1zu160 - Forum



Anzeige:
DM TOYS

THEMA: Danke Minitrix

THEMA: Danke Minitrix
Startbeitrag
Werni - 02.02.09 12:02
Heute kam Post von Minitrix in Sachen " Beule in Tender der BR 41"
Zurück habe ich nun wieder meine BR 41 mit beulenfreiem Tender.
Es ist meine, das muß auch einmal gesagt werden, fast nicht beim Fahren hörbare BR 41.
Ich möchte hier ein aufrichtiges Lob an Minitrix aussprechen. Die ganze Angelegenheit wurde, nachdem ich Ende Dezember 08 freundlicher bei Minitrix angefragt hatte, nun innerhalb 4 Wochen kundenfreundlich und einwandfrei durch das Nürnbeger Servicetem erledigt.
Dankeschön Minitrix.
In meinen Augen eine vorbildliche, kundenfreundliche Auftragsabwicklung, die ich gerne hier im Forum bekannt geben möchte.
Werni

Hallo Werni,
so ein Service sollte eine Selbstverständlichkeit sein; ist es aber leider nicht. Ein Grund mehr, sich über diese positive Entwicklung bei Minitrix zu freuen.

Viele Grüße,
Mathias
Moin,

meine V80 ist seit Anfang November 08 wegen gebrochener Zahnräder bei trix zur Reparatur. Zu Weihnachten kam ein Brief von Trix, wo mir mitgeteilt wurde, das die erforderlichen Ersatzteile nicht vorhanden sind und erst hergestellt werden müssen. Einen Termin für die Fertigstellung der Raparatur wurde nicht genannt. Wahrscheinlich bekomme ich sie ein zweites Mal als Weihnachtsgeschenk, ich weiss nur nicht welches Jahr.

Mürrische Grüße
Tom
Hallo Werni.
Kann nur Gutes von MTX sagen. Alle meine Anliegen wurden irgendwie zu meiner Zufriedenheit zeitnah gelöst (max. 8 Wochen bei einer Reparatur mal gewartet). Manchmal musste auch mal Märklin geradestehen, aber ist mir wurscht. Und der Mitarbeiter von MTX in Nürnberg ist sehr nett.
Grüße.
Frank
P.S. GFN hat sich von dieser Philosophie leider verabschiedet.
Muß auch gutes über MTX schreiben.

Hatte ja auch Beueln im Tender einer 03 und einer 41, und dann auch noch eine Beule im Windleitblech einer BR 52 gefunden. Hatte mit einen netten Mitarbeiter in Nürnberg gesprochen und die Teile darauf zu ihm gesand. 14 Tege später kam dann ein Paket aus dem Ersatzeillager in Göppingen.
Alles Original Verpackt.
2 Windleibleche für die BR 52.
1 Kompleten Tender für die BR 41, hatte nur den Nackten Tender, ohne Leitern, Lampen, Kohlenaufsatz hingeschickt.
1 Kompletten Tender für dir BR 03.

Windleitbleche und Tender BR 41 sind OK.

Im Tender der 03 an gleicher stelle wieder eine Beule.
Hatte noch mal mit dem Mitarbeiter Tel. und nun suchen sie für mich einen Tender der
keine Beule hat.

So wie es bis jetzt gelaufen ist, bin ich sehr zufrieden, denn es sind schon sehr alte Loks, und da ist mit Gewährleistung nunmal nichts drin. Man muß auch mal den Arbeitsaufwand sehen der dafür getrieben wird, um den MTX Kunden zufrieden zu stellen.

Gruß Jürgen
Hallo Werni !

Stimmt den die Beschrifftung der neuen Tender mit den Loks überein ?
Hat die Fa. Trix mitgeteilt,wie es überhaupt zu solchen Beulen kommen kann ?
Ansonsten Glückwunsch zur schnellen Problembehebung !

Gruß: Werner S.
Hallo Werner,
Die Tenderbeschriftung stimmt völlig mit der der Lok überein.
Weshalb es zur Beulenbildung kommt, gekommen ist, hat Minitrix nichts geschrieben.
Es wurde ja hier in einem Thread ja mal vermutet, höhere Luftfeuchtigkeit, falsche Lagerung etc. könnte Ursache sein. Dies trifft bestimmt nicht zu, zumal Jürgen ja selbst ein Gehäuse mit Beule aus dem Herstellerlager bekommen hat. Da wird schon beim Guß ein Fehler in der Materialzusammenstellung, oder beim Guß vorgekommen sein.
Ich will jetzt nur hoffen, daß all meine anderen baugleichen Loks von dem Beulenproblem verschont bleiben.
Minitrix hat wieder bewiesen, daß sie für den Kunden da sind und helfen wo sie können.
Kundenservice einwandfrei!
Werni
Hat jemand mal die aktuelle Adresse bitte ich habe da noch eine Lok wo die dds ein wakler hat und ich ungern den dekoder einlöten wollte wegen Garantie

danke
Hier kannst Du dich melden.

Trix-Hotline für Produkte/Technik, Reparaturen/Reklamationen und Ersatzteile
Telefon: Deutschland 07161/608-222
Telefax: Deutschland 07161/608-225
Montag-Freitag von 10.00-18:30 Uhr
E-Mail: Service@trix.de

Gruß Jürgen
Heute ist auch noch der Tender für meine BR 03 angekommen, ohne Beule, sozusagen Handverlessen .

Möchte mich auch noch auf diesen weg bei Trix, und besonders bei den Netten Herrn vom Service Taem in Nürnberg bedanken.

Gruß Jürgen
ich hoffe das es so bleibt trotz des Märklinärgers jetzt
Moin,

da ich hierschon mal was geschrieben habe, hole ich den Thread noch mal hoch. Heute kam meine MTX V80 endlich von der Reparatur zurück, nach mehr als 1000 Post-Km.
Ich habe Sie am 18.11.2008 nach Nürnberg zu Märklin zur Reparatur wegen gerissener Achszahnräder. Am 13.03.2009 wurde mir schriftlich mitgeteilt, das meine Lok unrepariert ins Märklin BW nach Osnabrück geschickt wurde. Jetzt 2 Monate später, am 13.05.2009, habe ich sie wieder im meinen Händen.

Ich frage mich nur, wie kann das sein, das ein Händler die Ersatzteile bekommt, sie aber im (ehem.) Werk nicht verfügbar sind???

Man muss wahrscheinlich froh sein, das die Lok nicht in China repariert wurde, wer weiss was dabei herauskommen würde.

Ganz frei nach Asterix:

Die spinnen, die Märklinisten

Kopfschüttelnde Grüße

Tom

Tante Edith fagt noch, ob die Märklinisten, die V80 4 Monate lang nur bestaunt haben, weil nix geschah?
Immerhin habe sie wahrscheinlich noch nie eine in Natur gesehen, da es ja m.E. keinerlei Kontrolle gibt und die Lok direkt aus China (oder woher auch immer, mir mittlerweile Schei..egal)  in der Handel gegangen ist
Hallo,

sind Achsritzel bei der reparierten Lok jetzt aus Metall?

Grüße, Peter W.
Hi Peter,

ja, aus Messing

Gruß Tom
Juhuu !

...dann sollte meine V80 ,seit 2005 , und V200 ja auch bald von der Reparatur
zurück kommen

Gruß : Werner S. (was sind schon 4 Jahre im Leben eines MoBahners ? )

Hallo WernerS

Du wartest doch nicht allen ernstes 4Jahre auf deine defekte Lok???????????????????
Die Jungs und Mädels würden von mir nach einem halben Jahr aber mal Rede und Antwort stehen müssen, warum sowas so lange dauert.
Ich habe ja schon mal auf ein Roco Ersatzteil 2 jahre gewartet, aber mein Händler und auch der Aussendienstler waren nicht Glücklich über mich. Das ist aber schon 15 Jahre her.
Gruß Marko
Hallo Marko !

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=238896&start=21

Damals hab ich  im Forum als Gast angefragt !  
...und letztendlich "Angemeldet "  

Gruß: Werner S.
Hallo Marko,
Zitat

Ich habe ja schon mal auf ein Roco Ersatzteil 2 jahre gewartet, aber mein Händler und auch der Aussendienstler waren nicht Glücklich über mich. Das ist aber schon 15 Jahre her.

Ich denke, der Aussendienstmitarbeiter hat auch damals unsere Ecke betreut. Wir haben auch fast zwei Jahre auf Teile gewartet. Wir haben dann damals die benötigten Ersatzteile in Freilassing im Werk direkt und bei einem MoBa - Händler in Salzburg bekommen.

lG
Volker
Hi,
dagegen hatte ich mit Minitrix Pech. 2005, im Herbst,  habe ich meine V 60 zur Reparatur abegeben, zurück kam sie an Pfingsten 2006. Aber die Zeiten haben sich anscheinend geändert.
Und ich warte seit 2 Jahren auf meine BR 57, die via Fachhändler zurückgeschickt wurde, wegen Kontaktproblemen. Vielleicht sollten die mal eine der letzten Nummern des N-Bahners lesen, oder liegt das Problem doch woanders?
Heinzpeter
Hallo ,

>>... meine BR 57, die via Fachhändler zurückgeschickt wurde, ...<<
an TRIX geschickt ?

Hast Du beim Insolvenzverwalter mit Antrag die Herausgabe Deines Eigentums gefordert ? - Deine Lok könnte vielleicht mit verwurstet werden ...

gaga
Hallo,

> Und ich warte seit 2 Jahren

Eine solche Reparaturdauer ist doch nicht zumutbar. Wenn Du die Lok schon bezahlt hast, verlange UNVERZÜGLICH beim Händler Ersatzleistung oder Wandlung (Rückzahlung) solange der sich noch bei Märklin schadlos halten kann (Gutschrift - Gegenverrechnung), es ist im wahrsten Sinne des Wortes höchste Eisenbahn! Keine weiteren Fristen gewähren.

Ich kann nur allen raten die noch Ware zur Reparatur bei Märklin haben: Reklamiert Eure Modelle so schnell wie möglich zurück. Sollten die Verkaufsverhandlungen scheitern (was wir nicht hoffen wollen, ist aber dennoch möglich), landet Euer Eigentum in der Konkursmasse und ihr seid Gläubiger im Insolvenzverfahren. Sollte die derzeitige Gesellschaft dann aufgelöst und neu firmiert werden, könnten Garantie- und Rechtsansprüche möglicherweise nicht mehr geltend gemacht werden.

Grüße, Peter W.
Hallo Zusammen

Also ich muss schon sagen, da dachte ich immer, ich hätte Probleme mit der Einschätzung von Wartezeiten in Bezug auf Reparaturen usw. Aber 2 Jahre warten? Sorry, aber da hätte ich schon längst andere Register gezogen. Es kann ja wohl nicht angehen, dass man teures Geld für eine vermeintlich gute Lok bezahlt, bei der sich dann herausstellt, dass sie Kontaktprobleme hat und diese dann einschickt um dem Hersteller 2 Jahre Zeit zu geben, um den "Pfusch" zu bereinigen???
Ich persönlich wäre da spätestens nach 2 Monaten auf die Barrikaden gegangen.
Ich hatte vor vielen Jahren mal eine Lok zur Reparatur, weil ich (dumm wie ich damals war) einfach mal ne große Menge Rauchöl (nennt man das so?) ins Getriebe und somit auch in den Motor geschüttet habe. Die Reparatur übernahm der Händler, bei dem ich die Lok ein paar Tage später wieder abholen konnte. Das ist Service!!!

Sorry, aber ich bin schon ein bisschen entsetzt darüber, wie lange sich manche Kollegen "veräppeln" lassen (das ist nicht persönlich gemeint).

Gruß
Tomi
Moin,
meine Lok ist seit ca.  einem halbem Jahr in Reperatur. Als ich bei meinem Händler gefragt habe, wo meine Lok denn bleibe, musste der Stundenlang bei Märklin herumtelefonieren. Am nächsten Tag hat er herausgefunden, dass sie gar nicht mehr bei Märklin ist, sondern bei irgendeinem privaten Reperaturservice. Und nochmal eine Woche später habe ich dann erfahren, dass die Lok nicht reperiert werden kann, weil das Ersatzteil nicht mehr produziert wird. Und eine Lok kann ich auch nicht bekommen, weil sie nicht mehr hergestellt wird. Jetzt muss ich mit dem Händler verhandeln...

Gruß jub111
@ 22  Hallo Tomi !

Gib aber bitte vorher im Forum bekannt,wenn Du mit einer "Kalaschnikov" auf die
Barrikaden gehst,damit ich ein Foto machen kann !  
Was willst Du machen,wenn bestimmte Teile nicht lieferbar sind und erst bei einer
Neuauflage des Modells wieder verfügbar sind ?
Kann ja die defekte Lok zurückholen,aber dann ist man genausoweit wie vorher

Gruß: Werner S.
@23 - was ist denn kaputt?
Hallo Werner

Keine Sorge, so etwas mache ich nicht. Man muss einfach konsequent und präzise klar machen, wer hier der König ist (bzw. sein sollte). Ich selbst hatte nebenberuflich Solaranlagen verkauft. Hätte ich mir solch eine Unverschämtheit erlaubt, hätte sich das schnell herumgesprochen und mir weniger Erträge eingebracht. Bei mir war der Kunde IMMER König, und das verlange ich auch mir gegenüber. Ich hatte bisher meistens positive Reaktionen, wenn ich meine Meinung geäußert habe, wenn mir was nicht gepasst hat. Man muss allerdings auch freundlich bleiben. Sobald man unfreundlich wird, hat man es um einiges schwerer. Allerdings würde ich bei 2 Jahren Wartezeit schon ziemlich unfreundlich werden .

Wenn ein bestimmtes Teil nicht lieferbar ist, dann sieht die Sache natürlich etwas anders aus. Aber auch hier erwarte ich dann eine klare Stellungnahme des Hersteller bzw. des Händlers. Nur so kann man über das weitere Vorgehen nachdenken.

Gruß
Tomi
Wegen der zwei Jahre Wartefrist: Ich bin ein geduldiger Mensch, ein unverbesserlicher Optimist, gutmütig, vielleicht auch ein Naivling usw. (im Normalfall!), und: ich führe keinen Terminkalender. So können sich schon mal die Monate zusammenzählen, die einfach so vorbeigehen. Zudem glaubte ich dem Händler, der sonst nicht schlecht war, immer wieder, dass es schon noch gut komme... Ich habe ihm unterdessen eine neue Mail geschickt, mit Frist und Androhung von Schritten.
Heinzpeter


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;