Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
MDVR - Modellbahn Digital Versand Radtke

Thema: Tauschplatinen mit LED für Roco V200/320
Peter W. - 17.04.06 00:07

Hallo,

nachdem mir ein Forumsuser sein Layout für die Roco V200 mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung gestellt hat, möchte ich hier nochmals Marktforschung betreiben ob dahingehend Interesse besteht.

Ich muss gestehen, an die V200 hatte ich noch gar nicht gedacht. Die ist aber neben dem VT11.5 die zweite Cash Cow aus dem Roco N Programm und in riesigen Stückzahlen im Umlauf.

Angedacht ist wieder eine Tauschplatine mit Schnittstelle, geeignet für DHL100, DHL160 und DCX74.

Neu ist die Idee, diese Platinen gleich mit sunny white (oder evtl. auch golden white) LEDs, jedenfalls solche ohne Blaustich, zu liefern. Damit könnte die Platine auch für Besitzer von Startset-Modellen mit nur einseitiger Beleuchtung zur Nachrüstung interessant sein.

Falls Interesse besteht, wäre es möglich, für Analogfahrer ein "Decoder" (Analogdummy) mit Konstantlichtschaltung anzubieten.

Grüße, Peter W.

Beitrag editiert am 19. 04. 2006 11:22.


Hallo Peter,

wenn der Preis passt, dann würde ich eine V200-Platine nehmen.

Gruß Willi

Wenn es nicht wie beim VT11.5 gewisse Bauartunterschiede gibt, wäre ich an zwei Tauschplatinen interessiert, am liebsten gleich fixfertig mit Decoder. (beim VT11 muss ich zuerst nachsehen, welche Version ich habe).
Dankbarer Heinzpeter

Hallo Peter,

wenn Du schon dabei bist, dann mach doch für die V320 auch gleich so eine Platine. Die könnte ich auch gebrauchen.

lg Willi

Hallo Willi,

das ist einfach, denn die V200 und V320 haben identische Platinen!

Grüße, Peter W.

Edit: Subject des Ursprungspostings angepasst.


Beitrag editiert am 19. 04. 2006 11:24.

@4: Sicher ???? Aber die V320 ist doch ca. 200m länger, oder?

Hallo Peter,

>denn die V200 und V320 haben identische Platinen

wenn das so ist, bin ich mit auch mit einer Platine dabei. Die V200 habe ich nicht, aber meine Wiebe V320 ist noch so analog. (Die rote 320 hat bereits eine Rautenhaus-Platine).

LG
Helmut

@4: Hab davon keine Ahnung, habe keine von den beiden jemals von innen gesehen. Meine sind beide (bis auf Testfahrten) noch ganz unbenutzt und es gab noch keinen Grund die zu öffnen.


@8: AHA!
Und wo macht man da die LEDs fest???

Hallo,

es gibt 2 Ausführungen der Originalplatine, diese unterscheiden sich aber nur in der Bestückung und sind mechanisch gleich. An Stelle der Lampen lassen sich problemlos normale 3 mm LEDs unterbringen. Folgende Platinenversionen habe ich identifiziert, dies betrifft sowohl V200 als auch V320:

Version 1:

Unterhalb der Platine befinden sich die Stecklämpchen (MS 2,8) in Fassungen aus eingenieteten Kupferblechen Man sieht dies den o.g. Fotos.

Version 2:

Ähnlich wie bei der BR 101 sind Drahtlämpchen 16 V / 30 mA eingelötet.

Grüße, Peter W.

Wenn die Platine auch für die V320 passt, dann erhöht sich mein Bedarf um 1 Stück. Wunderbar, wie das die damaligen Ingenieure erdacht haben!
Heinzpeter

Hallo Peter W.!
Das hört sich so toll an, das ich mit einer Platine für die V200 dabei bin.
Gruß
Andreas

P.S.: Ab welcher Stückzahl bzw. ab wieviel konkreten Vorbestellungen wird denn gefertigt?

An einer Platine für die V200 wäre auch ich interessiert.

Gruß
Thorsten Schulz

Hallo,

ich wäre mit zwei Stück auch dabei. Wenn LED´s dann aber Sunny- oder Golden-White ohne Blaustich, die habe ich selbst bisher verbaut und bin sehr zufrieden.

Gruß N-ANdi

Hallo,

das Projekt schreitet voran. Derzeit erfolgen die mechanischen und elektrischen Tests. Anschließend wird das Layout finalisiert und nochmals getestet.

Ich fasse obige Anfragen zusammen:
xwilli   2
historicus   3
helmut   1
andreas   1
thorsten   1
n-andy   2
gebhard   2 (aus dem Nebenthread)
=======================0
12 Stück

Grüße, Peter W.

plus meine drei!

siehe Nebenthread

Hallo Peter,
noch mal für Dumme  
Die Tauschplatine past in die etwas älteren und die jetzt ganz neuen
sowie in die V320?
Wenn ja, hätte ich Bedarf an 5Stk.

Bin aber auf Herrn Hübsch´s Seiten nicht ganz klargekommen mit den
Bestellnummern.

Viele Grüße
Micha

Hallo Peter,

ich bin auch mit einer Platine dabei.

Grüße Wolfram

@Micha #17

>Bin aber auf Herrn Hübsch´s Seiten nicht ganz klargekommen mit den
Bestellnummern.

Kannst du auch gar nicht, denn da stehen bisher nur die Tauschplatinen für den VT11.5

Die Bezeichnung "N-Adapter" ist etwas unglücklich gewählt. Kommt vielleicht davon daß Arnold Hübsch in größeren Dimensionen baut und dies sein bisher einziges N-spezifisches Teil ist.

LG
Helmut

übrigens zufriedener Kunden bei AMW

Wenn ich das so lese.

Bitte eine Platine für die V320 auch für mich

Gruss Jörg

Hallo Peter,

für meine 320 brauche ich auch eine Platine mit Schnittstelle.

Gruß,

Heintje

Was soll denn die Platine etwa kosten?  Als Analogfahrer wäre sie mir primär wegen dem LED Licht interessant.  Habe hoffentlich demnächst 3 Roco V200.
Beleuchtung mit golden-white LEDs wäre auch für viele andere Loks interessant, es müßte nicht immer eine neue Platine sein.
Wo gibt es denn diese golden-white LEDs?
(außer in meinen Atlas-Loks :) )

Gruß Christoph

Hallo Peter,
ich hätte dann auch gerne 2 stück von den Platinen.
Gruss
Michael Klüber

Sorry, aber habe erst jetzt davon erfahren-

für mich 3 Stück, bei warmweißer Ausführung
Gruß

Woffi

@christoph

>Wo gibt es denn diese golden-white LEDs?
z.B. hier: led-shop24.de
http://www.led-shop24.de/pd-1575240606.htm?categoryId=49

ist bis jetzt der günstigste, den ich gefunden habe. Sollte es noch günstiger gehen, immer her damit.

Gruß, Raimond

Hallo,

toll, wir haben jetzt schon Anfragen über 39 Stk. Dafür schon mal ein herzliches Danke schön im voraus!

@Christoph, die Platine für den Analogeinsatz zu verwenden ist möglich. Ich kann auch alternativ anbieten, die originale Platine gegen kleines Geld auf LEDs umzubauen (allerdings nur die neue Version mit den eingelöteten Drahtlampen).

@alle,

als Richtpreis möchte ich vorerst EUR 10,- nennen, aber bitte nagelt mich da noch nicht fest. Es ist noch nicht kalkuliert.

Golden White LEDs für die V200/320 habe ich derzeit nicht geplant, sondern Sunny White. Es kommt 1,8 mm LEDs zum Einsatz.
Das "Sonnenweiß" ist etwas weißer. Das "Golden White" LEDs (ich meine die mit dem orangefarbenen Gehäuse) habe ich getestet, aber die Lichtfarbe ist mir persönlich für Diesel- und E-Loks etwas zu gelb, es eignet sich meiner Meinung nach besser für Dampfloks.

Grüße, Peter W.

EDIT: 3 Stück sind hinzugekommen während ich das Posting schrieb!

Beitrag editiert am 13. 12. 2006 23:32.

Peter
ich bin mit zwei weiteren dabei, rote Schlussbeleuchtung ist wohl nicht drin oder(hatte ich mal vorgesehen bei meinen V200
gruss
franken

Hallo Franken,

Schlussbeleuchtung über die bestehenden Lichtleiter wäre nicht vorbildgerecht. Die Lok hat getrennte Lampen dafür!
Weiters braucht man für einen vorbildgerechten Betrieb mit Schlusslicht einen Decoder mit 3 oder 4 Ausgängen.

Grüße, Peter W.

Hallo,

ich möchte auch eine...

Grüße Jürgen

Würde eigentlich auch ein ESU Lokpilot micro von der Größe her passen?

Gruß

masch11

Hallo zusammen,
hört sich gut an ich nehme auch 2 Stk.

Grüße aus Dortmund

Schubi

@ Peter W : Meldest Du dich wenn die Platinen versandfertig sind ?

@msch11,

warum möchtest Du ausgerechnet den ESU Lopi Micro einsetzen? Ich weiß leider nicht inwieweit man den Angaben von ESU hinsichtlich der Dicke trauen kann da ja noch ein Schrumpfschlauch rundherum ist. Leider habe ich (noch) keinen und kann es daher nicht testen. Muss mal sehen ob so ein Ding hier irgendwo zu einem vernünftigen Preis zu bekommen ist.

Hallo Leute,

sobald die Platinen offiziell bestellbar sind wird das natürlich sofort bekannt gegeben. Alles weitere erfolgt dann via Arnold Hübsch.

Grüße, Peter W.

BITTE AN ALLE:

Es sind einige Bestellungen per Mail bei mir eingegangen.

Die Vorbestellungen hier im Forum sowie die auch per Kontaktformular-Mail an mich kann ich nicht als feste Bestellungen annehmen. Wir werden lediglich die Mengenangabe zur Kalkulation und Produktionsvorbereitung heranziehen. Die Kundendaten werden nicht weiter verarbeitet.

Sobald die Platinen bestellbar sind, und es auch einen Preis gibt, bitte über das Webshop von Arnold Hübsch bestellen.

Grüße, Peter W.

Hallo Peter,

bin als Fan Deiner Platine für den VT 11.5 - auch mit einer Platine für die Br 232 dabei.

Lieben Gruß aus Ostwestfalen

Klaus

Toll, es schon über 50 Stk. vorgemerkt!

Hallo Peter!
Ich bestelle auch eine.
Herzliche Grüße und schöne Weihnachten
Elmar

Hallo Peter,
ich hätte gerne auch drei V200-Platinen
Gruß
Klaus

Ja, ich könnte auch eine gebrauchen.

Gruß aus Bonn

Wilhelm Hesse

Hallo Peter
hast Du meine Privat Mail nicht bekommen? da keine Reaktion oder kurze Rückmeldung kam.

Gruß

ingo

Hallo Peter ,

ich habe mir bei "meinem" Fachhändler"?" zum Digitalstart 3 Esu Lokpilot micro gekauft. 1x mit Litzte und Stecker, zweimal als Steckdecoder. In der Fleischmann 194 hat der mit Litze gut Platz. Die Eigenschaften sind in dieser Lok einfach bestens.
Aber: die mit Stecker bringe ich bis jetzt in keiner anderen Lok mit Schnittstelle unter, da diese viel zu Dick sind. Ich hätte mir anfangs lieber andere Decoder gekauft, aber nach den Angaben des Fachhändlers sind alle anderen Markenhersteller (für ihn nur GFN und Minitrix) viel zu teuer und nicht zu verkaufen.
Mein Vorschlag: ich schicke Dir mal einen Steckdecoder zum Testen.
Da ich in Grenznähe zu Salzburg wohne, ist das auch von den Kosten her kein Problem.

Gruß

Berti

@Ingo,

die Mail ist angekommen, vielen Dank für den Vertrauensvorschuss. Ich habe die Stückzahl vorgemerkt. Auf Grund des regen Interesses könnte die Platine evtl. extern gefertigt und/oder CNC gefräst werden. Wir werden das noch entscheiden.
Wie ich schon in #33 zu dem Thema schrieb, nehme ich derzeit nur die Anzahl für die Produktionsplanung und Preiskalkulation auf und ersuche, die Bestellung zu einem späteren Zeitpunkt über das AMW Shopsystem von Arnold Hübsch zu tätigen wenn die Platine offiziell lieferbar ist. Da ich es unseriös fände, eine feste Bestellung für eine Ware anzunehmen die nicht mal noch kalkuliert ist, werte ich das Mail nicht weiter aus.
Deinem Wunsch nach einer Bestätigung komme ich gerne nach.

@ Berti,

super - Danke für das Angebot, das ist wirklich nett. Dann kann ich Dir im Gegenzug anbieten, wenn er passt, kriegst Du von mir mit der Rücksendung eine Digitalplatine gratis!

Gibt mir aber bitte mal vorher die echten Abmessungen durch. Wegen dem Schrumpfschlauch (ist der wirklich drauf?) glaube ich die Herstellerangaben nicht so recht. Dann wissen wir ob es Sinn macht zu testen.

Grüße, Peter W.

Beitrag editiert am 17. 12. 2006 01:09.

Hallo Peter,

ich habe die Größe des Lokpilot micro noch mal nachgemessen und mit den Herstellerangaben verglichen:

Hersteller: 13,5 x 9 x 3,7
gemessen mit Schrumpfschlauch:  16,0 x  9,5 x 4,5

Die 3,7 bringt der vielleicht  ohne Schrumpfschlauch, von "micro" also keine Spur.
Dann brauche ich mich auch nicht wundern, dass er in der neuen 119 von Fleischmann keinen Platz hat, denn der GFN Decoder hat 3,4 mm Stärke.
Das Regelverhalten des Micro ist wie oben beschrieben auch bei der 119 super (habe die Schnittstelle etwas nach oben gebogen zum Testen).
Allerdings habe ich die die 119 auch mit dem Trix 66838 probiert, die läuft auch ohne Ausbau irgendwelcher Teile mit dem Decoder. Allerdings fängt die Lok beim Verlangsamen der Geschwindigkeit  bei 77 Fahrstufen( ich weiß mittlerweile, 128 Fahrstufen braucht man nicht, mir macht es Spass) zu blinken an und bleibt stehen und fährt wieder an. Programmieren ließ sie sich im DCC Format jedenfalls ohne Probleme.

Gruß

Berti
PS: Komma editiert

Beitrag editiert am 17. 12. 2006 10:48.

Hallo Peter,
ich bin auch mit 3 Stk. dabei.
Gruß Thomas

Hallo Peter,

das ist eine super Idee und ein toller Service, für mich kannst du bitte auch 2 Platinen vormerken.

Gruß aus Worms,
Benno

N-Bahn Freunde Worms
www.nbf-worms.de

Hallo Berti,

4,5 mm ist ja wirklich arg dick. Also wenn ich ihn testen würde, müsste ich den Schrumpfschlauch entfernen. Anders macht der Einsatz in N Loks keinen Sinn. Dahingehend werde ich mal ESU anmailen, ob das Entfernen des Schrumpfschlauches toleriert wird oder einen Garantieverlust nach sich zieht. In letzterem Falle bräuchten wir gar nicht erst weiter machen.

Das Blinken beim DHL160 = 66838 bedeutet Motor-Überstrom. Das habe ich auch empirisch an einer MTX Lok herausgefunden, es ist leider nirgends dokumentiert.
Lass den Motor mal (vorzugsweise analog) einlaufen. Vielleicht feuert er zu stark. Wenn nicht kann es sein, dass die Entstörung den Decoder verwirrt.

Grüße, Peter W.

Hallo Peter,

dann warten wir mal die Antwort von ESU ab.

Gruß
Berti

Hallo Berti,

komisch, auf der ESU Lopi micro Produktseite steht jetzt 13,5 x 9 x 3.

Der Lenz Gold Mini ist mit 3,2...3,3 mm Dicke aber bereits zu hoch. Ich fürchte also der Lopi micro wird nicht passen.

Grüße, Peter W.

@ PeterW
Ich bräuchte auch zwei Stück.
Allerdings ist es wirklich so schwierig bei der bestehenden Platine einen Dekoder einzubauen?

ThomasK

@ ThomasK

Hallo, war zwar nicht gefragt, aber:

Sicherlich ist ein Decodereinbau mit entsprechendem Aufwand möglich. ... aber bei Peter´s faieren Preis, für ein wirklich super und passgenaues Produkt ...

Aus der Erfahrung:

Ich hatte einen Roco VT 11.5, auch hier hätte ich die Originalplatine umbauen können. Ich habe mich aber für die Platine von Peter entschieden. Als ich den VT 11.5 kurze Zeit später (aufgrund eines Neukaufs eines BR 602) "vertickt" habe, konnte ich die intakte analog Platine wieder einbauen und habe Peter´s Platine für den BR 602 genutzt.

Internette Grüße und Dank an Peter für seine tolle Leistung

Klaus

@Klaus
Das ist ja auch der Grund, warum ich mich mit 2 Platinen angemeldet habe: Vermeidung von Garantieverlust bei den neugekauften V200.

ThomasK

Ich bin auch mit einer Platine für die V200 dabei

@48,

schwierig ist es nicht, wenn man es kann. Siehe Digital-Einbaubeispiele.

Meine Erfahrung ist, dass besonders Einsteiger davor zurück schrecken weil sie sich fürchten, kapitale Fehler zu machen, die zum sofortigen Decodertod führen (vgl. Thread "Digital zu kompliziert").
Unsere Platinen richten sich an die Zielgruppe jener User, die nicht gerne einen Decoder löten, den Rückstieg auf Analog offen halten wollen (Garantiereklamation oder Veräusserung des Modells) oder einfach eine Steckschnittstelle bevorzugen da der Decoder bei Ausfall, Update, schlechter Performance oder Systemwechsel mit einem Handgriff ausgetauscht werden kann

Dafür bekommt man eben eine Steckschnittstelle und eine (beidseitige) LED Beleuchtung, was auch für die Aufrüstung von V200 aus Start-Sets interessant ist, denn diese haben nur 1 Birne eingebaut. Neben ist noch die Möglichkeit vorhanden, dass Chassis potentialfrei zu machen.

Grüße, Peter W.

Hallo Peter,

das mit der Größenangabe bei ESU (Lokpilot micro) war schon in einem anderen Tread ein Thema mit der selben Feststellung, dass die Herstellerangaben nicht stimmen.
Ich kann Dir trotzdem mal einen Decoder zum Nachmessen schicken, wenn es Dir recht ist.

Gruß
Bert

Hallo,

3 Stück für meine V200 und V320 nehme ich auch ab.

Gruss Markus

Hallo Peter,
Ich lese hier das es die Tauschplatine für den Vt 11.5 (Roco)bei Dir gibt,ist diese schon mit Decoder,wenn nein ist ein Steckplatz vorhanden? Benötigt man zwei Platinen für den Vt 11.5 (Roco)oder reicht eine?Wie liegt der Preis für solche?
Bitte um Antwort.
MfG
dj_didi

Hallo!

@55: Sieh mal hier: http://www.1zu160.net/test/amw-huebsch-digiplatine.php

lg
ismael


Hallo Dieter,

ja die Platine für den VT11.5 gibt es seit dem Sommer, und kann entweder als Bausatz oder als Fertigplatine bezogen werden, man kann zwischen Steckschnittstelle und fest aufgelötetem Decoder wählen.

Für den ganzen Zug braucht man entweder zwei Platinen mit Steckschnittstelle wenn man Lokdecoder einsetzten möchte, oder eine Platine mit Lokdecoder für den Motorwagen und eine Platine mit Funktionsdecoder für den nicht motorisierten Wagen.

Das DCC Komplettset für einen Zug inkl. 1 Lokdecoder DCX74 und 1 Funktionsdecoder DCX32 hat die Artikelbezeichnung "N_Adapter_F_ZugD" und kostet EUR 68,-. Die Artikel sind voll lieferbar.

Grüße, Peter W.

Hallo Peter,
das ist mal eine gute Antwort.
Ich bin schon lange auf der suche nach Umbauten für den VT 11.5 (Roco Spur N) .
Jetzt nochmals einige Fragen : Wozu ist der Funktiondecoder DCX32 ? Kann der VT 11.5 auch mit Sound umgebaut werden ?
Und funktionieren diese Decoder auch auf dem Twin Center von FL.oder muß ich andere DCC-Decoder einsetzen?

Gruß , Dieter

Hi Peter ich würde auch 3 Platinen für V200 nehmen.

Grüße Herbert

Hallo Dieter,

ich ziehe das Thema VT11.5 jetzt mal in einen eigenen Thread raus, weil ich diesen für die Bedarfsermittlung des V200 Projektes nutzen möchte.

Weiter bitte hier:
http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?&id=211112

Grüße, Peter W.

Beitrag editiert am 19. 12. 2006 01:53.

Hallo,

von ESU kam folgende Antwort:
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sehr geehrter Kunde,

Wenn der Decoder in eine Schnittstelle eingesteckt wird und sichergestellt
ist, dass der Decoder an keine Metallfläche anliegt, dann kann auch der
Schrumpfschlauch entfernt werden. Alternativ kann man auch vorsichtig die
Ecken des Schrumpfschlauchs vorsichtig mit einem scharfen Messer
abschneiden. Dann hat der Decoder die richtige länge.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinsichtlich der Problematik mit der Dicke bzw. den unterschiedlichen Angaben zu den Abmessung nahm ESU leider nicht Stellung.
Grüße, Peter W.

Hallo Peter,
als "Neuer" in diesem Forum möchte zunächst mal alle begrüssen.
Nach Umstieg von HO auf N bin auf dieses Forum aufmerksam geworden und hätte ebenfalls Interssse an 2 Platinen für die V200.
Grüsse
Detlef

Folks!

Zum Stand der Dinge bei der V200 Platine:
Peter Wagner hat mir vergangene Woche eine neue Layoutzeichnung zugemailt. Es gab einige Korrekturen um mit den Platzproblemen zurecht zu kommen. In der Platine ist ein Bereich ausgespart um dem Motor Platz zu bieten. Für die Neugierigen gibts am AMW Web ein Foto von der Platine:
http://amw.huebsch.at/Produkte/Decoder_Platine.htm in der Mitte der Seite

Zuletzt noch darf ich Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschen!
-AH-

Hallo an alle!
Da ich mir bei diesem unschlagbaren Preis auch 2 Roco V 200 geleistet habe, würde ich auch 2 Platinen abnehmen.
Noch einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag...

Gruß
Marko.

Nachfrage: gibt es die Platine schon?

ThomasK

Hallo,

ich möchte mich bei allen für die Geduld bedanken. Gut Ding braucht Weile. Leider geht alles nicht so schnell wie ich gerne möchte, derzeit habe ich leider sehr wenig Freizeit und Arnold Hübsch steckt schon in den Messevorbereitungen für Nürnberg. Nach der Messe gehts wieder weiter.

Wir haben über Weihnachten das zweite Handmuster gefertigt. Die Befestigungsbohrungen und der Motorausschnitt sind soweit OK, die Platine ist nur noch eine Idee zu breit, denn das Gehäuse klemmt in der Dachschräge. Da muss ich also nochmals am Layout nacharbeiten.

Die angefragte Stückzahl liegt nun bei knapp 100 Stk., und es hat sich sogar ein Umbaubetrieb aus Deutschland gemeldet der unsere Produkte anbieten möchte.
Das ist toll!

Daher müssen die Qualitätslatte höher ansetzen und unser Konzept betreffend die Produktion ändern. Wir werden die V200 Platinen somit nicht mit der Hand fertigen, sondern bei einem Leiterplattenhersteller herstellen lassen, auf Grund der Stückzahl bleibt auch der Preis im Rahmen. Das bedeutet eine bessere Qualität und höhere Präzision - also keine Unterätzungen, Leiterbahnrisse, Kurzschlüsse oder dergl. und vor allem genauer Zuschnitt. Damit muss aber auch die Konstruktion präziser sein.

Grüße, Peter W.

@67

>Arnold Hübsch steckt schon in den Messevorbereitungen für Nürnberg.

Wann kommt er denn? Da ich vielleicht für den Verein auf die Messe gehen kann, wäre es nett, ihn mal persönlich kennenzulernen.

LG
Helmut

Hi!

Ich bin ab Dienstag näWo in Nürnberg bis Dienstag darauf. Geplanter Weise immer am Stand 4A B-240, außer am letzten Tag da ist vormittag DCC Meeting. Bin da hoffentlich leicht zu erkennen weil ich bei einer kleinen N Anlage stehe, die ich aber erst bauen muss. Es werden da Stellpultprogramme vorgeführt. BTW es ist der ZIMO Stand auf dem ich Frohndienste leiste...

Kurzfristige Überlegung ist eine V200 mit einem der PrototypPrints dort hin und her fahren zu lassen.

Hallo,

wollte nachtragen dass Arnold eine Roco V200 aus aktueller Produktion mit der Digitaplatine und Zimo MX620 mit hat.

Leider mussten wir bei den ersten Tests feststellen, dass die Lichtleiter in der aktuellen Serie noch schlechter geworden sind als zuvor.

Grüße, Peter W.

Hallo Peter,

also die neue V200 konnte ich gestern für 50€ erwerben, jetzt fehlt nur noch die Platine....  

Grüße aus Dortmund

Schubi

Hallo,

ein kurzes Update: Das Handmuster passt nun, die Platine wird in Kürze bei einem Leiterplattenhersteller in Auftrag gegeben.

Grüße, Peter W.

Hallo,

kann man diese Tauschplatine bereits bestellen, ich würde 2 Stück benötigen?

Grüße

Manfred

Hallo Peter,

für die V200 nehm' ich ebenfalls eine!

Gruss,
N-BahnerBAY Alias Erwin

Edit: Die passt ja für die letztjährige V200, oder?

Beitrag editiert am 07. 03. 2007 11:23.

Hallo Peter,

gibt es etwas Neues zu den Platinen? Sind die Platinen in der Fertigung und wann können wir damit rechnen.

Ich will auf keinen Fall drängeln, meine beiden Loks warten geduldig auf die neuen Platinen.

Viele Grüße aus dem sonnigen Worms,
Benno
N-TraiN-FaN

Hallo Benno und alle anderen,

vielen Dank für Eure Geduld. Die Konstruktion ist abgeschlossen, die Fertigungsunterlagen sind erstellt und die Handmuster getestet. Eine V200 wurde auch in Nürnberg im Messedauerbetrieb erprobt.
Leider sind die Platinen noch nicht in der Fertigung. Nachdem das alles als low-budget Projekt so neben her laufen muss um Kosten zu sparen, geht es leider nur langsam voran - getreu dem Motto: "Gut Ding braucht Weile".

Grüße, Peter W.

Hallo Peter,

in Abänderung von #38 benötige ich jetzt 3 (drei) Platinen, meine V 200 hat Familienzuwachs bekommen.

Gruß aus Bonn

Wilhelm Hesse

Hallo,

ich habe heute mit Arnold Hübsch telefoniert, er steckt gerade in den Vorbereitungen für den Stand auf der Dortmunder Messe. Da dies die letzte grosse Messe in der Serie ist, sollte nachher wieder etwas mehr Zeit sein.

Grüße, Peter W.

Hallo,
für meine V320 nehme ich auch gerne eine.
EMail ist zusätzlich verschickt.
Wo ist Arnold Hübsch in Dortmund zu finden?
Gruß
Paul

Moin Paul,

wahrscheinlich, wie zuletzt immer, am Zimo-Stand...

Gruß
Kai

Hallo,

es werden alle Anfragen gesammelt. Fixe Bestellungen sind erst möglich sobald wir das OK und den Preis vom Leiterplattenhersteller haben, damit können wir dann auch den genauen Preis nennen.

Ja, Arnold Hübsch ist am Zimo Stand zu finden. Eine V200 kann dort besichtigt werden.

Grüße, Peter W.

Wie ich heute von Herrn Hübsch auf der Messe erfahren habe, wird er voraussichtilich kommende Woche die fertigen Platinen erhalten.

HI Peter,

ich würde auch gerne eine Platine für die V200 und eine für die V320 reservieren.

mfG
Harald

Hallo,

melde nochmals an der richtigen Stelle: Die Platinen sind nun endlich in Produktion und seitens des Leiterplattenherstellers für Ende kommender Woche zugesagt.

Dann werden wir auch den genauen Preis wissen.

Grüße, Peter W.

Hallo Peter, ich nehme eine V200 Platine. Beste Grüße, Thomas F.

Moin Peter-W,

Wann die Platinen lieferbar sind woltte ich auch gerne 2 nehmen für meinen V200 und 232.

Grüße aus Assen (NL)
Jan

Hallo,

vielen Dank für das rege Interesse und die große Geduld!

Die Leiterplatten werden heute in der Produktion fertig, ist bekomme sie morgen zur Kontrolle. Alle Anfragen sind notiert - es ist genug für alle da.

Wenn die Platinen korrekt sind erfolgt in Kürze die Freischaltung im AMW Webshop in verschiedenen Varianten mit Preisen.

Wir können anbieten:
- mit weißen LEDs
- mit 1,5 V Glühlampen (natürlich mit Vorwiderstand)
- mit Schnittstellenbuchse
- mit fest gelötetem Decoder

Grüße, Peter W.

Hallo,

die Platinen sind freigegeben. Hier sind die Preise:

Tauschplatine einbaufertig, mit Schnittstelle, wahlweise mit Glühbirnen oder LEDs ... EUR 15,-
dito mit fest aufgelötetem DCC Decoder, wahlweise Tran EUR 43,- oder Zimo EUR 47,-
Händleranfragen sind herzlich willkommen, branchenübliche Rabatte für Wiederverkäufer sind möglich.

Grüße, Peter W.

Beitrag editiert am 15. 05. 2007 22:57.

Hallo Peter,

im Webshop steht NEM 652 Schnittstelle. Muß das nicht NEM 651 heißen?
Gruss

Christian

Ja - Danke, ich werde es gleich weiter leiten.

Folks!

Den Typo mit der 651 Schnittstelle hab' ich schon gesehen, ist bereits ausgebessert noch bevor ich hier das Posting gesehen hab'

Ich hab' auch schon 2 Bilder online gestellt die kann man am besten über den Shop einsehen indem man auf das Kamara Icon klickt http://amw.huebsch.at/AMW_Script/Shop2.pl?FT=V200

Morgen am 16.5. werde ich auch eine Produktseite online stellen, die dann auch ausführlich über die Platine berichtet und die Varianten erklärt. Wir sind noch etwas besorgt wie wir ein möglichst starkes Licht schaffen. Daher kann es auch sein, dass wir LED und Lämpchen Varianten machen. Selbstverständlich wird es auch eine Anleitung geben, die man auch als PDF erreichen kann.

Für Analogfahrer kann es auch interessant werden, ich überleg' eine analoge Konstantlicht Version gibts dafür Interesse?

Ganz kurz zur Platine: sie ist einseitig, vollflächg verzinnt. Der Mittelteil wird herausgetrennt um Platz für den Motor zu schaffen. Die bestückten Varianten haben die Bauteile bereits montiert. Es werden SMD Bauteile verwendet, diese sind flach und klein und sehen auch schöner aus. Die NEM651 Variante erlaubt das einstecken beliebiger Decoder mit passender Schnittstelle. Die Varianten mit MX620/DCX74 haben die Decoder aufgelötet. Damit entgeht man allfälligen Problemen mit dem Stecker. mehr Details dann morgen am WEB. Jetzt ist einmal Polsterhorchen angesagt

Tolle Leistung!

mir fehlt in der Liste noch die LED-Variante.
Was heißt: "Wir sind noch etwas besorgt wie wir ein möglichst starkes Licht schaffen"?
Sind die Led´s zu schwach?

fragend
Micha
P.S. wäre auch ne Bausatz-Variante drin?

@91: An der Konstantlichtversion für Analogbetrieb hätte ich Interesse! Wie ist die Realisierung - mit LEDs und vorgeschalteter Konstantstromquelle?

Grüße Jürgen

@92 Micha,

bei den Tests mit Modellen aus aktuellen Produktionsserien hatten wir den Eindruck, die Lichtleiter wären schlechter als früher. Erhöht man die Lichtleistung, wird das Gehäuse durchstrahlt, das sieht im Dunkel auch nicht gerade gut aus. Dimmt man sie herunter, kommt vorne fast nichts heraus. Wir sind da noch am tüfteln, den richtigen Abstrahlwinkel zu finden.

Einen Bausatz haben wir wegen des zu erwarteten Dokumentations- und Supportaufwandes derzeit noch nicht offiziell im Programm.

@93 - Jürgen,

ja wir haben daran gedacht, entweder Glühlampen mit niedriger Nennspannung zu nehmen und mit Z-Dioden die Spannung zu stabilisieren, oder eben LEDs mit Konstantstromquelle einzubauen. Die Stromquellen könnten wir auf einem Analogstecker aufbauen, den man später gegen einen Decoder tauschen kann.
Grüße, Peter W.


@92:
Roco hat bei der V200 irgendetwas im Gehäuse verbaut das man technisch als Lichtbehinderungseinheit bezeichnen kann. Man muss sehr hell einspeisen um dann noch deutlich erkennbar Licht an den Scheinwerfern austreten zu sehen. Lämpchen haben da eine Grenze wo das ganze zu heiß wird, oder bereits durch das Gehäuse leuchtet. LEDs strahlen nicht weitwinkelig genug ab. Das ist das Thema an dem ich noch arbeite. Das Licht schaut schön aus und man sieht es ganz gut, ich suche nach einer Möglichkeit das noch zu verbessern. Will heute das lösen und die ersten Platinen versenden.

Bausatzvariante kann ich auch machen, kein Problem, es muss aber klar sein, dass man SMD löten muss und die Buchse 1,27'er Raster hat. Nicht jedermanns Sache! Eintrag im Shop erdolgt in wenigen Minuten.

@93:
Die Konstantlicht Variante ist über "Schutzzehnerdiosen" angedacht. Es ist dazu ausreichend Platz auf der Platine vorgesehen. Statt dem Decoder wird dann halt ein Blindstecker eingesetzt auf dem die Dioden für die Richtungsabhängigkeit sitzen. Diese Platine muss ich noch machen, ist aber kein großes Problem. Verfügbarkeitsankündigung dann hier.
Ich bin ja bekannt als "Stromquellenfan". Leider haben wir das bei der Konstruktion nicht vorgesehen, wäre aber auch jetzt noch realisierbar. Stromquellen mit ~3-5mA kosten aber ~€1,50 und brauchen etwa 4V. Man braucht 2 von den Dingern geht ins Geld und die Spannung für das Leuchtmittel käme dann auch noch dazu. U_start somit bei etwa 6V was für das Einsatzgebiet wohl wesentlich zu hoch ist. Somit hab' ich die Idee dan doch wider verworfen.

Hallo Arnold und Peter,

soweit ich mich erinnern kann, lief auf der Dortmunder Messe die V200 mit eingebautem Zimo Decoder. Das sah gut aus. Habt ihr Erfahrungen mit dem TDCX 74?
ich hatte in der Vergangenheit schon Modelle verschiedener Hersteller (auch Roco), die mit dem Tran Decoder nicht optimal liefen. Mit dem Zimo hab ich noch keine Erfahrung.
Wo liegen die entscheidenen Unterscheide zwischen den beiden Decodern? Vielleicht ist an der Stelle noch wichtig, daß ich reiner DCC-Fahrer bin und mit dem TC arbeite.

2 Platinen mit bestücktem Decoder werde ich dann bestellen.
Danke und Gruß,

Carsten


Hallo Carsten,

ich habe einer meiner V200 mit Tran mal kurz ausprobiert und konnte keine negativen Effekte bemerken, die sieht man ja meistens gleich beim Anfahren. Bei Tran Decoder kann man das Verhalten leider nie 100%ig genau vorhersagen weil der Meister ständig an der Firmware schraubt. Testest Du heute Version XX bekommt der Kunde morgen YY geliefert.

Die Unterschiede zwischen Tran und Zimo Produkten sind mannigfaltig, sowohl in Hardware als auch in Software, das zu erklären würde den Rahmen hier sprengen. Es sind eben 2 verschiedene Produkte, wie Coca Cola und Pepsi.

Grüße, Peter W.

@96
Tran und ZIMO sind was die Fahreigenschaften betrifft derzeit unerreicht. Der DCX74 wie alle Tran Decoder ist empfindlich gegen Überspannung. Wenn man eine stabilisierte Zentrale hat, kein Problem. Wenn man einen unstabilisierten Booster hat dann kann es da eher Probleme geben. Abhilfe man schaltet ständig ein stärkeres Lämpchen ans Gleis, das bekämpft die Spannunsspitzen. Beispiel Roco Lokbaus (alle varianten) beim Einschalten bis zu 25V am Gleis!!!

Beim MX620 gibt es CV121/122 die das Beschleunigen Bremsen zusätzlich zu CV3/4 nichtlinear machen können, also ausrunden. Damit wird das Anfahren und Abstellen noch eleganter.

Zum Lichtproblem: Ich denke die Lösung gefunden zu haben. Eine Weiße LED mit 4000mCd Helligkeit. Scheint schön heraus aber strahlt nur wenig ins Führerhaus, auch nicht mehr als die Rocolämpchen. Die Scheinwerfer sind neutralweiß, man kann das Licht leicht wärmer machen indem man die LED mit einem orangen Edding anmalt, ist Geschmakssache. Das gute daran die LEDs sind auch lieferbar, im Gegensatz zu manch anderm Zeug dem ich seit Monaten nachlaufe

Kann man bei dem Bausatz statt der Lampen diese Led´s bekommen?

fragend Micha

der heute mit vieeel Warten welche bestellt hat (lag nicht an Ihrer site, die
funktioniert bei mir zu Hause flott, aber der Rechner auf der Firma!!   )

hallo,
mir ist immer noch nicht ganz klar wie sich das beim Analogeinsatz der Platine verhält.
Braucht man dann einen Dummy in der DSS und wo nimmt man den her, oder wie ist das?

fragt sich immernoch
Roger
(Analogiker, für den die Platinen vor allem wegen der LED interessant sind)

Hallo!

Hier geht das Thema weiter:
http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=235676

lg
ismael


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;