabend 212 Liste ergänzt ..........

FL hat  8  (  Acht  )  212 hergestellt / Bedruckt .....................*mit Glocke

              212   170 Jung*  schwarze  Glocke
                        181 Jung*  schwarze  Glocke
                         258 Mak*   schwarze  Glocke
                          380 KHD*  schwarze  Glocke

                   bl/bei        381 KHD*  schwarze  Glocke
                                     331 MAK*   schwarze  Glocke
                      Rt             242 MAK*   schwarze  Glocke      
                 ( orientrot )     106 MAK*   schwarze  Glocke


Mfg Horst  


212 Liste ergänzt ..........

FL hat  9  (  Neun  )  212 hergestellt / Bedruckt .....................*mit Glocke

               212        181 Jung*  schwarze  Glocke
             alt Rot       380 KHD*  schwarze  Glocke
                               258 MaK*   schwarze  Glocke
                                170  Jung*  schwarze  Glocke

                   bl/bei        381 KHD*   schwarze  Glocke
                                     331 MaK*   schwarze  Glocke
                                      055 MaK*   schwarze  Glocke

                         Rt             242 MaK*   schwarze  Glocke      
                   ( orientrot )     106  MaK*   schwarze  Glocke


Mfg Horst  

Liste ergänzt und sortiert nach erscheinen

212 Liste ergänzt ..........

FL hat  10  (  Zehn  )  212 hergestellt / Bedruckt .....................*mit Glocke

               212        181 Jung*  schwarze  Glocke
             alt Rot       380 KHD*  schwarze  Glocke
                               258 MaK*   schwarze  Glocke
                                170  Jung*  schwarze  Glocke
                                  179  Jung*  schwarze  Glocke

                   bl/bei        381 KHD*   schwarze  Glocke
                                     331 MaK*   schwarze  Glocke
                                      055 MaK*   schwarze  Glocke

                         Rt             242 MaK*   schwarze  Glocke      
                   ( orientrot )     106  MaK*   schwarze  Glocke


Mfg Horst  

Liste ergänzt und sortiert nach erscheinen
Hallo,

ich bin zwischen 1983 und 1986 täglich auf einer osthessischen Nebenbahn zweimal täglich zur Schule gependelt. An der Strecke standen mehrere L-Tafeln,  auf Fotos, die ich seinerzeit gemacht hatte, einwandfrei zu erkennen. Es fuhren dort 211er mit Silberlingen, Güterzüge mit 216ern und 798er Schienenbusse. An Geläute kann ich mich jedoch nicht erinnern, lediglich gehupt wurde intensiv und ausführlich...

Grüße, Jürgen

Edit: Geläutet wird dort inzwischen aber wieder, nun jedoch mit Fahrradklingeln. Seufz...
Hallo,

die Glocke bei den FL 212ern, ist das der kleine "Pickel" auf dem Dach?

Gruß
Roland
Nabend Roland

Ja,  genau erkannt

Mfg  Horst
212 Liste ergänzt ..........

FL hat  11  (  Elf  )  212 hergestellt / Bedruckt .....................*mit Glocke

               212        181 Jung*  schwarze  Glocke
             alt Rot       380 KHD*  schwarze  Glocke
                               258 MaK*   schwarze  Glocke
                                170  Jung*  schwarze  Glocke
                                  179  Jung*  schwarze  Glocke
                                    151  HS   *   schwarze  Glocke

                   bl/bei        381 KHD*   schwarze  Glocke
                                     331 MaK*   schwarze  Glocke
                                      055 MaK*   schwarze  Glocke

                         Rt             242 MaK*   schwarze  Glocke      
                   ( orientrot )     106  MaK*   schwarze  Glocke


Mfg Horst  

Liste ergänzt und sortiert nach erscheinen
Hallo zusammen,

ich glaube, ich habe etwas für euch ( ab 5:05 Min. ). Das war die gute 212 023-6, leider in Nürnberg ein Opfer der Flammen geworden. Als ich das jetzt las, erinnerte ich mich an dieses Video.

https://www.youtube.com/watch?v=wYrRUfbrMUk&...B169504&index=54

Gruß
Jürgen
Hallo zusammen,

Lokomotiven, welche auch für Nebenbahnen vorgesehen waren hatten ursprünglich auch eine Glocke.
So z.B. die BR216 und selbstverständlich auch die 211/212, ebenso die 141.
Im Umkehrschluss hatten reine Hauptbahnlokomotiven, wie z.B 218, 220, 221, 232 (west), 103, 110, 111, usw. keine Läutwerke.

Erst vor wenigen Wochen führten mir die Hammer Eisenbahnfreunde das reaktivierte Läutewerk an ihrer V100 noch vor.
Zu meiner aktiven Dienstzeit waren die meisten Läutwerke an 211 und 212 bereits stillgelegt, aber durchaus noch vorhanden.

Bis dahin...
Barbara  


Edit:
Verweis auf (uralte) EBO Fassung von 1928, Paragraph 36 Abs. 9
Das wurde mit der Neufassung von 1967 bereits aufgeweicht....

Moin,

kam/kommt es eigentlich auch vor, daß eine Lok ohne Läutewerk auf einer Nebenbahn mit L-Tafel eingesetzt wurde? Was machten die dann? Ein Weihnachtsglöckchen bimmelnd aus dem Fenster halten?

Grüße, Jürgen
Hallo Jürgen,

nochmals Verweis auf die EBO Fassung 1967 ff bis aktuelle Ausgabe. In Paragraph 28 ist die Ausstattung der Triebfahrzeuge geregelt. Die explizite Forderung nach einem Läutwerk ist entfallen.
Das betriebliche Verhalten an Bü wurde hingegen in der Fahrdienstvorschrift geregelt.
Das machten die schon damals so, anstatt "Weihnachtsglöckchen"

Viele Grüße
Barbara
Hallo Barbara,

ich vermute, das geht einher mit der Entfernung der L-Tafeln. So wurde aus LP nur noch P. So kenne ich das auch nur.

Das Läutwerk in dem Video gehört(e) zu der ehemaligen Museumsloks 212 023-6, welches aus musealen Gründen betrieben wurde. Leider ist es zusammen mit der Lok verbrannt und ist verstummt.

Bei Museumsbahnen hört man so ein Läutwerk teilweise noch.

Gruß
der andere Jürgen


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;