1zu160 - Forum



Anzeige:
Harburger Lokschuppen

Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

THEMA: Faun Autokran

THEMA: Faun Autokran
Startbeitrag
Werni - 28.11.22 10:45
Hallo,
nun ist endlich mein Faun Autokran weitestgehend fertig.
Eigentlich wollte ich ja den Oberbau drehbar- und den Ausleger nach oben und unten beweglich und feststellbar machen.
Das geht leider bei diesem 3D-Druckmodell nicht.
Drehbar ist möglich, dann müsste der Kranhaken und dessen Befestigung am Fahrzeug völlig neu gestaltet werden. Dazu natürlich noch eine Trennung des Kranoberbaues von dem Fahrgestell. Diese Trennung habe ich auch gemacht und musste dann feststellen, dass die restlichen Trennungen nur ein Wunsch waren. Dies ist in meinen Augen ein nicht verwirklichbares Unterfangen.
Die anderen Bewegungsfreiheiten sind durch den Monoblock des Kranes nicht machbar.
Da könnte Panzershop höchstens nochmals ein Modell mit aufgestelltem Kran und ausgefahrenen Abstützungen, in Arbeitsstellung bringen.
Würde sich vermutlich toll auf einem Diorama, oder einer Modellbahn Anlage machen.
Das müsste dann der Hersteller selbst entscheiden, ob er so etwas mit anbieten möchte.
Hier nun meine auf die Schnelle geschossenen Fotos.
Grüße
H-W


Die von Werni zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Hans -Werner!

Das ist ja nicht befriedigend, dass du den Autokran nicht beweglich machen konntest!

Deiner ist von der Optik aber sehr schön mit der Lackierung geworden!

Auch ich möchte gerne so einen Kran dafür verwenden, um Lade- oder Bergung
Szenen auf der Anlage darzustellen!

Aber evtl. lesen die Hersteller Panzershop, DM - Toys usw. usw.   ja mit
und drucken so etwas in Arbeitsstellung oder beweglich wie man es auch bei
Japanischen Modellen findet!

MfG Hans



Die von HHB zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Hans,
als ich die ersten Fotos von dem 3D-druck Modell bei Panzershop sah, war ich so begeistert über das Modell und glaubte noch, dies Modell in einigen Teilen beweglich machen zu können. Nachdem ich das Modell in Händen hielt, war mir klar, dass eventuell der Kranoberbau drehbar zu machen sei, alles andere ein Wunsch ist.
Vielleicht hat ja Panzershop die Möglichkeit diesbezüglich noch etwas nach zu legen, bzw. ein Modell mit ausgefahrenem Kran, Abstützungen und mit seitlich gedrehtem Kran ein Modell in Arbeitsstellung anzubieten.
Grüße
H-W
Hallo Werni, hallo Hans,

bei DM-Toys gibt es den dreiachsigen Liebherr LTM 1045.
Der kann in allen möglichen Arbeitsstellungen dargestellt werden.

Ich habe den gekauft, bevor Panzershop mit dem großen FAUN kam.
Bisher habe ich ihn noch nicht zusammengebaut.
Ich muss erst noch mehr Erfahrungen beim Airbrush sammeln.

Viele Grüße
Andreas
Hallo  H-W .
Dein Kran hat eine sehr interessante Farbgebung. Der Kran ist so wie er ist  nicht beweglich zu gestalten, Kevin müsste
ihn dazu 3 teilig gestalten, dann wäre es möglich. Vielleicht kann Kevin  sich mal die beweglichen Kräne z.B die von Hans ansehen und hat eine Idee dazu.  Die Gestaltungsmöglichkeiten wären da doch sehr erweitert, als ihn als einfaches Standmodell zu verwenden. Obwohl er da auch schon eine tolle Figur macht !
Gruß aus Kassel
Stephan

Die von saphir zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Leute,
.... Ihr koennt einen richtig neidisch machen ob Eurer bastlerischen Faehigkeiten....🀣😎
Ich bin ja schon froh, wenn Ich die Kfz Nummernschilder Decals auf meine Wiking Autos vernuenftig hinbekomme.... Aber was Ihr hier zeigt und diskutiert, ist schon eine besondere Klasse fuer sichπŸ‘ŒπŸ‘
Anerkennende Gruesse
FreddieW
Hallo Bastler,
mir geht's ähnlich wie Freddie,
nicht so talentiert in solchen Sachen.

Euch natürlich ein dickes Lob für eure Arbeiten, toll gemacht, ein absoluter Hingucker, auch ohne Bewegung.
Leute ihr habt es wirklich drauf.
Vielen Dank für Anregungen.
πŸ’ͺπŸ‘
Hallo,

Das ist eigentlich ein ziemlich interessantes Thema, da wir uns viel Mühe gegeben haben, dies beweglich zu machen. Wir hatten eine Version mit einziehbaren Beinen, drehbarem und komplett ausfahrbarem Kran. Es war RIESIG. Damals reichten die Drucktechniken noch nicht aus, um daraus eine Serienversion zu machen.

Lassen Sie mich sehen, ob meine neuen Drucker der Aufgabe gewachsen sind.

Kevin
https://www.panzer-shopnl.de/
Hi,
ich habe noch einen Liebherr Autokran von Littke.
Dieser wurde so geliefert, dass er einmal in Fahrstellung ist und dann einen weiteren, ausgefahrenen Arm sowie einsteckbare Stützen. Dadurch lässt sich ein vielseitigeres Nutzen erreichen.
So etwas würde auch für Kevin's Kran gut aussehen und nutzen.
Gruß
H-W

Die von Werni zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Andreas,
ja, das Modell kenne ich.
Ist mir allerdings als Roh-3D-Druckmodell äußerst hochpreisig.
Da ich schon einige Modelle aus diesen 3D-Druckmaterial verarbeitet, gebaut, optimiert habe, ist mir die doch gr0ße Sprödigkeit dieses Materials aufgefallen.
Habe leider schon einiges zerbröselt und nur sehr aufwändig und dann nicht immer optimal wieder einigermaßen repariert.
Für die Bruchgefahr ist mir der Preis zu hoch.
Gruß
H-W
Hallo Hans-Werner,

ja da hast Du Recht, aber ich habe mir das Modell eben gegönnt, bevor es den Panzershop Kran gab.

Das mit dem spröden Material kann ich leider nur bestätigen. Bei mir ist bei einem anderen Modell nur beim leichten Aufziehen des Reifens das gesamte Rad abgebrochen.
Da sind die Modelle von Kevin wesentlich robuster.

Viele Grüße
Andreas
Hallo didi3003, hallo Freddie.
So schwer ist das nicht, traut euch doch einfach mal dran.
Ein paar gute feine Pinsel und ein paar Farben und vielleicht eine Lupenbrille und los gehts. Versucht doch mal ein altes Auto ( z.B. Wiking ) anderst zu bemalen. Was habt ihr zu verlieren ? Dabei bekommt ihr schnell heraus, wie viel Farbe man auftragen muss usw., oder  die Lampen des Autos mit der Spitze eines Zahnstochers  zu machen, den ihr vorher vorsichtig in silberne Farbe taucht. Nur Übung macht den Meister ,heißt es so schön. Also einfach mal rantrauen, ihr werdet sehen wie ihr immer besser und Einfallsreicher werdert.
Nur mal als Beispiel ein paar Bilder angehängt:
Ein roter Wiking Tieflader mit Kabeltrommel sollte zu einem Tieflader mit einer Raupe der Fa. Wiebe werden
oder ein blauer  Mercedes LKW mit Hänger sollte zu einem Rot/ Beigen LKW einer Spedition werden.
Gruß
Stephan

Ach,noch vergessen: Versucht das Fahrzeug vorsichtig in die Einzelteile zu zerlegen, dann ist es einfacher zu lackieren.

Die von saphir zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Stephan,

genau daran scheitert es bei manchen Modellen:
Zitat - Antwort-Nr.: 11 | Name: saphir

Ach,noch vergessen: Versucht das Fahrzeug vorsichtig in die Einzelteile zu zerlegen, dann ist es einfacher zu lackieren.


Leider sind viele sehr schöne 3D-Druck-Modelle nicht zerlegbar gedruckt. Damit fallen die für mich aus dem Beschaffungsraster

Viele Grüße
Michael
Hallo.
Wenn ich von Kevin ein Modell in mehreren Teilen möchte, kaufe ich mir dann auch mal 2 Stück davon. Bei seinen günstigen Preisen kann man sich das schon mal leisten, im Gegensatz zu manch überteuerten Bausätzen anderer Anbieter, die dann auch noch ein extrem sprödes Material verwenden.
Aus den 2 gleichen Grundmodellen von Kevin kann man dann immer noch ein Modell basteln, in dem man von jedem dieser Modelle die benötigten Teile abtrennt und dann separat lackiert und danach zusammenbaut. Die Teile trenne ich grob meist mit einem Sägeblatt in meiner Proxxon, feinere Arbeiten erledige ich dagegen mit einer Laubsäge oder manchmal nur mit einem einzelnen Laubsägeblatt. Das kann man immer mal schnell in kleine Öffnungen einfädeln. Anschließend schleife ich die Schnittflächen meist mit einer rotierenden Schleifscheibe in meiner Proxxon nach, bzw. kleine Ecken auch mal mit Schleifpapier von Hand. Für manche Sachen nehme ich auch gerne kleine Fräser. Die muss man sich nicht mal kaufen, man kann sie sich schenken lassen. Fragt einfach mal euren Zahnarzt nach gebrauchten Fräsern, die er nicht mehr nutzt. Auch wenn sie bei ihm abgenutzt sind, taugen sie immer noch für die von uns verwendeten Materialien.
Zum Beispiel bei dem Kran würde ich am ersten Modell den Unterwagen vom Kranaufbau trennen, und zwar so, dass der Unterwagen am besten erhalten bleibt. Beim übrig gebliebenen Rest des Kranaufbaus würde ich alles wegschleifen, außer dem einzelnen Mast. Vom zweiten Modell würde ich auch den Kranaufbau abtrennen, da aber Wert drauf legen, dass der Aufbau am besten dabei weg kommt. Aus diesem trenne ich dann grob den Mast raus, sichere die Teile der Hydraulik und den Kranhaken und schleife dann fein nach, dass der einzelne Mast vom ersten Modell dann beweglich da rein gesetzt werden kann. Dann bohre ich durch die Masthalterung des zweiten Modells und den Mast des ersten Modells am Drehpunkt ein Loch und setze nach dem Lackieren dort ein Rundmaterial ein, damit der Mast beweglich ist. Der Rest ist dann nur noch Anpassung der Kleinteile.
Wenn man sehr sauber arbeitet, bekommt man zumindest einen zusätzlichen Unterwagen gut raus, aus dem man noch ein anderes Fahrzeug basteln kann, z.B. einen Langmaterialtransporter oder auch nur als Fahrgestell für andere Spezialaufbauten.
Übrigens: 2 Kräne von Kevin kosten knapp 40 €, der spröde vom anderen Anbieter knapp 60 €.
Gruß,
Harald
Hallo,
das hat Harald gut beschrieben, mit der Möglichkeit etwas mehr aus dem Monoklotzmodell zu machen.
Den Kranaufbau drehbar zu machen ist, mit geduldigem Trennen dieses Aufbaus vom Chassis machbar.
Auch den eingefahrenen Mast aus dem zweiten Kranoberbau herauszuarbeiten geht. Allerdings ist dann Schluss. Den Mast ausziehbar zu machen geht nur mit völlig neuem Mastaufbau aus Vierkantmessingröhrchen.
Diese Messingröhrchen, es müssten schon 4 oder 5 Stück sein, die auch einwandfrei ineinander steckbar sind, wird es schwierig. Die Maße sind das Problem, der Kranauslegemast wird dann leider zu dick. Vielleicht ließe sich das aus festem Papier gestalten.
Ein Montagekran für Wände, etc. mit 3 ausziehbaren Teilen auf einem 3-Achsfahrgestell sollte eher machbar sein.
Vielleicht wird das mal ein Versuch von mir.
Grüße
H-W
Hallo.
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Den Mast ausziehbar zu machen geht nur mit völlig neuem Mastaufbau aus Vierkantmessingröhrchen.
Diese Messingröhrchen, es müssten schon 4 oder 5 Stück sein, die auch einwandfrei ineinander steckbar sind, wird es schwierig.


Naja, wenn man ständig damit spielen will, wie die die selbst beim Spur N- PKW unbedingt drehbare Räder brauchen, da wird das nichts. Das Modell aber mit ausgefahrenem Mast fest darzustellen würde auch gehen, da braucht es nicht mal Messing- Profile. Von Evergreen / Plastruct gibt es auch 4-Kant-Kunststoffröhrchen, die man dafür verwenden kann. Wenn man sich sicher ist, wie hoch das Modell sein soll bzw. wie weit der Mast ausgefahren sein soll, fertigt man die Röhrchen bzw. das 4-Kant-Endstück in der entsprechenden Länge. Um die 1 mm Wandstärke etwas zu kaschieren, verjüngt man das Röhrchen, das man da einschiebt in dem Bereich wo es eingeschoben wird und klebt das dann zusammen. Vom Originalmast wird dann nur das vordere Stück mit den Rollen verwendet und an das dünnste Profil wieder angeklebt. Dann müssten aber auch noch die Abstützungen umgebaut werden, damit sie im ausgefahren Zustand sind.
Da das Modell dann aber sehr leicht ist und dadurch im aufgebautem Zustand leicht kippt kann man es entweder am Standort ankleben oder besser so viel Gewicht wie möglich im Unterwagen versteckt werden. Eine andere Möglichkeit wäre ein langer Dorn, der von unten senkrecht in das Modell geklebt wird und den man dann mit dem Modell in ein Loch am Standplatz des Krans auf der Anlage steckt. Das Loch kann man dann auch gut kaschieren, wenn man den Kran nicht immer dort stehen lassen will. Einfach einen Dorn senkrecht unter einen geätzten Kanaldeckel löten und dort hin stecken, wo sonst der Kran stehen würde.
Gruß,
Harald


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;