1zu160 - Forum



Anzeige:


THEMA: PIKO BR 185 - Modellbesprechung

THEMA: PIKO BR 185 - Modellbesprechung
Startbeitrag
Knallfrosch - 09.07.23 15:54
Moin zusammen, thematisch sind wir ja heute bereits bei PIKO, da wollte ich auch Mal das Thema zur neuen BR 185 aufmachen.

Es wurde ja hier schon teilweise über die Lok berichtet. Allerdings gab es bisher noch so keinen richtigen Austausch über das ausgelieferte Modell. Eher Diskussion in welchen Länder sie eine Zulassung hat 😉

Stefan von Spur-N-Teile berichtete bereits in einem Video über das Modell. Die Kritik über die Lautstärke der Lok lies mich dann doch aufhorchen.

Diese Woche ist das Modell dann auch bei mir angekommen. Auf jeden Fall eines der lautstärksten Loks auf meiner Anlage. Und das ohne Lautsprecher. Was mich mehr als die Lautstärke stört ist das Geräusch. Klingt nach einem Stottern oder Knattern, je nach Geschwindigkeit. Womöglich auch der Grund, warum die Sound-Variante noch nicht verfügbar ist. Einige Fleischmann Traxx Modelle sind auch relativ laut, jedoch ist es eher ein wohlwollendes Surren und daher nicht so störend.

Beim Einfahren hat es mich sehr gestört und habe mich auch ein bisschen geärgert. Mittlerweile ist es okay. Mit einem langem Güterzug Haken geht es auch ein bisschen unter.

Optisch ist ein großartiges Modell, da brauche ich nicht weiter einzugehen. Fast schon zu detailgetreu, beim Anfassen und Zerlegen hat man Angst etwas kaputt zu machen weil alles so filigran ist. Gerade im Bereich der Drehgestelle.

Fahreigenschaften sind soweit gut. Geschwindigkeit habe ich 192 km/h gemessen, also viel zu schnell.

Alles im Allem auch wegen dem Preis eine klare Kaufempfehlung.

Hat sich schon jemand an den Decoder-Einstellungen für das Fernlicht versucht? Ich würde auch gerne die Spitzenbeleuchtung etwas dimmen, die sind schon sehr hell.

Gruß
Samuel

Hallo Samuel,

Zitat - Antwort-Nr.: 0 | Name: Knallfrosch

Fahreigenschaften sind soweit gut. Geschwindigkeit habe ich 192 km/h gemessen, also viel zu schnell.



Piko liegt hier mit den 192 km/h innerhalb der NEM (Vmax-Vorbild + 50% Reserve). Das Vorbild der 185 läuft 140 km/h. Mit 210 km/h läge das Model der 185 immer noch in der Empfehlung.
Da mit der Form der 185 ja auch die 160 km/h schnelle 146.0 möglich ist sind die 192 km/h von Piko eigentlich gar nicht so verkehrt. Sonst hätte man hier wieder die Diskussion wie bei der 101 aus gleichen Hause (Hilfe, meine 101 ist nicht schnell genug...).

https://www.morop.eu/downloads/nem/de/nem661_d.pdf

Die lauten Fahrgeräusche ist man von eigentlich nur von Piko-alt (Made in DDR) gewohnt. Ich hoffe mal das Piko die Lok bei weiteren Auflagen noch leiser hin bekommt.

Grüße
Markus
Hallo Markus,

das mit der Geschwindigkeit war nicht als Kritik gedacht, sondern als Anmerkung. Ich habe die Geschwindigkeit mit CV5 auf ca. 140 km/h runter geregelt. Güterzuge fahren bei mir soweiso max. 100 km/h.

Gruß
Samuel
Hallo,

in der neuen Miba 08/23 ist ein Testbericht der Piko 185, dabei wurde ebenfalls das laute Fahrgeräusch bemängelt....
Meine bisherigen Piko Triebfahrzeuge laufen alle sehr leise.

Gruß Gabriel
Hallo Samuel,

deine Anmerkung habe ich auch nicht als Kritik an der 185 empfunden. Aber zu langsam sollten die Loks natürlich auch nicht sein. Daher der Verweis auf die Norm, auf die noch kommende 146.0 und die Probleme mit der Piko 101.

Wenn du Tipps fürs Dimmen des Fernlicht erwartest solltest du vielleicht noch erwähnen welchen Next18-Decoder du hier eingebaut hast.

Grüße
Markus
Hallo,

warte noch auf die Soundversion. Aber schon komisch, die Lok ist doch ähnlich aufgebaut wie die 101 und die läuft doch sehr ruhig und sauber.....

Gruß
Frank
Hallo,

in dem Video von n-Spur-Ersatzteile ist mir das laute Fahrgeräusch nicht aufgefallen, da wurden mehr die teilweise abstehenden Scheibenwischer bemängelt.

Ich werde mir die 185 einmal bei einem lokalen Händler vorführen lassen. Wenn z.B. der Motor oder das Getriebe schreit ist das eine Sache, aber Klacken oder Knattern wäre für mich heute nicht mehr akzeptabel bei einem solchen Top Modell. Das Getriebeknarzen hatten wird bei Roco-alt schon zur Genüge, aber da waren die Preise in einer komplett anderen Liga.

Grüße, Peter W
Hallo Peter,

abstehende Scheibenwischer hat meine Lok nicht. Das scheint nicht alle Loks zu betreffen. Knarzen würde ich es nicht nennen. Knarzen aus dem Getriebe kannte ich von meiner Fleischmann 218er, dass konnte ich der Lok allerdings austreiben. Das hörte sich anders an.

Top-Modell mag es sein, aber mit einem absoluten Kampfpreis. Da kann man über einen negativen Punkt gut und gerne hinwegsehen.

@Markus ich habe den DH18A Decoder verbaut.

Gruß
Samuel

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Da kann man über einen negativen Punkt gut und gerne hinwegsehen.



Warum? Ich bezahle Geld ( UVP 290 Euro, im Handel wohl ca. 260 Euro für die Soundversion/ Kampfpreis ? ) für ein Modell und Konstruktion aus 2023 und sehe dann über lautes Fahrgeräusch hinweg ???
Das freut den Hersteller. Warum sollte er da was verbessern?

Ne,ne,ne....

Gruß
Frank
Weil wir zu der Sound-Variante noch keine Infos haben und das analoge Modell im Handel teilweise schon für 140 Euro zu haben ist.

Besser geht immer, es ist halt eine Frage des Preises in Entwicklung und Produktion.

Gruß
Samuel
Hallo in die Runde und kurze Frage, da ich die Lok noch nicht habe und die Anleitung es für ich nicht hergibt:

Kann man mit einem Decoder, der neben LV/LR noch Aux1 und 2 hat https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/DH_PD18MU.html Spitzen- und Schlusslicht getrennt schalten, oder ist da irgendwas bei Susi versteckt und anders verschaltet?

Danke

Dirk
Hallo Dirk,

ich verwende den DH18A. Das Schlusslicht wird nicht mit F0 sondern F1 bzw. F2 geschalten. Allerdings brennen Stirnbeleuchtung und Schlusslicht niemals parallel. Sind F0, F1 und F2 aktiv brennt immer Stirnbeleuchtung und Schlusslicht.

Grüße
Samuel
Hallo,

ich vermute am Analogstecker wird auch nicht mehr belegt sein.

Ich persönlich bin nicht ganz sicher, ob sich dm Toys mit dem abgespeckten Next18 Decoder einen großen Gefallen getan hat, da die meisten aktuellen Modelle die Schnittstelle bewusst ausreizen.

Grüße, Peter W
Moin Dirk,

das Susi Modul schaltet das Fernlicht und die Führerstandsbeleuchtung. Weiß und rot lassen sich mit dem PD18 unabhängig von einander schalten.

Gruß Moritz
Hallo zusammen,

und danke für die Antworten.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ich persönlich bin nicht ganz sicher, ob sich dm Toys mit dem abgespeckten Next18 Decoder einen großen Gefallen getan hat, da die meisten aktuellen Modelle die Schnittstelle bewusst ausreizen.



Naja, im Zweifel tausche ich jetzt ein paar Loks durch, die noch nicht so viele Funktionen haben und gewinne dadurch besser ausgestattete Decoder für aktuelle Modelle. Wobei ich auch gut ohne Führerstandbeleuchtung und Fernlicht leben kann.

Viele Grüße

Dirk

PS.: @Moritz: Du hast Post

Hallo zusammen,

ich habe mich an die Decoder-Programmierung gemacht, ich verwende den alt bekannten D&H DH18A. Die Einstellungen überschneiden sich mit der Piko BR 101.

CV137 = 16 Aktivierung SUSI
CV132 = 5 Rangiergang auf F5
CV897 = 1
CV1021 = 0
CV902 = 8
CV918 = 3
CV920 = 16
CV928 = 64
CV936 = 3

Damit ergibt sich folgende F-Tasten-Belegung:

F0 = Spitzenlicht
F1 = Schlussleuchte Führerstand 1
F2 = Schlussleuchte Führerstand 2
F3 = Führerstandsbeleuchtung in Fahrtrichtung
F4 = Fernlicht
F5 = Rangiergang

Zusätzlich habe ich das Spitzenlicht mit dem CV52 gedimmt, Default ist hier 31, mir reicht der Wert 15 aus, dann ist das Licht nicht ganz so hell.

Ich habe die 185er jetzt schon einige Wochen und ich muss leider sagen das sie meist auf dem Abstellgleis steht. Optik und Fahreigenschaften sind top, aber das Getriebegeräusch ist echt nervig.

Grüße
Samuel


Die von Knallfrosch zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Samuel,

das Geräusch ist mir bereits bei der Probefahrt beim Händler auch negativ aufgefallen. Das Geräusch ist drehzahlabhängig, muss also durch einen Resonanzeffekt und Hohlräume verstärkt sein. Vielleicht ist auch zwischen Chassis und Gehäuse ein Spalt so dass da etwas schwingen kann.

Da ich eine Soundumrüstung machen werde, bin ich gespannt wie es sich dann anhört, wenn die Freiräume aufgefüllt sind.

Vielleicht lässt sich über den Drehgestellen ein Klebeband (Gewebeband) einbringen.

Grüße, Peter W.
Hallo Samuel,

Danke für deine Zusammenfassung der Programmierung, das werde ich morgen mal testen.

Das Geräusch ist wirklich nervig, fahre die Lok auch selten und bin von der anfänglichen Euphorie auch abgewichen.

Optisch stört mich, dass die seitenfenster nicht verspiegelt sind. Der Steg zwischen den Fenstern ist nicht verkehrsrot. Da hätte weniger gedöhns unter der Lok gereicht, wenn die anderen Punkte passen.

Eine schlechte Lok ist es aber nicht

Jonas
Hallo zusammen,

eigentlich hatte ich auch die Anschaffung der PIKO Br 185 geplant.

Wenn ich aber jetzt so lese, dass das Getriebe solche lauten Geräusche macht, dann lasse ich das lieber.
Es wäre schön gewesen, ein aktuelles Modell von 2023 zu haben, aber wenn es dann nur auf dem Abstellgleis steht, verzichte ich lieber darauf.
Nach den guten Erfahrungen mit der BR 101, war die 185 eigentlich schon so gut wie gekauft.

Viele Grüße
Andreas
Hallo zusammen,

bisschen spät, aber jetzt hab ich auch eine:

von der Optik gibt es derzeit nichts besseres. Ok - die Lok hätte mit dem roten Streifen zwischen den beiden Frontscheiben noch besser ausgesehen.
Die (durch die Berichte hier) befürchtete Lärmbelästigung hat meine nicht! Die 185 ist zwar kein Leisetreter, aber ich hab auch andere Neukonstruktionen die deutlich lauter sind. Die Fleischmann aber deutlich leiser. Also diejenigen die befürchten einen Hörschaden zu bekommen, verzichten auf ein wirklich sehr schönes Modell.

Anbei Bilder Vergleich Fleischmann Piko

Bin auf die Re 482 gespannt, vielleicht ist die dann schon leiser.

Gruß Tom





Die von TomMannheim zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Moin,

also ich habe meine Re482 bekommen und sie ist deutlich leiser als die Cargo 185. Nicht lautlos, sondern zwar hörbar aber angenehm summend, auf jeden Fall kein Knurrhahn.

Viele Grüße

Dirk
Hallo zusammen,
bin extra bei meinem Fachhändler rumgefahren, um mir die Lok anzuschauen. Optisch sichtbar besser als meine beiden Minitrix Modelle; seitens des Antriebs aber deutlich schlechter. Die Zugkraft konnte ich im Laden nicht bewertet. Die Minitrix 185er sind da guter Durchschnitt aber keine herausragenden Zugpferde.

Das Piko Modell läuft rauh und klingt nach einer Arnold Lok aus den 80ern. Mein Piko 440er mit seinen zwei Motoren hat einen ähnlich unangenehmen Sound. Meine BR 101 von Piko dagegen nicht.

Die 185 blieb im Laden und die beiden Minitrix Modelle weiter im Fahrplanumlauf.

Viele Grüße,
Mathias
Hallo Mathias,

dann redest du nur von der 185 und nicht vom Schweizer Modell?

Grüße
Samuel
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Dann redest du nur von der 185 und nicht vom Schweizer Modell?


Hallo Samuel,
mit Schweizer Loks kenne ich mich nur am Rande aus; passt nicht zu meinem Anlagenthema.

Ich habe nur die Piko 185 gesehen und Probe gefahren. Kein Schweizer Modell. Ist das "unter der Haube" nicht baugleich?

Viele Grüße,
Mathias
Hallo Mathias,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

mit Schweizer Loks kenne ich mich nur am Rande aus; passt nicht zu meinem Anlagenthema.

Ich habe nur die Piko 185 gesehen und Probe gefahren. Kein Schweizer Modell. Ist das "unter der Haube" nicht baugleich?



die fahren wohl fast mehr in Deutschland als in der Schweiz, und haben sich durchaus auch schon nach Traunstein verirrt. Aber darum soll es nicht gehen.

Ja, sie sind eigentlich gleich, daher ist es eben interessant, dass die etwas jüngere Serie das Problem der Lautstärke offenbar weniger hat. Da hat man eventuell also noch etwas verfeinert.

Viele Grüße

Dirk
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ja, sie sind eigentlich gleich, daher ist es eben interessant, dass die etwas jüngere Serie das Problem der Lautstärke offenbar weniger hat. Da hat man eventuell also noch etwas verfeinert.


Hallo Dirk,
das wäre eine gute Nachricht. Die Piko 185, die ich Probefahren lassen habe, ging leider so gar nicht. Ein lautes Knattern, wie bei vielen Arnold und Minitrix Loks aus den frühen 80er Jahren.

Das sollte man in der Tat bei weiteren Serien abstellen; ansonsten wird sie das optisch gelungene Modell nur schwer verkaufen lassen.

Viele Grüße,
Mathias
Hallo zusammen,

ja die RE482 ist ein bisschen leiser als die 185 und den Steg zwischen den Frontscheiben der bei der 185 noch gefehlt hat, den hat sie jetzt !

Was mich bei beiden nach wie vor stört, ist die deutlich schlechtere Stromabnahme als beispielsweise bei der V160 aus dem gleichen Haus. Da sollte Piko auch noch nacharbeiten.

Aber grundsätzlich bin ich glücklich über beide. Ob Piko bei der nächsten 185 auch eine Tauschfrontscheibe mit rotem Steg anbietet?

Gruß Tom
Hallo zusammen,

hier mal ein Vergleich der Frontscheiben (und irgendwie sitzen sie unten nicht 100%. Aber darum geht es mir gar nicht, sondern viel mehr habe ich mal mit dem Pinsel an zwei Details gewagt, die der Lok gefehlt haben:

1. Die Trittstufen sind zur besseren Erkennbarkeit im Vorbild Lichtgrau abgesetzt. Die unter den Führerständen immer, die der Rangiertritte zumindest öfter und insbesondere bei der Vorbildlok.

2. Eher kleinteilig: Die Hörner sind vorne grau abgedeckt

https://www.bahnbilder.de/bild/deutschland~e-lo...inen-tankzug-am.html
https://www.bahnbilder.de/1200/185-057-7-zog-einen-tankzug-749423.jpg

Viele Grüße

Dirk

PS.: Noch eine Ergänzung zur Re 482: bei meiner sitzen die seitlichen Griffstangen sehr locker. Eine ist bei der Demontage des Gehäuses für den Decodereinbau einfach rausgefallen. Also Vorsicht.

Die von Dirk zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo

aus Interesse, welchen Lack hast Du benutzt?

Grüße, Peter W
Hallo Peter,

Revell 371 Email, weil der besser haftet als der AquaColour

Viele Grüße

Dirk
Hallo Dirk,

der Spalt an der Unterkante der schwarzen Fensterdichtung wirkt durch den hellen Hintergrund des Führerpult größerer wie er eigentlich ist. Eventuell kann man hier noch einen dünnen Draht einpassen und damit die Lücke schließen. Aber auch so sieht deine modifizierte 185 bereits deutlich besser aus als ab Werk. Daumen nach oben  

Grüße
Markus
Hallo,

also die seitlichen Haltestangen sind ja wirklich eine Katastrophe. Nur beim Anschauen der Lok in der Hand von allen Seiten, fielen schon 3 Davon ab. Wieder mit viel Mühe wieder angesteckt. Nach 2 Minuten wieder ab. Sind irgendwie viel zu lose. Wenn die auf der Anlage verloren gehen, sind die wohl für immer verschwunden. Nicht schön. Lösung ? Auch finde ich das hier schon oft besprochene Fahrgeräusch einfach nur nervig. Irgendwie ein Summend, Heulend... Wie ensteht diese Geräusch? Kenne ich von keiner anderen Lok

Schade......hätte da mehr erwartet,für ein Modell von 2023. Optisch eigentlich top.......

Gruß
Frank
Hallo,

bei meiner SBB Re 482 hatte sich auch eine Haltestange gleich verabschiedet. Die habe ich dann mit einem Tröpfchen Holzleim (ganz vorsichtig) gesichert, ohne Klebstoff hielt sie nicht.

Fahreigenschaften und Geräuschkulisse sind hingegen m. E. einwamdfrei.

Grüße
Uli

@ Uli,

gehe davon aus das du von innen geklebt hast ? Dann könnte man ja gleich alle "sichern". Die Fahreigenschaften sind bei mir auch top. Bei Schleichfahrt hört man auch nix vom Antrieb, aber dann wir des für mich irgendwie unangenehm, als ob das Geräusch alleine vom Motor her erzeugt wird. Erinnert mich irgendwie an das Fahrgeräusch eines Vectron von Hobbytrain, das mir auch nicht gefällt, weil auch sehr laut. Vieleilicht kann das Soundmodell das überlagern....

Gruß
Frank

Hallo Frank,

nein, ich habe ein winziges Tröpchen Leim auf die Enden der Haltestange. Diese dann wieder vorsichtig eingesetzt. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war Kleben von innen nicht möglich. Da kann ich mich jetzt aber auch täuschen.

Grüße
Uli
Hallo,

habe jetzt die SBB Lok mit Sound bekommen.......und bin begeistert. Vom Fahrgeräusch völlig anders. Kein nerviges Summen oder gar Heulen. Kaum zu hören, so wie Trix und Fleischmann Loks. So gehört sich das. Sound finde ich ebenfalls top. Alle Haltestangen auch noch dran.
Jetzt warte ich auf die verkehrsrote Version.......

Gruß
Frank
Auch nochmal ein Hallo von mir.

Habe gestern auch meine 682er (analog) bekommen. Keine lockeren Haltestangen und ein deutlich angenehmeres und leiseres Motorgeräusch. Motor scheint aber der gleiche zu sein, fahren nämlich exakt gleich schnell. Also ein hervorragendes Modell.

Gruß
Samuel
Hallo,

jetzt war ich so begeistert, jetzt kommt die Ernüchterung. Je länger die Lok nun gefahren ist umso mehr "komische" Geräusche gibt sie von sich. In den Kurven teilweise ein Klackern, je nachdem wie rum die lok auf dem Gleis steht.. Dann hört es sich irgendwie so "schlabbernd" (weiß nicht wie ich das beschreiben soll) an beim Fahren mit mittlerer Geschwindigkeit und die Lok fängt dann merklich an zu Ruckeln, läuft dann aber langsam und sauber aus. Als ob der Decoder den Motor nicht richtig regeln würde. Fahre ich in die andere Richtung ist das Geräusch weg, auch in der ursprünglichen Richtung. Dann fährt die Lok 2-3 normal an, dann wieder mit dem Geräusch. Irgendwie bekommt man das Gefühl, als ob die Motoren auch nicht mehr so das gelbe vom Ei ist.
Meine 101 läuft und läuft ohen Nebengeräusche. Alles sehr seltsam.

Hat jemand änliche Erfahrungen.

Gruß
Frank
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Also die seitlichen Haltestangen sind ja wirklich eine Katastrophe. Nur beim Anschauen der Lok in der Hand von allen Seiten, fielen schon 3 Davon ab. Wieder mit viel Mühe wieder angesteckt. Nach 2 Minuten wieder ab. Sind irgendwie viel zu lose. Wenn die auf der Anlage verloren gehen, sind die wohl für immer verschwunden.


Hallo zusammen,
ich halte solche Lösung in Spur N für den falschen Weg. Angespritzte Haltestangen sind optisch nicht viel schlechter, dafür aber für den Betriebsbahner praxisgerecht.

Dieses filigrane Zurüstgedöns fällt irgendwann nach einigen Jahren Betrieb dann doch ab und wenn man danach sucht, findet man es, ab einer mittleren Anlagengröße, garantiert nicht wieder.

Ich habe eine kleine Schachtel, in der ich solche Fundstücke sammle. Da liegt schon einiges darin, wo ich erst einmal die Herkunft abklären muss....

Viele Grüße,
Mathias
Hallo,

@Frank hast du sie wie in der Anleitung beschrieben eingefahren? Ich habe sie auch ohne Decoder auf einem Oval eingefahren und dann erst den Decoder verbaut. Mich lässt nämlich bei der BR185er der Gedanke nicht locker, dass es am Decoder liegen könnte. Habe es aber auch noch nicht getestet.

@Mathias ich glaube so eine Box hat jeder Spur N Bahner. 😅 da legt man viel wert auf Details und fährt bei dem ein oder Anhänger ein halbes Jahr ohne Haltestangen oder nur drei Puffern um die Gegend ohne das man es merkt 😄

Gruß
Samuel
Zitat - Antwort-Nr.: 39 | Name: Knallfrosch

da legt man viel wert auf Details und fährt bei dem ein oder Anhänger ein halbes Jahr ohne Haltestangen oder nur drei Puffern um die Gegend ohne das man es merkt


Ich prüfe nach dem Kauf von neuen Loks und Wagen ob die Puffer fest halten. Wen das nicht der Fall ist, werden die Puffer mit Kleber festgeklebt. So verliert mein Rollmaterial schon seit vielen Jahren keine Puffer mehr :D

LG
Markus
@Samuel,

ich habe die Soundversion und auch nach Anleitung eingefahren. Da war alles ok, wie ich geschrieben habe. Jetzt hatte ich sie wieder in Betrieb genommen. Ich finde die Geräusche werden immer mehr je länger sie fährt. Getriebeprobleme hören sich bis auf das sporadische Klackern anders an. Vor allem dieses plötzliche Ruckeln beim Fahren erinnert mich irgendwie an Fleischmann Motoren.  Da es ja hier wohl im Forum noch ein Probelm mit der Lautstärke eines anderen Modells gibt, glaube ich das Piko das irgendwas geändert hat. Leider zum Schlechteren.......

Gruß
Frank

Die hier geäusserten Erfahrungen kann ich teilen. Mich plagt aber noch ein anderes Problem:

- Lasse ich meine Lok (Soundversion) auf dem Testkreis mit der Z21 fahren, kann ich das Licht ein- und ausschalten.

- Wechsle ich hingegen auf meine Anlage, kann ich die Lichtfunktionen nicht ansteuern. Dort fahre ich mit der Intellibox II/TC10. (Die restlichen Funktionen sind ansprechbar.)

Im Waschzettel steht: Ansteuerung über zusätzlichen Lichtcontroller. Wie ist das gemeint?

Grüsse
Urs

NACHTRAG: In der Zwischenzeit kann ich die Funktionen für Fernlicht, Lichter Lok schiebt/zieht, ausführen. Fehlt nur noch die Führerstandsbeleuchtung. Vielleicht gelingt mir das auch noch.

Hallo Urs

Zusätzlicher Lichtcontroller heisst, das ein separates SUSI Modul die Beleuchtung ansteuert und nicht die Dekoderausgänge direkt.

Gruss

Stephan
Hallo, meine Meinung zur Piko 185 er.
Optisch sehr schön, aber verstehe ehrlich gesagt nicht, weshalb Piko es im Jahr 2023 nicht schafft die Lok mit einem vorbildgerechten Sound zu produzieren.
Im Vorführvideo hatte die Lok einen Sound der Traxx 2 und jetzt nach Auslieferung passt es absolut nicht.
Von daher eher eine Enttäuschung und das für einen Preis heutzutage.
Zu den Fahrmängeln kann ich leider nichts sagen und werde abwarten was meine so im Laufe der Zeit macht.
Lg
Stephan
Hallo,

Danke für die Infos, damit muss ich wohl nicht länger warten bis PIKO das Sound-Projekt endlich einmal frei gibt.

Der Österreich-Vertreter hatte beim PBU Tag leider auch keine Soundloks dabei und die Muster waren nicht verkäuflich.

Also kann man da nur die Katze im Sack bestellen und bei Nichtgefallen bleibt der Händler darauf sitzen oder wenn es blöd hergeht, wird man im Versandhandel gesperrt.

Bleibt nur der Weg über Conrad, die PIKO in Österreich teilweise heftig über UVP verkaufen.

Grüße, Peter W
Hallo!

Zitat - Antwort-Nr.: 44 | Name: Stephan*

Optisch sehr schön, aber verstehe ehrlich gesagt nicht, weshalb Piko es im Jahr 2023 nicht schafft die Lok mit einem vorbildgerechten Sound zu produzieren.
Im Vorführvideo hatte die Lok einen Sound der Traxx 2 und jetzt nach Auslieferung passt es absolut nicht.


Zitat - Antwort-Nr.: 45 | Name: Peter W.

Also kann man da nur die Katze im Sack bestellen und bei Nichtgefallen bleibt der Händler darauf sitzen


Man kann auch das analoge Modell kaufen und in die analoge Version einen ZIMO MS-Decoder mit Next18-Schnittstelle und den Piko Lautsprecher 56330 einbauen. Das ZIMO-Soundprojekt gibt es auch mit Traxx 1 Sound und auf das Piko Spur N Modell eingestellt.
https://www.youtube.com/watch?v=6r62OV1U7lc
http://www.zimo.at/soundprojekte/zimo/EL_R_DE_B...O-Piko_16-Bit_01.pdf
https://www.piko-shop.de/de/artikel/lautspreche...der-sound-29000.html

LG
Markus
Hallo Markus,

Danke, ist mir bekannt, welcher Decodertyp wäre denn aktuell lieferbar?

Ich bin ja schon am überlegen, den Decoder aus dem HT WLC Vectron rauszureißen ...

Grüße, Peter W
Hallo,

habe jetzt in guter Hoffnung die 185er in rot bekommen. Die hört sich an wie ein schlecht laufender Traktor. Laut knarzend. Völlig unkultiviert
Schade das Piko ein optisch super aussehendes Modell so verreisst....
Für mich ist dieses Modell in dieser Form, egal in welcher Lackierung die vielleicht noch kommt, Geschichte....schade.
Das es besser geht zeigt ja die 101.

Gruß
Frank
Hallo,

das würde ich reklamieren! Meine hat eine drehzahlabhängige Resonanz drin aber kein knarzen.
Die SBB Variante soll besser sein.

Grüße, Peter W.
Hallo Peter,

klar wird das reklamiert, hoffentlich gehen viele Modelle zurück an Piko, damit die mal wach werden. Ich empfinde es schon mitlerweile eine Zumutung, was uns N Bahner in letzter Zeit für die aufgerufenen Preise so serviert wird. Billigste Motoren, wenig haltbare oder schlecht laufende Getriebe. Bin echt auf 180 Ja die SBB Variante war besser, warum auch immer. Dafür machte meine dann nach einiger Zeit irgendwie andere Geräusche........

Positives diese Woche war der gerade neu ausgelieferte T3 Taschenwagen von Fleischmann. Made in Vietnam, aber absolut nix zu bemängeln. Es geht also auch anders......

Gruß
Frank

Hallo

meine Re 482 knarzt genauso. Meiner Meinung nach kommt das von der Ansteuerung des Motors seitens Dekoder. Was ich wiederum nicht verstehe, weil meine Lok mit Piko Dekoder vorzügliche Fahreigenschaften hat. Bei FS1 habe ich 0.34 km/h eingemessen, die niedrigste  jemals gemessene Geschwindigkeit bei mir und die Lok ist absolute ruckelfrei und kontaktsicher gefahren. Die Messung von der FS1 selbst hat bei festem Fahrweg von 20 cm fast 10 Minuten gedauert.

Und es ist die Lok mit der besten Traktion bei mir. Sie zieht einen 2m Zug meine 2,5% Steigung auch durch 180° Bögen runter bis 325mm Radius ohne mit der Wimper zu zucken. Das schafft eine Re 6/6 von Fleischmann nicht.  

Schade wegen dem Motorgeräusch. Mit dem Sound ist der ab der zweitleisesten Lautstärkenstufe auch fast nicht mehr wahrnehmbar. Drüber ist mir der Sound zu laut.

Gruss

Stephan

Hallo,

könnte jemand ein Video einstellen vom Piko Sound, zum Vergleich ob und was da passt oder nicht?

Grüße, Peter W.

Guten Tag in die Runde

Vielen Dank für die Hinweise bzgl. dem lauten Fahrgeräusch der 185.
So konnte ich gerade noch den Kauf dieser Lok abbrechen.

Gruß Foxi
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Meiner Meinung nach kommt das von der Ansteuerung des Motors seitens Dekoder



Genau das Gefühl hatte ich bei meiner SBB Lok (Sound) auch, wusste aber nicht wie ich es in #37/41 beschreiben sollte.....lief Anfangs ruhiger als nach einiger Zeit.
Bei der roten Lok (Sound) kommt das Geräusch auf jedenfall aus oder zusätzlich noch aus dem Getriebe.....

Gruß
Frank
Zitat - Antwort-Nr.: 52 | Name: Peter W.

Hallo,

könnte jemand ein Video einstellen vom Piko Sound, zum Vergleich ob und was da passt oder nicht?

Grüße, Peter W.



Würde mich auch interessieren, inwieweit der Sound vom Original abweicht.

Aber wenn der Sound genau so "gut" ist, wie der des Talent 2, dann sollte ich vielleich wirklich die analoge Version bestellen und mit Zimo bestücken...

Der Antrieb scheint ja analog wie digital nicht besonders viel zu taugen... Vielleicht bringt sb ja nen GAM raus der für Ruhe sorgt, wobei man eigentlich für den Preis schon auch bei den "inneren Werten" Qualität erwarten können sollte...

Viele Grüße
Martin
Hallo zusammen,
Zitat - Antwort-Nr.: 44 | Name: Stephan*

Im Vorführvideo hatte die Lok einen Sound der Traxx 2 und jetzt nach Auslieferung passt es absolut nicht.


Hat noch wer die Soundvariante von Piko und kann das bestätigen?

Zitat - Antwort-Nr.: 46 | Name: Hardwaredesigner

Man kann auch das analoge Modell kaufen und in die analoge Version einen ZIMO MS-Decoder mit Next18-Schnittstelle und den Piko Lautsprecher 56330 einbauen.



Passt der MS581N18 rein oder müsste man den kompakteren MS590N18 nehmen?

Viele Grüße
Martin
Moin Martin,
der MS580N18 passt rein, also wird der 581 auch passen.

Ich hab sogar noch 2 Goldcaps untergebracht.
Hallo,

hast Du zufällig ein Foto davon? Wäre schön wenn solche Umbauten hier geteilt würde.
Soweit ich weiß hat die 185 aber schon von Haus aus einen Kondensator unter der Platine,
ist der bei der analogen Version auch drin - ich habe meine noch nicht geöffnet.

Grüße, Peter W.
Hallo.

@Hannes
Du hast mich neugierig gemacht, weshalb ich jetzt in meiner Piko 185 057 nachgeschaut habe, wo Platz für die beiden Goldcaps vorhanden ist. Den einzigen Platz den ich gefunden habe, war in den Führerständen jeweils einen Goldcap hinter den Sitzen unterzubringen. Ich habe die Goldcaps nun an den Stellen untergebracht und sie am MS581N18 angeschlossen. Nun bleibt die 185 nirgends mehr wegen Kontaktproblemen stehen

@Peter W.
In der analogen Lok ist auch der Elko auf der Platine verlötet. Da dieser nur 220µF hat, wirkt er aber kaum.

LG
Markus

Die von Hardwaredesigner zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Tach zusammmen,

ich hab mal einen kleinen Fahrsoundcheck der Piko 185 gemacht, mit und ohne dem originalen (ab Werk) SmartDecoder XP 5.1 Sound.

Der digitale Motorsound könnte besser sein, aber ich finde ihn jetzt mal gar nicht soooo weit weg vom Original. Was mich viel mehr stört ist das analoge Getriebegeräusch. Ab einer gewissen Geschwindigkeit haut es doch sehr in den digitalen Sound rein, dass gewisse Frequenzbereiche übertönt werden. Aber man kann sich daran gewöhnen und am Ende passt es doch dann wieder, zumindest für mich. Fährt ja in der Regel bei mir auch mit ordentlichem Ballast am Haken, der macht auch Krach.

Aber hört's Euch selber an:

https://youtu.be/Us9HrrshW74?si=denw0-tde1DhFOLn

Grüße, Steffen

Hallo Steffen,

Sound find ich jetzt soweit gut. Das Knarzen beim Fahren ist bei Sound off leider gut hörbar.
Aber ruckelt die Lok wirklich so stark beim Fahren oder liegt's am Video? Das kenn ich von meinen beiden 216ern und der 221 überhaupt nicht, andere Piko-Loks habe ich nicht.

Viele Grüße
Peter
Hallo,

schaltet der Sound dann bei höherer Geschwindigkeit auch um, so wie bei Zimo?

Grüße, Peter W
Peter #61, mir ist live kein Ruckeln aufgefallen. Liegt wohl an der Bildfrequenz.

Peter #62, nein, der Sound steigt langsam an, kann man ab 1:02 im Video gut hören. Klingt eher wie Traxx F140 AC2 (ab 185.2) anstatt AC1 (185.0/.1).

Grüße, Steffen



Die von Gleis_1 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

@Markus #59

Ich hab den dicken Elko der Piko Platine rausgeworfen und 3 Kerkos 25V 100uF dort eingebaut. (Falls der irgendwas vom Susi Modul Puffert)

Den Platz vom Elko habe ich dann mit der Fräse geplant, dann passen da super 2 Goldcaps hin.

Meine beiden 482 kriegt man jetzt nicht mehr zum stehen bleiben überredet :D

Gruß
Hannes
Ich habe die analoge Version der Re 482 gekauft und einen alten Loksound 4 micro eingebaut. Nun stehe ich vor der Herkulesaufgabe die LED Ansteuerungen zu programmieren. Nur wie komme ich an die nötigen Informationen?
Piko Decoder versuche ich wenn immer zu vermeiden da ich nicht auf deren Programmierumgebung zugreifen kann. Zudem möchte ich möglichst alle Decoder von demselben Hersteller verwenden.
Hallo Marcel,

genau das habe ich auch vor., da mir der Sound für die 185 von PIKO nicht gefällt.

Grundsätzlich muss man Susi im Decoder einschalten, dann sollten die Lichter auf die Tasten laut Werkseinstellungen reagieren.

Nachtrag: Funktionen des Licht Controllers lassen sich mit der Susi Funktionszuordnung beliebig umlegen. Ich glaube das geht auch schon bei Loksound 4.

Grüße, Peter W

Hallo,

wenn man den PIKO Sounddecoder nicht verwenden möchte, kann man auch einfach einen MS581N18 mit dem schon auf das Modell voreingestellten ZIMO-Soundprojekt verwenden
http://www.zimo.at/soundprojekte/zimo/EL_R_DE_B...O-Piko_16-Bit_01.pdf

https://m.youtube.com/watch?v=6r62OV1U7lc

LG
Markus
Hallo in die Runde,

ich habe heute die 482 von Piko digitalisiert und den Sound, den Markus oben erwähnt aufgespielt, incl Software Update usw.
Das hat alles super funktioniert.
Nun Frage in die Runde: hat schon jemand einen Lautsprecher eingebaut? Welcher passt dort.
Habe nur kurz probiert ein 15x11mm geht nicht so einfach rein (hatte aber weiter auch keine Zeit zu probieren), daher meine Frage.

Danke und viele Grüße

Thomas
Zitat - Antwort-Nr.: 68 | Name: spencer

Hallo in die Runde,

ich habe heute die 482 von Piko digitalisiert und den Sound, den Markus oben erwähnt aufgespielt, incl Software Update usw.
Das hat alles super funktioniert.
Nun Frage in die Runde: hat schon jemand einen Lautsprecher eingebaut? Welcher passt dort.
Habe nur kurz probiert ein 15x11mm geht nicht so einfach rein (hatte aber weiter auch keine Zeit zu probieren), daher meine Frage.

Danke und viele Grüße

Thomas



Servus,
ich hab den Piko Lautsprecher 56330 eingebaut. Siehe auch Post #46

Viele Grüße
Martin
Hallo, einige Händler liefern bereits die 185er in MRCE Lackierung aus. Kann jemand was über die Lautstärke des Fahrmotors sagen?

Gruß
Samuel
Servus Samuel,

Haben wir heute auch bekommen. Ist genauso laut wie die anderen Varianten, leider.

Gruß
Daniel
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Servus,
ich hab den Piko Lautsprecher 56330 eingebaut. Siehe auch Post #46

Viele Grüße
Martin



Danke Martin,
Hatte ich irgendwie überlesen.

VG
Thomas
Hallo zusammen, ich würde gerne die MRCE-Version des 185 Piko kaufen. Kann mir jemand sagen, ob das Motorgeräusch so laut ist wie beim 185 DB?
Danke für die Info.

Nicola.
Hallo Nicola

siehe #71

Viele Grüße
Mike
Hallo zusammen,

zum Laustärke Thema und der Antwort von Daniel:

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Hallo, einige Händler liefern bereits die 185er in MRCE Lackierung aus. Kann jemand was über die Lautstärke des Fahrmotors sagen?



Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Hallo zusammen, ich würde gerne die MRCE-Version des 185 Piko kaufen. Kann mir jemand sagen, ob das Motorgeräusch so laut ist wie beim 185 DB?



Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Haben wir heute auch bekommen. Ist genauso laut wie die anderen Varianten, leider.



Genauso wie die DB 185 oder genauso wie die Re 482? Die Re482 ist bei mir nämlich signifikant leiser und das haben andere auch schon berichtet. Daher kann ich die Antwort bisher noch nicht richtig einordnen.

Viele Grüße

Dirk
Moin in die Runde,
Ich war auch mit der Geräuschentwicklung der ansonsten schön umgesetzten DB BR185 unzufrieden.

Für alle die das Modell gern behalten möchten und das nötige handwerkliche Geschick haben, ein Tip!
Ich habe den Umbausatz von Micromotor für die Piko BR221 bestellt. Dieser passt auch in die BR 185 und verbessert das Motorengeräusch deutlich.

Beste Grüße
Kay
Danke Kay für den Tipp. Das wäre eine Option wenn mal ein Motor abraucht, aber funktionierende Bauteile tausche ich ungern aus.

Was den Sound an geht bin ich bei Dirk. Die Fahrgeräusche der 482er sind deutlich angenehmer wie von der 185.

Gruß
Samuel


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;