Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
WAWIKO

Thema: Marks Kleinkunst noch am Markt?
Linde - 09.12.09 11:33

Hallo N-Bahner,

ich interessiere mich für das geänderte Getriebe der Köf II von Marks Kleinkunst und habe dazu versucht, mit der Fa. in Kontakt zu treten. Leider war mein Versuch nicht von Erfolg gekrönt. Auffällig ist, dass auf der Internetsite einige Links wie die AGB, die Preisliste usw. nicht mehr funktionieren.
Gibt es den Betrieb überhaupt noch? Wie kann ich ihn erreichen? Oder wenn meine erste Frage mit Nein zu beantworten ist, gibt es einen Übernehmer?
Danke im Voraus.

Grüße Sven


Gibts nicht mehr, hat 2006 aufgehört.

Grüsse,

Andreas

Hallo Sven,

die Fa. MKK hat den Betrieb zum 01.09.2006 eingestellt. Die Produkte sind heiss begehrt und erzielen z. B. bei eBay Preise, die teilweise deutlich bis dratisch über den damaligen Neupreis liegen (z.B. V20, Köf I, E 71, etc.). Auch für die Umbausätze (Köf-Getriebe-Umbausatz, Kittel-Steuerung) sind sehr gefragt. Ich bin froh, dass ich noch jeweils 3 Stück gebunkert habe *g*

Das MKK-Programm ist damals leider nicht weitergegeben worden.

Viele Grüsse
Frank

Moin Sven,

Zitat

Auffällig ist, dass auf der Internetsite einige Links wie die AGB, die Preisliste usw. nicht mehr funktionieren.



auf "Aktuelles/News" hattest du nicht geklickt?

Gruß
Kai, der den Schritt von Herrn Marks auch bedauert...

Tja, die Firma MKK ist leider (erstmal) Geschichte!

... ich weiß aber von einem ehemaligen Mitarbeiter, dass Karlheinz Marks
noch im Besitz sämtlicher Formen und Werkzeuge ist!

... und somit - zumindest theoretisch - jederzeit wieder mit der Produktion
beginnen könnte!

Na ja, träumen darf man ja!?  ... oder?

Grüssla Manni

... der sich glücklich schätzen darf eine V20, eine Kö I,
einen DEMAG-Dampfdrehkran (mit Antrieb), einen Klv 20
(Transporter) und einen Klv 12 sein Eigen zu nennen.

Servus,

schade daß es Marks Kleinkunst nicht mehr gibt. Fand die Zugschlußleuchten toll.
Bräuchte unbedingt noch ein Paar von ihnen.

Vielleicht hat jemand noch was übrig.

Gruß

Andy

@ Manni ich hatte vor gut einen Jahr noch Email Kontakt zu Herrn Marks. Soweit ich weiß sind es Brüder ? Einmal Marks Kleinkunst und die Firma Marks. Sind aber wohl untereinander zerstritten ?! (Habe da zumindest mal etwas gehört). aber wieso hat MKK eigentlich aufgehört ? Seine Produkte gingen doch weg wie warme Semmel oder ?


Gruß Björn

Hallo,

@5

Ich habe damals direkt als die bevorstehende Einstellung des Geschäftsbetriebes bekannt wurde bei den noch am Lager befindlichen Restposten zugeschlagen und bin darüber sehr glücklich. Die Zugschlußlaternen waren wirklich klasse und ich habe noch einige gebunkert *g*

@6

Es ist korrekt, dass es sich bei den Inhabern der Firmen Marks Kleinkunst und Marks Metallmodellclassics um Brüder handelt.
Ich kenne beide etwas und kann nicht sagen, dass sie zerstritten sind. Es gab lediglich unterschiedliche Vorstellungen über das jeweilige Programm bzw. die jeweilige Sortimentsausrichtung. Deshalb waren es ja auch zwei getrennte Firmen. Beide Inhaber sind nett und sehr kundenfreundlich.

Wenn man sich vor Augen hält, dass es sich um Kleinstunternehmen handelt, kann man sich sehr gut vorstellen, was dabei heraus kommt, wenn lediglich eine oder zwei Personen so hochwertige und aufwändige Fahrzeuge wie den angetriebenen Dampfdrehkran, die Kö I oder die E71 bauen und keines der Modelle limitiert ist. Zuerst häufen sich die Bestellungen und man kommt nicht hinterher. Dann häufen sich die Nachfragen der teilweise verärgerten Kunden. Als Kleinserienhersteller ist es schwer tägliche Arbeitszeit und Freizeit zu trennen. Das Privatleben wird beeinträchtigt.
Wenn dann noch der zu erzielende Gewinn in keinem Verhältnis zum betriebenen Aufwand steht ist es nachvollziehbar, dass man irgendwann die Reissleine zieht.
Meines Erachtens nach waren die Produkte von Marks Kleinkunst tatsächlich zu günstig - und zwar sowohl im Vergleich zu anderen Kleinserienanbietern, als auch zu Qualität und Aufwand. Der Preisunterschied zwischen Bausatz und Fertigmodell war bei den Weichenlaternen zu gering. Wer sich jemals mit dem Bau von Triebfahrzeugen selbst beschäftigt hat, der wird wissen, wieviel Zeitaufwand dahinter steckt und dass man natürlich auch nicht an jedem Tag gleich viel schafft. Wenn man dann anfangs noch davon ausgeht, dass der Bau vielleicht nur anfangs etwas länger dauert und dann beim 10. Modell die erhoffte Zeitersparnis ausbleibt, dann ist es eben ungünstig.
Alternativ könnte man dann von der hervorragenden Qualität abrücken (wer soll das wollen?), den Preis deutlich anheben (ob der Markt dieses hergibt darf zumindest angezeifelt werden), die Modelle streng limitieren und zugleich die Preise hochsetzen (war nicht Firmenphilosophie und damit wäre den heute nach MKK-Artikeln suchenden Modellbahnern auch nicht geholfen) oder aufhören und etwas machen, was weniger stressig und sicherer ist.

Viele Grüsse
Frank

    


Hallo,

danke für die Informationen. So`ne Schitte.... Hatte mich so gefreut, ein offenbar gutes Getriebe für die Köf II zu einem so fantastischen Preis zu bekommen - War mir ehrlich auch viel zu billig.

Naja, hilft nun mal nichts.

Grüße Sven

hallo,
ich habe auch einige dieser Getriebe verbaut.Aber wenn ich mir die Zahnräder so ansehe, sehen die aus wie x-beliebige zahnräder. Wenn man die mal vermisst, kann man die bestimmt irgentwo kaufen, z.B. bei lemo-solar.

MfG
Torsten

Moin Sven,
auf der einen Seite hattest Du dich gefreut ein offenbar gutes Getriebe für die Köf II zu einem so fantastischen Preis zu bekommen .Auf der anderen Seite war es Dir ehrlich auch viel zu billig .
Das ist doch ein Widerspruch in sich der die Frage aufwirft , warum du dann diesen thread eröffnet hast . Eventuell waren es gerade Kunden mit einer solche Denkweise , die Marks - Kleinkunst  dazu bewogen haben , zu schließen . Dieses Hü und Hott  Gebahren zieht sich jedoch , wie ein roter Faden , durch die MOBA - Industrie . Für einige wenige gewünschte Wagen von irgendwelchen Staatsbahnen verschiedener Epochen ,lohnt es sich nicht diese zu  planen , konstruieren  und herzustellen,wenn die entsprechende Menge nicht erreicht wird um in eine Gewinnzone zu kommen . Es wird erst mal gefordert und ist ein Modell dann auf dem Markt , wirds zerissen . Zu teuer , nicht Formvollendet und , und , und . Ihr wundert Euch dann über das Desinteresse der Hersteller . Solange wir als vermeintliche Kunden derart unglaubwürdig erscheinen  brauchen wir uns doch nicht zu wundern . So bringen wir die MOBA - Industrie nicht auf einen grünen Zweig . Die Anregungen und Wünsche einzelner verhallen ungehört .  Was wir brauchen ist eine Herstellerunabhängige Interessenvertretung wie z.B. den N - Clib - International,der für einen vergleichsweise geringen Jahresbeitrag , unsere Interessen nachhaltig vertritt .

Gruß
Thomas

Es ist sehr schade, dass Marks nicht die Produkte von Marks Kleinkunst übernommen hat .

Gruß Björn

Hallo Thomas,

glaube mir, ich gehöre weder zu denen, die ein Modell zerreissen, nur weil in der Zugtoilette die Klopapierrolle nicht maßstabsgetreu nachgebildet wurde, noch zu denen, die die Leistung und die realen Kosten eines Modells nicht einschätzen können. Im Übrigen bin ich durchaus bereit, einen fairen Preis zu zahlen, da ich nicht zu denen zähle, die einfach alles haben müssen. Eben aus diesem Grund bin ich nahezu immer flüssig, wenn ein Modell mich wirklich interessiert, so wie in den letzten Tagen die V60 DR.

Im Falle des Marks Kleinkunstgetriebes für die Köf II habe ich lediglich festgestellt, dass die Teile nach meinem Dafürhalten  so nicht auskömmlich in Kleinserie produzierbar sind. Gemessen am Aufwand war mir der Preis eben einfach unangemessen niedrig. Keinesfalls war es meine Absicht eine Diskussion in diese Richtung zu führen, so wie es in letzter Zeit häufig bei Neuvorstellungen hier im Forum zu beobachten ist. Diese Entwicklung halte ich aus verschiedenen Gründen prinzipiell für falsch.

Ansonsten habe ich durch die dankenswerte Hilfe der User dieses Forums alles erfahren und meine Frage ist damit beantwortet. Somit betrachte ich den Tread als beendet.

Nochmals meinen Dank an die hilfreichen User. Und sofern jemand das von mir gesuchte Getriebe für einen fairen Preis abgibt, würde ich mich über eine entspreichende PN freuen; also hat in die Tasten.

Grüße Sven



@ Sven

ich habe meiner Köf Messingzahnräder gegönnt sowie eine Glasmacher Schnecke + Motorleichtlauf. Zwar teurer aber gutes Ergebnis in Sachen Fahreigenschaften ...

Gruß Björn

P.S. Ich fand die MKK Produkte nicht unter dem Preis sondern dem Endverbraucher angepassen fair !

Moin Sven ,
da hab ich das wohl falsch interpretiert  bzw. aufgefasst.

Gruß
Thomas


Hallo zusammen

Ich lese da was mit
wie ich sehe geht es um eine Köf von Marks und um Getriebteile.

Leider kenn ich die Lok nicht
aber ich kenne einen Zahnradmacher , der das bestimmt hinbekommt

nur zum Vergleich
von Marks gibt es auch den Bus mit den defekten Zahnrädern
den haben wir gerade in Arbeit ,
wenn das soweit ist melde ich mich auch noch

nun zur Köf
Ich sollte das Ding mal haben , dann können wir weiter sehen

gruß
Rolf Möllinger
www.moellinger.de


Hallo Herr Möllinger,

es handelt sich um die normalen Ar Köf. Da hatte MKK mal einen Getriebeumbausatz. Die MKK ist die Köf I. Die hat aber, zumindest bei mir, keine Probleme. Aber an so einem Umbausatz für die Ar hätten sicher einige Leute Interesse. Vielleicht kann mal wer H. Möllinger die entsprechenden Daten weitergeben.

Viele Grüße
Georg

moin zusammen,
vielleicht einfacher wenn man´s sieht
Hierum geht´s ( ganz nach unten scrollen )

http://www.markskleinkunst.de/Umbausaetze.htm

Gruß
Joachim

Hallo alle zusammen,

nur mal so zur Info, auch aus meiner Erfahrung, zur Angabe von Herrn Möllinger:

Ich habe zwei von den VW-Bus-Draisinen. Bei beiden waren nach ein paar Jahren die Achszahnräder gebrochen, wie bei Arnold-Köf II, Roco V 188 usw. - ihr kennt das ja. Herr Marks, der damals noch aktiv war, hat mir kostenlos (!) neue Zahnräder draufgebaut und dabei, nach seinen Angaben, die Bohrungen der Zahnräder weiter aufgerieben, damit sie nicht nochmal brechen. Bis jetzt sind sie noch heile.

Danke Herr Möllinger für die Info, für den Fall, daß meine VW-Busse nochmal Zahnweh bekämen.


Gruß aus Zolling

Christian Strecker

Falls übrigens jemand noch so eine Kittel-Steuerung von MKK abzugeben hat, wäre ich sehr interessiert!

Grüße,

Andreas

Hallo,

hat jemand evtl. noch einen MKK VW-Bus käuflich abzugeben ? Habe auch schon eine Kleinanzeige hier aufgegeben, aber die blieb ohne Erfolg Ebenso in der Bucht ist er nicht zu finden ... Wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk

Gruß Björn


Hallo,

hole diesen thread nochmal hoch ! Wollte mal nachfragen was daraus geworden ist ? Hat Herr Möllinger so ein Getriebe mal Leihweise bekommen ? Ist es mittlerweile woanders erhältlich ?

Gruß Björn

Es gab Post von alt MKK !

Zitat

Sehr geehrter Herr - - - -

vielen Dank für die Nachfrage, es geht uns gut. Leider haben wir nicht vor
unsere Produktion wiederaufleben zu lassen , auch nicht über eine andere
Firma

Mit freundlichen Grüßen

Kalrheinz Marks



Schließen wir mit dem Kapitel ab . MKK Produkte wird es nie mehr geben ! Auch nicht unter einen anderen Namen.

Hallo,

heul,flenn,schade,aber man soll ja niemals "nie" sagen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Gruß
Christian S.

hallo,
ich habe mir einen Satz Zahnräder fertigen lassen, welche die gleiche Übersetzung wie der von Marks erreicht.
Da Zahnräder ja als Stange gefertigt werden, sind noch einige davon übrig.
Die Achszahnräder sind schon auf Achsen aufgepresst und eine kleine Einbauanleitung liegt auch bei, so daß der Einbau keine Schwierigkeiten macht.
Wer Interesse hat, kann sich ja einmal bei mir melden. ( Preis 13,- Eu plus Porto)
MfG
Torsten

Hallo zusammen, es sei mir gestattet..ich habe von Marks Kleinkunst noch diesen Demag Bagger...jedoch gab es Ihn mit und ohne Antrieb.
Schon damals hat das Teil unendlich viel Geld gekostet.
Heute werden selbst für den unmotorisierten um die 250 - 300 € geboten.
Das Original steht übrigens noch in Neumarkt Wirsberg im Museum als Betriebsfähiges Vorbild.
Sollte also jemand Interesse haben bitte info an mich.
Bitte schreibt jetzt nicht...Kleinanzeigen..dafür ist das zu Spezifisch und passt besser in diesen Thread.

Gruß

Ingo


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;