Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Neues von Lemke Collection - Hobbytrain / KATO

Thema: Borsig BR53
Christian69 - 01.01.08 13:03

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem auf My-video eine Borsig BR53 in N gesehen.

Meines Wissens gibt es diese nicht von einem Hersteller als Modell (auch nicht im Original - nur Prototyp & Pläne - http://www.malletlok.de/ge/ge_d/[spanclass=tex...xtbg]53.htm).

Weiß jemand von Euch wo man sie trotzdem erwerben kann bzw. ob es Bastelpläne gibt, um aus einer 52-er oder 43-er diese zu bauen?

Wenn diese Lok mal von einem  großen Hersteller ins Programm käme, würde ich auch 300,-EUR ausgeben

Grüße
Christian


Hallo Christian,

wenn dieses Video war
http://www.myvideo.de/watch/390341
dann ist es meine, sie wurde von einen Modellbauer für mich gebaut, da gibt es nicht viele von.

Es gab aber 1990 von SB-Modellbau auch eine BR 53, sehr kleine Auflage.

Gibt es ab und zu mal bei Ebay, so zwischen 800 € und 1300 €.


Gruss Jürgen



Hallo Jürgen,

Ja, genau das Video meine ich. Der Tender hat zwar nur 4 Achsen anstatt der eigentlichen 5, das wäre für mich aber auch noch zu verkraften.

Bei Ebay habe ich schon öfter mal danach gesehen, aber immer ohne Erfolg - nur in HO gab es Treffer

Grüße
Christian


Ja, der Tender, habe zu der Lok auch den 5 achs Tender dabei, der wurde sozusagen aus 2 FL 50 Wannentendern gebaut, aber leider haben wir den nie richtig zum laufen bekommen. daher fahre ich sie mit einen FL 50 Wannentender mit Glasmacher Schnecke und Ritzel umbau in 3:1.
Das Fahrwerk der Lok wurde aus Teilen der FL BR 56 hergestellt, der restlche Lokaufbau, Kessel u.s.w. wurde alles selber gebaut von dem Kollegen.

Aber wie Du schon geschrieben hast, vielleicht kommt sie ja mal als Großserie, von M gibt es sie ja in H0 und in Z.

Gruß Jürgen

Beitrag editiert am 01. 01. 2008 16:05.

Hallo Christian,

ja, SB baute damals 100 Stück, von denen aber nur 97 in den Vekauf gingen. Ich konnte eine davon Jahre später erwerben und habe sie nicht nur vorn und hinten beleuchtet (vorne mittels 3 winziger LED´s) sondern auch eine LED-Triebwerksbeleuchtung und 2 Decoder nachgerüstet. Leider kann ich kein Video präsentieren. Herr Fonfara, der damals die Lok konstruierte hat es geschafft sie mir nur einem 1016-er Faulhaber und einem Supergetriebe so auszuzstatten, dass sie nicht nur excellent kriecht, sondern auch gigantisch zieht (vier der 5 Tenderachsen sind komplett mit Haftreifen bestückt). Dass das Modell hierdurch völlig lautlos läuft, ist nur logisch. Jetzt wünsche ich Dir viel Glück, eine der anderen Modelle vielleicht irgendwo zu ergattern.


Gruß


Woffi

Hallo Christian,

neben der bereits von Jürgen erwähnten BR 53 0001 von SB-Modellbau (Kleinserienmodell, SB-Modellbau Art.-Nr. 91001, Auflage war meines Wissens nach 120 Stück) gibt es noch einige von Willamowski aus Großserienmodellen hergestellte Modelle der BR 53 0001. Wieviele Modelle von Willamowski gefertigt wurden entzieht sich meiner Kenntnis. Die BR 53 0001 von SB-Modellbau ging bei eBay bisher einmal für ca. 700,--EUR weg, ansonsten geht der Preis überwiegend über 1000,-- EUR, einmal sogar bis auf 1500,--EUR. Der Preis des Modells von Willamowski lag wohl um die 680,-- EUR. Ein Bild des Willamowski-Modells findet sich auf der Homepage des geschätzten Modellbahnkollegen Michael Biäsch / n-dampf. Ein Bild der BR 53 von SB-Modellbau kann ich dir bei Interesse per e-Mail zusenden - kurze e-Mail genügt. Die Fahreigenschaften sind echt klasse. Das Modell läuft fast geräuschlos und hat enorme Zugkraft.

Viele Grüsse
Frank


Hinweis: Text wurde geschrieben, bevor Einträge 3+4 für mich zu lesen waren

Beitrag editiert am 01. 01. 2008 14:50.

Wolfgang,

hast Du ev. eine Adresse von Herrn Fonfara ?
Würde mich gerne mal mit ihm unterhalten, ob er nicht mal versuchen kann meinen 5 Achsigen Tender das Laufen bei zu bringen.
Ist zwar auch ein Fauli verbaut, aber so schlechte laufeigenschaften das ich sie damit nicht einsetzten kann.

Gruß Jürgen

Hallo Frank,

an einem Bild des SB-Modells wäre ich interessiert.
Hier meine mail: christian.lompat@gmx.de

Woffi, wie war der lauf vor dem Umbau - also das reine SB-Modell?
War es ein Bausatz oder ein komplette BR53?

Sch...e bei den Preisen überlege ich mir die fast schon selbst zu bauen

Danke und Grüße
Christian

Hier

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=277942&start=8

im Beitrag 16 sind Bilder der SB BR 53 zu sehen, da ich diese Lok damals in Ebay beobachtet habe, weis ich das sie für 800,00€ Verkauft wurde.

Jürgen

Hallo Jürgen,

hier ist die Seite von Herrn Fonfara: http://www.euromodell-fp.de/

Da findest Du auch seine Kontaktdaten...


Gruß Holger

Besten Dank Holger, habe ihn mal eine Mail geschrieben.

Gruß Jürgen

Hallo zusammen,

habe mal bezüglich der Wiederauflage eine Mail an SB-Modellbau geschrieben.

Danke und Grüße
Christian

Hallo Christian,

das war kein Umbau. Das Modell wurde seiner Zeit von SB so, wie von mir beschrieben, ausgeliefert. Die Fahreigenschaften sind b e s t e c h e n d!!!


Woffi

@11,

da sich die Herren Bussjäger und Fonfara getrennt haben, gibt es die ganz tollen Lösungen bei sb nicht mehr.

Grüße, Peter W.

Habe gestern noch antwort von Herrn Fonfara bekommen, leider kann er sich aus Zeitlichen Gründen nicht um mein Tenderproblem kümmern. Er schrieb mir aber das der Tender beim SB Modell aus 2 Tendern der BR 38 gemacht wurde, meiner Tender auch, das Fahrwerk des Tenders wurde von einer Fleischmann BR 01 genommen, und da gibt es zu meiner anweichungen, denn mein Tenderfahrwerk wurde aus 2 Fahrwerken der BR 38 gemacht.

Er schrieb mir auch, das er leider keinerlei Konstruktionsunterlagen der BR 53, und alle Aufzeichnung und auch sein Konstruktionsmodell beim ausscheiden aus der Firma ...- Modellbau zurück lassen mußte.

@11
Also könnten sie ja, da sie alle Unterlagen haben eine Neuauflage machen.


Gruß Jürgen

Sein wir froh dass die Realität keinen Bedarf mehr für diese Lok hatte, dass hätte nähmlich bedeutet, dass man weitere Ostgebiete besetzt hätte. Für mihc gehören diese Loks in eine etwas unrühmliche Vergangenheit

an #15
äußerst wichtiger und sinnvoller kommentar !

ich würde auch eine neuauflage von sb-modellbau dieser lock unterstützen !
kommt wahrscheinlich auf die abnehmerzahl an !

neujährliche grüße
skywalkerin

Ich hoffe ja noch immer das sich ein Großserienhersteller diese Lok mal vornimmt. Denn wenn Märklin in H0 und in Z da Verkaufserfolge, und das in H0 schon über Jahre hat, warum sollte Zb. Minitrix da nicht auch Geld mit Verdienen können. Sie ist und bleibt zwar ein nie gebauter Entwurf, aber wenn das Riesen Teil über die Anlage Fährt, sieht schon gewaltig aus.

Jürgen

Eine ordentlich fahrende Großserien Mallett BR 53 würde ich mir auch zulegen, obwohl sie ja nur eine Reisbrettlok ist.  Alleine solch eine Lok auf der Anlage mit entsprechendem Zug am Haken, wäre fein.
H-W

Hallöchen,

@14

ich habe mal meiner "Lady Borsig" vorsichtig unter den Rock - ähm Tender - geschaut. Das von SB seinerzeit verwendete Fahrwerk ist tatsächlich das von der 01.10 (jedenfalls das, was hiervon noch übrig geblieben ist). Lediglich das in die Schnecke direkt eingreifende Zahnrad wurde gegen eines mit Modul 0,3 ersetzt, was dann auch für die bessere Getriebeuntersetzung mitverantwortlich ist. Im übrigen kann ich das gesagte bezüglich der hervorragenden Fahreigenschaften voll unterstreichen.

Vielleicht läßt sich anhand der angehängten Bilder dann doch noch ein passendes und ordentlich laufendes Tenderfahrwerk selber nachbauen, wenn schon von den Herren Bussjäger bzw. Fonfara hier nichts mehr zu erwarten sein sollte.
(Aber bitte nicht durch den eingebauten Uralt-SX Decoder irritieren lassen, ich weiß, dass dieser längst gegen einen modernen ausgetauscht gehört...)

Achja, mein Exemplar trägt die Nr. 148. Also stimmen sowohl die erwähnten 100 als auch die 120 Exemplare offensichtlich nicht ganz. Womöglich handelt es sich auch um eine damalige Nachserie, denn mir fällt auf, dass meine 53 durchweg brünierte Radreifen hat, während diese bei den anfangs produzierten Exemplaren noch blank waren.

Gruß Horst

http://img85.imageshack.us/img85/2798/pic0001ko1.jpg
http://img160.imageshack.us/img160/5929/pic0003oq4.jpg
http://img85.imageshack.us/img85/1998/pic0004ve5.jpg
http://img160.imageshack.us/img160/6865/pic0005kt4.jpg
http://img85.imageshack.us/img85/8549/pic0006np0.jpg
http://img160.imageshack.us/img160/4021/pic0007ko0.jpg
http://img160.imageshack.us/img160/4070/pic0008gm1.jpg

Danke Horst für die Bilder.

Bei meinen Tender,hatte heute den auch mal aufgemacht, werden die 3. und die 5. Achse angetrieben. Er wurde so gebaut das er der Original Zeichnung, so sie dann Original in Diversen Büchern zu sehen ist, am nächsten kommt. Wenn man zb. das märklinmodell und das SB Modell vergleicht, sieht man das der Tender bei M und auch bei meiner erst eine dreiergruppe und dann eine zweiergruppe an Achsen hat, beim SB Modell durch das 01 Fahrwerk halt anders. Werde morgen auch mal Bilder vom Tender machen und hier einstellen.

Was mich noch Interessieren würde, kennt jemand jemanden der aus einen Trix BR 52 Kondenstender einen Kandenstender mit Antrieb bauen könnte ?

Das wäre noch für mich der hammer dann an die BR 53 gekuppelt.

Gruß Jürgen

Hallo Jürgen,

das mit der andersartigen (falschen) Achsaufteilung war mir bislang noch gar nicht aufgefallen. Aber du hast recht.
Vielleicht ist es hier die Anordnung, wie sie dem zweiten, auch nicht verwirklichten, und sogar nicht einmal geplanten Baulos entsprochen haben würde ... :)

Die Idee mit dem angetriebenen Kondenstender hört sich auch nicht schlecht an. Vielleicht läßt sich ein BR38 Wannentender soweit ausbeinen, dass er zumindest mit zwei angetriebenen Achsen dann in das Gehäuse hinein operiert werden kann? Platz für einen großen und damit zugkräftigen Glockenankermotor, einschl. dicker Schwungmasse, wäre ja genügend vorhanden.

Oder wollen wir diese Idee nicht doch lieber einem Großserienhersteller (MTx?) überlassen? Dieser hätte dann sogar die Chance auf zwei verschiedene Ausführungen, was ja wiederum den Verkaufserfolg steigern würde... *g*

Gruß Horst



Hallo zusammen,

sobald ich eine Antwort von sb-Modellbau bezüglich der (hoffentlichen) Wiederauflage bekomme, melde ich mich.

Ob die großen Firmen mal eine rausbringen hängt wohl sehr von deren Marktforschung ab. Derzeit fertigen sie ja lieber das selbe Modell (V60, ...) und treten anschließend in den ungeliebten Preiskampf. Wo da die "Cash Cow" herkommen soll ist dann fraglich.

Grüße
Christian


Horst, falsch oder richtig, auf jedenfall hat SB, oder besser gesagt Herr Fonfara den Antrieb so umgesätzt das ein Super laufendes Modell dabei herausgekommen ist. Da die Lok eh nur auf dem Zeichenbrett war, ist das eigentlich zu vernachlässigen. Meine Meinung.

Aber hast schon recht, wäre echt was für Trix, könnte mir die Lok als Großserie gut vorstellen, so zwischen 300 - 450 €. Wenn sie dann auch noch gut laufen würde, würden da auch genug von gekauft werden.

Na ja, schau wir mal was noch so kommt

Jürgen

Hallo Jürgen,

also ich habe damals für die Lok Br 53 Sb-Modellbau nicht 800€ bezahlt sondern doch " nur " 750€ und es war ein Glückskauf.

Hier nochmal Bilder meiner Lok beim MEC-Kölln Reisiek

BR 53 & BR 52 Kondestender mit 8 teiligem Panzerzug bestehend aus diversen Flachwagen mit Panzern sowie einer JU 52 verladen- Alles 1:160 !!

http://666kb.com/i/aulfx5y6of9d3heqt.jpg
http://666kb.com/i/aulfzl01palj6tq79.jpg
http://666kb.com/i/aulg0q273lyt7kgkl.jpg

Die Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht weiter verwendet werden,ich schreibe dies nur weil es vorgekommen ist, das Bilder von mir auf fremden Homepages veröffentlicht wurden und dies ohne meine Erlaubnis geschah.
mfg
michae

Hier jetzt ein paar Bilder vom meinen Tender.

Bild 1.
Der Tender der BR 53, gebaut aus 2 Fahrwerken der FL BR 38.
Darunter ein Fahrwerk der FL BR 01.10, das ja bei der SB 53 genommen wurde.

http://img520.imageshack.us/img520/563/[spancla...tbg]53dd4.jpg

Bild 2
Vergleich Tender BR 53 zu Tender BR 38

http://img408.imageshack.us/img408/9391/[spancl...tbg]53vm5.jpg

Bild 3
Der eingebaute Moxxon Motor in Tender der BR 53.

http://img156.imageshack.us/img156/117/[spancla...3motorxx4.jpg


Gruß Jürgen


Beitrag editiert am 26. 01. 2008 22:09.

Hallo Jürgen,
hab hier mitgelesen und mir mal Gedanken gemacht.
Könnte man das Tenderfahrwerk nicht aus Teilen eines 3T... von Fleischmann bauen?
Hätte auf jedenfall den Vorteil der  Aufteilung  3-2 mit den schon  vorhandenen Getriebeteilen.
Das Gleiche  würde ich auch bei dem Kondenstender @21 überlegen???
Grüsse Mike

Mit dem T3 muß ich mal drüber nachdenken, die Probleme mit meinen Tender dürften hauptsächlich darin bestehen, das nur die 3. und die 5. Achse angetrieben werden, da das Hauptgewicht im vorderen Teil des Tenders liegt wird es hinten einfach zu leicht. Denn wenn ich so sehen was die 53 bei mir mit den normalen FL Wannentender mit GL umbau so wegzieht, muss es eigentlich daran liegen.

Beim Kondenstender müssen ja auch die Drehgestelle, auch mit Antrieb, beweglich sein, dürfte auch nicht so einfach sein.

T3 Fahrwerk dürfte nicht hinhauen, den man muss ja noch Platz für den Motor habe

Gruss Jürgen



Beitrag editiert am 03. 01. 2008 15:47.

Danke Jürgen für die Bilder.

Da sieht man wieder einmal, wie unterschiedlich genau dasselbe sein kann...
Na ja, zum Glück gibt es nur "ganz wenige" Vorbildfotos, so dass man die Maßabweichungen bei der SB-Variante nicht so direkt vergleichen kann.

Aber wo liegt eigentlich das Problem bei dem Antrieb deines fünfachsigen Tenders? Du hast geschrieben, dass ihr ihn nie so richtig zum Laufen bekommen habt. Weshalb eigentlich, soweit sieht ja alles ok aus. Es wäre ja nur zu schade, wenn ein so gut gemachtes Objekt nur in der Schublade verstauben müsste.
Offensichtlich werden zwar sicher nur die beiden hinteren Achsen angetrieben, aber mit Hilfe von ausreichend Ballastgewicht (Platz ist ja zu Genüge vorhanden) sollte dies ja eigentlich ausreichen?

Dem letzten Foto nach kann man das nicht genau erkennen, aber es sieht ggf. etwas so aus, als dass das Schneckenrades etwas zu tief und damit zu stramm in die Schnecke eingreift. Geht dadurch vielleicht zu viel an Kraft verloren?
Oder liegt es am Verhalten nur bei Kurvenfahrt? Dann könnte ich mir vorstellen, dass es angesichts des langen feststehenden Radstandes etwas an der Seitenverschiebbarkeit der äußeren Achsen fehlen mag?

Gruß Horst

edit: war zu langsam und hatte die beiden letzten Beiträge nicht mehr zuvor gelesen. Das mit dem 3achsigen Tender wäre sicher eine Überlegung wert...

Beitrag editiert am 03. 01. 2008 15:40.

Hallo Horst, mit dem langen Radstand ist wahrscheinlich auch ein Grund.
Mehr Gewicht geht da leider nicht rein, ist echt kein Platz mehr für das.
Das mit dem Schneckenrad sieht nur so aus als ob es zu tief ist.
Heute hat mein Eisenbahnkumpel, der auch viele Reparaturen macht, den Tender mal mitgenommen, ob er da was machen kann, wird aber etwas dauern, da er erstmal 3 Monate in die sonne fährt

Jürgen

So ,
hab mal den Tender einer GFN 55 angeschaut.
Wenn ich  einen Tender für die 53 draus bauen wollte,würde ich den 3T in die mitte
setzten.
Die erste und letzte Achse  würde ich mit einer "Deichsel" an das Tendergestell dranhängen.Somit wäre der Antrieb auf der 2. und 4. Achse.
Nur  mal so als Überlegung.
Wobei der 3T gedreht werden müsste.
Grüsse Mike

Hallo Freunde der BR53,

habe heute schon die Antwort von sb-Modellbau bekommen, aber seht selbst:

"Sehr geehrter Herr Lompat,

das Modell hat DM 1500,00 gekostet. Es wurden nur 150 Stück gebaut. Es werden gelegentlich welche bei ebay verkauft. Wir haben keine Modelle mehr.
Anbei unser Katalog.

Mit freundlichen Grüßen
sb modellbau

Pierre Bussjäger / Nicol Aschenwald
Geschäftsführer
sb modellbau
Ilzweg 4
82140 Olching"

Somit ist seitens des sb-Teams nicht mehr mit einer Neuauflage zu rechnen. Schade!

Werde mal bei MTX, Fleischmann und Arnold anfragen - einfach mal den Bedarf wecken

Grüße
Christian

PS: Michael, danke für die Bilder per e-mail.


So, Mail's an alle Hersteller verschickt - nun bin ich auf die Antworten gespannt und hoffe auf positive Reaktionen.

Grüße
Christian

hallo,

Sb-Modellbau beantwortet die Anfragen wohl alle sehr knapp.
schade, hat jemand von euch eine OVP für die Br 53 die er nicht mehr braucht?
Meine OVP hat einen kleinen Kellerbrand nicht überlebt,vielleicht kann ja jemand helefn.

mfg
michael

Noch mal zum Kondenstender.
Damit es was wird, sollte man ja ein Großserienfahrwerk nehmen, das wird bei der 5 Achsigen ausführung des Tenders nicht so einfach. Nun gab es den Tender aber auch als 4 Achsige Version, für Europa sozusagen.
dieser sollte ja mal von KH modellbau kommen,waren aber nicht genug Bestellungen.

Jetzt habe ich mal so in meine Fuhrpark rumgeschaut was da wohl so passen könnte, und bin da auf die V 100 von Fleischman gestoßen. Wenn man jetzt das Trix Kondenstendergehäuse mit dem Fleischmann V 100 Fahrwerk übereinder gelegt anschaut, so könnte das schon fast passen. Beim 4 Achsigen Tender waren wenn ich richtig informiert bin anstelle der seitlichen 6 Kühlrippen, nur 5 Reihen Kühlrippen. Wenn ich meine Zeichnungen aus Büchern damit vergleiche, ist auch in den längen kein großer Unterschied.

Ander Lok müsste man dann alle Achsen mit Haftreifen ausrüsten, kein Problem, da Stromabnahme ja über 7 Achsen derLok erfolgt. Weiterhin müsste im Tender der Steg abgeschliefen werden, der beim Original Tender das Gewinde zur befestigung hat. An der Lok müßte im Bereich wo am Tender auf beiden Seiten die Wasserklappen sind, auch etws Material weggenommen werden. Werde mir jetzt auf jedenfall mal ein Tendergehäuse bei Trix,so fieferbar, bestellen und dann mal versuchen das Umzusätzen.

Die Drehgestellblenden werde ich von einer Delprado 52 nehmen.

Sollte von euch einer einen Kondenstender überhaben, bitte bei mir Melden, Danke.

http://img520.imageshack.us/img520/5075/tenderkon2ds0.jpg

Gruß Jürgen



Beitrag editiert am 05. 01. 2008 15:43.

Hallo Leute ist ja wirklich eine interessante Maschine. Ich habe nicht gewußt, dass die Maschine auch mal in N erhältlich war. Habe diese nur als TRIX H0-Version vor ein paar Jahren im Katalog gesehen und schon damals es als sehr schade empfunden, dass es diese in N nicht gab.

Na ich habe keine Zeit zu einem Selbstbau und hoffe doch auf eine Widerauflage. Aber toll was ihr alle so los macht. Die Bilder sind beeindruckend.

Schönes WE,

Thomas

@Christian,
die Lok interessiert mich auch sehr - daher danke für die Anfrage an die Hersteller, ich bin gespannt auf die Antworten, rechne aber mit eher bedeckten bzw. keinen Antworten.

@Jürgen:

Die 52 mit Kondenstender mit dem Antrieb im Tender - da hätte ich auch Interesse dran.

Zu Deiner 53: 3. und 5. Achse angetrieben? Wie erfolgt die Kraftübertragung auf Achse 3, da sieht man ja gar nichts? - Davon abgesehen, wenn dem wirklich so ist ... Den Motor umdrehen und das vordere 3achsige Tenderdrehgestell komplett antreiben, alle Achsen mit Haftreifen - wäre das vielleicht eine Überlegung wert?

Gruß Ralf

Ralf,

auch über Ritzel, schau Dir bitte mal ein Fahrwrk der FL BR 38 an, da kannst du genau sehen wie sie angetrieben wird.
Motor umdrehen ist nicht, hinten im Tender kein Platz

Aber warum möchtest Du eine BR 52 mit Kondensten und Antrieb im Tender ?

Jürgen

Beitrag editiert am 05. 01. 2008 16:45.

Hallo,

der vierachsige Kondenstender wird in Kürze kommen. Habe schon ein Ätzmuster im Hause zum überprüfen, da es ein sehr alter Ätzfilm ist, der nach Aussage der ausführenden Firma, Probleme gemacht hat.
Der Tender hat keinen Antrieb, man muss die Drehgestelle des Wannentenders darunterschrauben. Die BR 52 hat ja bekanntlich den Antrieb in der Lok.
Also noch etwas warten.

Viele Grüße
Kurt Hegermann
http://www.kh-modellbahnbau.de


Beitrag editiert am 05. 01. 2008 17:04.

@34
Hallo Jürgen,
ich besitze einen Kondenstender in der 4 achs Version 2'2'T 13,5 aus seligen ZUBA Zeiten so 1972/73. Er ist aus Zinkblech geätzt und nicht motorisierbar ( keine Bauhöhe).
Er ist auf einen zersägten Trix Wannentender aufgestülpt.
Sollte der KH Bausatrz auf den alten Vorlagen basieren so kann man ihn nicht so einfach motorisieren.
Ich werde das Teil zu sehnlichst erwarteten 2.NRW-Ruhrgebiet Treffen Dortmund mitbringen.

Volker

#39
Hallo Volker,

ja genau, es ist dieser Film/Aufbau aus seligen ZUBA Zeiten.

Viele Grüße
Kurt Hegermann

@Günther

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich gerade ne 38 mit Tannenwender habe. Aber ich erinnere mich dunkel: Ritzel sind an der Seite, nicht in der Achsmitte. Stimmt - jetzt hat's gedämmert.

BR52 mit Antrieb im Tender: Warum? Warum nicht - wenn Du auch eine solche willst?! Nein, Grund ist einfach der: ich halte vom Antrieb in der Lok generell nicht so viel. Der Kondenstender ist riesig und prädestiniert für einen großen Motor mit viel Gewichten drin => Zugkraft. Rein optisch gefällt mir die Kondens-52 eigentlich nicht, aber ich möchte mal eine Lok für ultralange Züge, eine reine Fahrlok, die keine 96 ist.

BR53: Die Schnecke sitzt also nicht unter dem Tenderaufsatz, sondern unterm flachen Ende? Klar, dann geht es andersrum nicht. Wie wäre es trotzdem mit meiner Idee, und wenn das ein Maxxon-Motor ist, dann ist der doch nicht allzu teuer: kauf nen kürzeren, so daß er andersrum reinpaßt oder nimm was von der Schwungmasse ab ; -)

Beitrag editiert am 05. 01. 2008 17:59.

Eine Fahrlok mit großer Zugkraft findest Du in der Minitrix BR 41. Die sieht nicht nur  sehr elegant und kraftstrotzen aus, sie ist es auch.  
H-W

Hallo Volker,

ja, Dortmund N Treffen wird erst ende März sein, dann ist der Jürgen H auch wieder von seiner Insel zurück,wird wohl der 28.03.2008 sein.

Und na klar, bring den Tender mal mit, vielleich habe ich bis dahin meinen umbau auch fertig, werde auf jedenfall den Mtx Tender nehmen, wenn das alles so hinhaut wie ich mir das Denke, habe ich ein Super Fahrwerk, und der Tender bringt ja auch noch richtig Gewicht, da ja aus Metall.

Volker, der Tender hier, hier ist mal ein Umbau bericht.
http://www.jmpet.de/br_52_kondenstender.htm

KH, sollte doch aus Resin kommen ?

Gruß Jürgen

Volker,

kannst du bitte mal Messen wie lang das Tendergehäuse bei den 4 Achser ist. Habe gerade mal das Mtx Gehäuse gemessen, 74 mm.

Gruß Jürgen

Jürgen,

das Tendergehäuse ist außen 65,5 mm lang und 20 mm breit.
Die Innenmaße betragen 64,3 mm x 18,5 mm aber nur eine nutzbare Tiefe von 10 mm.

Gruß Volker

ja danke, meinst du 10 mm nutzbare Tiefe 10 mm da wo am Tender die Wasserklappen sind, da ist beim Mtx Tender auch nur 10 mm. Kann aber am Block der V100 an dieser Stelle genug Material wegnehmen das er da passt, die Schnecke liegt dann an dieser Stelle genau in der Mitte.
Werde nächste Woche mit der Arbeit mal anfangen und weiter Berichten.

Gruß Jürgen

@H-W: Ich weiß, deswegen habe ich ja alle (außer Museumsvariante und die beiden DRG-Versionen). Weil die 41/42 aber sowas von schön sind (die ist btw auch meine absolute Lieblings(dampf)lok), will ich sie nicht verheizen für Langzüge, sondern sitze lieber stundenlang vor der Vitrine und schaue sie an ... sodaß m.b.H. schon frug, warum ich nicht gleich eine von meinen 41er heirate ; -)

Beitrag editiert am 05. 01. 2008 20:44.

@ Jürgen

                                                                            / durchlaufendes Blech in Höhe der Wasserkl.
                       ______________________/ ______              
                       I_____________________/_______I
                       I Nutzbarer        Innenraum                    I
                       I__ __________________________I          
Hallo  Jürgen,  das Blech geht über die gesamte Länge u. Breite im Innenraum .  

Gruß Volker                                        

Ralf,
die Baureihe BR 41 mit ihrer Schwester BR 03  sind auch meine Lieblingsloks, da paßt einfach alles. Trotzdem sind meine 7 Loks der Baureihe 41 im Fahrdienst und zwar mit ordentlichen Zügen, egal ob Güter-Personen-Eil,oder Schnellzug. Wenn sie über die Anlage fahren mit ihrem Zug am Haken, einfach klasse. Bei den Tenderloks habe ich die BR 65 und BR 86 als Favoriten. Ähnlich harmonisch wie die BR 41.
H-W

Danke Volker,

hatte gerade einen Anruf von Kurt W. bekommen, der hat den 4 Achs Tender auch, werde da mal hinfahren und mir das ansehen.

Gruß Jürgen

Beitrag editiert am 06. 01. 2008 12:54.

Hallo zusammen,

die erste Antwort kam super schnell von Fleischmann.

"Sehr geehrter Herr Lompat,

Wir bedanken uns für Ihre Anregung und das große Interesse an unseren
Produkten.

Wir werden Ihren Vorschlag selbstverständlich an die entsprechende
Abteilung unseres Hauses weiterleiten, die sich mit der Realisierung
von Kundenvorschlägen befasst und Ihre Anregung gerne aufnimmt.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht alle Varianten von Loks oder
Wagen fertigen können.

Eine Änderung von Formen kostet weit über 100 000,--Euros, eine Neu-
konstruktion ca. 1 000 000,-- Euros.

Eine Änderung oder Neukonstruktion muss sich selbstverständlich auch
amortisieren.

Welche Neuheiten geplant sind, können wir Ihnen leider zu diesem Zeitpunkt
noch nicht mitteilen. Bitte haben Sie bis zur Spielwarenmese in Nürnberg
Geduld. Dann erhalten Sie über Ihren Fachhändler oder über das Internet,
unter "www.fleischmann.de" alle Informationen in unserem Neuheitenprospekt.


Für Ihr Engagement bedanken wir uns und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
GEBR. FLEISCHMANN GMBH & CO. KG
i.A.
Leonard Schmidt /Kundendienst"

Ich hoffe wirklich, dass die Version mal durchkalkuliert wird, zumale Fleischmann ja alle Unterbaugruppen schön irgendwie hat.
Bei 1Mio Neukonstruktionskosten und einem Fachhandelspreis von 250,- das Stück müßten - na, richtig = 4000 Modelle verkauft werden. Also wer will auch eine haben

Grüße
Christian

PS:
Bei der Rechnung und einer Auflage von 150 Modellen (750,- EUR/Stck) muß ja sb-Modellbau gut 887.500 EUR Minus gemacht haben.....



Moin Christian,

ich würde das als Milchmädchenrechnung bezeichnen:
"Bei 1Mio Neukonstruktionskosten und einem Fachhandelspreis von 250,- das Stück müßten - na, richtig = 4000 Modelle verkauft werden."

Rechne eher mit 6000, denn nicht nur der Staat (19%), auch der Händler will etwas davon abhaben.

"Bei der Rechnung und einer Auflage von 150 Modellen (750,- EUR/Stck) muß ja sb-Modellbau gut 887.500 EUR Minus gemacht haben....."

Wer sagt denn, daß SB Kosten in Höhe einer GFN-Entwicklung hatte? Bei Kleinserien sind z.B. Stahlformen nicht unbedingt üblich...

Gruß
Kai

Beitrag editiert am 07. 01. 2008 21:02.

Bei diesen Kosten wird diese Lok nie und nimmer als Großserienmodell kommen und bestimmt nicht von GFN. Allerdings halte ich diese Summe für etwas sehr hoch gegriffen.
Was solls, bleiben doch KSH übrig, die mit anderen Werkzeugen, Abgießtechniken, usw. arbeiten und völlig anders kalkulieren.
Wenn die Kosten für ein Modell hier in D tatsächlich so hoch sind, bleibt ja in Zukunft wirklich nur noch die Verlagerung nach China. Da klappt es ja mit den Kosten auch bei niederpreisigen Modellen, wie denen von Hobbyttrain. Diesbezüglich weiter zu spekulieren, diskutieren ist vergleichbar mit dem "Im Nebel stochern", zumal es schon genügend unterschiedliche Aussagen hinsichtlich von Kosten für Neumodelle in anderen Threads hier gab.
H-W

Kleiner fortschritt beim Kondenstender.
Das Fleischmann Fahrwerk der BR 212 ist im Tendergehäuse eingepasst, es läuft schon ohne die Lok. Und so ungefähr wird sie aussehen wenn sie fertig ist.

http://img69.imageshack.us/img69/6023/53konten4ir6.jpg

http://img505.imageshack.us/img505/9207/[spancl.../span]konten2oc5.jpg

Gruß Jürgen

Hallo zusammen,

habe ein Antwort von Mä-Trix erhalten und kann nur hoffen, dass sie den Produktvorschlag auch wirklich annehmen.

Zufällig kam am Samstag auch noch eine Sendung auf SWR3 über die Gründe und Umstände, die zur Übernahme von Märklin durch einen englischen Investor führten.
Hauptgründe waren die veralteten Produktionsabläufe und der nicht vorhandene direkten Kundenkontakt. Auch hat man nur noch für Sammler produziert und den Zugang zum Kinderzimmer (Wer soll später teure Modelle kaufen, wenn man als Kind keine Erfahrung oder den Virus Modellbahn aufgenommen hat) verloren.

Über kindgerechte Produkte und den direkten Kundenkontakt möchte man nun den Erfolg des Unternehmens auch für die Zukunft sichern. Beispiel eigener Werksverkauf und Internetshop - da sieht man sofort ob etwas gefragt ist oder nicht.
Die BR53 wäre bestimmt gefragt (mit Kondens- und/oder Kohletender)

Grüße
Christian

Anlage - Antwort von Mä-Trix:


"Sehr geehrter Märklin-Kunde,

Herzlichen Dank für die Einsendung ihres Produktvorschlags, den wir an die zuständige Stelle in unserem Haus weitergeleitet haben.

Leider können wir im Moment keine Produktvorschläge annehmen.

Überschneidungen Ihrer Vorschläge mit zukünftigen Veröffentlichungen von Märklin oder Trix sind daher zufällig.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Märklin Kundenservice

Gebr. Märklin & Cie. GmbH
Kundenservice
Postfach 960
D-73009 Göppingen"



Hallo Christian,

wollen wir mal hoffen das Sie sich den Umsatz mit einen solchen Modell nicht entgehen lassen. Ich würde zb. beide, Wannen und Kondenstender Kaufen, wenn sie nicht wie so oft als Lim. Modelle rauskommen, die Talers dafür mussen ja auch da sein.

Vielleich kann ich hier Donnerstag ja wenigsten meine mit dem Kondenstender vorzeigen, ist schon in der Lackierei.

Gruß Jürgen

Mein Kondenstender für die BR 53 ist fertig.
Zeige hier mal ein paar Bilder die ich mal schnell gemacht habe.
Fahren auf einem geraden Gleisstück ist auch schon Super.
Morgen kommen dann die Testfahrten auf der Anlage, da werde ich auch noch ein paar
Bilder machen.

Weiterhin müssen an der Lok noch die Dampfleitungen angebracht werden, die den Dampf von vorne zum Tender bringen.

Eure Meinung, ist sie gut geworden?

Das 1. Bild von oben im vergleich mit einer BR 50.

Gruß Jürgen

http://img254.imageshack.us/img254/5972/[spancl...kondenstendervl4.jpg

http://img254.imageshack.us/img254/2181/[spancl...ondenstender6vx8.jpg

http://img256.imageshack.us/img256/3707/[spancl...ondenstender8xl2.jpg

http://img254.imageshack.us/img254/4029/[spancl...ondenstender7ci3.jpg

http://img256.imageshack.us/img256/9388/[spancl...ndenstender11wu6.jpg


Hallo ,

... der Tender sieht ja Manta-mäßig niedrig aus ...
( http://img256.imageshack.us/img256/9388/[spanc...ndenstender11wu6.jpg )

... frag mal den "52 2006" - Stefan - der ist Kondens-Experte :
http://67857.rapidforum.com/topic=100276726066

gaga

Beitrag editiert am 23. 01. 2008 19:12.

Täuscht etwas, so besser ?

http://img512.imageshack.us/img512/6033/tenderhhess7.jpg

Sind auch andere Räder dran gekommen, und zwar die der fL 01.10, also 4 Achsen mit Haftreifen.

Hi Jürgen,

finde den Tender Super!! Hoffentlich läuft der auch so gut wie er aussieht - Drück Dir die Daumen!!

Okay und nun bitte diese Lok mit dem Tender aber als Großserienmodel von MäTrix für sagen wir 279,- Euro!!

Kannst Du mal ein kurzes Video vom Probelauf machen - könnte mich Tod ander Lok sehen

Grüße
Christian

Christian, die wird schon gut laufen, die dafür geschlachtete BR 212 lief ja auch gut, wenn sie noch zu schnell sein sollte, habe noch passenden Glasmachers Schnecken da. Werde morgen mal sehen ob ich auch noch ein Video hinbekomme.

Gruß Jürgen

Jürgen,
Kompliment, starke gemacht. Bin dann auf die Laufeigenschaften im Einsatz gespannt.
Ich hoffe, da wird vielleicht mal ein serienmodell eines Herstellers draus. Ich denke mal mit um die 300 Euro wäre so ein Großserienmodell verkaufsfähig.
Jürgen, bin auf die weitere Entwicklung gespannt.
H-W

Heute die Testfahrten gemacht.

Noch nicht so ganz zufrieden.
Läuft sehr schwer an, kann sei das es das hohe Gewicht des Tenders ist.
Werde da in nächster Zeit die Glasmachers Schnecken einbauen.
Ansonsten einwandfreies Fahrverhalten, so wie der Tenderabstand jetzt eingestellt fahrt sie sogar durch R1, werde den abstand noch etwas verkürzen.
Da sie ja auf allen vier Achsen Haftreifen hat, und die Stromversorgung über die 7 Achsen
der Lok erfolgt, werde ich mal sehen ob ich die Stromschleifen von Tender ganz ab mache, dadurch könnte sie dann auch leichter laufen.
Muss auch noch Testen ob sie noch auf die Drehscheiben passt, könnte knapp werden.
In dem Bild wo die Mtx BR 52 Kondenstender dahinter steht, kann man sehen das sie sehr
gut von Tender her passt.

So hier noch ein paar Bilder und ein kleines Video.

Und wenn sie mal als Großserienmodell kommt, ja, ich werde sie dann auch noch Kaufen.

http://img183.imageshack.us/img183/9254/[spancl...ndenstender12lk0.jpg

http://img261.imageshack.us/img261/1913/[spancl...ndenstender14lo2.jpg

http://img153.imagesha...ndenstender15yd7.jpg

http://img261.imageshack.us/img261/1351/[spancl...ndenstender16qr3.jpg

http://img261.imageshack.us/img261/1319/[spancl...ndenstender17oy3.jpg

http://img153.imagesha...ndenstender18ha1.jpg

http://www.myvideo.de/watch/3243989

Gruß Jürgen



Beitrag editiert am 24. 01. 2008 12:12.

Habe da noch eine Frage, vielleicht kennt sich ja jemand damit aus.
Wie war das wohl bei einer Mallet mit dem Gestänge, haben beide Drehgestelle die selben Positionen, oder konnten die auch unterschiedlich stehen, die Gestängen.

Jürgen

Ist schon beeindruckend diese Lok, auch wenn sie beim Vorbild nie existierte. Das Modell scheint recht unregelmäßig zu fahren. Ist das tatsächlich so oder liegt das am Video, bzw. an meinem Abspielgerät ?

Grüße
Günter

Günter. das liegt an Myvideo, in der Originalaufnahme ist das nicht.

Jürgen

Hallo ,

>>Wie war das wohl bei einer Mallet mit dem Gestänge, haben beide Drehgestelle die selben Positionen, oder konnten die auch unterschiedlich stehen, die Gestängen.<<
... jede Triebwerksgruppe für sich konnte schleudern ... da gab es keine "feste" Stellung zueinander ...

gaga

Aha, danke, Jürgen.

Günter

Drehscheibentest, passt gerade noch, an beiden seiten stehendie Puffer über.

http://img406.imageshack.us/img406/6861/[spancl...ndenstender20tk6.jpg

Jürgen

Danke Alfred.

Jürgen

Hallo ,

>>Jetzt habe ich mal so in meine Fuhrpark rumgeschaut was da wohl so passen könnte, und bin da auf die V 100 von Fleischman gestoßen. <<
... das war wohl n Schnellschuß ? Die Tender-Blenden haben 1800 mm Achsabstand und die V100 hat 2200 mm ... mich würde das stören ... (Pfusch)

Gibts denn aus anderen Epochen kein "passenderes" Fahrwerk mit besseren Fahreigenschaften ?

Der kleine GFN Motor dürfte zu schlapp sein wenn die Lok bei Dir was bewegen soll ...

gaga

Alfred, mich nicht

Da die Lok ja nicht gebaut wurde, haben die Ing. auf dem Zeichnbrett noch etwas geändert

Mit dem Motor düftest Du recht haben, bin jetzt am überlegen ob ich einen SB Umbausatz, ober die GL Schnecken einsetze.

jürgen

Mit GL-Schnecken hast Du doppeltes Drehmoment. Wenn das nicht ausreicht, um alle vier Haftreifenachsen zum Schleudern zu bringen?

Dietrich

Dietrich,

habe gerade mir Stefan Glasmachers am Tel. gesprochen.
Hatte mal gelesen das bei Drehgestellloks nicht nur die Schnecken, sondern auch die Ritzel getauscht werden müssen. Ist bei der FL 212 aber nicht nötig, da werden nur die Schnecken getauscht, also 2:1 umbau.
Er schickt mir die passenden Schnecke zu. Werde die Lok also erstmal mit den Schnecken ausrüsten, dann sollte es vom Drehmoment passen.
Sollte das  dann immer noch nicht reichen, kommt der große umbau mit den sB Umbausatz dran.

Gruß Jürgen


Hallo Jürgen,

habe mir nun das Video angeshen und auch die vielen neuen Bilder - bin echt neidisch auf Deine BR53

Mal sehen was der Umbau noch bringt.

Grüße
Christian

Es geht weiter.

Nachdem ich festgestellt habe, das die Lok Rückwärts besser läuft wie vorwärts, habe ich den Antrieb noch mal auseinander gebaut.

Beide Lager nachgeölt, Kollektor gereinigt, und schon beim Testlauf in der Hand konnte man feststellen das er nun auch in der anderen Richtung besser läuft.

Wieder eingebaut, und siehe da, die Anfahrspannung ist von 5 - 5,5 Volt, auf 3 -3,5 Volt zurück gegangen.

Testfahrten mit Wagen haben jetzt ergeben.
Auf gerader Strecke zieht sie schon bei ca. 6 - 7 Volt 25 zweiachser.
In den Steigungen geht sie damit aber in den Stand, bleibt also einfach stehen, da durch die 8 Haftreifen ja kein Schleudern möglich ist.
Mit 18 zweiachsern und 8 - 8,5 Volt läuft sie Komplett über die Anlage, nur leider zu schnell.

Also wird der Umbau mit den Glasmachers Schnecken der erhoffen Erfolg bringen. Hoffe Stefan liefert so wie versprochen nächste Woche.

Der Kollege, der mir die Lok gebaut hat, ist auch der Meinung das es mit den Schnecken dann so läuft wie ich mir das Wünsche.

Gruß Jürgen


Heute habe ich die Dampfleitungen, die den Dampf in den Tender Leiten bekommen, montiert und Lackiert. Morgen werde ich mal ein Bild machen. Leider hat der Stefan die Schnecken immer noch nicht geliefer, na ja, warte ja auch schon 2,5 Jahre auf 3 Loks.

Gruß Jürgen

Hallo Jürgen,
was hälst du davon exendierende Vorbildmodelle zu verfeinern?
Diese BR 53 die es nie gegebnen hat ist in deinem Bastellkeller besser aufgehoben
Gruß Thorsten

Thorsten, exendierende Modelle habe ich leider nicht.
Aber mach Dir keine Sorgen, die 53 kommt auch nicht aus meinen Bastelkeller, und Handelsübliche Modelle werden bei mir auch immer Verbessert oder umgebaut.

Und ausserdem Berichte ich hier ausschließlich für die Leser die auch an dieser Lok Interesse haben, brauchst ja hier nicht reinschauen, der Titel ist ja eindeutig.

Gruß Jürgen

Beitrag editiert am 24. 06. 2008 17:25.

Hier Bilder der Dampfleitung bis zum Führerhaus, musste ich oberhalb des Umlaufblechs anbringen, da durch das ausschwenkende Fahrwerk unten kein platz ist.

http://img355.imageshack.us/img355/6417/img0775qh7.jpg

http://img355.imageshack.us/img355/8106/img0776uf5.jpg

http://img367.imageshack.us/img367/213/img0777pi8.jpg

http://img367.imageshack.us/img367/7987/img0778jk1.jpg

Habe jetzt noch die Rohre von der MTX 52 Kondens, die unterhalb des Führerhaus liegen, mal sehen wie ich die da noch anbringe.

Gruß Jürgen

Hallo Jürgen,

sieht super aus - hast Du schon den Tender zum laufen bekommen?

Grüße
Christian

Meinst du den Wannentender ?
Nein, habe nicht daran gearbeitet, weil sie mir so viel besser gefällt.
Warte ja immer noch auf die GL Schnecken, wenn ich die dann umbaue, wird auch noch der Lok-Tenderabstand gekürzt, geht bei meinen großen Radien noch ca. 1 - 2 mm kürzer.

Gruß Jürgen

Hallo,

das Original-Modell von SB-Modellbau wird gerade bei eBay unter der Auktionsnummer 200234649813 angeboten.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=200234649813

Ich beobachte eBay laufend und kann berichten, dass bei eBay für dieses Modell in den letzten Jahren Preise zwischen 800,-- EUR und 1500,-- EUR erzielt wurden. Die Preisvorstellungen des Verkäufers sind daher meines Erachtens nach korrekt und entsprechen ungefähr dem aktuellen Marktpreis, der eigentlich eher mit 1000,-- EUR anzusetzen ist.

Viele Grüsse
Frank

Frank, das mit dem Preis sehe ich auch so.
Das Modell hat halt seine Wert.
Da es ja auch als KLS Modell sehr gut läuft.

Gruß Jürgen

Und schon weg mit Sofortkauf für 950 €.

Jürgen

Hallo Jürgen,

heute Mittag war ich noch am überlegen, ob ich mein Urlaubsgeld opfere - das hat sich nun erledigt , buuh meine Freundin wäre bestimmt stink sauer gewesen.

Ich hoffe immer noch, dass ein Hersteller das Teil endlich ins Programm aufnimmt und mit Listenpreis von ca. 399,- EUR anbietet.

Ließt das hier endlich mal jemand aus dem Produktmarketing!!!????

Grüße
Christian

Ja, ich glaube ja auch wenn es eine bezahlbare Großserienlok gäbe, würde diese auch gekauft werden. Macht Märklin ja in HO und jetzt auch in Z schon jahre.

Gruß Jürgen

Falscher Beitrag

Beitrag editiert am 17. 07. 2008 17:05.

(Achtung! Bis zum *LOL* nicht erst gemeint!)

Und wenn wir Hornby erzählen, daß genau dieses Modell eines der meistgebauten geheimen Dampflokmuster der DR war - eine geheime Standardlok - zog u.a des GröFaZ's und des dicken Göring's Privatzüge!
Dazu einige Photos des Murkslin- Modells, plus "Konstruktionszeichnungen"...
Vielleicht glauben's die Tommies ja und bauen es.

LOL!

Aber ernsthaft, mich würde die Lok allein aufgrund der interessanten Auslegung als Mallet heftigst interessieren - Vorbild hin oder her.
Und ich würde sie - vorausgesetzt sie kostet nicht mehr als  500€ - auch kaufen.

Gruß
Diesel

Gestern habe ich die BR 53 umgebaut auf Glasmachers Schnecken 2:1 von der Lokwerkstatt Baum zurück bekommen, der Umbau mit Versand hat nicht mal 14 Tage gedauert.
Was soll ich sagen, das Fahrverhalten ist jetzt viel besser, aber meine 25 2 Achser zieht sie immer noch nicht über meine Steigung Der Motor der BR 212 ist da einfach überfordert. Allerdings mit 18 Wagen fährt sie ganz gleichmässig über die Anlage. Werde mir jetzt noch mal eine Fleischmann 212 besorgen und den SB Motor, den ich hier schon liegen habe einbauen, da das aber auch ein sehr kleiner Motor ist glaube ich eigentlich nicht das der das schaft. Aber Testen werde ich es auf jeden fall.

Gruß Jürgen

Beitrag editiert am 21. 08. 2008 19:58.

Hallo,

Bist Du sicher dass der Motor überfordert ist, d.h. das Fahrzeug wird ohne Schleudern langsamer oder dass die Haftreibung nicht ausreicht und die Räder durchdrehen?

Welchen Motor hast Du da - Faulhaber (silbern) oder Maxon (schwarz)?

Grüße, Peter W.

Hallo Peter,

Fahrzeug wird ohne Schleudern langsamer und bleit stehen, Schleudern kann er eigentlich auch nicht, da auf allen acht Rädern Haftreifen sind. Habe hier den schwarzen Maxon liegen, der dürfte warscheinlich auch zu schwach auf der Brust sein. Hatte darüber auch heute noch mit Herrn Baum gesprochen, und der meinte auch das der Maxon zu schwach ist. Allein das Gesamtgewicht der Lok mit Tender beträgt 163 g, Werde aber jetzt erst mal den Tender, der aus Zink gegossen ist, von innen seitlich soweit wie möglich Ausfräsen, die Wände sind bis zu 3 mm stark, vielleicht wird es mit etwas weniger Gewicht ja dann für meine 25 Wagen reichen.

Gruß Jürgen

So, es geht weiter mit meiner BR53 mit Kondenstender.
Nach dem der Umbau des Fleischmann V100 Fahrwerks auf Glasmachers 2:1 Schnecken auch nicht den Erfolg gebracht hat, die Lok lief zwar sehr schön langsam, aber an den Steigungen ist sie immer noch stehen geblieben, der Motor ich einfach zu schwach dafür, lieg nicht am Getriebeumbau. Habe ich mir von Tomytec das 12m Fahrwerk gekauft.

http://img123.imageshack.us/img123/223/tomyteckontenjc6.jpg

Nach Einbau dieses, es mußte nur vorn und hinten etwas gekürzt werden passte es schon wie angegossen in das Tendergehäuse.

http://img119.imageshack.us/img119/8081/tomyteckonten2oc0.jpg

Erste Testfahrt, das Teil ist schneller wie ein Tranzrapit

Hat aber schon 18 Wagen gezogen, aber am Berg mit nur einen Haftreifen durchdrehen.
Was machen ?

Habe dann mit Stefan Glasmachres gesprochen, und heute war ich dann bei ihn.

Er hat folgende änderungen am Fahrwerk gemacht.

1. 2:1 Schnecke eingebaut.

2. Da das Radsatzmaß auch nicht so gut mit meinen Arnold Schienen konnte, hat er mir das eingestellt in dem er Unterlegscheiben gedreht hat und diese eingebaut. Weiter hat er mir die Räder mit einer Nut für Haftreifen gedreht. Jetzt sind 4 Haftreifen darauf.

Jetzt habe ich fast das was ich möchte.
Der Tender ohne Lok davor zieht jetzt schon bei 6 Volt 22 2 Achser Sauber über die Anlage. Bin damit nun recht zufrieden. Jetzt muß ich nur noch die Drehgestellblenden, Deichsel und das Fahrwerk Rot streichen.

Aber, Stefan Denk schon über einen 3:1 Umbau nach, da würde die Geschwindigkeit noch besser passen

Gruß Jürgen




Beitrag editiert am 15. 09. 2008 16:31.

Hast Du alternativ schon mal die MTX V100 oder die Arnold V100 probiert?

Nein Peter, so wie sie jetzt ist geht ja schon ganz gut und wenn Stefan noch eine 3:1 umbau hinbekommt wird es ja noch besser, der Tomytec Motor hat halt die Kraft die dafür brauche. Werde den Tender am Freitag zur Schüssel mal mitbringen.

Wieder eine SB BR 53 bei Ebay.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&am...mp;item=110298805012

Also zuschlagen

Gruß Jürgen

Wurde nicht verhökert, war wohl nicht so richtig preiswert, oder?
Ich denke 1500 € = fast 3000 deutsche Mark sind doch recht happig für heutige Zeiten.
Vielleicht mal in USA anbieten.
Werni

Ich fand den Preis auch etwas sehr "stabil", zumal es eine Version mit noch silbrig glänzenden Rädern ist...

Gruß
Horst

Mal sehen wann sie wieder auftaucht.

Gruß
Jürgen



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;