Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
FKS-Modellbau Gerd Gehrmann

Thema: Minitrix RAm
HR [Gast] - 12.11.02 16:34

Liege ich völlig deneben, wenn ich die Konstruktion des Dieseltriebzuges RAm von Minitrix ziemlich verunglückt empfinde?
(Drehgestellblenden, zu kleine Fenster und Lampen wie Kanonenrohre)


Hallo HR,

ich hatte einmal einen Traum, den vom RAM-TEE. Wenn die Abbildungen z.B. im N-Bahn-Magazin wirklich zutreffen, und das ist zu befürchten, wird der RAm weiterhin der TEE bleiben, von dem ich träume. Die riesigen Drehgestellausschnitte am Triebkopf sind eine Zumutung und die Seitenwände der Wagen schwenken in höhe der Drehgestelle offensichtlich aus, Technik von vorgestern zu dem stolzen Preis von ca. 300 EUR. Aber das gab es ja schon einmal bei Minitrix, nämlich beim ICE 1, da hatten die Wagen auch so häßlich Auschnitte, und werden jetzt bzw. wurden im Dreierpack für 99,-- DM verramscht. Die Konkurrenz war eben besser.

Habe den RAmsch erhalten und gleich wieder eingepackt. So ein Modell?! Der Traum ist schneller geplatzt als eine Seifenblase. Aber nun zur Sache:
Optik voll daneben, technisch auch nicht auf dem Stand der Zeit. Fahreigenschaften sind von butterzart bis wunderbar und die Vmax ist sehr realistisch, nur hat jeder Wagen eine eigene Stromversorgung für die Beleuchtung. Das heisst, keine elektrische Verbindung von der Zugspitze bis zum Schluss. Steuerwagen voraus hält der Zug also nicht vor Signal, weil ja erst der Motorwagen am Schluss den Kontakt gibt.
Die am Wagenkasten ausgeschnittenen Drehgestellblenden sind nicht im gleichen Rot, sie sind etwas dunkler. Ferner ist die Farbtrennung Rot/Gelb viel zu weit unten, im Original wäre es etwa eine Hand breit unter den Fenstern. Interessant ist jedoch, dass auf der Verpackung der Strich für die Farbtrennung auf der richtigen Höhe verläuft! Zwischen der Wagen sind keine geschlossenen Uebergänge, Hobbytrain und Lemaco lösten dies mit ganzen Elementen!
Liebe Minitrix, was tut Ihr uns an? MUSS DAS SEIN?????

gerade den "Test" von der miba gelesen (da werden die unzähligen Fehler zwar erwähnt, haben aber kaum einfluß auf das Testurteil!) - zum einen fehlt am Speisewagen ein Fenster (ja, zählen is schon schwer..), zum anderen sind die Proportionen an den Triebköpfen völlig falsch.
Das könnte man alles noch dulden, aber diese drehgestelle sind eine Frechheit!
http://miba.de/testen/bilder/mtram-2.jpg
http://miba.de/testen/bilder/mtram-1.jpg
diese beiden Bilder sprechen wohl Bände: Farbe falsch, ewig weit weg und schief und krum ist's auch noch.

...und nicht mal die Zuglaufschilder sind identisch. Zwar sauber beschriftet, doch wers nicht glaubt:
- Steuerwagen, BAVARIA Zürich - München
- Speisewagen, Edelweiss Amsterdam - Zürich
- Coach, Edelweiss Zürich - Amsterdam
Dem Modellbahner wird also auf allen Strecken in allen Richtungen Rechnung getragen...


Ein Zug, dessen Fenster zudem auch noch zu klein sind, trifft einfach nicht den Gesamteindruck des Vorbildes. Deshalb, ohne mich

Holger

.......hatten das grosse Glück, "dem Braten gerochen zu haben" und konnten die Finger von dieser "Frechheit" lassen.
Ich habe den Eindruck, dass die übergrosse Mutter des Unternehmens ihre Finger mit in diesem Debakel hat. ich weiss ja nicht wie der H0 Markt bei M aussieht und wie sich gemeine Märklinist vom hersteller verkohlen lässt, doch ich denke dieses Marktgebaren sollte bei M bleiben! ich brauche keine Zinkgehäuse und ich brauche auch keine Modelle mit veralteter Technik für horrende Summen. Schade, denn wir hatten uns sehr auf das Modell gefreut.


Hallo Wutz,

ob Du es glaubst oder nicht, den Märklin TEE RAm hatte ich einmal vor vielen, vielen Jahren und ehe ich dann 1972 auf N umstieg. Der war gar nicht so schlecht (anscheinend kann man sich Müll nur bei N erlauben). Später als der RAm nach Kanada verkauft wurde, gab es den gleichen Zug auch noch als Northlander. Den hatte ich leider nicht, sonst hätte ich ein richtiges Schnäppchen machen können. Der Zug, weil limitiert, wurde nachher um fast 5.000,- DM gehandelt.

Gruß Holger

Hallo,
Ja, ich hätte gerne auch so einen schönen RAm in meiner Sammlung gehabt. Nachdem, ich glaube von Lemaco, dieser schon mal ziemlich teuer aufgelegt wurde, hoffte ich auf einen Großserienhersteller zu einem vernünftigen Preis.
Warum der Lemaco-RAm so teuer war, versteht man erst, wenn man ihn mit Minitrix vergleicht, warum der Minitrix so teuer ist, kann keiner verstehen.
Mich würden die Beweggründe von Trix interessieren, warum dieser mit einer derart schlechten Optik herausgebracht wurde - den Preis würde ich ja gerne in Kauf nehmen - aber so - nein Danke.
Leider bekommt man ja von den großen Herstellern keine Info über ihr Verhalten und ihre Hintergründe - sie sollten doch mal den Kontakt mit uns suchen - wie z.B. Fleischmann jetzt gerade mit ihren Pop-Waggons, das finde ich für einen guten Anfang, denn meines Wissens wurde noch nie eine Umfrage gestartet - oder betrifft dies nur die Fachhändler, die gefragt worden sind ?
Gruß Günter

ack. Die existenz des Lemaco-Modelles muss doch eigentlich auch bei Trix bekannt sein, oder? Insofern hätte man ja die Lösung für's Drehgestell dort abgucken können.


Beim Thema "Minitrix RAM usw."ist weiter kräftig geklagt worden  


Beim Thema "Minitrix RAM usw."ist weiter kräftig geklagt worden  


Beim Thema "Minitrix RAM usw." ist weiter kräftig geklagt worden    einfach "Forum durchsuchen" mit diesem Stichwort klickern.

Es freut mich dies alles gelesen zu haben. Ich werde ihn nicht kaufen. Leider für Minitrix. Ich muß wohl sagen, der Triebkopf ist ein Holländischer Entwurf (Werkspoor) und die Wagons kommen aus der Schweiz. In wirklichkeit steht der Triebkopf höher auf den Rädern als die Wagons. Ansonnsten: Schreckliche Drehgestelle bei den Wagons und slechte Optik bei den übergängen der Wagons.

Für mich drängt sich schon seit einiger Zeit der Eindruck auf, dass man sich bei Trix märklinsche Eigenarten angewöhnt: soll heißen
- Marketing top(p),
- Preise immer schön nach oben,
- Technik mit einigen Flüchtigkeitsfehlern und Nachlässigkeiten (wie bei M*, wo die Loks ja z.T. von den Zügen wieder den Berg runtergezogen werden etc.).
Ob dieses Kalkül allerdings aufgeht, bleibt abzuwarten, oder kaufen die eingeschworenen M*-Sammler jetzt auch alles von Trix, weil die dazugehören?
Ich jedenfalls kaufe (wegen oben genannter Punkte) nur im Notfall Produkte von Trix. Wenn das Preis-Leistungsverhältnis weiter noch schlechter wird, bleiben eben noch mehr neue Modelle beim Händler in den Auslagen liegen z.B. die V200 von Minitrix , Zitat MIBA: "..., kommt auch mit der untermotorisierten Minitrix-Lok zurecht."
Damit ist ja wohl schon einiges gesagt!
Der RAm und diese Lok werden bei mir nicht auf die Anlage kommen!
Gruß N-orbert

Hallo,

manchmal habe ich den Eindruck, als müsste irgendeiner das RAMsch-Ding kaufen: wenn Ihr den nicht wollt, dann nicht. Dann wird Mätrix das schon merken.
Ich schätze, da ist jemand in der Märklin-Produktentwicklung Amok gelaufen. Denn in Nürnberg dürfen die nicht mal mehr Luft holen ohne Genehmigung aus der Märklin-Zentrale.
Hoffentlich haben sie es gemerkt und machen es in Zukunft anders. Dann können wir Diskussion beenden. Denn wenigstens hat MTX noch Neuheiten, nicht nur "Farbmuster"...

Peter A.

Wenn der RAmI nicht so teuer gewesen wäre, würde ich ihn am liebsten zu MäTrix zurück schicken und sie sollen der Müll behalten. Denn was sich da die Leute geleistet haben ist schlicht weg eine Schande. Zu allem überfluss ist schon nach wenigen Betriebsstunden eine Kardanwelle abgebrochen, die ist so dünn, dass sie einfach abgebroche ist. Darauf hin habe ich schon mehrere male bei Trix nach Ersatz angefragt, aber die melden sich einfach nicht. Das ist noch viel schlimmer finde ich. Denn so bekommt man den Eindruck, viel und teuer verkaufen, aber melde dich ja nicht wenn was nicht geht, denn wir machen keiner Fehler und seit froh, daß wir für euch überhaupt was herstellen.

Jürgen 01

hallo Jürgen,

schick doch Deine Beanstandungen besser gleich nach Göppingen, die haben da eine spezielle Reklamationsstelle, die auch für Minitrix zuständig ist. Da geht es nach meiner Erfahrung schneller, zumal wenn man nach zwei oder drei Wochen nochmal nachhakt. Zug gleich mitschicken, ist ja üblicherweise zwei Jahre Garantie drauf.

Gruß Holger


@ Peter A

Ja wer das Ding nicht willlllllll.

Wir hatten nur Glück, da der Händler das Storno nicht akzeptieren wollte, es aber dann doch gemacht hat! Was machen die, denen das Ding am "Schuh klebt" und die den RAm(sch) nehmen mussten? Wusstet Ihr dass das so ein Hobel werden würde??

CU
WE

@ Wutz

nimm Ebay - dort reißen sie sich drum (weiß auch nicht warum)

Wolfgang

"reissen sich drum"?

.......weisst Du wir sollten uns nicht über teuren Müll beschweren; solange das zeug in jeder "Qualität" zu jedem Preis genommen wird sind "wir" doch eh selbst schuld.

CU
WE

Hallo zusammen,
ich habe eine schlechte und eine gute Nachricht.
Die schlechte: In meiner groß angelegten Marktanalyse gaben 100 % der befragten Händler an, dass sich der RAm-sch gut bis sehr gut verkaufe. Alle drei nannten den Preis als Haupthindernis für einen noch größeren Erfolg. Dann wird er gewiss einmal mit großem Vorsprung "Modell des Jahres".
Die gute: Ihr könnt das Zeug sicher schnell bei Ebay loswerden, falls Ihr es versehentlich gekauft habt. Oder Ihr gebt es dem Händler zurück. Der ist bestimmt froh, wenn er die vielen Kundenwünsche erfüllen kann.
Gruß
Hans-Georg

Na, da kann ja Murkslin zufrieden sein. Hauptsache, die Verkaufszahlen stimmen - da müssen alle Kritiken verstummen.
Für mich bleibt es trotzdem RAmsch.

Das Gemeine ist: Der Erfolg hat nicht nur viele Väter, sondern auch viele Kinder. Wenn wir Pech haben, kommt nichts Besseres nach.
Hans-Georg

Vielleicht erinnert ihr euch, ich hab den Hobel Anfang Dezember 2002 bekommen und vier Wochen später war die Kartanwelle gebrochen.
Nun warum ich mich auch nochmal dazu melde, ich warte nun seit Januar auf eine Reaktion von MäTrix. Da hab ich das Teil mit der Bermerkung bestellt, das sie den Triebwagen nicht ganz glücklich konstruiert haben. Ich war also noch sehr freundlich. Mitlerweilen würde ich denen das Ding um die Ohren schlagen. Für so einen Mist 300 € zuverlangen und dann wenn man dazu was braucht, einfach Funkstille, das ist eine Schande. Ich hab echt die Schnauze von der Firma voll. Ich hoffe nur, nachdem der Preistreiber Topp weg ist, das es wieder besser wird. Denn was der sich erlaubt hat, ging entschieden zu weit. Aber es dauert immer sehr lang, bis reagiert wird, meistens zu lang...............

Ach, wie hab ich in einem Beitrag über Göppingen gelesen,

Die Aussage, dass bei Spur N das Problem für alle Hersteller darin besteht, dass die N-Bahner zum grössten Teil Spielbahner sind und keine Sammler hat mich dann verwundert.
Aber das Gespräch ergab dann, dass Sammler keine Garantiefälle erzeugen, steht ja in der Vitrine oder bleibt in der Schachtel. Alle die sofort mit den Produkten spielen merken ja, dass irgend etwas nicht funktioniert.

Was soll man dazu noch sagen, mir fehlen die Worte!!!

Jürgen 01

Tja, wie bei Märklin-H0: fast jeder beschwert sich über die Qualität, aber gekauft wird trotzdem. Von der Managerseite kann man sich beruhigt zurückziehen und sagen: Soll die Meute ruhig heulen, fressen wollen sie trotzdem.
Man kann nur hoffen, dass zukünftig die Berichterstattung kritischer mit solchen "Modellen" umgeht. Na ja, aber ich glaube auch nicht mehr an den Weihnachtsmann und daran erst recht nicht.

@ joh
Einige von Euch müssen jetzt sehr stark sein, aber ich glaube, fast alle sind alt genug, die Wahrheit auszuhalten: Es ist völlig korrekt, nicht an den Weihnachtsmann zu glauben. Den Weihnachtsmann gibt es nämlich nicht. Er ist die etwa hundertjährige Erfindung eines Brauseherstellers aus Atlanta.
Deshalb hat, wer seine Wunschliste vor einem halben Jahr an den Weihnachtsmann geschickt hat, nicht immer das richtige erhalten (höchstens zufällig), sondern im schlimmsten Falle RAmsch.
Richtig ist: Die Geschenke bringt, wie uns Martin Luther schon vor etwa 500 Jahren offenbart hat, das Chriskind.
Gruß
Hans-Georg, dessen Christkind Christine heißt

Haha, ich wollte auch schon schreiben: mein Weihnachtsmann ist eine Weihnachtsfrau, mit der ich glücklicherweisde verheiratet bin. Leider wirkt sich dies auf die Erfüllung meiner Wunschliste nur unwesentlich aus.

@ HG

Hahaha zu 100% der verkaufsSCHLAGER: Als Hammer etwa?
Mein Händler hat die Teile soweit ich weiss noch; die ich storniert hatte (3St.) ---und wenn ich dort vorbeikomme vermeiden sein Angestellter und ich tunlichst das Thema...........
Ich kenne noch weitere 6 Stornos!
Soviel zu dem Thema.........
CU
WE

Tja, man sollte sich (und vor allem anderen) immer Optionen (optio = Wunsch) offen halten. Der größte Wunsch der Frauen ist Heiraten. Wenn man den erst mal erfüllt hat, hat man als Mann nicht mehr viel zu bestellen (Es gab mal einen Mad-Sticker: "Is there Sex AFTER Marriage?"). Jetzt kannst Du nur noch Loks gegen Schuhe tauschen, joh. Zum Glück wird beides ungefähr gleich schnell teurer.
Gruß
Hans-Georg

Hallo ,
Wenn man dies alles so list ,drängt sich mir die Frage auf,warum jemand so ein bescheidenes Modell kauft.
Ich habe da den Eindruck ,daß einige das Ding(oder auch andere Modelle) kaufen und sich dann erst umtun was sie da haben. Dann ich das Geheul groß .
Da ich ja noch trix-Club Mitglied bin,habe ich schon sehr früh von dem Ram erfahren ,aber schon die ersten Bilder waren derart abschreckend.....
Also wie kann man sowas kaufen???
Ich habe mir als "Ersatz" erstmal den Roco VT geholt .
Aber mal was anderes ,da ist doch in dem Tricks NeuheitenKatalog eine E44 drin .
Just steht beim Händler ein Zug mit 6 Wagen und E44 .
Komentar desselben :Die müsste schon ein paar Jahre im Angebot sein.
Die hat doch tatsächlich mitschwenkende Pufferbohlen !!!
Übrigens :Schon mal den Preis für 11600 Eilzug(E144) gesehen ? 299.- Teuros!!!Einzeln kostet das Ganze höchstens 250.- ( Lok 111.- 5x Wagen je max 28.- )
Für mich ist Ende des Jahres Schluß mit dem Club,das ist die einzig richtige Konsequenz aus der Verarschung.
Zu allem Überfluß taucht nun auch noch der HO-Jahreswagen 2003 (Kran ) in einem Wagenset auf .
Kommt bestimmt auch noch in N .  
Danke für die "Exklusivität" .

Schönen warmen Tach noch ,

Jürgen H

Achtung: Die mitschwenkenden Pufferbohlen bei der E44.0 sind vorbildgerecht, da sich bei dieser Baureihe die Zug+Stoß-Vorrichtung auf dem Drehgestell befindet!

Grüße, Peter W.

Hallo Jürgen,
ist doch klar mit dem E44-Zug: limitiert = Rarität = teurer. Ja nicht die Verpackung wegschmeißen, denn auf die kommt es an!
Gruß
Hans-Georg

Lassen wir uns N Bahnern ja nicht die "Mäsche" aufs Auge drücken:"

.....Hauptsache Blech, Hauptsache limit., Hauptsache teuer usw usw..."

Schade nur, dass in modernen Unternehmen dann immer alle anderen schuld sind und nicht das Management, die Marktstrategie oder die Qualität und dgl.
Mir ist schon zu Ohren gekommen, dass ja in Wirklichkeit die Presse am Misserfolg des RAm schuld sein soll, weil die das (ach so tolle) Modell so schlecht bewertet haben soll?!?!?! Noch Fragen?.........
....die hätten von mir aus noch viel wilder schreiben können!......
Am Ende werden dann X Arbeitsplätze abgebaut und wir N Bahner sind schuld, weil wir den RAM-sch nicht kaufen wollten. So schaut s aus.......
Schämen sollten wir uns......

CU
WE

Hallo Jürgen H.
Als N-Bahner-Kumpel versetze ich dir ungern den Gnadenstoß !
Aber dein exklusives Jahres-Club Modell gab es schon 1995 in bayerischer Ausführung, vielleicht mit anderer Bedruckung. Ich besitze den 5-Tonnen-Kranwagen mit Schutzwagen in DRG-Ausführung (Art.Nr.: 18-3238-60 ) aus dem gleichen Jahrgang.War Teil eines Zugsets.
Von wegen Exklusivität !
Dieses Hersteller-Club-Unwesen bringt dir nichts ein, außer der "großartigen" Chance , eine bestimmte Lok überhaupt erst einmal kaufen zu dürfen, und das zu einem Preis, der einfach so festgesetzt wurde. Deinen jährlichen Gratiswagen hast du armer Tor schon mit deinem Clubbeitrag bezahlt.Das Ganze ist nichts weiter als eine Abzockerei des Herstellers, voll und ganz auf Sammler abgestimmt.
Ich kann dir nur raten, Kündige fristlos !
Und nimm´s nicht so schwer
freundlichst
Herbert

Ich muss zugeben, ich bin selber (noch) Clubmitglied. Im letzten Jahr wollte ich die 42.90 nun wirklich nicht haben, dieses Jahr habe ich den Bestellschein für Lok und Jahreswagen weggeworfen. Absolut uninteressant. Die Umfrage im letzten Jahr zu den Wunschmodellen diente wohl auch mehr der Kundenberuhigung, gemacht wird eh, was Märklin will.
Allerdings warte ich noch die Neuheiten im nächsten Jahr ab, wenn das dritte Jahr hintereinander nix für mich dabei war, kann man den Club vergessen.

Hallo zusammen,

- zum Thema Trix Profi Club

Hiermit oute ich mich auch als Noch-Mitglied in diesem Verein. Ich habe mich hauptsächlich aus dem Grund angemeldet, um den Ignoranten in Göppingen ein Zeichen zu senden, dass es doch noch ein paar N-Bahner in diesem angeblich toten Markt gibt, damit nicht noch ein Hersteller abspringt. Da es aber leider für mein Sammel- äääh - Anlagenthema absolut kein Modell bei den "supergünstigen" Sondermodellen gibt, denke ich auch über einen Austritt nach, insbesondere seit dem

- RAm_sch

Ja ich gebs zu ich habe ihn auch. Leider als verbindliche Vorbestellung. Es war meine letzte von Mähtrix. Seitdem kaufe ich nur noch Ware auf Sicht. Dadurch verpasse ich zwar vielleicht die eine oder andere Neuheit, da man ja nie genau weiss in welchem Jahr denn nun wirklich was geliefert wird, aber was solls, Geld gespart, irgendwann ist eh jeder Schattenbahnhof voll.

meint

Helmut

Hallo N-Bahner

Sehr interessant was ich hier lese!!!

Ich hab schon öfter hier im Forum auf das Thema M*Trix hingewiesen aber immer nur zur antwort bekommen seien wir froh das es die Firma noch gibt. Das ist korrekt! sie haben Modelle die andere Hersteller nicht haben aber bringen werden.

Siehe GFN die bringen die V 200 und ich glaub das die nicht schlecht aussieht bzw. läuft und auch zu einem guten Preis kommt!
Sorry vom Thema abgewichen.

Was hat den Trix noch im Hauptkatalog drin???

Einen kompletten IC? IR? ich kann da nix mehr finden!!! Nur noch Modelle die für ein Jahr aufgelegt werden!

Wie soll das gehen???
Warum nur für ein Jahr???

Da kommt das typische Märklin rechnen. Das Modell wird nur dieses Jahr produziert und dann raus aus dem Programm dann sehen wir schon wie die "dummen N-Bahner" kaufen.
Sowas versteh ich überhaupt nicht aber anscheinend wird soviel gekauft das M*Trix dieses ausschöpfen will!!!

so jetzt geb ich mal wieder ruhr denn sonst kann ich nicht mehr aufhören meinen Frust loszuwerden.

Nette Grüsse aus Bayern

Markus

Hoffentlich haltet Ihr auch alle, was Ihr versprecht! Ich habe heuer jedenfalls - wie angekündigt - kein einziges Minitrix-Modell vorbestellt und werde dies auch weiter nicht tun. Zum Markterfolg und den Händleraussagen: Was erwartet Ihr eigentlich von Händlern, bei denen der RAm wie Blei auf Halde liegt? Das sie zustimmen, ein schlechtes Modell auch genauso zu benennen und sich damit der letzten Chancen berauben, die Ware zu einem einigermaßen Preis raus zu ramschen? Leute in dieser Branche lügt doch jeder zu seinem Vorteil. Erst wenn die Firmen pleite sind oder man es so übertreibt, wie ein Herr bei M*, wird sowas dann sichtbar. Gruß Bernd

RAmsch wird nicht gekauft, egal von welchem Hersteller, nur so besteht eine Chance auf bessere Modelle. Minitrix hat(te) ein paar schöne Modelle, die stammen aber allesamt aus der vor-M*-Ära. Was heute kommt ist alles mehr oder weniger Schrott. Abgesägte Faltenbälge und hochbeinige Drehgestelle will ich nicht haben, die alten (ex RÖWA) Silberlinge waren um Welten besser als die hochbeinigen falschfarbigen Gurken von heute. Ich habe mich jedenfalls schon mal darauf eingestellt, mein Geld großserientechnisch nur noch zu GFN zu tragen.

Gruß

Volker

Hi ,
Die "Gelegenheit" !!!!!  RAM bei Ebay für "sofort kaufen"
nur  250.-.
Übrigens die Silberlinge find ich doch ganz schön.
Leider haben die von GFN den blöden roten DB Keks.

Jürgen H.

Na, ja, meine Meinung zum RAmsch habe ich schon als er erschienen ist, deutlich gemacht.
Aber:
"Mein " Händler hat alle verkauft. Ein Grossteil der Modellbahner sind halt "Spielbahner" ,egal ob N, HO usf.

Uuuuund TEE und die Farben verkaufen sich fast von selbst.

Verblüft war ich, als die neuen Trix Eilzugwagen gesehen habe. Ufffff, wie schlecht...............!!!
Wohl dem, der die Roco-Wagen hat.
Das seltsame ist, das Trix gleichzeitig wunderschöne Guterwagen herstellt (z. B. die zu Recht (!!!!) teuren Getreidewagen, leider nur in limitierten Sets erhältlich, sind m.M nach mit die besten N-Wagen überhaupt).
Da scheinen im Hause Trix zwei völlig verschiedene Ansätze gleichzeitig verfolgt zu werden......
Gruss
Stephan
...der immer noch ein MODELL vom Fd90 haben will.......

Was ist denn ein Fd90? Oder meinst Du den Fcs 090 ex Ed 090 ex Otmm 70? Mir wäre allerdings ein Otmm 61 lieber, am Besten zusammen mit seinem "Halbbruder" Ktmm(v) 65.

Muss aber nicht unbedingt von Mätrix sein.

Gruß

Volker

Volker:
peinsam.... du hast natürlich recht: Ich meine den Fcs 090 ex Ed 090 ex Otmm 70, am Besten natürlich zusammen mit seinem "Halbbrüdern", in diesen Fall Tdgs 930/932 - Ktmm(v) 69
Gruss
Stephan


Hallo,

Habe die 'Kanonenrohre' umgebaut:

Gruß,

Dries




Die von HLD 3S zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Dries,
da hat sich Deine Arbeit wirklich gelohnt!
Wenn man den alten Thread durchliest findet man viele Namen, die derzeit anscheinend nicht mehr hier tätig sind. Schon interressant.
Grüße
Werni

Hallo Dries,

sieht gut aus, auch die veränderte Farbtrennkante!

Allein die Drehgestellausschnitte sind geblieben ...

Viele Grüße,

Udo.

Hallo HLD3S:

Tolle Arbeit. Bin gespannt, wie du den Dregestllblenden und Ausschnitten zu Leibe rückst....

Meint Jens, der sich den Ram von Kato wünscht....


Danke für die Komplimente!

@47: gut gesehen!
@48: für die Drehgestellblenden habe ich heute noch keine Lösung.  Aber ich suche weiter...

Grüß aus Belgien,

Dries

hallo allerseits und besonders dries

vor etwa zwei jahren habe ich mir meinen RAmTEE etwas genauer angeschaut (aus der ersten serie mit der falschen fensterteilung am speisewagen).
habe mich wieder mal über die farbtrennkante und die kanonenrohre geärgert und besonders über die fensterrahmen aufgedruckt auf die fenstereinsätze.
die fensterrahmen müssten auf dem gehäuse aufgedruckt sein und nicht auf den einsätzen, dann wären die fenster in der grösse richtig. das kann man praktisch nicht korrigieren.
an die farbtrennkante habe ich mich auch nicht rangetraut, da kann man sehr viel kaputtmachen. dries hat das wohl hingekriegt.

wollte aber etwas die inneren werte des fahrzeuges verbessern. deshalb habe ich den triebkopf tiefergelegt. der sass um ca. 1 mm zu hoch. das kann man sehen. der triebkopf fluchtet nicht mit den wagen.
war reine nervensache: ich habe den rahmenteil, der auf den höhenzapfen der drehgestelle aufliegt auf ca.0.2 mm heruntergefräst, damit sitzt der rahmen fast 1 mm tiefer. zusätzlich habe ich dann dieses teil von oben aufgefüttert, damit die drehgestelle wieder ihre normale vertikale führung haben und nicht nach unten rausfallen können.
die bilder Rahmen1 zeigen rechts den rahmen vor der bearbeitung und links nach der bearbeitung. die dritte reihe zeigt den rahmen von unten/oben in schrägansicht.
der triebkopf ist dadurch nicht mehr ganz so hochbeinig.

zusätzlich habe ich dem teil noch sound und eine schaltbare innenbeleuchtungn spendiert, nach dem motto, wenn ich aussen nicht alles machen kann, was ich will, dann soll wenigstens innen etwas verbessert werden (und den entsprechenden decoder plus soundmodul und lautsprecher habe ich sowieso hier ggf. für weitere RAmTEE, falls jemand das will).

der ganze zug ist mit 5 kabeln durchverkabelt (gleis, spitzenlicht und innenbeleuchtung). der zug ist dadurch praktisch nicht mehr transportierbar, aber er macht mit dem lärm viel spass.

habe dann noch 2 RAmTEE für Kunden verbessert: Sound und schaltbare innenbeleuchtung.
diese Züge habe ich allerdings nur paarweise durchverkabelt: gleise und Innenbeleuchtung.
der steuerwagen erhielt einen modifizierten funktionsdecoder, damit der auch innenbeleuchtung kann. diese züge sind besser transportierbar und machen genauso spass wie mein eigener.
anbei bilder über die überarbeitung des rahmens und ansichten des zuges. das vierte bild zeigt die kabelverbindung zwischen triebkopf und dem ersten wagen - diese verbindung ist praktisch nicht sichtbar.

gruss ho

Die von ho zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Da habt ihr euch ja richtig Mühe gegeben, aber die Drehgestelle sind ja schlimm. Eine Frage die Drehgestelle sind ja US Modelle die so auch bei Alco Loks zum Einsatz kommen, lässt sich dieser Triebzug nicht mit einem DL 109 oder ALCO PA Fahrwerk von Kato verbessern (oder Walthers),

Ich wollte den Triebzug auch, aber der fállt eigentlich nur übel auf in der Ausführung, das hat mit Spielbahner nix zu tun, in meinen Augen kann man so ein Ding nicht neben die anderen Loks stellen. So was muss wirklich nicht sein, das Ding bekommt man ja auch nicht gerade geschenkt

Ich hatte ihn auch damals vorbestelt und wenn ich das gewusst hätte.... Lehrgeld bezahlt, vorbestellt wird nix mehr, doch lassen wir das.

Is mir ein Malheur passiert als ich dem Steuerwagen einen Decoder verpasst habe. Die weissen Dioden sind mir abgeraucht. Also die direktgebondeten mit weissen SMD getauscht. Ein Unglück kommt selten allein und dann habe ich auch noch eine rote gekillt, also musste ich die auch noch mit SMD ersetzen. Ob ich irgendewann noch Sound mache habe ich noch nicht bestimmt. Ich plane den Zug halbe-halbe fest zu kuppeln. Was ist dann die beste Kupplung für die Mitte? Feste Deichseln einhängen geht mir schon auf den Geist und transportierbar sollte das Teil schon noch sein

> ALCO PA Fahrwerk von Kato

Das mit dem Hohlzahnrad meinst du? Das ist (vor allem für seine Zeit) erste Sahne. Ich denke das würde passen (PA Distance between Truck Centers: 49'-8" sind 9.46cm in N). Dann wäre das mit dem Decoder und der Beleuchtung etwas komplizierter.

Ob und was ich von den Umbauvorschlägen noch verwirkliche muss ich noch mit mir klären

Gruß,
Harald.

hallo haba

das mit kato pa-fahrgestell geht nicht. habe die kato pa neben den ramtee gestellt. die truck centers passen überhaupt nicht. der ramtee kopf ist viel länger. und die drehgestellblenden der kato passen auch nicht. die wären ganz einfach falsch.

das fahrgestell des ramtee ist an sich sehr gut. 5-pol schräg genuteter motor. eigenschaften sind bestens. das ganze ist die optik! aber, mal ganz ehrlich, der remtee ist im original keine beauty queen. der ist eigentlich hässlich. dann kann ein modell auch nicht schön sein.

klar, die fehler, die der china-mann da gemacht hat, sind unverzeihlich. der hat aber sicherlich den original zug nie gesehen, so wie die meisten von uns auch nicht. dass der china-blödmann bei der ersten serie auch noch den verkürzten märklin zug für die fenstereinteilung des speisewagen genommen hat und die von märklin(!) das durchgehen haben lassen, spricht bände. alle fehler, die der china-mann gemacht hat, hätten zum selben preis besser gemacht werden können. der hatte vielleicht gar keine zeichnungen und/oder bilder und den zug nach dem märklin ding gebaut. wer weiss?

aber trotz allem meckern, wenn das ding fährt, macht es einen guten eindruck. ich sehe über die optischen fehler einfach hinweg, habe ihn ja im original nie gesehen.

gruss aus tenne ho

p.s. hatte vergessen: für die ramtee umbauten ist natürlich ein verbesserter decoder reingekommen, der kann sx1, sx2, dcc auch pom-sx2 und pom-dcc und hat eine anfahrverzögerung, damit der diesel hochdrehen kann, bevor der zug anfährt. und der sound geht auch mit sx1!

Hallo ho!

> habe die kato pa neben den ramtee gestellt.

Habe keine PA mehr, habe sie vor Jahren verkauft, die hat jetzt ein Delavare&Hudson Fan, da ist sie besser aufgehoben als bei mir. So nebeneinanderstellen konnte ich sie nicht.

> die truck centers passen überhaupt nicht.

Ich habe mich gestern Abend um glatte 5mm vermessen. Abstand RAm = Abstand PA + 5mm. (DL109 ist mit 43' noch kürzer)

> der hatte vielleicht gar keine zeichnungen und/oder bilder und den zug nach dem märklin
> ding gebaut. wer weiss?

Ich rate und spekuliere mal wild: Nach den Zeichnungen die Märklin damals für ihr Modell angefertigt hat, die waren ja im Archiv. (Handgezeichnet am Brett in Tusche, das war noch vor CAD/CAM)

> wenn das ding fährt, macht es einen guten eindruck.

Ja, sonst hätte ich ihn schon wieder verkauft. Am meisten stören mich die ausschwenkenden Drehgestellblenden. Ich habe einen Mindestradius von 25cm, ich weiss nicht ob es geometrisch überhaupt möglich ist bei der Vorgabe da was zu machen. Der Steuerwagen läuft ja auch noch konisch zu und schänkt den möglichen Spielraum des ersten/letzten Drehgestells noch extra ein.

Gruß,
Harald.

Hallo miteinander,

also ich muß schon sagen: der RAm ist Ei optischer Supergau - da nützt auch die Technik nichts! Der Zug hat keine Kanonenrohre - das sind schon Torpedoluken! Die Drehgestellblenden hat man vielleicht vor 60Jahren so gemacht, die Übergänge.... Ach was soll's. Es ist sehr bedauerlich, dass man in der heutigen Zeit ein Modell neu(!!!!) produziert mit einer Optik aus den 50igern! Nei, es ist erbärmlich!

Jens

Mein RAm sch, steh seit acht Jahren im Regal und ist keinen Meter mehr auf der Anlage gefahren, ich hab damals bei Märklin eine Kartanwelle bestellt und nie ein Antwort, geschweige denn das Teil bekommen. Daraufhin hab ich aufgegeben und von der Firma Märklin/ Minitrix nichts mehr gekauft. Eine Kardanwelle hab ich mir selber aus Rundmessing zusammengebastelt, fahren tut er, aber das ist auch schon alles. Vom Aufbau und der Optik sag ich lieber nichts mehr. Da kauf ich lieber von anderen Firmen, die es mitlerweile auf dem N-Sektor gibt und deren Loks auch noch gut fahren, einiges billiger sind und einen guten Service haben.

Jürgen 01

Moin Jürgen 01,

Schade, daß Du den RAm im Regal verstauben läßt, aber ich kann Dich verstehen.  Mein RAm hat allerdings zu den optischen noch technische Probleme  Er fährt einfach nicht schnell.  Wenn man ihn lange einfährt, schafft er kaum mehr als 50km/h.

Wenn Du Deinen RAm nicht mehr haben willst, kaufe ich ihn Dir gerne ab, denn mit den optischen "Verbrechen" kann ich leben, aber fahren sollte er schon.

Mail mich mal an, falls Du am Verkauf interessiert bist.

Gruß,

Andy

Das mit den Drehgestellblenden liegt daran, daß die Konstruktion des Minitrix RAM in die 70er Jahre zurückgeht und erst 2002 verwirklicht wurde.

Hallo Andy

Ich habe den Northlander und den SBB RAm aus der ersten Serie und seit neustem den neueren Sound-RAm der NS. Der letztere fährt wunderbar vorbildlich schnell, nur die Dinger der ersten Serie kriechen. Ich glaube aber gelesen zu haben, dass man auch die Alten schneller hinkriegt, nur weiss ich nicht mehr, wo das beschrieben ist.

Zum Äusseren: Aus einer gewissen Distanz gesehen, gefällt mir der Zug sehr und wenn er auf der Anlage fährt, ist er allemal ein Hingucker.Ich muss aber sagen, dass ich die Züge allesamt zum Vorzugspreis (50% der UVP) bekommen habe, sonst hätte ich auch keinen gekauft.

Gruss
Rossi

Von allem anderen mal abgesehen, die Kuppelstangen rauben mir beim Zusammenkuppeln den letzten Nerv. Hat jemand von euch schon mal eine Variante einer Kupplung ausprobiert die man einfach so zusammenschieben kann und trotzdem von der Länge passt? Die Stangen die mitgeliefert wurden sind ja so 8,5mm, recht weit vom Normalmaß entfernt. Vielleicht passt eine verkürzte Normklaue oder sowas?

Grüße,
Harald.


Hallo Harald,

ich lasse meinen in der Schublade, sonst kocht erstens der Ärger hoch, dass ich für den Preis Müll vorbestellt habe, der nichts mit der Trix Abbildung des Handmusters zu tun hat, zweitens der Motor wieder unter Belastung seinen Geist aufgibt und für teuer Geld repariert werden muss.

Gruß Tom

Hallo Harald,

hat die Kuppelstange die Ersatzteilnr. 329205? Hier https://www.ebay.de/itm/1x-Minitrix-Zwischenku...a:g:DskAAOSws9xejNBd ist die mit 13 mm angegeben, ich weiß aber nicht, wie die gemessen wurde. Du könntest mal die verkürzten Kupplungen  von MTR versuchen, er hat verschieden kurze. 2 Typ 2 ergeben Mitte der Zapfen gemessen ca. 13,5 mm. Hier Typ 2, da sind auch Maße angegeben https://eichhorn-modellbau.de/de/shop/spur-n/p...chacht-mz900020.html
Du könntest mal bei Erhard 3Dprint4Moba nachfragen, evtl. kann er passende mit Magneten machen.

Viele Grüße
Georg

edit: Erhard hat schon welche mit Magneten in verschiedenen Längen https://www.3dprint4moba.de/shop-spur-n/


Hallo,

als Kupplung habe ich verkürzte Spur9 verwendet, Klaue entfernt und 1mm lange, 2mm Durchmesser Neodym-Supermagnete aufgeklebt (mit 2.Komponenten, Bild), wird noch schwarz gestrichen. Hält gut!

Analog fuhr meiner sehr schlecht, digtal fast keine Probleme - aber die Haftreifen sitzen nur auf einer Seite, daher Kontaktschwäche. Werde den ersten Wagen mit Schleifern versehen und kabeln. Motor kein Problem.

Optisch gibt er den Gesamteindruck gut wieder.

Viele Grüße
Nimmersatt


Die von Nimmersatt zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Ich habe den Abstand (natürlich?) von Mitte Zapfen bis Mitte Zapfen gemessen, 8,5mm. Außenlänge 12mm. 13mm kann ich da bei bestem Willen nicht finden.

Von dem Bild auf dem Millimeterpapier (beim Wutz) sollten die kürzesten einen Abstand von mindestens 5+3+3=11mm ergeben.  Wenn man die 5mm in der Mitte mit Magneten ersetzt bekommt man da noch 2 bis 3 mm weg, so dann sollten es so 8mm sein. Nimmersatt, stimmt das? Was bekommst du dann für eine Länge raus?

Also meiner hat die Haftreifen diagonal auf den inneren Achsen und bei Stromabnahme von allen Rädern auch keine Kontaktprobleme, so wenn du da Probleme hast würde ich mir mal die Achsschleifer und die Überführung zur Platine ansehen.

Grüße,
Harald.



Hallo Harald,

gemessen 7,5 mm.

Haftreifen: Missverständnis, beide auf einer Seite in einem Drehgestell!

Grüße
Nimmersatt

PS. Gegebenenfalls kann man auch einen 2mm magneten nehmen.

Tag auch,

ich habe heute tatsächlich einen Minitrix 12224 RAm TEE auf dem Tisch gehabt - noch nie gefahren. Aufs Gleis und - nichts tut sich. Also ab in die Werkstatt.

Ich bin kein Freund von Märklin. Und der RAm von Minitrix ist für mich DAS Hassmodell schlechthin. Als ich das Modell offen vor mir liegen hatte, hat mich die Blanke Wut gepackt. Minitrix war schon immer nicht ohne, aber dass, was sich hier offenbarte, widersetzt sich jeder Beschreibung! Ich hatte im Hinterkopf, dass dich so manch Einer hier im Forum über langsamen Lauf des RAm beschwert hat. Da wurden dann zu dicke Wellenlager als Ursache ausgemacht. In Wahrheit jedoch ist es schlicht das falsche Öl, das Märklin in seine Modelle kippt. Das Öl war fest und die Schnecke klebte fest. Bei Premiumpreisen darf man eigentlich ein synthetisches leichtlauf-Fett auf Silikonbasis mit Teflon erwarten, dann göbe es diesen Ärger nicht. Um da ran zu kommen, musste erst das Getriebe zerlegt werden. Auch die Drehgestellaufnahmen  sind Murks, denn es muss erst der Getriebedeckel aus Plastik abgehebelt werden und man kommt kaum dran. Früher hat man einen Stahlstift herausgezogen und man hatte das DG in der Hand.

Dazu kann ich nur sagen: Danke Märklin, ich habe verstanden! Eure aktuellen Modelle sind für mich ein NoGo!
Setzen 6!

Dann einen Kato TGV PSE auf die Schiene (von 1992!) und der fuhr einfach. Warum kann der ‚Weltmarktführer‘ das nicht? Bitte Lemke, einen RAm TEE.....


Jens



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;