1zu160 - Forum



Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

THEMA: Dampflok DCC + Sound

THEMA: Dampflok DCC + Sound
Startbeitrag
Carmen - 29.11.23 16:52
Hallo alle zusammen

Ich habe die Dampflok von Fleischmann BR 23 ( 712305 ) und habe mit ihr nur Probleme. Sie ruckelt und verhält sich wie eine Diva... Seit neustem macht sie auch einen Kurzschluss. Ich werde die Lok irgendwann mal reparieren lassen, aber das soll gar nicht Thema hier sein.

Ich suche auf diesem Weg eine neue Dampflok mit Tender ( Also eher etwas "größeres" und "längeres" ) mit Sound. Von dem Gesamt Paket mit Feuerbüchsenflackern habe ich inzwischen abgesehen ( fals jemand meinen anderen Thread verfolgt hat )

Was ich mir vorstelle?

- DCC + Sound
- gute Laufeigenschaft.
- Rampen bis 3 Prozent sollten überwunden werden. Auch mit Anhänger
- Der Sound sollte einigermaßen in Ordnung sein. Gerade die Fahrgeräusche.

Wer kann mir ein Produkt empfehlen?

Interessant finde ich folgende Modelle, hat da jemand Erfahrung mit??

https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Minitrix_16016.html
https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Fleischmann_714575.html
https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Arnold_HN2487S.html

Allerdings möchte ich wirklich keine Diva mehr kaufen. Ich bin die einzigste im Haus *lach* Wäre über Tipps dankbar. Von Arnold habe ich bisher keine Lok und kann diese gar nicht beurteilen, mit Fleischmann habe ich die Probleme und bin, zumindest bei Dampfloks, etwas skeptisch.

Liebe Grüße

Carmen

Hallo,

das Problem mit der 23 verstehe ich überhaupt nicht, ist eins meiner besten Dampfloks. Im Verein haben wir 2 davon - analog und unerschütterlich.

Wir haben aber keine 3 % Steigung, abgesehen von der Zahnradbahn. Da bin ich schon einmal mit 2 Fleischmann 01.10 rauf - ältere Ausführung mit jeweils 4 Haftreifen und Zimo MX62 (Eigenumbau auf Schnittstelle im Tender).

Grüße, Peter W
Hallo Carmen,
hier währe etwas Leckeres. Von dem Macher habe ich einige Loks, sogar Wunsch Anfertigungen, kann ich nur Empfehlen. https://www.ebay.de/itm/314990072828
https://youtu.be/5ZhS2ABQ60g?si=ha9YKHsQey4d2nJ2

Gruß Hans-Werner
Hallo Hans-Werner

Die Lok scheint ja echt toll zu sein. Allerdings ist das ja eine Ebay-Auktion. Eigentlich wollte ich schon eine neue Lok, mit Garantie.

Viele Grüße
Carmen
Hi Carmen !

Hier zwei Videos der neusten Fleischmann Dampfer mit Sound.

Hier die 01 Schnellzuglok https://www.youtube.com/watch?v=hTVpKENArKo

So wie 44 Güterzugdampflok https://www.youtube.com/watch?v=f9LNGYmE5N0

Gruß Thomas
Danke Thomas für den Link. Ich suche allerdings nach Erfahrungswerten mit den Loks

Viele Grüße
Carmen
'n Abend Carmen,

kurz zur BR23: meine war auch so eine Zicke, bis ich dann bemerkt hatte, daß der Motor eine Macke hatte. Seit Einbau eines Glockenankermotors läuft die Schöne traumhaft...

Zur Soundlok: Ich hab die Fleischmann 01, gut detailliert, Lok-/Tenderabstand leider etwas zu groß, aber sehr guter Sound. Mit Führerstand- und Triebwerksbeleuchtung. Sie zieht ordentlich was weg (problemlos 12 D-Zugwagen bei 2%).
Die Stromaufnahme ist auch tadellos.
Leider sind Billigmotoren verbaut, aber auch da kann man ja Gück haben...

MfG
Rainer

Hallo Carmen,

die Arnold BR42 kann auch eine Wundertüte sein, meine zieht nicht besonders viel. Der Sound ist allerdings ok soweit.
So schön ich große Dampfloks finde, in N nehme ich in Zukunft Abstand davon. Zu teuer, und die Hälfte hat irgendwo Macken (Zugkraft, Taumeln, Sound nur mäßig oder sogar falsch usw.). Überleg es dir gut...
Da du ja nicht so Epochentreu fährst
https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Athearn_30205.html
Dieses Monster zieht auch 30-40 4-Achser eine mäßige Steigung (2%). Achtung: US Kupplung!

Gruß,
Bernd
Hallo Bernd

Also dieser Big Boy ist natürlich schon heftig :)

Aber da warte ich auch mal noch, wie sich der von Minitrix schlägt, die haben ja auch einen Angekündigt.

Hat sonst noch jemand Ideen? Oder kann etwas zu meinen Vorschlägen oben beitragen?

Liebe Grüße

Carmen
Hallo Carmen,

Big Boys haben neben Athearn und BLI zuletzt auch Kato und jetzt eben Minitrix, wobei die Trix ja erst Ende 1924 kommen soll, oder später. BLI bietet auch einen Rauchgenerator, Kato zwei Motoren. Die Athearn habe ich selbst, die BLI kenne ich. Das Minitrix das besser macht kann ich mir kaum vorstellen... Zur Minitrix und Kato gibts hier ja schon Threads, ebenso zur neuen Fleischmann 01.
Grundsätzlich würde ich sonst auf Fleischmann setzen (die 01 kenne ich aber nicht, zur Arnold BR42 habe ich ja schon was gesagt), die Fleischmann BR50 und BR44 fallen mir da als recht gelungen und betriebssicher ein (habe beide).
https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Fleischmann_714479.html Soundmodell (gibt sie auch analog mit Next18), Andere, neuere große Dampfloks habe ich nicht (nur ältere Arnold und Fleischmann).

Gruß,

Bernd
Hallo,

Zitat

Die Athearn habe ich selbst, die BLI kenne ich. Das Minitrix das besser macht kann ich mir kaum vorstellen...


Der Minitrix Big Boy ist ein mehr oder weniger umgelabelter BLI.

Viele Grüße,
Rico
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

wobei die Trix ja erst Ende 1924 kommen soll, oder später.



Na, da haben wir ja noch viel Zeit.😉😀
Hallo Carmen,

du brauchst heutzutage etwas Glück, wenn du eine Lok - noch dazu eine große Dampflok - kaufst, bei der alles zusammenpasst.
Ich hätte mir schon vor Jahren immer gerne eine Minitrix-Dampflok zugelegt, aber sie waren mir immer zu hochpreisig (die anderen Hersteller haben da mittlerweile aufgeholt...), und die eher durchwachsene Soundqualität hatte sich auch herumgesprochen. Diese scheint sich bis dato noch nicht verbessert zu haben.

Meine einzige Arnold-Lok ist eine ältere BR01 mit Motor im Tender und Antrieb über eine Kardanwelle zur Lok. Diese war bei einem Defekt so wartungs"feindlich", daß ich sie in die Vitrine gestellt habe. Ich weiß aber nicht, ob sich da mittlerweile bei Arnold etwas verbessert hat, vor allem die Stromaufnahme betreffend.

Bei Fleischmann fallen mir auch noch, wie bei Bernd in #9, die BR44 und die BR50 ein, zwei Güterzug-Loks - ich bin mit beiden (allerdings ohne Sound) zufrieden, da gibt es nie Probleme.

Aber wie gesagt: mit jedem Modell kannst du Glück oder Pech haben, so ist das halt im Leben

Gruß
Rainer
Weil mich die aktuell erhältlichen Dampflok-Soundmodelle alle nicht überzeugen, habe ich keins. Ich baue selbst um. Ist günstiger, alte Modelle sind meist robuster und das Ergebnis stimmt.
Unter den Vorraussetzungen:
- Neuware
- guter Sound
- robust
- deutsches Vorbild ?
würde ich als Empfehlung zu Flm tendieren. Br50, BR01.10 und Br23 sind bewährte mechanische Konstruktionen aus alten Tagen. Optisch zwar stets erneuert aber nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. Die neuen Motoren sind problematisch (das sind sie heute fast überall) aber mit Zimo wird guter Sound geliefert.

Eine Möglichkeit wäre vielleicht noch die Liliput Br56. Die kommt zwar ohne Sound aber der Soundumbau ist recht einfach: Zimo MS590N18 mit Next18 unter den Kohleaufsatz und die LS-Kabel an die Lötpunkte der Platine im Tender löten. Man muss nichtmal die Lok selbst öffnen. Der LS kommt in den Kohleaufsatz. Vielleicht erbarmt sich mal ein 3D-Druck-Hersteller, eine Schallkapsel bzw. passenden Rahmen/Einsatz für den LS zu fertigen. Dann wird es noch einfacher. Bei den aktuellen Preisen für das Modell kommt man so unter 250€ an eine Sound-Dampflok. Die Fahrsicherheit und Stromabnahme meines Exemplars sind hervorragend. Manko: Die Lok ist nicht sehr wuchtig und mit den originalen Plastik-Haftreifen ist die Zugkraft ein Witz. Mit anständigen HR wird die Zugkraft dem Original entsprechend praxistauglich. Ist halt keine große Hauptbahn-Lok.

Gruß
Andi
Bachmann hat die K4 mit Sound, hat die jemand?

Grüße
Harald
Hallo Carmen,

ich habe/kenne alle drei beschriebenen Loks (auf die eine oder andere Weise; sie fahren auf verschiedenen Anlagen):

Minitrix_16016: Grundsätzlich schöne Konstruktion, in der Detaillierung im Mittelfeld. Sound m.E. top, leider surrt der Motor ein bisschen zu viel, aber nur bei leichter Fahrt merkbar, wenn der Sound das Betriebsgeräusch noch nicht übertönt. Die Soundkulisse selbst gefällt mir erheblich(!) besser als bei der u.g. FLM-Lok. Auch Kontaktverhalten besser, aber das mag Zufall sein.

Fleischmann_714575: Obschon als Neukonstruktion beworben, ist die technische Basis der alte FLM-Hut mit Antrieb im Tender und allen damit verbundenen Problemen. Sound und Druck m.E. nicht zeitgemäß, ziehen kann sie praktisch gar nichts.

Arnold_HN2487S: Diese haben wir ohne Sound. Sie zieht in der Ebene ordentlich, hat aber mit Steigungen zu kämpfen. Insgesamt m.E. die beste Detaillierung und Bedruckung.

Eine Anmerkung dazu insgesamt: Die Loks sind ja drei verschiedenen Epochen zugeordnet und für sehr(!) verschiedene Aufgaben vorgesehen (Museumsbetrieb, schnelle Personenzüge, Güterverkehr im Mittelgebirge), sodass sie auch sehr unterschiedliche Dinge darstellen. Wenn Dir nur wichtig ist, dass Du eine "laute Dampflok mit ordentlich Zugkraft" möchtest, spielt das wahrscheinlich keine Rolle, aber ich finde, dass der Vergleich anhand der typischen Anforderung "was möchte ich darstellen" etwas schief hinkt.

Hoffe, es hilft Dir weiter!

Viele Grüße
Fabian

Moin Fabian,

bisschen witzig ist dein Beitrag schon. Abgesehen davon, dass der Antrieb der Fleischmann Lok von 2020 ist und sehr gut zieht, hat die Minitrix 16016 ebenfalls einen Tenderandtrieb :D
Was an Sound un Druck der Fleischmann 01 nicht zeitgemäß ist, müsstest du mir auch nochmal erklären.

@Carmen, als Soundlok kann ich nur die Fleischmann 01 empfehlen.

Gruß Moritz
Hallo Fabian,

was du über die Flm. 01  714575 schreibst, kann ich nicht bestätigen, im Gegenteil: Sound ok, Zugkraft ok, Tenderantrieb (bis auf den Billigmotor) ok, zumal mit vier Haftreifen und federnden Mittelachsen, die es früher nicht gab.

MfG
Rainer
Liebe Moritz und Rainer,

was kann ich außer Schulterzucken hier antworten? Es ist nach Meinungen gefragt, ich gebe eine ab. Da darf man anderer Meinung sein, gerne, dann haben wir eine Stichprobe.

Bitte versteht aber, dass ich bezüglich Diskussionen über Geschmack oder individuelle Eindrücke einfach nicht drauf eingehe. Dass Loks der gleichen Bauserie zum Teil andere Eigenschaften (bzgl. Lauf) haben können, muss ich jawohl nicht erklären.

Viele Grüße
Fabian
Moin Fabian,

du stellst halt Behauptungen auf, die nicht stimmen.

Gruß Moritz
Hallo Fabian,

natürlich kannst du hier deine persönliche Einschätzung eines Modells abgeben. Es kann ja sein (siehe Glück & Pech), daß du ein schlechtes Exemplar erwischt hast, das ist dann halt so, warum solltest du eine Lok schlechtreden.

Ich zumindest behaupte nicht, daß du im Unrecht bist, es ist halt deine Einschätzung und somit in Ordnung.

MfG
Rainer
Hallo Carmen,

die MiniTrix 16016 hab ich seit ca. 4 Wochen, bei dem Preis konnte ich nicht widerstehen...
Sie läuft sehr gut, macht auch auf engen Radien (R1 !) keine Probleme und der Sound ist OK!

Zur ausgesuchten Arnold kann ich nichts sagen, ich habe allerdings eine HN2429S und mit
der bin ich auch sehr zufrieden.

Meine Erfahrungen mit Fleischmann aka Modelleisenbahn GmbH sind eher nicht so toll,
ich kaufe von denen keine Loks mehr!

Gruß,
Günter

Hallo, nach all den "Ratschlägen" fasse ich mal zusammen, alle Loks sind Top und alle Loks sind Mist ... ! Wo der eine mit zufrieden ist da will der andere nichts mehr von wissen.
Resume ... der Leser ist genauso schlau wie vorher ... :o(((
Meine persönliche Meinung ist in dem Punkt ... ums Probieren kommt man leider nicht herum.
Gerade was neuere Soundloks anbelangt, ist doch vieles im Argen.
Fleischmann z.B. verbaut den wunderschönen Führerstand der Dampfloks mit Decoder und Lautsprecher.
Kein Feuerbüchsenflackern und kein freier Durchblick.
Mit ein wenig Wollen geht es auch besser.
Trix packt den Sound auf eine hauseigene Platine. Sound Änderungen und Anpassungen unmöglich, CV Dokumentation erbärmlich ... ! Nicht einmal die Dampfschläge passen zu den Radumdrehungen.
Alles in allem sehr lieblos ab Werk.
Ich lege da lieber selbst Hand an und sowas kommt dann dabei heraus.
Und genau genommen ginge das ab Werk viel einfacher und kostengünstiger als nachträglich Umrüsten.
Hier nur ein Beispiel ....  
https://www.youtube.com/watch?v=9eGTz5AD6jg
Viele Grüße
Dieter
Danke alle für die Vorschläge, ein paar Ideen konnte ich sammeln.

Ich sehe es aber ähnlich wie du, Dieter  jeder hat da wohl eine andere Meinung.

Liebe Grüße
Carmen
Hallo Carmen,

wie dieter_n in # 22 richtig schrieb: „ums Probieren kommt man leider nicht herum.“
Dazu ein Tipp aus der Old-School-Schatulle, als Modelle vor dem Kauf noch ausprobiert wurden:
Gibt es in Freiburg und Umgebung einen Modellbahnhändler, bei dem Du die vorhandenen Modelle vor Ort auf ihre technische Eignung nach Deinen Wünschen überprüfen kannst ?
Da könnte Dein persönliches Wunschmodell dabei sein.

Herzliche Grüße aus dem verschneiten Chiemgau
Alfred
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ich lege da lieber selbst Hand an

Das kann ich nur nochmal unterschreiben...

Wenn da jemand anfangen will, das selbst zu machen ist die Vorraussetzung das Grundwissen, wie man einen einfachen Fahrdecoder (ohne Anleitung) einbaut.

Dann sind für Anfänger-Soundumbauten m.E. folgende Schlepptender-Modelle besonders geeignet:
- Liliput Br56 (Next18, Lötpunkte f. LS im Tender)
- Ar Br10 (ewig viel Platz im Tender für Spielereien, ggf. Motorumbau)
- Mtx Br45 (viel Platz im Tender, Beleuchtung schon für Digital verkabelt)
- Ar BR41 (ewig viel Platz im Tender, Bonus: Dampfgenerator)
- Ar Br 05 (ewig viel Platz im Tender)
- Ar Br 01 neu (ggf. mit Motorumbau, recht viel Platz im Tender)

Bis auf die Ar Br41 gibt es die alle mit brünierten Rädern und sie sind recht ansehnlich und recht zuverlässig. Die Br41 hat dafür schon einen Dampfgenerator eingebaut.

Gruß
Andi


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;