Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Spur N Ersatzteile

Thema: Elektrische SBB-Dampflok Baureihe E 3/3
Udo R. - 28.11.06 22:10

Es geht um eine Dampflok der SBB, die  werder mit Kohle. noch mit Öl sondern mir Strom aus der Oberleitung beheizt wurde.
Hier ein Link, wo die Lok kurz (mit Bild) beschrieben wird:
http://www.skyrocket.de/locomotive/data/sbb_e3-3.htm

Ich würde gerne mehr über die Lok erfahren. Kennt  jemand Literatur oder Internetseiten über die Lok?

Viele Grüße - Udo

PS :
die Seite http://www.skyrocket.de/locomotive/ brigt noch mehr interessante Loks, z. B. Mallets der Bauart (1'D)D+D1' h6v + (1'D)D+D2' h6v oder Dampfloks mit biegsamen Kessel (unter 'Boiler / Flexible Boiler')

Beitrag editiert am 28. 11. 2006 22:33.


die gab es wirklich (aber nur kurzzeitig)
in der Schweiz gab es öfter Kohlen- denn Strommangel (dank Wasserkraftwerken).
Kohle war immer Importware die in manchen Zeiten sehr teuer wurde.
So wurde sehr unwirtschaftlich elektrische Energie in Bewegungsenergie umgewandelt.
Aber die Rangierdampfloks und Strom waren eben vorhanden....
Gruß
Klaus

es war galub' ich zu Beginn des 2. Weltkrieges, als fast keine Kohle mehr in die Schweiz hereinkam, als zu Versuchszwecken diese Lok gebaut wurde.

Sepp aus Luzern

Das wichtigste steht sicher in fogendem Standardwerk:

Der Dampfbetrieb der schweizerischen Eisenbahnen, 1847-1966 : ein abschliessendes, umfassendes Werk über sämtliche Dampflokomotiven der schweizerischen Eisenbahnen / Alfred Moser; Bearb.: Paul Winter u.a.
Ausgabe   Aufl.6, nachgeführt & erg., Basel ; Stuttgart : Birkhäuser, 1975
Umfang   432 S. : Abb.; Tab.; 3 Falttaf.

Gegenwärtig wird eine 7. Aufl., mit einigen neuen Bildern, vorbereitet.

Für kurze Fahrten über nichtelektrifizierte Gleise wurde ein Reservefeuer unterhalten.

Heinzpeter

Das von historicus erwähnte Standardwerk ist in der 7. Auflage soeben erschienen und ist wirklich empfehlenswert.

Über die zwei Loks ist selbstverständlich auch ein Artikel drin. Da ich momentan gerade keinen Zugriff darauf habe sind die folgenden Infos rein aus dem Gedächtnis!
Während dem zweiten Weltkrieg wurden wegen Kohlemangels die E 3/3 8521 und 8522 auf elektrischen Betrieb umgebaut. Auf dem Dach gabs einen Stromabnehmer, welcher via Trafo elektrische Heizschlangen im Kessel betrieb, welche Dampf erzeugten.  Der Antrieb erfolgte dann wie bei einer normalen Dampflok. Damit konnten auch nicht elektrifizierte Anschlussgleise befahren werden. Die Dampfreserve hielt glaub so um 30Minuten. Zur Not wurde aber wie erwähnt in der Feuerbüchse ein kleines Reservefeuer unterhalten.
Die Loks wurden, obwohl sie sich eigentlich gut bewährt hatten, so ca 1952/53 zurückgebaut. Die 8522 ist heute übrigens noch vorhanden. Sie steht bei der Sursee-Triengen Bahn im Einsatz.
Gruss

Hallo und Danke für euere Infos und den Buchtipp.

Viele Grüße - Udo


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;