1zu160 - Forum



Anzeige:
Arnolds Modell Web

Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

THEMA: Arnold S3/6 Digitalisieren

THEMA: Arnold S3/6 Digitalisieren
Startbeitrag
woddel - 23.11.22 14:29
Hallo!

Es gibt zwar schon ein paar Beiträge zu dem Thema - aber eventuell z.B. neuere Empfehlungen in Sachen Decoder.

Ich würde gerne in der Adventszeit meine S3/6  - die neuere mit Kardan - digitalisieren.
mich nervt ein wenig das die Rauchentwicklung geschwindigkeitsabhängig ist - bzw. im Stand keine stattfindet und das Ding rasen muss um nennenswert zu rauchen.

So rein Bastelmäßig traue ich mir das einigermaßen zu - sie hat ja nicht den besten Ruf.

Das hier war schon recht Aufschlussreich.
https://youtu.be/I7sNZHkNRzA

Der Decoder muss ja den Rauchgenerator füttern können - ist  Sound eigentlich überhaupt eine Option?
Nachdem ein Rauchgenerator ja trocken nicht unbedingt laufen sollte dachte ich man könnte zur "Kontrolle" ja ein flackerndes Licht vom Feuerrost mitschalten - oder so...


Dann kann das schöne  Ding dieses Jahr wieder unter dem Weihnachtsbaum dampfen - aber eben nicht rasen.

Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Gruß
Woddel


Die von woddel zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Woddel,

wenn Du schon umbaust, dann fang doch damit an, einen Glockenankermotor ein zubauen, damit bekommst Du auch etwas mehr Platz im Tender.
Als Decoder würde ich einen von Zimo nehmen, da kannst Du auch Dampfstöße synchron zu dem Zylinderkrach einstellen.

Grüße Michael Peters
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

ist  Sound eigentlich überhaupt eine Option?

Sicher geht das. Ich würde einen Motortausch auf kleinen GAM empfehlen. Dann passen Decoder und LS auch locker mit in den Tender. Ich hab z.B. nen D&H SD10 verbaut. Gibt ja schon kompakteres. Oder war das eine rhetorische Frage? Sonst gibt es ja auch irgendwie keine konkrete Frage. Oder suchst du nach Input, Berichten?

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Nachdem ein Rauchgenerator ja trocken nicht unbedingt laufen sollte dachte ich man könnte zur "Kontrolle" ja ein flackerndes Licht vom Feuerrost mitschalten - oder so...

kann man machen. Zuverlässiger ist aber, wenn der Dampfgenerator einfach automatisch abschaltet. Manche Decoder haben einen Abschalttimer. Der Generator wird dann nach Aktivierung automatisch nach der eingestellten Zeit wieder deaktiviert. D&H sowie Zimo können das beispielsweise.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Als Decoder würde ich einen von Zimo nehmen, da kannst Du auch Dampfstöße synchron zu dem Zylinderkrach einstellen.

Kann D&H seit ein paar Jahren auch (ich hab's aber noch nicht getestet). Man muss allerdings beachten, dass der Funktionsausgang für den Generator Aux 3,4,5 oder 6 sein muss. Also bei den meisten Decodern unverstärkte Ausgänge! Das ist doof, hat aber wohl was mit dem Aufbau der Decoder zu tun.

Gruß
Andi
Danke!

Ich suche sowohl nach allgemeinem Input als auch konkrete Tips.

An Glockenanker habe ich noch nicht gedacht.
Was passt denn da?
Hallo Woddel,

ich habe seinerzeit einen 0816H von Micromotor.eu genommen.

Grüße Michael Peters
Hallo Woddel,

Der Umbau von Micha's Mobawelt funktioniert bei deiner S3/6 nicht, da dein Tender zu flach ist! Micha ( und auch ich selber ) haben eine 18.5 mit zusätzlichem Kohleaufsatz digitalisiert, in diesem wurde die untere "Kohleschicht" herausgeschnitten. Das ist die Kohleschicht, die bei deinem Tender oben ist. In diesen Zwischenraum habe ich einen Zimodecoder eingebaut. Mit deinem Tender wäre es nur mit einem kleineren Motor gegangen, dann ist der Umbau aber anders.

Viel Erfolg wünscht Jens

P.S. Hier noch ein Tipp ( auch mit Tender aufsatz)

http://n-bahn.hobbyinside.de/br18_ub.htm

Also das Soundprojekt wird mir vorerst zu teuer.
Es wird wohl ein Glockenanker plus Decoder.

Als GAM passt wohl ein 0816.
Einen Wellenadapter von 1,0 auf 1,5mm braucht es wohl (?)

Als Decoder ein Doehler & Haass DH10C-3?
oder reicht ein Doehler & Haass FH05-3 - der ist einen glatten Zehner günstiger.

der DH10C-3 kann AUX3, AUX4 je 1,0 A
der FH05-3   kann AUX3, AUX4 nur 300 mA - aber das müsste eigentlich ausreichend sein.
Der Rauchgenerator liegt angeblich bei so 200 mA.


Guten Morgen Wolfgang,

Zitat - Antwort-Nr.: 6 | Name: woddel

Als Decoder ein Doehler & Haass DH10C-3?
oder reicht ein Doehler & Haass FH05-3 - der ist einen glatten Zehner günstiger.

Die FH05 ist ein Zehner günstiger weil es "nur" einen Funktionsdecoder ist

Grüße aus Assen (NL)
Jan
Hallo Woddel,

nimm die H-Version des GAM, dann hast Du etwas Drehzahlreserve.
Einen Adapter brauchst Du nicht zwingend, den Motor kannst Du so auf den Tenderboden kleben., Aber eine Adapterhülse für die Abtriebswelle ist schon notwendig.
Der DH05 reicht von der Leistung, Sinnvol ist, wenn Du in dem Lokführerstand einen Steckkontakt für den Anschluß der Dampferzeugers unterbringst, gelegentlich muß ja Lok und Tender getrennt werden können.

Grüße Michael Peters
Hallo Woddel,

ich habe eine BR 18 Rauch, die mir mal gebraucht, mit einem GAM - noch mit Faulhaber / Maxon von SB-Modellbau - zugewandert ist.
Die läuft analog - bin halt analoger - schön langsam und dampft dabei ganz ordentlich, nur im Stand kann sie es nicht.
Der Tank ist auch nicht so groß das die sehr lange dampft, ein paar Minuten sind es schon. Digital soll man das durch geschickte Einstellungen verlängern können, so sagte man mit mal bei einem Stammtischtreffen.

Ich kann mich Michaels Ausführungen in  @8 nur aschließen.
Adapter für den Motor ist nicht nötig, bei meiner ist der nur auch den Boden geklebt.
Adapterhülse wird vermutlich nötig sein. Und was den Steckkontakt für den Anschluß des Dampfers angeht, unbedingt machen sonst gibt es später beim Zerlegen unnötigen Aufwand.

Zu dem von die verlinkten Video kräuseln sich mir die Haare.
Zum einen mangelhafte Informationen zum zerlegen, dann auch dilettantische Vorgehensweisen was das entferne  der Kardanwelle angeht wie auch das Heraustrennen des Tenderteils, damit man den Tender bei montierter Kardanwelle abnehmen kann.
Auf die reale Problematik beim Zusammenbau - aufsetzen des Kessels und der Stromschleifer - geht er gar nicht ein.
Das verlegen der Leitung, na ja.
Wie das besser geht zeigt die Jens im Link in @5 - aber auch da wären wohl die in @8 angesprochen Steckverbindungen von Vorteil.

Sämtlich Lötarbeiten im Tender solltest du auch machen, solange Lok und Tender getrennt voneinander sind - die Steckverbindung sollte auch hier helfen.
Ein kleine Warnung, an der Unterseite der Deichsel ist unten ein kleiner Nippel der schon mal abbricht dann ist die Deichel nicht mehr zu gebrauchen. Entweder ersetzen oder mit Bastelarbeit Instand setzen.

Die BR 18 von Hornby (HN2007) hat in der Deichsel auch noch 2 zusätzliche Litzen drin laufen, da wären Steckverbindungen auch nicht ganz falsch

Viel Spaß beim Umbau.

Gruß Detlef
Danke für die Infos!
Bei dem Funktionsdecoder habe ich wohl gepennt.

Wellenadapter ist notiert.
Auf 1,5mm ist wohl richtig.

Eigentlich wäre so ein Projekt mit Sound so basteltechnisch schon was für mich. Aber ich fürchte da wird mir auch die Zeit knapp. Ich denke da kann man noch viel investieren in Konfiguration und so. Und bis der Lautsprecher drin ist…
Jetzt habe ich noch mal rumgeschaut weil die Soundsache mir keine rechte Ruhe lässt.

Ein D&H SD10A-3 wäre wohl Ideal,
Den kann man mit dem passenden Soundprojekt einer S3/6 bestellen.
Bei anderen braucht man ja noch "Beiwerk" um was draufzuladen.

Im Vergleich zu anderen Decodern scheint er mir auch etwas günstiger.
Jetzt ist der ausgerechnet nirgendwo zu bekommen.

Mit Glockenanker scheint ein kleiner Lautsprecher (13,0 * 8,0 * 2,9mm) unterbringbar zu sein.

Gruß
Woddel


Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ein D&H SD10A-3 wäre wohl Ideal,
Den kann man mit dem passenden Soundprojekt einer S3/6 bestellen.
Bei anderen braucht man ja noch "Beiwerk" um was draufzuladen.

Je nach Händler kann man auch andere Sounddecoder mit aufgespielten Projekt ordern. Kostet aber meist extra (typischerweise bis 5€ für eine "freies" Projekt und 15€ für ein "Kauf-Projekt").
Bedenke außerdem beim SD10A: wenn du die bisherige Generation (2. Generation) bekommst: dort wird eine kleine Verstärkerschaltung benötigt, wenn du den Dampferzeuger mit Effekt (und nicht nur ein/aus) haben möchtest. Bei dem angekündigten neuen (3. Generation) sind die Ausgänge Aux3 und Aux4 verstärkt und der Dampferzeuger kann mit Effekt direkt daran gehängt werden.

GAM+LS+Decoder passt in den Tender wenn man es richtig anstellt.

Gruß
Andi
Ach deshalb - der SD10A-3er ist noch gar nicht wirklich am Markt?
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

SD10A-3

das "-3" steht nicht für die Generation, sondern die Anschlussvariante. In dem Fall mit Litzen. siehe hier: https://doehler-haass.de/cms/pages/produkte/soundsystem/sd10a.php
Rein an der Bezeichnung kann man die Generation bei D&H leider nicht erkennen.

Trotzdem: die 3. Generation ist meines Wissens noch nicht am Markt. Ich habe ihn zumindest noch nirgens gesehen.

Gruß
Andi
Hallo Andi,

die 3. Generation wurde schon ausgeliefert. Aktuell sind aber alle ausverkauft. Vielleicht hat noch ein Händler ein Exemplar.

Gruß

Roland
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

die 3. Generation wurde schon ausgeliefert. Aktuell sind aber alle ausverkauft. Vielleicht hat noch ein Händler ein Exemplar.

Ok... Ist an mir vorbei gegangen. Dabei ist es garnicht so lange her, dass ich meinen letzten SD10A gekauft habe. Und das war 2. Generation. Vielleicht war das Restbestand...

Gruß
Andi
Hallo
Für eine BR18 mit GAM, Sound und Rauch reicht ein SD05A von D&H völlig aus. Allerding wäre die 2.Generation zu empfehlen, die bis 30 Volt Digitalspannung betrieben werden kann. Nicht richtig ist, dass nur AUX 3,4,5 u. 6 für den Rauchgenerator genutzt werden können. AUX1 und AUX2 können es ebenso. Wer den Rauchgenerator im Stand ausschalten oder dimmen will (raucht im Stand weniger oder gar nicht) legt die "Abblendlicht-Funktion" auf den Rauchgeneratorausgang und parametriert "Abblenden im Stand".
Meine Funktionieren auf diese Weise, sobald die Lok startet, stößt der Schlot sofort wieder Dampf aus.
Hier eine so geschaltete Fleischmann BR011 ...
https://www.youtube.com/watch?v=9eGTz5AD6jg
oder eine Roco BR44
https://www.youtube.com/watch?v=QKP6J2QX9fU
oder eine Arnold BR96
https://www.youtube.com/watch?v=jnh7J7HKGzs&t=297s
Ebenso umgerüstet habe ich eine Fleischmann BR012, Fleischmann Stromlinie BR011, Arnold BR41 und auch die Arnold BR18. Zu letzterer habe ich im Moment nur dieses Video ...
https://www.youtube.com/watch?v=eetrp5_S0EA
Also nur Mut und ran an die Umrüstung, das Ergebnis ist absolut Top.
Gutes Gelingen wünscht Dieter
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Nicht richtig ist, dass nur AUX 3,4,5 u. 6 für den Rauchgenerator genutzt werden können

Natürlich kann man den Dampferzeuger auch an AUX1/2 hängen. Den Dampfstoß-Effekt ("dynamischer Raucherzeuger" kann man aber nur auf AUX 3,4,5 u. 6 programmieren (CVs 460-467). Und genau das habe ich beschrieben.

Gruß
Andi
Wie sieht das denn mit dem  Dampfstoß-Effekt aus? ist der Generator da nicht zu träge?

gruß
Woddel


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;