1zu160 - Forum



Anzeige:
Arnolds Modell Web

THEMA: Minitrix Herbstneuheiten 2022

THEMA: Minitrix Herbstneuheiten 2022
Startbeitrag
141P - 15.09.22 12:26
Hallo,

hier https://streaming.maerklin.de/public-media/m/hn_22/DE_Minitrix_henh2022.pdf

Da https://www.trix.de/de/herbst-neuheiten#c21931 sind alle Herbstneuheiten.

Viele Grüße
Georg


Hallo,

noch ein Hersteller für Vectrons :-D

Lg,
Maxl
Ob der Häufigkeit, mit der der Vectron überall in Europa eingesetzt wird, kann man's allerdings verstehen…

Die 143 in der Lackierung wäre voll mein Beuteschema, aber bei dem Preis schüttel ich einmal den Kopf und danke… Arnold 2347 müsste es auch tun.

Gruß Kai
Hi

Wieder eine 220er mit Staubsauger Sound die dann auch noch als Neukonstruktion Verkauft wird.

Grüße

Sandra
Vectrons braucht die Welt! :D
Die Griffstangen und überhaupt die Front der V200 sollen ein Witz sein?
Wenn ich mir ansehe, dass die Piko 101 mit Sound auch schon eine UVP von 294€ hat, dann kommt mir das für die Loks garnicht sooo überzogen teuer vor.
Analog, anständiges Digitalformat und marktübliche Schnittstelle sucht man aber weiter vergebens. Vermutlich wird man wie üblich auch keinen guten Sound finden.
Der abgerufene Preis für die Silberlinge ist dagegen heftig: Für den Steuerwagen sind das UVP 140€, wenn man für die anderen zwei Wagen je 55€ abzieht. Von einem Bonus beim Kauf des 3er-Sets keine Spur. Zum Vergleich: die neu entwickelten Piko Wagen haben eine UVP von 44 bzw. 120€ (ca. 20%!) und man bekommt sie einzeln...

Nene, für mich is zum Glück wieder nix dabei...

Gruß
Andi
Hallo,

Wahrscheinlich müssen sie die 220 umkonstruieren, weil das Modell aus der ehemals neuen, leider nicht überzeugenden Trix Technik durch kraftlosen Antrieb und Zahnkaries geglänzt hatte, und so verbuchselt ist, dass man keinen ordentlichen Lautsprecher unterbringt?

Meine beeindruckende Version mit Metallgehäuse und MAK-Ersatzachsen mit Metallzahnrädern liegt bei mir am Schreibtisch und wird einen MS500 erhalten.

Schade um das Budget für eine voll unnötige Mehrfachkonstruktion. Hoffentlich machen sie neue Aufnahmen, denn der Sound des H0 Vectron hört sich auf den einschlägigen Videos an wie meine alte Black & Decker.

Grüße, Peter W
Hallo,

die Diskussion hatten wir schon im Forum:

bei der neuen Minitrix V 200  / BR 220 handelt es sich um die Vorserien V 200 , bei der beim Vorbild - gerade auch an der Front - ein paar wichtige Details anders waren. Ist also nicht die bisherige Minitrix V 200 , sondern zumindest vom Gehäuse her eine Neukonstruktion.

So sahen die bisherigen Minitrix V 200 aus:
https://static.maerklin.de/damcontent/3b/2a/3b2...6006371564812023.jpg

Hier die neukonstruierte Minitrix 16225 Vorserien V 200 :
https://static.maerklin.de/damcontent/69/7f/697...04e74c1636376445.jpg

Bei Herbstneuheiten als Ep IV  220 004 angekündigt.

Findet die Vorbild-Unterschiede.


Schöne Grüsse

Dirk

@ Dirk

Das ist mir durchaus Bekannt, daß es sich um ein Vorserien Modell handelt.

Grüße

Sandra
Hallo zusammen,
Minitrix ist für mich selbst im Sonderangebot noch zu teuer. Die aktuell aufgerufenen Preise korrespondieren zudem kaum mit der Modellqualität.

Außerdem akzeptiere ich keine Zwangsdecoder und keinen Zwangssound! Auch wenn die Decoder im Falle Minitrix von D&H stammen dürften, möchte ich mir den Decoder meiner Wahl gern selbst aussuchen, da Minitrix oftmals die D&H Software verschlimmbessert!

Viele Grüße,
Mathias
Hallo zusammen,
eigentlich ist die V200 Vorserie in Epoche 4 ein Wunschmodell von mir, Allerdings bereitet mir der Hersteller Bauchschmerzen.
Das liegt vor allem am zu erwartenden Sound. Ich gehe mal davon aus, das das bisherige Soundprojekt auch für diese Lok Verwendung finden wird. Warum sollte das auch anders sein?
Dieses Soundprojekt ist für eine Loklegende wie die V200 eine Beleidigung!
Ich träume eher von einer Vorserien-V200 von Fleischmann oder Piko.
Die letzte Serie der V200 von Minitrix (16222 und 16223) hatte übrigens keine Kunststoffzahnräder mehr. Und auch der Antrieb ist alles andere als kraftlos.
SIlberlinge mit blauem Rahmen und Karlsuher Kopf? Die gab es schon vor längerer Zeit, allerdings mit blauem Keks, Was fehlt ist der Karlsruher Kopf in orange mit schwarzem Rahmen.
Und noch ein neuer Vectron, Aller guten Dinge sind bekanntlich drei
@Mathias
Die Decoder vom Minitrix, die ja neuerdings auch mfx können (warum auch immer) stammen nicht mehr von D&H soviel ich weiß.
Gruß, Thomas
uuuh noch eine BB9200 Variante die ich extrem gut finde....das wird teuer!

Aber da eine Formvariante besser erstmal abwarten, nicht dass da die Entwicklungsabteilung doch wieder was verpfuscht hat...

Gruß Tom
Hallo,

Minitrix produziert nochmal den Karlsruher Kopf bevor ihn Piko 2023 als Neukonstruktion bringt 😉

Die Vorserienlok der Baureihe 220 ist im Prinzip eine tolle Neuheit aber eigentlich will ich keine Soundloks mit Platinendecoder kaufen. Von der Mechanik her waren die ersten Minitrix 220 auch nicht überzeugend. Hoffentlich hat Minitrix hier inzwischen nachgebessert.

Grüße
Markus
Hallo Mathias,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Auch wenn die Decoder im Falle Minitrix von D&H stammen dürften


Vielleicht ist es Dir entgangen, aber es ist bei allen Neuauflagen nicht mehr der Fall.

Grüße, Peter W
Hallo,

Die 143/243.0 mit schräger Stirn hat es noch nie gegeben, gleichwohl man das überhaupt nur mit der Lupe sieht.
Wer besonderen Wert auf diesen Unterschied legt, interessiert sich für diese Lok. Das tue ich allen Ernstes !

Für Wendezugbahner ist sie vermutlich überhaupt nur aufgerüstet interessant.!

Nun ist das aber bei Mtx so, als ob man immmmmer zu jeder Flasche Bier auch noch einen persönlich gewidmeten Humpen dazu bekommt und schon bei Kauf eines kompletten Kastens auf 20 Bierhumpen sitzen bleibt, die man dann nicht mehr los wird.

Insofern muss ich auf diese Kiste verzichten, weil ich keine 20 Humpen brauche.

Gruß Sven
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Außerdem akzeptiere ich keine Zwangsdecoder und keinen Zwangssound!

So geht es mir auch.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Vielleicht ist es Dir entgangen, aber es ist bei allen Neuauflagen nicht mehr der Fall.

Was die Sache noch schlimmer macht...

Mein seit langer Zeit und für lange Zeit letztes Minitrix Triebfahrzeug war eine Sx-taugliche (also mit D&H-Decoder), hellblaue Taucherbrille mit Zwangssound im Abverkauf zum Preis einer nicht Sound-Lok...

Die "248" würde schon ins Beuteschema passen, aber unter den Umständen...

Gruß
Eglod

Moin,

Sehe ich das Richtig, dass es gar keine analogen Triefahrzeuge in den Neuheiten gibt?
Ich fahre zwar digital, bin aber echt nicht bereit, diese seltsamen Decoder zwangsweise mit zukaufen.
Was soll das Protokoll mfx dadrin?

Da verzichte ich lieber.
Steuerwagen habe ich mir gerade erst einen gebrauchten auf digital + LED umgebaut

Rollendes Material kaufe ich schon mal von Trix .. aber wenn dann im Abverkauf.
Ganz ehrlich: Das ist es mir vom Preis/Leistungsverhältnis sonst nicht wert.


Viele Grüße, Franzi
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

bei der neuen Minitrix V 200  / BR 220 handelt es sich um die Vorserien V 200

Danke, aber ist mir bekannt. Sieht trotzdem doof aus, wenn man versucht, die Griffstangen vom H0-Modell und die Frontfenster vom Z-Modell in eine N-Lok einzubauen.

Gruß
Andi
Offtopic, worin besteht denn der Unterschied sm Kopf der 143?
Man muß aber ja loben, daß Mtx bei den Silberlingen wie auch beim D-Zug >>> KEINE <<< Zwangsinnenbeleuchtungen eingebaut hat! Und daß man den Speise- oder Gepäckwagen einzeln hinzu nehmen kann wer will, statt in vorgegebenen Set-Baukästen. Gut Ding muß wirklich mal positiv erwähnt werden.

anerkennend
Olaf

@ Franzi (#15): Märklin produziert doch seit einigen Jahren nur noch Fahrzeuge mit Zwangsdecoder und Zwangssound, unabhängig vom Markennamen und der Baugröße. Zwischenzeitlich mag es ein, zwei Ausnahmen bei Minitrix gegeben haben, aber grundsätzlich wird die Linie so durchgezogen. Genauso, wie Wagen praktisch nur noch im Set erhältlich sind, gern auch mit (digitaler) Zwangsinnenbeleuchtung, wie zuletzt die vierachsigen Umbauwagen.

Volker
Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 11 | Name:

Minitrix produziert nochmal den Karlsruher Kopf bevor ihn Piko 2023 als Neukonstruktion bringt


Kleine Nuance:
Minitrix verkündet als Neuheit nochmal den Karlsruher Kopf bevor ihn Piko 2023 als Neukonstruktion bringt.

Mike
Ob die Kante der ersten Serie wirklich kommt bei der 243dann wäre ja auch eine richtige 001 machbar ??

LG Stephan
Hallo

Ist doch toll, dass es etwas gibt. Bereichert die Wahlmöglichkeit. Die Produkte finden sicher ihre Abnehmer.

Gruss
Robert
Moin,

#gelöscht, Admin

Mal ne andere Geschichte zu den Silberlingen und der Mannheimer 143 007 dazu, sehe ich recht das man das zwar passend zur Epoche der Silberlinge gemacht hat, aber genau eine Lok genommen hat die genau nicht mit dem Karlsruher kommunizieren kann weil sie nur 34 Pole oder ZWS hat und so den Steuerwagen max. vorbildgerecht vorgespannt ziehen kann?🤔 Hätte man ja auch gleich die Magdeburger 143 161 machen können in der Farbe, da würden wenigstens die DB AG Gbs gut zu passen die man jetzt in dieses merkwürdige Startset mit der DB BR150 gesteckt hatte und dies kaum beworben hatte.  Oder eine orientrote Mannheimer 143er und dann ein Set mit BDm oder ihren neueren DDm (ex. Postwagen) und Silberlingen dazu, wie es schön im Schwarzwald lief.

Aber ich sag ja schon nix ... 😇


Gruß, Matthias
Zitat - Antwort-Nr.: 16 | Name: DerEine

bei der neuen Minitrix V 200  / BR 220 handelt es sich um die Vorserien V 200


Danke, aber ist mir bekannt. Sieht trotzdem doof aus, wenn man versucht, die Griffstangen vom H0-Modell und die Frontfenster vom Z-Modell in eine N-Lok einzubauen.



Hallo,

dachte wäre nicht nötig zu sagen daß wir beim abgebildeten Modell natürlich noch über ein Handmuster sprechen.
Das kann zwar schon viel gemeinsam haben mit dem kommenden Serienmodell - muss aber nicht.
Ist also Spekulation dass die Griffstangen so und so aussehen werden usw - ich warte ab bis wir Fotos vom Serienmodell haben.

Meine bisherige Minitrix V 200 Epoche 3 mit großem Bundesbahn-Schriftzug, die ich sehr günstig von einem Moba-Freund bekommen habe reicht mir momentan eigentlich - Minitrix müßte bei der Vorserien V 200 schon ein unwiderstehlich gut umgesetztes Modell bringen ( wie z.B die SNCF BB 9200 ) , damit ich als Epoche 3a doch noch schwach werde, und der Sound müßte da natürlich ziemlich gut sein, bei einem Vorbild das schon ein gewaltig und laut tuckerndes Dieselmonster war ( so hab ich das zumindestens als Kind in Erinnerung wenn BR 220 bzw 221 in Stuttgart am Bahnsteig standen ) .

Schöne Grüße

Dirk

#17
Es ist nicht abseits des Themas.:

Die DR243 hatten zunächst über den Fenstern eine technologisch einfach zu bauende schräge Kante.,quasi ein gerades angeftetes Blech als Übergang von Front zu Dach.

Im Laufe der Serienerfahrung einerseits und wegen ungünstiger Strömungseigenschaften, was später im Labor auch erkannt wurde, hat man den Übergang von Front zu Dach flacher und zugleich runder gestaltet.

Ab sofort versiffte die Fahrtrichtungs abgewandte Seite schneller als der arrodynamische Effekt eine Energieeinsparung und Selbstreinigung der Front erbrachte.

Trotzdem sah die Lok dann irgendwie gefälliger aus.

Alle drei bisherigen N-Hersteller wählten die runde Dachkante.und waren damit nicht berechtigt die "Weiße Lady" zu bauen..

Diese hatte als erste Lok der Serie natürlich die "klare Kante".

Mtx hatte sie zwar auch schon, und zwar auf dem DB 110er Fahrwerk aber das war vergleichbar einer 01 mit Radsätzen der 23er. und Beschriftung "Nullzwei" ......also Mist .

Immerhin hatte man aber an das Oberlicht gedacht....

Im Osten blieb es die Lady und im Westen wars der Trabi, weil die Drehstromlüfter so furchtbar heulten. (mech. Umrichter sitzt zwischen den Drehgestellen)

Sowas kannte der gemeine  "Knallfrosch" natürlich  nicht 😀

Gruß Sven


Hallo
auf der Trix Homepage wird auch noch eine BR 294 mit Telex-Kupplungen aufgeführt, aber im Herbst-Neuheitenblatt sehe ich die nirgendwo oder bin ich Blind ?

https://www.trix.de/de/produkte/details/article...b8ed5868b34dfd70f5cc

gruß Detlev

Moin in die Runde,

es ist doch eigentlich ganz einfach: eine Neukonstruktion im Jahre 2022 für über 300 Öcken und dann aufgedruckte, schäbbig aussehende Zierleisten! Noch lächerlicher, nachdem sie sich sogar entblößen, im eigenen Prospekt die Lok als 220 noch immer mit den angesetzten Zierleisten zu zeigen! Halten die ihre anvisierten Kunden eigentlich wirklich für so schmerzbefreit? Einfach nur ein Fall für die Tonne, egal, was sonst noch in dem Zombie steckt!...

meint grüßend
Roland
Moin,

Minitrix hat sich ein bisschen ungeschickt angestellt und auf der Website noch eine Neuheit veröffentlicht. Es wird geben Minitrix 16298 Diesellokomotive Baureihe 294 (remotorisiert) für nur 389€

Gruß Moritz
Hallo zusammen,

alles nur mit den besch..... Zwangsdecodern und Krawall
Die Preise sind mehr als abgehoben.

Sorry Mätrix.
Mit mir werdet ihr kein Geschäft mehr machen.

Gruß
Markus
Moin,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

auf der Trix Homepage wird auch noch eine BR 294 mit Telex-Kupplungen aufgeführt, aber im Herbst-Neuheitenblatt sehe ich die nirgendwo oder bin ich Blind ?

https://www.trix.de/de/produkte/details/article...b8ed5868b34dfd70f5cc



Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Minitrix hat sich ein bisschen ungeschickt angestellt und auf der Website noch eine Neuheit veröffentlicht. Es wird geben Minitrix 16298 Diesellokomotive Baureihe 294 (remotorisiert) für nur 389€



Ist aber wieder von der Seite verschwunden. Eventuell eine Neuheit 2023 die hier irrtümlicherweise zu früh eingestellt wurde. Wobei damit das "wird geben" weiterhin stimmen würden.

Viele Grüße

Dirk
Hallo,
Die Minitrix 16298 ist wieder von der Seite verschwunden... Wahrscheinlich ist das eine Neuheit für nächstes Jahr mit dem Preis für 2023....?

Die 16297 (von 2020/2021) hat eine UVP von 299 € bei Härtle, die 16298 wird dann 389 € kosten...!?!
Schöner Aufschlag fürs nächste Jahr,  also schnell jetzt noch kaufen *Ironie aus*

Viele Grüße
Manuel
Hallo
@31
die 16297 war aber auch ohne Telex-Kupplung, kann man also nicht wirklich vergleichen

gruß Detlev
Hallo in die Runde,

... wer einst George Orwells "1984" gelesen hat, kennt die unbarmherzige Sprachpolizei schon - und schließlich schreiben wir inzwischen bereits sage&schreibe 2022!

Zur gemeinen Aufklärung:

Gemeint sind die Menschen, die in Indien wohnen.

Mithin die (Achtung 2022!) Indiendenden.

So das hätten wir geklärt; Ist doch immer gut, dass hier auch ein wenig gesundes Bildungsbürgertum vertreten ist. 🥸

In diesem Sinne beste 💭 💭 💭,
Norrskenet

P.S.: Vor allfälliger Übernahme in Wikipedia befragen Sie bitte besser noch Ihren Arzt oder Heilpraktiker.
Leute, gerade hatte ich mir Barbaras Präsentation ihrer TEE Garnituren angesehen und war wieder begeistert. So sollte das Forum sein.

Hier wieder die Ernüchterung, ein entgleister Thread. Anfangs noch sachlich. Da werden verschiedene Modelle angesprochen. Die 143/243 oder die Silberlinge. Dann kommen die Indianer ins Spiel und es wird eine 143 mit Silberlingen gekuppelt und mit dem Karlsruher Kopf fernbedient. Diese Kombination hatte niemand angesprochen, sofern ich nichts überlesen habe. Die 143er kamen auch erst ab 1989 in das Land der Silberlinge, als diese schon begannen ihr Außenbild zu wandeln hat. Hauptsache, mal wieder etwas Schlaues geschrieben.

Dann kommt auch noch George Orwells 1984 ins Spiel. Ging es da nicht um die totale Überwachung? Ist schon lange her. Wer hat gefragt, was Indianer sind? Der Satz an sich war kryptisch und auch ich konnte damit nichts anfangen. Hauptsache, wieder mal jemandem ans Bein getreten. Das war meiner Meinung nach der Sinn des Beitrags #33. Und was hat 1984 mit Indianern, Silberlingen, 143ern usw. zu tun? Geht es nicht eigentlich um die Herbstneuheiten von Minitrix?

Der verwirrte
Jürgen

Hallo Jürgen,

eigentlich ja. Aber dann lieber doch Minitrix -bashing. Zu teuer, Sound schlecht, Umsetzung katastrophal. Ich vernehme hier meist nur Ablehnung zu Minitrix.
Ja, es ist ernüchternd wenn Themen so gekapert werden.
Und was soll ich sagen, mir gefallen die Modelle trotzdem!


Viele Grüße
Andrei
Hallo,

mein Tipp zum Indianer: Waggon mit Kriegsbemalung also Silberlingssteuerwagen mit orangenem Latz? Auf irgendeinen anderen Ausdruck dafür bin ich damals auch reingefallen als nichtwissender :)

VG,

Gabor
Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

es wird eine 143 mit Silberlingen gekuppelt und mit dem Karlsruher Kopf fernbedient. Diese Kombination hatte niemand angesprochen, sofern ich nichts überlesen habe


Minitrix-Prospekt, Seite 3.

Grüße,
Rico
Moin Rico,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Minitrix-Prospekt, Seite 3.



Ok, hatte ich noch nicht gesehen. Danke für den Hinweis. Der Verweis wäre aber an der Stelle der Erwähnung wichtig gewesen. Dann kann man den Beitragsschreibern auch folgen. Und was hat es mit Indianern zu tun? Was soll das also?

Zumindest die Darstellung im Prospekt ist ja nicht falsch. Sie zeigt eine ziehende 143, wenn korrekt aufgebügelt wurde. Aber alleine die Zusammenstellung ist abenteuerlich. Die 143er waren erst nach der Zusammenlegung der beiden Bahnverwaltungen im Jahr 1994 verstärkt im Westen anzutreffen. Der Stand der Silberlinge ist eher Mitte der 80er. Da wäre eine 141 passender. Aber was soll es, wem es gefällt. Von vielen Modellbahnern wird das oft nicht so eng gesehen.

Ich habe mir vorgenommen, solchen Beiträgen nur noch bis zu dem Punkt zu verfolgen, wenn sie abgleiten. Mir ist langsam die Zeit zu schade.

Ansonsten findet Andreis Bietrag #36 volle Zustimmung.

Gruß
Jürgen
Hallo,

die 243 der DR tauchte im Westen als Leihlok schon kurz nach der Wende auf. Es waren dann nach Personalschulungen recht schnell eine dreistellige Zahl von 143 mit Personen- und Güterzügen unterwegs. Auch Silberlinge hingen oft hinter den Loks. Die wendezugfähigkeit der Karlsruher Köpfe konnte aber mit der 143 nicht genutzt werden da die DB und die DR unterschiedliche Steuerleitungen hatten. Erst mit der ZWS wurde das genormt. Aber die Silberlinge und die 143 der Minitrix Herbstneuheiten hatten keine ZWS. Ist auch nicht weiter schlimm denn ein Unsetzen der Lok beim Wechsel der Fahrtrichtung trotz Steuerwagen war jahrelang bei der Bundesbahn ein alltäglich zu sehende Aktion. Viele Loks der Baureihen 211, 212 und 216 hatten keine Steuerleitung, es gab unterschiedliche Systeme bei den Steuertischen der Silberlinge (eine Version für Diesel- und eine Version für Elektroloks) und manche Lokführer wollten nur auf der Lok anstelle im Steuerwagen fahren.

Der Modellbahner kann die 143 also gut vor aber besser nicht hinter den Silberlingen einsetzen 😉

Grüße
Markus
Hallo Jürgen,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Der Stand der Silberlinge ist eher Mitte der 80er.



Nein, mit dem DB AG Logo ist nur ein Einsatz ab 1994 möglich. Echte Silberlinge gab es vereinzelt auch über das Jahr 2000 hinaus. Ob man allerdings noch nach 1994 einen reinrassigen 3-4 Wagen Silberling-Zug gefunden hat, ist dann schon eine interessantere Frage. Aber unabhängig von der Kombinierbarkeit einzeln eigentlich schöne Neuheiten ( wenn der Preis nicht wäre).

Viele Grüße

Dirk

Edit: Rechtschreibung

Hallo Dirk,

da hast du völlig Recht, dass "silberne Silberlinge" noch bis nach 2000 verkehrten.

Beispiel aus dem Fahrplanjahr 2001/2002:
RE 21056 111 mit 3x Bnb, 1x ABnb und Bnf (Steuerwagen Karlsruher Kopf).
Die Lok war verkehrsrot, die Wagen waren in allen 3 Lackierungsvarianten: silber, mint und v`rot.

Insofern sind die Neuerscheinungen Silberling in silber mit DBAG-Signet ein wichtiger Baustein, um authentische Nahverkehrszüge um das Jahr 2000 bilden zu können.

Viele Grüße
Roderick

Die o/b Front erhielten die Steuerwagen in den 80ern und Ende der 80er begann bereits das Umbauprogramm. Dann dominierten eher die Mintlinge in Kombination mit orientroten Tfz. Die DB war bemüht, ein einheitliches Erscheinungsbild abzugeben, was natürlich nicht immer gelang. Die Farbvielfalt war nahezu unerschöpflich. Sicherlich gab es noch bis in die 200oer Silberlinge, aber eher in Mischgarnituren, so wie ihr es ja auch beschreibt. Die Minitrix-Garnitur erscheint mir daher etwas abenteuerlich. In dieser Zusammensetzung habe ich das zumindest nie gesehen.

Aber ihr habt natürlich recht, die Silberlinge für sich sind eine Wucht. Minitrix hat eben die Neuheiten so miteinander verknüpft, damit sich alles besser verkauft. Mich würden die Laufeigenschaften der Silberlinge interessieren. Mit Beleuchtung sind das vermutlich wieder Bremswagen.

Gruß
Jürgen
Moin Jürgen, habe hier ein Video mit einer tollen Zugkombination, falls es Zweifel an der Zugzusammenstellung gibt.

Ab 5:50 BR 143 im alten DR rot mit N-Wagen unterschiedlicher Couleur

https://youtu.be/PbR_xidVg4I

Gruß Jürgen 😁😁😁
Guten Morgen zusammen,

mit dem Vectron gibt es im Herbst 2022 eine echte Neukonstruktion in N. In HO gibt es im Herbst (sofern ich nichts übersehen habe) keine Neukonstruktion, sondern nur Varianten.
Somit beschert uns Minitrix in diesem Jahr mit der 143 und dem Vectron zwei neukonstruierte Loks. Falls die V 200 tatsächlich neu konstruiert wird und nicht nur ein neues Hütchen bekommt sogar drei.
Das bewerte ich positiv.
Dass sich der Preis für eine Drehgestellok mit Sound über 300,- E einpendelt ist schon happig.  - Zumal FLM und Piko da inzwischen mithalten. Angesichts der wirtschaftlichen Entwicklung fürchte ich allerdings, dass wir in ein paar Jahren auf die seelige Zeit zurückblicken als Loks nur 300,- E gekostet haben (sofern es dann überhaupt noch welche gibt).
In diesem Sinne investiere ich mein Energiegeld in die Vorserien 220, - bei allen zu erwarteneden Nicklichkeiten beim Sound und den dicken Griffen. Das Ding spricht mich irgendwie an, was soll ich machen…

Beste Grüsse
Jürgen

Hallo,

ich hoffe dass Märklin in der Lage ist, einen Decoder mit brauchbaren Fahreigenschaften und sinnvollem Sound zu liefern.
.
So eine Mehrfach Entwicklung - nur damit man mfx und einen Metallklotz verkaufen kann - braucht eigentlich niemand.

Grüße, Peter W
@46: Hallo Peter,

Mehrfach-Entwicklungen insbesondere von Standard-Loks (und dazu zähle ich die neuen Hybride) hat es schon immer gegeben.

Traurig hingegen ist, dass Firma M* mit jenem Prinzip gebrochen hat, das der kleinen N-Spur ganz wesentlich zu ihrer heutigen Größe verholfen hat:

Nämlich der FLEXIBILITÄT.

Abgeguckt vom HO-Mittelleiter-System verliert und gefällt man sich in proprietärem Firlefanz, sodass der potenzielle Käufer ausgeliefert ist (bzw. wäre!), wie einem Wegwerf-Wischkästla von APFEL (oder wie dieses US-Kombinat nochmal hieß).

Beste Grüße, Norrskenet
Also ich teile die Begeisterung weniger. Eigentlich hätte ich Interesse am Karlsruher Kopf. Da aber der mintgrüne Steuerwagen von Minitrix eine Katastrophe ist kann ich nur vom Kauf abraten. Schlechte Bedruckung und Bremsklotz trifft es ganz gut. Er bremst sogar so sehr, dass teilweise einzelne Achsen blockieren und über die Schienen geschliffen werden. Zusätzlich ist die Zielzuganzeige nicht einzeln schaltbar. Im Zugbetrieb bleibt sie also aus. Da warte ich lieber auf Piko, auch nicht günstig aber sie werden einzeln verkauft. Rollen besser und die Zugzielanzeige lässt sich einzeln schalten.

Viele Grüße
Samuel
Hallo Samuel,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Da warte ich lieber auf Piko, auch nicht günstig aber sie werden einzeln verkauft. Rollen besser und die Zugzielanzeige lässt sich einzeln schalten.



Habe ich da eine interessante Info verpasst?
Magst Du bitte Deine Erkenntnisse über angekündigte Steuerwagen etwas näher ausführen - da bin ich (wohl nicht alleine) doch sehr gespannt und interessiert...

Viele Grüße
Barbara
Moin Samuel,

das ist ein häufiges Problem mit MTX Steuerwagen. Durch die Art der Stromaufnahme sind das teilweise wahre Bremswagen. Bei meinem Hasenkasten musste ich die Kontakte etwas wegbiegen, damit er überhaupt rollt.

Beim meinem digitalen rotling Steuerwagen ist das aber anders. Der fährt gut. Daher denke ich, das wird jetzt auch nicht anders sein.

Gruß
Jürgen
Hallo Jürgen

Zitat - Antwort-Nr.: 50 | Name: Jürgen

Bei meinem Hasenkasten musste ich die Kontakte etwas wegbiegen, damit er überhaupt rollt.

Was meinst du mit "Hasenkasten". Bislang gab es diesen nur von RÖWA. Fleischmann hatte ihn mal angekündigt, dann aber nicht realisiert.

Dietrich
Der sich auch auf die Vorserien-220 freut und auf einen passenden Sound hofft.
Moin,

#47 war es je anders die letzten bald 14 Jahre, seit Trix/Minitrix kopflos ohne große Lobby im eigenen Unternehmensverbund umhergeistert und seit 12 Jahren, wo der finale Fehlgriff PM Minitrix getätigt wurde? Die geänderten Verhältnisse in Folge der Insolzvenz und neuem Eigentümer haben es nur noch verschärft.

Trift ja neben Trix/Minitrix LGB genauso, in Göppingen schläft man auch da und die in Sonneberg kommen aus dem feixen nimmer raus, wenn Sie sehen was sie Jahr für Jahr an Marktanteilen und damit auch Umsatz dazugewinnen und das in dem Segment mit Produkten Made in Germany und nicht aus Ungarn für noch teures Geld.

Wie das für Minitrix weitergeht bleibt spannend, ich mag es auch nichtmal ausschließen wollen, das man auch für die Vectron wie beim Taurus schon wieder auf das 152er Fahrwerk zurückgreift und auch die 220 wird interessant. Auf die 143er hat nun keiner gewartet, da hatte Minitrix in der Vergangenheit schon die schlechteste Umsetzung der 3 am Markt befindlichen Konstruktionen. Die Vertriebspolitik in Göppingen bleibt sehr eigen und setzt auf einen sehr erlesenen Kundenkreis. Die Frage ist nur, wie lange ist dieser noch bereit diesen Sonderweg weiter zu gehen und die in Göppingen erdachten überzogenen Sperenzien zu finanzieren? Gerade aus der Geschichte von Trix hätte man schon viel lernen können.

Es bleibt spannend, aber bis dato im Westen nix neues.😁


Gruß, Matthias
Hallo Matthias

Zitat - Antwort-Nr.: 52 | Name: Matthias

seit 12 Jahren, wo der finale Fehlgriff PM Minitrix getätigt wurde?

jetzt wirst du aber sehr persönlich. Kannst du das begründen oder gibt es hier eine persönliche Animosität?
ICH erlebe das Produktmanagement bei einigen anderen Herstellern durchaus chaotischer und unprofessioneller.

:-? Dietrich
Moin Dietrich,

dies werd ich hier detailliert nicht tun. Zudem es würde eh nur meine persönliche Meinung aus erlebtem widerspiegeln. Dann würde es eh obendrein zu einem direkten Angriff der Person sofort gewertet. Da ist dann wieder ganz schnell das Schloss vor, bzw. der Beitrag verschwunden. Nö das können wir uns so sparen.
So kritisiere ich ja lediglich nur die Entscheidung der damaligen Geschäftsführung über die Besetzung der Stelle, mit einer Fachkraft die anderswo vielleicht geschickter eingesetzt wäre, vielleicht z.B. jene Position die sie vorher bekleidet hat. Selbstverständlich die heutigen Unternehmer in der Situation die Situation beizubehalten. Aber das ist halt eine Kritik an der Geschäftsführung und den Eigentümer und keiner an der Person der einzelnen Arbeitskraft.

Wie reine Endkunden das Produktmanagement erleben, sagt noch nichts über deren Arbeit aus. Ob jetzt einer nur professionell wirkt und ein anderer eben nicht, sagt nichts über die wahre Fähigkeiten und tatsächliche Leistung als Arbeitskraft aus. Mancher weiss sich gut verkaufen, manch anderer darin noch zusätzlich die Arbeit bequem weiterzudrücken, manch anderer schreibt wie früher in der Schule fleißig ab und man anderer neigt halt zum Aussprechen unbequemer Wahrheiten und so muss halt ein jeder selber entscheiden, wer mit wem glücklicher wird und langfristig auch vorankommt.


Gruß, Matthias

Edit: Rechtschreibung

Hallo in die Runde,

... lasst uns besser zurück aufs' N-Gleis krabbeln; ich wollte mit meiner banalen Anmerkung in #47 keinen Böschungsbrand auslösen.

Wir können die Situation, wie sie sich leider nunmal darstellt, im Rahmen der Meinungsfreiheit reflektieren, müssen sie jedoch nicht immer wieder endlos in alle möglichen und unmöglichen Details vertiefen.

Auch wenn der Wurm bei Manchem tief sitzt.

Vorschlag zur Güte.

Beste Grüße, Norrskenet
Hallo,

der PM Minitrix ist selbst begeisterter N Bahner und Rautenhaus Kunde wenn ich nicht irre und er hat SX so lange wie möglich im Unternehmen hoch gehalten.

Grüße, Peter W
Moin,

#55 passt doch, da brennt nix. Du hast eine konstruktive Kritik vorgebracht und es gibt Meinungen woran es liegen könnte. Kann man ja sachlich ansprechen und gut. Ohne persönliche Angriffe wird es ja von der Meinungsfreiheit gedeckt und keiner kommt bei zu Schaden.

Wir gehen ja wahrschein auch mehrheitlich trotzdem einer Meinung das Minitrix in der Branche anders darstehen könnte und andere Modelle abliefern könnte und trotzdem gut darstünde.


Gruß, Matthias
Hallo Barbara,

also hier (#11) wurde zumindestens  gemunkelt das Piko 2023 passend zu den Wagen nächstes Jahr einen Karlsruher Kopf präsentiert. Klingt für mich auch plausibel ;)

Grüße
Samuel
Hallo,

würde Sinn machen, da der Wittenberger nur in verkehrsrot und mintgrün, sowie als TRI umsetzbar ist, dann war's das. Der Karlsruher Kopf ist in allen Farben umsetzbar - bei Konstruktion entsprechender Werkzeuge mit Schiebeform lassen sich auch die modernisierten Varianten mit verschlossenem Gepäckraum umsetzen.

In H0 ist das bei PIKO ja bereits alles durchkonstruiert, selbst der Hasenkasten fehlt da nicht.

Was die Steuerwagen bei Minitrix betrifft, scheint der PM durchgesetzt zu haben dass neue Achs- und Radschleifer aus Ätzblech gefertigt werden mit 3-Finger Kontakten. Das bremst nicht so stark und bietet besseren elektrischen Kontakt.

Grüße, Peter W

Hallo Samuel,

aha - Danke für die Antwort. Dann gilt es einfach mal abzuwarten, was da von Piko tatsächlich kommt.
Für mich ist die Sache zumindest sehr spannend, da ich schon sehr deutlich auf Piko-Silberlinge umgestellt habe.
Vom Verkauf zurückgehalten habe ich aber noch weitere Minitrix-Silberlinge neueren Datums und noch dazu beide "Karlsruher Köpfe", bis dass verlässliche Klarheit über mögliche Piko-Steuerwagen besteht.

Grundsätzlich gefallen mir die Minitrix-Silberlinge dennoch wirklich sehr gut und auch mit rotem DB-Keks stellt Minitrix nun ein nahezu komplettes Programm dieser umfangreichen Wagenfamilie zur Verfügung. Man denke hier auch an die Varianten der Citybahn, Mintlinge, Rotlinge, schwarzer Rahmen, blauer Rahmen, oder auch CFL-Wagen. Genau dieses lückenlose Programm hat mich fast davon abgehalten, auf Piko-Silberlinge umzustellen.

Bis dahin...
Barbara

Guten Abend

3 Wagen im Set für 249€.

Also ich bin raus...
Irgendwo muss Schluss sein.

Grüße Fabian
Moin zusammen,

ich kann mich Barbara nur anschließen. Ich finde die MTX Varianten auch sehr schön. Einen Wittenberger Steuerwagen habe ich von Brawa. Daher konnte ich noch keinen Grund für mich erkennen, auf Piko umzusteigen.

Gruß
Jürgen
Hallo Zusammen,

die Neuheitenvorstellungen terminlich vor die Verbrauchermessen zu setzen, empfinde ich als gute Idee.
Auf diesem Wege kann dem Trend von Piko gefolgt werden und Nürnberg entfallen.
Ich denke, dass man damit natürlich auch deutlich flexibler in der Produkt- und Vertriebspolitik werden könnte.

Ob das gerade bewusst so gemacht wird oder Zufall ist, überlasse ich den möglicherweise mitlesenden Mtx'lern....

Allerdings würde ich konsequenterweise nun die gegenwärtig veröffentlichten Auslieferungslisten kurzerhand stornieren/canceln und jeweils neu mit Leipzig und Dortmund koppeln. Begründen lässt sich das jetzt und dann nie wieder!
Anders gesagt, wenn der Container da ist, werden die Produkte 6 Wochen vor Messebeginn ins Netz gestellt und rechtzeitig der Druckauftrag für die Handzettel ausgelöst. Zur Messe kann besichtigt werden, was man im Netz gesehen hat und als Dankeschön das Neuheitenblatt mitnehmen.

Vierzehn Tage später liegt das dann beim Händler zum Verkauf, der zwar zwischen August und Oktober, bzw. März und Mai seinen Bestellstress hat, aber speziell im Sommer auch weniger verkauft, dafür aber jeweils auch nur die Hälfte bestellen muss.

Damit kann es passieren, dass Leipzig oder Dortmund auch mit weniger oder mehr Neuheiten beglückt werden, weil die Lieferung noch im Hafen liegt.

Logischerweise würde man aber die Schwerpunkte der Neuheiten auch dem Publikum zuordnen müssen oder können! Was gibt es in Leipzig über den Hasenkasten zu diskutieren und was juckt es den Dortmunder, wenn die 58er nun einen DR-Kohlestaubtender hat.....

Insofern bin ich gespannt, ob die gegenwärtig noch gar nicht richtig angelaufene Krise, auch richtig gute Ideen zur Sicherung der Marken generiert oder dem Zeitgeist folgend, im Dunkeln auf den Eisberg gefahren wird.

Gruß Sven
Hallo Jürgen

Zitat - Antwort-Nr.: 62 | Name: Jürgen

Einen Wittenberger Steuerwagen habe ich von Brawa. Daher konnte ich noch keinen Grund für mich erkennen, auf Piko umzusteigen.

Der Brawa (und Arnold) ist auf Basis Halberstädter.
Die Piko/Trix-Wittenberger sind auf Basis (unterschiedlicher!) Silberlinge.

Dietrich
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Hallo Barbara,

also hier (#11) wurde zumindestens  gemunkelt das Piko 2023 passend zu den Wagen nächstes Jahr einen Karlsruher Kopf präsentiert. Klingt für mich auch plausibel ;)

Grüße
Samuel



Da wird ja mit der Zeit auch noch mehr an Varianten kommen. Auf eine vernünftige City-Bahn mit einer 218 dürfen wir uns bestimmt auch freuen...
A.T. (nicht E.T. oder AT-AT)
Hallo zusammen,

völlig unabhängig von den aufgerufenen Preisen: Die Minitrix-Silberlinge sind wirklich sehr schön umgesetzt - und das Silberling-Programm nebst Modellpflege ist nahezu vollständig.
Sogar Wagen mit seitlicher Werbung - und natürlich sämtliche Farbvarianten und Epochen.
Soweit muss Piko ersteinmal kommen, deshalb geht dieser Punkt geht ganz eindeutig an Minitrix.

Mein Schritt zur Umstellung auf Piko habe ich mir aus genau diesem Grunde sehr lange und gründlich überlegt.

Letztlich bin ich aber doch im Umstellungsprozess angekommen, denn bekanntlich ist das "Bessere des Guten Feind".
Die Piko-Wagen sind eben noch mal um eine Klasse feiner und sitzen auch maßstäblich tief. Besonders der letzte Punkt ist mir absolut wichtig, da ich meinen gesamten Reisezugwagenpark auf maßstäbliche Höhe umstelle.
So ist es auch mit allen D-Zugwagen:
Minitrix ist toll, aber ich tausche dennoch gegen feinere Modelle mit maßstäblicher Höhe durch.
Arnold, ACME, L.S., Fleischmann (neu) resp. Roco harmonieren untereinander - und Piko hat den perfekten Silberling.

Dennoch werden bestimmte Minitrix- Speise,- Pack,- und Postwagen bleiben und in der Höhe angepasst. Hier sind wir wieder bei der breiten Angebotspalette von Minitrix, z.B. die super-gelungenen Postwagen mr-a, oder Schürzenspeisewagen in allen Varianten. Ganz besonders freue ich mich 3 mal im Kreis über die angekündigten MDyg-Expressgutwagen.

Überaus gespannt bin ich auch auf die korrekte Umsetzung der Vorserien-220.
Auf dem Foto gehe ich von einem nicht perfekten Handmuster aus.
Nach Erscheinen im Fachhandel werde ich das Modell jedoch meinen kritischen und peniblen Blicken unterziehen. Meine Erwartungshaltung an eine Vorserien-220 ist da schon ziemlich hoch angelegt und ich bin doch wirklich gespannt...

Mein persönliches Fazit:
Jeder Hersteller hat hier- und da wunderbare Modelle und man muss selbst entscheiden, welche Ansprüche man an seine eigene Sammlung stellt. Fakt ist jedoch, dass Minitrix immer mit einer breiten Neuheitenpalette mit durchaus interessanten Vorbildern aufwartet. Alles ist auch im Wandel - waren gestern noch Minitrix UIC-X nebst Vorläufer bei mir persönlich Trumpf, so sind nun die neuen Fleischmann-Wagen das Maß der Dinge.
Für Minitrix spricht aber auch hier das breit angelegte D-Zugwagen-Programm mit weiteren Neuankündigungen. Hat man ersteinmal eine Minitrix-Wagensammlung, so macht es Sinn hier anzuknüpfen.

Bis dahin...
Barbara


Hallo Dietrich,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Was meinst du mit "Hasenkasten". Bislang gab es diesen nur von RÖWA. Fleischmann hatte ihn mal angekündigt, dann aber nicht realisiert.



Nein, ich habe ein Modell von Minitrix, Kann sein, dass der Ursprung bei Röwa lag. Stromaufnahme und Decoder wurden von MTX eingebaut. Verkauft wurde er 2018-2020.

https://www.trix.de/de/produkte/details/article...rpdb_pi1%5Blang%5D=2

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Der Brawa (und Arnold) ist auf Basis Halberstädter.
Die Piko/Trix-Wittenberger sind auf Basis (unterschiedlicher!) Silberlinge.



ja, und? Es geht um den Wittenberger Kopf. Den benötigte ich für meine 143. Auch diese Steuerwagen fuhren hier bei bei uns im Rhein-Main-Gebiet in Kombination mit n-Wagen.

Gruß
Jürgen
Hallo Jürgen

Danke für den Hinweis auf den Trix-Hasenkasten. Den hatte ich wirklich nicht auf dem Schirm.

Zu den Wittenbergern. Natürlich fuhren die in verschiedensten Kombinationen. Aber einige Leute (auch ich) wollen auch die "normalen" Varianten fahren.

Dietrich
Hallo Dietrich,

es gab damals nur den Wittenberger von Brawa. Jetzt zog Piko nach mit dem  Steuerwagen auf n-Wagenbasis. Der Brawa-Steuerwagen ist optisch schon gelungen, auch wenn es ein Halberstätter ist. Die Frage ist eben, ob man dann noch 120,- € für einen Piko-Steuerwagen ausgeben soll. Und wenn er von Minitrix kommen sollte, wird er vermutlich noch mehr kosten. Ich wollte einfach nur den Zug nachbilden, mit dem ich pendelte. Heute würde ich mich auch für Piko entscheiden.

Gruß
Jürgen
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


Logischerweise würde man aber die Schwerpunkte der Neuheiten auch dem Publikum zuordnen müssen oder können! Was gibt es in Leipzig über den Hasenkasten zu diskutieren und was juckt es den Dortmunder, wenn die 58er nun einen DR-Kohlestaubtender hat.....



Hallo,

ich würde vermuten, dass der durchschnittliche Modellbahner garnicht so regional beschränkt ist.

VG Nico
Zitat - Antwort-Nr.: 70 | Name: fragensteller

Hallo,

ich würde vermuten, dass der durchschnittliche Modellbahner garnicht so regional beschränkt ist.

VG Nico



Hallo,
Täusche Dich da mal nur nicht!
Ich würde eher behaupten das der durchschnittliche Modellbahner eher einen Halberstätter Wagen nicht von einen n-Wagen unterscheiden kann zumindest nicht in Produktfarben oder Verkehrsrot.

Gruß Alex
Das Forum hier ist nicht der Nabel der N-Welt, auch wenn viele das halt glauben. 99,99999999% (oder doch noch mehr?) der Käufer sind nun mal woanders.
A.T. (nicht E.T. oder AT-AT)
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


Täusche Dich da mal nur nicht!
Ich würde eher behaupten das der durchschnittliche Modellbahner eher einen Halberstätter Wagen nicht von einen n-Wagen unterscheiden kann zumindest nicht in Produktfarben oder Verkehrsrot.



Hallo Alex,

das denke ich auch (und schließe mich da selbst ein, weil ich wahrlich wenig Vorbildkenntnisse habe und es mich im Detail auch nicht wirklich interessiert). Eben drum könnte ich mir vorstellen, dass der durchschnittliche N Bahner auch kauft und fährt, was ihm gefällt und eben nicht nur, was in einem bestimmten Gebiet zu einer bestimmten Zeit fährt/fuhr.
"Durchschnittlich" deshalb, weil ein großer Teil der N Welt eben nicht hier im Forum passiert.
Im Forum wird ein Modell durchschnittlich nicht gekauft, wenn das kaum zu lesende Revisionsdatum nicht passt

VG Nico
.... na dann ist ja alles Wunderbar:

Es wird neu angekündigt, was lieferbar ist, einmal zur Herbstmesse und einmal zur Frühjahrsmesse für den deutschen Markt, sowie jeweils in den anderen Märkten, wo man glaubt präsent sein zu müssen.

Also einfach machen...."Team M".

Gruß Sven

Den Minitrix-Hasenkastensteuerwagen gab es von Anfang der Siebzigerjahre (als Trix die Formen der Röwa N-Modelle übernahm) bis mindestens in die Neunzigerjahre, später wurde er dann nochmal mit überarbeiteten Untergestellen mit KKK und neukonstruierten Drehgestellen aufgelegt. Die Röwa-Siberlinge und ihre Minitrix-Nachproduktionen hatten aber immer falsche Drehgestelle, nämlich MD-64 statt MD leicht.

Volker
Bei der V200 frage ich mich, ob da wirklich das Vorbild, oder nicht eher die alte Trix-Express-V200 Pate gestanden hat. https://3.bp.blogspot.com/-zPcmuxd84vk/WwcE5VS.../20180523_165227.jpg
Solche „Nasenbären“ waren die V200.0 jedenfalls nicht.

Volker
Moin Volker,

den Hasenkasten hatte Minitrix noch vor wenigen Jahren wieder aufgelegt. Davon habe ich einen. Könnte 2019 gewesen sein.

Gruß
Jürgen
Hallo Volker (#76),

wodurch kommst du auf diesen Vergleich?

LG Didi
Hallo Volker

Wenn ich die Trix-Bilder in #6 mit Originalfotos der V200-Vorserienloks vergleiche:

https://www.fraenkische-museumseisenbahn.de/v20.../2014/2014-07-08.JPG

https://www.fraenkische-museumseisenbahn.de/v20.../2014/2014-07-05.jpg

dann scheint MIR die Rundung recht gut getroffen zu sein.

Dietrich

So sieht ein Vorserien-V 200 tatsächlich aus, wenn sie ohne extremes Weitwinkelobjektiv aufgenommen wurde. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons...%2814.09.1985%29.jpg

Dagegen wirkt das Minitrixmodell für mich eben wie ein „Nasenbär“. Zugegeben, die alte Trix-Express-V200 ist noch extremer.

Volker
Hallo Volker

Zumindest das erste Bild in #79 ist kein "extremes Weitwinkel". Letztlich werden wir auf Telebilder des fertigen Modells warten müssen, um auch dazu einen passenden Vergleich zu finden.

Das was ICH sehe, sieht auf jeden Fall schon vielversprechend aus.

Dietrich


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;