1zu160 - Forum



Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

THEMA: Frage zur Minitrix 16126 V 212 372-7

THEMA: Frage zur Minitrix 16126 V 212 372-7
Startbeitrag
Erpel31 - 30.01.23 00:35
Hallo Zusammen,
selbst auch im Besitz der V 212 372-7 bin ich ja grundsätzlich von der Lok und ihren Fahreigenschaften begeistert, wäre da nicht immer noch dieser "Bocksprung " am Ende des Auslaufs.
Nun zu meiner Frage:
Hat es denn schon irgendwer von Euch geschafft, diesen Bocksprung am Ende des Auslauf´s via
CV-Einstellungen komplett zu unterbinden?
Wenn ja, dann wäre ich für Hilfe hier sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas

Hallo
Soweit ich weiß, liegt das an den CV 51-55 aber die Einstellung weiß ich nicht.

Gruß
Jochen
Hallo,

ich mach jetzt einmal den ho.

CV 52 Einstellung zum Motorausgang
0 = Funktionsausgänge AUX 5 & 6
1 = Softdrive Sinus
2 = ungeregelt
3 = Hochleistungsantrieb C90
4 = Glockenankermotor
5 = Gleichstrom weich
6 = Gleichstrom hart *)
7 = Gleichstrom Spur1

*) Default

Für mich komplett unverständlich, dass bei Loks mit 5pol. Motoren die Regelung ab Werk auf 6, also "hart" steht und die CV 2 auf eine "Angstwert" von 9.

Ich habe bei meiner Lok jedenfalls keinen Bocksprung festgestellt. Vielleicht habe ich Glück gehabt, das Exemplar ist auch optisch sehr gut.

CV 52 habe ich gleich auf 5 gestellt, und CV 2 soweit runter dass die Lok bei Fahrstufe 1 gerade noch fährt.

Grüße, Peter W
Hallo Thomas,

bei meiner (ist zur Zeit wg. schadhafter Platine bei Märklin zur Reparatur) hatte ich bei CV3 und CV4 Beschleunigungs- und Verzögerungszeit nach meinen Vorstellungen anpassen wollen und das hat sie mit einem "Bocksprung" nach dem Stopp und dem vollständigen Abspielen des Bremsenquietschens quittiert.
Nach Rückkehr zu den Werkseinstellungen für diese CVs war der "Sprung" wieder weg und Verzögern und Soundslot liefen wieder synchron. CV2 hatte ich auf "1". CV52 hatte ich auch auf dem Wert "6" belassen.

Nur so zur Info,

Dirk

Hallo in.die Runde,
einen Bocksprung macht meine auch nicht.
Einstellungen habe ich wie Peter.

Mich stört an der Lok eigentlich nur das Getriebegeräusch welches bei Volllast schon recht nervig ist.
Ist auch bei mir die zweite, da die erste mit Getriebeschaden getauscht wurde.

Viele Grüße Thorsten
Hallo zusammen,

erstmal möchte ich mich entschuldigen, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber viele andere Baustellen
haben dies verhindert.
Tatsache ist, dass das ändern in CV 52 von 6 auf 5 schon den gewünschten Erfolg erbrachte, und nun meine 212 auch keine " Bocksprünge " mehr vor Stillstand macht.
Daher, nochmal ganz herzlichen Dank an Alle für die Hilfe!

Viele Grüße

Thomas


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;